SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

The Purge: Election Year - Freigabebegründung der FSK

Ab heute läuft The Purge: Election Year offiziell in den deutschen Kinos an. Von der FSK bekam er eine Freigabe "ab 16 Jahren" und die Begründung wurde mittlerweile auch online gestellt:

Mischung aus Thriller und Horrorfilm: Im Amerika des Jahres 2025 gibt es einmal jährlich eine Nacht, in der keinerlei Gesetze gelten. Weder Mord noch andere Untaten werden bestraft. Als eine Politikerin diese Gewaltorgie verbieten will, wird sie selbst zum Hauptziel des Massakers. Jugendliche ab 16 Jahren sind in der Lage, die kritische Haltung des Films zu verstehen und die Geschehnisse entsprechend einzuordnen. In diesem Kontext entfalten auch die teils drastischen Gewaltszenen keine desorientierende Wirkung. Die gewalthaltigen Szenen sind in die Dramaturgie eingebunden und dienen auch der moralischen Einordnung der Figuren. Durch die stark übertriebene, realitätsferne Geschichte können Jugendliche ab 16 Jahren auch eine angemessen emotionale Distanz wahren. Überforderungen oder Beeinträchtigungen sind nicht zu befürchten.

Quelle: FSK

Mehr zu: The Purge: Election Year (OT: Purge: Election Year, The, 2016)

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Kommentare

15.09.2016 14:59 Uhr - Unrated-Origin
User-Level von Unrated-Origin 2
Erfahrungspunkte von Unrated-Origin 82
Nur 16 Jährige können die stark übertriebene, realitätsferne Geschichte in Filmen besser einordnen und verstehen als die das 17 oder sogesehen 18 oder höhere Lebensalter erreicht haben!
Klingt für mich so, wenn hier die FSK eine gefährdung gesehen hätten, dann wäre der Film ab 18 Jahren erschienen mit einer leichten Kürzung da man Zuschauern ab dem 18ten Lebensalter das nicht mehr zutrauen könne! ;)

15.09.2016 15:21 Uhr - marx1201
6x
@Unrated-Origin

Say what? Ich verstehe nicht was du meinst.
Da steht "Jugendliche ab 16" nicht "Nur 16 Jährige"...

15.09.2016 16:44 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 17
Erfahrungspunkte von dicker Hund 5.267
Ich wünsche mir eine Bundesrepublik, in der bei Spielfilmen nur noch über die Höhe der Altersfreigabe diskutiert wird. So wie hier ist das ja vollkommen vernünftig.

15.09.2016 18:37 Uhr - DanTheKraut
3x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
15.09.2016 16:44 Uhr schrieb dicker Hund
Ich wünsche mir eine Bundesrepublik, in der bei Spielfilmen nur noch über die Höhe der Altersfreigabe diskutiert wird. So wie hier ist das ja vollkommen vernünftig.


Ist leider nicht möglich so lange noch die Rückschrittspartei CDU regiert! Daneben müsste man die Gesetze bearbeiten und vor allem die Zensurbehörde BPjM schließen.

15.09.2016 18:50 Uhr - 10Vorne
4x
15.09.2016 18:37 Uhr schrieb DanTheKraut

Ist leider nicht möglich so lange noch die Rückschrittspartei CDU regiert! Daneben müsste man die Gesetze bearbeiten und vor allem die Zensurbehörde BPjM schließen.


Das ist im Großen und Ganzen ziemlicher Blödsinn, keine Regierung, auch nicht die SPD/Grünen in ihren 7 (iirc) Regierungsjahren haben ein vernünftiges, nachvollziehbares und sich auf Jugendschutz statt Erwachsenenzensur beschränktes System zustande gebracht. Und das wäre auch ziemlich sicher in der Konstellation SPD/Linke/Grünen nicht der Fall.

Im "Großen und Ganzen" allerdings deshalb, weil die Vorschläge, den ganzen Müll noch weiter zu verschärfen, dann in der Tat meistens von der CDU und vor allem der CSU kommen.

15.09.2016 19:19 Uhr - joecool69
Ist doch alles Blödsinn was geschrieben wurde! Einschränkungen und Verbote dienen nur einem Ziel nämlich der Steigerung des Verlangens. Das weiß die Alkoholindustrie seit Ewigkeiten. Prost!

15.09.2016 19:20 Uhr - joecool69
PS: Ich hoffe alle eure Kommi`s waren so Ironisch gemeint wie meiner! Wenn nicht dann "Gute Nacht"!

