SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,90 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Robocop Returns vom District 9-Macher Neill Blomkamp in Arbeit

Irgendwie versucht man es in Hollywood alle paar Jahre wieder, bekannte Film-Franchises erneut auf den Markt zu bringen. So soll es nun auch einen erneuten Versuch mit Robocop geben, dessen Original von Paul Verhoeven (siehe unser ausführliches Special) sicher nicht nur für SB.com-Liebhaber zu einem der absoluten Klassiker der Filmgeschichte gehört. Robocop Returns soll er heißen und ins Kino kommt er wohl frühestens 2020.

Jedem Besucher hier ist die Zensurgeschichte sicherlich bekannt. Zensiert für ein R-Rating mit einer der damals noch raren Unrated Director's Cut-Versionen. In Deutschland damals ab 18, aber zusätzlich gekürzt und natürlich indiziert. Ganz ungekürzt gab es ihn später nur mit SPIO/JK-Freigabe. 2013 dann die wundersame Streichung vom Index. Und kurze Zeit später auch offiziell mit neuer "Keine Jugendfreigabe"-Kennzeichnung im freien Handel.

Die Situation mit Robocop 2 ist fast ähnlich, allerdings gibt es hier nur eine Version in den USA, die R-Rated-Kinofassung. Neben einem harmlosen 3. Teil (uncut ab 16 Jahren), einer TV-Serie und einer Limited Serie gab es 2014 auch ein offizielles Reboot für teures Geld, aber leider nur mit PG-13 Freigabe in den USA und FSK 12 in Deutschland. Nur Maintream-Kost, weit weg vom wegweisenden Original.

Nun soll es ein neues Reboot geben. Wieder mit PG-13-Freigabe oder nach dem Erfolg vieler anderer R-Rated-Filme der letzten Zeit vielleicht doch wieder mit einem R-Rating? Das ist noch unklar. Aber der angekündigte Regisseur lässt hoffen: Neill Blomkamp. verantwortlich für den Hit District 9. Der hatte bereits mehrfach bewiesen, dass er zumindest nicht vor heftiger Gewalt zurückschreckt, wenn es die Story erfordert. Und auch die Satire-Elemente des Originals sollten ihm liegen.

Bekommen wir vielleicht endlich einen würdigen Nachfolger zum Original? Schaun mer mal.

Quelle: THR

Kommentare

12.07.2018 00:08 Uhr - Malo HD
8x
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 8
Erfahrungspunkte von Malo HD 915
Bin gespannt. Schade ist ja, dass Neill Blomkamp keinen neuen Alien machen wird :(

12.07.2018 00:17 Uhr - IamAlex
4x
User-Level von IamAlex 9
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.267
Wenn Blomkamp Regie führt hat er uns bestimmt nen R Rated Film raus ;-)

12.07.2018 00:18 Uhr - WeltraumkarateKaktus
2x
User-Level von WeltraumkarateKaktus 5
Erfahrungspunkte von WeltraumkarateKaktus 325
„Dead or alive you‘re coming with me!“
Neill Blomkamp (persönlicher Favorit: Elysium) lässt wirklich hoffen.

Am besten wäre ein NC-17 und mit einer Brutalität, sodass man sagen müsste: „dead or in pieces you‘re coming with me.“ :D

12.07.2018 00:25 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 19
Erfahrungspunkte von Tom Cody 7.259
12.07.2018 00:08 Uhr schrieb Malo HD
Bin gespannt. Schade ist ja, dass Neill Blomkamp keinen neuen Alien machen wird :(

Yep, geradezu tragisch!
Vor allem, nachdem Artworks auftauchten, die zusätzlich einen gealterten, vernarbten Hicks zeigten und somit die misslungenen Teile 3 und 4 kurzerhand aus der Storyline getilgt hätten (wie man es jetzt gerade z.B. auch beim neuen "Terminator" macht).

