SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Maneater · Werde ein Menschenfresser · ab 38,99 € bei gameware Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Becky: Brutaler Home Invasion-Thriller mit Kevin James als Neonazi

Einen radikalen Imagewechsel beabsichtigt anscheinend der ehemalige King of Queens-Star Kevin James mit dem drastischen Home Invasion-Thriller Becky, in dem er einen Gewaltverbrecher mit (rasierter) Glatze, Vollbart und gewaltigem Hakenkreuztattoo verkörpert.

Im Mittelpunkt des Films steht die rebellische 14-jährige Becky, die von ihrem Vater zu einem Wochenendausflug in ein Seehaus gebracht wurde, um nach dem Tod ihrer Mutter wieder eine Verbindung herzustellen. Die Reise wird um einiges schlimmer, als eine Gruppe von flüchtigen Schwerverbrechern, angeführt von dem gnadenlosen Dominick, auf der Suche nach einem mysteriösen Schlüssel plötzlich in das Haus am See eindringen. Was sie allerdings nicht ahnen ist, dass die Becky ganz offensichtlich ein nicht unerhebliches Aggressionspotential mit sich herumschleppt. Zudem beabsichtigt sie, sich nicht so einfach in ihr Schicksal zu fügen…

Im Grunde wirkt der Film fast wie ein Remake des kleinen, aber feinen Steven C. Miller B-Movies Aggression Scale - Der Killer in Dir. In beiden Fällen wehrt sich ein Teenager mit sozialen Problemen (und einem leichten Hang zur Gewalt) rabiat gegen eine einfalle Gangsterbande.

Die Hauptrolle, neben Kevin James und Joel McHale, spielt die aus Ouija 2 – Ursprung des Bösen, Annabelle 2 und Spuk in Hill House bekannte Lulu Wilson. Die Regie führte das Team Jonathan Milott und Cary Murnion (Cooties, Bushwick). Becky wurde von deramerikanischen MPA aufgrund von “Strong bloody violence, grisly images, and language” mit einem "R-Rating" versehen. 

In den USA startet Becky am 02. Juni 2020. Einen Termin für Deutschland gibt es bis jetzt bedauerlicherweise noch nicht.

(PS: Spoiler-sensiblen Fans rate ich, den Trailer nicht weiter als bis Min 01:45 zu schauen)

Quelle: Bloody-Disgusting.com
Mehr zu:

Becky

(OT: Becky, 2020)

Kommentare

10.05.2020 00:13 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Da bin ich schon seit einiger Zeit sehr gespannt drauf. Hört sich wie eine erwachsenere Variante von "Kevin – Allein zu Haus" an :)

10.05.2020 00:17 Uhr - Liam Neeson
2x
Joel McHales Rolle sollte niemals wieder Jeff heißen. Das ist wie als wenn man eine neue Figur von Daniel Radcliffe "Harry" nennt.

10.05.2020 00:32 Uhr - Ned Flanders
1x
Darauf bin ich gespannt.
Als würde Helene Fischer plötzlich Slayer Songs singen.
Auf diesen Wechsel von Comedy Genre hin zum härteren und dann gleich als fieser Nazi.

10.05.2020 00:38 Uhr - Dr.Ro Stoned
Vielen Dank für die Info.
Hab noch nichts von dem Film gehört.
Mein Interesse würde mit dem Trailer geweckt.


10.05.2020 01:09 Uhr - FordFairlane
1x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.

10.05.2020 01:25 Uhr - Knochentrocken
4x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Uuuuh. Na da bin ich mal gespannt!
Und Comedians in ernsten Rollen kommen immer gut an.
Man denke nur an Jim Carrey fabelhaft in „Number 23“ - einfach grandios!

Jetzt wohl auch Kevin James, der es wie sein Kumpel Sandler mal auf ernst probiert.
Apropos:

Uncut Gems / der schwarze Diamant ist richtig gut! Adam Sandler - ohne Witz - auch.
Echt eine Schande, dass die Acadamy ihm keine Nominierung gegönnt hat. Sandler hat bewiesen, dass er auch anders kann und das verdammt gut!

