SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von TonyJaa

Full Metal Jacket - Kabel 1 zeigt Kriegsdrama zur Primetime

Basierend auf einer Novelle von Gustav Hasford, erschuf Regisseur Stanley Kubrick mit Full Metal Jacket seine, ganz eigene, Version eines Antikriegsfilm rund um den Vietnamkrieg und die Sinnlosigkeit von Krieg und Gewalt. Besonders hervorstechen und bislang unerreicht, aber desöfteren gerne kopiert und persifliert, dürfte die erste Stunde des Films sein - das schonungslose Drilltraining rund um GySgt. Hartman und Lee Ermys schauspielerische Leistung für die Ewigkeit sowie das Schicksal des Charakters Private Paula.

Erst kürzlich haben wir in unserem Ticker zu American History X über dessen vermutlich gar ungekürzte Ausstrahlung zur PrimeTime berichtet. Nun, eine Woche nach eben jener Ausstrahlung, folgt am 05. April 2017 Kubricks Vietnamkriegsklassiker ebenfalls zur PrimeTime um 20:15 Uhr. Eine entsprechende Wiederholung nach 22 Uhr erfolgt einen Tag später am 06. April 2017 um 22:35 Uhr. 

Auch hier kann man von der Laufzeitangabe der Presseseite her ableiten, dass es sich auch bei Ausstrahlung zur besten Sendezeit womöglich um die ungekürzte Fassung handelt, zumal beide Ausstrahlungen die gleiche Laufzeitangabe ausweisen. Eine genaue, zeitnahe Überprüfung der Fassung mitsamt ggf. einem Schnittbericht unsererseits wird darüber Aufschluss geben.

EDIT: Auf unsere Nachfrage beim Sender erhielten wir die Rückantwort, dass es sich "natürlich um eine entsprechende Schnittfassung" handelt. Die FSF hingegen bestätigte allerdings, dass der Film ohne Schnitte für das Hauptabendprogramm freigegeben wurde!

 

Mehr zu: Full Metal Jacket (OT: Full Metal Jacket, 1987)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

02.03.2017 00:12 Uhr - Kerry
5x
Full Metal Jacket zerstört durch Werbung - welche furchtbare Vorstellung.
Da kommt es dann auch nicht mehr darauf an, ob geschnitten oder nicht.

02.03.2017 00:20 Uhr - Oberstarzt
7x
Damals bei der Bundeswehr haben wir uns in der Grundausbildung fast jeden Abend die 1. halbe Stunde des Films reingezogen :-)

Für mich ist der Film ein Paradebeispiel gelungener Synchronisation, die für sich genommen einen guten Film macht, bzw. das Original noch topen kann. Die Stimme passt schlicht zum Charakter, dem Klang der Umgebung (!) und die Lippenbewegungen werden perfekt eingefangen, wobei das Gesagte dabei immer noch den Inhalt des Originals trifft. Ich weiß nicht, welches Land außer Deutschland noch in der Lage ist so eine handwerkliche Höchstleistung zu erbringen.

02.03.2017 00:21 Uhr - teento
6x
So langsam kotzt mich dieses immer wiederkehrende Gejaule über Werbung bei Privaten an. Wann kapieren es die Leute, dass sich solche Sender über Werbung finanzieren und dass das Ausstraheln solcher Filme jedes Mal Geld kostet, was wieder reingeholt werden muss.
Wenn nich über den Kunden via Blu-Ray, Pay-TV oder VoD, dann über Free-TV...und dort zahlt entweder der GEZ-Zahler oder eben die Werbeindustrie...man man man.

Davon abgesehen: Ich hab den Film zig mal gesehen und hab die BD natürlich zuhause stehen. Wenn er auf Kabel1 uncut zur PrimeTime läuft, freut mich dass für Zuschauer und den Sender, der es geschafft hat, den Film um die Uhrzeit uncut zeigen zu können.

02.03.2017 00:22 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Welche Schimpftiraden würde sich Philanthrop Hartman nur für die Senderverantwortlichen ausdenken?

