SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Fifty Shades of Grey 3 - Der Teaser Trailer zum Finale

Mit Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust kommt am 8. Februar 2018 der letzte Teil der Reihe in die deutschen Kinos. Jetzt hat Universal Pictures einen ersten Trailer veröffentlicht, welchen wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Kommentare

12.09.2017 00:47 Uhr - Gordon-Rogers
5x
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
Ist die scheisse auch endlich bald vorbei :D

12.09.2017 01:30 Uhr - Chucky12
1x
Oh nein bitte nicht, das einzig schoene an diesem film ist die Hauptdarstellerin😊

12.09.2017 02:22 Uhr - Ned Flanders
7x
Ständig wird sich über diese Filmreihe aufgeregt, das ist eben mal was für Frauen.
Es ist kein Remake, kein CGI , keine Comic Verfilmung (wieviel Spiderman gibt es mittlerweile).
Einfach mal ein bisschen tolerant sein.
Wenn die Freundin zu Hause die Handschellen auspackt, beschwert sich auch niemand.

12.09.2017 07:41 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 3
Erfahrungspunkte von UncleBens 183
Wie sie einfach Teil 2 zu Teil 3 geschrieben haben. Wusste nicht einmal, dass Teil 3 bereits in Produktion stane🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣😂😂😂😂😂😣

12.09.2017 07:57 Uhr - Eisenherz
1x
Meine Güte, die braucht aber lange für den Auflauf in der Küche ... :(

12.09.2017 08:48 Uhr - Frank Drebin
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Ohne den Titel wäre der Trailer vielleicht gar nicht soo schlecht gewesen, denn Erotikthriller KÖNNEN ja richtig gut sein! #vorbelastet


12.09.2017 09:43 Uhr - Thomi
4x
12.09.2017 02:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Ständig wird sich über diese Filmreihe aufgeregt, das ist eben mal was für Frauen.
Es ist kein Remake, kein CGI , keine Comic Verfilmung (wieviel Spiderman gibt es mittlerweile).
Einfach mal ein bisschen tolerant sein.
Wenn die Freundin zu Hause die Handschellen auspackt, beschwert sich auch niemand.


Dir ist schon klar, dass die Reihe einen Mann heroisiert, der seinen SM-Fetisch und seine "Mysteriösität" resultierend aus Misshandlungen in seiner Jugend bekommen hat und genau die beiden Punkte als besonders anziehend und interessant verkauft werden. Zusätzlich wird in erster Linie eine Missbrauchs-Beziehung beschrieben, die aber dem Leser als was interessantes, erstrebenswertes verkauft wird. Das ist ziemlich abartig. Frauen, die sowas wirklich gut finden sind entweder nicht besonders clever, ignorant (weil sie den Missbrauchspart ausblenden) oder schlicht Fans von sowas. Mit solchen Frauen würde ich persönlich nixn zu tun haben wollen, und bin auch froh das meine Freundin diesen Unsinn als den erkennt der er ist. Gibt bessere Erotik oder Pornografie für Frauen, man muss nur wissen wo man sie herbekommt.

12.09.2017 10:01 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.670
12.09.2017 02:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Ständig wird sich über diese Filmreihe aufgeregt, das ist eben mal was für Frauen.
Es ist kein Remake, kein CGI , keine Comic Verfilmung (wieviel Spiderman gibt es mittlerweile).

Ich muss dir insofern widersprechen, dass es sich hier genauso um gehypten Mainstream handelt wie in den von dir aufgeführten Beispielen. ;)

12.09.2017 10:02 Uhr - neothechosenone
1x
12.09.2017 02:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Ständig wird sich über diese Filmreihe aufgeregt, das ist eben mal was für Frauen.
Es ist kein Remake, kein CGI , keine Comic Verfilmung (wieviel Spiderman gibt es mittlerweile).
Einfach mal ein bisschen tolerant sein.
Wenn die Freundin zu Hause die Handschellen auspackt, beschwert sich auch niemand.

