SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 67,99 € bei gameware Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Supergirl - Teaser-Trailer mit Jon Cryer als Lex Luthor

Aktuell strahlt der US-Sender The CW die 4. Staffel seiner Comicadaption Supergirl aus. In der kommenden Folge "O Brother, Where Art Thou?", welche am 17. März 2019 zu sehen sein wird, hat eine der bekanntesten Figuren aus dem Superman-Kosmos seinen ersten Auftritt in der Serie: Lex Luthor. Hier gespielt von Jon Cryer, welcher vor allem durch seine Rolle als Alan Harper in Two an a Half Men größere Bekanntheit erreicht hat.

Mehr zu:

Supergirl

(OT: Supergirl, 2015)
Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

John Wick: Kapitel 3 - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
Aura - Trauma von Dario Argento wurde vom Index gestrichen
George A. Romeros Dawn of the Dead ist nicht mehr beschlagnahmt
Hobbs & Shaw: Extended Cut schon vor dem Kinostart angekündigt
Puppet Master - Das tödlichste Reich kommt uncut mit SPIO/JK-Freigabe
Absurd erscheint ungekürzt auf Blu-ray im Mediabook von XT Video
Alle Neuheiten hier

Kommentare

12.03.2019 01:44 Uhr - Kaminski 12
1x
was ich sehr schade finde ist,dass heute nur noch auf serien gesetzt wird!...
es gibt so gutgemachte serien ("GOT"),wie geil wären die wohl im kino,mit viel mehr budget!...
schade das kino immer zweitrangiger wird und streaming serien immer vorrangiger!...
seien wir doch mal ehrlich,viele serien haben heute von 20 folgen einer staffel schon 10 folgen nur als "alibi",also als lückenfüller (siehe "TWD"!)!
mir ist das einfach zu zeitaufwendig und auf dauer auch zu langweilig geworden,mir eine staffel nach der anderen reinzuziehen,nur um zu sehen wie es weitergeht!...
da zieh ich mir lieber supergirl von 1984 rein,da is nach ca.100 min schluß!
P.S. jon "two and a half man" cryer soll den wahnsinnigen lex luther spielen? hmmm... weis nich ob das authentisch kommt...
aber ok,abwarten!

12.03.2019 07:05 Uhr - Berny
12.03.2019 01:44 Uhr schrieb Kaminski 12
was ich sehr schade finde ist,dass heute nur noch auf serien gesetzt wird!...
es gibt so gutgemachte serien ("GOT"),wie geil wären die wohl im kino,mit viel mehr budget!...

Versteh ich einerseits. Andererseits hab ich mir erst neulich gedacht: Gott sei dank haben sie die Umbrella Academy als Serie herausgebracht. Da stimmt einfach alles und um jede Minute weniger wäre es schade gewesen. Man stelle sich vor wie der Watchmen Film ausgesehen hätte, mit dieser verfügbaren Entfaltungszeit (ist das ein Wort?).
Bei Supergirl hab ich bei der ersten Staffel nach 3 Folgen aufgegeben. Dann lieber Flash, der macht irgendwie Spaß.

12.03.2019 08:17 Uhr - Freak
Die Trendwenden im Film-/Serienbereich sind ja nicht neu. Es wird immer wieder auf etwas neues gesetzt (in diesem Fall kürzere Serienstaffeln, mit mehr Qualität und durchgehenden Handlungssträngen), bis das Alte und Bewährte dann wieder nachzieht.
So z.B. geschehen, als das Fernsehen neu war, und die großen Studios irgendwie mithalten mussten. Damals gab es einen Quantensprung im Kino - an Qualität, Größe, Originalität, und Technik.
Jetzt ist halt der Trend gerade auf Serien-streamen. Aber das wird sich auch wieder ändern...

12.03.2019 09:56 Uhr - Batmobil
1x
Ich frage mich, ob da inzwischen eine Agenda hintersteckt, absichtlich ehemals vernünftige Rollen durch kastriert wirkende Halbmännchenrollen zu ersetzen, die dann eine "Machoparodie" abliefern.

Harrison Ford, Han Solo, Alden Ehrenreich
Gene Hackman, Lex Luthor, Jon Cryer.

Will man da die empowered Frau womöglich besser aussehen lassen, wenn man ihr eine Parodie entgegen setzt?

12.03.2019 10:17 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
12.03.2019 09:56 Uhr schrieb Batmobil
Ich frage mich, ob da inzwischen eine Agenda hintersteckt, absichtlich ehemals vernünftige Rollen durch kastriert wirkende Halbmännchenrollen zu ersetzen, die dann eine "Machoparodie" abliefern.

Gene Hackman, Lex Luthor, Jon Cryer.

Will man da die empowered Frau womöglich besser aussehen lassen, wenn man ihr eine Parodie entgegen setzt?


