SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

The Irishman: Offizieller Trailer zum Kino-/Netflix-Start von Martin Scorseses Gangsterepos

Hier präsentiert uns Streaming-Anbieter Netflix stolz den offiziellen Trailer zu Martin Scorseses langerwartetem, epischen Gangsterdrama The Irishman.

Der 3½ Stunden (!) lange Film, ein Herzensprojekt von Martin Scorsese, erzählt die Geschichte des Auftragskillers Frank „The Irishman“ Sheeran, welcher mit der Bufalino-Familie von der amerikanischen Cosa Nostra assoziiert wurde und dessen mögliche Verstrickung im Fall des Verschwindens des bekannten Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa. Hierzu versammelte Scorsese einen geradezu unglaublichen Cast vor der Kamera: Robert de Niro, Al Pacino, Joe Pesci, Harvey Keitel, Bobby Cannavale, Anna Paquin und Stephen Graham.

Der Film basiert auf dem True Crime-Roman I Heard You Paint Houses (Untertitel: Frank "The Irishman" Sheeran & Closing the Case on Jimmy Hoffa) von Charles Brandt, der 2003 veröffentlicht wurde. Brandt erzählt darin von seinem Treffen mit Frank Sheeran und dessen Geständnis, Jimmy Hoffa (dessen Leiche bis heute nicht gefunden wurde) sowie einige Jahre später den Mittäter Salvatore Briguglio ermordet zu haben.

Um für den Oscar© (oder andere mögliche Filmpreise) in Frage zu kommen, wird der Film in den USA zuvor in einigen Kinos gezeigt. Da sich Netflix hier aber nicht an die sonst übliche Regelung hält, dass zwischen Kinostart und Filmrelease mindestens  drei Monate Abstand liegen müssen, weigern sich alle großen Kinoketten in den USA, The Irishman ins Programm zu nehmen. Laut eigener Ankündigung soll der Film auch in Deutschland ab dem 14. November 2019 in einigen ausgewählten Kinos laufen, bevor er dann für die Streamingfans ab dem 27. November 2019 auf Netflix abrufbar sein wird.

Mehr zu:

The Irishman

(OT: Irishman, The, 2019)

Kommentare

28.09.2019 00:09 Uhr - Malo HD
1x
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 9
Erfahrungspunkte von Malo HD 1.181
Der Film sieht super aus! Kann kaum noch warten

28.09.2019 00:35 Uhr - Ned Flanders
7x
Scheiß auf Streaming!
Das Ding gehört auf Scheibe und dann in die heimische Sammlung.

28.09.2019 00:48 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.661
28.09.2019 00:09 Uhr schrieb Malo HD
Der Film sieht super aus! Kann kaum noch warten

Yep, das trifft auch ziemlich genau meine Erwartungshaltung. Der Trailer sieht absolut mega aus, eine Besetzung zum Niederknien und eine wahrlich epische Laufzeit von 210 Minuten.
Den letzten Film, den ich mit 3,5 Stunden (bzw. mehr!) Laufzeit im Kino gesehen habe, war eine Wiederaufführung von Sergio Leones „Es war einmal in Amerika“ – witzigerweise ebenfalls ein Gangsterfilm mit De Niro und Joe Pesci. Ein hoffentlich gutes Omen. :-)
Vor allem freue ich mich aber, dass ich (als ebenfalls „Nicht-Streamer“) den Film jetzt hoffentlich doch noch auf einer großen Leinwand erleben darf.

Ein kleiner Haken: Leider konnte ich noch nirgendwo in Erfahrung bringen, in welchen Städten bzw. Kinos genau der Film zu sehen sein wird! Falls also da jemand etwas genaueres hört oder eine zuverlässige Quelle kennt, kann er mich gerne (auch über PN) hierüber unterrichten, so dass ich (oder einer der anderen Autoren) es dann in dieser oder einer weiteren Meldung mit unterbringen könnten.

28.09.2019 01:11 Uhr - Cinema(rkus)
4x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Mitten in der Nacht. Während ich diese Zeilen tippe, laufen mir (Vor-)Freuden-Tränen über das Gesicht, tröpfeln auf die Tastatur....Mein Gott, egal, ein Traum wird wahr.
Die Schauspiel-Ikonen meiner Jugend, endlich wieder vereint in einem - so schaut jedenfalls der erste Eindruck aus - klassischen Gangsterfilm. Wow ! Wow! Wow !

Das Werk scheint ja fast nahtlos an Goodfellas und Casino anzuschließen; zumindest von der Qualität. Robert De Niro endlich wieder in einer Rolle, in der er sich in jüngeren Jahren fast unsterblich machte, als er eine tolle Interpretation nach der anderen in verschiedenen Filmen ablieferte. Ihm stehen einfach diese Gangster-Rollen. Umso bedauerlicher - nach meinem Geschmack - dass er Charaktere, mit denen er groß und berühmt wurde, teilweise in späteren Filmen persiflierte und parodierte (z.Bsp. "Reine Nervensache") und sich damit ein Stück selbst demontierte.
Da baut und zementiert sich jemand wie er, mit grandioser Schauspielkunst, ein Monument und versucht dann alles, um dieses selbst (wieder) zum Einsturz zu bringen. Manchmal in den letzten Jahren, konnte ich da teilweise nur noch den Kopf schütteln.
Für Al Pacino, da galt in den letzten Jahren was ähnliches. Ein toller Mime, der sich in den letzten Jahren mit zweitklassigen/drittklassigen (88 Minutes, Hangman) Movies um die Runden retten musste. Na ja, zumindest hatte es für mich den Anschein.
Und jetzt diese famose gemeinsame Rückkehr in einem Genre, das uns Jungs doch so richtig packt. Klasse !!
Auch Joe Pesci mit an Bord, der in den letzten Jahren ja gar nicht mehr im Kino auftauchte. Und Harvey Keitel und und und.

