SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Omega Labyrinth Z - Gründe der australischen Freigabebehörde

Vor wenigen Tagen gab es bei uns eine News zu dem Game Omega Labyrinth Z (2017), welches in Australien keine Freigabe erhielt und daher dort nicht erscheinen wird. Die Seite kotaku.com.au stellte einen Bericht der australischen Freigabebehörde online, aus dem die Begründung für diesen Schritt hervorgeht. So ist ihnen die Darstellung des Charakters "Urara Rurikawa" ein Dorn im Auge gewesen:

"The game features a variety of female characters with their cleavages emphasised by their overtly provocative clothing, which often reveal the sides or underside of theiur breasts and obscured genital region. Multiple female characters are also depicted fully nude, with genitals obscured by objects and streams of light throughout the game. Although of indeterminate age, most of these characters are adult-like, with voluptuous bosoms and large cleavages that are flaunted with a variety of skimpy outfits.

One character, Urara Rurikawa, is clearly depicted as child-like in comparison with the other female characters. She is flat-chested, physically underdeveloped (particularly visible in her hip region) and is significantly shorter than otehr characters in the game. She also has a child-like voice, wears a school uniform-esque outfit and appears naive in her outlook on life.

At one point in the game, Urara Rurikawa and a friend are referred to as "the younger girls" by one of the game's main characters. In the Boards opinion, the character of Urara Rurikawa is a depiction of a person who is, or appears to be, a child under 18 years.

In some gameplay modes, including the "awakening" mode, the player is able to touch the breasts, buttocks, mouths and genital regions of each character, including Urara Rurikawa, while they are in sexualised poses, receiving positive verbal feedback for interactions which are implied to be pleasurable for the characters and negative verbal feedback, including lines of dialogue such as "I-It doesn't feel good..." and "Hyah? Don't touch there!," for interactions which are implied to be unpleasurable, implying a potential lack of consent.

The aim of these sections is, implicity, to sexually arouse these characters to the point that a "shame break" is activated, in which some of the characters clothing is removed - with genital regions obscured by light and various objects - and the background changes colour as they implicitly orgasm.

In one "awakening" mode scenario, thee player interacts with Urara Rurikawa, who is depicted lying down, clutching a teddy bear, with lines of dialogue such as "I'm turning sleepy...", "I'm so sleepy now..." and "I might wake up..." implying that she is drifting in and out of sleep.

The player interacts with this child-like character in the same manner as they interact with adult characters, clicking her breasts, buttocks, mouth and genital regions until the "shame break" mode is activated. During this section of the game, with mis-clicks, dialogue can be triggered, in which Urara Rurikawa says, "Stop tickling...", "Stop poking..." and "Th-that feels strange...", implying a lack of consent. (...)

In the Board's opinion, the ability to interact with the character Urara Rurikawa in the manner described above constituted a simulation of sexual stimulation of a child."

Kommentare

10.02.2018 08:13 Uhr - M.Heisenberg
1x
Eine Simulation einer sexuellen Erregung eines Kindes !!
mal nur ein Zitat raus gefischt
Muss man da noch über ein Verbot diskutieren ?
Wo bitte ist die Grenze ?

10.02.2018 08:40 Uhr - SoundOfDarkness2
5x
10.02.2018 08:13 Uhr schrieb M.Heisenberg
Eine Simulation einer sexuellen Erregung eines Kindes !!
mal nur ein Zitat raus gefischt
Muss man da noch über ein Verbot diskutieren ?
Wo bitte ist die Grenze ?

1. Rein fiktiv. Fiktion braucht keine Grenzen!
2. Solche Charaktere sind in Animes und Mangas nichts ungewöhnliches und sollen nicht zwangsläufig ein Kind darstellen. So etwas nennt man in der Regel einen Moe Charakter, der einfach niedlich sein soll. Zu niedlich passt eben keine großgewachsene Person. Kindlich und naiv ist nicht gleich Kind.

10.02.2018 08:49 Uhr - M.Heisenberg
1x
Eigentlich ein ernstes Thema
Nach Sichtung des Videos musste ich aber echt lachen...

https://youtu.be/yNiKdOfV53A

10.02.2018 10:24 Uhr - Thomi
6x

10.02.2018 08:13 Uhr schrieb M.Heisenberg
Eine Simulation einer sexuellen Erregung eines Kindes !!
mal nur ein Zitat raus gefischt
Muss man da noch über ein Verbot diskutieren ?
Wo bitte ist die Grenze ?