10.05.2020 02:20 Uhr - Romero Morgue
2x
User-Level von Romero Morgue 4
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 203
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Und warum nicht? Ich glaube eher das liegt an den gängigen Konventionen in Bezug auf die bisherige Wahrnehmung eines Schauspielers durch seine Rollen. Ich finde ihn im Trailer optisch schon mal passend. Und ein schlechter Darsteller ist er mMn auch nicht. Ich lasse mich da mal überraschen.

10.05.2020 06:31 Uhr - Ludwig
3x
10.05.2020 02:20 Uhr schrieb Romero Morgue
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Und warum nicht? Ich glaube eher das liegt an den gängigen Konventionen in Bezug auf die bisherige Wahrnehmung eines Schauspielers durch seine Rollen. Ich finde ihn im Trailer optisch schon mal passend. Und ein schlechter Darsteller ist er mMn auch nicht. Ich lasse mich da mal überraschen.

Wie Hennes Bender sinngemäss mal sagte, hat Kevin James nichts auf der grossen Leinwand zu suchen.
Ihm fehlt einfach das Format und schauspielerische Talent. In Comedyformaten fürs Fernsehen passt er rein, aber in Spielfilmen kann er einfach nichts reissen.

10.05.2020 06:34 Uhr - Trainspotter
6x
Das sieht so lächerlich aus. Nicht Kevin James, sondern die Rolle des Mädchens. Die Glaubwürdigkeit geht hier gegen Null.

10.05.2020 06:57 Uhr - Ralle87
2x
Na da bin ich mal gespannt, wie die Performance von K. J. rüber kommt.
Lobenswerter Schritt ist es allemal.

10.05.2020 08:03 Uhr - Boo´ya Man
User-Level von Boo´ya Man 2
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 56
Hui, der verspricht mal was.
Kevin James , bekannt aus Sitcoms (King of Queens), als Neonazi schaut sehr interessant aus. Es wird nur schwierig werden, ihm diese Rolle 100% abzukaufen, da man Ihm immer mit seinem Sitcoms Rollen in Verbindung bringt.

Becky scheint so ein Mix aus: Home Alone (Brutal Version) & einigen Kill or Die Filmen.
Wird im Auge behalten.

10.05.2020 08:19 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.965
Kevin James brutal ? Ja wieso eigentlich nicht ? Ich hasse dieses Schubladendenken. Der Schritt ins ernstere Fach hat ja bei oben genannten Jim Carrey (genial in Truman Show) auch funktioniert. Bin gespannt !!!!

10.05.2020 09:36 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
10.05.2020 06:31 Uhr schrieb Ludwig
10.05.2020 02:20 Uhr schrieb Romero Morgue
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Und warum nicht? Ich glaube eher das liegt an den gängigen Konventionen in Bezug auf die bisherige Wahrnehmung eines Schauspielers durch seine Rollen. Ich finde ihn im Trailer optisch schon mal passend. Und ein schlechter Darsteller ist er mMn auch nicht. Ich lasse mich da mal überraschen.

Wie Hennes Bender sinngemäss mal sagte, hat Kevin James nichts auf der grossen Leinwand zu suchen.
Ihm fehlt einfach das Format und schauspielerische Talent. In Comedyformaten fürs Fernsehen passt er rein, aber in Spielfilmen kann er einfach nichts reissen.


Das trifft zu, sagen wir mal 60-70% ALLER Leute in diesem Geschäft zu.
Ich würde heutzutage bei den meisten Leuten in Hollywood NICHT gerade von Schauspieler reden. Eher von Darstellern. Das passt besser.

