SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Muck47

Stephen Kings Rhea M - Nun uncut FSK 16 für Mediabooks im September 2019

Erst kürzlich berichteten wir, dass Stephen Kings Rhea M - Es begann ohne Vorwarnung im September 2019 seine deutsche Blu-ray-Premiere in zwei Mediabooks von Koch Media erhält. Wie dort zur Freigabe-Situation zusammengefasst, erschien der Film in deutschen Kinos gekürzt mit einer FSK 16 und war erst auf DVD ungekürzt mit einer FSK 18 erhältlich. So wurden die beiden Mediabooks zuerst auch angekündigt.

Wie Koch Films nun auf Facebook bekannt gab, hat man den Film neu bei der FSK vorgelegt und nun erfreulicherweise auch für die Uncut-Fassung eine Jugendfreigabe erhalten. Überarbeitete Packshots der Mediabooks hat man auch bereits geteilt, siehe unten. Die Cover sowie eben die neue Altersfreigabe FSK 16, welche die Verfügbarkeit der Sammlereditionen nochmal etwas vereinfacht, werden sicher auch in Kürze bei den einschlägigen Anbietern aktualisiert.

Rhea M - Uncut-Mediabooks nun FSK 16

Quelle: Koch Films (Facebook)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.de:
Mehr zu:

Rhea M - Es begann ohne Warnung

(OT: Maximum Overdrive, 1986)
Schnittberichte:
Meldung:

Aktuelle Meldungen

47 Meters Down: Uncaged - FSK 12-Fassung in den Kinos geschnitten
3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
Alle Neuheiten hier

Kommentare

09.07.2019 12:58 Uhr - Draven273
1x
Toller Film und eine passende Freigabe. Freut mich. Den Mediabook- Sammlern wünsche ich viel Spaß.

09.07.2019 13:16 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Na gut, ich mag zwar Mediabooks ganz gern, aber ich muss nicht alle Filme in dieser Form besitzen. Ich wart mal ab...

09.07.2019 13:19 Uhr - Cryptkeeper78
Ja und nun ist die ganze sinnlose Diskussion um eine neue Freigabe im letzten Rhea M-Thread Gott sei Dank abgeschlossen. Da wurde man ja regelrecht bombardiert, weil man nachfragte, warum der Film nicht neu geprüft wurde. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass zeitgemäße Freigaben wie hier Sinn machen. Warner sollte sich daran ein Beispiel nehmen.

09.07.2019 13:24 Uhr - Ned Flanders
1x
FSK 18 ist legitim... nicht neu geprüft, darum kein FSK 16 bla bla bla Melvin

Jetzt neu geprüft und FSK 16, sehr sinnvoll und zeitgemäß

09.07.2019 13:56 Uhr - RedArrow
User-Level von RedArrow 2
Erfahrungspunkte von RedArrow 63
Tolle Aktion der Köche, nur müssen sie jetzt noch zusätzlich die Kohle von der Prüfung wieder reinholen. Hoffe, es gelingt ihnen.

Zum Film: Kenne den ehrlicherweise gar nicht und warte die hoffentlich bald kommende Amaray ab. MBs mit DVDs kommen mir nur noch ausnahmsweise ins Haus... so wie der neue "Puppett Master" zum Beispiel.

09.07.2019 14:56 Uhr - Ned Flanders
09.07.2019 13:56 Uhr schrieb RedArrow
Tolle Aktion der Köche, nur müssen sie jetzt noch zusätzlich die Kohle von der Prüfung wieder reinholen. Hoffe, es gelingt ihnen.

Zum Film: Kenne den ehrlicherweise gar nicht und warte die hoffentlich bald kommende Amaray ab. MBs mit DVDs kommen mir nur noch ausnahmsweise ins Haus... so wie der neue "Puppett Master" zum Beispiel.


Der Film selber ist auf BR

09.07.2019 16:39 Uhr - Topper_Harley
User-Level von Topper_Harley 4
Erfahrungspunkte von Topper_Harley 237
whaaat??? wird direkt abbestellt, so ein Kindermist kommt mir nicht ins Haus!!!



🤣🤣🤣😉😉😉Späßken muss sein👌🏼

09.07.2019 18:11 Uhr - Tom Öozen
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
Dieses zeitgemäss-Gequassel find ich jedesmal nur überzogen undbedient nur die Funktion des Alibis, um bloss Freigaben runterzudrücken. Nur weil wir anno 2019 a.D. schreiben, macht das die Filme harmloser?
Die FSK-18 ist ihm besser gestanden und gekürzt ab 16 ging und geht auch nach "heutigen Massstäben" völlig in Ordnung! Aber wie gesagt, dieses Gremium setzt sich ja immer aus verschiedenen Leuten zusammen, die teilweise keine Ahnung von irgendwas haben. Bei Tanz der Teufel zum Beispiel oder Total Recall, saßen einfach die falschen Leute am zusammengewürfelten Tisch.

