SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,90 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Babylon Berlin - Free TV-Premiere ab September 2018 in der ARD

Im Herbst 2017 hat Sky die ersten beiden Staffeln von Babylon Berlin ausgestrahlt. Dabei holte die aufwändig produzierte Serie, welche in Zusammenarbeit mit der ARD entstand, sehr gute Quoten, gute Kritiken und wurde mehrfach ins Ausland verkauft. Für den Herbst hat Das Erste jetzt auch endlich die Free TV-Premiere der 16 Folgen angekündigt und räumt für den Auftakt sogar den prominenten Sendeplatz am Sonntag frei.

Los geht es am 30. September 2018 um 20:15 Uhr mit gleich 3 Episoden am Stück. Die reguläre Ausstrahlung erfolgt dann immer donnerstags zur Primetime. Dort werden dann ab dem 4. Oktober 2018 ebenfalls 3 Folgen gezeigt. In den folgenden Wochen dann allerdings nur noch Doppelfolgen.

2 weitere Staffeln sind bereits in Arbeit.

Aktuelle Meldungen

Predator: Upgrade kommt uncut mit FSK 16-Freigabe in die Kinos
The Human Centipede - Zusammenschnitt aus allen drei Filmen
Halloween (1978): Erste 4K-Blu-ray erscheint in Amerika
Mile 22 - FSK erteilt Altersfreigabe ab 16 Jahren für ungeschnittene Fassung
Venom kommt vermutlich nur mit PG-13-Rating in die Kinos
USK hebt Verbot für Hakenkreuze in Videospielen auf
Alle Neuheiten hier

Kommentare

22.06.2018 00:36 Uhr - Ned Flanders
1x
Super Serie, war wirklich positiv überrascht. War im Vorfeld ziemlich skeptisch weil es eine deutsche Produktion war, aber hier passt irgendwie alles. Top

22.06.2018 05:49 Uhr - cgrage
Wieso ist man immer bei deutschen Produktionen skeptisch?

22.06.2018 07:31 Uhr - Eisenherz
6x
22.06.2018 05:49 Uhr schrieb cgrage
Wieso ist man immer bei deutschen Produktionen skeptisch?


Erfahrungswerte. Die meisten großen deutschen Produktionen (also die, die zumindest in Teilen von den Öffentlich-Rechtlichen finanziert wurden) kommen oft von den selben Machern, sind nach Schema F durchkonstruiert und wollen eher erziehen als unterhalten.

22.06.2018 07:45 Uhr - TonyJaa
2x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 42.805
22.06.2018 07:31 Uhr schrieb Eisenherz
22.06.2018 05:49 Uhr schrieb cgrage
Wieso ist man immer bei deutschen Produktionen skeptisch?


Erfahrungswerte. Die meisten großen deutschen Produktionen (also die, die zumindest in Teilen von den Öffentlich-Rechtlichen finanziert wurden) kommen oft von den selben Machern, sind nach Schema F durchkonstruiert und wollen eher erziehen als unterhalten.


Da geh ich ebenso mit, mit Ausnahmen bin ich zumindest deutschen Produktionen heutiger Zeit eher abgeneigt. Für mich besteht da die Masse entweder aus Schweiger/Schweighöfer-Sonstwas-Kino-Nonsens der Sparte lächerlich blöd und Vorabend-Krimis die zumeist recht zahm daherkommen. Wirklich überzeugt in letzter Zeit haben mich da in letzter Zeit dahingehend "Aus dem Nichts" und vielleicht der überraschend gute TV-Zweiteiler "Gladbeck" (zumal dieser anteilig auch in meiner Heimatstadt gedreht wurde), zudem halte ich Franz Rogowski momentan für eine schauspielerische, deutsche Speerspitze! Aber auch Babylon Berlin hat mich mehr als positiv überrascht und entwickelte bei mir, ebenso wie die deutsche Mystery-Netflix-Serie "Dark" eine gewisse Sogwirkung!

22.06.2018 09:42 Uhr - Eisenherz
3x
Bei DARK und Babylon Berlin hat man den Vorteil, dass die zu großen Teilen für die mächtigen Streamingdienste und das Pay TV produziert wurden, mit starkem Augenmerk auf den internationalen Vertrieb. Da liegen die Ansprüche schon ein wenig anders. Den deutschen erhobenen Zeigefinger kann man da nicht so offensiv bringen wie bei vielen anderen Produktionen für den typischen 20:15Uhr ARD-Zweiteiler für die Generation Dauerbetroffen.

22.06.2018 16:17 Uhr - wirsindviele
1x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
"Babylon Berlin" aka "Ungewaschene Deutsche in Serie".
Überambitionierter Big Budget Schrott, der es nicht schafft seine Geschichte auch nur ansatzweise spannend zu erzählen.
Bin nach zwei stinklangweiligen Folgen genervt ausgestiegen.

22.06.2018 17:21 Uhr - Ned Flanders
1x
22.06.2018 16:17 Uhr schrieb wirsindviele
"Babylon Berlin" aka "Ungewaschene Deutsche in Serie".
Überambitionierter Big Budget Schrott, der es nicht schafft seine Geschichte auch nur ansatzweise spannend zu erzählen.
Bin nach zwei stinklangweiligen Folgen genervt ausgestiegen.


Nach 2 Folgen(von16)ausgestiegen, dann kann man sich natürlich auch die Aussage stinklangweilig erlauben.

22.06.2018 19:29 Uhr - alraune666
22.06.2018 00:36 Uhr schrieb Ned Flanders
Super Serie, war wirklich positiv überrascht. War im Vorfeld ziemlich skeptisch weil es eine deutsche Produktion war, aber hier passt irgendwie alles. Top


Wenn man sich ein bisschen damit befasst gibt es einige gute Deutsche Produktionen! Und unterhaltsame nicht gerade schema F Muell gibts es genug ...

22.06.2018 22:42 Uhr - Eisenherz
Manchmal sollte man einer Serie schon ein wenig Zeit geben. Die ersten drei Folgen von DARK waren zum Beispiel relativ furchtbar, ab der Vierten hab ich es durchgesuchtet.

22.06.2018 23:13 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
22.06.2018 17:21 Uhr schrieb Ned Flanders
22.06.2018 16:17 Uhr schrieb wirsindviele
"Babylon Berlin" aka "Ungewaschene Deutsche in Serie".
Überambitionierter Big Budget Schrott, der es nicht schafft seine Geschichte auch nur ansatzweise spannend zu erzählen.
Bin nach zwei stinklangweiligen Folgen genervt ausgestiegen.


Nach 2 Folgen(von16)ausgestiegen, dann kann man sich natürlich auch die Aussage stinklangweilig erlauben.


Ja, wenn eine Serie einen schon auf halber Strecke der ersten Folge anödet und die zweite Folge keine Besserung verspricht, dann spricht das gegen eine Serie.
Lustiger Weise gibt gerade Eisenherz das Gegenbeispiel zu "BB", da etwa "Dark" interessant genug war, trotz eines langsamen Tempos bei der Stange zu halten.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)