SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Cruel_Hides

Schnittberichte.com im Interview mit Die drei Vogonen

Der erfolgreiche Podcast Die drei Vogonen lud uns vor einiger Zeit zum Gespräch über Schnittberichte.com, Zensur, den Stellenwert der Prüfstellen und vieles mehr ein, woraus ein angenehmes Gespräch mit 53 Minuten Hörzeit wurde. Wer Interesse am Inhalt hat, kann sich das Interview hier anhören.

Wir bedanken uns bei den drei Gesprächspartnern für das unterhaltsame Interview und freuen uns auf weitere Folgen des empfehlenswerten Programms.

PS: Leider unterliefen mir Flüchtigkeitsfehler bei einigen Antworten, ich ersuche diese zu verzeihen. ;)

Quelle: Die drei Vogonen

Aktuelle Meldungen

Kommentare

06.05.2016 00:12 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.040
Mister Schnittbericht zeigt endlich seine Stimme. :) Top.

Dir sind aber auch einige Schnitzer passiert.

Wie Deadpool ist ab 16 nicht ab 12.

06.05.2016 04:47 Uhr - radioactiveman
Wäre mir allerdings neu, dass der Besitz von 131er Filmen strafbar sein kann. Ungeachtet ob ein Rollkommando auftaucht.
*grins*

06.05.2016 08:07 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Ist auch nicht strafbar ;)

06.05.2016 09:27 Uhr - frd
1x
Ich habe das Interview noch nicht gehört aber der Besitz KANN schon strafbar sein, wenn jemandem Vertiebsabsichten unterstellt werden. Bei Ittenbach oder zuletzt bei der Punkband Normahl gab es schließlich auch Hausdurchsuchungen aus diesem Grund.

06.05.2016 09:48 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Wie drollig: Es spricht…=)
Mehr davon...

06.05.2016 17:02 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.202
Wow! Ich muss ein Supertalent sein, obwohl ich aus Deutschland komme, kann ich die österreichische Sprache problemlos verstehen! ;)

Das mit E.T. habe ich gar nicht gewusst. Blöder Spielberg. Bei so einem schönen Film darf man doch nichts mehr verändern.

Ich bin stolz, Maestro! ;)

06.05.2016 22:17 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.292
Äußerst interessant!
Ich habe mir das Interview zwar noch nicht ganz bis zum Schluss angehört, werde das aber am Wochenende nachholen.

06.05.2016 23:57 Uhr - Rated XXL
3x
Jetzt hab' ich doch tatsächlich gelesen: (sic)
"Schnittberichte.com im Interview mit drei die vögeln"
LOOOL

08.05.2016 06:24 Uhr - srgeo
Bei Indizierungen zählt EU-Recht über BRD Recht. Wenn etwas in Deutschland nach §131 StGB beschlagnahmt wurde ist nur der Handel oder die Absicht des Handels (auch Export in andere EU-Länder) verboten. Und zwar nur innerhalb Deutschlands. Der Einkauf über Österreich ist weiterhin möglich und legal. Das Gesetz entscheidet nach Eigengebrauch oder Vertriebsgebrauch. Generell gilt der Grundsatz: Wenn ich einen Film aus Österreich kaufe, könnte der Zoll ihn aufhalten. Allerdings wird dies für die Privatpost kaum angewandt. Fällt das gekaufte Medium auch gegen andere Gesetze, z.B. Kinderpornografie, ist auch der private Besitz und der Kauf verboten.
Kurz: §131 Filme sind nicht verboten zu besitzen. Wenn sie beschlagnahmt werden, ist es anders.

08.05.2016 06:28 Uhr - srgeo

§ 131
Gewaltdarstellung
.

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. eine Schrift (§ 11 Absatz 3), die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildert, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt,
a) verbreitet oder der Öffentlichkeit zugänglich macht,
b) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
2. einen in Nummer 1 bezeichneten Inhalt mittels Rundfunk oder Telemedien
a) einer Person unter achtzehn Jahren oder
b) der Öffentlichkeit zugänglich macht oder
3. eine Schrift (§ 11 Absatz 3) des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, bewirbt oder es unternimmt, diese Schrift ein- oder auszuführen, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 Buchstabe a oder b oder der Nummer 2 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen.

In den Fällen des Satzes 1 Nummer 1 und 2 ist der Versuch strafbar.

(2) Absatz 1 gilt nicht, wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.

(3) Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 Buchstabe b, Nummer 2 Buchstabe a ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt; dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Anbieten, Überlassen oder Zugänglichmachen seine Erziehungspflicht gröblich verletzt.


Ganz klar steht hier nichts von privatem Besitz.

08.05.2016 08:24 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.202
Guten Morgen.

"(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer...........eine Schrift (§ 11 Absatz 3) des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, bewirbt oder es unternimmt, diese Schrift ein- oder auszuführen, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 Buchstabe a oder b oder der Nummer 2 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen."