Ohhhh, gerade bemerke ich aber, dass auch ich kein "Streamer" bin, die Freudentränen verstärken sich und ändern sich langsam in.....Wut-Tränen. Mann, da hoffe ich inständig, dass auch bei mir in der Nähe ein Kino das Epos auf die Leinwand bringt. Ist neuerdings aber gar nicht so sicher, da die Leinwände ja oftmals mit Special-Effects-Orgien belegt sind, um das jugendliche Publikum, das sich für "The Irish Man" bestimmt nicht interessieren wird, anzulocken.

Aber egal jetzt; eine super Nachricht in der Nacht, die mich für alle Film-Freunde meiner Generation freut. Die tollen Schauspieler, Scorsese, die Story;;;; das schaut nach einem Meisterwerk aus.
So....die Tränen trocknen langsam; ich kann hoffnungsvoll - da anscheinend solche Filme auch noch gedreht werden - ins Bett.

28.09.2019 02:02 Uhr - Der Dicke
5x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 19
Erfahrungspunkte von Der Dicke 7.895
Zur Einstimmung auf den Film könnt Ihr Euch bis 15.10. in der arte Mediathek Robert de Niros erste Regiearbeit “In den Straßen der Bronx” ansehen.

Tipp: den "unkreativen" Originalton kann man auch in den Spracheinstellungen auch einschalten.

Und weil ich gerade so gut gelaunt bin, wird’s auch noch verlinkt:

https://www.arte.tv/de/videos/043187-000-A/in-den-strassen-der-bronx/

28.09.2019 02:07 Uhr - Ned Flanders
28.09.2019 01:11 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Mitten in der Nacht. Während ich diese Zeilen tippe, laufen mir (Vor-)Freuden-Tränen über das Gesicht, tröpfeln auf die Tastatur....Mein Gott, egal, ein Traum wird wahr.
Die Schauspiel-Ikonen meiner Jugend, endlich wieder vereint in einem - so schaut jedenfalls der erste Eindruck aus - klassischen Gangsterfilm. Wow ! Wow! Wow !

Das Werk scheint ja fast nahtlos an Goodfellas und Casino anzuschließen; zumindest von der Qualität. Robert De Niro endlich wieder in einer Rolle, in der er sich in jüngeren Jahren fast unsterblich machte, als er eine tolle Interpretation nach der anderen in verschiedenen Filmen ablieferte. Ihm stehen einfach diese Gangster-Rollen. Umso bedauerlicher - nach meinem Geschmack - dass er Charaktere, mit denen er groß und berühmt wurde, teilweise in späteren Filmen persiflierte und parodierte (z.Bsp. "Reine Nervensache") und sich damit ein Stück selbst demontierte.
Da baut und zementiert sich jemand wie er, mit grandioser Schauspielkunst, ein Monument und versucht dann alles, um dieses selbst (wieder) zum Einsturz zu bringen. Manchmal in den letzten Jahren, konnte ich da teilweise nur noch den Kopf schütteln.
Für Al Pacino, da galt in den letzten Jahren was ähnliches. Ein toller Mime, der sich in den letzten Jahren mit zweitklassigen/drittklassigen (88 Minutes, Hangman) Movies um die Runden retten musste. Na ja, zumindest hatte es für mich den Anschein.
Und jetzt diese famose gemeinsame Rückkehr in einem Genre, das uns Jungs doch so richtig packt. Klasse !!
Auch Joe Pesci mit an Bord, der in den letzten Jahren ja gar nicht mehr im Kino auftauchte. Und Harvey Keitel und und und.

Ohhhh, gerade bemerke ich aber, dass auch ich kein "Streamer" bin, die Freudentränen verstärken sich und ändern sich langsam in.....Wut-Tränen. Mann, da hoffe ich inständig, dass auch bei mir in der Nähe ein Kino das Epos auf die Leinwand bringt. Ist neuerdings aber gar nicht so sicher, da die Leinwände ja oftmals mit Special-Effects-Orgien belegt sind, um das jugendliche Publikum, das sich für "The Irish Man" bestimmt nicht interessieren wird, anzulocken.

Aber egal jetzt; eine super Nachricht in der Nacht, die mich für alle Film-Freunde meiner Generation freut. Die tollen Schauspieler, Scorsese, die Story;;;; das schaut nach einem Meisterwerk aus.
So....die Tränen trocknen langsam; ich kann hoffnungsvoll - da anscheinend solche Filme auch noch gedreht werden - ins Bett.


Wenn es keine vernünftigen Rollen für deNiro und Pacino gibt bzw angeboten werden, nimmt man halt das was da ist und versucht das beste daraus zu machen. Allerdings ist Reine Nervensache wirklich super und ist echt unterhaltsam.
Es sind einfach nur Schauspieler, die ihren Job machen. Denkmäler sind für Helden
Pesci hatte sich wohl schon etwas zurückgezogen und mehr Theater gespielt.