09.07.2019 18:22 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
09.07.2019 18:11 Uhr schrieb Tom Öozen
Dieses zeitgemäss-Gequassel find ich jedesmal nur überzogen undbedient nur die Funktion des Alibis, um bloss Freigaben runterzudrücken. Nur weil wir anno 2019 a.D. schreiben, macht das die Filme harmloser?
Die FSK-18 ist ihm besser gestanden und gekürzt ab 16 ging und geht auch nach "heutigen Massstäben" völlig in Ordnung! Aber wie gesagt, dieses Gremium setzt sich ja immer aus verschiedenen Leuten zusammen, die teilweise keine Ahnung von irgendwas haben. Bei Tanz der Teufel zum Beispiel oder Total Recall, saßen einfach die falschen Leute am zusammengewürfelten Tisch.


...war ja klar...

09.07.2019 18:25 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
09.07.2019 18:11 Uhr schrieb Tom Öozen
Dieses zeitgemäss-Gequassel find ich jedesmal nur überzogen undbedient nur die Funktion des Alibis, um bloss Freigaben runterzudrücken. Nur weil wir anno 2019 a.D. schreiben, macht das die Filme harmloser?
Die FSK-18 ist ihm besser gestanden und gekürzt ab 16 ging und geht auch nach "heutigen Massstäben" völlig in Ordnung! Aber wie gesagt, dieses Gremium setzt sich ja immer aus verschiedenen Leuten zusammen, die teilweise keine Ahnung von irgendwas haben. Bei Tanz der Teufel zum Beispiel oder Total Recall, saßen einfach die falschen Leute am zusammengewürfelten Tisch.


Natürlich ist die Freigabe ab 16 nach heutigen Maßstäben gerechtfertigt.
Das ist ein launiges Trash-Filmchen ohne viel Ernsthaftigkeit und mit vorab rediziertem Gewalt-Pegel. Die Freigabe ab 18 wäre bei einer Neuprüfung schon überraschend gewesen. Natürlich lobenswert von Koch, dass man ihn neu vorgelegt hat, aber ob das notwendig war und sich rentiert, wage ich zu bezweifeln; ob der nun mit blauem, oder rotem Siegel im Regal steht, dürfte den meisten Sammlern und Fans ziemlich egal sein.

09.07.2019 18:27 Uhr - RedArrow
User-Level von RedArrow 2
Erfahrungspunkte von RedArrow 63
@Ned Flanders

Ist mir schon klar. Aber wie der Grinsende schon richtig geschrieben hat brauche ich bei dem Titel partout keine DVD, die eh nicht mehr benutzt wird. Wie schon geschrieben, nur in Ausnahmefällen wird sowas noch gekauft.

09.07.2019 18:35 Uhr - John Wakefield
6x
Seid ihr bescheuert, dass ihr Charlie Bronson immer noch auf den Leim geht.

09.07.2019 18:48 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Isser wohl kaum. Er ist nur in der Steinzeit hängen geblieben. Und das kommentieren kann man ihm nicht verbieten !

09.07.2019 18:50 Uhr - Darth Avasarala
4x
09.07.2019 18:11 Uhr schrieb Tom Öozen
Dieses zeitgemäss-Gequassel find ich jedesmal nur überzogen undbedient nur die Funktion des Alibis, um bloss Freigaben runterzudrücken. Nur weil wir anno 2019 a.D. schreiben, macht das die Filme harmloser?


Das ist exakt die falsche Frage... die Filme sind nicht "harmloser", da sie immer schon harmlos waren. Filme sind, bis auf wenige Ausnahmen, eben immer harmlos, wenn wir von einer Altersgruppe 15-18 ausgehen. Natürlich wären kleine Kinder überfordert, ab 14-15 ist dieser ganze Jugendschutzquatsch aber zu 100% überflüssig! Wäre es auch 1980 oder 1999 gewesen, aber da kommen nun eben die "zeitgemäßen Maßstäbe" ins Spiel. Der Film hat sich ja nicht verändert (höchstens die Wahrnehmung veralteter Effekte mag heute eine verharmlosende Wirkung haben) und sicher haben Jugendliche heute auch mehr Erfahrung und damit eine höhere Medienkompetenz, was aber wiederrum nur deshalb so ist, weil die Freigaben eh kaum mehr wirken!

