SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Maneater · Werde ein Menschenfresser · ab 38,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Cruel_Hides

Exklusiver HD-Trailer von Tanz der Teufel in 4:3

Nach 32 Jahren endlich von den gesetzlichen Vertriebsbeschränkungen in Deutschland befreit, präsentiert Nameless Media den ersten deutschen Trailer von Tanz der Teufel (OT: The Evil Dead, 1981) in HD-Qualität im 4:3 Bildformat. Außerdem wurde das zweite Cover für die kommende Veröffentlichung bestätigt.

Mehr zu:

Tanz der Teufel

(OT: Evil Dead, The, 1981)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Guns Akimbo - Mit FSK 16-Freigabe nur geschnitten in den deutschen Kinos
Justice League - Snyder Cut offiziell angekündigt
Frightmare - Alptraum ist nicht mehr indiziert
The Hunt bekommt von der FSK uncut eine Altersfreigabe ab 18 Jahren
D-Tox - Im Auge der Angst - Ursprüngliche Fassung erstmals veröffentlicht
Southland Tales bekam in 2 Versionen ein 4K-Remaster
Alle Neuheiten hier

Kommentare

20.11.2016 11:36 Uhr - da schnubbi
Man freu ich mich auf die deutsche Blue Ray Veröffentlichung.

20.11.2016 11:48 Uhr - JCVD
Auf diese blu ray freue ich mich auch ;)

20.11.2016 11:49 Uhr - AggroChucky
User-Level von AggroChucky 7
Erfahrungspunkte von AggroChucky 744
Ich denke mal das ist das selbe HD Transfer was auf der UK Blu ray von Sony verwendet wurde, nur halt endlich mal mit deutscher Synchro .
Aber schön dass sich Nameless dem angenommen hat und den Deal mit Sony unter Dach und Fach gebracht hat.

20.11.2016 12:18 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Warum sind so wenig Masken und Effekte im Trailer? Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ich denke da geht wohl einiges an "Magie" verloren. Werd mir noch ganz genau überlegen ob ich mir den in HD Qualität hole.

20.11.2016 12:58 Uhr - VideoRaider
3x
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
20.11.2016 12:18 Uhr schrieb deNiro
Warum sind so wenig Masken und Effekte im Trailer? Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ich denke da geht wohl einiges an "Magie" verloren. Werd mir noch ganz genau überlegen ob ich mir den in HD Qualität hole.


Der Trailer ist inhaltlich identisch mit dem originalen Trailer aus dem Jahre 1993.
https://www.facebook.com/Zombie.Magazin/videos/1153928391342094/

20.11.2016 12:59 Uhr - Fratze
1x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 795
Ist das nicht genau derselbe Trailer, der auch immer als Standard auf den Red Editions mit drauf war?

Edit: VideoRaider war ne Minute schneller 8P

20.11.2016 13:23 Uhr - dok
dumme frage : muss der in 4:3 sein ? lief der so im kino ?

20.11.2016 14:08 Uhr - leichenwurm
5x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
20.11.2016 13:23 Uhr schrieb dok
dumme frage : muss der in 4:3 sein ? lief der so im kino ?


Ja... ;-) !

20.11.2016 14:40 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
20.11.2016 12:58 Uhr schrieb VideoRaider
20.11.2016 12:18 Uhr schrieb deNiro
Warum sind so wenig Masken und Effekte im Trailer? Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ich denke da geht wohl einiges an "Magie" verloren. Werd mir noch ganz genau überlegen ob ich mir den in HD Qualität hole.


Der Trailer ist inhaltlich identisch mit dem originalen Trailer aus dem Jahre 1993.
https://www.facebook.com/Zombie.Magazin/videos/1153928391342094/


Ah danke dir! Dann formuliere ich meinen Kommentar um und sage - Gott sei dank sind nicht so viele Effekte und Masken im Trailer zu sehen;))

20.11.2016 15:08 Uhr - Snakecharmer85
1x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
Der Film wurde in 1.85:1 gedreht. Keine Ahnung wieso man den nun zwangsweise in 4:3 draufklatschen muss, nur weil er auch schon früher mal im falschen Format lief.

