SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Ghost Warrior Contracts 2 · Verbrechen lohnt sich nich · ab 39,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Death Wish - Remake kommt im November in die US-Kinos

Bereits im April wurde das Death Wish-Remake von der MPAA geprüft. Dort hat der von Eli Roth inszenierte Thriller ein R-Rating (for strong bloody violence, and language throughout) bekommen. Wann der Film allerdings in die Kinos kommen soll, war zum damaligen Zeitpunkt noch unklar. Doch jetzt haben MGM und Annapurna den Kinostart bekannt gegeben. So wird der am 22. November 2017 in die amerikanischen Kinos kommen. Also am Thanksgiving-Wochenende.

Ein Termin für Deutschland steht noch aus, aber es bleibt zu hoffen, dass der deutsche Verleih bald nachziehen wird.

Mehr zu: Death Wish (OT: Death Wish, 2017)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Muttertag (1980) - FSK gibt den Horrorklassiker ungekürzt frei
Tanz der Teufel - Ab Oktober 2021 uncut als 4K-UHD
Killer
Don
Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

10.06.2017 00:12 Uhr - FranticFox
1x
User-Level von FranticFox 5
Erfahrungspunkte von FranticFox 341
Soso.

10.06.2017 00:46 Uhr - Rayd
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 333
Bitte...bitte nicht

10.06.2017 01:34 Uhr - Scarecrow
"Hostel IV" würde ich was ich so von Herrn Roth gehört habe als Titel besser passen. ^^

10.06.2017 07:06 Uhr - KKinski
2x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
10.06.2017 01:34 Uhr schrieb Scarecrow
"Hostel IV" würde ich was ich so von Herrn Roth gehört habe als Titel besser passen. ^^


??? - ich kann mir zwar denken, was Du meinst, aber ganz sicher bin ich mir nicht.

10.06.2017 09:19 Uhr - alraune666
1x
10.06.2017 00:46 Uhr schrieb Rayd
Bitte...bitte nicht


Wieso nicht? Der erste war nen ziemlicher langweiler ... ich bin mal gespannt ...

10.06.2017 11:03 Uhr - Tom Cody
7x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.196
10.06.2017 09:19 Uhr schrieb alraune666
Wieso nicht? Der erste war nen ziemlicher langweiler ...

Was? Ernsthaft jetzt?? Sorry, aber dem kann ich absolut nicht zustimmen.

"Death Wish" ist immer noch einer der besten Vigilanten-Filme, gerade WEIL hier noch nicht die "Rache-Action" sondern u.a. die charakterliche Entwicklung von Paul Kersey im Mittelpunkt steht, wie er auch nach und nach etwas von seiner Menschlichkeit verliert. In der Romanvorlage ist das sogar noch etwas ausführlicher behandelt, während der Film schon sehr raffiniert dem Zuschauer die Meinung suggeriert, dass bei den hier geschilderten Zuständen Selbstjustiz der einzige, mögliche Ausweg ist.

Die Fortsetzungen wurden immer abstruser, liefen alle nach Schema "F" ab und setzten die Gewalt sehr viel selbstzweckhafter ein. Insbesondere der dritte Teil, bei dem Kersey im Finale mit einem Browning M2-Maschinengewehr durch New York läuft wie ein Soldat in einem Kriegsgebiet während des 2. Weltkriegs, ist schon mehr als trashig.

Ich bin zwar auch ein wenig skeptisch, ob Roth hierfür der richtige Regisseur ist, aber eine zeitgemäße Neuinterpretation des Romans fände ich durchaus interessant...

Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal das sehr lesenswerte und informative Review unseres verehrten Kollegen "Punisher77" auf dieser Seite empfehlen!
http://www.schnittberichte.com/review.php?ID=8529

10.06.2017 11:13 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
10.06.2017 09:19 Uhr schrieb alraune666
10.06.2017 00:46 Uhr schrieb Rayd
Bitte...bitte nicht


Wieso nicht? Der erste war nen ziemlicher langweiler ... ich bin mal gespannt ...

