SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

The Green Inferno - Free TV-Premiere auf Tele 5

Lange hat es gedauert, bis Eli Roths Kannibalenfilm The Green Inferno auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde. Die FSK gab sich bei dem Titel äußerst liberal und gab ihn - trotz einer Vielzahl an brutalen Szenen - ungeschnitten mit "keine Jugendfreigabe" frei. Wer den Film aber gerne mal geschnitten sehen will, könnte zu einer italienischen Fassung greifen, welche dort für eine Freigabe "ab 14 Jahren" zensiert wurde.

Für den 17. Juli 2018 hat Tele 5 jetzt die Free TV-Premiere angekündigt. Dort soll der Splatterfilm ab 23:45 Uhr zu sehen sein und soll deswegen auch eigentlich ungeschnitten laufen.

Mehr zu:

The Green Inferno

(OT: Green Inferno, The, 2013)
Schnittbericht:

Kommentare

03.07.2018 03:26 Uhr - Alan Yates
2x
Ach der Eli.
Nur weil man so schöne Abenteuerfilme wie Nackt und zerfleischt mal gesehen hat, heißt es noch lange nicht, dass man selbst in der Lage ist einen guten Kannibalen Film zu drehen.
Müll.
Das einzig unterhaltsame an dem Film war, dass selbsternannte Umweltschützer dran glauben mussten.
Wären diese noch Vegetarier, wäre die Ironie Perfekt.

03.07.2018 08:32 Uhr - Thodde
1x
@ Alan Yates: Das unterschreibe ich mal so. Müll ist zwar imo ein bisschen hart, aber ziemlich langweilig ist der Film tatsächlich. Auch war die FSK hier keinesfalls besonders liberal. Wirklich krasse Schauwerte gibt's nämlich nicht. Man merkt, dass Roth von Anfang an auf ein R-rating aus war. Nackte Brüste gibt es z. B. auch nicht. Selbst die Kannibalenfrauen laufen alle züchtig mit BHs durch die Gegend.

03.07.2018 08:41 Uhr - radioactiveman
4x
Dort soll der Splatterfilm ab 23:45 Uhr zu sehen sein und soll deswegen auch eigentlich ungeschnitten laufen.

Bei Tele 5 würde ich darauf gar nichts wetten.

03.07.2018 09:17 Uhr - Alan Yates
1x
03.07.2018 08:32 Uhr schrieb Thodde
Selbst die Kannibalenfrauen laufen alle züchtig mit BHs durch die Gegend.


Das machte unter anderem den Film so unrealistisch und nicht authentisch.
Sie essen Menschen, achten aber auf sittsame Oberbekleidung.
Und das Dorf war so clean als hätte man es grade eben aufgebaut.
Insgesamt ist der Film so schlecht, dass er noch nicht einmal als eine Hommage an die großen italienischen Vorbilder taugt.
Und ich spreche aus Erfahrung ;-)

03.07.2018 09:46 Uhr - Dogger
3x
03.07.2018 09:17 Uhr schrieb Alan Yates

Und ich spreche aus Erfahrung ;-)


Als Kannibale oder als einer, der Kannibalenfilme kennt? ;P

Kann aber auch nur sagen, das der Film recht langweilig ist und weit weg ist von den italienischen Vorbildern.
Einmal sehen reicht.

03.07.2018 09:47 Uhr - LemmyKravitz
1x
Passt doch ,Oli würde alle 5 Min wieder sagen :
So,bei der Szene trinken wir schnell noch Einen ;-)

03.07.2018 11:51 Uhr - Universal Terminator
1x
03.07.2018 08:41 Uhr schrieb radioactiveman
Dort soll der Splatterfilm ab 23:45 Uhr zu sehen sein und soll deswegen auch eigentlich ungeschnitten laufen.

Bei Tele 5 würde ich darauf gar nichts wetten.


Gerade da ist eine Kürzung noch am unwahrscheinlichsten.
Bedenkt man mal, dass die vor einiger zeit sowas wie Menschenfeind oder Irreversible uncut gezeigt haben, wo man bei anderen Sender noch mit Schnitten rechnen konnte.

03.07.2018 12:00 Uhr - XgFrtD
1x
User-Level von XgFrtD 2
Erfahrungspunkte von XgFrtD 84
03.07.2018 09:46 Uhr schrieb Dogger
Als Kannibale oder als einer, der Kannibalenfilme kennt? ;P


Vom Bauchgefühl her würde ich spontan auf Ersteres tippen. :p

03.07.2018 12:14 Uhr - Alan Yates
1x
03.07.2018 09:46 Uhr schrieb Dogger
03.07.2018 09:17 Uhr schrieb Alan Yates

Und ich spreche aus Erfahrung ;-)


Als Kannibale oder als einer, der Kannibalenfilme kennt? ;P


Als Opfer.

03.07.2018 12:26 Uhr - Thodde
3x
03.07.2018 09:17 Uhr schrieb Alan Yates
03.07.2018 08:32 Uhr schrieb Thodde
Selbst die Kannibalenfrauen laufen alle züchtig mit BHs durch die Gegend.


