SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Texas Chainsaw Massacre (1974) - 4K-remasterte Blu-ray als Amaray

Nachdem Turbine Media die Beschlagnahme und Indizierung von Blutgericht in Texas (Original: Texas Chain Saw Massacre, 1974) im Jahr 2011 aufheben lassen konnte, folgten einige Auflagen des Klassikers für den deutschen Markt. Später auch als 4K-remasterte Blu-ray. Diese wird nun nach einem Futurepak, Box-Set und Mediabook am 26. Oktober 2018 als Amaray ausgewertet werden.

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.de:
BeyondMedia:
Mehr zu:

Blutgericht in Texas

(OT: Texas Chain Saw Massacre, The, 1974)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

47 Meters Down: Uncaged - FSK 12-Fassung in den Kinos geschnitten
3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
Alle Neuheiten hier

Kommentare

05.09.2018 00:09 Uhr - mica_007
1x
Es gibt so Filme die einfach nicht restauriert werden sollten weil sie von den Schmutz und Körnung lebendig werden! Hochpoliert wirkt er wahrscheinlich nicht mehr so intensiv.

05.09.2018 00:16 Uhr - Oberstarzt
1x
05.09.2018 00:09 Uhr schrieb mica_007
... Hochpoliert wirkt er wahrscheinlich nicht mehr so intensiv.

Hochpoliert wirkt er wahrscheinlich so wie die Interpretation von Markus Nispel ;-)

05.09.2018 00:58 Uhr - Ned Flanders
2x
Wie oft kann man eine Film immerwieder "neu" auf den Markt werfen?

05.09.2018 02:10 Uhr - Hate_Society
10x
4K bedeutet auch mehr Körnung. Warum verstehen einige das nicht und setzen es mit "hochpoliert" gleich? Mehr Schärfe bedeutet nicht mehr Filter und DNR Einsatz.

05.09.2018 05:01 Uhr - Dissection78
6x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.898
05.09.2018 00:58 Uhr schrieb Ned Flanders
Wie oft kann man eine Film immerwieder "neu" auf den Markt werfen?

Wenn Nachfrage vorhanden ist, so oft man will. Finde ich auch gar nicht "verwerflich", sondern gut, dass man aus einer Vielfalt von Angeboten wählen kann. Man wird schließlich nicht mit vorgehaltener Waffe oder anderweitig zum Kauf gezwungen, oder? ;)
05.09.2018 02:10 Uhr schrieb Hate_Society
4K bedeutet auch mehr Körnung. Warum verstehen einige das nicht und setzen es mit "hochpoliert" gleich? Mehr Schärfe bedeutet nicht mehr Filter und DNR Einsatz.

Exakt.

05.09.2018 07:37 Uhr - Lazlo Panaflex
2x
Manche Filme können gar nicht oft genug veröffentlicht werden.

05.09.2018 09:57 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
05.09.2018 02:10 Uhr schrieb Hate_Society
4K bedeutet auch mehr Körnung. Warum verstehen einige das nicht und setzen es mit "hochpoliert" gleich? Mehr Schärfe bedeutet nicht mehr Filter und DNR Einsatz.


Vollkommen richtig; wenn man nicht gerade Oliver Krekels "Meinung" vertritt.

Obwohl sich die 4k gemasterte Blu-ray nun wirklich nicht wesentlich von der Erstauflage unterscheidet.

05.09.2018 10:02 Uhr - Fulgento
05.09.2018 07:37 Uhr schrieb Lazlo Panaflex
Manche Filme können gar nicht oft genug veröffentlicht werden.



...aber so mancher ist bis heute nicht veröffentlicht worden.

Texas 3 z.B. auch nicht!
Ich meine eine offizielle Veröffentlichung.

05.09.2018 15:16 Uhr - Tollwütiger
2x
05.09.2018 00:58 Uhr schrieb Ned Flanders
Wie oft kann man eine Film immerwieder "neu" auf den Markt werfen?

Turbine macht's jährlich. Und irgendwann kommt das 8K-Remaster. Sind wahrscheinlich auch immer dieselben Käufer, die Regale voll mit "Texas Chainsaw Massacre"-Rereleases haben.

05.09.2018 16:39 Uhr - contaminator
Obwohl sich die 4k gemasterte Blu-ray nun wirklich nicht wesentlich von der Erstauflage unterscheidet.


