SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Star Wars: The Rise of Skywalker - Erster Teaser zum neuen Star Wars-Film

Gestern wurde auf der Star Wars Celebration der offizielle Titel des neunten Teils der Star Wars-Saga bekannt gegeben: Star Wars - The Rise of Skywalker. Deutscher Kinostart ist am 19.12.2019. Außerdem gibt es auch einen ersten Teaser:

Aktuelle Meldungen

John Wick: Kapitel 3 - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Bad Man - Uncut in 4 Mediabooks von ILLUSIONS UNLTD. im Juni 2019
Aura - Trauma von Dario Argento wurde vom Index gestrichen
George A. Romeros Dawn of the Dead ist nicht mehr beschlagnahmt
Hobbs & Shaw: Extended Cut schon vor dem Kinostart angekündigt
Puppet Master - Das tödlichste Reich kommt uncut mit SPIO/JK-Freigabe
Alle Neuheiten hier

Kommentare

13.04.2019 00:15 Uhr - PeregrinTuk
5x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
Ich für meinen Teil hatte Gänsehaut beim Trailer. Zur Story kann ich noch nichts sagen, aber die Optik sieht schonmal hervorragend aus.
Ich freue mich auf den Film, und nein, Star Wars 8 hat mir nicht "das Franchise versaut", nur weil Luke jetzt plötzlich eine Charakterentwicklung hat und nicht mehr der oberflächliche Held ist.

13.04.2019 00:34 Uhr - Bandicoot
Fande den Trailer auch ganz in Ordnung. Mal schauen was daraus wird.
Zum Schluss das Lachen kennt man doch irgendwie! ;)

13.04.2019 00:36 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Palpatine hätte ich jetzt nicht noch mal gebraucht, aber vielleicht gibt es ja auch eine böse Variante des Force-Ghosts. Ansonsten sieht das erst mal natürlich äußerst fein aus.

13.04.2019 03:51 Uhr - Romero Morgue
1x
User-Level von Romero Morgue 3
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 119
Endlich (hoffentlich) der Abschluss der Saga. Ich freue mich drauf. Besser als Teil 8 wird es (hoffentlich) allemal. 😉

13.04.2019 07:52 Uhr - OZLILU
1x
Teil 8 war nicht wirklich gut,stimmt
Star Wars ist schon toll,wenn man so Sci/Fi Fan ist wie ich,
aber was gar nicht geht ,ist dieser "neue" Darth Vader :-(
Hätte mich über weitere Spin offs gefreut ,Solo ok. war nicht der Hit
aber Rogue One war Spitze :-)
Vielleicht werden die geplanten neuen Teile was neues bringen
Große Sci/Fi Filme gibts eh kaum

13.04.2019 08:34 Uhr - SledgeNE
Geil, einfach nur geil. Der TFA-Trailer hat mich leider nicht so gepackt, bei TLJ auch nicht. Aber jetzt macht mir dieser Trailer weitaus mehr spaß. Spätestens die Szene mit dem zweiten Todesstern-Schrott im Meer - was für ein Wahnsinns-Shot. Ich bin neugierig auf den Film. Ich hoffe das IX TLJ aufwerten wird, genauso wie es Rogue One mit A New Hope getan hat. Könnte funktionieren. Erst mal abwarten und Ticket kaufen. ;-)

13.04.2019 09:22 Uhr - Thodde
12x
Nach der katastrophal schlechten Episode 8 ist STAR WARS für mit tot. Wie sie den Karren wieder aus dem Dreck ziehen wollen, interessiert mich schon gar nicht mehr. Die Saga wurde so dermaßen vor die Wand gefahren, dass kann der bete Drehbuchschreiber nicht mehr logisch ausbaden.

13.04.2019 09:31 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 385
Mal schauen, wie der wird. Schlecht siehts nicht aus.
Aber dieses unsagbar, dämliche Lichtschwert von Kylo Ren... oh man.
Naja wenigstens war Kylo in Episode 8 kein total behämmerter, 12-jähriger Schuljunge.

13.04.2019 09:50 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
Bis auf die Tatsache, dass man Legenden nicht "anteasern" muss, nein, zu einer Legende wird man, gefällt mir das oben ganz gut. Auch wenn der Zauber nach Episode 8 etwas verschwunden ist.

13.04.2019 09:55 Uhr - Boo´ya Man
1x
User-Level von Boo´ya Man 1
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 24
Dieser Teil entscheidet wohl endgültig ob die "Skywalker Trilogie" ein gutes Finish bekommt oder nicht.
Interessant an dem Teaser Trailer ist diese finstere Lache am Ende.
Viele gehen von Kanzler Palpatine aka Lord Sidious aus.

Wäre schon ein richtig krasser Plottwist wenn der Alte Sack noch am Leben ist, nachdem Vader ihm in Episode 6 eigentlich in den Tod gestoßen hat.

Mal abwarten wie der erste richtige Trailer aussieht.

13.04.2019 10:25 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
6x
Das einzige was mir an Episode 8 nicht gefallen hat war die Hyperraum Kamikaze Aktion. Es sah zwar super aus, aber das stellt jetzt so einiges in Frage wie sie hätten längst beide Todessterne vernichten können. Das war einfach zu extrem.

Ansonsten muss ich sagen fand ich es sehr sehr geil wie Ryan Johnson alle Erwartungen zunichte gemacht hat. Ich meine jeder Fan hat erwartet dass wir den Luke sehen wie wir ihn kennen. Aber er ist über 30 Jahre älter. Sein Charakter hat sich nunmal verändert. Dann die herkunft von Ray, jeder hat eine Erklärung erwartet. Nein es ist scheissegal wo sie herkommt, dass ist nicht der Punkt in dem Film. Mir hats sehr gefallen, ich mag es wenn die Story in eine Reichtung geht, wie ich es nicht erwarte. Force Awakens dagegen war für mich purer Fanservice. Alles war extrem vorhersehbar.

Ich freue mich auf den neuen Film. Star Wars wird für mich egal wieviele Filme da noch kommen, ein grosses Ereigniss bleiben. Ich denke als Fan sollte man einfach mal etwas mehr runterkommen. Geschichte läuft nie so wie wir es wollen oder erwarten. Ich fand es ja auch schade, dass die alten Helden nicht richtig im Fokus standen. Aber ich muss sagen all das was unsere alten Helden hatten, haben jetzt die neuen Charaktere. Ray, Poe, Finn, sind alle tolle Figuren!

13.04.2019 10:36 Uhr - joecool69
Habe ich da in einer kurzen Sekunde Prinzessin Eiapopeia Aka Carrie Fisher gesehen oder haben meine trüben Augen mich da nur getäuscht? Bei 1:33 diese Umarmung, wurde sie jetzt digital wieder erweckt? Hmmm ...
Trotzdem sieht das schon sehr gut aus und allein bei der Musik bekam auch ich eine Gänsehaut. Bin sehr gespannt auf den Film.

13.04.2019 11:16 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 385
13.04.2019 10:36 Uhr schrieb joecool69
Habe ich da in einer kurzen Sekunde Prinzessin Eiapopeia Aka Carrie Fisher gesehen oder haben meine trüben Augen mich da nur getäuscht? Bei 1:33 diese Umarmung, wurde sie jetzt digital wieder erweckt? Hmmm ...
Trotzdem sieht das schon sehr gut aus und allein bei der Musik bekam auch ich eine Gänsehaut. Bin sehr gespannt auf den Film.


Alle Szenen die mit Fisher schon fertig waren, sind verwendet worden.
Und zudem nicht verwendete Szenen aus Teil 8.

@Pistolero
Volle Zustimmung. Teil 8 war geiler als Teil 7, und besser als im Mainstreambereich heruntergemacht wird.

13.04.2019 11:42 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 10:25 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ansonsten muss ich sagen fand ich es sehr sehr geil wie Ryan Johnson alle Erwartungen zunichte gemacht hat. Ich meine jeder Fan hat erwartet dass wir den Luke sehen wie wir ihn kennen. Aber er ist über 30 Jahre älter. Sein Charakter hat sich nunmal verändert. Dann die herkunft von Ray, jeder hat eine Erklärung erwartet. Nein es ist scheissegal wo sie herkommt, dass ist nicht der Punkt in dem Film. Mir hats sehr gefallen, ich mag es wenn die Story in eine Reichtung geht, wie ich es nicht erwarte. Force Awakens dagegen war für mich purer Fanservice. Alles war extrem vorhersehbar.


