SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Kong - Skull Island: Neuer Trailer

Nun wurde ein neuer Trailer zu Kong - Skull Island veröffentlicht. Im neuen Ausflug zu den Riesenaffen sind diesmal unter anderem Tom Hiddleston, Brie Larson, Samuel L. Jackson und John Goodman an Bord. Deutscher Kinostart: 09.03.2017.

Mehr zu: Kong: Skull Island (OT: Kong: Skull Island, 2017)

Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Kommentare

17.11.2016 08:37 Uhr - gok
1x
User-Level von gok 3
Erfahrungspunkte von gok 171
Hirn aus, kucken, spasshaben und mit einem lächeln einschlafen.

17.11.2016 09:23 Uhr - Ismael
1x
User-Level von Ismael 2
Erfahrungspunkte von Ismael 53
"Look Meredith, this is our Tom" 😼
Fraglich, ob ich bei den schlechten CGI-Effekte mit einem Lächeln einschlafen könnte? 😩

17.11.2016 10:22 Uhr - Black Panther
1x
Guter Trailer, der Lust auf mehr macht. Der neue Kong gefällt mir sehr. Kein überdimensionaler Silberrücken Gorilla wie bei Peter Jackson, sondern ein aufrecht gehendes Ungeheuer, wie im Original. Und was für mich wichtig ist, es wird endlich mal ne andere Story erzählt.

17.11.2016 10:49 Uhr - LordVader78
2x
Naja, weiss nicht so recht! Wirkt irgendwie zu aufgesetzt. Werde ihn wohl nicht im Kino anschauen!

17.11.2016 10:53 Uhr - Spikee1
1x
Bin richtig angefixt. Jetzt wünschte ich nur ich wäre wieder Kind und die Kinos wären so dunkel wie damals:-). Ok, das ist schon einige Dekaden her.

17.11.2016 11:02 Uhr - neothechosenone
17.11.2016 10:22 Uhr schrieb Black Panther
Kein überdimensionaler Silberrücken Gorilla wie bei Peter Jackson, sondern ein aufrecht gehendes Ungeheuer, wie im Original.


King Kong basiert nun eben mal auf der Menschenaffen-Gattung der Gorillas, die aus physiologischen Gründen nicht aufrecht laufen.

Kong ist ganz schön groß geworden, jetzt kann er es auch mit Godzilla aufnehmen. Und schon hat man eine Idee für einen neuen Film.

P.S. In den Kommentaren zum anderen Trailer ist man mir mit dieser Vermutung schon zuvorgekommen.

17.11.2016 11:05 Uhr - Stoi
1x
17.11.2016 11:02 Uhr schrieb neothechosenone
17.11.2016 10:22 Uhr schrieb Black Panther
...jetzt kann er es auch mit Godzilla aufnehmen. Und schon hat man eine Idee für einen neuen Film.

Gab es bei den japanischen Godzilla-Filmen nicht auch mal so eine Kombination?
Da haben sich doch die absurdesten Monster gekloppt.

17.11.2016 11:29 Uhr - Black Panther
"King Kong basiert nun eben mal auf der Menschenaffen-Gattung der Gorillas, die aus physiologischen Gründen nicht aufrecht laufen."

Mag ja sein. Aber King Kong ist aber kein gewöhnlicher Gorilla, als darf er ruhig aufrecht gehen.

"Kong ist ganz schön groß geworden, jetzt kann er es auch mit Godzilla aufnehmen. Und schon hat man eine Idee für einen neuen Film."

Diese Idee wird ja auch im Jahr 2020 umgesetzt. Und ein Jahr davor, erscheint das Sequel zu Godzilla.

17.11.2016 12:11 Uhr - da schnubbi
Mir gefällt der Trailer. Den werd ich im Kino. Anschauen.

17.11.2016 12:11 Uhr - Scarecrow
2x
Bestimmt kein Vergleich zur wunderbaren Liebesgeschichte von Jackson und zur großartigen Effekt-Show von '33, aber es kann ein ganz netter Film dabei rauskommen.

Nur was mir nicht sonderlich schmeckt ist die Tatsache, dass man mal wieder viel zu groß denkt und es in einem Cinematic Universe ausufern lässt.

17.11.2016 12:48 Uhr - devlin
2x
Das Ganze macht auf mich den Eindruck eines Kriegsfilms, mit einem beliebigen Kaiju-Monster, als Alibi für schick gefilmtes Militärgerät. Mit den charmanten bis epischen Abenteuerfilmen von Cooper, Guillermin und Jackson hat das nichts mehr zu tun. Eher mit Apocalypse Now.

