SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware Battlefield 2042 · Dynamische Schlachten · ab 69,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Lethal Weapon - Pro7 zeigt die Serie ab Januar 2017

MIt US-Serien hat ProSieben in den letzten Monaten keine wirklich guten Erfahrungen gemacht. Quasi sämtliche Neustarts sind komplett baden gegangen und fuhren teils desaströse Quoten ein. Egal ob Quantico, Legends of Tomorrow, The Flash, Gotham oder aktuell Containment. Die Liste ließe sich noch weiterführen.

Trotzdem setzt der Sender weiter auf US-Produktionen und wird daher ab Januar 2017 die gerade erst in den USA angelaufene Lethal Weapon-Serie zeigen, welche auf den Filmen mit Mel Gibson und Danny Glover basiert. Weil sie beim US-Sender Fox ein solider Hit ist, wurde erst vor kurzen die Folgenzahl der ersten Staffel aufgestockt. Einen genauen Sendetermin gibt es jedoch noch nicht.

Das gleiche gilt für Limitless, welches die rote Sieben im Januar ebenfalls ins Programm nehmen wird. Die Serie ist eine Fortsetzung des Filmes mit Bradley Cooper und wurde allerdings nach einer Staffel mit 22 Folgen abgesetzt.

Mehr zu: Lethal Weapon (OT: Lethal Weapon, 2016)

Kommentare

05.11.2016 01:45 Uhr - wirsindviele
7x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Super! Kein Vergleich zum Original, aber eine sehr spaßige und unterhaltsame Nobrainer-Serie.
Bei Pro7 hat die Serie aber eher nix verloren. Würde eher zum Sat1-Sonntag, oder Pro7Maxx passen.

05.11.2016 02:22 Uhr - snoopyx
4x
Manche Filmen brauchen nicht in eine Serie umgewandelt zu werden,sie sind schon erstklassig genug,so wie die 4 Originalen Lethal Weapon Teile.Werde mir eine Folge mal im Netz anschauen aber die Messlatte ist so enorm hoch für mich,da nicht total durchzufallen wird schwer für die Serie,aber eine Chance gebe ich ihr.

Das Pech von Pro7 bei den Ausstrahlungen einiger Serien liegt wohl an der Uhrzeit und auch an dem Publikum das eben nicht den gewünschten Geschmack hat.
Gotham ist eine gute Serie(mit der Meinung bin ich wohl kaum alleine),da wird es wohl kaum an der Qualität liegen,mehr an der späten Ausstrahlung und den Serien davor die eben oft nicht ausreichen um den Zuschauer lange genug vorm TV zu halten.
Wenigstens versucht es der Sender hin und wieder :D

05.11.2016 06:34 Uhr - Schwaab96
4x
User-Level von Schwaab96 3
Erfahrungspunkte von Schwaab96 167
Und wie üblich fliegt die Serie nach drei oder vier Folgen vom Sendeplatz oder gleich ganz vom Sender. Dafür bekommen wir die sehnlichst erwartete Wiederholung von Two and a Half Men, The Big Bang Theory oder Ähnlichem. Ironie aus.

05.11.2016 07:41 Uhr - KKinski
3x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Die Simpsons stellen demächst den amerikanischen Serienrekord ein, was die Anzahl der Folgen angeht. Seit gefühlt 400 Folgen nicht mehr ertragbar. Dann lieber eine Serie mit 20 oder 30 Folgen, die unterhält und dann rum ist. Auch wenn sie auf Pro-Sieben Maxx versendet wird.

05.11.2016 10:43 Uhr - 10Vorne
Immerhin lief wohl "Blindspot" ganz passabel. "Limitless" sollte, wenn es nach der Qualität geht, aber wieder restlos absaufen, selten so eine öde Aufarbeitung eines an sich ordentlichen Films gesehen.
Generell laufen die Procedurals aber besser als die Serials; trotzdem: Mehr als eine der mittlerweile dutzendfach aufgekochte Grundsituation "Normalo-Cop+exotischer Partner (Hellseher, Schriftsteller, Teufel, Bekloppter, Supermensch, Alien, tätwowierte Überlady, was weiß ich)" fällt denen im Augenblick nicht ein.