Nur weil sich der Film in erster Linie an Frauen richtet, heißt das noch lange nicht, dass er automatisch gut sein muss. Hier war schon beim ersten Teil das Gegenteil der Fall und die Fortsetzungen sind beziehungsweise werden kaum besser. Außerdem transportieren die Filme ein geradezu toxisches Frauenbild. Und wenn du schon Kriterien für vermeintlich unbeliebte Filme aufzählst, dann darf auch "die x-te Fortsetzung" nicht fehlen. Es gibt keinen Grund, diese Filmreihe so vehement zu verteidigen, außer du fühlst dich nur wie ein richtiger Mann, wenn eine Frau absolut unterwürfig ist. Aber so ein Männerbild ist antiquiert, um nicht zu sagen rückständig.

12.09.2017 10:05 Uhr - mr.reutlitz
1x
Der Teaser gefällt mir! Bin sehr gespannt auf das Film Finale, nachdem ich das dritte Buch sozusagen verschlungen habe!
Über die blöden und völlig hirnlosen negativ Kommentare kann ich mich jedesmal amüsieren. Es muss scheinbar einen regelrecht befriedigen, wenn man das hier niederschreiben darf! Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren, bei Filmen die ich für überflüssig halte und scheiße finde!
Aber nur weiter so, denn für ein paar kurze Lacher zwischendurch reicht das völlig aus! :-) ;-) :-)

12.09.2017 10:27 Uhr - joecool69
1x
12.09.2017 10:05 Uhr schrieb mr.reutlitz
Der Teaser gefällt mir! Bin sehr gespannt auf das Film Finale, nachdem ich das dritte Buch sozusagen verschlungen habe!
Über die blöden und völlig hirnlosen negativ Kommentare kann ich mich jedesmal amüsieren. Es muss scheinbar einen regelrecht befriedigen, wenn man das hier niederschreiben darf! Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren, bei Filmen die ich für überflüssig halte und scheiße finde!
Aber nur weiter so, denn für ein paar kurze Lacher zwischendurch reicht das völlig aus! :-) ;-) :-)



Ich habe mir den ersten Teil rein gequält und werde keinen weiteren Film dieser Reihe sehen weil ich schon den ersten völlig unerotisch fand und selbst Spannung kam nicht auf. In meinen Augen ist diese 50 Shades Reihe absolut reizlos und gebe mir lieber noch einmal 5 Stunden "Nymphomaniac" denn das nenne ich ein Erotikdrama!

12.09.2017 10:33 Uhr - Kerry
4x
Ich gebe es zu:
rein interessehalber habe ich in Teil 1 der Buchreihe mal reingeschaut. Dieses Buch ist so unfassbar schlecht, dass einem fast die Worte fehlen.
Schlecht geschrieben, eine an dämlichkeit schwerlich zu überbietende Hauptperson, Klischee über Klischee, schlicht: zum davonlaufen.
Und auch den Film (Teil 1) habe ich als Hintergrund beim Lesen mir im Hotelzimmer einmal auf Sky angeschaut oder besser: laufen gelassen.
Was soll ich sagen: der Film ist seiner Vorlage würdig. Vor Erotik übrigens nicht die geringste Spur. Weder im Film, noch im Buch.

12.09.2017 11:44 Uhr - Blutwurst500
1x
Wie sich bei dieser Filmreihe immer aufgeregt wird😁
Kann man mal schauen, kann man auch ignorieren.
Aber das hier einige unbedingt überzeugen wollen dass der Film schlecht ist?!
Bei so viel Interesse gehört die News zu den Highlights!

12.09.2017 12:07 Uhr - Ned Flanders
1x
12.09.2017 10:02 Uhr schrieb neothechosenone
12.09.2017 02:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Ständig wird sich über diese Filmreihe aufgeregt, das ist eben mal was für Frauen.
Es ist kein Remake, kein CGI , keine Comic Verfilmung (wieviel Spiderman gibt es mittlerweile).
Einfach mal ein bisschen tolerant sein.
Wenn die Freundin zu Hause die Handschellen auspackt, beschwert sich auch niemand.

