SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

James Wan dreht harten R-Rated-Thriller

Mit Filmen wir Saw und Death Sentence hat sich Regisseur James Wan schnell einen Namen unter den Fans der härteren Genrekinos gemacht. In den letzten Jahren fungierte er als Produzent für diverse Horrorfilme oder drehte teure Blockbuster wie Aquaman und wird auch dessen Fortsetzung inszenieren. Doch davor heißt es für Wan wieder "Back to the Roots" und der Regisseur hat jetzt einen neuen - noch namenlosen - Thriller angekündigt.

Dabei verspricht er einen Old-School-Thriller mit handgemachten Effekten ohne CGI und/oder Blue Screen-Aufnahmen. Es wird eine originale Idee, kein Reboot/Remake/Sequel und wird von Wan als "hard R" angekündigt.

“There’s been a bit of speculation as to what my next project is… all I’ll say is, I’m super excited to go back to my indie roots with this hard-R thriller. An original horror idea (not a reboot/remake or anything based on existing IP) with old school, practical effects and no giant, blue screen sets.”

Über den Inhalt wollte James Wan jedoch noch nichts verraten und auch einen Starttermin im Kino gibt es noch nicht. Man darf also sehr gespannt sein was da kommen mag.

Quelle: Collider

Mehr zu: Malignant (OT: Malignant, 2021)

Aktuelle Meldungen

Muttertag (1980) - FSK gibt den Horrorklassiker ungekürzt frei
Tanz der Teufel - Ab Oktober 2021 uncut als 4K-UHD
Killer
Don
Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.08.2019 00:29 Uhr - TheRealAsh
9x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.380
Cool, Death Sentence ist ein richtig knackiger Thriller, ich mag Wan als Regisseur sowieso gerne, auch wenn Aquaman etwas suboptimal war. Schön, wenn er mal wieder was geerdeteres macht.

07.08.2019 00:48 Uhr - Filme-Narr
1x
Hoffentlich hält mal jemand das Versprechen, handmade special effects einzusetzen und auf CGI und Co. weitestgehend zu verzichten. James Wan wäre leider nicht der erste, der dieses Versprechen brechen würde. Aber geben wir ihm die Chance, seine Ankündigung wahr werden zu lassen und einen knüppelharten R-Rated Horror-Thriller mit überwiegend praktischen Effekten zu erschaffen. Gerne auch mit zusätzlicher Unrated-Fassung, die dann ungeschnitten mit "schwerer JK" den Weg zu den Uncut-Händlern unseres Vertrauens findet.

07.08.2019 04:35 Uhr - Votava01
1x
Ich mag seine Regiearbeiten auch sehr.
Wann gabs eigentlich den letzten Movie mit "schwerer JK"? Muss Jahre her sein...

07.08.2019 05:48 Uhr - Filme-Narr
07.08.2019 04:35 Uhr schrieb Votava01
Ich mag seine Regiearbeiten auch sehr.
Wann gabs eigentlich den letzten Movie mit "schwerer JK"? Muss Jahre her sein...


In der Tat sah es in den letzten Jahren mit Filmen der Marke "schwere JK" sehr mau aus. Die meisten Labels verticken inzwischen ihre problematischen Titel (also die, die keine Uncut-Freigabe von der FSK bekamen) überteuert als Mediabooks übers Ösi-Land und sparen sich damit den Gang zur Juristenkommission. Und ja, tatsächlich scheint es Jahre her zu sein, dass eine VÖ mit dieser Höchstfreigabe auf den Markt kam. Mir fallen spontan der inzwischen beschlagnahmte HOBO WITH A SHOTGUN (2012 veröffentlicht), UNIVERSAL SOLDIER: DAY OF RECKONING (2013 veröffentlicht) und OUTPOST: OPERATION SPETSNAZ (2013 veröffentlicht) ein.

07.08.2019 08:10 Uhr - Eh Malla
13x
Ist "Hard-R" jetzt das neue Modewort oder habe das einfach nur immer überlesen?

07.08.2019 08:53 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.158
Nur her damit. Death Sentence is schon was prächtiges. Mal abwarten was Wan liefert.

07.08.2019 09:14 Uhr - Sir Quiekeschwein1
1x
Auf den bin ich sehr gespannt.

07.08.2019 09:20 Uhr - jamyskis
2x
07.08.2019 08:10 Uhr schrieb Eh Malla
Ist "Hard-R" jetzt das neue Modewort oder habe das einfach nur immer überlesen?


Jupp.

