SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

One Piece - Netflix bestellt Live-Action-Serie des beliebten Mangas

One Piece ist eine sehr beliebte Mangaserie, welche seit 1997 veröffentlicht wird. Ein Jahr später ging das überaus erfolgreiche Anime an den Start, welches es auf über 900 Folgen, Filmen, Specials etc. gebracht hat. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht und Fans von Ruffy & Co. können sich demnächst auch auf eine Live-Action-Serie freuen. Denn Netflix hat offiziell eine erste Staffel mit 10 Folgen in Auftrag gegeben und wird von den Tomorrow Studios produziert. Als Showrunner, Produzent und Autor fungiert Steven Maeda zusammen mit Matt Owens.

Darsteller für die Realserie wurden noch nicht gecasted und auch einen Starttermin gibt es noch nicht.

Quelle: Deadline

Mehr zu: One Piece (OT: One Piece, 1998)

Schnittberichte:

Meldung:

Aktuelle Meldungen

Kommentare

30.01.2020 00:57 Uhr - MrCreazil
2x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
"und Fans von Ruffy & Co. können sich demnächst auch auf eine Live-Action-Serie freuen"

Kann man sich da wirklich freuen? ^^
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.

30.01.2020 01:03 Uhr - Ralle87
1x
30.01.2020 00:57 Uhr schrieb MrCreazil
"und Fans von Ruffy & Co. können sich demnächst auch auf eine Live-Action-Serie freuen"

Kann man sich da wirklich freuen? ^^
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.

Naja Meisterdetektiv Pikachu war ganz lustig.
Bin ja dank Freundin immer mal wieder dazu genötigt mir Marvel, DC und sowas hier anzuschauen. Die meisten unterhalten auch.

30.01.2020 01:06 Uhr - Carlos Glatzos
3x
30.01.2020 00:57 Uhr schrieb MrCreazil
"und Fans von Ruffy & Co. können sich demnächst auch auf eine Live-Action-Serie freuen"

Kann man sich da wirklich freuen? ^^
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.


Crying Freeman

30.01.2020 01:21 Uhr - Grosser_Wolf
1x
30.01.2020 00:57 Uhr schrieb MrCreazil
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.

Death Note (wobei in dem Fall die Realfilme _vor_ dem Anime erschienen, wie ich zugeben muß).

Allerdings nicht die verhunzte Netflix-Version, sondern die japanischen Original-Filme. Und genau deswegen befürchte ich, das wird nix. Netflix' Death Note war mMn unter dem Strich völlig in den Sand gesetzt. Wird's bei One Piece besser? Ich warte mit Neugier die ersten Bilder ab, aber die Skepsis bleibt.

30.01.2020 07:26 Uhr - Odessa-James
30.01.2020 01:21 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Death Note (wobei in dem Fall die Realfilme _vor_ dem Anime erschienen, wie ich zugeben muß).

Allerdings nicht die verhunzte Netflix-Version, sondern die japanischen Original-Filme. Und genau deswegen befürchte ich, das wird nix. Netflix' Death Note war mMn unter dem Strich völlig in den Sand gesetzt. Wird's bei One Piece besser? Ich warte mit Neugier die ersten Bilder ab, aber die Skepsis bleibt.

Der erste Film lief im selben Jahr im Kino wie die erste Staffel des Anime im TV 2006! Zumindest in Japan! Und gut war das Ding beim besten Willen nicht! Besser als die US vielleicht, aber trotzdem Müll!

30.01.2020 08:06 Uhr - Grosser_Wolf
30.01.2020 07:26 Uhr schrieb Odessa-James
Der erste Film lief im selben Jahr im Kino wie die erste Staffel des Anime im TV 2006! Zumindest in Japan! Und gut war das Ding beim besten Willen nicht! Besser als die US vielleicht, aber trotzdem Müll!

Die Filme liefen dennoch mehrere Monate vorher. Und ich fand sie sehr gut. In meinen Augen eine ansprechende Umsetzung des Mangas. Im Gegensatz zum Netflix-Unding, der auf mich wirkte, als habe man die Essenz von Death Note nicht verstanden. Das ist dann aber wohl Geschmackssache.

30.01.2020 09:05 Uhr - EnteTainment
2x
Man kann ja schonmal Wetten abschließen welcher Charakter geblackwashed wird.

30.01.2020 09:23 Uhr - MrCreazil
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
30.01.2020 01:06 Uhr schrieb Carlos Glatzos
30.01.2020 00:57 Uhr schrieb MrCreazil
"und Fans von Ruffy & Co. können sich demnächst auch auf eine Live-Action-Serie freuen"

Kann man sich da wirklich freuen? ^^
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.