PS: GySgt anstatt "Gyn. Sgt." - Hartman arbeitet schließlich nicht beim Frauenarzt. ;)

02.03.2017 04:49 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.367
Mannnnn..da bmeibt ja von Hartmans Mitivationsreden garnix mehr ;-(

02.03.2017 05:06 Uhr - KKinski
5x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
02.03.2017 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Damals bei der Bundeswehr haben wir uns in der Grundausbildung fast jeden Abend die 1. halbe Stunde des Films reingezogen :-)


Und dann den Antrag auf Kriegsdienstverweigerung gestellt oder sollte sich Kubrick die Mühe ganz umsonst gemacht haben?

02.03.2017 05:13 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.367
02.03.2017 05:06 Uhr schrieb KKinski
02.03.2017 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Damals bei der Bundeswehr haben wir uns in der Grundausbildung fast jeden Abend die 1. halbe Stunde des Films reingezogen :-)


Und dann den Antrag auf Kriegsdienstverweigerung gestellt oder sollte sich Kubrick die Mühe ganz umsonst gemacht haben?


Lol..gegen R. LEE ERMEY der ja wirklich Drill Sergeant war (sich also selbst gespielt hat) waren all meine Ausbilder garnix 😂 Laut aber nicht angsteinflössend.

02.03.2017 08:40 Uhr - privatejoker
Dagegen sind unsere Ausbilder bei der Bundeswehr fromme Lämmer.
Der Film ist und bleibt Kult und hat mich auch ein wenig zu meinem Internet-Nickname inspiriert.

02.03.2017 09:32 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 58.972
02.03.2017 00:22 Uhr schrieb NoCutsPlease
Welche Schimpftiraden würde sich Philanthrop Hartman nur für die Senderverantwortlichen ausdenken?

PS: GySgt anstatt "Gyn. Sgt." - Hartman arbeitet schließlich nicht beim Frauenarzt. ;)


Hatte mich da an der, anscheinend nicht ganz fehlerlosen, IMDB orientiert :-D

02.03.2017 09:55 Uhr - Kerry
3x
@teento
Dies ändert jedoch nichts daran, daß der Film durch die Werbung zerstört wird, was insbesondere sehr intensive Filme - wie den hier besprochenen - betrifft.
Man taucht in den Film ein, wird quasi Bestandteil der Handlung.
Nur um nach 20 Minuten wieder herausgezogen zu werden um mit irgendwelchen Schwachsinnsfilmchen bombardiert zu werden. Jedliches Filmerlebnis wird dadurch zunichte gemacht.
Vielleicht auch mit ein Grund dafür, dass Filme welche vom Zuschauer eine gewisse Aufmerksamkeit verlangen, immer weniger produziert werden.

02.03.2017 10:10 Uhr - Oberstarzt
3x
02.03.2017 08:40 Uhr schrieb privatejoker
...
Der Film ist und bleibt Kult und hat mich auch ein wenig zu meinem Internet-Nickname inspiriert.

"Na das ist ja toll, wen ha'm wir denn hier, einen verkappten Komiker - privatejoker !
Ich bewundere Sie aufrichtig! Sie gefallen mir, kommen Sie doch mal zu mir nach hause und '%$&§** Sie meine Schwester!"

02.03.2017 10:23 Uhr - TonyJaa
5x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 58.972
Habe mal dem Sender eine Mail zukommen lassen bzgl. der 20:15 Uhr Fassung. Als Rückantwort kam, dass es sich "natürlich um eine entsprechende Schnittfassung" handelt!

Dies gilt übrigens ebenso für die Ausstrahlung zu American History X!

02.03.2017 10:42 Uhr - Oberstarzt
02.03.2017 05:06 Uhr schrieb KKinski
02.03.2017 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Damals bei der Bundeswehr haben wir uns in der Grundausbildung fast jeden Abend die 1. halbe Stunde des Films reingezogen :-)

Und dann den Antrag auf Kriegsdienstverweigerung gestellt oder sollte sich Kubrick die Mühe ganz umsonst gemacht haben?

