SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 23,95 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Joker kommt mit einer FSK-Freigabe ab 16 Jahren in die Kinos

Der Joker gehört zweifelsfrei zu den ikonischten Bösewichtern der modernen Popkultur und wurde bereits in den unterschiedlichsten Inkarnationen in Film, Fernsehen, Comic oder in Videospielen dargstellt. Zu den bekanntesten Darstellungen gehört natürlich die von Heath Ledger in Christopher Nolans The Dark Knight.

Jetzt kommt die mit großer Spannung erwartete Originstory Joker von Todd Phillips in die Kinos. Gespielt wird die Titelfigur dieses Mal von Joaquin Phoenix, welcher bereits als heißer Kandidat für die Oscarverleihung im kommenden Jahr gilt. Die in den USA mit einem R-Rating (for strong bloody violence, disturbing behavior, language and brief sexual images) freigegebende Comicverfilmung musst allerdings auch schon einige Kritik wegen der enthaltenen Gewaltszenen einstecken.

Anfang der Woche folgte dann die BBFC 15-Freigabe durch die englische Freigabestelle und jetzt hat auch endlich die FSK nachgezogen. Mit einer Laufzeit von 122 Minuten bekam die ungeschnittene Fassung vom Joker eine FSK 16-Freigabe.

Der Film kommt am 10. Oktober 2019 in die deutschen Kinos.

Mehr zu:

Joker

(OT: Joker, 2019)

Aktuelle Meldungen

Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben
Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index
Wolfenstein - The New Order ist jetzt unzensiert in Deutschland erhältlich
Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.09.2019 02:24 Uhr - Der Dicke
6x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 16
Erfahrungspunkte von Der Dicke 4.444
Was freue ich mich schon auf die Kommentare zu diesem Thema... äh, ich meine, auf diesen Film!

27.09.2019 05:05 Uhr - Pentegrin
9x
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Was? Nur FSK 16? Unabhängig der wahrscheinlichen Qualität des Films kann ich ihn jetzt nicht mehr ansehen xD.
:p

27.09.2019 05:51 Uhr - Rayd
7x
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 321
27.09.2019 05:05 Uhr schrieb Pentegrin
Was? Nur FSK 16? Unabhängig der wahrscheinlichen Qualität des Films kann ich ihn jetzt nicht mehr ansehen xD.
:p

Du Dieb xD.
Aber jetzt mal zum Film, ich denke der könnte ein kleines Highlight dieses Jahr werden

27.09.2019 07:09 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 434
Bin auf De Niro gespannt. Und da der Film im Gegensatz zum Rest der Welt nicht ab 0- ist, wie ich gestern herausfand, sondern ab 16 und in England ab 15, kann ich ihn ja nun doch gucken.
Spladder-kiddies werden wohl aber enttäuscht werden. Naja, immerhin das Ticket zum Mond gespart.

27.09.2019 07:20 Uhr - Berny
3x
Diese Freigabebegründungen sind mir grundsätzlich ja ziemlich egal. Ob das jetzt "some violence" oder "strong violence" ist, interessiert nur eine sehr merkwürdige Gattung Mensch. Aber was die Freigeber unter "disturbing behavior" verstehen hat mich jetzt doch irgendwie neugierig gemacht :)

27.09.2019 07:36 Uhr - Cinema(rkus)
2x
Den Film kann ich ebenfalls kaum erwarten.
Überlegt mal.....Joaquin Phoenix, hat dieser Gigant des Schauspiels schon mal in einem schlechten Film mitgespielt ? Egal in welchem Genre, ich wurde von ihm noch nie enttäuscht. Er drückt wirklich jeder Geschichte - egal aus welchem Bereich - seinen eigenen Stempel auf. Selbst seine Frühwerke - spontan fallen mir da "To Die For" oder "U-Turn" ein - waren schon durch seine Leinwand-Präsenz geprägt. Von seinen späteren Filmen (z. Bsp. "Her", " It`s all about Love", "Walk the Line"...u.s.w.) ganz zu schweigen.....Alleine aus diesem Blickwinkel betrachtet, steigt die Vorfreude bei mir schneller, als manchmal nach der Schnee-Schmelze der Pegel der Donau.......
Die FSK-Einstufung ist mir dabei völlig egal. Meine Vorredner sprechen in Ihren ironischen Kommentaren hier wahrscheinlich "Filme-Narr" an. Ich lass` ihn seine Meinung haben. Er geht in der Auswahl, an der für ihn interessanten Filmen, mit einem völlig anderen Ansatz ran, als ich. Mich muss eine Story, die Charaktere, die ganze Atmosphäre einfach auf die Leinwand "saugen", da ist mir die vorherige Bewertung der FSK gleichgültig. Als Parade-Beispiel fällt mir persönlich der Woody Allen-Thriller "Matchpoint" ein. Für mich ein Meisterwerk der Thriller-Kunst, jedoch mit FSK 6 freigegeben. Evtl. entgehen dem "Filme-Narr" solche Perlen schon im Vornherein ? Wäre schade (für ihn).......Ich denke mir aber, dass er durchaus auch andere Filme schaut, und nicht nur ultrabrutale Splatter-Ware oder ähnliches konsumiert, die hoffentlich überall auf dem Planeten eine möglichst hohe Freigabe haben. Das erwähnte er jedenfalls schon öfters in seinen Kommentaren. Aber insgesamt akzeptiere ich auch seine Herangehensweise an das Thema "Horror-Film".

Zurück zum Film: Ich geh` da mit Rayd konform; neben Midsommar - für mich - das Sahnestück der nächsten Wochen. Phoenix - mit seiner einnehmenden Performance - geht (eigentlich) immer.

