SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

The Fate of the Furious - Super Bowl Promo

Deutscher Kinostart: 13. April 2017

Mehr zu:

Fast & Furious 8

(OT: Fate of the Furious, The, 2017)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
3 From Hell: Kinofassung nach Berufung uncut fürs Heimkino ab 18 Jahren freigegeben
Once Upon a Time in ... Hollywood bekommt Extended Cut
Rambo: Last Blood - Uncut auf 4K-UHD+Blu-ray (Amaray & Steelbook) & DVD (Amaray) im Februar 2020
Terminator: Dark Fate - FSK-Altersfeigabe steht fest
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.02.2017 00:50 Uhr - Gordon-Rogers
6x
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
Ohne Worte... Im negativem Sinne. Traurig wie Hollywood Action heutzutage aussehen muss, damit die Massen reinrennen. Die Reihe parodiert sich mittlerweile selbst.

07.02.2017 10:00 Uhr - joecool69
4x
Auch ohne Worte ... aber doch eher im positiveren Sinne. Lustig wie Hollywood Action heutzutage aussehen muss, damit die Massen reinrennen.
Die Action ist spektakulär übertrieben sodass doch jedem Zuschauer klar ist auf was sie sich da einlassen. Mir haben besonders die letzten Teile sehr gut gefallen weil sie nur noch einem Zweck dienen, dich zwei Stunden in den Kinosessel zu drücken und dir die Synapsen zu sprengen drohen. Mehr habe ich bei Fast and ... auch nie erwartet. Ich freue mich jedenfalls auf diesen Blödsinn der mir immer wieder Spaß macht!

07.02.2017 10:31 Uhr - Berny
1x
Irgendwas müssen RTL-gucker ja machen, wenn abends kein Mario Barth läuft - dann zahlt man eben für den tausendsten Fast & Furious.

07.02.2017 11:09 Uhr - Matty
7x
Find lustig, wie die Serie mittlerweile zerrissen wird. Die Filme zeigen Muckies, Machos, schöne Frauen und übertriebene Action. Genau das wurde in den 80ern andauernd im Kino gezeigt, nur da fanden viele es cool.

Natürlich ist die Action völlig überzogen, allerdings auch comichaft inszeniert. Wer das wirklich ernst nimmt glaubt auch, das riesige Roboter demnächst ihren Krieg auf der Erde austragen. ;-)

07.02.2017 11:59 Uhr - Stoi
2x
Ich finde die Serie, genauso wie TRANSFORMERS ziemlich cool.
Visuell eindrucksvolles, lautes Krawallkino.
Mehr erwarte ich da nicht und freue mich auch darauf.

07.02.2017 13:26 Uhr - alraune666
6x
07.02.2017 10:31 Uhr schrieb Berny
Irgendwas müssen RTL-gucker ja machen, wenn abends kein Mario Barth läuft - dann zahlt man eben für den tausendsten Fast & Furious.


Keine Ahnung was RTL-Gucker jetzt heisst, aber hoert sich negativ an. Musste ich googeln, ein Deutscher Privatsender ... hmmm ... Ich finde die Reihe sehr unterhaltsam, grandioses Popcorn Kino. Warum nicht fuer den 8. Teil zahlen? Ok, scheint in der letzten Zeit in zu sein F&F zu bashen ... aber warum? Wenn man andere Genres zerpflueckt siehts da auch nicht besser aus ... da wuerden mich mal Deine Sehgewohnheiten interessieren. Viele Genere Reihen wie Freitag der 13., Halloween uvm oder Klassiker sind aehnlich angesiedelt ... vom Kuenstlerischen Standpunkt aus, haben sogar noch weitaus weniger zu bieten. Rudimentaere Story, mittelmaessige handwerkliche Qualitaet und am Ende ausser ein bisserl Splatter nix gewesen.