Nein, der Film hatte bei uns allen genau das Gegenteil seiner eigentlichen Intention bewirkt!

02.03.2017 12:17 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.367
02.03.2017 09:55 Uhr schrieb Kerry
@teento
Dies ändert jedoch nichts daran, daß der Film durch die Werbung zerstört wird, was insbesondere sehr intensive Filme - wie den hier besprochenen - betrifft.
Man taucht in den Film ein, wird quasi Bestandteil der Handlung.
Nur um nach 20 Minuten wieder herausgezogen zu werden um mit irgendwelchen Schwachsinnsfilmchen bombardiert zu werden. Jedliches Filmerlebnis wird dadurch zunichte gemacht.
Vielleicht auch mit ein Grund dafür, dass Filme welche vom Zuschauer eine gewisse Aufmerksamkeit verlangen, immer weniger produziert werden.



Das wäre aber auch,wenn er nach 22:00 UHR läuft. Das wird beinden meisten Sendern auch immer so bleiben. Ungeachtet der Sendezeit...

02.03.2017 12:40 Uhr - gruß
@TonyJaa: American History X war tatsächlich geschnitten. Full Metal Jacket wird es höchstwahrscheinlich nicht sein. Wer auch immer da vom Sender die Mail rausgeschickt hat, hat sich wohl nicht informiert...

02.03.2017 12:49 Uhr - NACAB
3x
Alle die sich über Werbung hier aufregen..

1. Ja. Mich kotzt die Werbung grundsätzlich auch an, nervt, zieht den Abend in die Länge, zerstört oft den Filmfluss
2. Aber: Das dürfte die meisten hier nicht stören, denn ich glaube nicht, dass hier mehr als 5 % der Foristen Filme noch im Free-TV schauen, oder?

Der Rest schaut doch eh nur über BD, DVD oder Streaming.

02.03.2017 13:21 Uhr - Gorehound35
Hallo Freunde! Kauft ihn hier: https://www.amazon.co.uk/Metal-Jacket-Deluxe-Blu-ray-Region/dp/B000ZGOD5M/ref=sr_1_2_twi_blu_2?ie=UTF8&qid=1488457209&sr=8-2&keywords=full+metal+jacket (MIT DEUTSCHEM TON!)Hab ihn auch von da! Viel Spass beim gucken! :-)

02.03.2017 13:23 Uhr - TonyJaa
3x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 58.972
02.03.2017 12:40 Uhr schrieb gruß
@TonyJaa: American History X war tatsächlich geschnitten. Full Metal Jacket wird es höchstwahrscheinlich nicht sein. Wer auch immer da vom Sender die Mail rausgeschickt hat, hat sich wohl nicht informiert...


Wie kannst du wissen, dass Amercian History X tatsächlich geschnitten ist, wenn die Ausstrahlung erst Ende März erfolgt -.- bzw. wie kannst du davon ausgehen das Full Metal Jacket dies nicht ist, wenn uns eine Bestätigung des stellvertretenden Bereichsleiters vorliegt?!

02.03.2017 13:36 Uhr - gruß
Was die ausstrahlen werden kann man natürlich nicht 100%ig sagen, da das ja letztlich eine reine Materialfrage ist. Von daher war mein "war" ebenso falsch, wie die Formulierung, die keinen Zweifel zuließ. Aber wäre ich der Sender und würde beide Filme der FSF vorlegen, dann würde ich auch mit den entsprechenden Freigaben arbeiten. Von daher kann man solche Aussagen auch vor Ausstrahlung treffen ;-) Von wem die Aussage über die Schnittfassung kam, weiß ich ja nicht aber - ohne dem stellvertretendem Bereichsleiter zu nahe treten zu wollen - ich denke, man sollte diese Aussage nochmal hinterfragen und mit einer Anfrage an die FSF ließe sich zumindest meine Aussage verifizieren.