28.09.2019 02:14 Uhr - Der Dicke
3x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 19
Erfahrungspunkte von Der Dicke 7.895
28.09.2019 02:07 Uhr schrieb Ned Flanders
Allerdings ist Reine Nervensache wirklich super und ist echt unterhaltsam.


Sehe ich genauso. Gerade der erste Teil ("Analyse this") ist doch eine liebevolle Hommage an die De Niro-Scorcese-Filme.

28.09.2019 02:19 Uhr - Bokusatsu
2x
So gibt es wenigstens wieder einen Grund um Netflix zu besuchen.
Streaming Dienste haben den grossen Nachteil von zu viel Auswahl.Vieles kennt man schon.Anderes setzt man auf seine Liste um nie angeschaut zu werden.
Die Kino Termine führen bestimmt erneut dazu das Personen ihre Tickets fotografieren oder gleich bis nach Havanna reisen.Was einige bei den vermeintlichen Meisterwerk Roma taten.Aber ohne Netflix hätte es nie Roma gegeben.Kein Wunder denn Roma ist eine interessante Film Idee.Nur leider erzählt aus der Sicht einer Maid die nur Minuten lang den Boden putzt.

28.09.2019 02:31 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.350
Wird in jedem Fall, nach Möglichkeit, im Kino geschaut!

28.09.2019 07:37 Uhr - Eisenherz
8x
28.09.2019 00:35 Uhr schrieb Ned Flanders
Scheiß auf Streaming!


Ohne das "beschissene Streaming" gäbe es diesen Film nicht, denn niemand außer Netflix wollte ihn finanzieren.

28.09.2019 08:07 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Klar hat de Niro mit einigen Rollen seinem Image geschadet, die "Analyze This"- Filme gehören ganz sicher nicht dazu! Die sehe ich eher als liebevolle Hommage an. Allein Chazz Palminteri dort wiederzusehen, lässt Erinnerungen an " A Bronx Tale" (ein großartiger Film) wiedererwachen.

Der Trailer bestätigt meine ersten positiven Eindrücke. Alle Akteure scheinen diesem Werk entgegengefiebert zu haben und sprühen vor Spielfreude. Klasse!

28.09.2019 08:43 Uhr - Cinema(rkus)
1x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
…..so, die Nacht ist vorbei, die Freudentränen trocken und ich freu mich noch immer gaaaaanz rieeeeesig auf das Wiedersehen mit den Schauspiel-Ikonen in dem Genre, was mir eben mit am meisten zusagt.
Ich sehe manche Schauspieler eben sehr gern in ernst angelegten Rollen; und da gehört Robert de Niro dazu. Was hatte er schon für Leinwandauftritte; Der Pate 2, Es war einmal in Amerika, Angel Heart, Goodfellas, Casino, The Mission, Kap der Angst, den von euch erwähnten "In den Straßen der Bronx". Alles große Klasse !!!
Aber eben auch: Meine Braut, ihr Vater und ich, Last Vegas, Zwei vom alten Schlag, Dirty Grandpa, Abenteuer von Rocky & Bullwinkle.
Mann, und da konnte ich manches mal nur die Augen verdrehen. O.K., mein Problem, da ich Komödien nicht so primär prickelnd empfinde. Dass die Künstler damit ihre schauspielerische Bandbreite zeigen ist der eine Aspekt, trotzdem verstehe ich manchmal nicht, warum sich solche Kino-Größen dann oftmals für diese Filme hergeben. Aber, nicht falsch verstehen; ist mein persönlicher Film-Geschmack.
Meine Überlegung ist dabei, warum machen de Niro und Pacino dann lieber gar nichts (Geld genug müssten beide doch besitzen), und warten einfach darauf.....bis dann so ein cooles Angebot, wie für "The Irishman" kommt. Sind aber nur meine Gedanken, evtl. bin ich da auch etwas naiv in der Sache.

Weil "deNiro" oben Palminteri erwähnt; ja, auch ein toller Mime. Der hätte "The Irishman" noch als Sahnehäubchen veredelt.


Zusammenfassend ist es jedenfalls großartig, solche Schauspiel-Größen, die mittlerweile entweder schon 80 (Keitel) sind, oder steil auf die 80 zugehen, nochmals in einer so qualitativ hochwertigen Produktion erleben zu dürfen.


28.09.2019 08:57 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Übrigens:
"Eisenherz" mit seinem Beitrag hat recht.
Scorsese bekäme heute normalerweise das erforderliche Budget nicht mehr zusammen, um so eine Produktion realisieren zu können. Diese Art Film ist bei Jugendlichen nicht mehr gefragt, die meisten würden die mitspielenden Akteure nicht mal mehr kennen.
Deshalb: Obwohl ich (bisher) nicht streame, irgendwie muss man Netflix (trotzdem) (fast) dankbar sein.....

28.09.2019 09:47 Uhr - D-P-O / 77
1x
Ein Pracht-Trailer: … Da lacht das Oldschool-Herz!

So muss das sein: 3,5 Stunden Laufzeit :o)

Als Jäger und Sammler, bete ich schon mal für eine VÖ auf der
silbernen Scheibe mit dem Loch in der Mitte!

