SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Apostle - Der neue Film von Gareth Evans ist in England ab 18 freigegeben

Ab heute ist der Thriller Apostle bei Netflix auf Abruf verfügbar. Bei dem brutalen Streifen handelt es sich um das neuste Werk von The Raid-Regisseur Gareth Evans. Während Netflix seine Produktionen in Deutschland nicht bei der FSK prüfen lässt, ist es in England anders. So werden alle neuen Filme und Serien von der BBFC bewertet und natürlich auch Apostle. Mit einer Laufzeit von 130 Minuten erhielt der Film eine Freigabe "ab 18 Jahren". Schuld daran ist die "strong bloody violence".

Quelle: BBFC

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

12.10.2018 00:27 Uhr - cb21091975
1x
ist doch bekloppt,solche Filme bei Netflix & Co.zu versenden,so etwas gehört auf die grosse Leinwand.Na ja,vielleicht tut sich noch was in dieser Hinsicht..

12.10.2018 00:46 Uhr - wirsindviele
8x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
War bei Gareth Evens doch nicht anders zu erwarten.
Und obwohl man im Trailer selbst kaum Gewalt gesehen hat, konnte man schon erahnen wo die Reise hingeht.

Und nein, man darf Netflix dankbar sein, dass sie solche Nieschenfilme noch produzieren, bzw. einkaufen. Sonst würde es sowas wie "Apostel" irgendwann gar nicht mehr geben.
Ins Kino kommt doch nur noch massenkompatibel Dumbratzenkacke, wie Venom, The Meg und Skyscraper.

12.10.2018 07:11 Uhr - Berny
2x
12.10.2018 00:27 Uhr schrieb cb21091975
so etwas gehört auf die grosse Leinwand

Mein Tipp: Große Leinwand nach Hause holen! Kostet natürlich Geld, aber was man davon hat, ist unbezahlbar! Keine kirchernden, mampfenden Idioten im Raum, außer die, die man sich einläd :P

Hab mir eben den Trailer zum Film angeschaut, hatte irgendwie etwas Anderes erwartet, kenne allerdings bisher von dem Regisseur nur die Raid Filme. Siehst fast ein bisschen nach Terror-Kino aus :)

12.10.2018 07:49 Uhr - Kane McCool
2x
User-Level von Kane McCool 5
Erfahrungspunkte von Kane McCool 344
12.10.2018 00:27 Uhr schrieb cb21091975
ist doch bekloppt,solche Filme bei Netflix & Co.zu versenden,so etwas gehört auf die grosse Leinwand.


Wo die Produzenten dann wieder Muffensausen bekommen und das Produkt für ein PG-Rating zurecht stutzen!

12.10.2018 10:00 Uhr - alex_wintermute
Lief "The Punisher" (TV-Serie) 2017 nicht auch auf Netflix? Wann kommt endlich mal eine anständige DVD/BD Veröffentlichung in Deutschland? Ist echt mal an der Zeit.

12.10.2018 10:03 Uhr - Eh Malla
2x
Vielleicht haben wir ja Glück und RTL schiebt irgentwann wenigstens ne Cut-Fassung zur Primetime- oder Nachmittagszeit hinterher... :D

12.10.2018 10:22 Uhr - Massiv21
Auf den bin ich sehr gespannt , wird heute Abend gesichtet.

12.10.2018 22:09 Uhr - Ismael
1x
User-Level von Ismael 2
Erfahrungspunkte von Ismael 53
12.10.2018 10:22 Uhr schrieb Massiv21
Auf den bin ich sehr gespannt , wird heute Abend gesichtet.


Gerade eben gesichtet und finde diesen Film einfach nur Durchschnittsware (von mir bekommt er eine gut gemeinte 5); bin aber wirklich gespannt, ob Ghostfacelooker ein Review zu diesem Streifen schreibt.

12.10.2018 23:01 Uhr - Massiv21
So , ich hab ihn jetzt auch gesehen. Von mir würde er 6/10 Punkten bekommen , ich kann mir vorstellen das er nicht jedermanns Geschmack ist. Aber zum einmal anschauen war er ganz ok , die ein oder andere fiese Szene hatte er. Vielleicht hätten ihm 20 min weniger Laufzeit ganz gut getan.

13.10.2018 03:30 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
12.10.2018 07:11 Uhr schrieb Berny
12.10.2018 00:27 Uhr schrieb cb21091975
so etwas gehört auf die grosse Leinwand

Mein Tipp: Große Leinwand nach Hause holen! Kostet natürlich Geld, aber was man davon hat, ist unbezahlbar! Keine kirchernden, mampfenden Idioten im Raum, außer die, die man sich einläd :P

Hab mir eben den Trailer zum Film angeschaut, hatte irgendwie etwas Anderes erwartet, kenne allerdings bisher von dem Regisseur nur die Raid Filme. Siehst fast ein bisschen nach Terror-Kino aus :)


Was bringt das, wenn der Streamton Dynamiklos bis zum geht nicht mehr totkomprimiert wurde?

13.10.2018 08:29 Uhr - u-man
1x
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
12.10.2018 00:27 Uhr schrieb cb21091975
ist doch bekloppt,solche Filme bei Netflix & Co.zu versenden,so etwas gehört auf die grosse Leinwand.Na ja,vielleicht tut sich noch was in dieser Hinsicht..


Was ist daran bekloppt? Netflix wollte ins Kino, da aber ein Oscar für Netflix nicht mal in Erwägung gezogen wird, hat Netflix dem Kino den Krieg erklärt. Finde ich gut. Ich habe es wie Berny gemacht. Kino ist zu Hause, aus den selben Gründen. Maximal das FFF lockt mich noch raus, so Scheisse ist das Kino geworden.

15.10.2018 07:28 Uhr - diamond
Bei mir auch so.War früher intensiver Kinogänger,jetzt nur noch sporadisch,bei gaaanz
wichtigen Filmen.Beamer+Leinwand machen ein ähnliches Erlebnis und die negativen Begleiterscheinungen des Kino spart man sich auch

15.10.2018 09:08 Uhr - McClane
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
13.10.2018 08:29 Uhr schrieb u-man
12.10.2018 00:27 Uhr schrieb cb21091975
ist doch bekloppt,solche Filme bei Netflix & Co.zu versenden,so etwas gehört auf die grosse Leinwand.Na ja,vielleicht tut sich noch was in dieser Hinsicht..


Was ist daran bekloppt? Netflix wollte ins Kino, da aber ein Oscar für Netflix nicht mal in Erwägung gezogen wird, hat Netflix dem Kino den Krieg erklärt.


Netflix hat dem Kino den Krieg erklärt und will keine Oscars? LOL, der war gut. Alle Prestigetitel kriegen limited Kinostarts, damit man sich für die Awards qualifiziert, siehe "Mudbound", bei dem das ja recht erfolgreich klappte. Netflix will genau das gleiche Stück vom Kuchen, aber man kann ja weiter nett an der Legende stricken, gell?

16.10.2018 16:14 Uhr - Pzycho_Patti
was regen sich eigentlich alle immer auf, dass die Filme nicht im Kino laufen.
Ich finde das super, erstens sind die Kinos eh völlig überteuert und zweitens ist die Qualität mit der man Filme schaut, mitlerweile daheim viel besser.

Der Film Apostle hat mich nicht sonderlich aus den Socken gehauen, wenn überhaupt Standardware...
ich fand auch manche Schnitte etwas merkwürdig erlich gesagt, kann es sein das die blutigen Szenen für Netflix gecuttet wurden?
Der Film hätte doch auch locker als FSK16 durchgehen können.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)