Lass mich raten: Der Erstling war für dich bestimmt "langweiliges Erzählkino".
Banause!

10.06.2017 12:31 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 10.225
10.06.2017 11:13 Uhr schrieb NoCutsPlease

Lass mich raten: Der Erstling war für dich bestimmt "langweiliges Erzählkino".
Banause!


Genau. Straight outta Arte.

10.06.2017 13:13 Uhr - DanTheKraut
1x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
Eventuell nutzt man ja die Gunst der Stunde für eine Listenstreichung der alten Teile.

10.06.2017 14:27 Uhr - KielerKai
4x
Eli Roth ist zwar wie Carpenter mal hopp und mal topp, aber der Cast ist doch hervorragend: Bruce Willis, Vincent D'Onofrio, Elisabeth Shue, Dean Norris.
Plus das Rating: "Rated R for strong bloody violence, and language throughout".

Kann für'n Rachefilm nicht verkehrt sein.

10.06.2017 15:04 Uhr - Loredanda Ferreol
3x
10.06.2017 11:03 Uhr schrieb Tom Cody
10.06.2017 09:19 Uhr schrieb alraune666
Wieso nicht? Der erste war nen ziemlicher langweiler ...

Was? Ernsthaft jetzt?? Sorry, aber dem kann ich absolut nicht zustimmen.

"Death Wish" ist immer noch einer der besten Vigilanten-Filme, gerade WEIL hier noch nicht die "Rache-Action" sondern u.a. die charakterliche Entwicklung von Paul Kersey im Mittelpunkt steht, wie er auch nach und nach etwas von seiner Menschlichkeit verliert.


Word! Auf eine Neuverfilmung habe ich nicht unbedingt gewartet - und ob Eli Roth diese adäquat umzusetzen vermag, wage ich leise zu bezweifeln. Andererseits schrieb Joe Carnahan das Drehbuch, was doch etwas hoffen lässt.

Für die Rolle des Paul Kersey hätte es für meinen Geschmack nicht unbedingt B. Willis sein müssen. Ich mag ihn - keine Frage -, aber für eine Neuauflage wäre ein Charakterdarsteller, ala Liam Neeson, vielleicht angebrachter gewesen . . .
Schön finde ich, dass der Vollblutschauspieler Vince D'Onofrio besetzt wurde.

Die Fortsetzungen wurden immer abstruser, liefen alle nach Schema "F" ab und setzten die Gewalt sehr viel selbstzweckhafter ein. Insbesondere der dritte Teil, bei dem Kersey im Finale mit einem Browning M2-Maschinengewehr durch New York läuft wie ein Soldat in einem Kriegsgebiet während des 2. Weltkriegs, ist schon mehr als trashig.


Die Fortsetzungen wurden immer langweiliger, weil sie die Originalstory nur noch minimal variierten; das begann schon mit dem zweiten Teil. Mit einer großen Ausnahme allerdings: Der "Rächer von NY" ist so herrlich 'over the top', dass man ihn schon fast als Persiflage ansehen kann.
Der Film verströmt m. E. eine gewisse Endzeitfilm-Atmosphäre, die ihn zu einem hochunterhaltsamen Comic-Strip-Reißer, also quasi zum Gegenentwurf des Originalfilms macht.

10.06.2017 15:13 Uhr - Loredanda Ferreol
5x
10.06.2017 14:27 Uhr schrieb KielerKai
Eli Roth ist zwar wie Carpenter mal hopp und mal topp . . .


Sorry, aber mit diesem "Vergleich" hast du mal richtig in den 'Kaviar' gegriffen! ;-)

John Carpenter hat sicher einige nicht so gute Filme gedreht, aber er zeichnet für ganz große Genreklassiker verantwortlich - was man von Roth nicht unbedingt behaupten kann.

10.06.2017 16:16 Uhr - Maschine des Zorns
4x
Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, daß selbst ein nicht so guter Carpenter-Streifen immer noch verdammt unterhaltsam sein kann.