02.03.2017 13:55 Uhr - OUATIA
1x
Fänd es auch ok wenn der Film von 12 jährigen gesehen wird. Kann mir nicht vorstellen, dass jemand von dem Film in dem Alter geschädigt wird ;)
Guter Film aber ich finde Apocalypse Now viel besser.

02.03.2017 13:56 Uhr - OUATIA
1x
02.03.2017 08:40 Uhr schrieb privatejoker
Dagegen sind unsere Ausbilder bei der Bundeswehr fromme Lämmer.
Der Film ist und bleibt Kult und hat mich auch ein wenig zu meinem Internet-Nickname inspiriert.

Ach NEIN :DDDD

02.03.2017 13:56 Uhr - OUATIA
1x
02.03.2017 08:40 Uhr schrieb privatejoker
Dagegen sind unsere Ausbilder bei der Bundeswehr fromme Lämmer.
Der Film ist und bleibt Kult und hat mich auch ein wenig zu meinem Internet-Nickname inspiriert.

Ach NEIN :DDDD

02.03.2017 14:51 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 58.972
02.03.2017 13:36 Uhr schrieb gruß
Was die ausstrahlen werden kann man natürlich nicht 100%ig sagen, da das ja letztlich eine reine Materialfrage ist. Von daher war mein "war" ebenso falsch, wie die Formulierung, die keinen Zweifel zuließ. Aber wäre ich der Sender und würde beide Filme der FSF vorlegen, dann würde ich auch mit den entsprechenden Freigaben arbeiten. Von daher kann man solche Aussagen auch vor Ausstrahlung treffen ;-) Von wem die Aussage über die Schnittfassung kam, weiß ich ja nicht aber - ohne dem stellvertretendem Bereichsleiter zu nahe treten zu wollen - ich denke, man sollte diese Aussage nochmal hinterfragen und mit einer Anfrage an die FSF ließe sich zumindest meine Aussage verifizieren.


Verifizieren lässt sich dies schon recht einfach per Zugriff auf die Presseseite und die dort angegebenen Laufzeitangaben die zumeist sehr treffend sind. Gleichen sich nun die Laufzeitangaben beider Ausstrahlungen und sind sie, wie in diesen beiden Fällen, auch noch aufgrundet/abgerundet identisch mit der Laufzeitangabe der DVD/BD kann man höchstens auf Schnitte von unter eine Min. mutmaßen, deshalb die direkte Anfrage beim Sender. Sicherlich könnte man nun auch bei der FSF anfragen oder aber man wartet entweder auf das Prüfungsergebnis, falls es überhaupt eins geben wird, welches dort zeitnah auch auf die Website gebracht wird oder direkt auf die Prüfung unsererseits welche sicherlich sehr zeitnah zu der jeweiligen Ausstrahlung erfolgen wird.

02.03.2017 15:15 Uhr - Postman1970
3x
02.03.2017 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Damals bei der Bundeswehr haben wir uns in der Grundausbildung fast jeden Abend die 1. halbe Stunde des Films reingezogen :-)


Um die Sinnlosigkeit und Verrohung bei so einer Schwachsinnsvereingung wahrzunehmen?

Hätten aber viele vor der Musterung sehen sollen - glücklicherweise habe ich mit der Wahl des Zivildienstes mich für was nachhaltig Menschlicheres und Sinnvolleres entschieden. Die Eier hatte aber nicht jeder in der Hose ...

Es gibt in Deutschland jedes Mal einen Aufschrei wenn ein Auslands-Bundeswehreinsatz ein Opfer fordert. Solche Instanzen sind kein Spiel und spätestens wenn man mal abdrücken muss oder gar selbst stirbt wird es vielen erst bewusst was das bedeutet.

Nur die Zähne richten zu lassen und den LKW Führerschein auf Kosten der Allgemeinheit zu machen ist eben nicht die Realität ... richtig Betten zu machen habe ich auch als Zivi gelernt ...