20.11.2016 15:11 Uhr - The Undertaker
1x
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 44.594
Ist bei der VÖ auch in 1,85:1 dabei.

http://www.schnittberichte.com/ticker.php?ID=3106

20.11.2016 15:13 Uhr - McMurphy
1x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
sowas soll sich mal durchsetzen, anstatt wie früher alles ranzuzoomen

20.11.2016 15:28 Uhr - Evil Dawn
Sorry, aber mich stören die paar fehlenden Bildinformationen der 16:9 Version überhaupt nicht. Das was man sehen muss sieht man ja. Viel wichtiger ist, dass auf meiner digital remasterten UK-Bluray die groben Filmfehler wie z.B. Der Kamermann im Hintergrund beseitigt wurden. Das Filmkorn wurde übrigens nicht entfernt, für die denen es wichtig ist. Die dt. Synchro brauch ich nicht, ist warscheinlich eh für die Tonne, wie beim zweiten Teil. Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören. Das sieht einfach schrecklich aus. Ich stell meinen BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.

20.11.2016 15:46 Uhr - Der Streber
5x
20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören.


SCHWACHSINN!

20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Ich stell meine BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.


Dann mach das doch in Zukunft weiter so, aber bring die Labels mit solch idiotischen Kommentaren wie den oben zitierten nicht auf dumme Gedanken!

Junge, Junge... zu VHS-Zeiten war es die Lieblings-Unart der Labels, Widescreen-Filme künstlich auf Vollbild aufzublasen, um sie so an den damals gängigen 4:3-Fernsehstandard anzupassen. Heute hat jeder einen 16:9-Bildschirm bei sich zu Hause stehen, also hat sich die Sache ins Gegenteil verkehrt: 4:3-Produktionen bekommen künstliche schwarze Balken über den oberen und unteren Bildrand geklatscht. Egal wie, Hauptsache man macht es falsch! Und manche Konsumenten heißen solchen Mist dann noch willkommen. Zum kotzen!

Da lob ich mir diese Evil Dead-Veröffentlichung, da hier wenigstens versucht wird, es allen recht zu machen.

20.11.2016 16:02 Uhr - Evil Dawn
1x
20.11.2016 15:46 Uhr schrieb Der Streber
20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören.


SCHWACHSINN!

20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Ich stell meine BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.


Dann mach das doch in Zukunft weiter so, aber bring die Labels mit solch idiotischen Kommentaren wie den oben zitierten nicht auf dumme Gedanken!

Junge, Junge... zu VHS-Zeiten war es die Lieblings-Unart der Labels, Widescreen-Filme künstlich auf Vollbild aufzublasen, um sie so an den damals gängigen 4:3-Fernsehstandard anzupassen. Heute hat jeder einen 16:9-Bildschirm bei sich zu Hause stehen, also hat sich die Sache ins Gegenteil verkehrt: 4:3-Produktionen bekommen künstliche schwarze Balken über den oberen und unteren Bildrand geklatscht. Egal wie, Hauptsache man macht es falsch! Und manche Konsumenten heißen solchen Mist dann noch willkommen. Zum kotzen!

Da lob ich mir diese Evil Dead-Veröffentlichung, da hier wenigstens versucht wird, es allen recht zu machen.


Erstens hat meine BD keine schwarzen Balken oben und unten, da der Film im 1,85:1 Format drauf ist und Zweitens zügel mal deine digitale Zunge. Das kann man auch sachlicher ausdrücken. Man muss nicht gleich so rumpöbeln und andere wegen ihrer Meinung beleidigen. Aber manche verwechseln Meinungsfreiheit scheinbar mit Respeklosigkeit und damit andere einfach mal zur Sau machen zu dürfen.



20.11.2016 16:37 Uhr - Martyrs666
2x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 355
20.11.2016 15:08 Uhr schrieb Snakecharmer85
Der Film wurde in 1.85:1 gedreht. Keine Ahnung wieso man den nun zwangsweise in 4:3 draufklatschen muss, nur weil er auch schon früher mal im falschen Format lief.

Soweit ich weiß, ist es andersherum: der Film wurde in 4:3 gedreht und dann für manche Kinoeinsätze bzw. 16:9-Fernseher auf 1.85:1 gematted. Mir ist eine bildausfüllende Version auf meinem Fernseher auch lieber, finde 4:3 auf einem 16:9-Bildschirm, wie @Evil Dawn, irgendwie unschön, auch wenn Bildinfos verloren gehen. Aber auf der VÖ sind ja beide Versionen drauf, von daher müssten alle zufrieden sein... ;-)

20.11.2016 17:33 Uhr - LostShadow621
1x
User-Level von LostShadow621 2
Erfahrungspunkte von LostShadow621 43
Der Blitz sieht in HD ja garnicht mal so schlecht aus, wie einige vermutet hatten ! :)

20.11.2016 17:36 Uhr - Snakecharmer85
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
20.11.2016 16:37 Uhr schrieb Martyrs666
20.11.2016 15:08 Uhr schrieb Snakecharmer85
Der Film wurde in 1.85:1 gedreht. Keine Ahnung wieso man den nun zwangsweise in 4:3 draufklatschen muss, nur weil er auch schon früher mal im falschen Format lief.