28.09.2019 10:37 Uhr - Eisenherz
2x
28.09.2019 08:57 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Scorsese bekäme heute normalerweise das erforderliche Budget nicht mehr zusammen, um so eine Produktion realisieren zu können.


Er hat seine Idee ja allen relevanten Produktionsfirmen vorgestellt, aber niemand wollte das Risiko eingehen, einen wahrscheinlich sehr langsam erzählten und im klassischen Stil gedrehten Gangsterstreifen mit massiver Überlänge zu finanzieren. Er hätte es sicher geschafft, wenn er das Budget drastisch verringert- und den Film auf die Hälfte gekürzt hätte, aber das wollte er nicht. Nur Netflix allein hat ihm völlig freie Hand gelassen und die knapp 200 Millionen in die Hand genommen.

In einer Zeit, in der nur noch Popcorn-Getöse im Kino eine Chance hat, werden Streaming-Dienste nun mal immer wichtiger. Man sollte sich lieber über Netflix und Co. freuen, denn ohne sie wären kleinere Produktionen und/oder solche "veralteten" Erzähl-Filme schlicht nicht mehr möglich.

28.09.2019 10:40 Uhr - Knochentrocken
5x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
Wie riesig ich mich freue!
Noch einmal De Niro, Al Pacino und Joe Pesci! Noch einmal beweisen, dass diese Drei ECHTE Schaupieler sind.
Noch einmal der Welt zeigen, WAS ein Schauspieler ist und ausmacht! Nicht sowas wie diese Darsteller The Rock und Co.
Heutzutage sind RICHTIGE Schauspieler rar! Joaquin Phoenix, Leonardo DiCaprio... aber irgendwie gibt es nicht mehr viele!

Noch einmal der WELT in die Fresse schlagen und sagen: DAS ist KINO!!!

Ich hab Tränen in den Augen...
Wie ich mich freue!


Übrigens: wusstet ihr schon? Scorsese plant einen Film über einen Serienmörder. Der von DiCaprio gespielt werden soll.

28.09.2019 10:41 Uhr - MrCreazil
3x
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 239
28.09.2019 07:37 Uhr schrieb Eisenherz
28.09.2019 00:35 Uhr schrieb Ned Flanders
Scheiß auf Streaming!


Ohne das "beschissene Streaming" gäbe es diesen Film nicht, denn niemand außer Netflix wollte ihn finanzieren.


Schön und gut, aber das macht es ja nicht besser, sondern zeugt eher davon wie sehr die Kinoproduktion inzwischen abgerutscht ist.

28.09.2019 11:08 Uhr - Dante89
28.09.2019 02:19 Uhr schrieb Bokusatsu
So gibt es wenigstens wieder einen Grund um Netflix zu besuchen.
Streaming Dienste haben den grossen Nachteil von zu viel Auswahl.Vieles kennt man schon.Anderes setzt man auf seine Liste um nie angeschaut zu werden.
Die Kino Termine führen bestimmt erneut dazu das Personen ihre Tickets fotografieren oder gleich bis nach Havanna reisen.Was einige bei den vermeintlichen Meisterwerk Roma taten.Aber ohne Netflix hätte es nie Roma gegeben.Kein Wunder denn Roma ist eine interessante Film Idee.Nur leider erzählt aus der Sicht einer Maid die nur Minuten lang den Boden putzt.

Ich weiß, off topic, aber Roma ist in meinen Augen ein Meisterwerk. Hätte ich sehr gerne im Kino gesehen, aber wie du schon sagst, immerhin gibt es ihn durch Netflix überhaupt.

28.09.2019 11:31 Uhr - redvega389
2x
@Ned Flanders
Scheiß auf Streaming?????Scheiß auf deine Aussage ohne Netflix gäbe es den Film erst gar nicht,erst denken dann posten,ich hoffe das es der Film nie auf BluRay schafft damit Leute wie du ausnahmsweise mal nicht zu geizig sind 10.99 Euro im Monat für Netflix zu investieren.

28.09.2019 13:00 Uhr - humptydumpty
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
Ich finde so ein Film gehört auf die große Leinwand und ich bin mir ziemlich sicher, dass der auch mehr Kinovorstellungen "spendiert" bekommt als "Roma". Für Netflix ist der Film viel zu prestigeträchtig als dass sie sich die Publicity entgehen lassen würden.

28.09.2019 10:40 Uhr schrieb Knochentrocken
Übrigens: wusstet ihr schon? Scorsese plant einen Film über einen Serienmörder. Der von DiCaprio gespielt werden soll.
Nicht ganz richtig. Die bisherige Info ist, dass DiCaprio den FBI-Ermittler spielt und De Niro den Kopf hinter den "Osage Murders".

28.09.2019 13:02 Uhr - der neue1067
9x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
28.09.2019 11:31 Uhr schrieb redvega389
@Ned Flanders
Scheiß auf Streaming?????Scheiß auf deine Aussage ohne Netflix gäbe es den Film erst gar nicht,erst denken dann posten,ich hoffe das es der Film nie auf BluRay schafft damit Leute wie du ausnahmsweise mal nicht zu geizig sind 10.99 Euro im Monat für Netflix zu investieren.