15.09.2016 19:46 Uhr - DanTheKraut
3x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
15.09.2016 18:50 Uhr schrieb 10Vorne
15.09.2016 18:37 Uhr schrieb DanTheKraut

Ist leider nicht möglich so lange noch die Rückschrittspartei CDU regiert! Daneben müsste man die Gesetze bearbeiten und vor allem die Zensurbehörde BPjM schließen.


Das ist im Großen und Ganzen ziemlicher Blödsinn, keine Regierung, auch nicht die SPD/Grünen in ihren 7 (iirc) Regierungsjahren haben ein vernünftiges, nachvollziehbares und sich auf Jugendschutz statt Erwachsenenzensur beschränktes System zustande gebracht. Und das wäre auch ziemlich sicher in der Konstellation SPD/Linke/Grünen nicht der Fall.

Im "Großen und Ganzen" allerdings deshalb, weil die Vorschläge, den ganzen Müll noch weiter zu verschärfen, dann in der Tat meistens von der CDU und vor allem der CSU kommen.


Habe ich auch nicht behauptet, allerdings sind CDU/CSU der Ursprung des Übels und der Inbegriff von Rückständigkeit! Das die anderen Parteien auch nicht wirklich die Lage verbessern was Kunstfreiheit angeht ist auch bekannt, allerdings hätten wir den ganzen Rotz nicht ohne CDU/CSU!

15.09.2016 22:50 Uhr - madmike
1x
Versteh das ganze Gejammer über Freigaben nicht, habe bisher immer alle Filme gesehen, so wie sie auch sein sollten, und das schon seit vielen vielen Jahren, bin ja auch nicht mehr der Jüngste ;-) hoffe doch das die meisten von den Kommetarikern schon 16 Jahre alt sind, und auch in's Kino gehen könnten.

...die SPD schafft die 3D-Kinos ab, weil es sich nur "Reiche" leisten können
...die Grünen schaffen CinePlexes ab, weil diese die Umwelt so belasten
...die AFD läßt nur noch Deutsche in's Kino
...die CDU/CSU läßt wie immer alles beim alten

...Leute Leute

Nachtrag: habe die Linken vergessen, aber die gibt's ja nicht mehr wirklich

16.09.2016 00:53 Uhr - Ludwig
2x
15.09.2016 18:50 Uhr schrieb 10Vorne
Im "Großen und Ganzen" allerdings deshalb, weil die Vorschläge, den ganzen Müll noch weiter zu verschärfen, dann in der Tat meistens von der CDU und vor allem der CSU kommen.

Und sie haben es erfunden, bitte nicht vergessen. Naja, grosse Teile der ursprünglichen Indizierungsregelungen hat der Franz Josef Strauss vom "Schmutz und Schund"-Paragraphen der Weimarer Republik abgeschrieben. Aber dennoch, zu verdanken haben wir es CSU & CDU.

16.09.2016 02:21 Uhr - Prof. Dr. Filmkenner
4x
Bei solchen Diskussionen wie dieser hier, stelle ich mir immer die Frage: Welchen Sinn haben die deutschen Jugendschutzgesetze? Ist z.B. die österreichische oder die niederländische Jugend gewalttätiger? Gewalttätiger, weil sie Zugang zu jedem Scheißfilm hat? Neeee....!!!!

Über diesen durchgeknallten Typen, der am 22. Juli 2016 in München wahllos 10 unschuldige Menschen abgeknallt hat, wurde im Nachhinein bekannt, dass er (nach eigener Aussage) in seiner Schulzeit ständig gemobbt wurde!!!.....
Vielleicht sollten sich unsere Politiker mal darauf konzentrieren!?.........

Soviel dazu...... Gute Nacht!!............

16.09.2016 05:28 Uhr - hardcore1982
2x
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
16.09.2016 02:21 Uhr schrieb Prof. Dr. Filmkenner
Bei solchen Diskussionen wie dieser hier, stelle ich mir immer die Frage: Welchen Sinn haben die deutschen Jugendschutzgesetze? Ist z.B. die österreichische oder die niederländische Jugend gewalttätiger? Gewalttätiger, weil sie Zugang zu jedem Scheißfilm hat? Neeee....!!!!

Über diesen durchgeknallten Typen, der am 22. Juli 2016 in München wahllos 10 unschuldige Menschen abgeknallt hat, wurde im Nachhinein bekannt, dass er (nach eigener Aussage) in seiner Schulzeit ständig gemobbt wurde!!!.....
Vielleicht sollten sich unsere Politiker mal darauf konzentrieren!?.........

