SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ion Fury · Nur laufen und ballern zählt · ab 24,99 € bei gameware The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Hexen bis aufs Blut gequält - Blu-ray kommt uncut auch als Amaray

Der deutsche Film Hexen bis aufs Blut gequält (1970) wurde 1982 indiziert und in den Jahren 2000 und 2005 beschlagnahmt. Im Juli 2016 gab Turbine Media bekannt, dass eine Entscheidung gefallen ist und das AG Tiergarten den Tatbestand der Gewaltverherrlichung begründet ausgeschlossen hat.

Seit Juli 2017 ist der Film auch vom Index und erhielt einen Monat später uncut "Keine Jugendfreigabe". Nach einem Futurepak und Mediabooks kommt die Blu-ray am 21. Februar 2020 nun auch schließlich als Amaray heraus.

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.de:
Mehr zu:

Hexen bis aufs Blut gequält

(OT: Hexen bis aufs Blut gequält, 1970)
Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Guns Akimbo - Mit FSK 16-Freigabe nur geschnitten in den deutschen Kinos
Justice League - Snyder Cut offiziell angekündigt
Frightmare - Alptraum ist nicht mehr indiziert
The Hunt bekommt von der FSK uncut eine Altersfreigabe ab 18 Jahren
D-Tox - Im Auge der Angst - Ursprüngliche Fassung erstmals veröffentlicht
Southland Tales bekam in 2 Versionen ein 4K-Remaster
Alle Neuheiten hier

Kommentare

21.12.2019 05:24 Uhr - Lowmaker
3x
Ich habe den Film zwar noch nie gesehen aber ich denke bei dieser VÖ werde ich wohl zuschlagen.

21.12.2019 06:51 Uhr - Ralle87
3x
21.12.2019 05:24 Uhr schrieb Lowmaker
Ich habe den Film zwar noch nie gesehen aber ich denke bei dieser VÖ werde ich wohl zuschlagen.


Dachte ich mir auch.

21.12.2019 08:10 Uhr - Postman1970
1x
Den hat doch jeder Fan mittlerweile.
Ob der noch indiziert ist oder nicht ist mir dabei herzlich egal, da dieser vom Thema und der Gewalt generell nur eine Nische bedient.

Wann kommt aber endlich mal das Gegenstück "Hexen - Geschändet und zu Tode gequält"?

21.12.2019 08:17 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.754
Den muss ich mir fast holen. Danke für die Info !

21.12.2019 08:49 Uhr - Death Dealer
DB-Helfer
User-Level von Death Dealer 21
Erfahrungspunkte von Death Dealer 9.098
21.12.2019 08:10 Uhr schrieb Postman1970
Wann kommt aber endlich mal das Gegenstück "Hexen - Geschändet und zu Tode gequält"?

Warscheinlich wartet man, bis ein brauchbarres Master (mit besserer Bild Qualität) erscheint.

21.12.2019 10:49 Uhr - Sammy Davis
1x
Gekauft. Der Nachfolger wird es da wohl schwerer haben. Bis jetzt gab es da noch nicht einmal eine offizielle DVD. Außerdem ist er deutlich härter geraten als der erste Teil.

21.12.2019 14:42 Uhr - der neue1067
1x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
21.12.2019 08:10 Uhr schrieb Postman1970

Wann kommt aber endlich mal das Gegenstück "Hexen - Geschändet und zu Tode gequält"?


Ist ja weniger das Gegenstück sondern eher ein zweiter Teil!
Zumindest dem Titel nach, Mark of the Devil + Mark of the Devil II.
Bisher gibt's nur sehr schlechte Bootlegs vom zweiten.
Das erste Bootleg ist eine Kopie vom niederländischen VHS Tape mit holländischen festen Untertiteln mit räudiger Bild und Ton Qualität!
Das zweite Bootleg ist etwas besser und entspricht dem damaligen VPS Tape, das habe ich vor Jahren Mal von einer Börse mitgenommen.
Witzigerweise haben die auf dem Cover sogar einige Male das Original VPS Logo aufgedruckt.
Glücklich wird man mit keinen von den Bootlegs aber wenn man den Film noch nicht kennt und sich einen ersten Eindruck verschaffen will dann würde ich zum zweiten mit den VPS Logo tendieren, zumal es auch nur 5 Euro gekostet hat!