10.05.2020 10:13 Uhr - Trollhunter
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
Aggression Scale war auch meine erste Assoziation nach Trailersichtung, bin auf jeden Fall interessiert und hoffe auf baldiges Erscheinen im deutschsprachigen Raum

10.05.2020 10:18 Uhr - BobMitchum
1x
Brauch man nicht zu sehen um zu wissen, dass der Film Grütze ist.

10.05.2020 10:22 Uhr - BobMitchum
3x
10.05.2020 09:36 Uhr schrieb Knochentrocken
10.05.2020 06:31 Uhr schrieb Ludwig
10.05.2020 02:20 Uhr schrieb Romero Morgue
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Und warum nicht? Ich glaube eher das liegt an den gängigen Konventionen in Bezug auf die bisherige Wahrnehmung eines Schauspielers durch seine Rollen. Ich finde ihn im Trailer optisch schon mal passend. Und ein schlechter Darsteller ist er mMn auch nicht. Ich lasse mich da mal überraschen.

Wie Hennes Bender sinngemäss mal sagte, hat Kevin James nichts auf der grossen Leinwand zu suchen.
Ihm fehlt einfach das Format und schauspielerische Talent. In Comedyformaten fürs Fernsehen passt er rein, aber in Spielfilmen kann er einfach nichts reissen.


Das trifft zu, sagen wir mal 60-70% ALLER Leute in diesem Geschäft zu.
Ich würde heutzutage bei den meisten Leuten in Hollywood NICHT gerade von Schauspieler reden. Eher von Darstellern. Das passt besser.


Mumpitz.

10.05.2020 10:29 Uhr - Barry Benson
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 980
Ich persönlich finde, das Kevin James einen Film alleine nicht tragen kann. Die Filme mit ihm, in den auch andere Stars(z.B. Adam Wandler, Will Smith u.s.w.) mitspielen gefallen mir alle samt besser, als seine einzel "Werke"(z.B. Der Kaufhauscop😬). Seine "neue" Serie "Kevin can't wait", habe ich mit Mühe und Not die erste Folge geschaut. Wollte nicht so richtig zünden!
Aber nichts desto trotz, werde ich dem hier eine Chance geben, weil mich schon andere Schauspier/Darsteller in nicht heimischen Genres positiv überrascht haben!!!
Bis denne,...
Barry😉

10.05.2020 10:29 Uhr - Barry Benson
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 980
Ich persönlich finde, das Kevin James einen Film alleine nicht tragen kann. Die Filme mit ihm, in den auch andere Stars(z.B. Adam Wandler, Will Smith u.s.w.) mitspielen gefallen mir alle samt besser, als seine einzel "Werke"(z.B. Der Kaufhauscop😬). Seine "neue" Serie "Kevin can't wait", habe ich mit Mühe und Not die erste Folge geschaut. Wollte nicht so richtig zünden!
Aber nichts desto trotz, werde ich dem hier eine Chance geben, weil mich schon andere Schauspier/Darsteller in nicht heimischen Genres positiv überrascht haben!!!
Bis denne,...
Barry😉

10.05.2020 11:15 Uhr - Ewald Rosen
1x
Ich denke, dieser Zug ist in voller Absicht erfolgt, nämlich James gleich zu Beginn ganz krass anders zu zeigen, um ihn damit aus seinem Sitcom-Image herauszukatapultieren. Nur so besteht die Chance, möglichst viele Zuschauer mitzunehmen. Und wenn James sich hier beweist, dann hat er mit einem einzigen Film seinen Image-Wandel vollzogen. Und zwar um so erfolgreicher, je mehr Zuschauer ihm die krasse Rolle abkaufen. Und deshalb auch der Vollbart, die Glatze und das Hakenkreuz-Tattoo.

Ich werde mir den Streifen auf jeden Fall geben - James hat eine Chance verdient.