Soweit ich weiß, ist es andersherum: der Film wurde in 4:3 gedreht und dann für manche Kinoeinsätze bzw. 16:9-Fernseher auf 1.85:1 gematted. Mir ist eine bildausfüllende Version auf meinem Fernseher auch lieber, finde 4:3 auf einem 16:9-Bildschirm, wie @Evil Dawn, irgendwie unschön, auch wenn Bildinfos verloren gehen. Aber auf der VÖ sind ja beide Versionen drauf, von daher müssten alle zufrieden sein... ;-)


Auf imdb steht 1.85:1, laut Regisseur. Spätere Versionen kamen dann in 1.37 : 1 und dies entspricht auch nicht 4:3 sondern 11:8.- 4:3 wäre dann 1.33:1. ;) So oder so ist 4:3 das falsche Format.

20.11.2016 17:44 Uhr - Dr. Brot
6x
20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören. Das sieht einfach schrecklich aus. Ich stell meinen BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.


Wer Bilder zuschneidet, nur damit sie in einen Rahmen passen, der hält von Kunst wahrscheinlich nicht sonderlich viel. Daß bei dieser Praxis die ganze Bildkomposition zerstört wird, ist offensichtlich scheißegal, solange man nur die häßlichen schwarzen Balken nicht sehen muß - da nimmt man dann auch abgeschnittene Köpfe und das Fehlen essentieller Bildinformationen gerne in Kauf. Ich habe ein paar Filme, bei denen sich in einigen Szenen Menschen miteinander unterhalten, die allein deswegen nicht mehr zu sehen sind, weil das Bild aufgezoomt wurde, um den armen Zuschauern leere schwarze Flächen zu ersparen. In solchen Situationen frage ich mich dann immer, warum ein Label einen Film derart vergewaltigt, aber wenn ich deinen Kommentar so lese, erklärt das natürlich einiges.

Nach meinem Befinden sind falsche Bildformate das größte Ärgernis beim Filmgenuß, gleich nach all den beschissenen Neusynchros und Tonspurverhunzungen, die nur deshalb erstellt werden, weil eine gewisse Klientel selbst für einen 50 Jahre alten Streifen noch unbedingt 7.1 Sound braucht.

Gerade Tanz der Teufel leidet nun meiner Meinung nach massiv durch die Beschneidung des Bildes, da der Film einen Großteil seiner Atmosphäre der unkonventionellen Kamerarbeit verdankt. Da ist jeder fehlende Zentimeter ein Verlust. Meine britische Anchor-Bay DVD ist für mich jedenfalls unanschaubar, und das liegt nicht nur daran, daß das Bild viel zu dunkel ist.

20.11.2016 17:56 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
20.11.2016 12:18 Uhr schrieb deNiro
Warum sind so wenig Masken und Effekte im Trailer? Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ich denke da geht wohl einiges an "Magie" verloren. Werd mir noch ganz genau überlegen ob ich mir den in HD Qualität hole.


Genauso ist es leider....macht leider den Film kaputt,die BD hat auch ein paar Fehler (Milchreisfarbe z.B.) die berücksichtigt und angepasst werden müssen,sonst ....naja,ich steige nicht auf HD bei diesem Titel um,verschlimmbessert nur das Ergebnis

20.11.2016 19:06 Uhr - Grosser_Wolf
3x
20.11.2016 13:23 Uhr schrieb dok
dumme frage : muss der in 4:3 sein ? lief der so im kino ?

Das ist einer der Filme, die so sein sollten. Weil - ich betonte es an anderer Stelle - bei 16:9 bei diesem Film sehr viel Bildinformationen verloren gehen. Meiner Ansicht nach ist die 16:9-Version stellenweise unansehlich. Wenn du kannst, vergleiche mal die Stelle, in der die eine Dämonin das Messer in den Rücken bekommt. Bei 16:9 sieht man deutlich weniger vom blutigen Ergebnis als auf 4:3.

