SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Annabelle 3: Offizieller Trailer

Mit Annabelle 3 (oder im Original: Annabelle Comes Home) kommt bereits der vierte Ableger aus dem von James Wan produzierten The Conjuring-Universum in unsere Kinos (Die ersten Spin-Offs waren Annabelle, Annabelle 2 und The Nun). Die Regie führte Gary Daubermann (Drehbuchautor u.a. von Annabelle, Annabelle 2, The Nun, Es und Es - Teil 2). Das Drehbuch enstand in Kooperation mit James Wan.

In den Hauptrollen sind, neben McKenna Grace und Madison Isemann, auch wieder die bereits aus Conjuring - Die Heimsuchung und Conjuring 2 bekannten Patrick Wilson und Vera Farmiga als Parapsychologen und Dämonologen Ed & Lorraine Warren zu sehen.

Deutscher Kinostart von Annabelle 3 ist (voraussichtlich) der 04. Juli 2019.

Mehr zu: Annabelle 3 (OT: Annabelle Comes Home, 2019)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

31.03.2019 06:30 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.329
Okay, gefällt mir.
Und auch wenn jetzt wieder das unvermeidliche "viel zu viele langweilige Jumpscares"-Gemecker losgeht:
Da ich auch schon die ersten "Conjuring"-Filme sehr gut fand (insbesondere den zweiten Teil), "Annabelle 2" ebenfalls nicht verkehrt war und mir auch Patrick Wilson und Vera Farmiga in ihren Rollen als Parapsychologen gut gefallen haben, werde ich mir das neueste Sequel/Spin-off sicherlich ebenfalls anschauen.

01.04.2019 00:15 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.399
Keine Entschuldigungen, Tom, ich habe hier auch lange gebraucht, aber mittlerweile finde ich die Dinger super. Und James Wan - Aquaman - Furious 7 - ist ein spannender Regisseur, das kann man nicht leugnen. Die ganzen "Scare Jumps" beseite finde ich das Conjuring-Universum mittlerweile echt sehr gut gemacht und mit doppeltem Boden (weniger psychologischer Horror, sondern realer Horror;-) Wird auf jeden Fall geschaut!

01.04.2019 00:22 Uhr - Fulgento
Viel zu langweilige Jump Scares!

😁😁😁😁😁😁😁😁

01.04.2019 00:26 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Echt Leute? Auch so lausige Filme wie Annabelle 1 und The Nun? Ich mag das Conjuring-Universum auch, aber die Qualität ist schon sehr durchwachsen und vieles wirkt lieblos und wie von der Stange. Was trotz des coolen Szenarios an dummem Zeug in The Nun passiert ist doch unerträglich (wenn man nicht total besoffen ist).

01.04.2019 00:29 Uhr - Fulgento
Word!

01.04.2019 00:35 Uhr - Tom Cody
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.329
01.04.2019 00:26 Uhr schrieb Roderich
Echt Leute? Auch so lausige Filme wie Annabelle 1 und The Nun? Ich mag das Conjuring-Universum auch, aber die Qualität ist schon sehr durchwachsen und vieles wirkt lieblos und wie von der Stange. Was trotz des coolen Szenarios an dummem Zeug in The Nun passiert ist doch unerträglich (wenn man nicht total besoffen ist).

Gut erkannt, Meister Roderich! Darum tauchen diese beiden Titel bei den von mir bevorzugten "Conjuring"-Filmen auch nicht auf. Der erste "Annabelle" war in der Tat nur ein äußerst mittelmäßiger Film und an "The Nun" habe ich mich bis jetzt (aufgrund der eher durchwachsenen Kritiken) noch nicht rangetraut. ;-)
"Annabelle 2" hat aber gezeigt, dass man sich mit einem Sequel durchaus steigern kann. Und da man hier auch wieder direkt den Bogen zu "The Conjuring" schließt, bin ich eigentlich recht optimistisch.