02.03.2017 15:28 Uhr - Fahrradfreund
Für mich hat sich dieser Film immer ein wenig unfertig angefühlt. Ich dachte immer das am Ende ne halbe Stunde fehlen würde. Und ich hab den Film damals im ZDF gesehen, ungekürzt wie es sich gehört. Als das ZDF noch das echte ZDF war und kein politisch korrekter Systemsender der die Schäfchen in Spur bringt.

02.03.2017 15:46 Uhr - Evil Dawn
4x
02.03.2017 13:55 Uhr schrieb OUATIA
Fänd es auch ok wenn der Film von 12 jährigen gesehen wird. Kann mir nicht vorstellen, dass jemand von dem Film in dem Alter geschädigt wird ;)
Guter Film aber ich finde Apocalypse Now viel besser.


Jetzt bleib mal auf dem Boden. "Full Metal Jacket" mag vielleicht kein Splatterfest sein. Aber hier geht es weniger um die grafische Darstellung, als viel mehr um das schonungslose Gedrill, sowie das erbarmungslose Mobbing gegen "Private Paula". Es zählt die Gesamtwirkung, Gesamtkontext des Filmes. Das ist darüber hinaus auch nicht abmilderbar. Dieser Psychoterror-/Krieg, sowie die Suizid-Thematik können durchaus härter sein, als ein paar fliegende Köpfe. Zu mal ich bezweifle, dass Kinder den Film überhaupt verstehen und richtig einordnen können. Ich musste damals in der zehnten Klasse die erste halbe/dreiviertelse Stunde des Filmes anschauen und meine Mitschüler fanden diese eher lustig/unterhaltsam, als schockierend. Wenn also nicht einmal 15, 16 Jährige die geistige Reife besitzen, um den Film verstehen und richtig einordnen zu können, wie sollen es dann also 12-jährige Kinder. Mich hat der Film immerhin mitgenommen. "Full Metal Jacket" ist nun mal ein "Erwachsenen-Drama", was jetzt nicht heißen soll, dass ich mich für eine Höherstufung des Filmes ausspreche. Doch die FSK-16 ist absolut gerecht. Dieser Film hat genauso wenig etwas zur Primetime zu suchen, wie "Rambo" & Co, sowie "American History X". Kinder könnten, wie im obigen Beispiel zur Ansicht gelangen, dass das Ganze "lustig" sei und darüber lachen. Filme, anspruchsvoll, wie dieser benötigen nun mal eine gewisse geistige Reife, was auch in die Freigabe miteinfließen sollte.

02.03.2017 15:49 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
02.03.2017 15:15 Uhr schrieb Postman1970
Es gibt in Deutschland jedes Mal einen Aufschrei wenn ein Auslands-Bundeswehreinsatz ein Opfer fordert. Solche Instanzen sind kein Spiel und spätestens wenn man mal abdrücken muss oder gar selbst stirbt wird es vielen erst bewusst was das bedeutet.

Für die nicht enden wollenden Einsätze darfst du dich übrigens bei unseren Politikern "bedanken". Schließlich segnen diese jedes Jahr mit großem Enthusiasmus und klarer Stimmenmehrheit die dazugehörigen Mandate bzw. deren Verlängerung ab (Bundesregierung stellt den Antrag, Bundestag stimmt darüber ab).

02.03.2017 16:33 Uhr - OUATIA
1x
02.03.2017 15:46 Uhr schrieb Evil Dawn
02.03.2017 13:55 Uhr schrieb OUATIA
Fänd es auch ok wenn der Film von 12 jährigen gesehen wird. Kann mir nicht vorstellen, dass jemand von dem Film in dem Alter geschädigt wird ;)
Guter Film aber ich finde Apocalypse Now viel besser.