Lethal Weapon wird aber mal gesichtet.

05.11.2016 12:08 Uhr - Thrax
1x
Vielleicht schaue ich mal rein, aber ich bezweifle das die Serie mich abholen wird. Da sind Mel Gibson und Danny Glover mit dem Filmtitel zu nah in meinem Hirn verankert als das ich da einfach unbefangen ran gehen kann.
Der Trailer zur Serie sah durchaus ganz spaßig aus, aber man da doch eher was eigenständiges mit anderem Titel und Rollennamen machen sollen. Es ging ja schon bei RUTH HOUR nicht gut und die Filme sind bei weitem nicht so populär wie LETHAL WEAPON.

Und was GOTHAM betrifft, die Serie ist für mich der Hammer! Eine der wenigen Serien die mich von Folge 1 an abgeholt hat und das obwohl sie auch erst in Gang kommen musste. Aber die Top Schauspieler haben mich gleich einfach in ihren Bann gezogen.
Gefällt mir sogar besser als DAREDEVIL bei der ich aktuell ein wenig Probleme habe mit warm zu werden obwohl die Serie alles hat was perfekte Unterhaltung braucht. Aber irgendetwas fehlt für mich und mir will einfach nicht einfallen was es ist. Da sie per se aber gut ist, werde ich sie weiter schauen.
Daher liegt es qualitativ nicht zwangsweise an den Serien selber die Pro7 ausstrahlt, dass die Quoten nicht stimmen, sondern an Zeug wie VOICES OF GERMANY oder Serien die so oft schon durchgenudelt wurden das sie sich schon 10mal wiederholt haben und die guten Sachen dann erst laufen, wenn der Zuschauer schon längst abgeschaltet hat.

Deswegen stimme ich dem oberen Kommentar zu dass das Problem die Sendezeiten sind und nicht die Qualität der Serien im einzelnen!

05.11.2016 12:28 Uhr - KeyG
1x
Denke nicht das die besonders wird, aber heutzutage besteht fast alles nur noch aus Remakes oder Ideen die schon zum tausenden mal da war.

Sehe es auch so das nicht jeder Film gleich eine Serie haben muss. Meistens geht das sowieso nicht gut. MASH und Stargate mal ausgenommen.

05.11.2016 13:02 Uhr - Umeneri
Nach drei Folgen war ich raus. Disney-fizierter Serienmüll für Grenz-Debile. Dagegen sind Gotham**, Containment und sogar Quantico preisverdächtige Überflieger.

Ich hoffe, Danny und Mel mussten sich den Krampf nicht ansehen ...

** eine meiner Lieblingsserien

05.11.2016 14:33 Uhr - Neoman
1x
Einfach Überflüssig !

05.11.2016 15:05 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
In der Tat! Wozu eine sehr gute Vorlage in einer deutlich schwächeren Version wieder aufwärmen?
Kult braucht keinen unkreativen Neuaufguss im 08/15-Format. Punkt!

05.11.2016 22:03 Uhr - alex_wintermute
1x
Den Charme des Originals wird die Serie niemals erreichen, dazu sind die beiden Charaktere zu platt.

06.11.2016 14:42 Uhr - Friedenauer
2x
Ich hatte meine Vorurteile.
Ich war extrem Vorurteilhaft.
Dann habe ich aus langeweile mal reingeschaut.
5 Folgen hintereinander.
Die Serie ist richtig GEEEEEIIIL :) :)
Auch wenn mich der Name stört. Haetten die mal nicht den Namen verwendet.
Ich habe beide Charaktere liebgewonnen :) :)

06.11.2016 21:31 Uhr - contaminator
Jede gute Film-Reihe wird inzwischen zur Serie verwurstet. Ich brauchs jedenfalls nicht..

07.11.2016 08:27 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 10.180
Erst motzen alle, dann schauen alle sich's an, dann bleiben sie dran hängen, um anschließend wieder darüber zu motzen.