Das "Robocop"-Sequel (oder Reboot) hier könnte direkt was richtig Geiles werden.
Nur bitte, bitte - nicht wieder so einen PG13-Mist. Ich hab's bei Padilhas Film wirklich mehrmals versucht...zwecklos.

12.07.2018 00:27 Uhr - Roderich
6x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Neill Blomkamp pfff! One hit pony, außer District Nine nur Müll produziert (Elysium: was für ein blöder Quark!). Gottseidank konnte er wegen der anderen Flops seine doofe Fan-Service Alien Version nicht durchsetzen.

Robocop könnte man vielleicht schon modernisieren (viele Vorhersagen dieser genialen Satire, wie die 3-Minuten-Nachrichten sind längst Realität), aber nur mit einem Drehbuch-Regisseur-Team das dem Original wenigstens halbwegs ebenbürtig ist und auch vor krassen Wahrheiten und Darstellungen nicht zurückschreckt. Ich wüsste derzeit nicht, wer das sein soll. Ist halt schwierig bei so einem Klassiker, der noch dazu durch seine unsäglich dummen Fortsetzungen und die doofe Fernsehserie zusätzlich belastet ist.

12.07.2018 01:01 Uhr - FdM
2x
Schöne Nachricht, hoffentlich geht er von der Gesamtstimmung in Richtung des Originals.

12.07.2018 01:14 Uhr - slaytanic member
Also ich fand Teil 1 und 2 sehr gut, aber den ganzen Rest inklusive dem dritten Teil hätten die sich sparen können. Man hat versucht, ein breiteres Publikum zu erreichen, denke ich.

12.07.2018 06:16 Uhr - Universal Terminator
8x
Also zweifelsohne ist bisher jeder seiner Filme für mich ganz großes Kino. Sei es sein tiefgründiges Meisterwerk Distric 9, seine Dystopie Actionknaller Elysium oder Chappie ein Film über die Frage nach Menschlichkeit.
Er überzeugt immer mit genialen Bildern, super Charakteren, einer meist gut inszinierten dreckigen Atmosphäre und der genialen (aber absolut nicht aufgesetzten) Gesellschaftskritik.

Und Ps. Ja da passt Robocop perfekt dazu.
(Und so lang keine Nunchucks zu sehen sind muss auch wohl nichts zensiert werden)

12.07.2018 07:23 Uhr - Berny
2x
Man kann nur hoffen! Dass große Namen hinter den Filmen noch keinen guten Film machen sollte jedem hier bekannt sein. Aber zumindest sieht der Film in der News bereits besser aus als das 2014er Reboot *kotz*

12.07.2018 07:58 Uhr - TonyJaa
5x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 41.989
12.07.2018 06:16 Uhr schrieb Universal Terminator
Also zweifelsohne ist bisher jeder seiner Filme für mich ganz großes Kino. Sei es sein tiefgründiges Meisterwerk Distric 9, seine Dystopie Actionknaller Elysium oder Chappie ein Film über die Frage nach Menschlichkeit.
Er überzeugt immer mit genialen Bildern, super Charakteren, einer meist gut inszinierten dreckigen Atmosphäre und der genialen (aber absolut nicht aufgesetzten) Gesellschaftskritik.

Und Ps. Ja da passt Robocop perfekt dazu.
(Und so lang keine Nunchucks zu sehen sind muss auch wohl nichts zensiert werden)


Das kann ich so unterstreichen, Blomkamp ist für mich einer der aktuellen Regisseure wenn es um Dystopie und/oder unterschwelliger Gesellschaftskritik geht. Ein Filmemacher den man mal freie Hand zum Entfalten lassen soll, zudem mir auch seine Kurzfilme im Rahmen der Oats Studios sehr gut gefielen!

In Bezug auf Robocop könnte Blomkamp eine sehr gute Wahl sein, aber es muss nicht zwingend ein R-Rated sein, damit so ein Film funktioniert. Ich denke jeder von uns hat den Härtegrad des Verhoeven Erstlings im Kopf und setzt damit in Verbindung das ein Film rund um Robocop nur mit einer gewiss hohen Härtegrad funktioniert. Das es auch anders geht, zeigt das Remake, welches sicherlich kein schlechter Film geworden ist in meinen Augen! Ich finde grade bei solch ideenreichen Regisseuren, sollte man das Thema Einspielergebnis ein Stück weit außer acht lassen und dem Filmemacher mal freien Lauf lassen.