Vielen geht es wahrscheinlich weniger um die 10.99 Euro im Monat, ich meine ein aktueller Film auf Blu-ray kostet ja schon meistens mehr!
Sondern die Tatsache das so gut wie nichts von Netflix seinen Weg auf physischen Datenträger findet.
Da ist es letztendlich unwichtig daß es den Film ohne Netflix gar nicht geben würde, es gibt in nun Mal und dann wollen Filmsammler ihn sich auch gerne ins Regal stellen. Sogar viele Leute die ein Netflix Abo haben würden sich den Film nochmal kaufen um ihn in ihrer Sammlung zu haben.
Andererseits ist das gebaren von Netflix aber auch nachzuvollziehen, die möchten nämlich ihrerseits damit eine gewisse Monopol Stellung aufrechterhalten und natürlich soviel neue Abonnenten wie möglich an Land ziehen.


28.09.2019 13:26 Uhr - Tom Cody
9x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.661
28.09.2019 13:02 Uhr schrieb der neue1067
28.09.2019 11:31 Uhr schrieb redvega389
@Ned Flanders
Scheiß auf Streaming?????Scheiß auf deine Aussage ohne Netflix gäbe es den Film erst gar nicht,erst denken dann posten,ich hoffe das es der Film nie auf BluRay schafft damit Leute wie du ausnahmsweise mal nicht zu geizig sind 10.99 Euro im Monat für Netflix zu investieren.

Vielen geht es wahrscheinlich weniger um die 10.99 Euro im Monat, ich meine ein aktueller Film auf Blu-ray kostet ja schon meistens mehr!
Sondern die Tatsache das so gut wie nichts von Netflix seinen Weg auf physischen Datenträger findet.
Da ist es letztendlich unwichtig daß es den Film ohne Netflix gar nicht geben würde, es gibt in nun Mal und dann wollen Filmsammler ihn sich auch gerne ins Regal stellen. Sogar viele Leute die ein Netflix Abo haben würden sich den Film nochmal kaufen um ihn in ihrer Sammlung zu haben.
Andererseits ist das gebaren von Netflix aber auch nachzuvollziehen, die möchten nämlich ihrerseits damit eine gewisse Monopol Stellung aufrechterhalten und natürlich soviel neue Abonnenten wie möglich an Land ziehen.

Genau so etwas wollte ich auch vor ein paar Minuten schreiben. :-(
Ob es den Film tatsächlich ohne Netflix nicht gegeben hätte? Da bin ich mir nicht ganz so sicher. Einen "bidding war" um die Rechte von verschiedenen Studios gab es schon. Notfalls hätten auch 2 der "Big Player" kooperieren können, um die Kosten zu teilen (hat es auch schon gegeben).
Vielen geht es wahrscheinlich gar nicht darum, dass so ein Film letztendlich bei Netflix erscheint, sondern das (aus Sicht des Streaming-Anbieters durchaus nachvollziehbare Verhalten!) solche Filme für klassische Kinoliebhaber nicht auf Leinwände oder eben auf Disc herauszubringen, auch nicht mit z.B. großer Verspätung - um so halt eben (verständlicherweise) die Abonnenten an sich zu binden. Das hat jetzt auch absolut nichts mit dem Preis zu tun (Da ist Netflix tatsächlich günstiger - und was hat man damals nicht an Geld in die Videothek getragen?!)
Ich für meinen Teil würde mir so einen Film (zumindest bei der Erstsichtung) nur extrem ungern auf einem PC-Bildschirm ansehen wollen (oder von mir aus auch auf dem TV-Gerät [was bei mir gerade auch noch nicht ganz klappt]). Zudem will ich so einen Film dann auch selbst bei mir als Scheibe im Regal stehen haben, wo ich die Kontrolle habe, und mich nicht erst im Internet irgendwo einloggen muss und auf Gedeih und Verderb dem Anbieter ausgeliefert bin, dass er mir den Film auch ja in Zukunft weiterhin zur Verfügung stellt.
Und jemandem deshalb zu missgönnen, dass ein Film auf Blu-ray erscheint (soviel Kritik muss sein) klingt in meinen Ohren schon ziemlich gehässig!

Mit dem Verfahren bei "The Irishman" kann ich durchaus leben, sofern es z.B. in meinem Fall denn irgendwo ein Kino in halbwegs erreichbarer Nähe zwischen Dortmund und Düsseldorf geben wird. Köln wäre eine letzte Notfall-Option. Und wer weiß, vielleicht findet dieser Ausnahmefall ja dann doch noch irgendwann seinen Weg auf die kleine blaue Scheibe.

28.09.2019 13:48 Uhr - Dr. Caligari
2x
User-Level von Dr. Caligari 1
Erfahrungspunkte von Dr. Caligari 2
Wenn ich alleine die Fotos von den Jungs über der eigentlichen News sehe, bekomme ich schon glänzende Augen...

Das wird ordentlich zelebriert. Einen ganzen Tag nur Irishman.

Runde 1: In einem Rutsch in deutscher Sprache
Runde 2: In einem Rutsch im Originalton
Runde 3: Noch einmal die besten Szenen suchten!