27.09.2019 08:17 Uhr - MartinRiggs
3x
Buffalo Soldier mit ihm kann ich nur wärmstens empfehlen. Ein extrem schwarzhumoriger Film. Teile des Films wurden damals übrigens auf dem Parkplatz des Ladens gedreht, wo ich meine Ausbildung machte... und das während laufenden Betriebs. Die Kunden konnten immer nur dann aus dem Laden, wenn CUT gerufen wurde. 🤣

War eine sehr interessante und tolle Erfahrung, und näher kam ich dem Filmemachen nie wieder.

27.09.2019 09:25 Uhr - Funless
1x
User-Level von Funless 2
Erfahrungspunkte von Funless 49
Ich freu mich auch sehr auf diesen Film. Hab' bereits meine Kinotickets für den 11.10. hier auf dem Tisch liegen und zwar für die analoge 70mm Aufführung.

Ich denke zudem, dass es wohl am sinnvollsten sein wird diesen Film unvoreingenommen zu schauen, also ohne Ledger, Nicholson oder Leto dabei als Vergleichsreferenz im Kopf zu haben.

Naja zwei Wochen muss ich noch warten, die krieg' ich auch noch rum. 😉

27.09.2019 10:58 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 16
Erfahrungspunkte von Der Dicke 4.444
27.09.2019 07:36 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Joaquin Phoenix, hat dieser Gigant des Schauspiels schon mal in einem schlechten Film mitgespielt ?


Er hat in der Tat ein extrem gutes Gespür für die Qualität der Filme, für die er sich engagieren lässt. Und das seit "To die for" vor fast 25 Jahren.

Wo du Woody Allen ansprichst: "Irrational Man" war für mich einer seiner besten der letzten Jahre, auch und gerade dank Phoenix.

27.09.2019 11:01 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.072
@Cinema(rkus)
ja hat er in The Village von diesem Typ der den Typ schrieb der am Ende tot war, obwohl keiner wusste das er es war und am Ende jeder behauptete das Ende doch gekannt zu haben, zumindest in Ocean´s Twelve^^^^^
Nur kurz, zu deinen als prädikat wertvoll zu betrachtenden, in ihrer offen gnadenvollen Ausdrucksform fast an Mutter Theresa erinnernden Kommentare zu einer Person:
Es ist bei weitem nicht dessen Herangehensweise oder sein Ansatz, wenn er einen hätte, sondern dessen meist fragwürdigen Inhalt.

Aber deine Art zu kommentieren, hat was. Wird sich nur rausstellen was^^^^schon mal über Review-Schreiben nachgedacht?

@ Funless
wer die Namen dabei weglassen kann , ist echt gut im Abschalten^^^^^^

27.09.2019 11:27 Uhr - Cinema(rkus)
Martin Riggs
Buffalo Soldier; ja, ebenfalls ein toller Film, den Joaquin jedoch nochmals extra "veredelt" hat, oder ? Dreharbeiten zu verfolgen, bzw. zumindest nahe dran zu sein, stell` ich mir "extra-Kick-gebend" vor........Freut mich für Dich, dass Du so eine Erfahrung machen konntest.
Die Möglichkeit hatte ich noch nicht...Ähmmm, vor 2 Wochen oder so, drehte ein gewisser Til Schweiger an einem Gymnasium ganz in meiner Nähe. "Gott, Du kannst ein A. sein" oder so ähnlich soll die Produktion heißen....Ihr verzeiht ? Da habe ich bewusst von einem erneuten Schulbesuch bzw. Schul-Comeback abgesehen......

Der Dicke
"Irrational Man"; da bin ich auf Deiner Seite. Ist für mich mit "Match Point" der beste Woody Allen Film, den ich zumindest kenne. Aber auch dieser Film steht (und würde fallen, falls er nicht sooo gut wäre) mit Phoenix. Ein starker Typ; für mich mit der Beste Schauspieler seiner Generation.

Ghostfacelooker
O.K., erwischt....The Village ist jetzt bestimmt nicht der "Überfilm" (auch "Signs" wäre stark verbesserungsfähig gewesen), aber ich komme immer zum gleichen subjektiven Ergebnis; Joaquin Phoenix ist selbst in solchen Produktionen herausragend. Er hat einfach dieses besondere "Alleinstellungs-Merkmal". Wenn ich da z. Bsp. an den kruden Mix "Inherent Vice" denke; Mann, welch ein cooler Auftritt von ihm, obwohl man als Zuschauer (wahrscheinlich erging es ihm selbst auch so) der Handlung irgendwann nicht mehr folgen konnte.

----> insgesamt einfach ein - wahrscheinlich von der Natur gesegneter - hochtalentierter Schauspieler, der in jeder Rolle seine ganz eigenen Fußabdrücke hinterlässt.....

O.K., bevor ich auch noch "Liebes-Schwüre" für ihn, über euch ergieße...ähmmm, hör` ich lieber - zumindest für jetzt - auf.

27.09.2019 11:37 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.072
O.K., bevor ich auch noch "Liebes-Schwüre" für ihn, über euch ergieße...ähmmm, hör` ich lieber - zumindest für jetzt - auf.


Aha du bist doch er mit neuem Account^^^^^^^^^^ (Cinema(rkus) Film(Narr) sehr verdächtig, da du uns so narren wollen könntest^^^^

Vermutlich oder vielleicht, liegt es auch an dem Tod seines Bruders River, der auch großes Talent hatte, welches ihn also Joaquin anspornte, besser zu werden und so zumindest durch ihn das Andenken an den Bruder hochzuhalten.

27.09.2019 12:07 Uhr - Cinema(rkus)
2x
Ghostfacelooker
Interessante Erklärungstheorie, die Du über Joaquin nieder schreibst. Ich glaube zumindest, dass der relativ frühe und tragische Tod seines Bruders ihn dann letztendlich auch als Person - nach gewisser Trauer - gestärkt hat. Er ist ein Charakter-Kopf, denke ich mir, mit festen Ansichten und Meinungen, die er auch gegenüber den anderen Filmschaffenden durchsetzt.