12.07.2018 08:02 Uhr - Freak
Also allein der (vorläufige) Titel ROBOCOP RETURNS lässt gutes erwarten.
Natürlich sagt der nichts über das Endprodukt aus, aber es könnte ja sein, dass man hier langsam einen neuen Trend einführt. Wie bei Terminator oder auch Halloween sieht es so aus, als versuche man sich wieder mehr auf die Stärken der Franchises zu konzentrieren, anstatt jedes Mal neue Richtungen einzuschlagen.
Und der Regisseur ist auch gut gewählt - kein Mann für einfache Kost, sondern für Filme dieses Formats.
Ich freue mich jedenfalls riesig darauf - der originale Robocop gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Den abgenudelten Uncut-VHS-Mitschnitt von Teleclub (oder wie dieser Sender hieß) habe ich seinerzeit immer wieder im Player gehabt. Und der Film hat seine Qualitäten auch heute noch bewahrt.
Teil 2 war ok - für ein Sequel - wenn auch weit hinter dem Original. Ab Teil 3 wurde es leider wirklich Käse. Die Idee hinter der Miniserie (Prime Directives) fand ich noch gut, wobei die Umsetzung leider grauenvoll war: Unteres TV-Niveau, untere TV-Darsteller, und ein Zwerg wie Page Fletcher als Robocop... na ja.
Ich bin gespannt, ob das Projekt wirklich voran schreitet - und warte auf den ersten Trailer.

12.07.2018 09:02 Uhr - Dogger
1x
Freut mich.
Guter Director.
Kann was werden, aber es ist ja nochwas hin und da kann noch einiges passieren.

12.07.2018 09:23 Uhr - NicoRau
2x
So wie ich verstehe sollte der Film von Teil 1 anknüpfen. Und Teil 2-4 sollte einfach ignoriert werden. Dann machen die ja wie Millers Terminator die Teil 3-5 ignoriert werden.

Ich hoffe dass Blompkamp die Robocop etwas mit härteren Gewalt zugreift und nicht wie die 2014 Robocop die 12 Jahren freigegeben wurde.

12.07.2018 09:36 Uhr - FiFra
1x
mag Bloomkamp Filme
und dann noch Sharlto Copley als RoboCop
- würd mich freuen

12.07.2018 09:41 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
@NicoRau
Nicht unsere FSK12 ist dabei entscheidend, sondern die amerikanische Freigabe ;-)

Chappie hatte auch eine FSK12 und da wurde der eine Kollege übel zerrupft.

Ich halte große Stücke auf Blomkamp. Finde es auch sehr schade, daß wir wohl keinen von ihm inszenierten neuen Alien Streifen zu sehen bekommen. Er wäre der perfekte Mann dafür gewesen.
Aber auch bei einer Nauauflage von RoboCop passt er wie die Faust auf's Auge. District 9 usw schlagen vom Tenor her in die gleiche Kerbe, wie einst RoboCop.

Glaubhafte Dystopie, gesellschaftkritische Ansätze, Action...läuft. Das hat der Mann drauf

12.07.2018 10:21 Uhr - Gorehound35
https://www.imdb.com/title/tt4462546/?ref_=nm_flmg_dr_1

Der nächste Alien Film Freunde! :-) Gebe Weltraumkaratekaktus da völlig recht! Das wäre es doch! So richtig brutal! Würde mir sehr gefallen! LG aus österreich!

12.07.2018 10:26 Uhr - Eh Malla
1x
Finde es auch schade das er Alien 5 nicht drehen konnte. Die Konzeptbilder hatten Lust auf mehr gemacht.