In GTA kannst du auch Amoklaufen und über den Punkt das Spiel als "Amoklauf-Simulator" zu bezeichnen sind wir glaube ich auch raus, oder?

Alles was fiktiv ist, muss erlaubt bleiben. Da gibt es keine Ausnahme! Egal wer wann wie betatscht, gevögelt, gefoltert ode rumgebracht wird!

10.02.2018 11:00 Uhr - Oberstarzt
10.02.2018 08:49 Uhr schrieb M.Heisenberg
Eigentlich ein ernstes Thema
Nach Sichtung des Videos musste ich aber echt lachen...

https://youtu.be/yNiKdOfV53A

#MeToo :-)

Der erste Kommentar unter dem Video trifft's am besten:

I click this video for medical reasons !
All in the name of research !


10.02.2018 11:27 Uhr - Dr. Jones
1x
Eine Übersetzung wäre ganz nett gewesen .

10.02.2018 15:26 Uhr - Dandom
Würde mich ja wundern, wenn es wirklich die PEGI 16er kriegt (momentan "provisional"). Das ist doch schon eindeutig softcore, siehe auch das Video verlinkt weiter oben.

10.02.2018 17:06 Uhr - Laughing Vampire
9x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
O mein Gott, es ist Fiktion, niemand hat gelitten. Manche Personen erregen sich ab sowas vielleicht, was ich persönlich auch nicht nachvollziehen kann, aber so what? Hier in Japan übertreiben sie es mit dem Fetisch-Zeug manchmal etwas (man kann sich auch allerlei Sexspielzeug kaufen, das in dieselbe Kerbe schlägt, in Europa etwa völlig undenkbar), aber was es zu verhindern gilt, ist einzig und allein, daß echte Kinder Mißbrauchserfahrungen erleben und nicht, was für sexuelle Fantasien man insgeheim hegt und auf die eine oder andere Weise auslebt, ohne daß andere Personen in Mitleidenschaft gezogen werden. Und ich denke nicht, daß sexuelle Vorlieben erst durch solche Medien entstehen. Das ist dieselbe Denkweise wie in Rußland, wo "homosexuelle Propaganda" verboten ist, weil man sie für "ansteckend" hält, oder die uns allen bekannte Sache mit "gewaltverherrlichenden" Medien, völliger Schwachsinn. Klar, frei ausgelebte Homosexualität muß keine negativen Auswirkungen haben, bei Pädophilie ist das natürlich anders, da die "Partner" nie auf Augenhöhe sein können. Aber das allein ist das Grundproblem, das man aber als solches ohne Hysterie auch ansprechen sollte, nicht die Tatsache, daß sich manche Menschen womöglich an "Minderjährigen" (und wir sprechen hier von rein fiktiven, verfremdeten Charakteren ohne direkten Altersbezug) sexuell erregen.

Meine Meinung. Darf jeder sehen, wie er will. Aber ich finde einfach, bei diesem Tabuthema wird meist völlig hysterisch und emotional argumentiert... Nachvollziehbar, viele sind ja bereits Eltern und haben Kinder, die sie beschützen wollen. Nur bringt das so niemanden weiter. Und solche harmlosen Computerspielchen deswegen zu verbieten finde ich völlig verkehrt.

10.02.2018 17:32 Uhr - Darth Avasarala
2x
@Laughin Vampire: Volle Zustimmung. Besonders die Sache mit der Prägung von potentiellen Pädo-Tätern durch Zeichentrickserien und Spiele ist einfach nur absurd!
Die gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen fußt auf der Erkenntnis, dass sexuelle Orientierung in erster Linie ANGEBOREN ist. Das gilt aber dann auch für JEDE Orientierung, auch die pädophilen Neigungen, und es braucht kein Anime-Spiel um da was auszulösen!
Im Gegenteil: solche fiktiven Inhalte können potentiellen Tätern als Ventil dienen, um nicht selbst straffällig zu werden und realen Schaden an echten Kindern anzurichten! Deshalb ist die Verbotskultur von fiktiven Inhalten pädosexueller Prägung ein Unding... auch die Mutzenbacher hat nichts auf dem Index verloren! Nur bei realem Missbrauch hat NULL TOLERANZ zu gelten, aber das muss dann auch Missbrauch sein, und keine harmlosen Bikini-Fotos...