01.04.2019 00:53 Uhr - Dissection78
6x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.912
Ich habe es mehrmals mit den "Conjuring"-Filmen versucht, werde damit aber einfach überhaupt nicht warm. Wilson und die Farmigas (sowohl Vera als auch Schwesterchen Taissa) mag ich als Schauspieler richtig gerne, doch ich kann viele dieser modernen Geistergeschichten einfach nicht auseinanderhalten. Ich weiß, ist mein Problem ;). Dabei sind die Sachen in ihrer Machart noch nicht mal schlecht, sondern einfach nur austauschbar (und ab und an ärgerlich dumm). Das hat für mich keinerlei Widerhaken und keinen großen Wiedererkennungswert. Die "Insidious"- und "Conjuring"-Fortsetzungen und -Spin-offs, "Annabelle", "The Nun", "Jessabelle", "Sinister", "Possession" (also, der Film von Bornedal, nicht der von Żuławski), "Unfriend", "Unknown User", "Ouija", "Lights Out", "The Forest", vieles von Blumhouse etc.pp. - das ist meinem Gefühl nach eher ein einziger Einheitsbrei und nicht sonderlich spannend oder gruselig. Anschaubar zwar, allerdings nichts, das sich groß im Hirn festsetzt. Ist halt manchmal so 🤷‍♂

01.04.2019 10:07 Uhr - Batmobil
31.03.2019 06:30 Uhr schrieb Tom Cody
Okay, gefällt mir.
Und auch wenn jetzt wieder das unvermeidliche "viel zu viele langweilige Jumpscares"-Gemecker losgeht


Ich muß hier mal zwischenhusten.
Jumpscares sind nie langweilig.
Jumpscares sind eine Methode, durch psychosomatische Reflexe den Zuschauer zu manipulieren.

Diese können allerdings gekonnt dosiert werden, siehe Kubrik, oder mit dem Eimer ausgeschüttet werden.
Den ersten Conjuring fand ich ganz ok.
Der Rest ist halt Franchise.....

01.04.2019 11:11 Uhr - Lukas
Also die Conjuring- und die (ersten drei) Insidious-Filme mochte ich ja im Großen und Ganzen (speziell auch wegen des guten Casts) recht gern. Aber dieses Drumherum aufgeblasene "Universum" besteht halt nüchtern betrachtet doch eher aus meistens bestenfalls solide inszenierten (billigen) Jump-Scare-Paraden. Da freue ich mich doch eher über innovativen und intelligenten Horror wie "Wir".

01.04.2019 16:07 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 560
01.04.2019 00:53 Uhr schrieb Dissection78
Ich habe es mehrmals mit den "Conjuring"-Filmen versucht, werde damit aber einfach überhaupt nicht warm. Wilson und die Farmigas (sowohl Vera als auch Schwesterchen Taissa) mag ich als Schauspieler richtig gerne, doch ich kann viele dieser modernen Geistergeschichten einfach nicht auseinanderhalten. Ich weiß, ist mein Problem ;). Dabei sind die Sachen in ihrer Machart noch nicht mal schlecht, sondern einfach nur austauschbar (und ab und an ärgerlich dumm). Das hat für mich keinerlei Widerhaken und keinen großen Wiedererkennungswert. Die "Insidious"- und "Conjuring"-Fortsetzungen und -Spin-offs, "Annabelle", "The Nun", "Jessabelle", "Sinister", "Possession" (also, der Film von Bornedal, nicht der von Żuławski), "Unfriend", "Unknown User", "Ouija", "Lights Out", "The Forest", vieles von Blumhouse etc.pp. - das ist meinem Gefühl nach eher ein einziger Einheitsbrei und nicht sonderlich spannend oder gruselig. Anschaubar zwar, allerdings nichts, das sich groß im Hirn festsetzt. Ist halt manchmal so 🤷‍♂


Das unterschreibe ich leider sofort.