Was "Filme-Narr" betrifft.
Nein, Ghostfacelooker, ich bin keine Mutter Theresa (denke ich zumindest) , ich möchte nur JEDEM in diesem Forum zumindest "neutral" gegenüber treten. Ich verfolge die Schnittberichte-Seite - als wirklicher Film-Fan - schon seit Jahren und hab` mich gestern einfach dazu entschlossen, mich hier auch anzumelden. Mir gefallen größtenteils die Beiträge der verschiedenen Mitglieder, auch die kontroversen Diskussionen; ihr seid - auch Du - ja echte Film-Enthusiasten, mit teilweise enormen Hintergrundwissen.
Filme-Narr hat sich irgendwann in eine Sackgasse manövriert. Er kommt aus dieser "FSK-Schublade" irgendwie nicht mehr richtig raus. Wenn das immer seine wahre Meinung dazu ist, dann liegt er total konträr zu dem, wie ich den Bereich sehe. Nur; ich lass ihm seine Meinung. Warum sollte ich ihn "bekehren" ? Ihm entgehen dadurch wahrscheinlich eine Menge Filme, die er von Haus aus - aufgrund irgendwelcher FSK-Bewertungen - verschmäht. Ist doch schade für ihn, so sehe ich das.
Ich hab` mir jedenfalls vorgenommen - falls er sich irgendwann mal in einen meiner Kommentare "einschaltet" - ihm neutral zu begegnen.
Einige mag ich auf dieser Seite mehr - wenn man so was überhaupt aufgrund Kommentaren einstufen kann ? - , manche etwas weniger. Manche liegen mehr auf meiner Wellenlänge - denke ich zumindest - andere sind weit von meiner Welle entfernt. Aber.....egal. Gerade so etwas befruchtet doch so manche Diskussion und bringt ein gewisses Leben in dieses geschätzte Forum.

27.09.2019 12:13 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.072
Ich ignoriere dessen Sachen seit gestern und halte es künftig so wie Melvin und DerNeue0815 oder wie die Nummer war^^^^ denn es ging nie um nicht seine Meinung lassen, sondern dieses immerwiederkehrend nervige seiner doch meist kaum auf Fakten beruhenden Aussagen.
Bei deinen Kommentarlängen ( und das ist kein Vorwurf) solltest du Filmreviews schreiben, sagte ich schon denke ich^^^^

27.09.2019 12:30 Uhr - Mike Lowrey
6x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 42.103
Zurück zum Thema, bitte.

27.09.2019 12:49 Uhr - Cinema(rkus)
2x
Ghostfacelooker
Der von Dir - für Dich - entschiedene Umgangsweg mit "Filme-Narr" ist doch völlig in Ordnung. Auch wenn Melvin Smiley den Kerl in Zukunft ignoriert, dann kann ich das auch total nachvollziehen. Ist nach eurem - jahrelangen?? - Abnutzungs-Kampf ja auch verständlich; irgendwann wird man müde bzw. versteht gar nicht mehr, warum noch Energie investiert werden soll.
Ich halte es - wie bereits erwähnt - etwas neutraler; he, Jungs, ich bin ja auch erst seit gestern dabei. Wenn es sich mal ergibt, dann nehme ich Kontakt mit "Filme-Narr" auf, wenn es sich nicht ergibt, oder auch nie ergibt, dann ist auch gut.

Nochmals auf das Ausgangs-Thema "Joker" zurückkommend. Nach den Ausschnitten nach, scheint mir das die perfekte Darstellungsweise des Jokers zu sein.
War euch z.Bsp. die "Hampelei" von Jack Nicholson im 89`er Batman nicht zu lächerlich ? Mann, war evtl. damals dem Zeitgeist geschuldet, aber dieses ewige "grimassieren", zappeln und hampeln, chargieren, als würde man in einem asiatischen Klopper-Film mitspielen, ich kann das heute fast nicht mehr sehen. Versteht mich richtig: Jack Nicholson ist ein großartiger Schauspieler, aber wie wurde der Joker nur in diesem Film damals angelegt ? Tim Burton halte ich normalerweise auch für einen tollen Regisseur (früher jedoch besser, als heute), aber was dachte er sich damals dabei, den Joker gar so lächerlich zu skizzieren ? Da bin ich manchmal richtig ratlos, wenn ich mir die Batman Produktion von `89 heutzutage anschaue.
Jared Leto......fast das selbe Problem, oder ? Auch ein sehr guter Schauspieler, aber er zappelt ähnlich wie Nicholson und zeigt ein völlig abgehobenes, affektiertes (Schau-)Spiel.
O.K., Heath Ledger ist über jeden Zweifel erhaben. Wie düster und dunkel, ambivalent er die Rolle damals interpretierte, das hatte mich im Kino förmlich "geflasht". In jeder Szene merkte man, wie es in ihm arbeitet, pulsiert, wie sich der Wahnsinn Bahn nach außen brechen will. Grandios !!!
Und ich denke, wenn auch etwas anders angelegt - da Phoenix - dass auch die jetzige Darstellung dem Charakter Joker - wie ich ihn mir vorstelle - sehr nahe kommt. Das irre Lachen, die ganze Optik von Phoenix, der für den Film ja enorm abnahm, das "packt" mich einfach. Es dürfte euch doch ähnlich gehen, oder ?

Der Streifen ist der erste Comic-Film, seit der Nolan-Trilogie, der mich wirklich brennend interessiert. Was sind dagegen die müden, aufgeblasenen Effekte-Orgien, die seit Jahren das Kino verstopfen ?
Ich freu mich riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig drauf !!!