10.02.2018 18:15 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Fiktion kann auch gefährlich sein. Oder würdet ihr Behaubten, das Fiktion als Beispiel Film Madaz "Name wird nicht Komplet genannt".... Als reine Fiktion ok ist, obwohl da Kinder beim Sex gezeigt werden? "mit recht in Deutschland verboten"

@Darth Avasarala, was für eine Scheiße schreibst du da eigentlich? Pädophile Neigungen als gut heißen wtf Pädophilie ist eine Krankheit und keine Sexualleneigung.

10.02.2018 18:26 Uhr - SoundOfDarkness2
4x
10.02.2018 18:15 Uhr schrieb Dragon50
Fiktion kann auch gefährlich sein. Oder würdet ihr Behaubten, das Fiktion als Beispiel Film Madaz "Name wird nicht Komplet genannt".... Als reine Fiktion ok ist, obwohl da Kinder beim Sex gezeigt werden? "mit recht in Deutschland verboten"

@Darth Avasarala, was für eine Scheiße schreibst du da eigentlich? Pädophilen Neigungen als gut heißen wtf Pädophili ist eine Krankheit und keine Sexualleneigung.

Ich vermute du meinst "Maladolescenza", auch bekannt unter dem Titel "Spielen wir Liebe". Hast du den Film mal gesehen oder plapperst du nur nach, was du mal irgendwo gelesen oder gehört hast? Der Film ist völlig harmlos und zeigt auch nicht mehr als "Die blaue Lagune" oder "Pretty Baby".

Und keine sexuelle Neigung ist eine Krankheit, auch nicht die Pädophilie. Ich finde es erschreckend, daß in unserer ach so modernen Gesellschaft, die alle Hobbies, sexuellen Neigungen und Galubensrichtungen toleriert, Pädophile immer noch als die Monster schlechthin dargestellt werden.

10.02.2018 18:35 Uhr - Dragon50
1x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Genau der....... Wenn Kinder in sexuellen Handlungen in Filmen gezeigt werden, geht das eindeutig zu weit.


Und keine sexuelle Neigung ist eine Krankheit, auch nicht die Pädophilie. Ich finde es erschreckend, daß in unserer ach so modernen Gesellschaft, die alle Hobbies, sexuellen Neigungen und Galubensrichtungen toleriert, Pädophile immer noch als die Monster schlechthin dargestellt werden.


Pädophile sind Monster "Da gibt es kein Spielraum" Punkt. Wer Sex mit Kindern will. Ist für mich Abschaum.

PS: Dann schreib das mal auf Facebook.

10.02.2018 18:40 Uhr - M.Heisenberg
Na stellt Euch mal vor eine Ehefrau kommt unverhofft früher nach Hause und erwischt ihren Ehemann wie er so ein "harmloses " Spiel dattelt
Würde sie da nicht gleich ihre kleine Tochter schnappen und abhauen ?
mal nur rein hypothetisch ;-)

10.02.2018 20:51 Uhr - Ludwig
2x
10.02.2018 17:32 Uhr schrieb Darth Avasarala
Die gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen fußt auf der Erkenntnis, dass sexuelle Orientierung in erster Linie ANGEBOREN ist.

Ich dachte dass die aktuelle Lehrmeinung davon ausgeht, dass sich sexuelle Präferenzen während der Pubertät manifestieren, so zwischen 11-15 Jahren.
Aber dass niemand etwas für seine Sexualpräferenz etwas kann, da stimme ich zu.

10.02.2018 21:12 Uhr - Ludwig
6x
10.02.2018 18:15 Uhr schrieb Dragon50
@Darth Avasarala, was für eine Scheiße schreibst du da eigentlich? Pädophile Neigungen als gut heißen wtf Pädophilie ist eine Krankheit und keine Sexualleneigung.

Unsinn! Was schreibst DU eigentlich? Das ist halt eine sehr problematische Sexualpräferenz, weil man sie niemals ausleben darf. Denn es werden immer Kinder massiv körperlich und psychisch geschädigt. Und wenn man seine Sexualität nie ausleben darf, dann ist man ganz schön gefickt.