12.07.2018 10:41 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.461
https://bloody-disgusting.com/movie/3509366/neill-blomkamp-directing-robocop-returns-mgm-sequel-original-film/

Hier mal die ganze Neuigkeit mit mehr Infos

12.07.2018 10:44 Uhr - Stoi
Basiert der hier jetzt auf dem Reboot von José Padilha von 2014 oder soll der an die ganzen alten Robocops anknüpfen?

12.07.2018 11:17 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.461
NUR an Teil 1 anknüpfen!

12.07.2018 12:52 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
12.07.2018 09:02 Uhr schrieb Dogger
Freut mich.
Guter Director.

Nein, damit fangen wir jetzt nicht an. "Regisseur", meinetwegen veraltet "Spielleiter", aber ganz sicher nicht "Director"!

Hm. Von dem "Director" kenne ich bislang nur Chappie, und den Film fand ich grauenhaft. Obwohl ich sogar "Die Antwoord" ganz gerne mag, aber das war wirklich nichts. Von daher warte ich auch mal ab... Auch wenn ich nie nachvollziehen werde, was dieses ewige Rebooting in Hollywood soll.

12.07.2018 14:22 Uhr - redvega389
Wird wieder nur Käse lasse mich aber trotzdem überrraschen.

12.07.2018 15:02 Uhr - BFG97
User-Level von BFG97 7
Erfahrungspunkte von BFG97 774
12.07.2018 07:23 Uhr schrieb Berny
Aber zumindest sieht der Film in der News bereits besser aus als das 2014er Reboot *kotz*


Ich hoffe mal, dass das eine Anspielung darauf sein soll, was in der News über Blomkamp gesagt wurde und nicht auf das Bild...

12.07.2018 15:13 Uhr - Necron
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 219
Sehe das Projekt eher skeptisch. Gerade in der heutigen Zeit, mit den heutigen Sehgewohnheiten.

Robocop 1 und 2 sind beide für mich Kult, Rest kann man vergessen.

Teil 1 war beißend sarkastisch, Ultra brutal (Verhoeven halt)und hatte einen unglaublichen Kurtwood Smith als Clarence Boddicker. War für ein Rockstar, da läuft mir jetzt bereits schon der Geifer wenn ich an den nur denke. ;)
Teil 2 ist dann dank Star Wars Episode 5 Regisseur Irvin Kershner ebenso Kult. Weiterhin sarkastisch, Ultra brutal und hat mit einem leicht diabolischen Tom Noonan als Cain wiederum einen Rockstar Badass, auch wenn ein Clarence Boddicker unerreicht bleibt. Dennoch so oder so eine rundum gelungene Fortsetzung.

Jetzt Teil 2 zu ignorieren finde ich sehr schade. Und ich habe große Bedenken, ob auch nur annährend die überbordende Brutalität der alten Teile erreicht werden kann. Natürlich macht Gewalt alleine noch keinen guten Film (ganz klar) aber bei dieser Art von Film meiner Meinung nach unerlässlich.
Wie realistisch wäre es denn sowas wie in Teil 1 oder 2 heute nochmal auf die große Leinwand zu bringen? Was meint ihr...


12.07.2018 15:44 Uhr - DARKHERO
Ich mag die Idee, man muss nicht unbedingt einen modernen Film machen, der 80er Stil hat dann doch sein Charme (sieht man ja bei Dreed, der auch wirkte wie aus den 80ern/90ern, dank der Fahrzeuge und Kulisse und da hat es funktioniert).
OK, Teil 2 muss man ja nicht zwingend ignorieren, da er eine eigenständige Geschichte bietet, in der jetzt nichts passierte was das Robocop Universum nachhaltig veränderte (Lewis starb ja erst im 3. Teil und zwar überflüssig)...
OK das ist für mich genau so unverständlich wie bei Halloween Teil 2 zu ignorieren (der ja direkt am 1. anknüpft).
Irgendeine gute Idee muss es ja schon geben um diesen Schritt zu wählen und evtl ist ja auch Peter Weller wieder on board, auch wenn er heute schon stark gealtert ist, braucht man ja nur sein Gesicht, was Make-up Artists locker anpassen könnten.
Wichtig ist bei Robocop einfach dieser bitter böse schwarze Humor, der in Teil 1+2 noch vorhanden war, aber ab Teil 3 zu kurz kam