Leider wird heute alles auf 16:9 gezwungen, ob es so gedacht war oder nicht. Selbst Kubricks Filme (er selbst hatte zuletzt ein andere Format gewählt) und diverse alte Disney-Trickfilme (die auf VHS oben und unten viel mehr Bild hatten). Mehr Bild bedeutet gerade jedoch bei alten Filmen nicht automatisch 16:9 Breitbild. Man stelle sich vor, die hätten "Metropolis" von Fritz Lang auf 16:9 zerquetscht - das wäre grauenvoller Mist gewesen.

20.11.2016 19:51 Uhr - contaminator
20.11.2016 15:46 Uhr schrieb Der Streber
20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören.


SCHWACHSINN!

20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Ich stell meine BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.


Dann mach das doch in Zukunft weiter so, aber bring die Labels mit solch idiotischen Kommentaren wie den oben zitierten nicht auf dumme Gedanken!

Junge, Junge... zu VHS-Zeiten war es die Lieblings-Unart der Labels, Widescreen-Filme künstlich auf Vollbild aufzublasen, um sie so an den damals gängigen 4:3-Fernsehstandard anzupassen. Heute hat jeder einen 16:9-Bildschirm bei sich zu Hause stehen, also hat sich die Sache ins Gegenteil verkehrt: 4:3-Produktionen bekommen künstliche schwarze Balken über den oberen und unteren Bildrand geklatscht. Egal wie, Hauptsache man macht es falsch! Und manche Konsumenten heißen solchen Mist dann noch willkommen. Zum kotzen!

Da lob ich mir diese Evil Dead-Veröffentlichung, da hier wenigstens versucht wird, es allen recht zu machen.


Ja eben, wenn man schon eine 16:9 Glotze hat (wie so ziemlich jeder heutzutage) darf ruhig das ganze Bild ausgefüllt sein mit Film..

20.11.2016 20:22 Uhr - dok
20.11.2016 19:06 Uhr schrieb Grosser_Wolf
20.11.2016 13:23 Uhr schrieb dok
dumme frage : muss der in 4:3 sein ? lief der so im kino ?

Das ist einer der Filme, die so sein sollten. Weil - ich betonte es an anderer Stelle - bei 16:9 bei diesem Film sehr viel Bildinformationen verloren gehen.


kann man irgendwo vergleichsbilder sehen ? ich kann mit 4:3 leben , aber wirklich nur dann , wenn es erwiesenermassen der ausdrückliche wunsch des regisseurs ist , so wie zum beispiel "buffy" oder "eyes wide shut" . nur weil das 16 mm filmmaterial der kamera damals 4:3 war heisst das noch nicht , dass raimi den film so zeigen wollte .

20.11.2016 20:49 Uhr - jasiemichauch
Nur original mit der roten Klappe!
Wer weiß was gemeint ist, gewinnt die Bluray!!!

20.11.2016 21:03 Uhr - ondy1978
1x
fällt mir doch gleich wieder The Rock Fells der Entscheidung ein. wenn die keine Balken drauf geklatscht hätten würde man noch immer das Messer im Hals sehen. ich finde es echt gut den Horrorklassiker in HD zu bekommen und dazu noch das Original Bildformat. Sammler was willst du mehr :D

20.11.2016 22:30 Uhr - - Themroc -
1x
Freu mich auf den Bildvergleich!

20.11.2016 22:40 Uhr - Jimmy Conway
1x
20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören. Das sieht einfach schrecklich aus. Ich stell meinen BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.

WAAAAAS??? Alle Menschen, die Filme absichtlich nicht im korrekten Format schauen, gehören bestraft!!! Ok, Scherz beiseite,
ABER das sieht absolut schrecklich aus und fällt auf jeden Fall auf, wenn die Köppe plötzlich breit wie ne Melone sind.
Deshalb hasse ich auch 21:9 Fernseher. Wenn einige da ihre Fußballspiele verzerrt gucken. Fürchterlich.
Es hat schon seinen Grund, weshalb manche Filme ihren eigenen Format haben.

Ps.: The Evil Dead wurde damals in 1,37:1 und 1,85:1 gedreht. Wobei 1,37:1 das originale Format ist, welches im Kino lief.