Da gehen locker 9-10 Stunden drauf. Was bin ich angefixt! :)

28.09.2019 14:02 Uhr - Cinema(rkus)
6x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Tom Cody
Ich denke mir, Du bist in etwa auch so ein Dinosaurier wie ich, evtl. so ca. mein Jahrgang. Mein Traum wäre auch, diese Filme werden noch "normal" fürs Kino produziert und erscheinen dann einige Monate später auf einem physischen Medium.
Ja, auch ich fasse noch gern an....und hab` liebend gern etwas im Regal stehen.
Ist jetzt ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen, ich weiß. Aber, willst Du heute den gaaaanz normalen Bundeliga-Fußball sehen, dann musst DU bezahlen. Schluss mit meinen Kindheitserinnerungen, als nach dem Baden am Samstag ein Ernst Huberty (kennt den noch jemand???) die Sportschau mit allen Spielen präsentierte.

Und so, Tom Cody, geht's uns in Zukunft auch mit vielen Filmen. Ich bin bisher auch noch kein Freund davon, werde aber in nächster Zukunft - wohl oder übel - auch auf den Netflix-Zug aufspringen (müssen), um nicht den Anschluss zu verlieren.
Ich denke einfach, dass bestimmte Filme, mit bestimmten Darstellern nicht mehr auf normalem Weg finanziert werden.
He, wenn schon ein Meister seines Fachs - wie Scorsese - doch Schwierigkeiten hatte, den Film auf die Beine gestellt zu bekommen, wie geht`s dann erst anderen ?
Ich denke mir aber, hätte er evtl. Di Caprio - den ich mittlerweile für einen sehr guten Darsteller halte - besetzt (egal in welcher Rolle), dann wäre der Film auf früheren, gewohnten Vertriebswegen in die Kinos gespült worden.

So traurig es ist; wir müssen uns irgendwann umstellen. Erst gab es keinen Huberty mehr, jetzt ist die Zeit angebrochen, in der solche Filme nicht mehr auf Blu ray erscheinen.
Wäre es evtl. eine Alternative, wenn Netflix seinen Abonnenten eine Blu Ray anbieten würde ? Wäre ich ein Kreativer Kopf bei Netflix, würde ich so etwas mal in Erwägung ziehen. Du bist Abonnent ? Dann kannst Du Dir auch den Film - wenn gewünscht -ins Regal stellen, da ich Dir den zusätzlich anbiete.

Vielleicht ist das die Lösung, wo man uns alle wieder ein bisschen ins Boot holen kann ? Ich weiß es nicht, die Zukunft wird es zeigen......

28.09.2019 14:34 Uhr - Pratt
1x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 23
Erfahrungspunkte von Pratt 11.865
Ich werde ohne physisches Medium, auch auf den Film verzichten, obwohl ich die Stars alle gern sehe, gehöre aber wahrscheinlich eh zu den wenigen die von den Scorsese/DeNiro Gangsterfilmen, bzw. von vielen Scorsese Filmen nicht so viel halten. Z.B. 'Casino', gut gespielt und ausgestattet usw., aber für mich einfach langweilig, 'Good Fellas' das gleiche, wobei ich den noch etwas besser finde, so verschieden sind halt die Geschmäcker ...

28.09.2019 14:54 Uhr - humptydumpty
5x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
Ich kann den Wunsch nach Exklusivität zwar durchaus verstehen, aber mit DVD und Blu-Ray sind ja viele von uns nicht nur Filmfans geblieben, sondern auch Filmsammler geworden. Da ist es schon extrem hart, wenn dann plötzlich wieder angefangen wird, dass man manche Filme nicht mehr besitzen und ins Regal stellen kann.

Solange die Klickzahlen stimmen ist es dem Streaming-Anbieter aber letztlich egal, ob du ein Filmfan bist oder nur gerade nichts besseres zu tun hast. Du wirst einfach zum Konsumenten (und Datenlieferanten) degradiert.

Wie Tom Cody schon sagt, ist man bei Streaming außerdem dem Anbieter ausgeliefert. Da könnte der Inhalt verändert werden, die Verfügbarkeit kann eingeschränkt oder ganz weggenommen werden und du hast keine Möglichkeit etwas dagegen zu tun.

28.09.2019 15:02 Uhr - Jimmy Conway
2x
Ich habe Netflix und Amazon Prime, kaufe mir aber dennoch BDs von meinen Lieblingsfilmen, welche ich immer wieder gucken kann. Ich mag nämlich auch meine Sammlung. Vorallem sind da Klassiker dabei, die weder von Prime oder Netflix angeboten werden.Allerdings muss man nicht jeden Scheiss physisch kaufen. The Irishman werde ich aber übers Kino/Netflix gucken und hoffe auf eine BD Veröffentlichung.

28.09.2019 15:03 Uhr - der neue1067
1x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
28.09.2019 14:02 Uhr schrieb Cinema(rkus)

.......Wäre es evtl. eine Alternative, wenn Netflix seinen Abonnenten eine Blu Ray anbieten würde ? Wäre ich ein Kreativer Kopf bei Netflix, würde ich so etwas mal in Erwägung ziehen. Du bist Abonnent ? Dann kannst Du Dir auch den Film - wenn gewünscht -ins Regal stellen, da ich Dir den zusätzlich anbiete.



Grundsätzlich eine interessante Idee aber dadurch würden auch beim Weiterverkauf auf einmal horrende Preise verlangt werden.
Nicht jeder Netflix Nutzer legt Wert auf den physischen Datenträger, vielleicht sogar die wenigsten aber die wittern dann vielleicht ein Gutes Geschäft beim Weiterverkauf solcher Filme und dann hat man ganz schnell auch Angebote ab 50 Euro aufwärts!