Danke, endlich mal jemand, der es begreift. :p
Aber leider sind so viele "Fans" enttäuscht, weil ihre Fantheorien nicht stimmen. Oh wie traurig.

13.04.2019 12:41 Uhr - Tarquinius Superbus
2x
User-Level von Tarquinius Superbus 1
Erfahrungspunkte von Tarquinius Superbus 18
Also wenn der Imperator wiederkommt dann will ich auch Mace Windu wiedersehen, die beiden haben ja noch eine Rechnung offen.
Wenn der Imperator den Sturz in den Schacht des Todessterns überlebt hat dann hat Windu den Sturz aus dem Hochhaus auch überlebt ;)
So viel traut sich Disney aber auch nicht.

13.04.2019 12:50 Uhr - Baysongor
1x
oh wie schön, darth vaders tod in RotJ war jetzt also völlig sinnlos... genauso sinnlos wie alles andere, was seither mit dem label star wars produziert wurde.

13.04.2019 12:52 Uhr - Kaiser Soze
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 14
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 3.313
13.04.2019 11:42 Uhr schrieb PeregrinTuk
13.04.2019 10:25 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ansonsten muss ich sagen fand ich es sehr sehr geil wie Ryan Johnson alle Erwartungen zunichte gemacht hat. Ich meine jeder Fan hat erwartet dass wir den Luke sehen wie wir ihn kennen. Aber er ist über 30 Jahre älter. Sein Charakter hat sich nunmal verändert. Dann die herkunft von Ray, jeder hat eine Erklärung erwartet. Nein es ist scheissegal wo sie herkommt, dass ist nicht der Punkt in dem Film. Mir hats sehr gefallen, ich mag es wenn die Story in eine Reichtung geht, wie ich es nicht erwarte. Force Awakens dagegen war für mich purer Fanservice. Alles war extrem vorhersehbar.


Danke, endlich mal jemand, der es begreift. :p
Aber leider sind so viele "Fans" enttäuscht, weil ihre Fantheorien nicht stimmen. Oh wie traurig.


Das ist genauso, wie wenn über Rogue One geschimpft wird, dass keine Jedi / Lichtschwertkämpfe (außer kurz am Ende) vorkommen. Ja, eine Fortsetzung muss nicht immer nur kopieren - zum Glück! - und ja, ich (außer Teil 7) alle Star Wars Filme, besonders Rogue One und Episode 8!

Teil 9 sieht soweit viel versprechend aus und der Kinobesuch ist Pflichtprogramm für mich!

13.04.2019 12:55 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.935
"Möge der Saft uns niemals ausgehen !"
Gut is zwar ein anderer Film, aber wenn der Streifen so wird wie der Ankitzler verspricht dann ist der Saft noch nicht völlig ausgetrunken. ;-)

13.04.2019 13:44 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 12:52 Uhr schrieb Kaiser Soze
Das ist genauso, wie wenn über Rogue One geschimpft wird, dass keine Jedi / Lichtschwertkämpfe (außer kurz am Ende) vorkommen. Ja, eine Fortsetzung muss nicht immer nur kopieren - zum Glück! - und ja, ich (außer Teil 7) alle Star Wars Filme, besonders Rogue One und Episode 8!

Teil 9 sieht soweit viel versprechend aus und der Kinobesuch ist Pflichtprogramm für mich!


Perfekt, das freut mich! Jep, Rogue One war verdammt genial, für mich seit Episode 5 der beste Star Wars Film. Du hast recht, mit dem, was du sagst.
Ich freue mich auch sehr auf Episode 9. :)

13.04.2019 14:04 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
2x
Rogue One war grosse Klasse. Alleine wo sie am Ende noch die Pläne durch die Korridore der Fregate durchreichen wärend sie von Darth Vader niedergemätzelt werden. Das blieb mir am meisten im Film hängen. Die Vorstellung mit Darth Vader in einem Korridor eingesperrt zu sein ist ziemlicher Horror. =)

Wenn jetzt wirklich noch etwas von Palpetine übrig ist, dann fänd ich es ziemlich kacke dass sie es schon im Trailer verraten haben. Aber ich glaube nicht dass er irgendwie noch präsent ist. Der Todesstern ist explodiert, das überlebt niemand und ein Machtgeist ist eher was für die höchste Form der Erleuchtung. Wäre blöd wenn die Sith sowas auch könnten.

Aber ich lasse mich gerne überraschen!

13.04.2019 15:03 Uhr - FordFairlane
4x
Rogue One war zwar ordentlich inszeniert, doch abgesehen von einem tollen Vader Kampf ein absoluter Rohrkrepierer.
Die Charaktere waren unsympathisch und die Geschichte völlig belanglos und uninteressant. Der Film war ein Zwischending mehr nicht.

13.04.2019 15:09 Uhr - Martyr
5x
Der Trailer erfüllt meine Erwartungen zu 100%, da er beweist, dass JJ Abrams immer noch KEINE EINZIGE eigene Idee hat und wirklich alles nur zusammengeschustert ist.

Außerdem plädiere ich weiterhin dafür, sowas nicht "Star Wars" zu nennen. Ich finde man sollte das Kind beim Namen nennen: WALT DISNEYS star wars - The Scheiß of Skywalker.

Und sollte der Film jemanden nicht ansprechen: keine Angst, in spätestens zehn Jahren wird - in typischer Disney Manier - eine Neuverfilmung in die Kinos kommen, die noch glatter und überflüssiger sein wird.

Every Generation has a legend. This Generation has none.
The saga came to an end 35 years ago...

13.04.2019 15:20 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
6x
13.04.2019 15:09 Uhr schrieb Martyr
Der Trailer erfüllt meine Erwartungen zu 100%, da er beweist, dass JJ Abrams immer noch KEINE EINZIGE eigene Idee hat und wirklich alles nur zusammengeschustert ist.

Außerdem plädiere ich weiterhin dafür, sowas nicht "Star Wars" zu nennen. Ich finde man sollte das Kind beim Namen nennen: WALT DISNEYS star wars - The Scheiß of Skywalker.

Und sollte der Film jemanden nicht ansprechen: keine Angst, in spätestens zehn Jahren wird - in typischer Disney Manier - eine Neuverfilmung in die Kinos kommen, die noch überflüssiger sein wird.

Every Generation has a legend. This Generation has none.


Ach komm, geh wieder in deinen 80er Jahre Keller zurück. Kauft euch die Ur-Trilogy auf VHS und lasst es gut sein, wenn ihr nicht offen für was Neues seid.

13.04.2019 15:21 Uhr - Martyr
5x
13.04.2019 15:20 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
13.04.2019 15:09 Uhr schrieb Martyr
Der Trailer erfüllt meine Erwartungen zu 100%, da er beweist, dass JJ Abrams immer noch KEINE EINZIGE eigene Idee hat und wirklich alles nur zusammengeschustert ist.

Außerdem plädiere ich weiterhin dafür, sowas nicht "Star Wars" zu nennen. Ich finde man sollte das Kind beim Namen nennen: WALT DISNEYS star wars - The Scheiß of Skywalker.

Und sollte der Film jemanden nicht ansprechen: keine Angst, in spätestens zehn Jahren wird - in typischer Disney Manier - eine Neuverfilmung in die Kinos kommen, die noch überflüssiger sein wird.

Every Generation has a legend. This Generation has none.


Ach komm, geh wieder in deinen 80er Jahre Keller zurück. Kauft euch die Ur-Trilogy auf VHS und lasst es gut sein, wenn ihr nicht offen für was Neues seid.


"Neues" hahahahahahahahaha

13.04.2019 15:30 Uhr - jabbasmith
1x
Bin viele viele Jahre mit nur 3 Star Wars Filmen aufgewachsen!Hab mir immer mehr davon gewünscht!Naja Episode 1-3 waren ok!Aber jetzt kommen immer wieder neue Filme,Serien usw!Ich meine...Hallo?Star Wars!!!!Seid froh das sich jemand,sei es Disney,JJ oder irgendwer drum kümmert!Logiklöcher,ständige Wiederholungen was die Story betrifft...so schlimm isses nun auch wieder nicht!Trailer hat mir sehr angetan,bin gespannt lg

13.04.2019 15:36 Uhr - redvega389
7x
Der letzte Star Wars Film war schon ein ziemlicher Schund denn hier werde ich mir aus Prinzip gar nicht antun,aber der Geld Verein Disney wird die Kuh fleißig,fleißig weiter melken.