4K unterscheidet sich nicht von der herkömmlichen BD-Auflage?

05.09.2018 18:18 Uhr - Fulgento
Ich seh da jetzt auch keinen grossen unterschied.
Hab beide versionen.
Die 4k ist minimal körniger und farbiger, würd ich sagen

05.09.2018 19:40 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
05.09.2018 16:39 Uhr schrieb contaminator

4K unterscheidet sich nicht von der herkömmlichen BD-Auflage?


Dir ist schon klar, dass eine vom 4k-Master erstellte Blu-ray mit 4k bzw. UHD nichts zu tun hat, oder?
Und nein, der Unterschied ist marginal.
Lediglich die UHD bietet im Vergleich zu den Blu-rays einen wirklich sichtbaren Unterschied, aber auch der fällt schmaler aus, als erhofft.

05.09.2018 23:13 Uhr - contaminator
05.09.2018 19:40 Uhr schrieb Melvin-Smiley
05.09.2018 16:39 Uhr schrieb contaminator

4K unterscheidet sich nicht von der herkömmlichen BD-Auflage?


Dir ist schon klar, dass eine vom 4k-Master erstellte Blu-ray mit 4k bzw. UHD nichts zu tun hat, oder?
Und nein, der Unterschied ist marginal.
Lediglich die UHD bietet im Vergleich zu den Blu-rays einen wirklich sichtbaren Unterschied, aber auch der fällt schmaler aus, als erhofft.


Ja soviel ist klar.. wollte nur nochmal nachfragen.

Auf die minimalen Verbesserungen kann man dann getrost verzichten, meiner Meinung nach..
Ebenso wenn das Bild noch grobkörniger ist, was ich mitbekommen hab.

06.09.2018 01:27 Uhr - spobob13
1x
05.09.2018 23:13 Uhr schrieb contaminator
05.09.2018 19:40 Uhr schrieb Melvin-Smiley
05.09.2018 16:39 Uhr schrieb contaminator

4K unterscheidet sich nicht von der herkömmlichen BD-Auflage?


Dir ist schon klar, dass eine vom 4k-Master erstellte Blu-ray mit 4k bzw. UHD nichts zu tun hat, oder?
Und nein, der Unterschied ist marginal.
Lediglich die UHD bietet im Vergleich zu den Blu-rays einen wirklich sichtbaren Unterschied, aber auch der fällt schmaler aus, als erhofft.


Ja soviel ist klar.. wollte nur nochmal nachfragen.

Auf die minimalen Verbesserungen kann man dann getrost verzichten, meiner Meinung nach..
Ebenso wenn das Bild noch grobkörniger ist, was ich mitbekommen hab.


Ein Film mit PAL Spezifikation, wie halt auf jeder DVD, hat neben der geringeren Auflösung und dem Speed-Up wegen 24/25 Vollbidern, eine schlechtere Farbabbildung, aufgrund eines eines höhren Farbrauschens. Das liegt schlicht an der TV Norm PAL die mittlerweilen 50 Jahre auf dem Kasten hat. Der Menge der Farbinformation ist gegenüber HD (Blu-ray) stark reduziert. Sieht man besonders gut, bei roter Schrift auf schwarzem Hintergrund, welche bei PAL systembedingt nie deckungsgleich ist.

Sebst ein Amateur Super-8 Film, kann man mit einer DVD farbtechnisch nicht korrekt abbilden. Und bei 16mm wie bei Texas Chainsaw Massacre dann erst recht nicht. Und wenn man noch den Farbraum betrachtet, so kann dies selbst die Blu-ray Spezifikation mit 8 Bit dies nicht wirklich, wobei durch die höhere Auflösung, logischerweise auch farbtechnisch jedes einzelnen Pixel, gegenüber 6/16mm nativ, kein wirklicher Unterschied zu erkennen ist.

UHD also 4K (Auflösung und grösserer Farbraum) bringt bei gut erhaltenem 70mmm und aufwändiger Restaurierung einen erkennbaren Mehrwert. 8-32mm Nativformate werden durch die Blu-ray sehr gut wiedergegeben. DVD (PAL) dagegen kann selbst Vorkriegs-Kinofilme nur mangelhaft abbilden.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)