Crying Freeman


Damn, stimmt. Wie konnte ich den vergessen? ^^
Und wo wir gerade bei Kazuo Koike sind: Kozure Okami war natürlich auch sehr geil. ^^

30.01.2020 10:05 Uhr - Boo´ya Man
User-Level von Boo´ya Man 2
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 56
Ich bin One Piece Fan seit 2002 und verfolge den Manga wie Anime seitdem Pausenlos.
Für mich ist eine Live Action Serie schon was interessantes , aber leider sind viele Anime Verfilmungen selten von Erfolg / Zufriedenheit gekrönt.

Gut: Meisterdetektiv Pikachu (Pokemon Verfilmung) war einer der wenigen Ausnahmen.
Auch die japanischen Realverfilmungen von Detektiv Conan (4 Filme) waren Klasse.

Dann gab es Real Verfilmung Flops wie: Ghost in the Shell / Death Note.

Der größte FLOP aller Zeiten war: Dragonball Evolution.
Ich war als Kind großer Dragonball/Z Fan und dieser Film hat damals mein Fanherz zerstört!
Dieser Film war die Verarschung des gesamten DB/Z Universum.
Selbst Dragonball/Z Schöpfer Akira Toriyama versuchte damals den Film "schön zu reden" indem Wir Fans den Film als "Dragonball aus einem anderen / alternativen Universum" betrachten sollen.

Ich habe damals das Kino mit einer Wut verlassen ... Puuh.

30.01.2020 12:09 Uhr - Roughale
Da ich absolut nichts mit dem Zeichenstil von One Piece was anfangen kann, ist das eine Chance der Geschichte mal eine Chance zu geben...

30.01.2020 12:48 Uhr - lappi
User-Level von lappi 3
Erfahrungspunkte von lappi 175
Lady Snowblood oder Lone Wolf and Cub sind doch auch gute Mangaadaptionen. Sind zwar beide älteren Semesters, aber sie zeigen, dass zumindest aus Japan gute Umsetzungen kommen.

Was OP angeht... hat mich nicht abgeholt. Die Charaktere waren mir zu krass und der Stil war auch nie meins. Kann echt geil sein, aber ich bleibe bei Dragon Balls 😅

30.01.2020 14:24 Uhr - Carno
Klingt für mich auch erstmal interessant. Mag die Anime Serie. Jedoch mit einem Manko. - Stets ein ellenlanges Geplänkel bevor es dann nach 10 Folgen endlich mal zur Sache geht. Und dann ist die Folge auch schon wieder vorbei.
Falls es in der Live-Action Serie genauso abläuft, dann warte ich lieber eine Weile bis die Staffel(n) komplett zur Verfügung stehen und ärgere mich somit nicht, wenn es mal wieder gerade spannend wird, aber dann Folge für Folge wie gesagt, auch schon wieder vorbei ist.

Ich denke dabei nur an Marine Fort, als Ruffy zur Rettung von Ace kam.
Bummelig 15 Folgen lang lief Ruffy vom Tor des Forts bis zum Schafott...

30.01.2020 15:08 Uhr - Dr. Brot
30.01.2020 00:57 Uhr schrieb MrCreazil
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.


Casshern war meines Erachtens auch noch ganz anständig.

Zum eigentlichen Thema, ich bin ja nun wahrlich kein Freund dieser Serie und kann allein schon mit dem Zeichenstil nicht wirklich etwas anfangen, aber kann sich hier irgendjemand allen Ernstes diese Charaktere mit echten Schauspielern vorstellen? So überdreht wie das ist, wie soll das funktionieren? Da ist doch das Desaster so gut wie vorprogrammiert.

30.01.2020 16:18 Uhr - HenrX
Man sollte beachten, dass es sehr sehr sehr sehr viele Realverfilmungen von Manga gibt und es nur ein kleiner Bruchteil zu uns schaft. Meistens die von ekanteren Franchises oder halt Fantasy, Sci Fi und Action. In Japan werden aber auch viele Dramen und Komödien realverfilmt, die ohne schlechte Effekte und den teilweise absurden Humor auskommen.

Bei One Piece hatte ich damals in den 90ern den Manga angefangen aber schnell das Interesse verloren, weil er sich einfach künstlich in die Länge zieht ohne wirklich auf dem Punkt zu kommen. Wurde einfach zu langweilig.

Die Hoffnung die mir hier bleibt, dass es eine amerikanische Serie wird und es ein wenig schneller voran geht.

30.01.2020 19:34 Uhr - Aquifel
User-Level von Aquifel 5
Erfahrungspunkte von Aquifel 413
Gute Live-Action-Anime Verfilmungen?

Also ganz spontan fällt mir da, zu den bereits genannten, noch Rurouni Kenshin ein. Unterm Strich war Bleach von Netflix auch noch ganz passabel. Gibt schon einige.

Amerikanische Live-Action-Verfilmungen von Animes/Mangas? Da fällt mir allerdings nix Gutes ein.

So oder so, ich bin noch recht skeptisch. Ich sehe One Piece sehr gerne, allerdings gibt es, in meinen Augen, folgende Probleme:

- Die Serie wird sicherlich teuerer werden, als Netflix lieb ist, denn mit der Zeit wird da einiges an Effektarbeit wichtig. Und sieht die schlampig aus, dann wird es bestenfalls Trash.