10.06.2017 16:59 Uhr - Rayd
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 333
Ein schlechter Carpenter ist ungefähr so schlecht wie ein Roth-Film gut ist. Wenn das nicht sogar schon zuviel ist. Könnte bisher jedem Carpenter den ich gesehen habe etwas abgewinnen, selbst the Ward. Der einzige Roth mit dem ich erschreckenderweise etwas anfangen konnte war (steinigt mich) The Green Inferno.

10.06.2017 18:44 Uhr - Tom Öozen
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808

10.06.2017 18:46 Uhr - Tom Öozen
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
10.06.2017 11:03 Uhr schrieb Tom Cody

Was? Ernsthaft jetzt?? Sorry, aber dem kann ich absolut nicht zustimmen.

"Death Wish" ist immer noch einer der besten Vigilanten-Filme, gerade WEIL hier noch nicht die "Rache-Action" sondern u.a. die charakterliche Entwicklung von Paul Kersey im Mittelpunkt steht, wie er auch nach und nach etwas von seiner Menschlichkeit verliert. In der Romanvorlage ist das sogar noch etwas ausführlicher behandelt, während der Film schon sehr raffiniert dem Zuschauer die Meinung suggeriert, dass bei den hier geschilderten Zuständen Selbstjustiz der einzige, mögliche Ausweg ist.

Die Fortsetzungen wurden immer abstruser, liefen alle nach Schema "F" ab und setzten die Gewalt sehr viel selbstzweckhafter ein. Insbesondere der dritte Teil, bei dem Kersey im Finale mit einem Browning M2-Maschinengewehr durch New York läuft wie ein Soldat in einem Kriegsgebiet während des 2. Weltkriegs, ist schon mehr als trashig.

Ich bin zwar auch ein wenig skeptisch, ob Roth hierfür der richtige Regisseur ist, aber eine zeitgemäße Neuinterpretation des Romans fände ich durchaus interessant...


Geb dir in allen Punkten vollkommen Recht, dreimal JA!

10.06.2017 18:48 Uhr - Tom Öozen
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
10.06.2017 15:13 Uhr schrieb Loredanda Ferreol
10.06.2017 14:27 Uhr schrieb KielerKai
Eli Roth ist zwar wie Carpenter mal hopp und mal topp . . .


Sorry, aber mit diesem "Vergleich" hast du mal richtig in den 'Kaviar' gegriffen! ;-)

John Carpenter hat sicher einige nicht so gute Filme gedreht, aber er zeichnet für ganz große Genreklassiker verantwortlich - was man von Roth nicht unbedingt behaupten kann.


Genauso siehts aus,Carpenter hat das Genre nochmals revolutioniert mit seiner Machart, seinen eigenen Stil, das ist unverkennbar und da kann kein Roth mithalten, der nur auf einer Splatterwelle mitschwamm!

12.06.2017 11:50 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Zitat Eli Roth
„MGM war einfach fantastisch. Ich habe zu ihnen gesagt: ‚Seht euch an, wie David Cronenberg an die Mordszenen herangegangen ist und wie wirkungsvoll diese in A History of Violence oder Eastern Promises umgesetzt wurden.‘ Genau das werde ich Euch liefern. Wir nehmen die Foltersequenzen aus Hostel und übertragen sie auf Death Wish, denn diese Sequenzen werden spektakular aussehen.“

Gute Nacht schöne Welt. Aber klar, die Gorebauern zieht er damit schonmal an, und der Rest ist dann Makulatur, da von denen eh keiner das Original kennt - oder den Sinn dahinter nicht versteht.

Und mal ehrlich: Ein D'Onofrio kann noch so gut sein, Roth ist leider der Regisseur^^

12.06.2017 17:48 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
DEATH WISH ist ein Klassiker! Auch wenn er aus heutiger Sicht nicht mehr so brutal ist, (gleich kommen sie wieder und bewerfen mich), gucken tue ich ihn aber allemal!

06.10.2017 17:13 Uhr - slide
Ist verschoben worden auf 02. März 2018.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)