10.05.2020 11:30 Uhr - D-P-O / 77
4x
Das Ganze wirkt auf mich unfreiwillig komisch und den Comic-Stil verstehe ich nicht: ... Wird das Mädchen durch die Mütze unbesiegbar? ;o)

10.05.2020 12:09 Uhr - Knochentrocken
5x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
10.05.2020 10:22 Uhr schrieb BobMitchum
10.05.2020 09:36 Uhr schrieb Knochentrocken
10.05.2020 06:31 Uhr schrieb Ludwig
10.05.2020 02:20 Uhr schrieb Romero Morgue
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Und warum nicht? Ich glaube eher das liegt an den gängigen Konventionen in Bezug auf die bisherige Wahrnehmung eines Schauspielers durch seine Rollen. Ich finde ihn im Trailer optisch schon mal passend. Und ein schlechter Darsteller ist er mMn auch nicht. Ich lasse mich da mal überraschen.

Wie Hennes Bender sinngemäss mal sagte, hat Kevin James nichts auf der grossen Leinwand zu suchen.
Ihm fehlt einfach das Format und schauspielerische Talent. In Comedyformaten fürs Fernsehen passt er rein, aber in Spielfilmen kann er einfach nichts reissen.


Das trifft zu, sagen wir mal 60-70% ALLER Leute in diesem Geschäft zu.
Ich würde heutzutage bei den meisten Leuten in Hollywood NICHT gerade von Schauspieler reden. Eher von Darstellern. Das passt besser.


Mumpitz.



Wieso Mumpitz?
Wo ist denn Dwayne Johnson ein Schauspieler? Oder ein Vin Diesel? Oder ein Chris Pratt oder Chris Hemsworth?!

Richtige Schauspieler, die auch schauspielern, sind für mich: Leonardo DiCaprio, Robert DeNiro, Al Pacino, John Cazale, Brad Pitt, Tom Cruise oder ganz mit weit oben Daniel Day Lewis... um mal einige zu nennen.

10.05.2020 12:47 Uhr - alex_wintermute
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Vince Vaughn fällt mir dazu ein. Vorher bekannt durch eher mittelmäßige Komödien verkörpert er in "Brawl in Cell Block 99" den ultraharten und brutalen Bradley Thomas. Die Wandlung hat bei ihm aber funktioniert. Er liefert die beste schauspielerische Leistung seines Lebens in S. Craig Zahlers Werk ab. "Brawl in Cell Block 99" ist eine Wucht von Film. Vielleicht wird es bei Kevin James ähnlich sein.

10.05.2020 14:02 Uhr - alraune666
War skeptisch als ich es las ... Kevin James in solch ernster Rolle ... Trailer sieht gut aus ... auch wenn ich immer auf gags wartete ... wird geschaut!

10.05.2020 14:20 Uhr - Barry Benson
1x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 980
10.05.2020 12:47 Uhr schrieb alex_wintermute
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Vince Vaughn fällt mir dazu ein. Vorher bekannt durch eher mittelmäßige Komödien verkörpert er in "Brawl in Cell Block 99" den ultraharten und brutalen Bradley Thomas. Die Wandlung hat bei ihm aber funktioniert. Er liefert die beste schauspielerische Leistung seines Lebens in S. Craig Zahlers Werk ab. "Brawl in Cell Block 99" ist eine Wucht von Film. Vielleicht wird es bei Kevin James ähnlich sein.

Auch wenn ich drauf gewartet habe, ist Vince Vaughn eher ein "schlechtes" Beispiel!
Da grade er schon in ernsteren Rollen unterwegs war(z.B. Psycho, Für das Leben eines Freundes, The Cell u.s.w.!).
Bis denne,...
Barry😉

10.05.2020 15:08 Uhr - Ralle87
2x
Wieso sollte K. J. nicht in einer harten Rolle überzeugen können?
Hat bei Wood und Vaughn als bekannteste Beispiele auch super funktioniert.
Hoffe K. J. kriegt das hin, sodass man den Tritt in die Eier der Pauschalkritiker förmlich aus den Kommentaren heraus lesen kann.