Also Gene Hackmanns Lex Luthor war immer gut erkennbar als Parodie angelegt. Aber du hast damals vermutlich auch vor Otis und Miss Teschmacher (!) gezittert.

12.03.2019 17:11 Uhr - Lady Gaga
1x
Da ist ja aus dem kleinen Lenny Luthor letzten Endes doch noch was Vernünftiges geworden.

12.03.2019 20:42 Uhr - MrCreazil
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 228
12.03.2019 17:11 Uhr schrieb Lady Gaga
Da ist ja aus dem kleinen Lenny Luthor letzten Endes doch noch was Vernünftiges geworden.


Ganz vergessen, aber verdammt ja! xD

12.03.2019 22:13 Uhr - elvis the king
12.03.2019 09:56 Uhr schrieb Batmobil
Ich frage mich, ob da inzwischen eine Agenda hintersteckt, absichtlich ehemals vernünftige Rollen durch kastriert wirkende Halbmännchenrollen zu ersetzen, die dann eine "Machoparodie" abliefern.

Harrison Ford, Han Solo, Alden Ehrenreich
Gene Hackman, Lex Luthor, Jon Cryer.

Will man da die empowered Frau womöglich besser aussehen lassen, wenn man ihr eine Parodie entgegen setzt?


Du hast wahrhaft echte Probleme!
Ich rate dir einfach mal einen Arzt aufzusuchen!
Weisst Du eigentlich was Du jedes mal für eine Grütze von dir gibst?

12.03.2019 22:31 Uhr - elvis the king
1x
12.03.2019 01:44 Uhr schrieb Kaminski 12
was ich sehr schade finde ist,dass heute nur noch auf serien gesetzt wird!...
es gibt so gutgemachte serien ("GOT"),wie geil wären die wohl im kino,mit viel mehr budget!...
schade das kino immer zweitrangiger wird und streaming serien immer vorrangiger!...
seien wir doch mal ehrlich,viele serien haben heute von 20 folgen einer staffel schon 10 folgen nur als "alibi",also als lückenfüller (siehe "TWD"!)!
mir ist das einfach zu zeitaufwendig und auf dauer auch zu langweilig geworden,mir eine staffel nach der anderen reinzuziehen,nur um zu sehen wie es weitergeht!...
da zieh ich mir lieber supergirl von 1984 rein,da is nach ca.100 min schluß!
P.S. jon "two and a half man" cryer soll den wahnsinnigen lex luther spielen? hmmm... weis nich ob das authentisch kommt...
aber ok,abwarten!


Ich würde wohl eher sagen das Du einfach die falschen Serien schaust!
Es gibt mittlerweile so gute Serien, die die mit den meisten Kinofilmen den Boden aufwischen!
Und Game of Thrones ist schonmal ein ganz schlechtes Beispiel, weil dort je Staffel das Budget immer höher wurde und nun bei über 100 Millionen Dollar liegt, und das ist immens!
True Detective
Netflix Maniac
The Sinner
Netflix Dark
Netflix Stranger Things
Netflix Sense8
Netflixs Daredevil, Jessica Jones, The Punisher
Netflixs Mindhunters
Netflix Manhunter: Unabomber
Netflix Tote Mädchen lügen nicht
Black Mirror
The End of the f...ing World
Happy
11.22.63
und noch jede Menge mehr
Alle Serien haben sie gemeinsam das sie nur 6 bis 13 Folgen lang sind!
Das einfache Problem an einigen Filmen ist, das man damit den Büchern noch weniger gerecht wird als wenn man daraus eine hochwertige Serie gemacht hätte!
Ja einige Bücher geben nicht mehr her oder sind für eine Serie ungeeignet, aber andersherum gibt es genug Filme die die wohl eher mit einer Serie besser gewesen wären!

18.03.2019 15:45 Uhr - MrCreazil
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 228
Die meisten Serien wischen allerhöchstens den Boden mit vielen aktuellen Kinofilmen auf. Ansonsten gibt es eine Fülle an Beispiele aus der Kinogeschichte, denen auch die inzwischen besser produzieren Serien nichts können. Da lässt sich das Gros des Publikums eher bereitwillig täuschen, bloß, weil das Serienprogramm auf Hochglanz poliert schicker ausschaut und die Handlung auf unzählige Staffeln aufgebläht Tiefe vorgaukelt, jedoch sich letztlich doch nur im Kreise dreht, sich wiederholt oder zu viele Füller-Episoden benötigt, um das Serienformat durchzustehen (die Marvel-Serien sind hier ein besonders aussagekräftiges Negativbeispiel). Von den Serien, die Du genannt hast, finde ich, zumindest von denen, die ich gesehen habe, bis auf "True Detective" keine einzige, die ich "richtigen" Kinofilmen überlegen nennen würde. Manche brauchen das gar nicht, weil sie ihr eigenes Ding machen und damit gut fahren, aber Konkurrenz zum Kino ist das überhaupt nicht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)