07.11.2016 13:30 Uhr - Mike Monty
1x
Die Serie (Kino) war meiner Meinung nach mit "Lethal Weapon 2" (Best Action Movie Ever) zu Ende erzählt. Der dritte Teil war nur eine Neuauflage von "Calahan", der vierte Teil bis auf Jet Li, VOR ALLEM von Chris Rock total verhunzt. Der Endkampf uncut ist jedoch sehr sehenswert. BTW der Anfang von Teil 3 auch - war glaube ich auch der Kino Trailer. "Stirb Langsam", "Last Boy Scout" und "Face off" stelle ich LW2 gleich.

09.11.2016 21:57 Uhr - bärbel
Ja, ja Lethal Weapon... Das Problem mit der Reihe ist der vierte Teil. Als der in die Kinos kam hatten wir eine ganze Reihe größtenteils hervorragender in sich abgeschlossener Triologien ( muss ich hier jetzt nicht alles aufzählen). Das Konzept einer Quadrologie ist nicht sehr gängig. Warum? Weil es scheisse ist. Es wird immer die Triologie und der andere Film bleiben.
Nun der vierte ist jetzt lange kein schlechter Film. Er erzählt die Geschichte weiter nur ist das was er hinzufügt nicht wirklich von Belang und vor allem er ändert nichts. In den alten Teilen gab es immer für die Charaktere tiefgreifende Veränderungen. Meistens durch den Tod eines Riggs oder Murtoughs(?) nahestehenden Menschen oder die Bedrohung der Familie.
Nun für den vierten Teil muß Murdock erst chinesiche Flüchtlinge aufnehmen damit sie später die moralische Grundlage für den abschließenden Rachefeldzug haben. Riggs wird danach noch Vater aber es hat keinen Einfluss auf die Geschichte. Es bringt den Plot nicht ins Rollen.
Was alles kein Problem gewesen wäre hätten sie noch einen 5ten Teil hinterhergeschoben der konsequent abgeschlossen hätte. Und das wär gar nicht so schwer wie alle immer tun, die story schreibt sich von selbst:
Murrtogh und Riggs gehn gemeinsam in Rente. Nach einem explosiven letzten Arbeitstag können sie endlich die Füße hochlegen und mit ihren großen und glücklichen Familien das Rentnerleben geniessen. Auch die Stadtverwaltung ist erleichtert: jetzt kehren wieder ruhigere Zeiten ein.
Doch da ist noch Leo. Jahrzehnte lang von den beiden runtergemacht will er endlich auch mal Anerkennung und so gelangt er über seine Privatdetektiverei an ein paar ganz schäbbige Typen. Mal sehen, wir hatten Söldner, dann Rassisten, dann koruppte Bullen und Menschenhändler. Leo gerät an fundamentalistische Terroristen und Riggs und Murbog glauben ihm natürlich nicht. Dann wird Leo entführt und zu Tode gefoltert. Riggs und Mundungu finden den sterbenden Leo und können ihm noch die Annerkennung und Wertschätzung geben, die er so sehnsüchtig wollte bevor er glücklich die Augen schliesst. Alle weinen und es gibt schwülzige Saxofon Töne. Riggs und Mad Dog wird bewusst wie kostbar das Leben doch ist und was getan werden muss um die Kinder zu schützen....
Und dann ballern Sie die ganzen Penner weg.
Aber das wird nie passieren. Das Problem ist: Mel Gibson ist nicht Tom Cruise. Und das wars auch schon. Kein Mel Gibson, kein Lethal Weapon. Film. Deßhalb Lethal Weapon Serie. Lidl Wipn.
Ach ja eins noch: Brennpunkt L.A. ist schon in Ordnung, aber Teil 3 ist besser.

21.02.2017 17:12 Uhr - Torbvomorb
Habe im Urlaub in Österreich beim Zappen die Serie erwischt, wusste garnicht, dass es die gibt. Ich bin Fan der Filme - die Serie habe ich nach kurzer Zeit weitergezappt. Die Serie kann nur bei Leuten funktionieren, die die Filme nicht kennen. Also Kids von heute vielleicht... ich werde es mir nicht anschauen. Unpassend besetzt, lahme Dialoge, Syncronstimmen der Jungs öde..., da ziehe ich mir lieber zum "hundertsten" mal einen Teil der Filme rein.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)