SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Kingdoms of Amalur Re-Reckoning · Entdecke die Geheimnisse von Amalur · ab 38,99 € bei gameware Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Robocop [2014] - Trailer ist da

Kommentare

06.09.2013 11:22 Uhr - burzel
2x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
OMG - das ist ja wirklich nur was für die Fratzenbuch-Gesellschaft. :-( War aber ja auch (leider) zu erwarten....

06.09.2013 12:10 Uhr - wolf1
4x
Was für ein Bullshit!

06.09.2013 12:18 Uhr - 7even
2x
Toll wieder ein Klassiker versaut!!! Warum lassen die es nicht einfach!!!

06.09.2013 12:26 Uhr - Grrrg
4x
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
"You need to speak to your son" oh Mann, was für ein Käse

06.09.2013 12:46 Uhr - Martyrs666
3x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 355
Ich find die Hand so blöd... Weiß nicht warum der noch eine menschliche Hand braucht, wenn alles andere, bis aufs Gesicht, Maschine ist?! Sieht scheisse aus und ist doch irgendwie ein wunder Punkt, der nicht hätte sein müssen!

06.09.2013 14:00 Uhr - Yuri Boyka
3x
Ich hoffe das der Film, sowas von untergeht, und durch das PG-13 gibts bestimmt nur unrealistische Action ohne Verletzte.

06.09.2013 15:04 Uhr - FishezzZ
2x
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.174
Kinderkacke, langsam nervt mich die PG-13 Welle richtig an! in Zukunft werde ich weitere PG-13 Poduktionen einfach meiden...

06.09.2013 16:03 Uhr - SebastianR
7x
Eigentlich bin ich ja nicht so, aber dem geb ich, wie Total Recall, von Haus aus keine Chance. Guck mir lieber das Original noch mehrmals an!

06.09.2013 18:29 Uhr - Skorpkreis
Der Trailer hat mich leider schwer enntäuscht, die Story hat absolut nichts mehr mit dem Original zu tun. Klar, dass muss sie auch nicht, aber irgendwie erwartet man das doch von einem Remake.
Jetzt wird noch die Alterfreigabe runtergestuft, was den Film warscheinlich komplett zerstören wird. Das Original war in manchen Szenen schon extrem brutal, aber es passte einfach zu dem eher düsteren Film und den kaputten Charakteren.
Ich werde ihn mir aber warscheinlich trotzdem ansehen, wenn er hierzulande erscheint und das auf das Beste hoffen :D

06.09.2013 19:01 Uhr - Nate
4x
"when crime is out of control the only solution isn't human"

da hat jemand offensichtlich den gesellschaftskritischen ansatz des originals nicht verstanden.

thema verfehlt, setzen, sechs!

06.09.2013 19:19 Uhr - ChowYunFat
2x
User-Level von ChowYunFat 2
Erfahrungspunkte von ChowYunFat 34
06.09.2013 12:26 Uhr schrieb Grrrg
"You need to speak to your son" oh Mann, was für ein Käse


Ab da hab ich mir auch nur noch gedacht. BITTE NICHT! Das nimmt auch das Drama aus dem Original raus. Wie er mit seinen Erinnerungen kaempft etc etc. Hollywood stinkt!!! Wird mit Sicherheit nie geschaut genauso wie Total Recall Remake. :D

06.09.2013 20:01 Uhr - Atze1985
1x
Der Trailer war ja mal total seelenlos, da kam mal GAR keine schaufreude auf. Manchmal hab ich das Gefühl das diese ganze Computeranimation echt alles kaputt macht nur langweilige Filme die auf Effekte aus sind das ist echt traurig.

06.09.2013 20:04 Uhr - Grosser_Wolf
Hab's schon im Forum geschrieben, hier nochmal kurz: Trailer überzeugt mich nicht. Sieht nett aus, mehr aber nicht. Eher vom Trailer her wie ein typischer, aber austauschbarer Action-SF-Film der letzten Jahre, der möglicherweise so aalglatt ist, daß er an mir vorbeirutscht.