27.09.2019 12:52 Uhr - Cinema(rkus)
1x

Mike Lowrey

Sorry, hast vollkommen recht. Das Thema/die Überschrift ist jetzt teilweise aus meinem Blickfeld entschwunden gewesen.....

27.09.2019 15:15 Uhr - Funless
1x
User-Level von Funless 2
Erfahrungspunkte von Funless 49
27.09.2019 11:01 Uhr schrieb Ghostfacelooker
@ Funless
wer die Namen dabei weglassen kann , ist echt gut im Abschalten^^^^^^


In meiner Review zum Film werde ich sehen, ob ich's geschafft habe im Abschalten gut zu sein. 😉

27.09.2019 15:39 Uhr - Cyberdyne
1x
Der Kinotrailer war gar nicht mal soooo schlecht. Angefixt hat mich der Film aber nicht. Das Mysterium um den Joker muss für mich gar nicht aufgelöst werden. Er ist halt ein durchgeknallter Typ mit Fledermaus-Trauma. Genau wie Two-Face. In den Comics war das auch früher nie ein Thema. Tim Burton hat das auch super rübergebracht, ohne dabei in psychologischen Tiefen abzudriften. Wir reden von einem Comic, nicht von einem Abbild der Wirklichkeit.

27.09.2019 19:00 Uhr - D-P-O / 77
2x
In meinen Augen ist Joaquin Phoenix die perfekte Besetzung für den traurigen Clown:
Ich freue mich schon tierisch auf seine Psychosen!

Der Mann ist einfach ein exzellenter Schauspieler und „Joker“ steht ganz oben auf meiner Liste.

Zum Thema Freigabe: Kein Kommentar :)

27.09.2019 20:55 Uhr - Boo´ya Man
User-Level von Boo´ya Man 2
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 44
Joaquin Phönix Darbietung vom Joker interessiert mich sehr.

Auch wenn man mich steinigen wird, aber für mich wird Jack Nicholson als Jack Napier aka Joker immer der beste Joker bleiben.

Klar hat Heath Ledger in The Dark Knight fantastisch gespielt und zurecht einem Oscar erhalten, aber als großer Fan der Tim Burton Batman & Batman Rückkehr Filme ist Jack Nicholson unübertreffbar.

"Joker" sieht von dem Trailern her schon interessant aus.
Meine Sorge ist nur, dass der Film eher zu zaghaft den "joker" aus dem Comics interpretiert und stattdessen zu viel Eigeninterpretation bietet.

28.09.2019 03:27 Uhr - spobob13
27.09.2019 12:49 Uhr schrieb Cinema(rkus)
O.K., Heath Ledger ist über jeden Zweifel erhaben. Wie düster und dunkel, ambivalent er die Rolle damals interpretierte, das hatte mich im Kino förmlich "geflasht". In jeder Szene merkte man, wie es in ihm arbeitet, pulsiert, wie sich der Wahnsinn Bahn nach außen brechen will. Grandios !!!
Und ich denke, wenn auch etwas anders angelegt - da Phoenix - dass auch die jetzige Darstellung dem Charakter Joker - wie ich ihn mir vorstelle - sehr nahe kommt. Das irre Lachen, die ganze Optik von Phoenix, der für den Film ja enorm abnahm, das "packt" mich einfach. Es dürfte euch doch ähnlich gehen, oder ?
Der Streifen ist der erste Comic-Film, seit der Nolan-Trilogie, der mich wirklich brennend interessiert. Was sind dagegen die müden, aufgeblasenen Effekte-Orgien, die seit Jahren das Kino verstopfen ?

Ich freu mich riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig drauf !!!

Heath Ledger hatte im Nolan Film den Jocker wirklich grandios gepielt.

Und ja, mir zumindest geht es genauso, wenn der neue Film so gut wird, wie im Trailer angedeutet.

Und so wie du, würde ich mich auch darüber freuen, wenn durch den Film die Hollywood Helden Verstopfung sich in einem grandiosen Dünnpfiff auflösen würde, und endlich wieder der Focus mehr auf Personen und Story gelegt wird.

Im letzten Satz ist dir leider ein Fehler unterlaufen. Dem Wort ri...esig fehlen noch satte 12 i's (hoffentlich) ;-)

28.09.2019 11:34 Uhr - redvega389
Phoenix kommt mir in Interviews etwas arrogant rüber kann den Typen irgendwie nicht leiden,zudem haben mich seine Filme nie wirklich angesprochen da der großteil davon nur Dramen sind.dieser Joker wird wohl mehr Drama als Thrill sein,ne da werde ich passen.

28.09.2019 12:34 Uhr - Cinema(rkus)
Boo`ya Man
Nein, `nen Stein würde ich deswegen nie in die Hand nehmen und auf Dich werfen.
Das nennt man freie Meinungsäußerung und noch wichtiger: freie, unbeeinflusste Geschmacks-Findung und Geschmacks-Ausrichtung.
Für Dich ist Jack Nicholson der beste Joker. Finde ich voll o.K., obwohl er mir - siehe oben - zu viel hampelt und zappelt, etwas "kasperle-mäßig" rüberkommt. Da scheint mit dem neuen Film ein ernsterer Ansatz gefunden zu sein. Aber, ist das nicht das herrliche ? Jeder Filmemacher, jeder Joker-Darsteller findet seinen eigenen Zugang zur Rolle und interpretiert entsprechend anders. Ich finde das toll und akzeptiere auch völlig Deine Meinung, was Joker/Nicholson angeht.