17.11.2016 12:52 Uhr - Critic
Wollte mich gerade beschweren, dass auf der Insel nichts anderes lebt, aber dann...

17.11.2016 13:02 Uhr - joecool69
Tja, sieht für mich auch eher nach einem Kriegsfilm mit Riesen Monstern aus, war mir jetzt vom Trailer her doch schon etwas zu viel Feuerkraft aber vielleicht hat man Glück und sie können auch mit einer guten originellen Story auftrumpen ...äh auftrumpfen. Mir hatte die Verfilmung von Jackson bis jetzt noch am allerbesten gefallen denn die hatte Herz und die Geschichte wurde sehr gut erzählt.

17.11.2016 13:19 Uhr - turnstile67
1x
Fraglich, ob ich bei den schlechten CGI-Effekte mit einem Lächeln einschlafen könnte? 😩[/]

Als ob das schlechte Effekte wären... Man, man, man...
*augenroll*

17.11.2016 13:20 Uhr - turnstile67
4x
17.11.2016 09:23 Uhr schrieb Ismael
"Look Meredith, this is our Tom" 😼
Fraglich, ob ich bei den schlechten CGI-Effekte mit einem Lächeln einschlafen könnte? 😩


Als ob das schlechte Effekte wären...
*augenroll*

=> Sorry für Doppel-Post...

17.11.2016 13:34 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sich an der militärischen Handlungskomponente so gestört wird.
Klar, bei den anderen "King Kong"-Verfilmungen gab es das in der Form nicht, aber sämtliche "Godzilla"-Filme (japanische wie auch amerikanische) enthalten ebenfalls massiven Militäreinsatz und da hat das auch niemanden hier gejuckt.
Große Wummen gegen große Monster - ist doch ein gutes Erfolgsrezept für knalliges Actionkino, das eine gewisse Epik nicht zwangsläufig ausschließen muss.

17.11.2016 13:56 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 12
Erfahrungspunkte von naSum 2.099
Warum rasieren die sich alle zur Mitte des Filmes, wenn die Bärte am Anfang so klasse aussehen?!? Das kotzt mich an!
Niemand mit einem so prachtvollen Bart würde das tun! Ich rede da aus Erfahrung!

17.11.2016 14:03 Uhr - Jimmy Conway
1x
17.11.2016 11:29 Uhr schrieb Black Panther

Mag ja sein. Aber King Kong ist aber kein gewöhnlicher Gorilla, als darf er ruhig aufrecht gehen.

Ich bin mir sicher, mit den notwendigen Mitteln wäre schon der 33er Kong wie ein Gorilla herumgestapft.
Außerdem dachten viele damals tatsächlich, dass Gorillas überwiegend auf zwei Beinen herumstolzieren.

@naSum:
Es fing an zu jucken.

17.11.2016 14:14 Uhr - alien-2001
Mir hat der Abschnitt auf der Insel im Jackson Film am besten gefallen. Deshalb freue ich mich über mehr Action auf dieser geheimen Insel.
Aber am besten gefällt mir, daß Kong lebt. Fand das Ende der Original-Story schon immer sehr traurig und hab mir innerlich immer gewünscht, er würde irgendwie weiter leben. Aber bitte nicht in der fürchterlichen Fassung von Dino deLaurentis aus den 70ern.

17.11.2016 14:55 Uhr - oziboxer
mann der trailer hat mich überzeugt , der wird gesichtet .freue mich riesig darauf.

17.11.2016 15:23 Uhr - Jimmy Conway
17.11.2016 14:14 Uhr schrieb alien-2001

Aber am besten gefällt mir, daß Kong lebt. Fand das Ende der Original-Story schon immer sehr traurig und hab mir innerlich immer gewünscht, er würde irgendwie weiter leben. Aber bitte nicht in der fürchterlichen Fassung von Dino deLaurentis aus den 70ern.

? Dieser Film hat NICHTS mit den anderen zu tun. Da gibt es außer der Insel keinen Zusammenhang.

17.11.2016 15:48 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
17.11.2016 15:23 Uhr schrieb Jimmy Conway

? Dieser Film hat NICHTS mit den anderen zu tun. Da gibt es außer der Insel keinen Zusammenhang.


Naja, ich mag mich täuschen, aber rennt auf dieser Insel nicht auch ein riesiger Affe herum? In den anderen Filmen ja wohl auch, oder?