06.09.2013 20:59 Uhr - Martyrs666
9x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 355
Schon alleine die Szene im Trailer wie er stirbt zeigt die ganze Misere: während Murphys Todesszene im Original mitreißend und hart, natürlich auch sehr brutal war, aber den Zuschauer mitgerissen hat, ihn die ganze Gewalt förmlich spüren ließ, wird er im Remake einfach in die Luft gesprengt, klar, kann man harmloser darstellen für ein PG-13 und die Konsequenz ist die gleiche, aber es transportiert bei weitem nicht die gleiche Tragik und man kann mit der Figur keinen Meter mitleiden, mit anderen Worten, einfach seelenlos! (Finds außerdem lustig, dass der ganze Körper verbrannt ist, nur das Gesich ist unversehrt, damit mans für den Robocop-Kopf nehmen kann...und natürlich die Hand! ;-))

06.09.2013 21:35 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 19
Erfahrungspunkte von Der Dicke 7.373
Der wird wohl mehr mit der Robocop-TV-Serie zu tun haben, als mit Paul Verhoevens ultrazynischem Abgesang auf so ziemlich alles, was in den 80ern in den USA vor sich ging. In Hollywood, in Washington, in den Konzernen, auf den Straßen.

06.09.2013 22:55 Uhr - Xavier_Storma
8x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
06.09.2013 20:59 Uhr schrieb Martyrs666
Schon alleine die Szene im Trailer wie er stirbt zeigt die ganze Misere: während Murphys Todesszene im Original mitreißend und hart, natürlich auch sehr brutal war, aber den Zuschauer mitgerissen hat, ihn die ganze Gewalt förmlich spüren ließ, wird er im Remake einfach in die Luft gesprengt, klar, kann man harmloser darstellen für ein PG-13 und die Konsequenz ist die gleiche, aber es transportiert bei weitem nicht die gleiche Tragik und man kann mit der Figur keinen Meter mitleiden, mit anderen Worten, einfach seelenlos! (Finds außerdem lustig, dass der ganze Körper verbrannt ist, nur das Gesich ist unversehrt, damit mans für den Robocop-Kopf nehmen kann...und natürlich die Hand! ;-))


Du sagst es... leider haben es die Schaffenden scheinbar nicht verstanden. Mit der Gewalt wollte Verhoeven nicht Gewaltjunkies aufgeilen, die sich auf jede Blutszene einen runterholen, sondern den Zuschauer mitLEIDEN lassen. Man kennt Alex Murphy schließlich nur 15 Minuten in dem Film. Durch seine brutale Ermordung, gönnt man ihm sein - im späteren Verlauf - hartes Vorgehen.

Im Original sah Murphys Gesicht tot aus. Tolle Makeup Arbeit! Das aufgespannte, fast ausdruckslose, kalte Gesicht. Die Nähte, die es festhalten. Toll!
Der Neue? Iron Man... selbst die Augenbrauen hat er noch... der Glückliche.

Der Trailer ist so wie ich ihn erwartet habe: Hollywood Kitsch. Schade... beim dem Regisseur habe ich gehofft, er würde sich mehr an seinen früheren Filmen orientieren. So toll die Schauspielerriege ist, ich werde wohl passen, und mir stattdessen Verhoevens Meisterwerk von 1987 anschauen, das NICHTS von seiner Brisanz und seiner Faszination verloren hat.

07.09.2013 00:24 Uhr - killerffm
Wow ein Action Remake von einem der Genialsten filme überhaupt, NO GO Tschööööööö

07.09.2013 02:22 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.590
Was haben wir gelacht bei dem Trailer für diese "Robocop"- Verarsche. Ääh, was bitte? Das soll gar keine Parodie sein?? Oops, war wohl nix...
Aber mal im Ernst. Der Trailer sieht ja echt gruselig aus. Alle Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten. Ich gestehe sogar, ich hatte tatsächlich mal (ganz kurz) überlegt, ob ich dem Film VIELLEICHT mal eine Chance geben sollte ( ich schäm` mich ja auch...).Aber der Trailer hat mir solche Flusen endgültig ausgetrieben. Das sieht ja alles so dermaßen Scheiße aus -der Film kann nur `ne gewaltige Pleite werden. Man vergreift sich eben nicht ungestraft an einem Verhoeven-Original. Das hat schon bei "Total Recall" nicht funktioniert und letztlich nur einen gelackten, harmlosen, seelenlosen und oberflächlichen Mumpitz ergeben. Und die Macher hier landen, mit Anlauf und Arschbombe, in genau demselben Fettnapf (eher ein Bottich). Und dann packen sie auch noch (unvorsichtigerweise) den Entwurf des Original- Robocops mit in den Film, damit auch wirklich der letzte sich erinnert und merkt, was für einen Müll er sich gerade ansieht.
NO-NEIN-NJET-NON zu diesem Produkt!