spobob 13
Ich empfinde es immer wieder als "beruhigend", wenn es noch Leute da draußen gibt, die wie ich, mit den neuen Super-Helden-Krawall-Special-Effects-Orgien nichts mehr anfangen können. Wie viele ultimative Filme müssen da noch entstehen ? He, spobob 13, machen wir uns aber nichts vor. Der Rubel/Dollar/Euro rollt und so lange geht`s so weiter. Vor 20 oder noch mehr Jahren, da leuchteten auch meine Augen, wenn auf der Leinwand alles dem Erdboden gleich gemacht wurde. Mittlerweile: Story, Charaktere, Geschichte...diese Elemente müssen passen ! Da kann es ruhig auch mal brutaler, von mir aus auch action-reicher zugehen. Aber: ich muss mit den Darstellern mitfiebern und mitleiden können. Und das interessiert doch in vielen neueren Streifen nicht mehr. Es geht einer drauf ? Na und, bitte der nächste.....


redvega389

Mag sein, er ist ein besonderer (Charakter-)Kopf; evtl. auch arrogant. Ich für meinen Teil mag aber besondere Typen, die noch Ecken und Kanten haben. Manche davon kommen dann in ihren Auftritten arrogant rüber, da stimme ich Dir zu. Denke mal z.Bsp. an Klaus Kinski. Mann, was hatte der für Auftritte. Wurde er aber gefordert (meine jetzt nicht seine unzähligen Billig-Filmchen), da war er zu super intensiven Leistungen fähig. Und, evtl., stünde Phoenix mit uns an irgendeiner Eck-Kneipe, vielleicht wäre er gar nicht so übel ? Wer weiß...…

Kann aber durchaus sein, um auf Deine andere Aussage einzugehen, dass "Joker" mehr Drama als Thrill wird. Aber, genau das würde mir gefallen....Wie wird Joker eigentlich genau zu Joker ? Diese Story interessiert mich eben, auch wenn im Gewässer des Dramas dazu gefischt wurde. Ich denke mir aber, dass auch genügend "thrillige" Szenen darin vorkommen. Es sollen ja auch immer wieder eruptive Gewalt-Szenen inszeniert worden sein, die bestimmt in einem gewissen Thriller-Kontext stehen. He, ganz einfach; lassen wir uns einfach überraschen....

29.09.2019 07:15 Uhr - SledgeNE
Was wurde damals über die Neu-Auflage von Suspiria für dramatische News produziert. Von "beinah kotzenden Zuschauern, die eine Vorab-Fassung des Films zu sehen bekamen" bis hin zur Veröffentlichung wurde ein ähnlicher Hype aufgebaut. Von der Neu-Auflage von "Suspiria" redet heute KEINER mehr. So ähnlich wird das wohl auch bei dem "Joker"-Film sein. Gesehen habe ich die Neu-Auflage von Suspiria nicht, brauchte ich wohl offensichtlich auch nicht da der Film wohl doch nicht so heftigste Splatter-Szenen zu bieten hatte. Aber den "Joker"-Film sehe ich mir auch nicht an weil ich schon jetzt weiß, das das kein reiner Action-Film wird sondern eher ein nachdenklicher Kunst-Film.

07.10.2019 20:54 Uhr - JoniMakaroni
Finde Suspiria zwar auch nicht besonders prickelnd, aber nen Film nur als schlecht abzustempeln weil es keine Splatter Orgie ist, ist schon echt schwachsinnig, zumal Splatterfilme meist der totale Müll sind...

09.10.2019 06:27 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Der ZDF–Kritiker hat ihn gerade eben sehr gelobt, meinte aber, dass es ein eindeutiger Erwachsenenfilm sei. Er hätte ihn eher ab 18 gesehen. Und der Twiehaus ist nicht zimperlich, gerade was Gewalt angeht.

09.10.2019 09:27 Uhr - Nick Rivers
2x
09.10.2019 06:27 Uhr schrieb KKinski
Der ZDF–Kritiker hat ihn gerade eben sehr gelobt, meinte aber, dass es ein eindeutiger Erwachsenenfilm sei. Er hätte ihn eher ab 18 gesehen. Und der Twiehaus ist nicht zimperlich, gerade was Gewalt angeht.

Ich kann mir gut vorstellen, daß die angesprochene "Härte" und emotionale Wuchtigkeit des Films ganz bewußt und gezielt durch die wohl vortreffliche Inszenierung, und insbesondere durch das eindringliche und verstörende Spiel Phoenix' zustande kommen. Da wird beim Zuschauer genau dort angesetzt wo's wirklich weh tun soll, und wo man die heftigen Handlungen - so abgründig sie auch sind - spürbar nachvollziehen kann. Ich glaube der Psychofaktor ist hier wesentlich höher als der optische Gewaltgrad, und darum ist das auch eine Art Herausforderung für das - sagen wir mal mainstreamorientiertere - Publikum. Ich finde Anspruch sollte letztendlich über Stumpfsinnigkeiten siegen, also ist der Film bestimmt nicht für Jedermanns Geschmack geeignet. Phoenix hat längst bewiesen was er alles kann, und die Freigabe ist im Grunde völlig wurscht - denn eingefleischte Fans & Filmfüchse kommen hier garantiert auf ihre Kosten 🙌

09.10.2019 10:48 Uhr - Thomi
Besonders hart ist der Film sowieso nicht. Ein bisschen härter als your average superhero movie. Und viel echten Joker bekommt man abseits von zwei Szenen ganz am Ende auch nicht. Ich fand ihn mit zwei Stunden zu lang und teilweise langweilig. Der Verfall von dem Typen beginnt schon ganz am Anfang und ist fast den ganzen Film gleich. :/ Schauspielerisch aber gut, keine Frage.