Nur weil sich der Film in erster Linie an Frauen richtet, heißt das noch lange nicht, dass er automatisch gut sein muss. Hier war schon beim ersten Teil das Gegenteil der Fall und die Fortsetzungen sind beziehungsweise werden kaum besser. Außerdem transportieren die Filme ein geradezu toxisches Frauenbild. Und wenn du schon Kriterien für vermeintlich unbeliebte Filme aufzählst, dann darf auch "die x-te Fortsetzung" nicht fehlen. Es gibt keinen Grund, diese Filmreihe so vehement zu verteidigen, außer du fühlst dich nur wie ein richtiger Mann, wenn eine Frau absolut unterwürfig ist. Aber so ein Männerbild ist antiquiert, um nicht zu sagen rückständig.


Es ist ein Film, da sollte man nicht alles so ernst nehmen. Im übrigen ist eine Frau für die Bücher und Filme verantwortlich.
Ich verteidige hier überhaupt nichts. Diese Filmreihe richtet sich in erster Linie an Frauen, also sollen sie auch ihren Spaß dabei haben. Niemand zwingt die Männer diese Reihe zu gucken oder gutzufinden. Wenn ich was nicht sehen will, dann guck ich mir das nicht an und gut ist.

12.09.2017 12:34 Uhr - Gordon-Rogers
1x
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
12.09.2017 02:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Ständig wird sich über diese Filmreihe aufgeregt, das ist eben mal was für Frauen.
Es ist kein Remake, kein CGI , keine Comic Verfilmung (wieviel Spiderman gibt es mittlerweile).
Einfach mal ein bisschen tolerant sein.
Wenn die Freundin zu Hause die Handschellen auspackt, beschwert sich auch niemand.

Kein BDSM. Leider vermittelt die Film-/Buchreihe ein falsches Bild der BDSM. Wenigstens ist Dakota Johnson heiss und die Cinematografie super.

12.09.2017 14:12 Uhr - Laughing Vampire
4x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
12.09.2017 12:07 Uhr schrieb Ned FlandersIch verteidige hier überhaupt nichts. Diese Filmreihe richtet sich in erster Linie an Frauen, also sollen sie auch ihren Spaß dabei haben. Niemand zwingt die Männer diese Reihe zu gucken oder gutzufinden. Wenn ich was nicht sehen will, dann guck ich mir das nicht an und gut ist.

Es gibt keine Filme für Frauen oder für Männer, es gibt nur gute und schlechte Filme. Und sehr schlechte Filme, wie diese Reihe.

12.09.2017 17:20 Uhr - Ned Flanders
1x
12.09.2017 14:12 Uhr schrieb Laughing Vampire
12.09.2017 12:07 Uhr schrieb Ned FlandersIch verteidige hier überhaupt nichts. Diese Filmreihe richtet sich in erster Linie an Frauen, also sollen sie auch ihren Spaß dabei haben. Niemand zwingt die Männer diese Reihe zu gucken oder gutzufinden. Wenn ich was nicht sehen will, dann guck ich mir das nicht an und gut ist.

Es gibt keine Filme für Frauen oder für Männer, es gibt nur gute und schlechte Filme. Und sehr schlechte Filme, wie diese Reihe.


Ich würde ja behaupten das Filme wie Dirty Dancing, Magic Mike usw und 50 shades in erster Linie an das weibliche Publikum wendet.
Ob diese Filmreihe schlecht oder gut ist, ist mir egal. Das kann man nur beurteilen wenn man sie gesehen hat und da der 3Teil noch nicht veröffentlicht ist, wird ein abschließendes Urteil im Moment noch ziemlich schwer.
Ich habe keinen gesehen und daher kann ich nicht sagen ob diese Reihe sehr schlecht ist.

Es gibt trotzdem Filme die immer ein bestimmtes Publikum anzieht und ansprechen soll und das ist nun mal Mann oder Frau. Diese ganzen Rosamunde Pilcher Filme sind auch nicht wirklich für die Männer. Wer es mag, bitte schön und viel Spaß damit.