@Gordon Rogers: Die Reihe parodiert sich nicht 'mittlerweile' selbst, sondern das war doch immer der Kern der F&F Reihe ... uebertriebene bombastische Action mit einem Augenzwinkern. Wuesste nicht was daran traurig sein sollte. WEm es nicht zusagt brauch es nicht schauen. Ironie ... viele die das schreiben schauen selber auch nichts was besser ist ... sie glauben es nur weil es weniger Mainstream ist. Viele der Fime die in letzter Zeit als 'befreit' abgefeiert wurden sind auch keine filmischen 'Meisterwerke'. Ich denke mal an die Freitag der 13. Reihe ... die kritisch betrachtet auch nur filmischer Bodensatz ist fuer die RTL-Schauer unter den Horrorfans um das mal aufzugreifen ... hey aber ich mag Freitag der 13. trotzdem.

07.02.2017 13:35 Uhr - NoCutsPlease
7x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.090
Also wenn ich 'RTL-Gucker' lese, dann heißt das für mich: Konsument von "GZSZ", "DSDS", "Mario Barth", "Dschungelcamp" und sonstiger Grütze auf grenzdebilem Niveau zum Fremdschämen bzw. TV-mäßiger Vermarktung von Dummheit, Ekel und Peinlichkeit - quasi Soap-, Show- und Schei...-Gucker.
Und ich vermute mal, dass Berny genau das meinte.

07.02.2017 14:10 Uhr - Martyrs666
6x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
07.02.2017 13:35 Uhr schrieb NoCutsPlease
Also wenn ich 'RTL-Gucker' lese, dann heißt das für mich: Konsument von "GZSZ", "DSDS", "Mario Barth", "Dschungelcamp" und sonstiger Grütze auf grenzdebilem Niveau zum Fremdschämen bzw. TV-mäßiger Vermarktung von Dummheit, Ekel und Peinlichkeit - quasi Soap-, Show- und Schei...-Gucker.
Und ich vermute mal, dass Berny genau das meinte.

Wobei ich keine der beschriebenen Attribute in den F&F-Filmen sehen würde...

07.02.2017 14:20 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.090
07.02.2017 14:10 Uhr schrieb Martyrs666
07.02.2017 13:35 Uhr schrieb NoCutsPlease
Also wenn ich 'RTL-Gucker' lese, dann heißt das für mich: Konsument von "GZSZ", "DSDS", "Mario Barth", "Dschungelcamp" und sonstiger Grütze auf grenzdebilem Niveau zum Fremdschämen bzw. TV-mäßiger Vermarktung von Dummheit, Ekel und Peinlichkeit - quasi Soap-, Show- und Schei...-Gucker.
Und ich vermute mal, dass Berny genau das meinte.

Wobei ich keine der beschriebenen Attribute in den F&F-Filmen sehen würde...

Die sehe ich persönlich auch nicht.
Es ging mir lediglich um die Beantwortung von alraunes spezifischer Frage, zu der auch bestimmt Sigmar Gabriel etwas hätte schreiben können. ;)

07.02.2017 15:41 Uhr - Martyrs666
2x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
07.02.2017 14:20 Uhr schrieb NoCutsPlease
07.02.2017 14:10 Uhr schrieb Martyrs666
07.02.2017 13:35 Uhr schrieb NoCutsPlease
Also wenn ich 'RTL-Gucker' lese, dann heißt das für mich: Konsument von "GZSZ", "DSDS", "Mario Barth", "Dschungelcamp" und sonstiger Grütze auf grenzdebilem Niveau zum Fremdschämen bzw. TV-mäßiger Vermarktung von Dummheit, Ekel und Peinlichkeit - quasi Soap-, Show- und Schei...-Gucker.
Und ich vermute mal, dass Berny genau das meinte.

Wobei ich keine der beschriebenen Attribute in den F&F-Filmen sehen würde...

Die sehe ich persönlich auch nicht.
Es ging mir lediglich um die Beantwortung von alraunes spezifischer Frage, zu der auch bestimmt Sigmar Gabriel etwas hätte schreiben können. ;)

Hab ich auch nicht so verstanden! Waren nur meine Überlegungen zu der ursprünglichen Aussage! :-)

07.02.2017 16:02 Uhr - UncleBens
3x
User-Level von UncleBens 4
Erfahrungspunkte von UncleBens 267
Wer bei Fast & Furious mehr erwartet als Hirnlose, aber toll aussehende Actionszenen, ist selbst Schuld. Klar, Anfangs stand die F&F Reihe eher für illegale Autorennen, aber spätestens seit Teil 5 hat sich das Blatt gewendet. Ich würde auch meckern, wenn die Action wenigstens billig animiert aussehen würde, aber es sind Optisch Hochwertige Kinofilme. Da verlange ich kein besonders gutes Skript, sondern eigentlich nur bombastische Action.