13.04.2019 15:41 Uhr - Martyr
7x
13.04.2019 15:30 Uhr schrieb jabbasmith
Bin viele viele Jahre mit nur 3 Star Wars Filmen aufgewachsen!Hab mir immer mehr davon gewünscht!Naja Episode 1-3 waren ok!Aber jetzt kommen immer wieder neue Filme,Serien usw!Ich meine...Hallo?Star Wars!!!!Seid froh das sich jemand,sei es Disney,JJ oder irgendwer drum kümmert!Logiklöcher,ständige Wiederholungen was die Story betrifft...so schlimm isses nun auch wieder nicht!Trailer hat mir sehr angetan,bin gespannt lg


Episode I - III nur okay? Waaaas? War doch damals DER mega Hype und das Beste was jemals passiert ist. Wird sich genauso schnell wiederholen wie JJ Abrams Copy und Paste drücken kann.

P.S. Bitte nimms mir nicht übel, aber kein Logikloch der Welt ist schlimmer wie dein Umgang mit der Tastatur. Gönn uns bitte in Zukuft einfach mal ein Leerzeichen, wie es Disney ja auch tut :D

13.04.2019 15:53 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
2x
Ich denke die Entscheidung Episode VII - IX von unterschiedlichen Leuten inszenieren lassen, war einfach sehr unglücklich. Ich denke immernoch das JJ eine recht gute Wahl ist. Auch wenn er Episode IV wiederholt hat, so hat es sich doch im Herzen wie Star Wars angefühlt. Alleine auch wieder mit dem Score von John Williams. Jedenfalls hoffe ich, dass sie den Storybogen wieder in IX gut aufnehmen und abschliessen konnten.

Auf jeden Fall freue ich mich aber sehr auf die Trilogy von Ryan Johnson. Ich halte ihn für einen sehr guten Regisseur. Er ist ein Filmliebhaber auch kopflastiger Filme und mischt bei vielen Diskussionen mit. Ich würde einfach gerne etwas sehen was er alleine im Star Wars universum auf die Beine stellt und ich will damit auch überrascht werden. Ich denke das Star Wars Universum ist eine gigantische Galaxie die man nicht nur auf 3 Filme herunterdegradieren sollte.

Auch die Trilogie der Game of Thrones Macher bin ich sehr gespannt drauf. Angeblich soll sie in der alten Republik spielen. Ich glaube nicht dass es im Star Wars Universum langweilig wird in den nächsten Jahren.

13.04.2019 16:15 Uhr - jabbasmith
1x
Sorry! Episode 1-3 waren doch besser als nur ok!
War zu euphorisch durch den neuen Trailer...und ja, Langeweile im SW Universum kommt nicht so schnell auf! :D

13.04.2019 16:25 Uhr - Freak
4x
13.04.2019 15:20 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ach komm, geh wieder in deinen 80er Jahre Keller zurück. Kauft euch die Ur-Trilogy auf VHS und lasst es gut sein, wenn ihr nicht offen für was Neues seid.

Abgesehen davon, dass wohl jeder echte Star Wars Fan von damals die VHS-Kassetten hat oder zumindest mal hatte, hat das nichts damit zu tun, offen (oder eben nicht) für was Neues zu sein. :)
Wenn man etwas bestehendes nimmt, und dann komplett umkrempelt, mag es vielleicht (losgelöst betrachtet) kein schlechter Film sein - aber verbunden mit dem Rest ist das nun doch leider sehr … kompliziert. Hier wäre es wohl einfach besser, es dann eben nicht STAR WARS zu nennen. Wo liegt denn da das Problem?
Es aber dann STAR WARS zu nennen, weil das allein natürlich schon Geld generiert,
obwohl das eigentliche Star Wars eben nicht mehr viel damit zu tun hat - ist Verarsche.
Und ja Verarsche an den Fans - an genau denen, die seinerzeit das ganze Franchise über Jahre und Jahrzehnte am Leben erhalten haben.
Das ist vergleichbar, sich einen Fussballverein zu schnappen, alles was man damit verbindet zu missachten (also etwas komplett neues zu generieren), die eingefleischten Fans zu vergraulen, und dann zu behaupten: ''...lasst es gut sein, wenn ihr nicht offen für was Neues seid''.
Ja, der Verein wird -wie auch die polarisierende Episode 8- seine Fürsprecher erhalten (auch einige, die einfach nur froh sind, mal was anderes zu sehen, also aus dem Strom ausbrechen wollen). Er würde nur eben nichts mehr mit dem eigentlichen Verein zu tun haben - ausser Fussball.
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Mit Deiner Sicht der Dinge, bist Du womöglich auch ein Fürsprecher einer weiblichen Bond-Darstellerin. Ja, das wäre etwas Neues.--- Hoffentlich aber nicht. ;)
Hier treffen zwei Welten aufeinander - die, die STAR WARS (wie es bisher war) wohl nicht mehr sehen wollen,... und die, die es gerne so behalten hätten, wie es über lange Zeit aufgebaut wurde. Ist das Letztere nicht auch legitim?
Und der Misserfolg von SOLO spricht hier ja wohl Bände! Die, die in Episode 8 gingen, waren von Episode 7 und Rogue One total angefixt - daher wurde Episode 8 ein riesiger Erfolg (wenn man nämlich erst mal in der Mitte des Übels saß, war die Karte schon bezahlt!).
Und die, welche sich danach einfach nur noch verarscht vorkamen, ließen den nächsten Film (der ja auch nur kurz danach startete) einfach aus - und schwupps war der erste STAR WARS FLOP der Kinogeschichte Realität.
Ist das so schwer zu verstehen, dass man hier nur 1 und 1 zusammenzählen muss, WAS die wirkliche Mehrheit will?
Ihr Episode 8 Fans seid genau so engstirnig, wie Ihr es den Andersdenkenden vorwerft, denn ihr blendet mal soeben simpelste Mathematik aus, um Eurem eigenen Geschmack mehr Wichtigkeit zu verleihen.

Nichtsdestotrotz sieht der Teaser ganz interessant aus - aber der von Episode 8 tat das halt auch. Ich würde lügen, wenn ich sage, ich werde ihn nicht ansehen. Aber ein fader Beigeschmack, der VOR Episode 8 noch nicht da war wird da sicher mit im Kinosessel sitzen...

13.04.2019 16:40 Uhr - elvis the king
5x
Wie man Episode 8 schlechter machen kann als der Dreck namens Episode II.
Das war wirklich Grütze! Als ich den damals mit 18 Jahren gesehen habe, fand ich den noch ganz gut, aber nur 5 Jahre Später war der einfach nur noch zum würgen oder einschlafen!
Padme meine Liebe, Anakin mein Liebster - billigstes Liebesgefasel aus der Hölle und ganz billige Dialoge!
Flummi-Yoda - übertriebener gings garnicht
Und das CGI sah ein paar Jahre später schlechter aus als bei vielen älteren Filmen in dem CGI genutzt wurde!
Und den Schauspielern hat man auch angesehen das sie einfach mit der grünen Leinwand überfordert waren!

13.04.2019 16:52 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 15:41 Uhr schrieb Martyr
aber kein Logikloch der Welt ist schlimmer wie dein Umgang mit der Tastatur.


Du kritisiert seine Rechtschreibung und Ähnliches, schreibst aber "wie", obwohl da nur "als" richtig ist?!

13.04.2019 17:09 Uhr - PeregrinTuk
4x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 16:25 Uhr schrieb Freak
Ihr Episode 8 Fans seid genau so engstirnig, wie Ihr es den Andersdenkenden vorwerft, denn ihr blendet mal soeben simpelste Mathematik aus, um Eurem eigenen Geschmack mehr Wichtigkeit zu verleihen.


Das halte ich für einen verdammt anmaßenden und unnötigen Kommentar. Schön mal den Fans von Episode 8 ihre Kompetenz mit dem Thema Star Wars absprechen, um den eigenen Geschmack besser darzustellen ... holla, das ist schon ein sehr starkes Stück.