20.11.2016 23:03 Uhr - Man in the Radiator
3x
Zur Format-Diskussion: Viele Filme wurden zwar "Open Matte" (aso in 4:3) gedreht, aber mit der Absicht, diese dann später im Kino auf 1,85:1 zu matten. Soll heißen: Es gibt Filme, die zwar ein 4:3 Negativ haben, bei denen das aber nicht das vom Regisseur intendierte Format ist. Ich weiß zwar nicht, ob das bei The Evil Dead so der Fall ist, aber zum Beispiel bei Kubricks The Shining ist es so; da zeigt die 1,77:1 Blu-ray also eigentlich sogar "zuviel".

20.11.2016 23:33 Uhr - Funless
5x
User-Level von Funless 2
Erfahrungspunkte von Funless 49
Also ich habe "Tanz der Teufel" damals im Kino gesehen (Marmorhaus Berlin) und da wurde er jedenfalls in 4:3 aufgeführt. Keine Ahnung in welchem Format andere Kinos den Film aufgeführt haben.

Ich muss gestehen, dass ich es bei meiner ersten 16:9 Glotze am Anfang auch ziemlich nervig fand mir Filme und/oder Sendungen in 4:3 mit den Balken rechts und links anzuschauen. Also zoomte ich ins Bild oder stretchte es.

Doch schon nach kurzer Zeit merkte ich, dass mir die fehlenden Bildinfos beim reinzoomen bzw. die breiten Köppe und Körper beim stretchen des Bildes noch mehr nervten und so gewöhnte ich mich doch schnell an die Balken rechts/links.

Und mittlerweile stört es mich überhaupt nicht. Ist halt wie im Kino damals, da ging der Vorhang auch nicht weiter auseinander.

21.11.2016 00:38 Uhr - Grosser_Wolf
1x
20.11.2016 20:22 Uhr schrieb dok
20.11.2016 19:06 Uhr schrieb Grosser_Wolf
20.11.2016 13:23 Uhr schrieb dok
dumme frage : muss der in 4:3 sein ? lief der so im kino ?

Das ist einer der Filme, die so sein sollten. Weil - ich betonte es an anderer Stelle - bei 16:9 bei diesem Film sehr viel Bildinformationen verloren gehen.


kann man irgendwo vergleichsbilder sehen ?


Ich könnte höchstens mal versuchen, Unterschiede abzufotografieren - ich habe u.a. eine UK-Edition auf DVD mit dem sogenannten "Vollbild". Daher kenne ich den optischen Unterschied. Auf die Schnelle habe ich mal Google gefragt:

http://cinefantastiqueonline.com/2010/09/the-evil-dead-blu-ray-vs-ultimate-edition-dvd/

http://www.bookofthedead.ws/website/the_evil_dead_dvd.html

Edit:
Die Seite Caps-A-Holic hilft ebenfalls. Hier ein schneller Screenshot:

http://i.imgur.com/UUInR9i.jpg

21.11.2016 09:37 Uhr - kroenen77
Der darf in keiner Sammlung fehlen.Wäre schön,wenn er auch als Book of the Dead Edition kommt wie das deutsche TdT2 Mediabook.

21.11.2016 10:19 Uhr - dok
21.11.2016 00:38 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Ich könnte höchstens mal versuchen, Unterschiede abzufotografieren - ich habe u.a. eine UK-Edition auf DVD mit dem sogenannten "Vollbild". Daher kenne ich den optischen Unterschied. Auf die Schnelle habe ich mal Google gefragt:

http://cinefantastiqueonline.com/2010/09/the-evil-dead-blu-ray-vs-ultimate-edition-dvd/

http://www.bookofthedead.ws/website/the_evil_dead_dvd.html

Edit:
Die Seite Caps-A-Holic hilft ebenfalls. Hier ein schneller Screenshot:

http://i.imgur.com/UUInR9i.jpg


danke erstmal .

aber zurück zum wichtigsten : was ist raimis meinung , welches ist "seine" version ?

21.11.2016 12:31 Uhr - Jimmy Conway
20.11.2016 23:03 Uhr schrieb Man in the Radiator
Zur Format-Diskussion: Viele Filme wurden zwar "Open Matte" (aso in 4:3) gedreht, aber mit der Absicht, diese dann später im Kino auf 1,85:1 zu matten. Soll heißen: Es gibt Filme, die zwar ein 4:3 Negativ haben, bei denen das aber nicht das vom Regisseur intendierte Format ist. Ich weiß zwar nicht, ob das bei The Evil Dead so der Fall ist, aber zum Beispiel bei Kubricks The Shining ist es so; da zeigt die 1,77:1 Blu-ray also eigentlich sogar "zuviel".