Soviel dazu...... Gute Nacht!!............

Das geht doch nicht, das macht doch Arbeit sich mit echten Problemen auseinander zu setzen! Es ist doch viel leichter einen Sündenbock zu nehmen und den durch das Dorf zu treiben. Ich finde es wirklich dreist das einige auch noch verlangen das Politiker sich mit echten Problemen auseinandersetzen müssen für das viele Geld das sie bekommen. Also wirklich.
Aber wenn man sich das heute so anschaut ist es mittlerweile deutlich besser geworden und das verteufeln von Videospielen und Filmen hält sich mittlerweile gut in Grenzen.

16.09.2016 08:12 Uhr - Freak
15.09.2016 22:50 Uhr schrieb madmike
Versteh das ganze Gejammer über Freigaben nicht, habe bisher immer alle Filme gesehen, so wie sie auch sein sollten, und das schon seit vielen vielen Jahren, bin ja auch nicht mehr der Jüngste ;-) hoffe doch das die meisten von den Kommetarikern schon 16 Jahre alt sind, und auch in's Kino gehen könnten.

...die SPD schafft die 3D-Kinos ab, weil es sich nur "Reiche" leisten können
...die Grünen schaffen CinePlexes ab, weil diese die Umwelt so belasten
...die AFD läßt nur noch Deutsche in's Kino
...die CDU/CSU läßt wie immer alles beim alten

...Leute Leute

Nachtrag: habe die Linken vergessen, aber die gibt's ja nicht mehr wirklich

Sehr geil! :DDD
Verstehe auch das ganze Politik-Gejammer hier nicht - als ob sich ein einziger Politiker derzeit Gedanken über Film- und Fernsehen machen würde...
Zu den ganzen CDU-Bashern (nicht falsch verstehen, bin eigentlich gar kein Politik-Fan, und versuche immer nur das aktuell kleinste Übel zu wählen):
- wählt die AFD, und es dürfen nur noch deutsche Filme in die Kinos und ins TV, mit Darstellern, die Eure gewählten Vertreter dann auch "als Nachbar haben wollen". - na denn Prost-Mahlzeit!
- wählt die SPD, und es wird sich ... na ja, wohl nix verändern.
- wählt die Grünen, und jede zukünftige Disc muss biologisch abbaubar sein. - Nein, danke!
- zugegeben: einer gewissen Politikerin der von Euch so verhassten CDU/CSU-Fraktion haben wir den beschissenen Flatschen zu verdanken. Kann man nicht leugnen.
- wählt FDP, Linke, oder ähnliches, und ... ähm, na ja ... dann is die Stimme wohl dahin, weil daraus nix wird...

Sorry, madmike, dass ich Deinen Post im Grunde nur nochmal neu auflege.

Ach ja - Es gibt noch ein eigentliches Thema: Freigabe finde ich, wie auch bei den Vorgängern passend. Erklärung dazu is mir im Grunde egal, da das von Leuten kommt, die möglichst viel Geld dafür bekommen, super-schlaue Erklärungen abzugeben, die sich im Laufe der Zeit auch immer wieder gerne widersprechen. Muss jeder selber wissen, wie er das bewertet.
Freu mich auf jeden Fall auf den Film, da ich die Vorgänger echt gut fand...

16.09.2016 08:25 Uhr - tomsan
1x
Ach das ist doch nur Taktik!

Freigabe ab 16 = uncool!
Unter 16jährige schauen das nicht

16.09.2016 09:38 Uhr - Unrated-Origin
User-Level von Unrated-Origin 2
Erfahrungspunkte von Unrated-Origin 82
15.09.2016 15:21 Uhr schrieb marx1201
@Unrated-Origin

Say what? Ich verstehe nicht was du meinst.
Da steht "Jugendliche ab 16" nicht "Nur 16 Jährige"...


Entschuldige für die IRONIE!

16.09.2016 09:40 Uhr - Unrated-Origin
2x
User-Level von Unrated-Origin 2
Erfahrungspunkte von Unrated-Origin 82
15.09.2016 22:50 Uhr schrieb madmike
Versteh das ganze Gejammer über Freigaben nicht, habe bisher immer alle Filme gesehen, so wie sie auch sein sollten, und das schon seit vielen vielen Jahren, bin ja auch nicht mehr der Jüngste ;-) hoffe doch das die meisten von den Kommetarikern schon 16 Jahre alt sind, und auch in's Kino gehen könnten.