13.04.2019 17:17 Uhr - gallo
8x
Ich wusste gar nicht wie viele Disney-Trolle hier in diesem Forum sind. Sobald das Thema Disney Star Wars auftaucht schreiben mindestens 12 Trolle übertrieben positive Meinungen obwohl die Filme nachweißlich der absolute Abfall sind (mit Ausnahme von Rogue One).
Seit dem ersten Disney Star Wars gehen die Besucherzahlen zurück. Han Solo wurde als Flop von den Fans abgestraft und trotzdem sieht man immer wieder zweifelhafte Fürsprecher.
Naja, zum „hoffentlich“ letzen Teil gehe ich sicher nicht mehr. Das kann sich Disney und JJ „CopyPaste“ Abrams selber ansehen. Ohhh, machen sie ja auch und kaufen die leeren Säle auf um Profit zu simulieren.... (Captain Marvel lässt grüßen)

Wenn der Durchschnitts Kinobesucher weiterhin mittelmäßige CGI Blockbuster von Disney unterstützt wars das mit einer vielfältigen gesunden Kinolandschaft.

13.04.2019 17:19 Uhr - Freak
3x
13.04.2019 17:09 Uhr schrieb PeregrinTuk
13.04.2019 16:25 Uhr schrieb Freak
Ihr Episode 8 Fans seid genau so engstirnig, wie Ihr es den Andersdenkenden vorwerft, denn ihr blendet mal soeben simpelste Mathematik aus, um Eurem eigenen Geschmack mehr Wichtigkeit zu verleihen.


Das halte ich für einen verdammt anmaßenden und unnötigen Kommentar. Schön mal den Fans von Episode 8 ihre Kompetenz mit dem Thema Star Wars absprechen, um den eigenen Geschmack besser darzustellen ... holla, das ist schon ein sehr starkes Stück.

Komm runter, Pippin.
Das war Absicht, um den Kern der Aussage zu bekräftigen.
Nicht jeder Manns Sache. Sorry, wenn ich Dich damit verletzt habe. ;)

13.04.2019 17:48 Uhr - rene
2x
Für mich gehören die ersten drei Teile aus der damaligen Zeit zu den besten Teilen. Die Rache der Sith war auch noch super. Muss aber noch hinzufügen, dass ich nie der große Star Wars Fan war!
Bei den letzten beiden Teilen bin ich eingeschlafen, so laaaaaangweilig fand ich diese! Deshalb hat diese Episode keine Chance mehr bei mir!

13.04.2019 18:34 Uhr - Roderich
7x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
13.04.2019 17:17 Uhr schrieb gallo
Ich wusste gar nicht wie viele Disney-Trolle hier in diesem Forum sind. Sobald das Thema Disney Star Wars auftaucht schreiben mindestens 12 Trolle übertrieben positive Meinungen obwohl die Filme nachweißlich der absolute Abfall sind (mit Ausnahme von Rogue One).


Wer hat sie denn nachgeweißt? Die bösen Disney-Trolle?

13.04.2019 19:20 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
4x
Manche steigern sich da auch zu sehr rein was anderen gefällt oder nicht. Mich persönlich interessiert mehr warum etwas anderen mehr gefällt oder weniger. Aber dieses Verurteilen finde ich schlimm. Filme sind einfach heute nicht mehr so wie wir sie damal erleben durften als wir noch alle kurze Hosen an hatten.

13.04.2019 19:26 Uhr - babyface
2x
BtW...unsere Hauptdarstellerin hat ja abgenommen ( warum verlieren dünne Menschen Gewicht ? - und ich nicht ! gemein.)

13.04.2019 19:31 Uhr - Grosser_Wolf
3x
Natürlich gibt es diejenigen, die sofort "buuh" rufen, sobald es um Star Wars geht (oder sogar allgemein die Filme, die nun unter Disney entstehen). Muß nicht sein, keine Frage.

Auf der anderen Seite scheinen einige Leute alles blind abzufeiern, was mit Star Wars zu tun hat. Es kommt manchmal so rüber. Und jede Kritik - ich meine nun ernsthaft kritische Aussagen, kein Buh-Geschrei - wird in einer Art und Weise runtergebuttert. Bei genauer Betrachtung war doch schon Episode 7 relativ schwach. Toller Fan-Service mit starken Elementen und Wahnsinnsoptik, aber mit etwas Abstand gesehen für die lange, lange Zeit nach der letzten Trilogie (in der man echt kraftvolle Stories hätte entwickeln können) nicht wirklich so gut, wie es hätte sein können. Hier war Rogue One tatsächlich gewagter.

Der Teaser ist gut gemacht, und wie bei den vorigen Teasern die Jahre davor wird eigentlich nichts gespoilert. Hut ab, großartig, dann wird man im Kinosessel immerhin noch überrascht. Aber ob der Film überzeugen kann, wird sich noch zeigen.

13.04.2019 20:55 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 17:19 Uhr schrieb Freak
Komm runter, Pippin.
Das war Absicht, um den Kern der Aussage zu bekräftigen.
Nicht jeder Manns Sache. Sorry, wenn ich Dich damit verletzt habe. ;)


Hast du nicht, danke für die Antwort. :)
Wollte nur kampfeslustig mal voll einen rausballern (sagt man daa so?), um zu zeigen, was ich davon hielt. ^^

13.04.2019 20:57 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 19:31 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Auf der anderen Seite scheinen einige Leute alles blind abzufeiern, was mit Star Wars zu tun hat. Es kommt manchmal so rüber. Und jede Kritik - ich meine nun ernsthaft kritische Aussagen, kein Buh-Geschrei - wird in einer Art und Weise runtergebuttert. Bei genauer Betrachtung war doch schon Episode 7 relativ schwach. Toller Fan-Service mit starken Elementen und Wahnsinnsoptik, aber mit etwas Abstand gesehen für die lange, lange Zeit nach der letzten Trilogie (in der man echt kraftvolle Stories hätte entwickeln können) nicht wirklich so gut, wie es hätte sein können. Hier war Rogue One tatsächlich gewagter.


Ich halte Episode 7 auch für nicht gut. Aber Episode 8 hingegen. ^^

13.04.2019 21:09 Uhr - elvis the king
4x
13.04.2019 17:17 Uhr schrieb gallo
Ohhh, machen sie ja auch und kaufen die leeren Säle auf um Profit zu simulieren.... (Captain Marvel lässt grüßen).


Oh wow, da muss Disney aber schon richtig Geld investiert haben um volle Kinos leerzukaufen!
Verdammt, dann waren das also alles gekaufte Zuschauer im Kino als ich drin war, mich inklusive?
Wie wäre es denn mal den Aluhut abzusetzen?
Was hat bitte schön Disney davon leere Kinosääle zu kaufen um über eine Milliarde Dollar Einnahmen zu simulieren, wenn sie stattdessen noch Geld dafür bezahlen müssen und kein Geld einnehmen? Deine Logik muss man echt verstehen!
Zu Captain Marvel sind ausserdem viele gegangen, weil es der letzte Film vor Avengers Endgame ist, also dem Abschluß zu Phase 3!
Nicht zu vergessen das den meisten Menschen diese SJW-Scheisse am Arsch vorbeigeht, wird doch sowieso am meisten im Internet breitgetreten, und draußen lachen sich alle darüber kaputt.

Und nur zur Info, Han Solo ist deswegen untergegangen, weil so einige von Episode 8 enttäuscht waren und andererseits der Film einfach viel zu früh erschien, nicht zu vergessen die Werbung nicht so gut ankam!

13.04.2019 22:11 Uhr - Midnight Meat Man
Bääääääh guck ich net voll der müll star wars untreu episode 8 war schon müll.....blaaaa blaaaaa blaaaa....und am ende schauen se den film sowieso und jammern noch mehr unfassbar traurig
Ich persönlich fande ausser die Weltraum scene mit Lea Episode 8 besser als Episode 1-3 zusammen noch dazu in einigen belangen recht episch.
Immer wieder interessant wenn man Episode 7 müll dand sich dann aber doch Episode 8 anschaute ihm für noch mehr müll empfand sich überhaupt noch den trailer zu Episode 9 anschaut.
Mus man seine Meinung so preis geben in der Hoffnung Mitleid. Zu bekommen????
Ich weiss net die Deutschen sind NUR am jammern und rummaulen man kann es sowieso keinem recht machen......aber scheinheilig sind se weiö se sich sowieso die Filme anschauen die se von vornerein schon schlecht geredet haben....ja achon fast heuchlerisch.