Wobei es auch erwähnt werden muss, dass die Latte in Sachen Gewaltdarstellungen bei der R-Rating ziemlich hoch gesetzt ist. Es ist ausgesprochen selten, dass einem Film aufgrund Gewalt eine NC-17-Rating vergeben wird. Die meisten Filmen, die als "Unrated" später für Heimkino-VÖ angepriesen werden, sind nicht Filme, die eine Freigabeverweigerung erleiden mussten, sondern einfach Filme, die bei der MPAA nicht eingereicht wurden (Kostensparmaßnahme), da im Einzelhandel in Amerika keine Freigabepflicht herrscht.

07.08.2019 09:34 Uhr - McQuade
6x
07.08.2019 08:10 Uhr schrieb Eh Malla
Ist "Hard-R" jetzt das neue Modewort oder habe das einfach nur immer überlesen?

Och, die Unterscheidung wird eigentlich schon länger gemacht.
Wahrscheinlich weil das R-Rating doch eine relativ große Bandbreite abdeckt und um Filme wie z.B. "John Rambo" von so (mMn) "weichgespülten" R-Rated Streifen wie "A Good Day to Die Hard" oder der "Ultimate Edition" von "Batman v Superman" zu unterscheiden.
Ohne die Kürzung in der "Speer-Szene" hätte selbst ein "Avengers" ein R-Rating bekommen, wäre aber dennoch meilenweit von einem "hard-R" entfernt.

Aber "old school" und "practical FX" im Zusammenhang mit James Wan hört sich auf jeden Fall vielversprechend an. Ich warte mal interessiert ab.

07.08.2019 11:26 Uhr - Rudi Ratlos
4x
User-Level von Rudi Ratlos 1
Erfahrungspunkte von Rudi Ratlos 8
07.08.2019 09:34 Uhr schrieb McQuade
07.08.2019 08:10 Uhr schrieb Eh Malla

Ohne die Kürzung in der "Speer-Szene" hätte selbst ein "Avengers" ein R-Rating bekommen, wäre aber dennoch meilenweit von einem "hard-R" entfernt.


Das ist Quatsch, die bei uns retuschierte Speerszene war doch im Kino enthalten und diese Fassung hatte eine PG13-Freigabe.

07.08.2019 11:35 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 550
07.08.2019 04:35 Uhr schrieb Votava01
Wann gabs eigentlich den letzten Movie mit "schwerer JK"? Muss Jahre her sein...

Wozu auch? Bringt ja nichts mehr. Videotheken sterben aus und im normalen Handel würde man die, wenn überhaupt, nur auf Bestellung bekommen. Ist doch viel einfacher und mit Sicherheit auch lukrativer von "Problemtiteln" eine gekürzte FSK-geprüfte Fassung auf den Markt zu bringen und dann über Österreich ungeprüfte, mehr oder weniger limitierte und teure Editionen zu veröffentlichen. Amazon Deutschland beispielsweise kann ungeprüfte VÖs ohne Probleme bis zu einer eventuellen Indizierung verkaufen, mit einer "schweren JK" dürften sie es nicht.

07.08.2019 11:46 Uhr - Stoi
4x
07.08.2019 00:48 Uhr schrieb Filme-Narr
Hoffentlich hält mal jemand das Versprechen, handmade special effects einzusetzen und auf CGI und Co. weitestgehend zu verzichten.

Als ob das eine grundsätzlich besser ist als das andere.
Man kann beide Verfahren beschissen und genial umsetzen.
Ja, auch die Explosion eines Blutbeutels kann dilettantisch aussehen.
Oft ist es eh ein Mix, den der Zuschauer als solchen gar nicht erkennt.
Aber Filme vorab nur auf der Information zu deklassieren, dass Gore-Effekte eventuell digital umgesetzt wurden, ist selten dämlich.

07.08.2019 13:30 Uhr - McQuade
3x
07.08.2019 11:26 Uhr schrieb Rudi Ratlos
07.08.2019 09:34 Uhr schrieb McQuade
Ohne die Kürzung in der "Speer-Szene" hätte selbst ein "Avengers" ein R-Rating bekommen, wäre aber dennoch meilenweit von einem "hard-R" entfernt.

Das ist Quatsch, die bei uns retuschierte Speerszene war doch im Kino enthalten und diese Fassung hatte eine PG13-Freigabe.