07.09.2013 04:24 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Oh Nein! Nicht schon wieder...
Man beachte auf Bloody Digusting.com den passenden Artikel zu diesem komplett missratenen Machwerk. Ein weiteres. Der Trailer ist ja wohl ein Witz. Vorsicht MGM.

07.09.2013 09:41 Uhr - Onkelpsycho
Seelenloses Remake... Ehrlich gesagt hat mich das mehr an den Cyborg aus Metal Gear Solid als an Robocop erinnert...

Bitte stoppt diesen Remake Wahn, das ist einfach nur noch blödsinnig... Wie lange wird es noch schätzungsweise dauern, bis all bekannten Filme remaked wurden? Hoffnung besteht, das mal was neues kommt, aber der Trend geht ja zum remake, wenn ich sehe wie Filme schon fast im 5 Jahres Takt remaked werden, fass ich mir an den Kopf...

07.09.2013 10:41 Uhr - ronniekimmel
Allen Kommentaren hier ist nichts mehr hinzuzufügen. Ihr alle gebt meine Empfindungen zum Trailer perfekt wieder! Ich werde mir diesen Film maximal in der Videothek ausleihen...

07.09.2013 11:29 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
07.09.2013 10:41 Uhr schrieb ronniekimmel
Allen Kommentaren hier ist nichts mehr hinzuzufügen. Ihr alle gebt meine Empfindungen zum Trailer perfekt wieder! Ich werde mir diesen Film maximal in der Videothek ausleihen...


movie4k! Mehr aber auch nicht. Und das nur um sagen zu können, ich habe es gesehen, gelacht, gelöscht (na gut, dass macht der Browser nach dem Schließen selbst).

07.09.2013 11:56 Uhr - Darklord666
Diesen schwarzen Dildo auf seinem Motorrad werd ich mir definitiv NICHT antun!!!
Und dazu muss man sagen, das ich das Original liebe...
Selbst die Zeichentrickserie hab ich durchgestanden und das Remake bewegt sich
warscheinlich auf dem selben Niveau...

07.09.2013 16:51 Uhr - Ned Flanders
1x
am ende ist es so wie immer,alle meckern und finden ihn scheiße aber gucken ihn sich trotzdem an!!! siehe Total Recall den wollte ja auch niemand sehen und ...


willkommen in jahr 2013

07.09.2013 17:32 Uhr - Ivan_Danko
1x
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Bis auf Dredd und mit Abstrichen Evil Dead gingen jetzt schon einige Remakes baden, hier wird das wohl nicht anders sein.

Die PG-13 ist ein Witz, man kann das grenzgeniale Original nicht zum Kinderfilm verstümmeln, damit man das Budget fix wieder einspielt. Manch andere Großproduktionen (Elysium, Expendables zB) haben auch ihre Kosten wieder eingespielt, ohne nur Halbstarke ins Kino zu locken, die das Original wahrscheinlich gar nicht kennen.

Und zum Trailer, einfach nur enttäuschend, wirkt wie eine schlechte Comicverfilmung (um gleich vorwegzunehmen, hab weder was gegen Comics noch gegen gute Verfilmungen davon). Einfach nur furchtbar.

Die einzigen Lichtblicke könnten die guten Nebencasts sein, aber wenn überhaupt, geb ich mir den nur auf Blu-Ray, im Kino unterstütz ich den nicht.