Jetzt bleib mal auf dem Boden. "Full Metal Jacket" mag vielleicht kein Splatterfest sein. Aber hier geht es weniger um die grafische Darstellung, als viel mehr um das schonungslose Gedrill, sowie das erbarmungslose Mobbing gegen "Private Paula". Es zählt die Gesamtwirkung, Gesamtkontext des Filmes. Das ist darüber hinaus auch nicht abmilderbar. Dieser Psychoterror-/Krieg, sowie die Suizid-Thematik können durchaus härter sein, als ein paar fliegende Köpfe. Zu mal ich bezweifle, dass Kinder den Film überhaupt verstehen und richtig einordnen können. Ich musste damals in der zehnten Klasse die erste halbe/dreiviertelse Stunde des Filmes anschauen und meine Mitschüler fanden diese eher lustig/unterhaltsam, als schockierend. Wenn also nicht einmal 15, 16 Jährige die geistige Reife besitzen, um den Film verstehen und richtig einordnen zu können, wie sollen es dann also 12-jährige Kinder. Mich hat der Film immerhin mitgenommen. "Full Metal Jacket" ist nun mal ein "Erwachsenen-Drama", was jetzt nicht heißen soll, dass ich mich für eine Höherstufung des Filmes ausspreche. Doch die FSK-16 ist absolut gerecht. Dieser Film hat genauso wenig etwas zur Primetime zu suchen, wie "Rambo" & Co, sowie "American History X". Kinder könnten, wie im obigen Beispiel zur Ansicht gelangen, dass das Ganze "lustig" sei und darüber lachen. Filme, anspruchsvoll, wie dieser benötigen nun mal eine gewisse geistige Reife, was auch in die Freigabe miteinfließen sollte.

Ich sah den Film mit 14 und mich hat er damals sehr mitgenommen. Nicht unbedingt auf einer emotionalen Ebene aber gerade die ersten 45 Minuten fand ich schon immer sehr spannend und interessant. Keinesfalls lustig ist dieser Film...

02.03.2017 18:53 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
"Sie liebt dich gut,macht bumm bumm gaaanz lang".. ;)

02.03.2017 18:59 Uhr - Catweazle
02.03.2017 15:28 Uhr schrieb Fahrradfreund
Als das ZDF noch das echte ZDF war und kein politisch korrekter Systemsender der die Schäfchen in Spur bringt.

Buahaha! Wann soll DAS denn gewesen sein, das mit dem echten ZDF... Und wann kam der Austausch? Haben DIE das ausgetauscht?...
Ja, ja... das echte ZDF, wo man u. a. noch gekürzte Fassungen von Das Omen 1 und 2 geniessen durfte, wo noch nicht einmal Speedy Gonzales Cartoons ungekürzt laufen durften...

02.03.2017 20:39 Uhr - McCoy
"In Texas gibt es doch nur Schwule und Stiere?"
"Und wie ein Stier sehen Sie mir nicht gerade aus :-)"

02.03.2017 20:52 Uhr - the proff
An die beim Bund waren und Fmj zu ihrem Lieblingsfilm gemacht haben....Ihr habt schon kapiert das bei den Marines die Persönlichkeit gebrochen werden soll und wird,
damit ein ordentlich funktionierender angepasster Soldat herauskommt!
Keiner der Fragen stellt,die Autoritäten beunruhigen könnten...
es gibt Ausnahmen wie David Grossman mit seiner Killology!

02.03.2017 21:20 Uhr - contaminator
02.03.2017 12:49 Uhr schrieb NACAB
Alle die sich über Werbung hier aufregen..

1. Ja. Mich kotzt die Werbung grundsätzlich auch an, nervt, zieht den Abend in die Länge, zerstört oft den Filmfluss
2. Aber: Das dürfte die meisten hier nicht stören, denn ich glaube nicht, dass hier mehr als 5 % der Foristen Filme noch im Free-TV schauen, oder?

Der Rest schaut doch eh nur über BD, DVD oder Streaming.


Richtig. Generell gucke ich seit Jahren eh kein TV mehr. Hab meinen Receiver auch schon vor einiger Zeit abgeklemmt weil ich den Steckplatz für die PS4 brauchte.

