SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Darlin': Erster Trailer zum Horror-Sequel von The Woman

Hier ist ein erster Trailer zu Darlin‘, der Fortsetzung des 2011 entstandenen, sehenswerten Horrorfilms The Woman.

Blicken wir mal kurz zurück. 1979, ‘91 und 2011 schrieb der inzwischen verstorbene und nicht immer unumstrittene Autor Jack Ketchum (Red, The Lost - Teenage Serial Killer, The Girl Next Door a.k.a. Jack Ketchum's Evil)  seine (ich nenne es jetzt mal sehr vereinfachend) „Kannibalen-Trilogie“ "Beutezeit", "Beutegier" und "Beuterausch". Das letzte Buch entstand in Kooperation mit dem amerikanischen Regisseur Lucky McKee. Erschwerend kam hinzu, dass "Beutezeit“ auch erst nur in einer stark gekürzten Fassung erschien. Erst 1999 veröffentlichte Ketchum eine komplett überarbeitete und unzensierte Fassung, die 2007 auch ihren Weg nach Deutschland fand.

2009 wurde Beutegier unter genau diesem Titel verfilmt, während 2011 die Adaption von "Beuterausch" unter dem Originaltitel The Woman erfolgte (Regie: Lucky McKee). Wenn man "Beuterausch" eher als Spin-Off der beiden ersten Bücher bezeichnet, trifft man es vielleicht etwas genauer. In beiden Verfilmungen spielte Polyanna McIntosh (Let Us Prey, The Walking Dead) die Anführerin der Kannibalensippe, die in The Woman einem scheinbar biederen Familienvater in die Hände fällt, hinter dessen harmloser Fassade sich aber wahre Abgründe an Misogynie, Sadismus und Perversion offenbaren. Das Ende des Films ließ allerdings noch ein paar Fragen offen.

Nun folgt, acht Jahre später das direkte Sequel. Regie bei Darlin‘ führte niemand anderes als „The Woman“ herself – Polyanna McIntosh, die auch gleichzeitig das Drehbuch lieferte und es sich ebenfalls nicht nehmen ließ, ein drittes Mal als „The Woman“ aufzutreten. Weitere Rollen spielen Lauryn Canny, Nora Jane-Noone (The Descent, Doomsday, 12 Feet Deep) und Cooper Andrews.

Darlin' ist bisher auf einigen Filmfestivals gelaufen. Einen genauen Starttermin für die USA oder Deutschland gibt es bis jetzt leider noch nicht.

(PS: Das obere Bild ist natürlich aus dem Film The Woman entnommen)

Mehr zu:

Darlin'

(OT: Darlin', 2019)
Meldung:

Kommentare

08.06.2019 00:15 Uhr - joecool69
2x
The Woman steht bei mir im Schrank, Beutegier fehlt noch und auf Darlin`bin ich sehr gespannt. Der Trailer sieht auf jedenfall nach guter, deftiger Kost aus.

08.06.2019 00:18 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.590
Oh ja, den muss ich sehen. Das hätte ich jetzt bei dem unscheinbaren Titel auch wirklich nicht erwartet.

Die ersten beiden Romane kann ich Fans des härteren, literarischen Horrors ohne zu zögern empfehlen und „The Woman“ (der Film) ist ein echter Hammer…großartig. Schön, dass sich Frau McIntosh nach acht Jahren erneut dieser ungewöhnlichen Figur annimmt.
Da führt für mich an diesem (etwas verspäteten) Sequel natürlich kein Weg vorbei.

08.06.2019 00:18 Uhr - freakyruff
Habe die Bücher gelesen, die Filme waren eher Durchschnitt, haben den Kranken, zum teil Perversen flair nicht rüberbringen können. Bin dennoch gespannt was die Fortsetzuung bereit hält. Jack Ketchum gehört, meiner meinung nach, mit Richard Laymon zu den stärksten Horror Autoren überhaupt. Tim Curran könnte in die Fußstapfen der Großen treten, aber wie es in der Literatur meistens so ist, eher Postmortem, da die heutige Literatur noch nicht bereit ist.