07.09.2013 20:12 Uhr - Bronson
Ja, Dredd war wirklich gut, besser als erwartet. Total Recall war sowas von schlecht und hat die schlimmsten Befürchtungen übertroffen. Es konnt auch nicht anders sein. Szene für Szene kopiert. Schade für Colin Ferell. Dredd hat das besser gemacht was in Judge Dredd falsch war. Judge Dredd ist für sich aber noch immer ansehbar. Remake von Total Recall auf keinen Fall nochmal. Ich weiß gar nicht was für eine Geschichte dort erzählt wird. Der handelt zwar nicht mehr auf dem Mars, aber wie schon gesagt, wurden die alten Szenen kopiert. Aber nun zu Robocop. Wozu da ein Remake gemacht wird erschließt sich mir in keiner Weise. Das Original in seiner unrated Fassung ist das (für mich härteste, weil realistisch dargestellt) was ich je gesehen habe. Die Ermordung Murphy´s ist dermaßen Menschenverachtend, es bewegt mich immer wieder beim ansehen. Die Täter und vorallem der Boss von denen ist so kaltschnäuzig und abgebrüht, daß man sich fragt wie ist das nur möglich. Obwohl Murphy als Mensch nur 20 min zu sehen ist, trifft ein sein menschliches Ende zu tiefst. Wie viele Andere hier schon schrieben, ein Remake kann nur nach hintenlosgehen. Auch wenn im Remake ein guter Nebencast (Gary Oldman, Michael Keaton, Sam L. Jackson) ist, es ist trotzdem Unsinn. Sie sollen sich neue Film einfallen lassen. Es will auch bestimmt keiner in 20 Jahren ein Remake von Herr der Ringe sehen.

07.09.2013 20:34 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
07.09.2013 20:12 Uhr schrieb BronsonEs will auch bestimmt keiner in 20 Jahren ein Remake von Herr der Ringe sehen.


Damit wäre ich vorsichtig xD Die guten Ideen werden schließlich nicht mehr sondern eher weniger... Da greift man halt lieber in die Remake Kiste.
Gott wäre das geil gewesen, wenn man Robo Cop in all seiner Härte mit der heutigen
Technik neu gemacht hätte... So wirds nur ne PG-13 Eintagsfliege die in 2 Jahren keinen mehr juckt -.-

07.09.2013 21:54 Uhr - Catfather
07.09.2013 20:34 Uhr schrieb Insanity667
So wirds nur ne PG-13 Eintagsfliege die in 2 Jahren keinen mehr juckt -.-


2 Jahre???? Eher 2 Wochen...

07.09.2013 22:25 Uhr - sonyericssohn
3x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.161
Bei manchen Kommentaren werde ich an Stephen King erinnert als er das Beispiel eines Schuljungen mit seinem Pausenbrot erzählte: Tage und Monatelang bekam das Kind nur ein Erdnusscremebrot mit. Plötzlich war auf dem Brot aber ne Marmelade. Er beschwerte sich bei seiner Mutter warum er jetzt plötzlich was anderes vorfand. Und seine Mutter sagte ganz cool: Ey Kid, probier mal was neues.

Könnt ihr oder wollt ihr euch nicht auf was neues einlassen ?

07.09.2013 22:43 Uhr - Ivan_Danko
2x
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
@ sonyericssohn

Sorry, bin eigentlich immer auf Deiner Seite, aber sowohl der Trailer als auch das sagenumwobene PG-13 Rating sagen alles aus. Bin sicher nicht voreingenommen gegen nicht so harte Filme aber bei diesem Original hätte man sich was anderes erwartet.

Wie auch immer, dieser Trailer schaut aus wie Iron Man auf richtig schlecht. Seelenlos, Mainstream, ein Spektakel auf Hollywood eben. Keine Spur mehr von Sozial- und Medienkritik, Shock-The-System und Kompromisslosigkeit. Ich bin auch kein Revoluzzer, aber das Original hat genau den wunden Zahn getroffen, so wie die meisten von Verhoevens Filme (bestes Beispiel: Starship Troopers).

Es gibt einen Unterschied zwischen Kultfilm und Mainstream: Kultfilme sollten bleiben, Remakes können das Niveau selten halten, Mainstream ist egal, wenn das Original nur Durchschnitt ist, schaut ein Remake oder eine Fortsetzung auch nicht so blöd aus. Man sollte nur die Produktionszeit bedenken, Mad Max, Stirb Langsam oder Lethal Weapon haben ihren Kultstatus erst WEIT WEIT nach Veröffentlichung erhalten, aber die direkten Fortsetzungen waren schon kurz danach. Die heutigen Standards sind einfach anders, Old-School kommt nur noch selten auf und floppt dann sogar meistens (siehe Last Stand, Shootout usw.).