10.05.2020 15:44 Uhr - belzebu
Kevin James in einer ernsten wie auch harten Rolle zu sehen weckt mein Interesse.Die Thematik Home Invasion hat ja auch ein paar recht starke Filme gebracht,wie The Strangers und Funny Games.Eine Chance werde ich dem Film aus Neugier auf jeden Fall geben.

10.05.2020 16:05 Uhr - D-P-O / 77
Das Problem sehe ich nicht bei Kevin James, sondern beim Regie-Duo
Cary Murnion und Jonathan Milott: ...
… Die Werke "Cooties" und "Bushwick" sind in meinen Augen ziemlicher Kappes!

10.05.2020 17:15 Uhr - Pentegrin
1x
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
10.05.2020 01:25 Uhr schrieb Knochentrocken
Uncut Gems / der schwarze Diamant ist richtig gut! Adam Sandler - ohne Witz - auch.
Echt eine Schande, dass die Acadamy ihm keine Nominierung gegönnt hat. Sandler hat bewiesen, dass er auch anders kann und das verdammt gut!


Ja. Ein herrlich kapitalismuskritischer Film.

10.05.2020 17:24 Uhr - redvega389
Ich kaufe James die Rolle des bösen Nazis einfach nicht ab für mich ist er da Fehlbesetzt der Trailer hat mich auch nicht von den Socken gehauen,werde in mir trotzdem anschauen erwarte aber nicht viel von dem Streifen.

10.05.2020 21:26 Uhr - Skarin84
10.05.2020 11:30 Uhr schrieb D-P-O / 77
Das Ganze wirkt auf mich unfreiwillig komisch und den Comic-Stil verstehe ich nicht: ... Wird das Mädchen durch die Mütze unbesiegbar? ;o)


Over the Top *hust^^

@Film: Wieso nicht, es ist zwar nicht mein Genre, aber rein um ihn mal in einer anderen Art Rolle zu sehen abseits von einen in der Wildnis kämpfenden Mann während seine Frau sich in einem Cafe amüsiert und sein Schwiegervater wieder Mist baut, nur zu.XD

Bei Jim Carrey (Truman Show/ Number 23), Robin Williams (One Hour Photo/Jack), Adam Sandler usw. hat es auch soweit geklappt, teilweise auch andersrum -> Robert De Niro, Charlie Sheen etc., daher mal schauen.

PS: Ah nice jetzt erst gesehen, Jeff Winger.^^

10.05.2020 22:35 Uhr - elvis the king
1x
10.05.2020 12:09 Uhr schrieb Knochentrocken
Wieso Mumpitz?
Wo ist denn Dwayne Johnson ein Schauspieler? Oder ein Vin Diesel? Oder ein Chris Pratt oder Chris Hemsworth?!

Richtige Schauspieler, die auch schauspielern, sind für mich: Leonardo DiCaprio, Robert DeNiro, Al Pacino, John Cazale, Brad Pitt, Tom Cruise oder ganz mit weit oben Daniel Day Lewis... um mal einige zu nennen.


So ein Blödsinn, und trotzdem sind sie Schauspieler, unter anderem haben auch sie schon in ernsten Filmen mit gespielt und überzeugt!
Informiere dich mal richtig was einen Schauspieler ausmacht!
Demnach wäre auch ein Arnold Schwarzenegger kein Schauspieler!
Ohne Arni kein Terminator, True Lies, Predator, Red Heat, Total Recall!
Selbst ein Vin Diesel hat in Dramen (Find Me Guilty – Der Mafiaprozess) mitgespielt, und ich möchte auch keinen anderen Schauspieler als Riddick haben.
Und Brad Pitt und Al Pacino haben auch schon in Filmen verkackt und nicht überzeugt, sind sie deswegen zu dem Zeitpunkt keine Schauspieler mehr?
Ach, und einem Leonardo DiCaprio hat man doch bis vor 20 Jahren auch nichts zugetraut und ihn als Milchbubi bezeichnet, er hat mich damals schon bei The Beach überzeugt!