17.11.2016 15:49 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
17.11.2016 13:34 Uhr schrieb NoCutsPlease
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sich an der militärischen Handlungskomponente so gestört wird.
Klar, bei den anderen "King Kong"-Verfilmungen gab es das in der Form nicht, aber sämtliche "Godzilla"-Filme (japanische wie auch amerikanische) enthalten ebenfalls massiven Militäreinsatz und da hat das auch niemanden hier gejuckt.
Große Wummen gegen große Monster - ist doch ein gutes Erfolgsrezept für knalliges Actionkino, das eine gewisse Epik nicht zwangsläufig ausschließen muss.


Eben, völliger Mumpitz. Obendrein soll das Sequel ja vs. Godzilla sein, was sich allein schon an die japanischen Vorbilder anwamst - insofern ist das hier doch genau das, was die dort seit Jahrzehnten machen. Das wird kein Oscarkandidat, sicher auch nicht so gut wie Jacksons Affenepos - aber das sieht nach launiger Action mit dicken Viechern aus...

wer hier von schlechten CGI redet, der hat den Schuss wohl nicht gehört ;)

17.11.2016 16:00 Uhr - Luc Deveraux
Oder soll es besser machen wenn man meint, dass das CGI schlecht wär.

17.11.2016 16:05 Uhr - Tom Cody
6x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.363
"I see the bad moon arising
I see trouble on the way..."

Abgesehen von dem anscheinend obligatorischen "viel zu viel CGI" und "schlechte Effekte!"-Gemecker (das es bei dieser Art von Effektfilmen IMMER auftaucht, egal wie zahlreich oder gut bzw. schlecht besagte FX sind), sieht der Trailer doch einfach nur geil aus. Ich freu' mich auf jeden Fall und hoffe auch, dass der Film besser wird als der mMn stark überschätzte "Godzilla" von Gareth Edwards.

Die Idee, das Ganze mit dem Kriegsfilm-Genre à la "Apocalypse Now" zu kreuzen, ist doch eine großartige Idee. Sozusagen ein etwas anderer Trip ins "Herz der Finsternis".

PS: Einen Trailer mit "Creedence Clearwater Revival" zu beginnen, ist schon mal mit das Beste, was man machen kann... ;-)

17.11.2016 19:24 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 4
Erfahrungspunkte von UncleBens 298
Heiliger Klabautermann! Der erste Trailer war schon ziemlich gut, aber Trailer Numero Dos haut ja voll auf die Kacke. Zwar könnte das CGI wirklich noch ein bisschen überarbeitet werden, aber an sich vom Optischen Standpunkt aus habe ich kaum was zu meckern und da wir hier einen wirklich großartigen Cast haben, bin ich mir sicher, dass Kong: Skull Island zumindest ein sehr interessanter Popcorn-Kinofilm ist. Und wer meckert, dass King Kong viel zu groß ist und die Größe nur da ist, um Godzilla in einem späteren Film einzuführen...ohne Worte.

17.11.2016 19:26 Uhr - Joker1978
Also der Trailer macht auf mich einen guten Eindruck. Bei King Kong war für mich schon immer die geheimnisvolle Insel, skull Island, das interessanteste. Den Part in New York, und damit seinen Tod, fand ich nie so prickelnd.
Daher freue ich mich auf diesen Film schon seit der ersten Ankündigung.
Allerdings missfällt mir hier wieder einmal die neue Art eines Hollywood Trailers!
Meiner Meinung wird viel Zuviel von der Story hier preisgegeben, es kommt mir vor, als wäre es fast der ganze Film im Schnelldurchlauf.
Kann auch sein dass ich da falsch liege, aber die Kreaturen hätte ich nicht im Trailer gebraucht, genauso wenig wie die Figur von John reilly oder dass sie sich alle zusammenschließen gegen diese groskopfwesen oder was auch immer das ist und sie bekämpfen.
Und das Monsterdesign von Hollywood ist ist ja mal sowas von lame, diese Viecher sehen schon wieder so aus wie bei Cloverfield oder auch die mutos aus Godzilla.
Na ja, trotzdem geiler monsterbash, also freue ich mich auf den Kinobesuch!

17.11.2016 23:04 Uhr - Bearserk
17.11.2016 13:56 Uhr schrieb naSum
Warum rasieren die sich alle zur Mitte des Filmes, wenn die Bärte am Anfang so klasse aussehen?!? Das kotzt mich an!
Niemand mit einem so prachtvollen Bart würde das tun! Ich rede da aus Erfahrung!


Weil selbst bei größten Stress oder nach der Endzeit-Apokalypse bei Minus-Temperaturen immer noch Zeit für eine gute Rasur sein muss..... ;-)

Manchmal macht es vom filmischen Aspekt natürlich Sinn, damit der unaufmerksame Zuschauer die Leute auseinander halten kann oder es eine Verwandlung des Charakters darstellen soll, aber meist ist das natürlich sinnlos!