X-Jahre nach einem Topfilm ein Remake zu drehen zeigt nur, dass vielen Produktionsfirmen und Regisseuren die Ideen ausgehen, nichts weiter. Leider sind Ausnahmen wie Olympus Has Fallen (das bessere Stirb Langsam 5) die Ausnahme.

07.09.2013 22:46 Uhr - Catfather
07.09.2013 22:25 Uhr schrieb sonyericssohn
Könnt ihr oder wollt ihr euch nicht auf was neues einlassen ?


Warum nicht mit dem Alten zufrieden geben, was 1000 x besser ist als der heutige Remake Mist?
Gibt natürlich Ausnahmen, aber Robcop zählt ganz sicher nicht zu denen, soviel steht fest!

08.09.2013 00:46 Uhr - Ned Flanders
im grunde hat man doch immer irgendwie schon alles gesehen und es wird vermutlich kaum noch was wirklich neues geben was einem von stuhl haut. für die jungen menschen die,die originale nicht kennen sind das natürlich die absoluten knaller und werden uns ältere vermutlich auslachen was wir uns für einen "scheiß" angesehen haben. aber so ist das, die welt dreht sich weiter und bleibt nicht in den 80 bzw 90 stehen. erstmal ansehen wie der neue robocop so ist,dann kann man immernoch meckern. denn der film geht ja länger als bloß knapp 3minuten (trailer)

08.09.2013 11:24 Uhr - Catfather
Genau so war es beim Remake von Total Recall, da hieß es auch "erst mal abwarten!" usw. obwohl da auch sonnenklar war, das es nur Murks sein kann. Dasselbe jetzt mit Robocp. Das war doch schon vor dem Trailer offensichtlich, dass ein Remake von Robocop einfach scheiten muss im heutigen PG 13 Zeitalter! Remakes von harten Filmen können nur am Original heranreichen wenn sie genauso kompromisslos in Szene gesetzt werden (z.B. wie letztlich Maniac, der als PG 13 im Nacken auch gleich für die Tonne gewesen wäre, ohne das man ihm sich erst anzusehen bräuchte!).

08.09.2013 12:21 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
06.09.2013 20:59 Uhr schrieb Martyrs666
Schon alleine die Szene im Trailer wie er stirbt zeigt die ganze Misere: während Murphys Todesszene im Original mitreißend und hart, natürlich auch sehr brutal war, aber den Zuschauer mitgerissen hat, ihn die ganze Gewalt förmlich spüren ließ, wird er im Remake einfach in die Luft gesprengt, klar, kann man harmloser darstellen für ein PG-13 und die Konsequenz ist die gleiche, aber es transportiert bei weitem nicht die gleiche Tragik und man kann mit der Figur keinen Meter mitleiden, mit anderen Worten, einfach seelenlos! (Finds außerdem lustig, dass der ganze Körper verbrannt ist, nur das Gesich ist unversehrt, damit mans für den Robocop-Kopf nehmen kann...und natürlich die Hand! ;-))


Es gibt einen massiven Unterschied: Murphy im Original ist mausetot. Als er als Cyborg erwacht stellt sich dem Zuschauer (unterbewusst) die Frage, ob das noch die selbe Person ist und folgerichtig, was einen Menschen ausmacht, insbesondere ob er eine Seele hat. Laut Weller und Verhoeven war dies neben der superätzenden USA-Satire der andere Antrieb, den Film zu machen, weswegen es am Ende, als Murphy offenbar seine Seele wiedererlangt hat und wiedergeboren ist, die seltsame Szene gibt, in der Robocop scheinbar wie Jesus über das Wasser geht.

Früher hielt ich den Bezug für einen Scherz, den sich Verhoeven nachträglich erlaubt hat (dies ist dem Meister nämlich nicht fremd....) , aber Weller hat kürzlich in einer AICN-Veranstaltung bestätigt, dass das von vorneherein ein Thema war.