Na na, vielleicht ist es ja doch kein "Quatsch".
Klar, bei UNS im Kino war die Szene noch drin, anderswo bereits nicht mehr.
https://www.digitalspy.com/movies/a27162197/avengers-original-cut-coulson-death/
https://ew.com/article/2014/03/14/the-avengers-almost-r-movie-rating/
https://screencrush.com/avengers-rated-r/
https://www.slashfilm.com/avengers-r-rating/
https://www.dailyfeed.co.uk/2019/05/20-things-you-didnt-know-about-the-avengers/
https://www.sbs.com.au/news/the-avengers-originally-had-r-rating
usw. usw.
U.a. wird hier erwähnt:
"Some Marvel fans definitely saw it though, as there was a version of the movie, mostly in Europe, where the sceptre went through Coulson's body.
However, there was controversy in the UK when the movie was released on DVD and Blu-ray, as the US censored version was used."

PS: Es ist anscheinend doch etwas knifflig, beim Zitieren von Kommentaren die richtigen "q" und Klammern zu löschen, oder? ;-)

07.08.2019 14:09 Uhr - DerLanghaarige
3x
Wan hat es ja nun echt nicht nötig, die "Reeeee, CGI SUCKS!" kiddies mit "practical FX" Versprechungen zu ködern.

Abgesehen davon, wann hatte zuletzt ein Regisseur (bzw dessen Marketingteam) immer wieder auf die pRaCtIcAl EfFeCtS in seinem Film hingewiesen und dann einen guten Film abgeliefert? Einfach mal mehr auf die Gesamtqualität achten, anstatt immer nur auf die Nerds zu schielen!

07.08.2019 16:06 Uhr - Ralle87
2x
Hervorragend. Noch so ein starker Streifen wie Death Sentence wäre super. Freu mich.

07.08.2019 19:55 Uhr - Nick Rivers
Mmh, ich muß hier tatsächlich erstmal ein bischen was aufholen, denn James Wan scheint ja ein vielseitiger Filmfuchs zu sein, und außer dem wahrlich überragenden SAW-Erstling hab ich noch nicht so viel von Ihm gesichtet...

Und dieses "Hard-R" ist wohl die allerneueste und besonders pfiffigst ausgebuffte Marketing-Genie Schreckgespenstausgeburt, um die ahnungslosen und alles konsumierenden Leinwandlemminge auch ja geifernd und sabbernd in den Startlöchern zu wissen 😂😂😂

Da bin ich ja mal gespannt 😜

07.08.2019 20:28 Uhr - D-P-O / 77
Ach, ... der feine Herr Wan will zurück zu seinen Wurzeln?
Da bin ich aber mal gespannt!

Nach "Death Sentence" war für mich erst mal der Ofen aus.



08.08.2019 00:39 Uhr - Rabensohn
1x
07.08.2019 14:09 Uhr schrieb DerLanghaarige
Wan hat es ja nun echt nicht nötig, die "Reeeee, CGI SUCKS!" kiddies mit "practical FX" Versprechungen zu ködern.


Ist es wirklich das junge Publikum, das man mit so einer Ankündigung ködert?
Es sind doch eher die etwas älteren Semester (wie ich), die sich nach der "guten, alten Zeit" der Blutbeutel und handgemachten Splatter-Effekte zurücksehnen.

Ich stimme allerdings Stoi zu, dass es mehr auf die Qualität der Effekte als auf ihre Machart ankommt.

08.08.2019 01:39 Uhr - Rabensohn
Man sollte nicht versuchen, seinen Eintrag zu editieren, wenn man zu deppert ist...

08.08.2019 05:06 Uhr - Filme-Narr
07.08.2019 16:06 Uhr schrieb Ralle87
Hervorragend. Noch so ein starker Streifen wie Death Sentence wäre super. Freu mich.


Volle Zustimmung! DEATH SENTENCE ist ein Action-Thriller deluxe, der leider massiv an den Kinokassen floppte. Warum auch immer...
10-20 Jahre vorher wäre der sicherlich ein Megaerfolg geworden, aber 2007 war das Mainstream-Publikum wohl schon zu verweichlicht um solch eine Gewalt-Orgie zu verkraften.

08.08.2019 05:10 Uhr - Filme-Narr
1x
07.08.2019 19:55 Uhr schrieb Nick Rivers
Mmh, ich muß hier tatsächlich erstmal ein bischen was aufholen, denn James Wan scheint ja ein vielseitiger Filmfuchs zu sein, und außer dem wahrlich überragenden SAW-Erstling hab ich noch nicht so viel von Ihm gesichtet...


Hast du DEATH SENTENCE (USA, 2007) mal gesehen? Der ist von James Wan und genau das Richtige für Fans derber Action-Thriller.

08.08.2019 05:10 Uhr - Filme-Narr
-

08.08.2019 05:50 Uhr - Nick Rivers
@ Narr

Yes, steht schon auf der aktuellen Liste ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)