12.07.2018 19:00 Uhr - kroenen77
1x
Der kann nur was werden wenn sie das alte Robocopdesign und die gleiche schonunglose Gewalt bringen.Mit dem alten Robo könnte man auch einen sehr erfolreichen Robocop vs Terminator verwirklichen.Die alten Haudegen haben noch genug Fans die sich sowas wünschen würden.Aber da oben in Hollywood sitzen nur noch Leute,die versuchen es jedem Recht zu machen.Aber diese Filme sind eben nur für eine ganz bestimmte Zielgruppe wirklich interessant.Also wenn man sowas bringt,dann auch ohne Wenn und Aber für diese Leute.Damit kann man zwar keinen Avengersfilm finanziell überholen..aber trotzdem einen Erfolg landen.

12.07.2018 20:25 Uhr - CrazySpaniokel79
2x
https://bloody-disgusting.com/movie/3509510/neill-blomkamp-promises-robocop-returns-will-rated-r/

Zum Glück hier die Ankündigung von Neil! Er strebt das R Rating an!! Das wäre dann schon einmal geklärt

12.07.2018 21:08 Uhr - Alastor
1x
Naja ich bin da noch nicht begeistert, District 9 mochte ich aber was danach von Blomkamp kam fand ich bestenfalls mittelmaß.
R-Rating ist für Robocop wichtig aber ein kompetenter Regisseur der für ordentlich Sarkasmus sorgen kann ohne dass der Film zu sehr abdriftet ist auch ein wichtiger Faktor.

12.07.2018 21:30 Uhr - joecool69
1x
Superman Returns, Returns, Returns ...
Batman Returns, ...
Robocop, (alle mitsingen) Returns,...

Mir doch egal, ich gucke sie alle, nicht im Cinema, nee, irgendwann zu Hause bei Punsch und Kuchen, in Deutsch! synchronisiert und lasse mich einfach überraschen ob ich für ein kleines Geld großen Spaß habe oder auch nicht.

Bei einer Meldung wie dieser, Robocop,Blomkamp, R.Rating geht mir das Herz in der Hose auf und freue mich darauf das wenn ich in Rente gehe diesen Hammer von Film sehen werde. Ich kann warten!

12.07.2018 22:56 Uhr - RetterDesUniversums
Hoffe das der nun Mal gut wird. Das Remake war eine echte Enttäuschung für mich, und ich habe den Film nie zu Ende gesehen bei 2 Anläufen. Dann war der nur noch Flohmarkt Ware Ich glaube 4,50 habe ich noch bekommen;-)

Ich wünsche mir Handmade Effekte viel Story und Brutalität :-))

13.07.2018 00:26 Uhr - slaytanic member
12.07.2018 10:44 Uhr schrieb Stoi
Basiert der hier jetzt auf dem Reboot von José Padilha von 2014 oder soll der an die ganzen alten Robocops anknüpfen?


Er soll an Teil 1 anknüpfen......

Yes, this is a sequel to the *original* RoboCop, not the 2014 remake!

https://bloody-disgusting.com/movie/3509366/neill-blomkamp-directing-robocop-returns-mgm-sequel-original-film/

hab den Link noch mal kopiert.....