07.02.2017 22:59 Uhr - Jimmy Conway
1x
Also die einen verteidigen das alles, die anderen zerreißen es.
Ich sehe es so: Teile 5 & 6 boten schon over the top Action, aber in einem gewissen Rahmen. Da macht es wirklich noch Spaß ohne sich ständig die Hand vor die Stirn zu klatschen. Sind auch deshalb die besten Teile der Reihe.
Teil 7 war schon etwas zu bekloppt...ich sag nur "Autos können nicht fliegen" (zweimal!) und Teil 8 wird höchstwahrscheinlich noch bekloppter.

08.02.2017 00:39 Uhr - Ned Flanders
1x
Schon aufgefallen das es nicht mehr Fast heißt?

Und so wirklich hat die Reihe doch seit dem 4 Teil nichts mehr mit illegale Rennen usw. Zutun. Wäre sicherlich auch langweilig 8 Teile über illegale Rennen zu machen. Würde auch niemand sehen wollen.

08.02.2017 01:22 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
Srry doppelpost

08.02.2017 01:24 Uhr - Gordon-Rogers
2x
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
07.02.2017 11:09 Uhr schrieb Matty
Find lustig, wie die Serie mittlerweile zerrissen wird. Die Filme zeigen Muckies, Machos, schöne Frauen und übertriebene Action. Genau das wurde in den 80ern andauernd im Kino gezeigt, nur da fanden viele es cool.


Da waren die Charaktere sympathischer, die Musik war besser, kein Transformers Schnittmassaker und es gab noch keine CGI Autos die mitten in der Stadt von einer Abrissbirne demoliert werden. Ebenso wenig ne Verfolgungsjagd auf Eis mit einem Atom U-Boot. Es geht heutzuatge nur noch darum, alles mögliches zu toppen. Grafik statt Gameplay.... DAS war früher anders.

08.02.2017 01:25 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
08.02.2017 00:39 Uhr schrieb Ned Flanders
Schon aufgefallen das es nicht mehr Fast heißt?

Und so wirklich hat die Reihe doch seit dem 4 Teil nichts mehr mit illegale Rennen usw. Zutun. Wäre sicherlich auch langweilig 8 Teile über illegale Rennen zu machen. Würde auch niemand sehen wollen.

Man sollte einfach mal ein Franchise "begraben".

08.02.2017 01:26 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
07.02.2017 11:09 Uhr schrieb Matty
Natürlich ist die Action völlig überzogen, allerdings auch comichaft inszeniert. Wer das wirklich ernst nimmt glaubt auch, das riesige Roboter demnächst ihren Krieg auf der Erde austragen. ;-)

Das traurige ist ja, die Macher meinen das vollkommen ernst.

08.02.2017 22:52 Uhr - Martyrs666
1x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
08.02.2017 01:24 Uhr schrieb Gordon-Rogers
07.02.2017 11:09 Uhr schrieb Matty
Find lustig, wie die Serie mittlerweile zerrissen wird. Die Filme zeigen Muckies, Machos, schöne Frauen und übertriebene Action. Genau das wurde in den 80ern andauernd im Kino gezeigt, nur da fanden viele es cool.


Da waren die Charaktere sympathischer, die Musik war besser, kein Transformers Schnittmassaker und es gab noch keine CGI Autos die mitten in der Stadt von einer Abrissbirne demoliert werden. Ebenso wenig ne Verfolgungsjagd auf Eis mit einem Atom U-Boot. Es geht heutzuatge nur noch darum, alles mögliches zu toppen. Grafik statt Gameplay.... DAS war früher anders.