Aber um all das geht es nicht, sollte es auch gar nicht. Es geht darum, dass Jahrzehntelang der Jugendschutz als Tugendschutz missbraucht wurde und man entsprechende Filme der Gesamtgesellschaft madig machen wollte... siehe Index, §131 und FSK 18 Cut... Jugendliche hätten - entsprechende Vorerfahrungen vorausgesetzt, schon immer ab 15-16 solche Filme ansehen können... Nur Vater Staat WOLLTE das nicht, um eine gesamtgesellschaftliche Gewöhnung zu verhindern... ein Vorhaben, dass zum Glück krachend gescheitert ist. Die Filme und Serien sind längst raus aus der Schmuddelecke...

NUR darum geht es. Darum ist auch heute noch jede Freigabe, die höher als 14 ist, reiner Tugendschutz... Wer Filme höher als Sex, Kirchenaustritt oder starfrechtliche Mündigkeit bewertet, verunglimpft ganze Genres! In Einzelfällen mag eine gewisse Vorsicht sinnvoll sein (sowohl bei bestimmten Vorbehaltfilmen als auch besonders empfindlichen Jugendlichen), aber in 99% aller Fälle sind 99% aller Filme ab 14-15 absolut geeignet... Progressive Länder wissen das schon längst... Und D wird's auch noch kapieren...

Der Streit zwischen Putin und Elton John bzgl. der Zensur "homosexueller Propaganda" in Russland, hat mir diesbzgl. mal wieder die Augen geöffnet. Ersetzen wir "Homosexualität" einfach durch blutige Bilder, dann haben wir diesen Streit auch in D.

Putin sagt, die Kinder sollen erst einmal erwachsen werden und sich dann orientieren. Dieses Zitat würden dt. Jugendschützer im Bezug auf filmische Gewaltdarstellungen wohl genauso sehen. Und diese Ansicht ist zu 99% falsch und astrein sinnfrei.

Wenn man keine Vorerfahrungen mit einer bestimmten Materie hat, kann man auch nicht "erwachsen" im Sinne von "reif" werden. Man wird lediglich 18 auf dem Personalausweis, aber das ist nicht dasselbe! Die Auseinandersetzung mit bestimmten Themen, Erfahrungen und Bildern ist TEIL des Erwachsenwerdens zwischen 14 und 18... Wer solche Kenntnisse, Erfahrungen etc. verhindert, verhindert das Erwachsenwerden an sich. Daher ist jede starre Altersfreigabe ab dem Eintritt ins Jugendalter totaler Unfug...

09.07.2019 19:03 Uhr - John Wakefield
1x
09.07.2019 18:48 Uhr schrieb sonyericssohn
Isser wohl kaum. Er ist nur in der Steinzeit hängen geblieben. Und das kommentieren kann man ihm nicht verbieten !


Die Aussage "Isser wohl kaum" irritiert mich ein wenig. Außer du kennst diesen Chaoten persönlich. Aber egal....
Der nachfolgende - gutgemeinte und aufklärende Post- von Darth Avasarala ist leider Perlen vor die Säue. Und tschüss.

09.07.2019 19:11 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
09.07.2019 19:03 Uhr schrieb John Wakefield
09.07.2019 18:48 Uhr schrieb sonyericssohn
Isser wohl kaum. Er ist nur in der Steinzeit hängen geblieben. Und das kommentieren kann man ihm nicht verbieten !


Die Aussage "Isser wohl kaum" irritiert mich ein wenig. Außer du kennst diesen Chaoten persönlich. Aber egal....
Der nachfolgende - gutgemeinte und aufklärende Post- von Darth Avasarala ist leider Perlen vor die Säue. Und tschüss.


Ich kenn ihn seit dem ich hier angefangen hab. Und seit dem verkündet er dieselben Parolen. So fakeig kann er also kaum sein. Nur unverbesserlich.

10.07.2019 00:45 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
09.07.2019 18:50 Uhr schrieb Darth Avasarala
09.07.2019 18:11 Uhr schrieb Tom Öozen
Dieses zeitgemäss-Gequassel find ich jedesmal nur überzogen undbedient nur die Funktion des Alibis, um bloss Freigaben runterzudrücken. Nur weil wir anno 2019 a.D. schreiben, macht das die Filme harmloser?