Das machte unter anderem den Film so unrealistisch und nicht authentisch.
Sie essen Menschen, achten aber auf sittsame Oberbekleidung.


... und sogar die Menschen zerhacken sie mit kompletter Bekleidung. Man könnte ja sonst nen Pillemann sehen oder sowas. Ziemlich albern, dass die dem Dicken nicht den Overal ausziehen, bevor sie ihn schlachten.

03.07.2018 14:01 Uhr - sonyericssohn
3x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.501
Einerseits juckt mich der schon, aber wenn ich mir dann diverse Kritiken oder die Wertungen ansehe... Mal überlegen.

03.07.2018 15:03 Uhr - Bearserk
3x
Ich kann zwar viele der kritischen Aussagen nachviollziehen aber mal ganz ehrlich:
wenn man die Aussagen hier so liest könnte man meinen, es gäbe nur zwei bis drei Kannibalenfilme, und zwar nur gute wie zB Mondo Cannibale 2 oder Nackt und zerfleischt....

Imho war ein Großteil der alten Streifen totale Grütze und ganz mieser Schund, der nur für Feinschmecker zu genießen war und lediglich bei einigen wenigen Filmen durch Brutalität punkten konnten so das dagegen der Film von Eli Roth (den ich einfach für einen sehr mittelmäßigen Filmemacher halte) wenn man nicht mehr erwartet ziemlich gute und auch blutige Unterhaltung für mich war.

Zumindest verglichen mit den ganzen Franco Kannibalen, Stumpfsinnsknallern wie Rache der Kannibalen oder noch dümmeren und/oder langweiligeren Kalibern.
Ich hab mich früher als Horrorfan immer ein bisschen geschämt, das diese schwachen Abenteuerfilme immer mit in der Horrorabteilung der Videothek standen.

PS: Immerhin eine Dame war ja Vegetarierin. Ich sag nur Tattoo...

03.07.2018 16:31 Uhr - amazing-spiderman
für mich persönlich: einer von Eli Roths schlechtesten Regie Arbeiten


03.07.2018 18:37 Uhr - Roughale
Schlechter Film auf einem schlechten Sender - passt!

Moment, läuft der bei SchleFaZ? LOL

04.07.2018 12:41 Uhr - commando
Hab mir gerade die Aufnahme programmiert. Die Ein-Satz-Inhaltsangabe der Telekom für den Film hat es echt in sich und lässt das ganze Grauen erahnen:

"Eine Gruppe muss sich durch den Dschungel schlagen." LOL

04.07.2018 14:14 Uhr - Methisto
3x
User-Level von Methisto 1
Erfahrungspunkte von Methisto 22
War mir gar nicht bewusst, dass der Film von manchen derart heftig zerrissen wird. Ich bin eigentlich schon ein anspruchsvoller Cineast, möchte ich mal behaupten. Fand "Green Inferno" aber mega geil. Zugegeben, die Logikfehler und ästhetischen Unachtsamkeiten sind nicht rar gesät, aber an sowas störe ich mich bei einem Schlachterfilm nicht. Und fehlende Spannung würde ich dem Film nicht unterstellen. Klar ist "Green Inferno" etwas albern und nicht unbedingt authentisch (nicht "dreckig" genug für einen Kannibalenfilm), aber die Effekte sind teils echt gelungen und alles in allem hab ich einen doch recht runden Film zu sehen bekommen, bei dem ich mich keine Minute gelangweilt habe.
Ich fand übrigens alle alten Kannibalenfilme, die ich gesehen habe, völlig kacke. Welcher von denen ist denn nicht spannungsarm? "Cannibal Ferox" und Co. sind doch einfach nur peinlich schlechte Machwerke. Ich gehöre zwar zur jüngeren Generation (bin 28), aber liebe die ganzen alten Schinken von Fulci, Argento, Carpenter, Craven, Romero usw. Auch viel Kram aus den 70ern finde ich gut. Nur mit den albernen Kannibaleninselfilmen konnte ich mich nie anfreunden. Darum bin ich auch mit Null Erwartung an Eli Roth's "Green Inferno" ran und wurde mehr als positiv überrascht. Mir gefiel er so gut, dass ich ihn nach dem kostenpflichtigen Ausleihen dennoch auf Bluray für die Sammlung geholt habe - und das mache ich relativ selten. Mir gefiel er besser als sein Hostel-Gedöns, aber nicht so gut wie die Cabin-Fever-Filme.

Jedenfalls nicht abschrecken lassen von diesen Rezensenten, die den Film in der Luft zerreißen. Ich denke, der ein oder andere lässt sich somit einen Film durch die Lappen gehen, der ihm sehr zusagen könnte. Ich gebe "Green Inferno" 7/10

05.07.2018 08:43 Uhr - Lukas
1x
Sorry, aber Green Inferno ist mal leider ziemlicher Schrott und gehört zu Roths schlechtesten Filmen. Teils grenzdebile Dialoge, dumme Charaktere, durchschnittlich begabte Darsteller und die wirklich harten Momente kann man auch an einer Hand abzählen. Braucht man sich nicht antun.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)