09.10.2019 11:14 Uhr - Roughale
1x
Als Glücklicher, der den Film am Montag in einer Sneak sehen durfte, kann ich vermelden, dass der Film ein Meisterwerk ist - in allen Bereichen und auch das mit dem Härtegrad kann ich nun nachvollziehen, der Film tut weh, ab er meist eher auf subtiler Ebene, also Spläd0or Kiddies werden über den Film herziehen, ebenso wird es den Comicverfilmungsfans gehen, denn der Film ist so angenehm fern von all dem, was diese in den letzten Jahren waren - aber diese Randgruppen sollte man ja eh ignorieren - Filmliebhaber werden den Film lieben, davon kann man ausgehen. Ich denke, dass die 16er Freigabe in Ordnung geht, aber da die Grenze zwischen 16 und 18 so schwammig definiert ist, kann ich auch verstehen, wenn jemand lieber eione 18 gegeben hätte...

09.10.2019 13:25 Uhr - Sidney
1x
Habe gerade auf MSN gelesen,dass der Soundtrack des Films ziemlich gedisst wird, weil in einer langen Szene , wo der Joker eine Treppe hinuntertanzt, ein Song von Gary Glitter gespielt wird. Und viele Leute,haben keinen Bock, dass ein verurteilter , im Knast sitzender, Kinderschaender,durch ihren Besuch, Tantiemen bekommt. Aber ganz ehrlich: Ich will ihn trotzdem sehen

09.10.2019 13:44 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 16
Erfahrungspunkte von Der Dicke 4.444
09.10.2019 13:25 Uhr schrieb Sidney
ein Song von Gary Glitter


Es handelt sich um "Rock'n'Roll Part 2", der bereits in "The Full Monty - Ganz oder gar nicht" zu hören war.

Von letzterem hab ich sogar noch den Soundtrack auf CD. Da hab ich mir aber auch noch nie Gedanken drüber gemacht, dass Glitter da weiterhin dran verdienen könnte.

09.10.2019 15:35 Uhr - Roughale
1x
Bestimmte Leute finden halt immer was zum Meckern... Ich habe mich zwar auch gewundert, dass das Stück verwendet wurde, aber es passt einfach!

Edit: Den Besorgten kann man auch sagen, dass die Benutzungsrechte für den Track schon bezahlt sind, da können sie auch 100mal in's Kino gehen und der Gary bekommt kein extra Geld dafür. Den Soundtrack sollte man sich lieber nicht kaufen, da könnte ein verkaufsabhängiger Verdienst mit verknüpft sein...

09.10.2019 16:20 Uhr - Cinema(rkus)
3x
Die Menschheit ist aktuell nahe der allgemeinen Mega-Hysterie.....

Als nächstes gehe ich dann in Museen und beschädige alle Gauguin-Bilder, weil ich ja mittlerweile weiß, dass dieser Typ doch tatsächlich Beziehungen zu 13- 14 -jährigen Mädchen hatte.
Ach ja, und alle Polanski-Filme sollten verbrannt werden, weil...………..

Nicht falsch verstehen: ich möchte manche Geschehnisse nicht gut heißen, aber kann ich nicht einmal in meinem Leben irgendwas voneinander trennen.....???
Schau ich jetzt auch keinen Depp-Film mehr, weil er ja evtl./möglicherweise mal das arme Mädel Amber Heard geohrfeigt hat ??
Übrigens: als Elvis seine Priscilla kennenlernte, war diese so ca, 14 Jahre alt und er schon sehr viel älter....Ist jetzt diese grandiose Musik auch zu verteufeln ???

Mann oh Mann; genießt einfach die Szene, in der Joker die Treppe nach unten schreitet und dieses tolle Lied läuft...…..

09.10.2019 16:58 Uhr - Cinema(rkus)
1x
Jetzt ist mir noch was aufgefallen:
Auf der anderen Seite (Thema: Robin Hood) lobt das andere geschätzte Mitglied den Flynn-Robin Hood.
Darf er das ? Hatte Flynn nicht im fortgeschrittenen Alter eine Geliebte, die noch minderjährig war ?? (ist doch auch Thema eines Filmes, oder ??)
Auf einer Original 81`er Cinema- Ausgabe ist ein 14-jähriges Mädchen oben ohne abgebildet....Sollte ich diese Ausgabe verbrennen, löschen, beseitigen ??
Seid mir nicht böse: ich seh` das alles cooler, ohne jedoch zu vergessen gewisse "Greuel-Taten" durchaus zu verurteilen.....

10.10.2019 11:38 Uhr - great owl
1x
Die Joker Figur ist seit Heath Ledger Auftritt welchem ich dem Schönling diese düsterne Rolle anfangs wenig zugetraut hätte aus dem Kino nicht mehr weg zu denken.
Inzwischen hat auch Jared Leto die Rolle des Joker in Suicide Squad glänzend gespielt. Nicht zu vergessen seiner glänzenden Filmpartnerin Margot Robbie welche die Rolle des Joker noch um die Hälfte anreicherte
Ein Joker Film wo es ausschliesslich um die Person des Joker geht klingt interessant vor allem bei dem der Joker mit Joaquin Phoenix besetzt wurde, welchen ich mir als Bösewicht seit Gladiator sehr gut vorstellen kann diese Rolle des BAD BOY zu verkörpern :)
Kein einfaches Erbe welche H.L. hier hinterlassen hat.
Aber ...Why so Serious?
:- (HAHAHA )


,

10.10.2019 13:00 Uhr - redvega389
Denn Film habe ich ohne große Erwartungen im Kino angeschaut und wurde am Ende nicht enttäuscht,eben ein typisches Phoenix Drama Filmchen,der ausser der Maske wenig mit Joker zu tun hat

10.10.2019 15:00 Uhr - joerg6662005
Gary Glitter hat in Thailand seine Strafe abgesessen und ist wieder ein freier Mann. Daher gibt es keinen Grund mehr seine Songs zu boykottieren Außerdem was kann die Musik dafür wenn der Interpret Jahrzehnte später eine Straftat begeht. Es gibt immer mehr Beweise dass man Glitter das Material untergeschoben hat. Keiner ist so dämlich einen Computer zur Reparatur abzugeben auf dem Kinderpornographie ist.