12.09.2017 18:43 Uhr - KKinski
3x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
12.09.2017 17:20 Uhr schrieb Ned Flanders
Es gibt trotzdem Filme die immer ein bestimmtes Publikum anzieht und ansprechen soll und das ist nun mal Mann oder Frau. Diese ganzen Rosamunde Pilcher Filme sind auch nicht wirklich für die Männer. Wer es mag, bitte schön und viel Spaß damit.


Die Produzenten haben aber nichts dagegen, wenn Männer sich den Kram auch anschauen. Denen ist es egal, ob sie ihren Alten dazu zwingen muss oder ob er freiwillig mitkommt.

13.09.2017 03:51 Uhr - Laughing Vampire
4x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
12.09.2017 17:20 Uhr schrieb Ned Flanders
Ich würde ja behaupten das Filme wie Dirty Dancing, Magic Mike usw und 50 shades in erster Linie an das weibliche Publikum wendet.
Ob diese Filmreihe schlecht oder gut ist, ist mir egal. Das kann man nur beurteilen wenn man sie gesehen hat und da der 3Teil noch nicht veröffentlicht ist, wird ein abschließendes Urteil im Moment noch ziemlich schwer.
Ich habe keinen gesehen und daher kann ich nicht sagen ob diese Reihe sehr schlecht ist.

Ich habe sie bislang alle gesehen (ebenso übrigens die grauenhafte Twilight-Reihe, deren Spin-Off 50 Shades of Grey ja eigentlich ist) und kann mein Urteil begründen. Bei den Filmen stimmt einfach gar nichts, ob man es trotzdem mag, ist eine andere Frage -- gibt hier ja genug Leute, die auf minderwertige Splatter-Trash-Filmchen abfahren.

Und das mit der Zielgruppe ist ein interessantes Thema. Natürlich macht man einen Film mit einer bestimmten Zielgruppe im Hinterkopf -- einen Ghetto-Thriller für die Schwarzen, ein Bollywood-Musical für die Inder, ein Cartoon für Kinder oder eben "50 Shades" für sexuell unbewanderte Frauen ohne künstlerischen Anspruch. Allerdings sind Kulturkreis, Alter oder Geschlecht lediglich gegebene Faktoren, die noch lange nichts über das jeweilige individuelle Interesse des Zuschauers aussagen. Ein Mann kann sich auch für Rom-Coms begeistern, ein Westeuropäer für ostasiatisches Kino (haha), ein Weißer für afroamerikanische Kultur. Und je besser ein Kunstwerk, desto weniger spielen solche Faktoren eine Rolle, denke ich. Die japanischen Alltagsfilme der 50er-Jahre etwa wurden hauptsächlich für Hausfrauen gedreht, viele davon gelten heute als unumstrittene Meisterwerke des Weltkinos. Und garantiert niemand würde behaupten, daß etwa die alten Disney-Filme schlecht sind, obwohl sie sich an Kinder richten. Man kann es mögen oder nicht, aber die Qualität ist unumstritten. Ebenso wie wohl unumstritten ist, daß die "50 Shades"-Reihe künstlerisch minderwertig ist.

13.09.2017 09:14 Uhr - Raskir
1x
13.09.2017 03:51 Uhr schrieb Laughing Vampire Ebenso wie wohl unumstritten ist, daß die "50 Shades"-Reihe künstlerisch minderwertig ist.

Unumstritten auf keinen Fall, da das ein Thema ist über das sich vortrefflich streiten lässt. Ansonsten stimme ich dir uneingeschränkt zu.

14.09.2017 16:35 Uhr - muffin
ROFL....mehr fällt mir zu dem Käse nicht ein. Aber ok, wem es gefällt.

15.09.2017 14:29 Uhr - dok
12.09.2017 02:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Wenn die Freundin zu Hause die Handschellen auspackt, beschwert sich auch niemand.


woher willst du das wissen ? 😁

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com