28.09.2019 15:20 Uhr - humptydumpty
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
28.09.2019 15:03 Uhr schrieb der neue1067
28.09.2019 14:02 Uhr schrieb Cinema(rkus)

.......Wäre es evtl. eine Alternative, wenn Netflix seinen Abonnenten eine Blu Ray anbieten würde ? Wäre ich ein Kreativer Kopf bei Netflix, würde ich so etwas mal in Erwägung ziehen. Du bist Abonnent ? Dann kannst Du Dir auch den Film - wenn gewünscht -ins Regal stellen, da ich Dir den zusätzlich anbiete.



Grundsätzlich eine interessante Idee aber dadurch würden auch beim Weiterverkauf auf einmal horrende Preise verlangt werden.
Nicht jeder Netflix Nutzer legt Wert auf den physischen Datenträger, vielleicht sogar die wenigsten aber die wittern dann vielleicht ein Gutes Geschäft beim Weiterverkauf solcher Filme und dann hat man ganz schnell auch Angebote ab 50 Euro aufwärts!


Ist auch meine Meinung. Würde nur zu Missbrauch und einen unerwünschten Markt führen. Man muss sich ja nur mal anschauen was bei ebay für die "Roma" Promo-Screener bezahlt wird.

28.09.2019 15:47 Uhr - Cinema(rkus)
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
der neue1067
humptydumpty

War nur mal eine Idee von mir. Ich verstehe eure Bedenken.
Aber würde das nicht der Markt regeln ? Wenn ein "Netflixer" dann 50 EURO oder mehr beim "Weiterverkauf" verlangen würde, dann zahl` ich ihm die Summe einfach nicht, wenn es mir zu viel ist.....
Ist ja jetzt bei Media-Books und ähnlichen Sonder-Editionen auch nicht anders. Die einen schimpfen, Mann, wie kann man dafür so viel Geld ausgeben, die anderen legen die Kohle dafür auf den Tisch.
Ich sähe darin zumindest eine Möglichkeit, dass die Netflix-Filme überhaupt auf einem physischen Medium erscheinen würden.
Aber hin und wieder gibt`s ja da sowieso Ausnahmen; war nicht "Auslöschung" so ein Fall ?

28.09.2019 16:24 Uhr - Ned Flanders
28.09.2019 11:31 Uhr schrieb redvega389
@Ned Flanders
Scheiß auf Streaming?????Scheiß auf deine Aussage ohne Netflix gäbe es den Film erst gar nicht,erst denken dann posten,ich hoffe das es der Film nie auf BluRay schafft damit Leute wie du ausnahmsweise mal nicht zu geizig sind 10.99 Euro im Monat für Netflix zu investieren.


Ne BD kostet mehr als 10,99€ ,also ist deine Aussage mit geizig schon mal Blödsinn. Da ich genug in Filme auf Scheibe investiere bzw das Kino besuche.
Diese ganze Entwicklung von Streaming gefällt mir nicht, sei aber bei Musik oder eben bei Filmen. Ich habe einfach das fertige Produkt in der Hand und das hast du bei Streaming einfach nicht. Man bezahlt guckt es und das warst,man hat nix in der Hand. Ich möchte selber bestimmen wann ich bestimmte Filme gucke und das funktioniert mit einer DVD/BR nun einmal besser.
Einige User haben es verstanden wie ich es gemeint habe, kann man ja an ihren Kommentaren sehen.

Also, erst denken...


Wenn Disney und Apple mit ihren Diensten online gegen, dann bleibt für Nexflix nicht mehr viel übrig, und nur Netflix Produktionen mit Adam Sandler (sind im Moment so um die 5 Filme) werden dann auch nicht mehr ziehen.

28.09.2019 19:15 Uhr - TheShield2013
2x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Ich hab auch Netflix, prime und sky und trotzdem kaufe ich ausgewählte immer noch als disc. Die die mir richtig gut gefallen auch ab und an in MB, Steelbook usw. Ich finde es auch schade das netflix gewisse Sachen nicht als disc bringt, The Night comes for us würde ich beispielsweise auch in einer teuren Edition kaufen, den hier garantiert ebenfalls. Ich liebe Casino und vor allem Goodfellas. Aber gut so kann ich ihn wenigstens auf Netflix schauen. Wenn dann aber Disney, Apple, Warner und wie sie alle heißen ebenfalls Eigenproduktion für ihre Dienste nur über stream anbieten, dann wird es richtig happig. Dann kannst die Sachen nur noch online schauen und bist gezwungen bei gefallen oder Interesse wirklich alle Dienste dir zu holen. Deswegen hoffe ich das irgendwann Einsicht herrscht auch bei netflix und die anfangen ihre Filme auch auf disc zu bringen und das die anderen Dienste das dann ebenfalls tun.