Das ist exakt die falsche Frage... die Filme sind nicht "harmloser", da sie immer schon harmlos waren. Filme sind, bis auf wenige Ausnahmen, eben immer harmlos, wenn wir von einer Altersgruppe 15-18 ausgehen. Natürlich wären kleine Kinder überfordert, ab 14-15 ist dieser ganze Jugendschutzquatsch aber zu 100% überflüssig! Wäre es auch 1980 oder 1999 gewesen, aber da kommen nun eben die "zeitgemäßen Maßstäbe" ins Spiel. Der Film hat sich ja nicht verändert (höchstens die Wahrnehmung veralteter Effekte mag heute eine verharmlosende Wirkung haben) und sicher haben Jugendliche heute auch mehr Erfahrung und damit eine höhere Medienkompetenz, was aber wiederrum nur deshalb so ist, weil die Freigaben eh kaum mehr wirken!

Aber um all das geht es nicht, sollte es auch gar nicht. Es geht darum, dass Jahrzehntelang der Jugendschutz als Tugendschutz missbraucht wurde und man entsprechende Filme der Gesamtgesellschaft madig machen wollte... siehe Index, §131 und FSK 18 Cut... Jugendliche hätten - entsprechende Vorerfahrungen vorausgesetzt, schon immer ab 15-16 solche Filme ansehen können... Nur Vater Staat WOLLTE das nicht, um eine gesamtgesellschaftliche Gewöhnung zu verhindern... ein Vorhaben, dass zum Glück krachend gescheitert ist. Die Filme und Serien sind längst raus aus der Schmuddelecke...

NUR darum geht es. Darum ist auch heute noch jede Freigabe, die höher als 14 ist, reiner Tugendschutz... Wer Filme höher als Sex, Kirchenaustritt oder starfrechtliche Mündigkeit bewertet, verunglimpft ganze Genres! In Einzelfällen mag eine gewisse Vorsicht sinnvoll sein (sowohl bei bestimmten Vorbehaltfilmen als auch besonders empfindlichen Jugendlichen), aber in 99% aller Fälle sind 99% aller Filme ab 14-15 absolut geeignet... Progressive Länder wissen das schon längst... Und D wird's auch noch kapieren...

Der Streit zwischen Putin und Elton John bzgl. der Zensur "homosexueller Propaganda" in Russland, hat mir diesbzgl. mal wieder die Augen geöffnet. Ersetzen wir "Homosexualität" einfach durch blutige Bilder, dann haben wir diesen Streit auch in D.

Putin sagt, die Kinder sollen erst einmal erwachsen werden und sich dann orientieren. Dieses Zitat würden dt. Jugendschützer im Bezug auf filmische Gewaltdarstellungen wohl genauso sehen. Und diese Ansicht ist zu 99% falsch und astrein sinnfrei.

Wenn man keine Vorerfahrungen mit einer bestimmten Materie hat, kann man auch nicht "erwachsen" im Sinne von "reif" werden. Man wird lediglich 18 auf dem Personalausweis, aber das ist nicht dasselbe! Die Auseinandersetzung mit bestimmten Themen, Erfahrungen und Bildern ist TEIL des Erwachsenwerdens zwischen 14 und 18... Wer solche Kenntnisse, Erfahrungen etc. verhindert, verhindert das Erwachsenwerden an sich. Daher ist jede starre Altersfreigabe ab dem Eintritt ins Jugendalter totaler Unfug...


Schön,dass Du das für dich so herausgefunden hast,ich sehe das gar nicht so...
Altersfreigaben sind nötig,wenn die GESAMTE GESELLSCHAFT damit dementsprechend umgeht.
Dein Beispiel mit den tollen Ländern,die es schon erkannt haben...was passiert denn da ? Sind da die Strafttaten in relevanten Bereichen geringer oder höher,wo steht unsere Gesellschaft und hat das,was du als so harmlos einstufst wirklich keinen Einfluss auf die Entwicklung oder einen Reifeprozess ? Wenn 15 jährige Leute Abstechen,weil sie einen Streit schlichten wollen,oder eine Gruppe ein Mädchen vergewaltigt und jenes als Handyvideo verbreitet,kannst du da deine überflüssigen Freigaben ausschliessen ?
Ein richtig großer Fehler ist das Entstehungsdatum der FSK und wer diese ins Leben gerufen hat,wer das heutzutage gut oder schlecht umsetzt ist dabei nicht wirklich wichtig,da etwas wichtiges vergessen wird,was definitiv mit in die Entwicklung eingreift : Die Sprache,leider wird jene im Kontext zu gering bewertet,allerdings natürlich im Volkmund übernommen,wenn es um Hollywood Blockbuster geht.
Warum stören dich Vorbehaltsfilme ? Die sollten genauso zugänglich sein,wie jeder andere Titel auch,den du ab 14-15 schon durchwinken würdest,hat ja auch was mit Entscheidung und Entwicklung zu tun.
Nur weil einzelne ganz geile Individuen oder Super-Papis der Meinung sind : Och,das kann meiner auch ruhig gucken...
heisst das nicht,dass diese Entscheidung legitim ist und keinen Einfluß in Entwicklung und Entscheidung haben kann.Ich persönlich begrüße zum großen Teil die UK Freigabe Politik,da alles aufgelistet ist,für jede Altersklasse,was vorkommen darf und was nicht in eine solche Stufe passt, da es eben um die ALLGEMEINHEIT geht und nicht einen EINZELNEN,der das gut für sich distanzieren kann.Mittlerweile gibt es noch viel krankeres Zeugs,als noch vor 40 Jahren...