Niemand verlangt Verständnis für den Missbrauch von Kindern aufzubringen. Aber man sollte zwischen der blossen Präferenz und den Tätern differenzieren. Die Täter will ich auch nicht in Schutz nehmen, aber nur weil jemand diese unsägliche Präferenz hat, ist er noch lange kein Täter. Die Leute haben halt nur die absolute Arschkarte gezogen.
Jeder kann froh sein, wenn er irgendwie anders gepolt ist. Und bevor Du nachfragst, ich bin glücklicherweise ein Hetero. ;)

10.02.2018 21:46 Uhr - M.Heisenberg
1x
Also da will echt mal die Meinung der Spielentwickler hören
Was haben die sich dabei gedacht sowas als Spiel rauszubringen ?
Soll das lustig sein an jungen Schulmädchen mit einem Dildo überall rumzureiben ?
Oder steckt da ein ernsthaftes Interesse sexuelle Neigungen zu befriedigen?
Schade das Sigmund Freud nicht mehr lebt...der hätte sich bestimmt auch gewundert was hier abgeht....haha

10.02.2018 22:28 Uhr - Dogger
1x
Ist ja unglaublich, was fuer Personen hier aus ihren Loechern gekrochen kommen.
Die Moderatoren sollten doch mal etwas tun.
Erst irgend so ein Verrueckter in einem anderen Thema, der den Holocaust verharmlost hat, nun merkwuerdige Leute die versuchen Paedophilie zu verharmlosen.
Was kommt als naechstes, einer der Tiere gern f***** will und sich beschwert, das es nicht erlaubt ist?
Und Aepfel mit Birnen vergleichen laeuft nicht.
Unglaublich.
Das koennte auch fuer diese Seite schaedlich sein!

10.02.2018 23:14 Uhr - Thomi
2x
10.02.2018 18:35 Uhr schrieb Dragon50
Genau der....... Wenn Kinder in sexuellen Handlungen in Filmen gezeigt werden, geht das eindeutig zu weit.


Und keine sexuelle Neigung ist eine Krankheit, auch nicht die Pädophilie. Ich finde es erschreckend, daß in unserer ach so modernen Gesellschaft, die alle Hobbies, sexuellen Neigungen und Galubensrichtungen toleriert, Pädophile immer noch als die Monster schlechthin dargestellt werden.


Pädophile sind Monster "Da gibt es kein Spielraum" Punkt. Wer Sex mit Kindern will. Ist für mich Abschaum.

PS: Dann schreib das mal auf Facebook.


Ich weiß gar nicht, wieso das hier mit Pädophilen in Verbindung gebracht wird. Ich bringe GTA doch auch nicht mit Mördern in Verbindung, oder? Pädophil ist man wenn man auf menschliche Kinder steht, nicht auf Zeichnungen, Animationen oder was auch immer. Völliger Unfug. Das sind Zeichentrick-Figuren, die ganz anders aussehen als Zeichentrick-Figuren aus Deutschland oder Amerika. Ganz klar Figuren eines bestimmten Stils, mit denen fiktive Erotikszenarien durchexerziert werden für Leute, die auf diesen Stil stehen.

10.02.2018 23:21 Uhr - Cocoloco
1x
10.02.2018 18:26 Uhr schrieb SoundOfDarkness2

Und keine sexuelle Neigung ist eine Krankheit, auch nicht die Pädophilie. Ich finde es erschreckend, daß in unserer ach so modernen Gesellschaft, die alle Hobbies, sexuellen Neigungen und Galubensrichtungen toleriert, Pädophile immer noch als die Monster schlechthin dargestellt werden.


Ich sehe Pädophilie auch nicht als Krankheit, sondern als Störung, da es ein sexuelles Verhalten ist, das nicht der Fortpflanzung dient. Aber das trifft auch auf Homosexualität zu. Der Unterschied ist das letzteres niemanden schadet und es sonst keinen Grund gibt, es nicht zu akzeptieren.
Anders sieht es bei Pädophile aus. Auch wenn sie nichts für ihre Neigung können, sehe ich es völlig legitim sie als Monster zu betrachten. Es ist nun mal eine Neigung die in einer Gesellschaft nicht tolerierbar sein kann.

Die ganze Diskussion ist hier aber ohnehin völlig fehl am Platz, da diese Ecchi-Spiele damit überhaupt nichts am Hut haben. Jetzt abgesehen davon dass Anime-Figuren keine realistische Darstellung von Menschen sind und man nie mehr als Unterwäsche sieht, stellen sie auch keine prä-pubertäre Figuren da. Somit auch keine Pädophilie.
Außerdem muss man das immer im Kontext betrachten. Meistens wird das mit viel Selbstironie und Humor verpackt. Japaner stehen nun mal auf diesen schweinischen Blödelhumor. Und sie mögen kindliche niedliche Figuren. Das macht sie aber nicht zu Kindern. Mag für Aussenstehende vielleicht befremdlich wirken, aber sollte man nicht voreilig verurteilen.