Ich würde auch nicht behaupten daß der zweite Teil härter wäre, der zweite ist einfach nur ein bisschen schmieriger und vielleicht auch freizügiger was die Darstellung entblößter Oberweiten betrifft!

Viele finden den zweiten bedeutend schlechter als den ersten, ich hingegen mochte in den achtziger Jahren den zweiten besser und heute nimmt sich das nichts mehr. Beide sind gleich gut oder schlecht, je nachdem wie man es sehen will👿😈👿.


21.12.2019 15:33 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 795
Geil, an meinem Geburtstag 😃

... wer will mir den schenken? 😆😜

21.12.2019 16:31 Uhr - Brti
Ich

21.12.2019 18:35 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
Muss ich diesen Film haben weil er krass ist, oder weil er vielleicht gut ist?

21.12.2019 19:16 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.903
@ Lazer_Pistolero_198X:

Kommt darauf an, was Du für Präferenzen hast. Der Film ist schon 'krass', wobei die damaligen Folterszenen von jenen aus Torture Porns neueren Datums klarerweise häufig übertroffen werden. Also, er ist auf exploitativen Pfaden unterwegs (nicht umsonst gehört "Hexen bis aufs Blut gequält" zum Hexploitation- bzw. Witchploitation-Sub(sub)genre); manche Sequenzen kommen heutzutage schundig, vielleicht gar unfreiwillig komisch rüber - und doch... der Streifen ist insgesamt ordentlich, überdurchschnittlich gemacht; die exzellente Kameraarbeit sowie schöne Naturaufnahmen und die wirklich hübsche, teils ohrwurmverdächtige Musik von Michael Holm, die später auch in "Hobo with a Shotgun" verwendet wurde, geben - ähnlich wie bei "Cannibal Holocaust" - einen interessanten Kontrapunkt zum grausamen Geschehen auf der Leinwand/dem Bildschirm ab.

Insgesamt ist hier ein solides, ordentlich gefertigtes Exploitationwerk aus den frühen 70ern gelungen, ohne die inhaltliche bzw. psychologische Tiefe von Michael Reeves' "The Witchfinder General". "Mark of the Devil" ist da klar plumper, pulpiger, doch eine gewisse beklemmende Stimmung und eine Grundspannung will ich dem Ganzen nicht absprechen; Ausstattung, Kameraführung, Musik, ja, sogar die Schauspieler (wie Herbert Lom) sind für solch ein Werk durchaus überzeugend. Ich will aber auch nicht verhehlen, dass mit ausschließlich heutigen Sehgewohnheiten vieles trashig, lächerlich, peinlich wirken könnte.


21.12.2019 22:58 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 795
21.12.2019 16:31 Uhr schrieb Brti
Ich

Nehme dich beim Wort ^^

22.12.2019 15:37 Uhr - Brti
21.12.2019 22:58 Uhr schrieb Fratze
21.12.2019 16:31 Uhr schrieb Brti
Ich

Nehme dich beim Wort ^^

Adresse ?

22.12.2019 17:16 Uhr - mikafu
Hat sich Herbert Lom für die deutsche Fassung nicht selbst synchronisiert?

22.12.2019 22:03 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
@mikafu
Ja das hatte er.
Udo Kier wiederum von von Norbert Langer (Synchronstimme von Tom Selleck) gesprochen.

Übrigens Klasse Film und überhaupt nicht "trashig" oder unfreiwillig komisch meiner Meinung nach.
Nur mit den Foltermethoden wurde es nicht ganz so genau genommen in diesem Film.
Die Tröpfchenfolter z.B. gab es zu diesem Zeitpunkt in der dieser Film spielt nicht in unseren breitengraden

24.12.2019 17:37 Uhr - Lamar
An alle die es interessiert.

Der 2 Teil ist bei Youtube unter dem Namen "Mark of the Devil 2" komplett zu sehen.
Allerdings nur in englischer Sprache.

Mir hat der erste Teil um Welten besser gefallen. Vor allem die Musik und die Haupt Charaktere.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)