...die SPD schafft die 3D-Kinos ab, weil es sich nur "Reiche" leisten können
...die Grünen schaffen CinePlexes ab, weil diese die Umwelt so belasten
...die AFD läßt nur noch Deutsche in's Kino
...die CDU/CSU läßt wie immer alles beim alten


...Leute Leute

Nachtrag: habe die Linken vergessen, aber die gibt's ja nicht mehr wirklich


Lange nicht mehr so ein BULLSHIT gelesen!

16.09.2016 09:44 Uhr - Unrated-Origin
User-Level von Unrated-Origin 2
Erfahrungspunkte von Unrated-Origin 82
16.09.2016 09:38 Uhr schrieb Unrated-Origin
15.09.2016 15:21 Uhr schrieb marx1201
@Unrated-Origin

Say what? Ich verstehe nicht was du meinst.
Da steht "Jugendliche ab 16" nicht "Nur 16 Jährige"...


Entschuldige für die IRONIE!
Anschein nicht ansatzweiße mein Kommentar verstanden "SAY WHAT!" das sind mir sowie so die RIchtigen :D

16.09.2016 17:19 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Hier scheint ja manch einer den Untertitel "Election Year" sehr wörtlich zu nehmen, sonst wäre nicht die Parteienkeule ausgepackt worden.

16.09.2016 17:30 Uhr - mondkrank
1x
"Die [..] Szenen sind in die Dramaturgie eingebunden und dienen auch der moralischen Einordnung der Figuren. Überforderungen oder Beeinträchtigungen sind nicht zu befürchten."

Das klingt fast 1:1 wie die Antwort die ich von KIKA erhielt, nachdem ich nachgefragt hatte, wieso in der um 15 h ausgestrahlten Zeichentrickserie 4 1/2 Freunde, mit FSK 6 Einstufung, ein 8 jähriges Mädchen von einem Rocker als "kleine Schlampe" bezeichnet wird. Dinge gibts.

17.09.2016 10:39 Uhr - joecool69
1x
16.09.2016 17:30 Uhr schrieb mondkrank
"Die [..] Szenen sind in die Dramaturgie eingebunden und dienen auch der moralischen Einordnung der Figuren. Überforderungen oder Beeinträchtigungen sind nicht zu befürchten."

Das klingt fast 1:1 wie die Antwort die ich von KIKA erhielt, nachdem ich nachgefragt hatte, wieso in der um 15 h ausgestrahlten Zeichentrickserie 4 1/2 Freunde, mit FSK 6 Einstufung, ein 8 jähriges Mädchen von einem Rocker als "kleine Schlampe" bezeichnet wird. Dinge gibts.


Wenn es darum geht sich mit Formulierungen raus zu winden agiert der Kinderkanal nicht anders als der Disney Channel. Die Frage ist doch wieso den Programmverantwortlichen so ein übler "Ausrutscher" nicht vorher Aufgefallen oder Bewusst geworden ist!?

19.09.2016 09:12 Uhr - mondkrank
1x
17.09.2016 10:39 Uhr schrieb joecool69
Die Frage ist doch wieso den Programmverantwortlichen so ein übler "Ausrutscher" nicht vorher Aufgefallen oder Bewusst geworden ist!?


Wäre es nur das gewesen, der nette Herr vom Support war von einer diesbezüglichen Einsicht weit entfernt. Im Gegenteil, die Antwort war eine Belehrung an meine Adresse, dass die Äußerung zur Einordnung von Gut und Böse notwendig sei. Wahrscheinlich sind Worte wie "blöde Kuh" oder *Göre" den KIKA Verantwortlichen nicht mehr hip genug. Seinen Kanal als "Schutzraum für Kinder" zu bewerben, die dadurch nicht den seltsamen Nachmittagsformaten der Privatsender ausgesetzt sein sollen, ist ja ein ehrbarer Ansatz. In der Realität sieht es aber leider so aus, dass Fehltritte lieber mit Standardfloskeln begegnet wird und die eigene Unangreifbarkeit urplötzlich über dem Wohl den Kindes steht.

Da wird Filmmaterial für Jugendliche und Erwachsene anscheinend stringenter zensiert und auf seine Wirkung hin beurteilt in Deutschland. Kurios, kurios.

Grüße mond

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)