13.04.2019 23:03 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
3x
13.04.2019 21:09 Uhr schrieb elvis the king


Und nur zur Info, Han Solo ist deswegen untergegangen, weil so einige von Episode 8 enttäuscht waren und andererseits der Film einfach viel zu früh erschien, nicht zu vergessen die Werbung nicht so gut ankam!


Solo war ein cooler Film. Ich fand es richtig schade, dass der so untergegangen ist. Vor allem weil nun deswegen Disney so Abstand von weiteren Charakerfilmen nimmt. Wahrscheinlich werden wir erstmal keinen Obi-Wan Film bekommen deswegen und den wünsche ich mir eigentlich am meisten.

Die hatten den Film in den Mai gelegt weil sie im Dezember schon Mary Poppins Returns eingeplant hatten. Beide Filme sind gefloppt also hat Disney hier einfach nur Scheisse gebaut. Disney hat also jetzt schon Angst, dass sich ihre eigenen Filme als Konkurenz gegenüberstehen und sie so Profit verlieren.

13.04.2019 23:14 Uhr - Grosser_Wolf
2x
13.04.2019 21:09 Uhr schrieb elvis the king
Oh wow, da muss Disney aber schon richtig Geld investiert haben um volle Kinos leerzukaufen!
Verdammt, dann waren das also alles gekaufte Zuschauer im Kino als ich drin war, mich inklusive?
Wie wäre es denn mal den Aluhut abzusetzen?
Was hat bitte schön Disney davon leere Kinosääle zu kaufen um über eine Milliarde Dollar Einnahmen zu simulieren, wenn sie stattdessen noch Geld dafür bezahlen müssen und kein Geld einnehmen? Deine Logik muss man echt verstehen!

Das Prinzip ist nicht neu. In der Musikbranche wurde schon mehrmals offen gelegt, daß Labels ihre eigenen CDs kaufen ließen, um das Produkt künstlich in die Charts zu pushen. Zurück zum Kino. Von den Marvel-Filmen habe ich auch so etwas munkeln hören. Aber warum? Einer der Gründe dürfte wie folgt sein: Disney ist soweit ich weiß an der Börse, und man will die Anleger durch Wahrnehmung, Trendsetting, Hits usw. an der Stange halten. Anleger und Börse sind heute scheinbar so wichtig wie noch nie. Entsprechend werden einige Ergebnisse an der Kinokasse mit höchster Wahrscheinlichkeit manipuliert.

13.04.2019 23:21 Uhr - PeregrinTuk
3x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
13.04.2019 22:11 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Ich weiss net die Deutschen sind NUR am jammern und rummaulen man kann es sowieso keinem recht machen......


Oh ja, alle deutschen sind voll doof und verbittert, kann die auch gar nicht leiden. Weiß gar nicht, warum's die überhaupt gibt, nach dem Widerstand gegen die Römer haben die ja nichts mehr zu Stande gebracht. Wahrscheinlich, damit jemand da ist, der meckert.
Soll man das deiner Aussage entnehmen?

14.04.2019 01:06 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
4x
Das mit dem Jammern hat nichts mit Deutschen zu tun, das ist einfach nur die bescheuerte Internet Generation. Jeder kann jetzt ein Mikro in die Hand nehmen und über alles herziehen.

14.04.2019 03:03 Uhr - kroenen77
1x
Ich behaupte mal:
Es ist wirklich unmöglich Episode 9 noch schlechter als den Vorgänger zu machen.Oder man besetzt alle Hauptrollen mit Porgs.;)
Von daher denke JJ wirds schon irgendwie richten.Bin sehr froh,dass er den Abschluss macht.Ich mag eigentlich alle seine Filme..auch Episode 7.
Aber seit Episode 8 sind meine Gefühle für SW doch ziemlich abgekühlt.Zu gross war der Schock über dieses Slapstickdesaster.Von Rian Johnson werde ich mir keinen Film mehr ansehen.


14.04.2019 09:39 Uhr - Lukas
1x
So wirklich vom Hocker reißt mich der Trailer jetzt nicht. Dass der Imperator als bad guy aus der Mottenkiste geholt wird, zeugt nicht unbedingt von großem Einfallsreichtum, und wenn Rey jetzt doch eine Skywalker ist, wäre das recht albern. Aber naja, lassen wir die Dinge mal auf uns zukommen.
Das Rumgeheule bzgl. Ep. 7 & 8 ist übrigens nur schwer nachvollziehbar; klar haben die Filme ihre mitunter deutlichen Schwächen, sind aber immer noch besser als die teils echt üblen und schlecht gealterten Ep. 1 - 3.

14.04.2019 10:43 Uhr - Sawyer_81
1x
Die Episoden 1 - 3 sind nicht schlecht gealtert, die waren schon bei Veröffentlichung schlecht! 😁

Man sollte jetzt das Franchise nicht für tot erklären, nur weil die Episode 8 und vermutlich der "Solo"-Film nicht den Erwartungen entsprochen haben. Han Solo's eigene Abebteuergeschichte habe ich bisher noch nicht gesehen. Ich tu' mir da ehrlich gesagt etwas schwer, denn für mich ist und bleibt einfach Harrison Fod Han Solo. Ich kann mir keinen anderen in der Rolle vorstellen. Das hat auch nix mit Alden Ehrenreich (der Han im "Solo"-Abenteuer spielt) zu tun. Er wirkt ja nicht unsympathisch. Ich bin halt nun mit dem guten alten Mr. Ford als Indy und Han aufgewachsen und das ist rein "mein" Problem. Und ja, ich bin offen für neue Impulse. Denn diese sind nicht nur im Star Wars-Universum wichtig sondern auch, wenn es ums Kino generell geht.

Ich bin von Episode 7 (jaaaaa, die Story hat seeeehr viel gemein mit Episode 4) und vor allem Rogue One immer noch begeistert. Episode 8 fällt da schon deutlich ab. Dennoch gefällt mir der Film, trotz(!) seinen offensichtlichen Schwächen. Zu denen zähle ich auch nicht den "jammernden" alten Luke Skywalker, denn gerade diese Entwicklung und wie sie von Mark Hamill gespielt wird ist für mich eines der absoluten Highlights der 8. Episode. Das Leia wie Supergirl durch das Weltall fliegen kann oder Rej im Grunde keine Ausbildung braucht, da sie jetzt schon besser ist, als alle anderen Jedis, die es je gab (loool) stört mich da eher. Hätte man etwas besser lösen können. Auch, dass der Film in den öetzten 35 Minuten von einer Actionszene zur anderen hüpft hätte auch nicht unbedingt sein müssen.

Trotzdem Leute, das "Abendland" geht deswegen nicht unter und ich schaue mir trotzdem den neuen Star War an! Die Vorfreude ist zwar auch bei mir nicht mehr ganz so, wie sie mal war, aber man wird auch älter und vielleicht etwas abgeklärter, was die Sicht auf gewisse Dinge angeht ... ;-)

14.04.2019 12:16 Uhr - Roderich
5x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
13.04.2019 23:14 Uhr schrieb Grosser_Wolf
13.04.2019 21:09 Uhr schrieb elvis the king
Oh wow, da muss Disney aber schon richtig Geld investiert haben um volle Kinos leerzukaufen!
Verdammt, dann waren das also alles gekaufte Zuschauer im Kino als ich drin war, mich inklusive?
Wie wäre es denn mal den Aluhut abzusetzen?
Was hat bitte schön Disney davon leere Kinosääle zu kaufen um über eine Milliarde Dollar Einnahmen zu simulieren, wenn sie stattdessen noch Geld dafür bezahlen müssen und kein Geld einnehmen? Deine Logik muss man echt verstehen!

Das Prinzip ist nicht neu. In der Musikbranche wurde schon mehrmals offen gelegt, daß Labels ihre eigenen CDs kaufen ließen, um das Produkt künstlich in die Charts zu pushen. Zurück zum Kino. Von den Marvel-Filmen habe ich auch so etwas munkeln hören. Aber warum? Einer der Gründe dürfte wie folgt sein: Disney ist soweit ich weiß an der Börse, und man will die Anleger durch Wahrnehmung, Trendsetting, Hits usw. an der Stange halten. Anleger und Börse sind heute scheinbar so wichtig wie noch nie. Entsprechend werden einige Ergebnisse an der Kinokasse mit höchster Wahrscheinlichkeit manipuliert.