13.07.2018 01:20 Uhr - CrazySpaniokel79
@RetterdesUniversums
Es kann alles nur besser werden als dieser FSK 12 Rotz 🤣🤛

13.07.2018 01:59 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
13.07.2018 01:20 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
@RetterdesUniversums
Es kann alles nur besser werden als dieser FSK 12 Rotz 🤣🤛


Tja, für Gorebauern, die ewig quengelnd nach der brachialen Härte von Verhoevens Klassiker brüllen, ist das Remake wahrscheinlich einfach zu anspruchsvoll. ;)

13.07.2018 03:09 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
@Melvin
das hat mit Gorebauern nix zu tun!! Sondern eher was damit wenn man schon Remakes von solchen modernen Klassikern inszeniert sollte man sich vor ihnen verbeugen und es ihm gleich machen nur mit besserer Technik! Also das Original war blutverschmiert so sollte das Remake es auch sein und deshalb war es ein Griff ins Klo oder besser gesagt wenn man es schon kaufen müsste dann.....ICH GLAUB ICH KAUF DAS FÜR NEN DOLLAR 🤣🤛 denn mehr war er nicht wert!!

13.07.2018 09:15 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Wird laut Neon Zombie R-Rating werden.

13.07.2018 12:15 Uhr - kroenen77
13.07.2018 01:59 Uhr schrieb Melvin-Smiley
13.07.2018 01:20 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
@RetterdesUniversums
Es kann alles nur besser werden als dieser FSK 12 Rotz 🤣🤛


Tja, für Gorebauern, die ewig quengelnd nach der brachialen Härte von Verhoevens Klassiker brüllen, ist das Remake wahrscheinlich einfach zu anspruchsvoll. ;)


Das Remake ist einfach nur schlecht.Alleine schon wie Robocop ausschaut..wie ein schwarzer Powerranger.Und dann der Blödsinn mit der einen menschlichen Hand.Aber ok..Geschmäcker sind verschieden.Ich wollte damit nur sagen,dass das Remake NICHT wegen zu wenig Gore ein Flop geworden ist.Sehr viele andere Dinge haben die Fans vergrault.

13.07.2018 13:43 Uhr - Igor_v_d_Nordwand
1x
12.07.2018 00:27 Uhr schrieb Roderich
...aber nur mit einem Drehbuch-Regisseur-Team das dem Original wenigstens halbwegs ebenbürtig ist und auch vor krassen Wahrheiten und Darstellungen nicht zurückschreckt. Ich wüsste derzeit nicht, wer das sein soll...


Die Drehbuchautoren sind Michael Miner und Ed Neumeier. Die kreativen Köpfe, die sich auch schon für den Original-Robo verantwortlich zeichneten.

Guckst du hier: www.mumien-monster-mutationen.de/die-5-minuten-terrine-kurzinterviews/michael-miner/

13.07.2018 13:54 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
13.07.2018 13:43 Uhr schrieb Igor_v_d_Nordwand
12.07.2018 00:27 Uhr schrieb Roderich
...aber nur mit einem Drehbuch-Regisseur-Team das dem Original wenigstens halbwegs ebenbürtig ist und auch vor krassen Wahrheiten und Darstellungen nicht zurückschreckt. Ich wüsste derzeit nicht, wer das sein soll...


Die Drehbuchautoren sind Michael Miner und Ed Neumeier. Die kreativen Köpfe, die sich auch schon für den Original-Robo verantwortlich zeichneten.

Guckst du hier: www.mumien-monster-mutationen.de/die-5-minuten-terrine-kurzinterviews/michael-miner/


Naja, das Drehbuch schreibt wer anderes aufgrund alter Ideen von den beiden und denen traue ich nach ihren Promo-auftritten für den lahmen Robocop-Reboot und dem auch nur mässig originellen Drehbuch u.a. für Starship Troopers 3 und allen möglichen Robocop und Starship Trooper-Fortsetzungen nicht mehr so viel zu. Man wird älter, soll kein Vorwurf sein, aber deren Beteiligung heisst leider nicht mehr so viel, Zenit war eindeutig Robocop und Starship Troopers, und die sind halt 20 bzw 30 Jahre alt...

Deren damalige Kreativität und ein Spitzenregisseur, dazu eine auf die aktuelle Situation im Trumpland eingehende Story: Das wär's! Ich bleibe aber skeptisch, vor allem wegen Blomkamp.

