SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 60,99 € bei gameware Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Ghostland - Die Freigabebegründung der FSK liegt vor

Seit gestern läuft Pascal Laugiers Horrorfilm Ghostland in den deutschen Kinos. Von der FSK erhielt der Film zuerst die "keine Jugendfreigabe"-Einstufung. Der deutsche Verleih Capelight ging aber in Berufung und erhielt nach erneuter Begutachtung für die ungeschnittene Fassung eine FSK 16-Freigabe. Auf ihrer Homepage hat die FSK jetzt auch eine Freigabebegründung veröffentlicht:

Horrorthriller über zwei Schwestern, deren Mutter bei einem Überfall umgebracht wird. Noch viele Jahre später leiden die jungen Frauen unter den Quälereien durch die Täter – und müssen sich am Ort des Geschehens ihren dunkelsten Ängsten stellen. Der Film ist mit typischen Stilmitteln seines Genres erzählt und baut ein hohes Spannungsniveau auf, indem er die Grenzen von Realität, Erinnerung und Phantasie verwischt. Die düster-komplexe Erzählweise sowie zahlreiche, teils brutale psychopathische Gewalttaten können Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ängstigen und verstören. Jugendliche ab 16 sind mit den Genremechanismen vertraut und können sich auch von der Gewalt ausreichend distanzieren, da diese nie detailliert ausgespielt werden. Ihnen erschließt sich die deutlich realitätsferne Konstruktion des Films, sodass sie ihn ohne Beeinträchtigung verarbeiten können.

Quelle: FSK
Mehr zu:

Ghostland

(OT: Incident in a Ghost Land, 2018)
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Rocky IV - Director
Mortal Kombat 3 - Ex-131er ist jetzt vom Index
Blast Heroes - BPjM streicht John Woos Actionfilm
Texas Chainsaw Massacre-Reboot: Regisseure wegen kreativer Differenzen gefeuert
Darkman - Sam Raimis heimliche Schnittfassung
Alle Neuheiten hier

Kommentare

06.04.2018 00:16 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Aha....🙄 die (edit Mod.) bei der FSK kommen erst in der zweiten Instanz zu dem richtigen Schluss! Warum nicht sofort so?!

06.04.2018 00:22 Uhr - Nekromantiker
5x
@CrazySpaniokel79 weil die Würfel beim ersten Mal auf FSK 18 fielen! Sei froh das nicht FSK 6 rauskam - die Begründung hätt ich gern gelesen!

06.04.2018 00:29 Uhr - M.Heisenberg
4x
Weil bei jeder Sichtung eines Filmes andere Prüfer ausgesucht werden
Sind praktisch nie dieselben Menschen
Die diskutieren dann stundenlang über eine Freigabe
Fast wie im Film " Die 12 Geschworenen " haha

06.04.2018 00:45 Uhr - Romero Morgue
2x
User-Level von Romero Morgue 4
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 203
Der obige Text könnte bei den Passagen mit der Alterangabe auch einfach durch eine 18 ersetzt werden und hätte somit die gleiche Erklärung wie beim ersten mal! 😉

06.04.2018 00:51 Uhr - Dragon50
2x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.040
Bei einer 18er Freigabe, gibt es keine Freigabebegründung.

06.04.2018 01:56 Uhr - bugsi
3x
Ich bin für die Alterseinstufung,nicht jeder Film ist für jedes Alter geeignet,aber ich frage mich hin und wieder warum es seit dem Bestehen der FSK keine richtige Regelung gibt,keine Art Richtlinien die auch dem Verbraucher es verdeutlichen wieso ein Film eine Einstufung bekommen hat.Wenn ich lese das ein Film(ein und der selbe)zuerst eine ab 18 Freigabe bekommen hat und der Rechteinhaber einfach erneut den Film vorlegen muss und schon erhält der Film eine ab 16 Freigabe blinkt bei mir ein Fragezeichen über meinen Kopf auf.Klar die Schriftliche Begründung soll dafür sorgen das man versteht wieso der Film diese oder jene Einstufung bekommen hat,nur es handelt sich doch um den selben Film,was genau hat sich verändert?Weder die härte,noch Dialoge,noch Szenenbilder oder Schauspieler wurden ausgetauscht,nur das Gremium hat eine Änderung erhalten was die Personen angeht,und schon ist aus einem Film nur für Erwachsene eine Film für Jugendliche geworden.Da fehlt doch irgendwie ein Roter Faden was Einstufung angeht.Genau das macht doch die gesamte Behörde lächerlich in meinen Augen.
P.S. habe den Film schon auf meiner "anschauen" Liste.