Und hier im Trailer sieht ja nicht nach übertreiben vielen Bärten aus....

Aber schön zu sehen, das es nicht nur mir so geht! ^^

17.11.2016 23:25 Uhr - Jimmy Conway
17.11.2016 15:48 Uhr schrieb Roderich
17.11.2016 15:23 Uhr schrieb Jimmy Conway

? Dieser Film hat NICHTS mit den anderen zu tun. Da gibt es außer der Insel keinen Zusammenhang.


Naja, ich mag mich täuschen, aber rennt auf dieser Insel nicht auch ein riesiger Affe herum? In den anderen Filmen ja wohl auch, oder?

Haha, Witz komm raus ;-) Natürlich ist Kong auch ein Zusammenhang, aber die Geschichte ist eine ganz andere und wenn man die Größe sieht, ist dieser Kong auch ein ganz anderer.

@Bearserk:
Die Bärte mussten ab, da kreuchte zuviel Vieh rum.

18.11.2016 01:07 Uhr - Cocoloco
1x
17.11.2016 15:49 Uhr schrieb JasonXtreme

wer hier von schlechten CGI redet, der hat den Schuss wohl nicht gehört ;)


Sieht doch übertrieben künstlich und unecht aus. CGI was sofort als solches erkennbar ist, ist schlechtes CGI.

18.11.2016 02:08 Uhr - snoopyx
1x
Mich persönlich stören die CGI Effekte null bei dem Trailer,ja gibt besser und ja gibt schlechtere,geschenkt.Was den Cast angeht sehe ich einige gute Schauspieler die was können,also wird die Darbietung auf einem recht unterhaltsamen Level ablaufen,von der Story her wird wohl auf simpel gesetzt denn dafür rückt eben das Spektakel in den Vordergrund(Explosionen,Kong,Feuer,Monster usw.).
Mein Problem mit vielen "Monster"Filmen ist der Charme,ein paar gute Filme gab es die vielleicht was Technik und Schauspiel angeht nicht der Rede wert sind aber bei mir dafür mit Charme und Sympathie punkten,bei dem hier(klar Trailer sagen an sich nicht wirklich viel aus meistens)habe ich jedoch den argen Verdacht das zu viel Wert auf das drumherum gelegt wird und dabei wohl dieser "ohhhh toll" Moment fehlen wird.Kann mich irren aber wie gesagt nur mein Verdacht,vielleicht werde ich eines besseren belehrt aber die Trailer,Teaser und auch sonst die Infos über den Film lassen meine Vermutung erst einmal so stehen.Abwarten und mal schauen was am Ende bei raus kommt :)

18.11.2016 08:18 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
18.11.2016 01:07 Uhr schrieb Cocoloco
17.11.2016 15:49 Uhr schrieb JasonXtreme

wer hier von schlechten CGI redet, der hat den Schuss wohl nicht gehört ;)


Sieht doch übertrieben künstlich und unecht aus. CGI was sofort als solches erkennbar ist, ist schlechtes CGI.


Naja .... wie soll ichs sagen... Wie kriegst Du es denn hin, dass ein Riesenaffe und etwaige Monstren, gegen die auch noch von kleinen Menschen gekämpft wird ECHT aussieht? Jap, garnicht, weil das ja in echt nicht existent ist. Ergo würde man es also nicht hinbekommen, oder?

Gute CGI vs. schlechte CGI... schomma Lockout oder Drive Angry geschaut?

18.11.2016 12:29 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.912
17.11.2016 11:05 Uhr schrieb Stoi
17.11.2016 11:02 Uhr schrieb neothechosenone
17.11.2016 10:22 Uhr schrieb Black Panther
...jetzt kann er es auch mit Godzilla aufnehmen. Und schon hat man eine Idee für einen neuen Film.

Gab es bei den japanischen Godzilla-Filmen nicht auch mal so eine Kombination?
Da haben sich doch die absurdesten Monster gekloppt.

"Die Rückkehr des King Kong" ("Kingu Kongu tai Gojira", 1962). Und ausschließlich vom Titel her: "King Kong gegen Godzilla" ("Gojira tai Mekagojira", 1974)

18.11.2016 12:37 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.912
Tja, ein Doppel. Ich schäm mich ja so :'(

19.11.2016 00:12 Uhr - Calahan
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Wird auf jeden Fall angeschaut, der Trailer gefällt mir und erinnert an King Kong.
CGI ist inzwischen Standard und wird es wohl bleiben.
Da kann man drüber meckern aber manche Effekte wären ohne nicht möglich.

Diese uffreechung verstehe ich eeh net^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)