SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

X-Men: Dark Phoenix läuft mit FSK 12-Freigabe im Kino

Am 6. Juni 2019 kommt mit X-Men: Dark Phoenix das letzte Kaptel der X-Men-Saga aus dem Hause 20th Century Fox in die deutschen Kinos. Nachdem der Blockbuster letzte Woche sein PG-13-Rating erhalten hat, folgt nun auch die deutsche FSK-Freigabe. Wenig überraschend wurde der Film mit einer Freigabe "ab 12 Jahren" versehen. Interessant ist hier allerdings die Laufzeit, welche mit  114 Minuten für einen solchen Film ungewohnt kurz ausfällt.

Aktuelle Meldungen

John Wick: Kapitel 3 - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Bad Man - Uncut in 4 Mediabooks von ILLUSIONS UNLTD. im Juni 2019
Aura - Trauma von Dario Argento wurde vom Index gestrichen
George A. Romeros Dawn of the Dead ist nicht mehr beschlagnahmt
Hobbs & Shaw: Extended Cut schon vor dem Kinostart angekündigt
Puppet Master - Das tödlichste Reich kommt uncut mit SPIO/JK-Freigabe
Alle Neuheiten hier

Kommentare

15.05.2019 00:23 Uhr - Thrax
7x
Ich bin ja generell kein Verfechter von der Meinung "Nur ein langer Film ist ein guter Film"!
Wenn bspw. bei diesem Film eine Laufzeit von 114 Min. ausreicht um die Geschichte schlüssig und flüssig zu erzählen, dann ist sie für mich nicht kurz sondern angemessen. "Apocalypse" z.B. hätte durchaus eine kürzere Laufzeit vertragen können, da die Story selber nicht genug hergegeben hat um auf 140 Min. gezogen zu werden. So sehr ich im Gegenzug zur Allgemeinheit den Film auch möchte.

Ich habe genauso auch gute 90 Minüter gesehen, die von der Länge genau gepasst haben, von denen es in den 90ern und auch 80ern so einige gab.

Es steht und fällt einfach damit wie die Story ausfällt und was sie hergibt und was sich letztlich da für eine Länge rechtfertigt.
Ob sich die 114 Min. bei "Dark Pheonix" positiv oder negativ auswirken, wird man erst beurteilen können, wenn der Film gesehen wurde.

15.05.2019 08:23 Uhr - Batmobil
3x
"Interessant ist hier allerdings die Laufzeit, welche mit 114 Minuten für einen solchen Film ungewohnt kurz ausfällt."

Dicke Bücher sind nicht besser als dünne.

Wenn man bedenkt, der erste X-Men 2000 hatte auch "nur" 104 Minuten, "Days of Future Past" 130. Da liegt der also in der Mitte.

Man kriegt auch in 94 Minuten eine ganze Welt erklärt, wie in "Tron", oder 93 Minuten in "The Dark Crystal".
Lange Filme können auch gut sein, wie Once upon a time in the West/Spiel mir das Lied vom Tod mit 165, die einem vorkommen wie 120, oder ein Sitzfleischmörder wie Wyatt Earp von 1994 mit 191 Minuten, der gefühlt 5 Stunden dauert.

Es ist doch wichtig, wie die Geschichte erzählt wird.

15.05.2019 09:59 Uhr - SoundOfDarkness2
Ach ja, die Sache mit der Laufzeit. Meine Lieblingsbeispiele für sehr gute Filme mit einer sehr kurzen Laufzeit sind die Filme des DCAU (oder war's DCEAU?). Die dauern in der Regel nur 70 bis 75 Minuten.

15.05.2019 15:48 Uhr - redvega389
1x
Das der Streifen ein klarer 12 Kanditat wird war abzusehen,auch bei diesem X-Men werde ich passen stehe nicht auf viel CGI Kram und lärmende Teenies in den Kinosälen.

15.05.2019 15:50 Uhr - redvega389
1x
Die Laufzeit ohne Abspann wird wahrscheinlich um die 104-105 Minuten dauern.

17.05.2019 15:52 Uhr - D-P-O / 77
Eine kurze Anmerkung zum Thema „Laufzeit“: ...
… Weniger ist (manchmal) mehr!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)