03.03.2017 11:10 Uhr - EsWarEinmal
1x
" Ich lebe in einer Welt voll Scheiße! "

05.04.2017 20:51 Uhr - Obi Wan
Ein Meisterwerk und einer der wenigen "echten" Antikriegsfilme. Es gibt mMn nur einen Film, der noch intensiver aufzeigt, dass es im Kriegsfall nur Verlierer gibt: COMBAT SHOCK. Dieser unangenehme, deprimierende Film ist viel verstörender als alles was sonst noch als Antikriegsfilm bezeichnet wird - ein Monster von Film!

05.04.2017 21:47 Uhr - R_Bogatz
05.04.2017 20:51 Uhr schrieb Obi Wan
Ein Meisterwerk und einer der wenigen "echten" Antikriegsfilme. Es gibt mMn nur einen Film, der noch intensiver aufzeigt, dass es im Kriegsfall nur Verlierer gibt: COMBAT SHOCK. Dieser unangenehme, deprimierende Film ist viel verstörender als alles was sonst noch als Antikriegsfilm bezeichnet wird - ein Monster von Film!


Ich stimme da Obi Wan zu. Auch wenn Combat Shock ein Amateurfilm ist und man ihm das auch ansieht, habe ich selten einen verstörenderen Film mit einem derart krassen Finale gesehen. Entweder man mag oder hasst ihn. Ich fand ihn spitze.

05.04.2017 21:52 Uhr - McMurphy
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
combat shock.. ich verstehe nicht, wieso dieser güllefilm jedes mal hoch gelobt wird. unfreiwillig lustig und einziger höhepunkt dürfte wohl das ende mit dem baby sein.

05.04.2017 21:54 Uhr - R_Bogatz
05.04.2017 21:52 Uhr schrieb McMurphy
combat shock.. ich verstehe nicht, wieso dieser güllefilm jedes mal hoch gelobt wird. unfreiwillig lustig und einziger höhepunkt dürfte wohl das ende mit dem baby sein.


...und McMurphy HASST ihn ;))

05.04.2017 21:56 Uhr - McMurphy
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
ach. trotz bezeichnung "güllefilm" sagen wir mal, ich kann da nur nichts mit anfangen. ;)

05.04.2017 22:33 Uhr - Egill-Skallagrímsson
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
05.04.2017 21:47 Uhr schrieb R_Bogatz
05.04.2017 20:51 Uhr schrieb Obi Wan
Ein Meisterwerk und einer der wenigen "echten" Antikriegsfilme. Es gibt mMn nur einen Film, der noch intensiver aufzeigt, dass es im Kriegsfall nur Verlierer gibt: COMBAT SHOCK. Dieser unangenehme, deprimierende Film ist viel verstörender als alles was sonst noch als Antikriegsfilm bezeichnet wird - ein Monster von Film!


Ich stimme da Obi Wan zu. Auch wenn Combat Shock ein Amateurfilm ist und man ihm das auch ansieht, habe ich selten einen verstörenderen Film mit einem derart krassen Finale gesehen. Entweder man mag oder hasst ihn. Ich fand ihn spitze.


Krass, den kenne ich noch gar nicht. Und ich habe mich immer für einen Kriegsfilm-Experten gehalten :D Ist notiert! Oder gibt es noch weitere Einwände? Amateur-Produktion an sich muss noch nichts schlechtes heißen.

05.04.2017 23:41 Uhr - Sammy Davis
02.03.2017 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Damals bei der Bundeswehr haben wir uns in der Grundausbildung fast jeden Abend die 1. halbe Stunde des Films reingezogen :-)

Für mich ist der Film ein Paradebeispiel gelungener Synchronisation, die für sich genommen einen guten Film macht, bzw. das Original noch topen kann. Die Stimme passt schlicht zum Charakter, dem Klang der Umgebung (!) und die Lippenbewegungen werden perfekt eingefangen, wobei das Gesagte dabei immer noch den Inhalt des Originals trifft. Ich weiß nicht, welches Land außer Deutschland noch in der Lage ist so eine handwerkliche Höchstleistung zu erbringen.


Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)