10.10.2019 15:38 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 5
Erfahrungspunkte von humptydumpty 355
10.10.2019 15:00 Uhr schrieb joerg6662005
Gary Glitter hat in Thailand seine Strafe abgesessen und ist wieder ein freier Mann.
....
Es gibt immer mehr Beweise dass man Glitter das Material untergeschoben hat. Keiner ist so dämlich einen Computer zur Reparatur abzugeben auf dem Kinderpornographie ist.
Wo hast Du denn den Quatsch her?

10.10.2019 16:09 Uhr - KKinski
2x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
10.10.2019 15:38 Uhr schrieb humptydumpty
10.10.2019 15:00 Uhr schrieb joerg6662005
Gary Glitter hat in Thailand seine Strafe abgesessen und ist wieder ein freier Mann.
....
Es gibt immer mehr Beweise dass man Glitter das Material untergeschoben hat. Keiner ist so dämlich einen Computer zur Reparatur abzugeben auf dem Kinderpornographie ist.
Wo hast Du denn den Quatsch her?

Glitter sitzt zur Zeit im Bau in England. Noch 13 Jahre, wegen Kindesmissbrauchs.

10.10.2019 19:04 Uhr - Boo´ya Man
User-Level von Boo´ya Man 2
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 44
Die ersten Kritiken wie immer zwiegespalten.
Die einen sagen : Meisterwerk
Die anderen: kranker Scheiss und eine Gefahr für alle , die seelisch schon labil sind.

Mehr Aufmerksamkeit braucht es kaum noch um den Film mehr ins Rampenlicht zu stellen.

Ich finde es nur schade, dass dieser Joker Film keine wirkliche Bindung zu Batman hat.
J.Phönix selbst hat auch verraten, dass er den Joker nicht mehr mimen würde und man nicht wirklich plane, es ins Batman Gotham Universum zu integrieren.

Hätte doch mal von DC ein gewagtes aber geiles Risiko sein können, diesen Joker in einem neuen Batman Film zu integrieren wo die FSK 18 Pflicht wird.

Ein FSK 18 Batman Film wäre mal extrem nice , zumal es genug Reizpunkte im Gotham gäbe für eine düster-brutale Batman Verfilmung hätte.

10.10.2019 21:28 Uhr - elvis the king
10.10.2019 19:04 Uhr schrieb Boo´ya Man

Hätte doch mal von DC ein gewagtes aber geiles Risiko sein können, diesen Joker in einem neuen Batman Film zu integrieren wo die FSK 18 Pflicht wird.

Ein FSK 18 Batman Film wäre mal extrem nice , zumal es genug Reizpunkte im Gotham gäbe für eine düster-brutale Batman Verfilmung hätte.


R-Rated und nicht FSK-18, denn dass sind zweierlei Bewertungssyteme!!!
Während Filme wie ein Hologramm für den König hier FSK 0 bekam, oder Kings Speech FKS 6, bekamen diese drüben R-Rated!
R-Rated hat auch nur bedingt eine Aussagekraft, genauso wie hier schon Filme wie Flags of Our Fathers FSK12 bekamen, die eher eine FSK16 hätten sein müssen oder Filme wie Der Soldat James Ryan oder Passion Christi ein FKS 16, wo andere bei solche exliziten Szenen eine 18er erhalten hätten.

10.10.2019 21:37 Uhr - humptydumpty
User-Level von humptydumpty 5
Erfahrungspunkte von humptydumpty 355
10.10.2019 21:28 Uhr schrieb elvis the king
10.10.2019 19:04 Uhr schrieb Boo´ya Man

Hätte doch mal von DC ein gewagtes aber geiles Risiko sein können, diesen Joker in einem neuen Batman Film zu integrieren wo die FSK 18 Pflicht wird.

Ein FSK 18 Batman Film wäre mal extrem nice , zumal es genug Reizpunkte im Gotham gäbe für eine düster-brutale Batman Verfilmung hätte.


R-Rated und nicht FSK-18, denn dass sind zweierlei Bewertungssyteme!!!
Während Filme wie ein Hologramm für den König hier FSK 0 bekam, oder Kings Speech FKS 6, bekamen diese drüben R-Rated!
King's Speech ist sogar ab 0. Schon irre, dass der Film wegen ein paar Schimpfwörtern (die in dem Kontext auch noch Sinn machen) in UK zuerst ab 15 freigegeben wurde und in den USA sogar mit einem R-Rating bedacht wurde.

11.10.2019 04:31 Uhr - InsaneLP
1x
Hab ihn grade gesehen... Meine Fresse, wasn Film! Da hat einfach alles gestimmt. Klar, hätte der Film noch die eine oder andere Härte mehr vertragen, aber ich find ihn gut, so wie er ist. Ein genial spielender Joaquin Phoenix, der sich vor gar keinem, auch nicht Ledger verstecken muss. Das geht mir sowieso immer auf den Keks, dass alle immer die verschiedenen Joker vergleichen müssen. Das geht gar nicht. Jeder Joker hätte seinen eigenen Stil, seinen eigenen Zeitgeist und sein eigenes Ich. Das ist, wie zwei Menschen zu vergleichen, die 20 Jahre voneinander entfernt geboren worden sind, ähnlich aussehen und zufällig den selben Dachschaden haben. Wenn Phoenix den Oscar bekommt, dann bin ich persönlich der Meinung, dass er ihn mehr als verdient hat. Der Mann ist ein Darsteller mit Charakter. Ein Charakterdarsteller eben. Hua-Hua-Hua. Ne, Scherz beiseite, ich find ihn klasse, einer der letzten, die das Schauspielhandwerk noch beherrschen weil sie es WOLLEN, nicht nur weil sie damit Geld verdienen.