Wenn Du wirklich glaubst, dass ein börsenorientiertes Unternehmen Abermillionen dafür ausgibt, falsche Zuschauerzahlen und Einnahmen zu fälschen, das Ganze wohlgemerkt mit unzähligen Zeugen (jeder der gekauften Fake-Kinogängern), was, wenn es herauskommt, dazu führen würde, dass Milliardäre wie Iger und der halbe Vorstand von Disney jahrelang in den Knast wandern würden, dann kann ich eigentlich nur Mitleid mit Dir haben.

14.04.2019 14:20 Uhr - kroenen77
3x
14.04.2019 12:16 Uhr schrieb Roderich
13.04.2019 23:14 Uhr schrieb Grosser_Wolf
13.04.2019 21:09 Uhr schrieb elvis the king
Oh wow, da muss Disney aber schon richtig Geld investiert haben um volle Kinos leerzukaufen!
Verdammt, dann waren das also alles gekaufte Zuschauer im Kino als ich drin war, mich inklusive?
Wie wäre es denn mal den Aluhut abzusetzen?
Was hat bitte schön Disney davon leere Kinosääle zu kaufen um über eine Milliarde Dollar Einnahmen zu simulieren, wenn sie stattdessen noch Geld dafür bezahlen müssen und kein Geld einnehmen? Deine Logik muss man echt verstehen!

Das Prinzip ist nicht neu. In der Musikbranche wurde schon mehrmals offen gelegt, daß Labels ihre eigenen CDs kaufen ließen, um das Produkt künstlich in die Charts zu pushen. Zurück zum Kino. Von den Marvel-Filmen habe ich auch so etwas munkeln hören. Aber warum? Einer der Gründe dürfte wie folgt sein: Disney ist soweit ich weiß an der Börse, und man will die Anleger durch Wahrnehmung, Trendsetting, Hits usw. an der Stange halten. Anleger und Börse sind heute scheinbar so wichtig wie noch nie. Entsprechend werden einige Ergebnisse an der Kinokasse mit höchster Wahrscheinlichkeit manipuliert.


Wenn Du wirklich glaubst, dass ein börsenorientiertes Unternehmen Abermillionen dafür ausgibt, falsche Zuschauerzahlen und Einnahmen zu fälschen, das Ganze wohlgemerkt mit unzähligen Zeugen (jeder der gekauften Fake-Kinogängern), was, wenn es herauskommt, dazu führen würde, dass Milliardäre wie Iger und der halbe Vorstand von Disney jahrelang in den Knast wandern würden, dann kann ich eigentlich nur Mitleid mit Dir haben.


Ins Kino gelockt haben sie zu Beginn viele Fans.Aber auf DVD und Bluray ist Episode 8 garantiert hinter den Erwartungen geblieben.Das sieht man daran,dass der und Solo schon sehr früh im Skyabo zu sehen waren.Und das ohne Aufpreis und extra geschaltetem SW-Sender.Vom Merchandising für TLJ will ich garnicht anfangen.Die Produkte zu diesem Machwerk lagen wie Blei in den Regalen.Solo war besser als Episode 8...aber er ist eben gefloppt,weil viele Fans nach dem Desaster mit Episode 8 einfach keinen Bock mehr hatten ins Kino zu gehen.Dazu kam noch dass sie in Solo soviel Potenzial verschenkt haben...wie cool wäre ein Endkampf mit seinem Erzfeind Boba Fett gewesen?Die Fans wären ausgeflippt...aber nein..am Ende tauchtt noch schnell Darth Maul auf...warum auch immer.Man wollte wahrscheinlich mit ihm eher die jüngere Zielgruppe ansprechen.Was ich sagen will...die sind selber Schuld an dem Ganzen.Nicht die Fans waren übersättigt von SW...die Fans haben keine Lust auf schlechte Filme die ihre Kindheitshelden mit Füssen treten um mit aller Gewalt junge und blasse neue Figure zu etablieren.So eine Figur wie Rose aus TLJ.

14.04.2019 14:22 Uhr - Grosser_Wolf
14.04.2019 12:16 Uhr schrieb Roderich
Wenn Du wirklich glaubst, dass ein börsenorientiertes Unternehmen Abermillionen dafür ausgibt, falsche Zuschauerzahlen und Einnahmen zu fälschen, das Ganze wohlgemerkt mit unzähligen Zeugen (jeder der gekauften Fake-Kinogängern), was, wenn es herauskommt, dazu führen würde, dass Milliardäre wie Iger und der halbe Vorstand von Disney jahrelang in den Knast wandern würden, dann kann ich eigentlich nur Mitleid mit Dir haben.

Von "Abermillionen" redest du. Aber danke für dein Mitleid. :-)

Ein Beispiel, das sind findet:
https://www.gamestar.de/artikel/warcraft-film-sind-die-enormen-einnahmen-in-china-etwa-gefaelscht,3274739.html

Und wie gesagt, in der Musik nichts Neues. Ein älteres Beispiel:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/musik-chart-manipulation-der-staatsanwalt-ermittelt-1234967.html

14.04.2019 14:24 Uhr - kroenen77
14.04.2019 14:22 Uhr schrieb Grosser_Wolf
14.04.2019 12:16 Uhr schrieb Roderich
Wenn Du wirklich glaubst, dass ein börsenorientiertes Unternehmen Abermillionen dafür ausgibt, falsche Zuschauerzahlen und Einnahmen zu fälschen, das Ganze wohlgemerkt mit unzähligen Zeugen (jeder der gekauften Fake-Kinogängern), was, wenn es herauskommt, dazu führen würde, dass Milliardäre wie Iger und der halbe Vorstand von Disney jahrelang in den Knast wandern würden, dann kann ich eigentlich nur Mitleid mit Dir haben.

Von "Abermillionen" redest du. Aber danke für dein Mitleid. :-)

Ein Beispiel, das sind findet:
https://www.gamestar.de/artikel/warcraft-film-sind-die-enormen-einnahmen-in-china-etwa-gefaelscht,3274739.html


Ja,die wissen schon wie sie ihre "Gewinne" zurechtrücken.;)

14.04.2019 16:04 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
14.04.2019 14:20 Uhr schrieb kroenen77
Solo war besser als Episode 8.


Nein, definitiv nicht. Episode 8 war gut, Solo nicht.

14.04.2019 17:04 Uhr - Roderich
6x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
14.04.2019 14:22 Uhr schrieb Grosser_Wolf
14.04.2019 12:16 Uhr schrieb Roderich
Wenn Du wirklich glaubst, dass ein börsenorientiertes Unternehmen Abermillionen dafür ausgibt, falsche Zuschauerzahlen und Einnahmen zu fälschen, das Ganze wohlgemerkt mit unzähligen Zeugen (jeder der gekauften Fake-Kinogängern), was, wenn es herauskommt, dazu führen würde, dass Milliardäre wie Iger und der halbe Vorstand von Disney jahrelang in den Knast wandern würden, dann kann ich eigentlich nur Mitleid mit Dir haben.

Von "Abermillionen" redest du. Aber danke für dein Mitleid. :-)


Den dummen Quatsch, Disney hätte angeblich vielleicht blabla Kinogänger bezahlt, um Zuschauerzahlen zu fälschen, hast DU in die Welt gesetzt, nicht ich.

13.04.2019 23:14 Uhr schrieb Grosser_Wolf
In der Musikbranche wurde schon mehrmals offen gelegt, daß Labels ihre eigenen CDs kaufen ließen, um das Produkt künstlich in die Charts zu pushen. Zurück zum Kino. Von den Marvel-Filmen habe ich auch so etwas munkeln hören. Aber warum? Einer der Gründe dürfte wie folgt sein: Disney ist soweit ich weiß an der Börse, und man will die Anleger durch Wahrnehmung, Trendsetting, Hits usw. an der Stange halten. Anleger und Börse sind heute scheinbar so wichtig wie noch nie. Entsprechend werden einige Ergebnisse an der Kinokasse mit höchster Wahrscheinlichkeit manipuliert.


Um signifikant Ergebnisse zu fälschen braucht es natürlich Millionen von Dollar, sonst kann man es gleich lassen. Und Verschwörungsidioten haben natürlich auch kein Problem damit, dass jeder dieser tausenden bezahlten Kinogänger unbedingt für immer das Maul zu halten hat. Weil das Fälschen von veröffentlichten Zuschauerzahlen einen Einfluß auf den Börsenkurs hat und das eines der wenigen White collar-crimes ist, die wirklich verfolgt werden, weil nämlich, wenn das herauskommt die Kohle der Anteilseigner gefährdet wird.