James Wan war mir seit Saw, über Dead Silence und Death Sentence bis hin zu Insidious mal sehr ans Herz gewachsen. Seitdem ist er mir ehrlich gesagt etwas zu einfallslos geworden und zu sehr auf die berühmte "Cash Cow" fixiert. Und über diese besagte Puppe muss ich seit Ghost Movie 2 leider immer unfreiwillig lachen, sorry! :-D

01.04.2019 18:47 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
01.04.2019 00:53 Uhr schrieb Dissection78
Ich habe es mehrmals mit den "Conjuring"-Filmen versucht, werde damit aber einfach überhaupt nicht warm. Wilson und die Farmigas (sowohl Vera als auch Schwesterchen Taissa) mag ich als Schauspieler richtig gerne, doch ich kann viele dieser modernen Geistergeschichten einfach nicht auseinanderhalten. Ich weiß, ist mein Problem ;). Dabei sind die Sachen in ihrer Machart noch nicht mal schlecht, sondern einfach nur austauschbar (und ab und an ärgerlich dumm). Das hat für mich keinerlei Widerhaken und keinen großen Wiedererkennungswert. Die "Insidious"- und "Conjuring"-Fortsetzungen und -Spin-offs, "Annabelle", "The Nun", "Jessabelle", "Sinister", "Possession" (also, der Film von Bornedal, nicht der von Żuławski), "Unfriend", "Unknown User", "Ouija", "Lights Out", "The Forest", vieles von Blumhouse etc.pp. - das ist meinem Gefühl nach eher ein einziger Einheitsbrei und nicht sonderlich spannend oder gruselig. Anschaubar zwar, allerdings nichts, das sich groß im Hirn festsetzt. Ist halt manchmal so 🤷‍♂


Zustimmung, der einzig richtig gute Film im Franchise war der erste THE CONJURING. Der zweite eine recht blasse (und viel zu lange!) Kopie, der erste ANNABELLE und THE NUN absoluter Bodensatz, der zweite ANNABELLE etwas solider. Bei den Einspielergebnissen der Filme wird es nicht mehr lange dauern und hier steht nach dem endlosen MCU das nächste "Universe" an, das Kinogängern mit etwas Anspruch tierisch auf die Eier gehen wird!
Wenn das die Horrorhits der nächsten Dekade sind, dann gute Nacht!

02.04.2019 00:08 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
Ich mag die Filme alle. Bis jetzt hatten sie immer interessante Figuren, handwerklich super abgedreht und zusammengefügt. Ich meine ich werde jetzt auch nicht mehr jünger und wenn es immer mal wieder neue Geisterfilme gib, die mich noch etwas gruseln, dann zahle ich dafür auch gerne das Kinoticket. Ich finde Heutzutage gehen die Leute im Internet einfach bei jedem Scheiss einfach zu hart ins Gericht.

Ich habe bis jetzt alle im Kino gesehen und ich fand jeden von ihnen spannend. Mich freut es einfach dass es Horrorfilme gibt die noch Zuschauer in die Kinos ziehen. Das ermutigt die Studios auch mal höhere Budgets für Horrorfilme anzusetzen.

02.04.2019 00:18 Uhr - Bruce Banner
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Da stimme ich dem Pistolero mal zu.
Besonders der 1. Annabelle gefällt mir ziemlich gut, verstehe auch gar nicht, warum der allgemein so schlecht wegzukommen scheint. Die Szenen mit dem Dämon sind sehr atmosphärisch, die Jump Scares gelungen, diese schöne One Take-Sequenz, als die Tussi im Nachbarhaus beginnt, die Eltern kalt zu machen, sehr gelungene Kamera-Arbeit...Ich finde, man merkt einfach, daß der Leonetti schon länger im Horror-Genre unterwegs ist..
Der 2. ist auch gut, aber der 1. gefällt mir noch n Tacken besser und auf Nr. 3 freu ich mich natürlich auch. Mag das Franchise- , Universum-, whatever you call it, sowieso, einzig The Nun stinkt ab..

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)