10.07.2019 02:05 Uhr - Topper_Harley
2x
User-Level von Topper_Harley 4
Erfahrungspunkte von Topper_Harley 237
@Fdm, da muß ich hart mit dem Kopf schütteln.
Du machst den selben riesigen Fehler wie die Honks bei der FSK und unsere Politiker ihn Jahrzentelang taten.
Du verwechselst fiktionale Kunstwerke des Mediums Film mit der Realität und schließt von dem Einen auf das Andere und zurück.
Dies wurde vor Jahren und Jahrzenten schon mit Büchern getan und vor noch längerer Zeit mit Gemälden. Haben damals Gemälde zu Straftaten geführt und das Menschen vom Glauben abfallen? Wenn überhaupt ist die Kirche immer selbst Schuld gewesen, dass Menschen vom Glauben abkommen. So wie die Gesellschaft und Politiker für ihre Missstände schuld sind. Und nicht die Kunstwerke oder deren Konsum.
Und dann nennst du so reißerisches Zeug wie Vergewaltigung, das ist unterstes BILD Niveau und totaler Blödsinn.

10.07.2019 08:20 Uhr - BFG97
5x
Moderator
User-Level von BFG97 13
Erfahrungspunkte von BFG97 2.753
Und jetzt mal ganz schnell zurück zum Thema.

10.07.2019 09:49 Uhr - Roughale
Der Denkfehler der in dieser mMn unnötigen Diskussion immer wieder begangen wird, ist, dass man die alte Freigabe und die neue Freigabe gleichsetzt, ohne zu berücksichtigen, dass sich viel geändert hat, Jugendliche reifen heute früher, kommen auch durch das Internet und co leichter an früher angeblich bedenkliche Inhalte ran, somit ist es angebracht, das auch in den Freigaben reflektiert. Bei der Strafmündigkeit wird ja auch derzeit drüber nachgedacht, ob man diese runtersetzt, leider sind das unterschiedliche Entscheidungsgremien und bei der Strafmündigkeit hat das ganze viel tiefgreifende Wirungen und benötigt einige damit verbundene Änderungen, deswegen wird das wohl noch etwas dauern. Aber darum geht es vielen hier wohl gar nicht, eher wird das mal wieder als Vorwand verwendet, um die üblichen Verdächtigen an den Pranger zu stellen in schönster Polemik versteht sich, inklusive Wotschöpfungen, wobei ich zugestehen muss, dass eine Wortschöpfung echt gut war, nennen will ich die nicht, sonst wird mein allgemein gemeinter Post zu persönlich ;-)

10.07.2019 11:12 Uhr - Der Dicke
1x
User-Level von Der Dicke 10
Erfahrungspunkte von Der Dicke 1.545
"Maximum overdrive" - das wäre doch mal ein cooler Titel fürs Cover gewesen.

Den Soundtrack von AC/DC, "Who made who", hab ich heute noch im CD-Fach rumliegen. Der wird die Tage mal entstaubt..

10.07.2019 11:38 Uhr - Sinclair
2x
Also mal ehrlich.
Ich mag den Film irgendwie. Als King und AC/DC Fan sowieso ein muss.
Trotzdem bleibt er eine herrliche Trashperle die sich leider zu ernst nimmt.
FSK 16 war wirklich überfällig.
Maschinen die zum Leben erweckt werden und gegen die Menschheit kämpfen. Nachahmungseffekt gleich null.

10.07.2019 11:54 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Zumindest ist dieser hier um einiges charmanter als die dümmliche Kopie Trucks von 1997... ;-)

10.07.2019 17:14 Uhr - Melvin-Smiley
5x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
10.07.2019 11:38 Uhr schrieb Sinclair
Maschinen die zum Leben erweckt werden und gegen die Menschheit kämpfen. Nachahmungseffekt gleich null.


Lass das nicht Alexa hören ... ;)

10.07.2019 22:47 Uhr - kroenen77
Hab den nicht sonderlich gut in Erinnerung...aber die Books sehen echt gut aus.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)