28.09.2019 19:45 Uhr - CrazySpaniokel79
Hallo zusammen,
Ich bin auch leidenschaftlicher Sammler und liebe es ins Kino zu gehen aber leider prognostiziere ich es nicht gerne aber wir werden es leider miterleben dass das Medium Scheibe aussterben wird. Ein Freund und Händler bei dem ich gerne bestelle beklagt das selbst jahrelange gute Kunden bei ihm immer weniger bzw gar nichts mehr kaufen weil sie alles auf einer Plattform streamen können. Das andere ist zum Beispiel das es jemand im Netz geschafft hat einen 4K Film in voller Auflösung auf eine normale Blu-ray zu brennen. Da frag ich mich warum nicht gleich so und warum wird der Kunde hierbei verarscht??!! Das schadet dem neuen Medium extrem und spielt erneut das Streaming in die Hände. Traurig sowas

28.09.2019 23:01 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
28.09.2019 15:47 Uhr schrieb Cinema(rkus)
der neue1067
humptydumpty

War nur mal eine Idee von mir. Ich verstehe eure Bedenken.
Aber würde das nicht der Markt regeln ? Wenn ein "Netflixer" dann 50 EURO oder mehr beim "Weiterverkauf" verlangen würde, dann zahl` ich ihm die Summe einfach nicht, wenn es mir zu viel ist.....
Ist ja jetzt bei Media-Books und ähnlichen Sonder-Editionen auch nicht anders. Die einen schimpfen, Mann, wie kann man dafür so viel Geld ausgeben, die anderen legen die Kohle dafür auf den Tisch.
Ich sähe darin zumindest eine Möglichkeit, dass die Netflix-Filme überhaupt auf einem physischen Medium erscheinen würden.
Aber hin und wieder gibt`s ja da sowieso Ausnahmen; war nicht "Auslöschung" so ein Fall ?
"Auslöschung" oder "Cloverfield Paradox" sind leider nur Sonderfälle bei denen Netflix zwar den fertig produzierten Film von Paramount aufgekauft hat, aber keine exklusiven Verwertungsrechte bekommen hat.

29.09.2019 11:40 Uhr - MrCreazil
1x
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 239
28.09.2019 19:45 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Hallo zusammen,
Ich bin auch leidenschaftlicher Sammler und liebe es ins Kino zu gehen aber leider prognostiziere ich es nicht gerne aber wir werden es leider miterleben dass das Medium Scheibe aussterben wird. Ein Freund und Händler bei dem ich gerne bestelle beklagt das selbst jahrelange gute Kunden bei ihm immer weniger bzw gar nichts mehr kaufen weil sie alles auf einer Plattform streamen können. Das andere ist zum Beispiel das es jemand im Netz geschafft hat einen 4K Film in voller Auflösung auf eine normale Blu-ray zu brennen. Da frag ich mich warum nicht gleich so und warum wird der Kunde hierbei verarscht??!! Das schadet dem neuen Medium extrem und spielt erneut das Streaming in die Hände. Traurig sowas


Wenn "die Scheibe" ausstirbt, wird das, zumindest im aktuellen Zustand und rein wirtschaftlich ausgerichteten Denken der Streaming-Anbieter, auch dazu führen, dass ein Großteil an Filmen ausstirbt. Man führe sich bloß mal vor Augen, dass selbst ein Streaming-Gigant wie Netflix (und scheinbar die meisten anderen Anbieter ebenso wenig) einen Meilenstein wie "Citizen Kane" nicht im Programm führt...

30.09.2019 00:50 Uhr - Ned Flanders
29.09.2019 11:40 Uhr schrieb MrCreazil
28.09.2019 19:45 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Hallo zusammen,
Ich bin auch leidenschaftlicher Sammler und liebe es ins Kino zu gehen aber leider prognostiziere ich es nicht gerne aber wir werden es leider miterleben dass das Medium Scheibe aussterben wird. Ein Freund und Händler bei dem ich gerne bestelle beklagt das selbst jahrelange gute Kunden bei ihm immer weniger bzw gar nichts mehr kaufen weil sie alles auf einer Plattform streamen können. Das andere ist zum Beispiel das es jemand im Netz geschafft hat einen 4K Film in voller Auflösung auf eine normale Blu-ray zu brennen. Da frag ich mich warum nicht gleich so und warum wird der Kunde hierbei verarscht??!! Das schadet dem neuen Medium extrem und spielt erneut das Streaming in die Hände. Traurig sowas


Wenn "die Scheibe" ausstirbt, wird das, zumindest im aktuellen Zustand und rein wirtschaftlich ausgerichteten Denken der Streaming-Anbieter, auch dazu führen, dass ein Großteil an Filmen ausstirbt. Man führe sich bloß mal vor Augen, dass selbst ein Streaming-Gigant wie Netflix (und scheinbar die meisten anderen Anbieter ebenso wenig) einen Meilenstein wie "Citizen Kane" nicht im Programm führt...


Wäre auch wirtschaftlich nicht sinnvoll. Ein Streaming Abo ca 10€ und man kann soviel gucken wie man schafft im Monat. Eine Scheibe dagegen kostet ca 15 € und ist eben nur 1 Film.
Wenn die DVD/BR oder CD's komplett weg fallen, dann wird wohl kaum noch jemand Filme oder Musik machen. Denn das was Künstler zb für ein Lied (Spotify) bekommen ist wirklich lächerlich.

01.10.2019 09:35 Uhr - wuv03
1x
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 61
Ich sag mal wieder was zum Film...

ICH FREU MICH.
Die Trailer machen unfassbar Lust auf den Streifen. :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)