- Wenn das mittendrin abgesetzt werden sollte (nach 2 oder 3 Staffeln), wird das, sollte es vorher eine coole Serie sein, nur wieder frustrierend.

- Einige der Over-the-Top Charaktere im Live-Action adäquat umzusetzen könnte schwer werden.

- Auch wenn der Anime viel Filler/künstliche Streckungen hat... die Geschichte, allein ihren "Anfang", gescheit zu erzählen, dürfte jeglichen Rahmen sprengen, den Netflix dem Ganzen zur Verfügung stellen dürfte

Sind unterm Strich zeitweise eher Befürchtungen als tatsächliche Argumente gegen eine Live-Action-Verfilmung, aber Netflix hat bei dem Thema keine lupenreine Historie ;)

30.01.2020 20:52 Uhr - Webchiller
User-Level von Webchiller 2
Erfahrungspunkte von Webchiller 74
30.01.2020 19:34 Uhr schrieb Aquifel
Gute Live-Action-Anime Verfilmungen?

Also ganz spontan fällt mir da, zu den bereits genannten, noch Rurouni Kenshin ein. Unterm Strich war Bleach von Netflix auch noch ganz passabel. Gibt schon einige.


Gebe dir da vollkommen recht. Kenshin ist eine wirkliche Top-Umsetzung.

Battle Angel Alita hat auch ein gewisses Potential, wenn noch etliche Filme nachfolgen sollten (ja ich weiß, im Vergleich zum Manga natürlich um Weiten nicht so düster und blutrünstig. Trotzdem konnte ich mich damit anfreunden).

30.01.2020 21:30 Uhr - alex_wintermute
30.01.2020 00:57 Uhr schrieb MrCreazil
"und Fans von Ruffy & Co. können sich demnächst auch auf eine Live-Action-Serie freuen"

Kann man sich da wirklich freuen? ^^
Aber mal ganz ehrlich: welche Live Action-Verfilmungen von Animes sind denn gelungen? Und das ist eine ernst gemeinte, neugierige Anfrage.


Mir fällt noch "I Am a Hero" ein. Leider ist die dt. Veröffentlichung ein Verbrechen an der Menschheit! Die Seppel von Eye See Movies haben den Film im falschen Bildformat herausgebracht. Statt 2,35:1 Originalformat in 1,78:1... Unfassbar.

Ich warte ja auf eine "Akira" Realverfilmung, die war mal in Planung, Thor 3 Regisseur Taika Waititi sollte eigentlich im Regiestuhl sitzen, leider wurde das Projekt von diversen Hollywood Heinis auf unbestimmte Zeit verschoben.

Edit: Wobei mit "I Am a Hero" muß ich zurückrudern, der Film basiert nicht auf einem Anime sondern auf einen Manga.

30.01.2020 22:56 Uhr - Eisenherz
2x
Was in der Meldung nicht erwähnt wird: Federführend bei dieser Realverfilmung wird „One Piece“-Erfinder Eiichirō Oda sein. Ich denke schon, dass der aufpasst, dass kein allzu großer Murks bei rumkommt.

01.02.2020 11:03 Uhr - McNewYork
30.01.2020 09:05 Uhr schrieb EnteTainment
Man kann ja schonmal Wetten abschließen welcher Charakter geblackwashed wird.


Nach Odas eigener Aussage wäre Lysop in dieser Welt Afrikaner also würde das sogar passen.

01.02.2020 11:10 Uhr - invincible warrior
Ich befürchte, am Ende siehts dann so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=i8ju_10NkGY

@McNewYork: Wundert mich bisschen, da Lysop mit seiner Nase ja prädestiniert für nen Europäer wäre.

01.02.2020 11:28 Uhr - McNewYork
1x
Ich kann nur das wiedergeben, was Oda einst im Interview sagte :D

Btw: Ruffy - Brasilien
Nami - Schweden
Brooks - Österreich
Sanji - Frankreich
Robin - Russland
Franky - Amerika
Chopper - Kanada
Zoro - Japan

Also die Stohhut Bande ist ziemlich international unterwegs.

02.02.2020 15:43 Uhr - Der DVD Sammler
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 12
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 2.013
01.02.2020 11:28 Uhr schrieb McNewYork
Ich kann nur das wiedergeben, was Oda einst im Interview sagte :D

Btw: Ruffy - Brasilien
Nami - Schweden
Brooks - Österreich
Sanji - Frankreich
Robin - Russland
Franky - Amerika
Chopper - Kanada
Zoro - Japan

Also die Stohhut Bande ist ziemlich international unterwegs.


Ich hoffe das wird mal ergänzt den was haben Vivi und Jimbei für eine Nationalität.
Vivi denke ich Ägypten und Jimbei ist schwer. Oda hat irgendwo bestätigt das Vivi Canon Strohut-Piratenbande Mitglied war.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)