So ist es. Gerade einige Disney Filme der 50er/60er Jahre wurden so gedreht. Grund war vor allem, Kino und der seit den 50ern aufkommende TV Boom (4:3 Bild).
Hitchcock drehte sein Psycho ebenfalls so, damit der Film im Kino in 1,85:1 laufen kann und im TV in 1,37:1.
Da heute aber wohl alle einen 16:9 TV haben, werden von Disney oder eben Psycho eben im 1,85:1 Format verkauft.
Deshalb rege ich mich da immer wieder auf, wenn einige behaupten, 4:3 wäre das richtige Format.

Bei "Tanz der Teufel" ist es aber tatsächlich so, dass der Film im 1,37:1 Format in den Kinos lief.
Raimis Wunsch war aber, so weit ich weiß, 1,85:1.


20.11.2016 23:33 Uhr schrieb Funless
Also ich habe "Tanz der Teufel" damals im Kino gesehen (Marmorhaus Berlin) und da wurde er jedenfalls in 4:3 aufgeführt. Keine Ahnung in welchem Format andere Kinos den Film aufgeführt haben.

Ich muss gestehen, dass ich es bei meiner ersten 16:9 Glotze am Anfang auch ziemlich nervig fand mir Filme und/oder Sendungen in 4:3 mit den Balken rechts und links anzuschauen. Also zoomte ich ins Bild oder stretchte es.

Doch schon nach kurzer Zeit merkte ich, dass mir die fehlenden Bildinfos beim reinzoomen bzw. die breiten Köppe und Körper beim stretchen des Bildes noch mehr nervten und so gewöhnte ich mich doch schnell an die Balken rechts/links.

Und mittlerweile stört es mich überhaupt nicht. Ist halt wie im Kino damals, da ging der Vorhang auch nicht weiter auseinander.

Braver Junge :-)
Ne, im Grunde habe ich es ganz am Anfang auch so gemacht. 4:3 Inhalte auf 16:9 gestellt. Dachte ebenfalls, es wäre cooler den Bildschirm auszufüllen....Pustekuchen.

21.11.2016 13:49 Uhr - Der Streber
20.11.2016 23:03 Uhr schrieb Man in the Radiator
bei Kubricks The Shining ist es so; da zeigt die 1,77:1 Blu-ray also eigentlich sogar "zuviel".


Ach ja, Kubrick ist beim Thema Bildformat auch ein echtes Reizwort. Ich hab hier jedenfalls noch meine Uralt-US-DVD von Shining rumliegen, da findet man hinten auf dem Cover den folgenden Vermerk: "This film is presented in the full aspect ratio of the camera negative, as Stanley Kubrick intended."

Demnach zeigt die 1,77:1 BR definitiv zu wenig, es sei denn, der Herr Kubrick hat irgendwann in den letzten 16 Jahren seit Erscheinen dieser DVD seine Direktive zu den Heimkino-Veröffentlichungen seiner Filme geändert - was schwer möglich ist, da der Mann bereits seit 17 Jahren unter der Erde liegt. Also entscheiden andere "Experten" über Kubricks Kopf hinweg, orientieren sich dabei an aktuell vorherrschenden Trends (sprich: jeder hat inzwischen 16:9 Fernseher) und argumentieren sich das Ergebnis mit den damals im Kino verwendeten Masken zurecht.

21.11.2016 16:04 Uhr - SledgeNE
In Ellen Sandweiss war ich sogar mal eine Zeit lang verliebt gewesen. ;-) *rotwerd*

Ein großartiger Film. Gestern abend Predator FSK 16 angesehen und war erstaunt, das so viel Blood & Gore schon ab 16 Jahren frei ist.

21.11.2016 23:26 Uhr - jasiemichauch
1x
21.11.2016 16:04 Uhr schrieb SledgeNE
In Ellen Sandweiss war ich sogar mal eine Zeit lang verliebt gewesen. ;-) *rotwerd*

Ein großartiger Film. Gestern abend Predator FSK 16 angesehen und war erstaunt, das so viel Blood & Gore schon ab 16 Jahren frei ist.


Theresa Tilly fand ich viel heisser ;-)
Hab sie und die anderen Ladies Of The Evil Dead beim dinner with the stars auf dem ersten WOH 2004 kennen gelertnt. Ist einfach ne heisse mature.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)