06.04.2018 07:26 Uhr - dicker Hund
3x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.789
Die Begründung liest sich jetzt nicht so, dass man gegen diese polemisieren müsste...

06.04.2018 11:47 Uhr - lars222
4x
Das hat sehr viel mit Unwissenheit und Willkür zu tun.
Ich gestalte layouts/Texte für den Erotik-Teletext, der auch tagsüber ausgestrahlt wird( Pro7 etc., RTL2).
Diese werden vorab von der FSM geprüft und eventuell zensiert.
Beispiel:
Hab eine Seite gestaltet und ua. mit gloryhole-Spass beworben. Wurde erst abgelehnt, weil die Dame nicht wusste was ein gloryhole ist(!).
Es gibt dutzende solcher Beispiele, die klar zeigen, dass Gutachter ein Produkt bewerten, ohne dieses zu kennen.

Da wird Morgens von aufgeklärter Person a freigegeben, und nachmittags von verklemmter Person b zensiert.
Dass diese Produkte, ob Filme, Spiele oder Telefonsex, Geld kosten und Umsätze generieren sollen, scheint denen nicht bewusst zu sein.

06.04.2018 12:44 Uhr - M.Heisenberg
1x
Wie kann man nur ein glorreichees Loch zensieren ? ;-)

06.04.2018 15:04 Uhr - hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragwürdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten wäre das der härteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige Mädels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will für sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begründung lese glaube ich das der Prüfer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende geführt...und realitätsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?

06.04.2018 17:32 Uhr - Evil Dawn
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragwürdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten wäre das der härteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige Mädels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will für sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begründung lese glaube ich das der Prüfer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende geführt...und realitätsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


Nun das liegt wohl daran, dass die deutschen Jugendschutzinstanzen (FSK, USK & Co) in den letzten Jahren gewaltig, sowie spürbar liberaler geworden sind und sich in Richtung anderer EU-Länder orientieren.
Was den Film angeht kann ich mir schon vorstellen was mich erwartet ("von den Machern von Martyrs"). Gerade der Trailer erinnerte mich bereits an "Martyrs". Ich fand "Martyrs" schon abartig krank und pervers bzw. psychisch verstörend / traumatisierend. Selbst "Saw" fand ich vergleichsweise harmlos. Wenn ich mir die französischen Horrorfilme so ansehe frage ich mich sowieso immer, wie krank die Franzosen sein müssen (und ich bin ja auch so einiges gewöhnt). Einmal und nie wieder.

PS: Wo ist eigentlich @deNiro, mein alter Freind?

06.04.2018 21:22 Uhr - elvis the king
1x
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragwürdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten wäre das der härteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige Mädels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will für sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begründung lese glaube ich das der Prüfer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende geführt...und realitätsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


Ich hab den Film noch nicht gesehen, kann mir aber nicht vorstellen das der an Gewalt schlimmer als Pastion Christi oder Der Soldat James Ryan sein dürfte. Da gibt es schon 18er Filme die harmloser waren! Nehmen wir nur mal JohnWick, der erste Teil hat eine 16er Friegabe, der 2. te eine 18er, nehmen sich aber nicht wirklich viel vom Gewaltgrad, nur die Handlung ist etwas seichter geworden!
Wenn wir jetzt wie in einigen anderen Ländern bewerten würden, wie zBsp. den USA, dann müsste man einige 6/12er Filme auf 16 oder 18 hochsetzen, weil R-Rated und das möchte bestimmt auch keiner! Oder Großbritannnien, nur weil nen Nunchaku oder nen Genickbruch zu sehen oder hören ist, diesen zu zensieren oder hochzustufen.
Schlussendlich ist es aber doch egal ob ab 16 oder 18, wichtig ist das Filme komplett unzensiert, ohne Indizierung und/oder Beschlagnahmung freigegeben werden, immerhin dürften wir alle über 18 sein!

06.04.2018 22:16 Uhr - voorheeskrüger
1x
Wieder ein Beweis das die Heinis von der FSK bzw.die Prüfer nicht ernst zunehmen sind.

07.04.2018 00:02 Uhr - Nekromantiker
1x

06.04.2018 22:16 Uhr - voorheeskrüger
Wieder ein Beweis das die Heinis von der FSK bzw.die Prüfer nicht ernst zunehmen sind.