Irgendwie müssen sich Filme ja verändern, ob man das jetzt positiv findet oder nicht. Die technischen Möglichkeiten haben sich enorm verändert und die Sehgewohnheiten der nachfolgenden Generation auch. Auch fände ich es extrem langweilig, wenn seit den 80ern immer die gleiche Art von Filmen gemacht worden wären. Filme leben ja auch von der Veränderung und dem Austesten neuer Möglichkeiten. Das war schon immer so, leider nicht immer mit durchweg positivem Effekt... ;-)
Das mit den sympathischeren Charakteren (z.B. finde ich Dwayne Johnson deutlich sympathischer als Chuck Norris oder Steven Seagal) und der besseren Musik ist ja mal totale Geschmacksache. Ich finde z.B. dass die musikalische Untermalung bei neueren Filmen deutlich ausgefeilter ist und zur Untermalung des Geschehens oft besser passt wie bei 80s-Filmen, von noch älteren ganz zu schweigen. Bei Filmen aus den 50ern und 60ern ist sie oft so aufdringlich, dass sie beinahe als Stimmungskiller wirkt. Kann man auch nicht pauschalisieren, aber ist mein subjektives Empfinden, obwohl ich viele Werke aus allen genannten Epochen mag. Was CGI angeht wirken manche Effekte künstlicher und steriler, vieles aber auch deutlich realistischer bzw. wäre früher gar nicht so umsetzbar gewesen. Ich finde, dass vieles seine Vor- und Nachteile hat, aber nur in der Vergangenheit zu leben, bringt niemanden weiter, denn sie kommt nicht wieder... :-)

14.02.2017 00:07 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
08.02.2017 22:52 Uhr schrieb Martyrs666
08.02.2017 01:24 Uhr schrieb Gordon-Rogers
07.02.2017 11:09 Uhr schrieb Matty
Find lustig, wie die Serie mittlerweile zerrissen wird. Die Filme zeigen Muckies, Machos, schöne Frauen und übertriebene Action. Genau das wurde in den 80ern andauernd im Kino gezeigt, nur da fanden viele es cool.


Da waren die Charaktere sympathischer, die Musik war besser, kein Transformers Schnittmassaker und es gab noch keine CGI Autos die mitten in der Stadt von einer Abrissbirne demoliert werden. Ebenso wenig ne Verfolgungsjagd auf Eis mit einem Atom U-Boot. Es geht heutzuatge nur noch darum, alles mögliches zu toppen. Grafik statt Gameplay.... DAS war früher anders.

Irgendwie müssen sich Filme ja verändern, ob man das jetzt positiv findet oder nicht. Die technischen Möglichkeiten haben sich enorm verändert und die Sehgewohnheiten der nachfolgenden Generation auch. Auch fände ich es extrem langweilig, wenn seit den 80ern immer die gleiche Art von Filmen gemacht worden wären. Filme leben ja auch von der Veränderung und dem Austesten neuer Möglichkeiten. Das war schon immer so, leider nicht immer mit durchweg positivem Effekt... ;-)
Das mit den sympathischeren Charakteren (z.B. finde ich Dwayne Johnson deutlich sympathischer als Chuck Norris oder Steven Seagal) und der besseren Musik ist ja mal totale Geschmacksache. Ich finde z.B. dass die musikalische Untermalung bei neueren Filmen deutlich ausgefeilter ist und zur Untermalung des Geschehens oft besser passt wie bei 80s-Filmen, von noch älteren ganz zu schweigen. Bei Filmen aus den 50ern und 60ern ist sie oft so aufdringlich, dass sie beinahe als Stimmungskiller wirkt. Kann man auch nicht pauschalisieren, aber ist mein subjektives Empfinden, obwohl ich viele Werke aus allen genannten Epochen mag. Was CGI angeht wirken manche Effekte künstlicher und steriler, vieles aber auch deutlich realistischer bzw. wäre früher gar nicht so umsetzbar gewesen. Ich finde, dass vieles seine Vor- und Nachteile hat, aber nur in der Vergangenheit zu leben, bringt niemanden weiter, denn sie kommt nicht wieder... :-)


Es gibt aber auch Filme wie Kung Fury die das Gegenteil beweisen ;-)....

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)