11.02.2018 11:40 Uhr - kditd
2x
@Dogger

is doch erlaubt :P

"In Deutschland stellte das Strafgesetzbuch die "widernatürliche Unzucht mit Tieren" bis 1969 unter Strafe, dann jedoch wurde der entsprechende Paragraf gestrichen. Mehr als 40 Jahre lang gab es kein Verbot für sexuelle Handlungen mit Tieren. 2013 wurde sie ins Tierschutzgesetz aufgenommen - allerdings nicht als Straftatbestand, sondern als Ordnungswidrigkeit." also hau rin!

11.02.2018 23:36 Uhr - kondomi
5x
kein Mensch verlangt von euch, dass ihr "diese Menschen"(Pädos) mögt, aber es macht einen Unterschied zwischen der Tat und der Neigung an sich(die sich niemand aussucht)

Ich arbeite in dem Bereich und habe mit diesen "Menschen" nicht wenig zu tun....

Gibt eine tolle deutsche Seite, die von Menschen geführt wird, die mit ihrer Neigung verantwortungsvoll umgehen können und dazu beitragen möchten, dass Gewalttaten an Kindern aufhören und die Menschen in Therapie gehen !!

Die Seite heisst "Schicksal und Herausforderung"
könnte ja mal einen Blick riskieren, da sind schon einigen die Augen geöffnet worden dass es nicht nur schwarz -weiss gibt..

Aber will hier keinen belehren !! :)





13.02.2018 17:51 Uhr - Loredanda Ferreol
3x
11.02.2018 23:36 Uhr schrieb kondomi
kein Mensch verlangt von euch, dass ihr "diese Menschen"(Pädos) mögt, aber es macht einen Unterschied zwischen der Tat und der Neigung an sich(die sich niemand aussucht)

Ich arbeite in dem Bereich und habe mit diesen "Menschen" nicht wenig zu tun....

Gibt eine tolle deutsche Seite, die von Menschen geführt wird, die mit ihrer Neigung verantwortungsvoll umgehen können und dazu beitragen möchten, dass Gewalttaten an Kindern aufhören und die Menschen in Therapie gehen !!

Die Seite heisst "Schicksal und Herausforderung"
könnte ja mal einen Blick riskieren, da sind schon einigen die Augen geöffnet worden dass es nicht nur schwarz -weiss gibt..

Aber will hier keinen belehren !! :)


Mit derart differenzierten Betrachtungen können leider nur wenige umhehen - eher werden Kopf-/Schwanz ab Rufe laut, weil man mit "Todesstrafe für Kinderschänder" Sprüchen immer punkten kann. Die widerliche NPD z. B. nutzt dieses "gesunde Volksempfinden" ja auch schon seit Jahren, um in den Mainstream einzudringen.

Und es trägt ja auch - hier beispielhaft - Früchte:

10.02.2018 18:35 Uhr schrieb Dragon50

Pädophile sind Monster "Da gibt es kein Spielraum" Punkt. Wer Sex mit Kindern will. Ist für mich Abschaum.

PS: Dann schreib das mal auf Facebook.


Schreib' mal auf FB: "Danke Merkel!", "Ausländer raus!" oder "Lügenpresse!" . . . damit machst du dir mehr "Freunde" als du dir je erträumt hast, Dragon. ;-)


14.02.2018 02:09 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Super! Wow! Ich bin sprachlos. Mal im ernst, wer Pädophile als normale Menschen ansieht, hat für mich ein an der Meise.
Das ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Pädophiler ein Kind angreift, da helfen auch keine Selbsthilfe Gruppen.... Entweder Einweisung in die Psychiatrie oder vollpumpen mit Medikamenten.

Und wer solche Neigungen hat, ist für mich schon Abschaum. Punkt!

PS: Mein Text mit der NPD zu vergleichen, soll wohl ein Witz sein.

14.02.2018 14:59 Uhr - kondomi
3x
@DRAGON50
Ich denke das denken die meisten Leute über Pädophile, aber man merkt, dass du wenig Ahnung von dem Thema hast und nur in Schubladen denkst und das hilft keinem !