08.06.2019 06:59 Uhr - Topper_Harley
1x
User-Level von Topper_Harley 4
Erfahrungspunkte von Topper_Harley 237
'Beutegier' ist ok. 'The Woman' ist richtig klasse. Bin auf diesen hier auch sehr gespannt.

08.06.2019 07:50 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Ich bin neugierig, wie es mit der jüngsten Cleek-Tochter weitergeht. Eine literarische Fortsetzung von "Beuterausch" gibt es ja schon mit "Das Vieh". Ist allerdings nur eine etwa 50-seitige Kurzgeschichte, die die Zeit direkt nach den Begebenheiten von "The Woman" beschreibt.

"The Woman" jedenfalls war ein exzellenter Indie-Horrorstreifen, "Beutegier" ein eher durchschnittlicher, moderner B-Exploiter, der sich zwar eng an die literarische Vorlage hält, die ihrerseits aber auch nur ein lauwarmer, jedoch blutig-unterhaltsamer Aufguss des extrem derben Erstlings "Beutezeit" ist. DEN würde ich gerne 1 zu 1 verfilmt sehen. Damit hätten die Jugendschützer sicherlich verdammt viel 'Spaß' ;)

08.06.2019 11:13 Uhr - Eh Malla
Habe noch nie was von der Reihe gehört, scheint irgentwie an mir vorbeigegangen zu sein :s

08.06.2019 11:28 Uhr - RedArrow
2x
User-Level von RedArrow 2
Erfahrungspunkte von RedArrow 63
Wird definitiv zur Sichtung im Hinterkopf gespeichert.

@Eh Malla

Schau die dir ruhig mal an, sind lohnenswert. "Beutegier" ist kostengünstig realisiert und hat nicht die beste Synchro ist aber ein Blick wert. In Österreich gibt es den uncut, auch als Amaray. "The Woman" hat gute Actor und ist bei genauerem Hinsehen ziemlich böse, die Synchro ist bei dem auch besser.

08.06.2019 13:07 Uhr - Eh Malla
08.06.2019 11:28 Uhr schrieb RedArrow
Wird definitiv zur Sichtung im Hinterkopf gespeichert.

@Eh Malla

Schau die dir ruhig mal an, sind lohnenswert. "Beutegier" ist kostengünstig realisiert und hat nicht die beste Synchro ist aber ein Blick wert. In Österreich gibt es den uncut, auch als Amaray. "The Woman" hat gute Actor und ist bei genauerem Hinsehen ziemlich böse, die Synchro ist bei dem auch besser.


Okidoki, dankeschön :)

08.06.2019 18:07 Uhr - Tom Cody
3x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.590
08.06.2019 11:13 Uhr schrieb Eh Malla
Habe noch nie was von der Reihe gehört, scheint irgentwie an mir vorbeigegangen zu sein :s

08.06.2019 11:28 Uhr schrieb RedArrow
Wird definitiv zur Sichtung im Hinterkopf gespeichert.
@ Eh Malla
Schau die dir ruhig mal an, sind lohnenswert. "Beutegier" ist kostengünstig realisiert und hat nicht die beste Synchro ist aber ein Blick wert. In Österreich gibt es den uncut, auch als Amaray. "The Woman" hat gute Actor und ist bei genauerem Hinsehen ziemlich böse, die Synchro ist bei dem auch besser.

Theoretisch kann man sich "The Woman" auch ansehen, ohne die ersten zwei Bücher zu kennen. Man sollte nur im Hinterkopf behalten, dass "Die Frau" die Anführerin, einer verwilderten Kannibalen-Sippe war, die in "Beutezeit" und "Beutegier" blutigen Terror über Anwohner und Touristen eines Landstrichs in Neuengland brachte.

Zudem soll die Verfilmung von "Beutegier" (nachdem was ich so gehört habe) tatsächlich nicht so überragend sein.
In "The Woman" kommt es dann (zunächst) zu einer sehr interessanten Verschiebung der Machtverhältnisse und einem Perspektivwechsel beim Zuschauer...

09.06.2019 10:35 Uhr - D-P-O / 77
Köstlicher Trailer!
"The Woman" ist sehr appetitlich und "Darlin'" kommt dann noch zusätzlich
auf meine Speisekarte ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)