11.10.2019 08:49 Uhr - Nick Rivers
@ InsaneLP

😄 Huäh hä hä häh bin ganz auf deiner Seite! Und ich glaube auch, er bekommt am Ende die Figur, denn er macht als Joker eine AUSGEZEICHNETE Figur!!!

11.10.2019 10:35 Uhr - Eh Malla
2x
Mein Burder war im Kino und empfiehlt ihn wärmstens - ohne mich! So´n FSK 16 Weichspühlkäse brauche ich nicht. Joker war schon immer ein Garant für harte Splatterkost, was ist nur aus dieser Welt geworden. Er sollte minimum FSK 18 haben damit ich mich nicht blamiere wenn ich ins Kino gehe! Normalerweise gehe ich sowieso immer nur ins Kino wenn die Filme so hart sind, dass sie nur gekürzt erscheinen, dann sind mir die Schnitte auch egal.

11.10.2019 10:56 Uhr - ;-)LLI
3x
Mein Burder war im Kino und empfiehlt ihn wärmstens - ohne mich! So´n FSK 16 Weichspühlkäse brauche ich nicht. Joker war schon immer ein Garant für harte Splatterkost, was ist nur aus dieser Welt geworden. Er sollte minimum FSK 18 haben damit ich mich nicht blamiere wenn ich ins Kino gehe! Normalerweise gehe ich sowieso immer nur ins Kino wenn die Filme so hart sind, dass sie nur gekürzt erscheinen, dann sind mir die Schnitte auch egal.


Ich gehe mal davon aus, dass das ironisch gemeint ist, Burder ;-)

Aber es spiegelt sicherlich die Ansicht vieler etwas einfach gestrickterer Zeitgenossen wider, für die es nur ordentlich sinnbefreit krachen muß, während sie Nachos in sich reinstopfend und die neuesten instagram-posts checkend anderen Kinogängern auf die Nerven gehen.

Von mir aus kann ein Film 4:3, schwarzweiß, SD, FSK 12 und mit Rückprojektionseffekten versehen sein ... wenn er gut ist, ist er gut ... und Joker wird sensationell!

11.10.2019 13:44 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 16
Erfahrungspunkte von Der Dicke 4.444
@Eh Malla

Da bin ich "ganz bei dir", wie wir unter Bürdern sagen. Ich will mindestens eine schwere JK (= närrisch für "Jehirnkolik") !

11.10.2019 10:56 Uhr schrieb ;-)LLI
Von mir aus kann ein Film 4:3, schwarzweiß, SD, FSK 12 und mit Rückprojektionseffekten versehen sein ... wenn er gut ist, ist er gut ...


Es kommt nicht von ungefähr, dass ich meinen ersten SB zu Oliver Twist (1948) erstellt habe. Der Film ist ja praktisch meine Lebensgeschichte. Ich komme auch immer in die Bredouille, weil ich stets noch etwas mehr zu futtern haben will.

Und ja, den Joker sehe ich mir, bis ich 29 bin, auch noch an.

11.10.2019 14:33 Uhr - johnwolf
11.10.2019 04:31 Uhr schrieb InsaneLP
Hab ihn grade gesehen... Meine Fresse, wasn Film! Da hat einfach alles gestimmt. Klar, h�tte der Film noch die eine oder andere H�rte mehr vertragen, aber ich find ihn gut, so wie er ist. Ein genial spielender Joaquin Phoenix, der sich vor gar keinem, auch nicht Ledger verstecken muss. Das geht mir sowieso immer auf den Keks, dass alle immer die verschiedenen Joker vergleichen m�ssen. Das geht gar nicht. Jeder Joker h�tte seinen eigenen Stil, seinen eigenen Zeitgeist und sein eigenes Ich. Das ist, wie zwei Menschen zu vergleichen, die 20 Jahre voneinander entfernt geboren worden sind, �hnlich aussehen und zuf�llig den selben Dachschaden haben. Wenn Phoenix den Oscar bekommt, dann bin ich pers�nlich der Meinung, dass er ihn mehr als verdient hat. Der Mann ist ein Darsteller mit Charakter. Ein Charakterdarsteller eben. Hua-Hua-Hua. Ne, Scherz beiseite, ich find ihn klasse, einer der letzten, die das Schauspielhandwerk noch beherrschen weil sie es WOLLEN, nicht nur weil sie damit Geld verdienen.


viel dir auch auf das die Szene am schluss mit der zigarette an der wand, das da geschnitten wurde, in der Wohnung mit dem dicken und dem zwerg

11.10.2019 21:15 Uhr - Loredanda Ferreol
1x
10.10.2019 15:00 Uhr schrieb joerg6662005
Gary Glitter hat in Thailand seine Strafe abgesessen und ist wieder ein freier Mann. Daher gibt es keinen Grund mehr seine Songs zu boykottieren Außerdem was kann die Musik dafür wenn der Interpret Jahrzehnte später eine Straftat begeht. Es gibt immer mehr Beweise dass man Glitter das Material untergeschoben hat. Keiner ist so dämlich einen Computer zur Reparatur abzugeben auf dem Kinderpornographie ist.


Wie hier schon geschrieben ist Glitter kein "freier Mann", sondern sitzt voraussichtlich noch bis 2031 im Knast. Er hat auch nicht, wie von dir behauptet, "Jahrzehnte später eine Straftat" begangen, sondern kontinuierlich an all seinen Aufenthaltsorten Kinder missbraucht, wofür er auch mehrmals verurteilt wurde. Aber klar, alles nur untergeschoben wie auch bei Weinstein, ne joerg?!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)