Vorrätig hält, schliesst doch den privaten Besitz nicht aus. Hast du ein und den selben Film mehrmals im Besitz, so wie die Meisten auf einer Börse, werden die Bullen logischerweise davon ausgehen, dass du die verticken willst. Die brauchen dich nicht dabei erwischen, das reicht, wenn die diese Filme in deinem Privathaushalt auffinden.

08.05.2016 09:47 Uhr - Deraku
na ja über dieses thema hab ich mir letztens auch gedanken gemacht weil ich hab ja noch meine film sammlung bei meinen eltern in österreich und die filme wollte ich ja zu mir nach deutschland holen

hab mir zuerst wegen dem zoll gedanken gemacht worauf ich ne email zum zoll geschickt hab mit der frage ob ich probleme bekommen könnte wenn ich meine filme nach deutschland hole

hab dann per email die antwort bekommen das keine zollkontrollen in den eu ländern durchgeführt werden

wegen meinen filmen hab ich auch mal beim jugendschutz angerufen was dann etwas verwirrend war als ich das erste mal anrief sagte einer der mitarbeiter das es generel illigal wäre indizierte und beschlagnahmte filme und spiele zu besitzen wenn man deutscher staatsbürger ist und man sich strafbar machen würde sollte man solche medien besitzen

hab dann nochmal angerufen und hatte dann nen anderen mitarbeiter am telephon ich erzählte dem mitarbeiter dann was der andere zu mir gesagt hat und der mitarbeiter den ich am telephon hatte schien ziemlich angepisst gewesen zu sein auf seinen kollegen

weil der mitarbeiter erklärte mir das sein kollege mir nen haufen dünnpfiff erzählt hätte und man sehr wohl indizierte und beschlagnahmte filme und spiele in deutschland besitzen darf

so lange es halt für den eigengebrauch ist und man sich an die regeln hält also die filme und spiele nicht weiter verkauft oder jugendlichen zugänglich macht.

08.05.2016 10:18 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.202
"..... oder jugendlichen zugänglich macht."

Das wird bestimmt ein wichtiger Punkt sein. So wird es generell weniger verfolgt, so einen Film zu besitzen, allerdings kann dies zu einem Problem werden, in dem von mir genannten Fall, oder wenn die Herren davon ausgehen, dass du den Film Jugendlichen und Kindern zugänglich machst. In einem Haushalt, in dem Cannibal Holocaust auf einem Podest steht, und die Racker umherwandern, ermöglichst du diesen, sich diesen Film anzusehen. Und wie hier schon zitiert, ist dies strafbar.

08.05.2016 12:48 Uhr - Deraku
ein großes problem ist auch das man wie in meinem fall von person A gesagt bekommt der besitz indizierter und beschlagnahmter medien sei generel illigal und man würde sich strafbar machen wenn man solche filme und spiele besitzt

worauf person B aber dann sagt das person A mich falsch imfomiert hat und der besitz solche medien egal ob indiziert oder beschlagnahmt erlaubt wäre so lange man sich an die entsprechenden regeln hält

nur bringt es mir als privat person nicht wirklich etwas sollte sich person B geirrt haben und ich würde mich dann doch strafbar machen sollte ich mir ein indiziertes oder beschlagnahmtes medium kaufen

die frage ist wie kann man sich als privat person da absichern sollte man sich bei einen anwahlt informieren ? braucht man eventuel eine schriftliche bestättigung ob man solche filme oder spiele besitzen darf ?

zum beispiel gibt es auch in deutschland diverse läden die auch in einem abgetrennten raum indizierte spiele anbieten und verkaufen was dann die frage aufwirft wenn der besitz indizierter filme und spiele verboten ist wieso kann man sich dann in solche läden diese spiele kaufen obwohl der besitz angeblich verboten ist

natürlich kann man sich durchs strafgesetzbuch durchlesen aber letzlich hab ich keine garantie das mal nicht die polizei vorbeischaut und mir auf die zarten finger klopft und mir dann sagt nee nee das spiel oder den film hätten sie sich nicht kaufen dürfen weil verboten und so.

08.05.2016 13:06 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.202
Es wird bestimmt von Fall zu Fall zu unterschiedlich sein, wie die Beamten da vorgehen. Mit dem Besitz von Gras/Hasch verhält es sich teilweise ähnlich.

Indiziert heißt aber NICHT beschlagnahmt!

Indiziert heißt nur, dass die Artikel nicht offiziell verkauft bzw. gesendet werden dürfen, aber selbst das verhält sich unterschiedlich. Und vor allem: Viele Läden dürfen indizierte Artikel verkaufen, nur unter der Ladentheke. Gehst du zum Beispiel zu dem Secondhand-Laden für Medien, ANDRÄ, fragst du einfach nach der Film/Musik/Games-Kiste, und indizierte Filme und co. werden dir in einer solchen präsentiert. Im Pott haben die manchmal noch nicht einmal diese Kisten, und die Filme werden öffentlich verkauft! Bei Beschlagnahmten sieht das anders aus, obwohl selbst diese mal in der Index-Kiste landen, was sie eigentlich nicht dürfen.

Und bei e-bay kriegst du fast alles, obwohl manche Sachen nicht nach dem deutschen Gesetz verkäuflich sind.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)