Aber Hauptsache, dummes Zeug posten können, dafür ist das Internet ja da.



Was Episode 8 angeht erlaube ich mir außerdem den Hinweis, dass die rechte Hasskampagne wegen der diversen Besetzung und die Klickbait-Kommentare der angeblichen Fans auf Youtube erst richtig Mitte Januar 2018 losging. Vorher wurde der Film bei Kritik und Publikum ähnlich wie Episode 7 aufgenommen und die Kinosäle waren sowieso die ganze Zeit gut gefüllt.

Solo war bereits von der Grundidee ein unnötiger Film (wer will denn ein Prequel mit jemandem anderen als Harrison Ford als Han Solo sehen, egal wie gut er das spielt?), der noch dazu eine chaotische Entstehungsgeschichte hatte und viel zu früh nach dem letzten Star Wars Film ins Kino gedrückt wurde. Mitleid wegen dieses Flops mit Ansage muss man mit Disney nicht haben, manchmal kommt es eben genauso wie zu erwarten war. Immerhin gibt es nach Episode 9 auch erst Mal eine lange Star Wars-Pause im Kino, vermutlich auch damit der Streaming Service interessanter wird.

14.04.2019 20:50 Uhr - xXSlaytanicXx
1x
14.04.2019 17:04 Uhr schrieb Roderich

Den dummen Quatsch, Disney hätte angeblich vielleicht blabla Kinogänger bezahlt, um Zuschauerzahlen zu fälschen, hast DU in die Welt gesetzt, nicht ich.



Ich denke hier wird nicht unterstellt, daß man Kinogänger bezahlt hat sondern das Kinokarten gekauft wurden. Was sicherlich einfacher zu bewerkstelligen ist.

14.04.2019 20:58 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
2x
Solo war nicht wirklich ein Flop. Das zeigt einfach nur, dass wir in Zeiten leben wo Filme schon regelmässig eine Milliarde Dollar einnehmen können. Die Produktion war einfach mit den ganzen Nachdrehs überverhältnismässig teuer. Aber er hat durchaus sein Geld wieder eingespielt und wird über die Jahre noch mehr Profit machen.

Von Han Solo hätte ich allerdings in der frühen Phase noch kein Tie-in gemacht. Es gibt so viele Geschichten im SW Universum zu erzählen und die kommen als erstes auf die Idee einen ikonischen Charakter mit einem neuen Schauspieler zu ersetzen. Das war einfach zu früh, weil wir haben erst 2 Jahre davor noch einen SW Film mit Harrison Ford bekommen. Obi-Wan wäre bei weitem cooler gewesen. Ewan McGregor sollte man nicht zu sehr altern lassen. Ich würde gerne einen Jedi auf der Flucht vor dem Imperium sehen.

14.04.2019 21:16 Uhr - Grosser_Wolf
1x
14.04.2019 17:04 Uhr schrieb Roderich
Den dummen Quatsch, Disney hätte angeblich vielleicht blabla Kinogänger bezahlt, um Zuschauerzahlen zu fälschen, hast DU in die Welt gesetzt, nicht ich.

Das habe ich so nicht geschrieben. Siehe weiter oben. Ich schrieb von Vermutungen und Beispielen. Ich habe nie geschrieben, Kinogänger wurden bezahlt. Indem du hier lügst, hast du dich als Diskussionspartner für mich disqualifiziert.

14.04.2019 23:41 Uhr - Jimmy Conway
1x
13.04.2019 15:53 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ich denke die Entscheidung Episode VII - IX von unterschiedlichen Leuten inszenieren lassen, war einfach sehr unglücklich. Ich denke immernoch das JJ eine recht gute Wahl ist. Auch wenn er Episode IV wiederholt hat, so hat es sich doch im Herzen wie Star Wars angefühlt. Alleine auch wieder mit dem Score von John Williams. Jedenfalls hoffe ich, dass sie den Storybogen wieder in IX gut aufnehmen und abschliessen konnten.

Auf jeden Fall freue ich mich aber sehr auf die Trilogy von Ryan Johnson. Ich halte ihn für einen sehr guten Regisseur. Er ist ein Filmliebhaber auch kopflastiger Filme und mischt bei vielen Diskussionen mit. Ich würde einfach gerne etwas sehen was er alleine im Star Wars universum auf die Beine stellt und ich will damit auch überrascht werden. Ich denke das Star Wars Universum ist eine gigantische Galaxie die man nicht nur auf 3 Filme herunterdegradieren sollte.

Auch die Trilogie der Game of Thrones Macher bin ich sehr gespannt drauf. Angeblich soll sie in der alten Republik spielen. Ich glaube nicht dass es im Star Wars Universum langweilig wird in den nächsten Jahren.


Amen. Besser und schöner kann man es nicht ausdrücken.

Und an die Internet-Rambos, die ja immer ihren Senf zu Themen begeben, obwohl genau DIESE Themen ja schon für diese Rambos gestorben sind: ihr seid einfach die größten Lachnummern.
Diejenigen...oder derjenige, sollte verstehen.

14.04.2019 23:50 Uhr - Roderich
2x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
14.04.2019 21:16 Uhr schrieb Grosser_Wolf
14.04.2019 17:04 Uhr schrieb Roderich
Den dummen Quatsch, Disney hätte angeblich vielleicht blabla Kinogänger bezahlt, um Zuschauerzahlen zu fälschen, hast DU in die Welt gesetzt, nicht ich.

Das habe ich so nicht geschrieben. Siehe weiter oben. Ich schrieb von Vermutungen und Beispielen. Ich habe nie geschrieben, Kinogänger wurden bezahlt. Indem du hier lügst, hast du dich als Diskussionspartner für mich disqualifiziert.


Hoho, der Schwätzer, der ohne jeden Beweis noch dazu unlogische Behauptungen aufstellt und eifrig Gerüchte in die Welt setzt, zeiht andere der "Lüge". Die anderen Leser können deinen Scheiss aber Gottseidank sehr wohl oben nachlesen, und ob Disney angeblich Kinogänger bezahlt oder angeblich Kinobesitzer geschmiert haben soll, die auch alle die Klappe halten müssten, macht letztlich sowieso keinen Unterschied für deinen armseligen Verleumdungsversuch.

15.04.2019 07:46 Uhr - VenomST75
Sie haben Han Solo sterben lassen - damit waren sie endgültig bei mir durch.... Unglaublich, dass Abrams neben Star Trek nun auch noch Star Wars auf dem Gewissen hat. Ich hoffe, dass wir zwei uns mal auf einer einsamen Insel treffen und ich ihm dann erklären kann, was er eigentlich alles verbrochen hat... Und nebenbei, wie ich LOST hätte enden lassen!

15.04.2019 09:53 Uhr - MMorbius
1x
14.04.2019 23:50 Uhr schrieb Roderich
14.04.2019 21:16 Uhr schrieb Grosser_Wolf
14.04.2019 17:04 Uhr schrieb Roderich
Den dummen Quatsch, Disney hätte angeblich vielleicht blabla Kinogänger bezahlt, um Zuschauerzahlen zu fälschen, hast DU in die Welt gesetzt, nicht ich.

Das habe ich so nicht geschrieben. Siehe weiter oben. Ich schrieb von Vermutungen und Beispielen. Ich habe nie geschrieben, Kinogänger wurden bezahlt. Indem du hier lügst, hast du dich als Diskussionspartner für mich disqualifiziert.


Hoho, der Schwätzer, der ohne jeden Beweis noch dazu unlogische Behauptungen aufstellt und eifrig Gerüchte in die Welt setzt, zeiht andere der "Lüge". Die anderen Leser können deinen Scheiss aber Gottseidank sehr wohl oben nachlesen, und ob Disney angeblich Kinogänger bezahlt oder angeblich Kinobesitzer geschmiert haben soll, die auch alle die Klappe halten müssten, macht letztlich sowieso keinen Unterschied für deinen armseligen Verleumdungsversuch.


Auch wenn ich mich eigentlich nicht einmischen wollte...