13.07.2018 15:00 Uhr - Stoi
1x
13.07.2018 03:09 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
@Melvin
das hat mit Gorebauern nix zu tun!! Sondern eher was damit wenn man schon Remakes von solchen modernen Klassikern inszeniert sollte man sich vor ihnen verbeugen und es ihm gleich machen nur mit besserer Technik! Also das Original war blutverschmiert so sollte das Remake es auch sein...

Das ist doch eine sehr engstirnige Vorstellung eines gute Remakes.
Also am besten eine 1:1-Kopie, nur mit besserer Tricktechnik?
Das hat Gus van Sant mit dem Psycho-Remake eindrucksvoll in den Sand gesetzt.
Robocop 2014 hat einen völlig anderen Ansatz und Schwerpunkt und beleuchtet die Figur ganz anders. Eine andere Interpretation eines Ausgangsstoffs finde ich als Remake kreativer und interessanter, als eine Kopie.
Das ist dasselbe bei Coverversionen. Ein Fan-Cover eines Depesche Mode-Songs z.B. mit einer sehr ähnlichen Stimme und auch mit Synthesizer eingespielt ist meist eine langweilige Kopie. Ein Synthiesong als Punk-Rock interpretiert, ist im Zweifel das bessere Cover. Beide müssen natürlich ordentlich produziert sein und so ist es auch bei Remakes.
Gut, eine etwas blutigere Inszenierung der Actionszenen hätte dem 2014er-Remake sicherlich gut getan, das Fehlen macht ihn aber nicht zu einem schlechten Film weil, wie gesagt, der Ansatz woanders liegt.

13.07.2018 16:56 Uhr - kroenen77
1x
Das stimmt...zu einem schlechten Film machten ihn ganz andere Sachen.

13.07.2018 17:13 Uhr - joecool69
13.07.2018 15:00 Uhr schrieb Stoi
13.07.2018 03:09 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
@Melvin
das hat mit Gorebauern nix zu tun!! Sondern eher was damit wenn man schon Remakes von solchen modernen Klassikern inszeniert sollte man sich vor ihnen verbeugen und es ihm gleich machen nur mit besserer Technik! Also das Original war blutverschmiert so sollte das Remake es auch sein...

Das ist doch eine sehr engstirnige Vorstellung eines gute Remakes.
Also am besten eine 1:1-Kopie, nur mit besserer Tricktechnik?
Das hat Gus van Sant mit dem Psycho-Remake eindrucksvoll in den Sand gesetzt.
Robocop 2014 hat einen völlig anderen Ansatz und Schwerpunkt und beleuchtet die Figur ganz anders. Eine andere Interpretation eines Ausgangsstoffs finde ich als Remake kreativer und interessanter, als eine Kopie.
Das ist dasselbe bei Coverversionen. Ein Fan-Cover eines Depesche Mode-Songs z.B. mit einer sehr ähnlichen Stimme und auch mit Synthesizer eingespielt ist meist eine langweilige Kopie. Ein Synthiesong als Punk-Rock interpretiert, ist im Zweifel das bessere Cover. Beide müssen natürlich ordentlich produziert sein und so ist es auch bei Remakes.
Gut, eine etwas blutigere Inszenierung der Actionszenen hätte dem 2014er-Remake sicherlich gut getan, das Fehlen macht ihn aber nicht zu einem schlechten Film weil, wie gesagt, der Ansatz woanders liegt.


Dein Vergleich mit dem DM-Cover passt wie Arsch auf Eimer, was bringt mir eine 1 zu 1 Kopie, den schaue ich einmal und dann landet doch immer wieder nur noch der Klassiker in den Player.
Ich würde gerne deinen Kommentar zweimal liken aber dann verschwindet ja der wieder also habe ich dreimal geliked :))

13.07.2018 20:38 Uhr - Stoi
13.07.2018 16:56 Uhr schrieb kroenen77
Das stimmt...zu einem schlechten Film machten ihn ganz andere Sachen.

Die da wären?

13.07.2018 17:13 Uhr schrieb joecool69
[... also habe ich dreimal geliked :))


:-)))

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)