SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Slasher-Horror aus Finnland : Bodom (Offizieller Trailer)

Nachdem schon die Schweden und Norweger bewiesen haben, dass sie auch packenden Horror inszenieren können, liegt es nun an den Finnen, es ihnen mit dem Slasher-Streifen Bodom (alternativ auch Lake Bodom)  gleichzutun (wobei auch Filme wie Sauna oder Rare Exports jetzt nicht unter den Tisch fallen sollen).

Die Story des Films basiert auf den realen "Lake Bodom"-Morden im Sommer 1960 in Finnland (wie detailliert sei jetzt erst einmal dahingestellt). Tatsache jedoch ist, dass hierbei vier Teenager zwischen 15 und 18 Jahren während eines Ausflugs von einem (oder mehreren) Unbekannten attackiert und drei von ihnen im weiteren Verlauf getötet wurden. Der einzige Überlebende wurde 2004 (!) schließlich als tatverdächtig angeklagt, jedoch ein Jahr später in allen Anklagepunkten freigesprochen. Der Mehrfachmord bleibt bis heute ungeklärt. 

Bodom wird am 19.08.2016 in Finland anlaufen. Einen deutschen Start- oder Release-Termin gibt es zur Zeit leider noch nicht.

Mehr zu: Lake Bodom (OT: Bodom, 2016)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

08.06.2016 00:14 Uhr - Crypt_Keeper
3x
Naja, sieht zwar wie ein 08/15 Slasher aus, aber aufgrund dessen dass er aus Finland kommt und mit dem Hintergrund der wahren Morde am Lake Bodom wird der aufjedenfall vorgemerkt.

08.06.2016 00:24 Uhr - motör
4x
Wer macht den Soundtrack? Children of Bodom?

08.06.2016 01:49 Uhr - contaminator
1x
08.06.2016 00:24 Uhr schrieb motör
Wer macht den Soundtrack? Children of Bodom?


Na hoffentlich nicht..

08.06.2016 08:06 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Hm ansich cool, da mich der Fall selbst sehr interessiert, seit ich ihn in der Stern Crime gelesen habe - mir wäre dazu ein True Crime Streifen lieber gewesen als das hier, sieht aber nicht übel aus!

08.06.2016 08:50 Uhr - Aero
4x
Sieht visuell recht ansprechend aus, bleibt abzuwarten wie der tatsächlich rüberkommt, ist auf jeden Fall mal vorgemerkt.

Genrekino aus Finnland, Schweden, Dänemark, England, Frankreich, Türkei, sogar Österreich aber nur in BRD tut sich nichts außer (meist) irgendwelche lausigen Amateurproduktionen, was ist hier los? Traurig traurig...

08.06.2016 09:42 Uhr - Pater-Thomas
1x
User-Level von Pater-Thomas 1
Erfahrungspunkte von Pater-Thomas 4
Sehr schön, es müssen nicht immer US-Produktionen sein!
Fand die COLD PREY-Trilogie (Norwegen) schon geil. Bot Storytechnisch zwar absolut nichts neues, aber die Umsetzung hätte spannender nicht sein können.

Bin gespannt auf den hier...

08.06.2016 10:22 Uhr - Fliegenklatsche
3x
Finde es zwar durchaus verständlich das ihr im Einleitungstext auf die geschichtlichen Zusammenhänge eingeht, aber war es wirklich notwendig explizit zu sagen das es nur einen Überlebenden gibt?

Ich meine, der Trailer sieht vielversprechend aus, verrät aber so ziemlich garnichts. Dank dem Text weiß ich aber jetzt schon genau was passiert...

08.06.2016 13:07 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Naja die Einleitung spricht ja vom realen Fall, der wurde hier nur als Vorwand für die Story genommen - von daher is das doch kein wirklicher Spoiler ;) das wird im Film sicher auch ziemlich früh erklärt werden :D

08.06.2016 13:18 Uhr - Tom Cody
7x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.329
08.06.2016 10:22 Uhr schrieb Fliegenklatsche
Finde es zwar durchaus verständlich das ihr im Einleitungstext auf die geschichtlichen Zusammenhänge eingeht, aber war es wirklich notwendig explizit zu sagen das es nur einen Überlebenden gibt?
Ich meine, der Trailer sieht vielversprechend aus, verrät aber so ziemlich garnichts. Dank dem Text weiß ich aber jetzt schon genau was passiert...

Eine vielleicht nicht ganz unberechtigte Frage, auf die ich eigentlich auch gewartet habe (und die ich mir selber ebenfalls gestellt habe).

Zunächst sind das erstmal nur die nüchternen Fakten eines realen Verbrechens, die überall für jedermann einsichtig sind und auch bereits unter verschiedenen Aspekten durchleuchtet wurden. Auch bei einem (paranormalen) Fall wie beim "Amityville Horror" wusste man vorher, wer jetzt wen umgebracht hatte. Ein Film wie "Lone Survivor" schreit sogar im Titel heraus, dass nur der von Mark Wahlberg dargestellte Charakter die Aktion überleben würde...was dem Unterhaltungswert des Streifens aber keinen Abbruch getan hat.

Auch die Tatsache, dass der (oder die) Täter nie überführt wurde(n), lässt natürlich wunderbar Raum für Vermutungen. Wie z.B. auch bei Fällen wie denen von "Jack the Ripper" oder des "Zodiac Killers" können die Filmemacher dann natürlich wild drauf losspekulieren.

Schließlich wissen wir ja noch gar nicht, WIE genau sich der Film an die Fakten hält und ggf. eigene Theorien oder Fiktion mit hinzufügt.
Und das wichtigste: Der Film spielt ganz offensichtlich NICHT im Jahr 1960, sondern in der Gegenwart! Zudem sind im Trailer mehr als 2 Darstellerinnen zu sehen (und da ja damals auch "nur" 2 Mädchen getötet wurden fällt damit die Möglichkeit einer simpel modernisierten "Neuerzählung" ebenfalls weg)

Gerade weil der Film einen realen Fall zumindest als Ausgangspunkt nimmt, wird er für mich interessanter, als wenn es nur die X-te "Killer meuchelt am einsamen See"-Variation ohne nennenswerten Background wäre.
Ich bin jedenfalls mehr als gespannt...

10.06.2016 15:25 Uhr - Nick Rivers
Sieht interessant aus, der teaser war schon ein optischer Leckerbissen:

https://www.youtube.com/watch?v=6L84ReH72UI

hoffe es hält was es verspricht..

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)