Gerade der Satz: es wäre nur eine Frage der Zeit bis Pädos "Kinder angreifen oder kein Selbsthilfegruppen helfen" zeigt, dass du automatisch dicht machst, wenn es um das Thema geht.. oder ist deine Gereiztheit auf die Kritik von Lorendana zurückzuführen ??
Obwohl ich auch finde, dass der Vergleich mit der NS und Flüchtlingen schon hinkt, das stimmt..
Kein Mensch verlangt, dass du solche Menschen mögen musst und es ist deine Meinung dazu, aber das ist typisches schwarz weiss denken, was du geschrieben hast.
Ok wie sollen "normale" Menschen wissen, dass es nicht so ist und Pädos eben NICHT automatisch "Kinderficker" sind, wenn niemand drüber sprechen darf oder gleich "getötet" wird, wenn er sich hilfesuchend an jemanden wendet..

Es sucht sich keiner seine Neigung aus und das Thema ist Teil der Gesellschaft !Das gibt es genauso wie Homosexuallität, was aber natürlich nicht so krass ist, da es um Erwachsene geht.
Ich glaube, dass es in manchen(höheren ?) Kreisen verpönter ist SCHWUL zu sein, als zb auf "kleine Mädchen zu stehen".

Es muss sich keiner mit dem Thema auseinandersetzen, aber einfach die Augen zu verschliessen hilft dem Kind als Opfer auch nicht...

Alles sind wir Menschen und solange so ein "Mensch" keinem Kind etwas tut, ja sogar helfen möchte durch Täterdenken Kindesmissbrauch zu verhindern(was die Selbsthilfeseite tut), hat keiner das Recht jemanden gleich dafür zu erniedrigen..

Das ist nämlich auch eine schlimme Eigenschaft der Gattung Mensch, nämlich andere zu unterdrücken oder sie gesellschaftlich vernichten möchte, aufgrund eines Stigmas.

Keiner möchte Kindesmissbrauch verharmlosen !!!!! Wenn diese Täter etwas getan haben, sollten sie dafür gerade stehen, klar !

Wie gesagt, ich verstehe trotzdem deine Einstellung Dragon, aber jeder sollte sich selber an die Nase fassen und auch auf SICH schauen, ob derjenige verantwortungsvoll mit seinen Mitmenschen und der Umwelt umgeht..


15.02.2018 18:06 Uhr - Loredanda Ferreol
14.02.2018 02:09 Uhr schrieb Dragon50

PS: Mein Text mit der NPD zu vergleichen, soll wohl ein Witz sein.


Ja, das liest sich etwas unglücklich - Sorry! Den Verweis auf die NPD hätte ich mir sparen können - und wollte dich auch nicht in diese Ecke stellen.

14.03.2018 10:44 Uhr - alraune666
10.02.2018 17:32 Uhr schrieb Darth Avasarala
@Laughin Vampire: Volle Zustimmung. Besonders die Sache mit der Prägung von potentiellen Pädo-Tätern durch Zeichentrickserien und Spiele ist einfach nur absurd!
Die gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen fußt auf der Erkenntnis, dass sexuelle Orientierung in erster Linie ANGEBOREN ist. Das gilt aber dann auch für JEDE Orientierung, auch die pädophilen Neigungen, und es braucht kein Anime-Spiel um da was auszulösen!
Im Gegenteil: solche fiktiven Inhalte können potentiellen Tätern als Ventil dienen, um nicht selbst straffällig zu werden und realen Schaden an echten Kindern anzurichten! Deshalb ist die Verbotskultur von fiktiven Inhalten pädosexueller Prägung ein Unding... auch die Mutzenbacher hat nichts auf dem Index verloren! Nur bei realem Missbrauch hat NULL TOLERANZ zu gelten, aber das muss dann auch Missbrauch sein, und keine harmlosen Bikini-Fotos...


Paedophilie ist eine sexuelle Deviation und krankhaft. Die Darstellungen koennten durchaus bei bestimmten Personen das Gegenteil bewirkung und 'Lust auf mehr machen' und realen Missbrauch triggern. Durchaus nachvollziehbar das man solche Darstellungen jetzt nicht unterstuetzt. Sorry Dein Kommentar ist ebenso absurd wie das einiger Gruenen damals 'Auch Kinder haben ein Recht auf Sexualitaet'. Es hat letztendlich nichts mit 'Neigungen' zu tun, sondern wie auch bei Homosexualitaet mit pathologischen Vorgaengen waehrend der Entwicklung (Hormonimbalance). Deshalb wurde auch Homosexualitaet bis 1992 noch als Krankheit mit Therapieoptionen gelistet. Da dabei jedoch keiner zu Schaden kommt und nichts dagegen spricht dass sich muendige Erwachsene miteinnander vergnuegen brauchte man es halt nicht mehr.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)