08.09.2013 12:52 Uhr - PhilWil
Das RoboCop Original bleibt meine Nr. 1

Anfangs hatte ich mich immer gefragt.
Wie wollen sie das anarchistische Gewaltscenario in einem PG-13 Filmchen umsetzen.
>Ganster,Schusswaffen,Gewalt,... RoboCop.
Bis heute fehlte mir die Antwort.
Und dann sah ich sie in diesem Trailer.
Ganz einfach.
Menschliche Verbrecher werden in Thermo-Optik oder Distanzaufnahmen
niedergeschossen und alle anderen sind einfach, man höre und staune...

: Roboter!
Äußerst brutal werden sie gebogen, gebrochen und zerschossen.
Aber egal.
Schon beim Total Recall Remake konnte Colin Farrell gegen diese blechernde Armee so richtig die Sau rauslassen.
Genickbruch, Kopfabreißen, Kopfschüsse, Arme abgerissen usw.

Im Grunde genommen wäre aber diese hier dargstellte RoboCop Remakesidee
das perfekte Sequell zu I RoBot mit Wil Smith
geworden( natürlich mit einer leicht abgeänderter Story)
und das auch sicherlich sehr erfolgreich.
Alleine der farbliche Anzugswechsel vom hellen Originalfarbdesign zu Dunkel
wäre dann der Brüller gewesen und damit sogar mega cool.
So aber leider nicht.

Kino gang als RoboCop Abgesang?
Ich weiß noch nicht.

Grüße Wil




08.09.2013 19:20 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.161
@Ivan
Ich wollte in keinster Weise jemanden auf die Füsse treten. Klar ist der Ur- Robocop unerreicht und wird es auch immer sein.
Aber soooooooo schlecht fand ich den Trailer nicht. Was mich aber auch etwas stört ist dieser brutale Sci-Fi Touch.

09.09.2013 14:44 Uhr - kroenen77
Um es mit den Worten von Darth Vader zu sagen: NEEEEEEEIIIIIN!;-)

Was für einen unglaublich billig wirkenden und abstrusen Blödsinn dieser Trailer ans Licht bringt.Dagegen wirkt das grottenschlechte Total Recall Remake ja wie eine Actionperle.
Hätten sie ihn doch wenigstens silber gelassen..schwarz wirkt er noch billiger!Grausam.
Alleine die menschliche Hand und das Gespräch mit seinem Sohn sind schon ein Grund niemals diesen Blödsinn zu schauen.Dieser "Roboflop" hat mit dem Original bis auf den Namen wirklich nichts mehr zu tun.Ich hoffe auf gnadenlosen Untergang an der Kinokasse.

10.09.2013 00:37 Uhr - Ned Flanders
1 zu 1 kopien braucht niemand!!!! warum sollte denn auch der neue so sein wie der alte? (bei der technik muß es immer der neue und beste kram sein bloß bei filmen darf es nicht neu und zeitgerecht werden!!!)
und man sollte nie den fehler machen alt mit neu zuvergleichen!!!

den neuen robocop hat noch keiner gesehen aber alle wissen schon das der scheiße ist. gibt auch sehr gelungende remakes. zb. Dredd !!!


und wenn total recall einen andern titel gehabt hätte wäre er auch toll gewesen. denn mal ganz ohne scheiß wieviel total recall steckt denn wirklich in der "neu" verfilmung???


10.09.2013 20:55 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
DREDD basiert auf einem COMIC! Und der Stallone Film war eine falsche Interpretation des Comics... Im Grunde genau das, was heutige Remakes sind: Weichgespült, familienfreundlich.

Als klar war, das DREDD ein hartes "R" Rating bekommen würde, wurde Kennern klar, dass der Film Stallones Version in einen finsteren Schatten stellen würde.

RoboCop BRAUCHT die Gewalt. Nicht weil sie geil ist, es ist ein Stilmittel die Perversion und Brutalität des Verbrechens in kurzer Zeit intensiv und abstossend vorzuführen.

Daher braucht es keiner Hellseherischen Fähigkeiten zu behaupten, dass der Film schlecht werden wird.

Mainstream Amerikanisches Kino. Wie IRON MAN und Konsorten. Allen Bekundungen im Vorfeld zum Trotz.

16.09.2013 17:59 Uhr - speedcorefreak
Da kann man nur sagen Gute Nacht edler Prinz ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)