Karten kann man auch einfach so kaufen, ohne jemanden zu schmieren, und dann einfach nicht hingehen. ;)

15.04.2019 12:17 Uhr - Stoi
15.04.2019 07:46 Uhr schrieb VenomST75
.…Und nebenbei, wie ich LOST hätte enden lassen!


Wie denn?

15.04.2019 12:44 Uhr - Martyr
15.04.2019 12:17 Uhr schrieb Stoi
15.04.2019 07:46 Uhr schrieb VenomST75
.…Und nebenbei, wie ich LOST hätte enden lassen!


Wie denn?


Originell? :)
D.h. nicht als dreistes Plagiat und nicht als Verhöhnung des Publikums.

Warten wirs aber mal ab und verraten nicht zu viel, denn mit JJ am Werk könnte die "Saga" ja genauso "originell" enden. Der kleine Anakin hat sich nämlich beim Basteln einen bösen Stromschlag geholt... :)

15.04.2019 15:40 Uhr - wuv03
User-Level von wuv03 1
Erfahrungspunkte von wuv03 28
Ich wollte es eigentlich nicht, doch der Trailer hat mich echt erwischt. Tolle Stimmung, macht Lust auf mehr und Palpatine am Ende..hui.... Hab es live im Stream der Star Wars Celebration gesehen und als Ian McDiarmid auf die Bühne kam und mit seiner Sidious-Stimme "roll it again" befahl.. hm. Da bekam ich dann wider Erwarten Gänsehaut.

Wenn ich erklären müsste, was mir alles an Episode 8 nicht gefallen hat, würde ich einen kleinen Aufsatz schreiben. :)
Ich hoffe wirklich inständig, dass E9 da wieder das gute Star Wars-Feeling aufkeimen lässt, welches in E7 so halb da war und in E8 (für mich) irgendwie so gar nicht.

Man darf gespannt sein.

15.04.2019 15:54 Uhr - wuv03
3x
User-Level von wuv03 1
Erfahrungspunkte von wuv03 28
15.04.2019 12:44 Uhr schrieb Martyr
15.04.2019 12:17 Uhr schrieb Stoi
15.04.2019 07:46 Uhr schrieb VenomST75
.…Und nebenbei, wie ich LOST hätte enden lassen!


Wie denn?


Originell? :)
D.h. nicht als dreistes Plagiat und nicht als Verhöhnung des Publikums.

Warten wirs aber mal ab und verraten nicht zu viel, denn mit JJ am Werk könnte die "Saga" ja genauso "originell" enden. Der kleine Anakin hat sich nämlich beim Basteln einen bösen Stromschlag geholt... :)


Gute Güte,
ich bin unfassbar großer Star Wars Fan. Ein verdammtes Tattoo ist bereits geplant und trotzdem möchte ich dir nach diesem und deinen anfänglichen Kommentaren nur eines raten (ich hoffe es wird mir nicht übel genommen): Atme mal etwas lockerer durch die Hose....bitte.
Und ja, ich bin mir der Ironie im Kontext der folgenden, zugegeben genervten Worte durchaus bewusst.

Bitte nicht als persönlichen Angriff werten. Ich nehme dich nun einfach mal dreist als Parabel auf alle überschwänglich Meckernden, die so tun als dürfen sie für die breite Masse entscheiden: Man darf tatsächlich die neuen Filme mögen und trotzdem Fan sein. Nein, es ist keine Verhöhnung des Publikums (ich schätze mal schwer, du bezogst es nicht nur auf Lost sondern auch auf SW), nur weil DIR die Filme nicht gefallen. Mir gefiel Episode 8 auch nicht, dennoch spreche ich KEINEM Fan das Recht ab einer zu sein, nur weil er 8 geil fand. Irgendwo muss man auch mal einen Punkt machen, trotz berechtigter Kritik an Disney und der neuen Ausrichtung der Story/der Filme.

Sorry, falls ich ein wenig harsch rüber komme. Doch diese Bevormundung und zur Schau gestellte "absolute Meinung", die leider oft unter Fans geliebter Franchises statt findet, bringt mich manchmal etwas zur Weißglut. :)

15.04.2019 20:11 Uhr - Martyr
1x
Du solltest nichts was ich schreibe überbewerten - es ist einfach nur meine Meinung, mehr nicht. Es darf hier nicht nur gejubelt werden. Ich will hier niemandem was einreden. Die einen hier feiern, die anderen sind skeptisch... es wird diskutiert.

Ich bezog das "Verhöhnen" (ich muss denke ich nicht dazu sagen warum) wirklich auf Lost... aber wenn man kurz überlegt:
Das Abschaffen vom Kanon/ Eine Bilanz von bisher zwei Filmen, von denen einer ein mieses Plagiat und der andere komplett verunglückt ist/ Eine Marketingmaschine, die lieber lieblos jedes Jahr einen neuen Film bringt anstatt EINEN guten oder originellen, dabei großkotzig im voraus plant und ankündigt/ Die Verantwortung wird ausgerechnet an JJ Abrams gegeben, der seeehr kreativ ist und bereits ein anderes beliebtes Franchise getötet hat/...
Manch einer könnte da sein aus Kindertagen liebgewonnenes "Krieg der Sterne" plattgewalzt oder mit Füßen getreten sehen. Wer da von "Verhöhung" sprechen will, hat mein vollstes Verständnis.

Schlussendlich ist mir Star Wars heutzutage auch echt egal. Es nimmt mir nichts von den drei Filmen die ich liebe. Der Versuch anzuknüpfen amüsiert mich da eher.
Mich stört aber grundlegend die Art und Weise wie der Konzern Disney, parallel zu den anderen Superhelden, momentan die Kinolandschaft regelrecht zerstört. Es kommen NUR noch Remakes eigener Produkte, die komplett überflüssig sind, aber offensichtlich auch noch erfolgreich, weil kindertauglich. Die Konkurrenz aufgekauft oder verdrängt. Vor wenigen Jahren war selbst das amerikanische Kino noch deutlich abwechslungsreicher und erwachsenentauglicher. Im Vergleich zu Mr. Lucas wird Disney aber eines sicher niemals: aufhören.

Ich finde du warst nicht zu harsch. Ich hoffe ich war das auch nicht.

15.04.2019 22:41 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
6x
15.04.2019 07:46 Uhr schrieb VenomST75
Sie haben Han Solo sterben lassen - damit waren sie endgültig bei mir durch.... Unglaublich, dass Abrams neben Star Trek nun auch noch Star Wars auf dem Gewissen hat. Ich hoffe, dass wir zwei uns mal auf einer einsamen Insel treffen und ich ihm dann erklären kann, was er eigentlich alles verbrochen hat... Und nebenbei, wie ich LOST hätte enden lassen!


Jap als Han Solo starb, kamen die Emotionen hoch und das finde ich auch gut so. In Star Wars gibt es Helden, und sie sind sterblich. Die ganze Diskussion wer zuerst geschossen hat ist totaler Bullshit. Im Star Wars Universum ist jeder sterblich. Niemand steht im Mittelpunkt, sondern die Galaxie selbst ist es worum sich alles dreht. Du kannst in allen Zeitepochen Geschichten erzählen, da gibt es so viele Charaktere und sie alle kommen und gehen.
Harrison Ford wollte dass sein Charakter stirbt. Ob du es glaubst oder nicht, er wollte sogar, dass er schon in Episode VI stirbt. Und er wollte es nicht weil er die Figur nicht mag, sondern weil er sie so sehr liebt und ihr ein Ende geben wollte. Ich war auch betroffen als ich ihn hab sterben sehen, aber genau sowas machen gute Filme aus, wenn sie Emotionen in uns wecken.

JJ Abrams hat auch nicht Star Trek auf dem Gewissen. Die alte Timeline wird ja weitererzählt. Sogar mit Picard. Ich denke Fans sein ist eine sache, aber jemanden so sehr hassen, nur weil man ein Fan ist, das wirkt armselig.

15.04.2019 22:49 Uhr - PeregrinTuk
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
15.04.2019 20:11 Uhr schrieb Martyr
... anstatt EINEN guten oder originellen ...


Zwei von 4 waren es, mMn.

16.04.2019 10:07 Uhr - wuv03
1x
User-Level von wuv03 1
Erfahrungspunkte von wuv03 28
15.04.2019 20:11 Uhr schrieb Martyr
Ich finde du warst nicht zu harsch. Ich hoffe ich war das auch nicht.


Ne, alles gut. Danke für deine besonnene Antwort. :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)