Die Einzigen die diesen Witzverein (FSK) ernst nehmen sind die Prüfer selber, die daraus schon eine Wissenschaft machen (siehe "Freigabebegründung") und die Politiker.

07.04.2018 00:16 Uhr - Calahan
1x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
06.04.2018 17:32 Uhr schrieb Evil Dawn
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragw�rdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten w�re das der h�rteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige M�dels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will f�r sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begr�ndung lese glaube ich das der Pr�fer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende gef�hrt...und realit�tsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


Nun das liegt wohl daran, dass die deutschen Jugendschutzinstanzen (FSK, USK & Co) in den letzten Jahren gewaltig, sowie sp�rbar liberaler geworden sind und sich in Richtung anderer EU-L�nder orientieren.
Was den Film angeht kann ich mir schon vorstellen was mich erwartet ("von den Machern von Martyrs"). Gerade der Trailer erinnerte mich bereits an "Martyrs". Ich fand "Martyrs" schon abartig krank und pervers bzw. psychisch verst�rend / traumatisierend. Selbst "Saw" fand ich vergleichsweise harmlos. Wenn ich mir die franz�sischen Horrorfilme so ansehe frage ich mich sowieso immer, wie krank die Franzosen sein m�ssen (und ich bin ja auch so einiges gew�hnt). Einmal und nie wieder.

PS: Wo ist eigentlich @deNiro, mein alter Freind?


Tom...? Mit einem neuen Nick wieder da?
Schau halt nicht hin wenn es zu blutig oder verstörend wird.

07.04.2018 12:53 Uhr - falke72
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragwürdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten wäre das der härteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige Mädels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will für sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begründung lese glaube ich das der Prüfer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende geführt...und realitätsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


also ich weiß ja nicht, welchen film du gesehen hast, aber als ich gestern im kino war hatte ich erstens nicht den eindruck, dass der film besonders originell oder besonders grausam war. zumindest nicht grausamer als jeder andere film aus dem genre. zum zweiten waren auch bei mir viele jugendliche drin, die bei fast jeder szene zwar zusammengezuckt sind, aber doch eher belustigt das ganze kommentierten, als verstört sich in ihren sitzen zu verkriechen (zumindest was ich von meiner sitzposition aus sehen und hören konnte). wenn das maß aller dinge allerdings immer der ist, dass ein 16er film nicht blutig oder besonders spannend sein darf müsste man definitiv viel mehr film auf 18 setzen, die ich persönlich, deutlich schlimmer finde.

07.04.2018 15:00 Uhr - Evil Dawn
07.04.2018 00:16 Uhr schrieb Calahan
06.04.2018 17:32 Uhr schrieb Evil Dawn
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragw�rdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten w�re das der h�rteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige M�dels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will f�r sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begr�ndung lese glaube ich das der Pr�fer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende gef�hrt...und realit�tsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


Nun das liegt wohl daran, dass die deutschen Jugendschutzinstanzen (FSK, USK & Co) in den letzten Jahren gewaltig, sowie sp�rbar liberaler geworden sind und sich in Richtung anderer EU-L�nder orientieren.
Was den Film angeht kann ich mir schon vorstellen was mich erwartet ("von den Machern von Martyrs"). Gerade der Trailer erinnerte mich bereits an "Martyrs". Ich fand "Martyrs" schon abartig krank und pervers bzw. psychisch verst�rend / traumatisierend. Selbst "Saw" fand ich vergleichsweise harmlos. Wenn ich mir die franz�sischen Horrorfilme so ansehe frage ich mich sowieso immer, wie krank die Franzosen sein m�ssen (und ich bin ja auch so einiges gew�hnt). Einmal und nie wieder.

PS: Wo ist eigentlich @deNiro, mein alter Freind?


Tom...? Mit einem neuen Nick wieder da?
Schau halt nicht hin wenn es zu blutig oder verstörend wird.


Oh leck, wie jetzt wieder die ganzen Gorefreaks herausgekrochen kommen, protzend wie pubertäre Teens, "kuck mal ich bin härter". Außerdem war mein erster Abschnitt nur eine sachliche Feststellung der Situation. Angesichts der drastischen Zunahme von täglichen Messerübergriffen, seit 3 / 4 Jahren, ist das beispielhaft für die Verrohung der Gesellschaft. Denn proportional dazu wurden auch die Jugendschutzinstanzen liberaler, in den letzten 3 / 4 Jahren. Da hat die deutsche Realität die Filme scheinbar überholt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)