11.05.2020 00:42 Uhr - Ned Flanders
10.05.2020 22:35 Uhr schrieb elvis the king
10.05.2020 12:09 Uhr schrieb Knochentrocken
Wieso Mumpitz?
Wo ist denn Dwayne Johnson ein Schauspieler? Oder ein Vin Diesel? Oder ein Chris Pratt oder Chris Hemsworth?!

Richtige Schauspieler, die auch schauspielern, sind für mich: Leonardo DiCaprio, Robert DeNiro, Al Pacino, John Cazale, Brad Pitt, Tom Cruise oder ganz mit weit oben Daniel Day Lewis... um mal einige zu nennen.


So ein Blödsinn, und trotzdem sind sie Schauspieler, unter anderem haben auch sie schon in ernsten Filmen mit gespielt und überzeugt!
Informiere dich mal richtig was einen Schauspieler ausmacht!
Demnach wäre auch ein Arnold Schwarzenegger kein Schauspieler!
Ohne Arni kein Terminator, True Lies, Predator, Red Heat, Total Recall!
Selbst ein Vin Diesel hat in Dramen (Find Me Guilty – Der Mafiaprozess) mitgespielt, und ich möchte auch keinen anderen Schauspieler als Riddick haben.
Und Brad Pitt und Al Pacino haben auch schon in Filmen verkackt und nicht überzeugt, sind sie deswegen zu dem Zeitpunkt keine Schauspieler mehr?
Ach, und einem Leonardo DiCaprio hat man doch bis vor 20 Jahren auch nichts zugetraut und ihn als Milchbubi bezeichnet, er hat mich damals schon bei The Beach überzeugt!


Eigentlich kann sich ja nur Schauspieler nennen, der auch eine Ausbildung zum Schauspieler genossen hat, alle anderen sind nur Darsteller. Wenn man es ganz genau nimmt.

11.05.2020 01:41 Uhr - elvis the king
1x
11.05.2020 00:42 Uhr schrieb Ned Flanders

Eigentlich kann sich ja nur Schauspieler nennen, der auch eine Ausbildung zum Schauspieler genossen hat, alle anderen sind nur Darsteller. Wenn man es ganz genau nimmt.


Tja, dann haben wir ein ganz großes Problem, denn es gibt und gab genug Schauspieler die nie eine Ausbildung genossen oder beendet haben!
George Clooney, Jennifer Lawrence, Harrison Ford, Marlon Brando, Sean Connery, Cameron Diaz, Drew Barrymore, Johny Depp, Hilary Swank, Robert Downey Jr., Will Smith, Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Jim Carrey, Daniel Brühl, David Kross, Jürgen Vogel etc.!

Und ich muss Knochentrocken leider auch enttäuschen, denn auch ein Prad Pitt und Leonardo DiCaprio haben keine Schauspielausbildung, also beides keine Schauspieler!?

11.05.2020 02:23 Uhr - spobob13
1x
In dem Comedy Film "Das Schwergewicht" fand ich Kevin James richtig gut und auch der Kaufhauscop war gar nicht so übel. Ich habe mir knapp die Hälfte vom Becky Trailer angeschaut. Kevin James als Neonazi Bösewicht - das klappt bestens nach dem Trailer zu urteilen und ist mal was anderes. Allein wegen KJ werde ich mir den Film wohl anschauen müssen. Klar weiß ich nicht ob der Film in Summe richtig gut ist. Aber zumindest haben wir einen starken Bösewicht Charakter, und das ist bei Filmen dieser Art schon sehr wichtig. Siehe Gerd Fröbe in James Bond - Goldfinger.

11.05.2020 10:28 Uhr - T-1000
4x
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
...um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Wer dachte schon, dass Elijah Wood als der brave Frodo plötzlich als Maniac den Mädels ne neue Frisur verpasst? Hatte damals auch keiner aufm Schirm. Ich würd sagen: "schau ma mal".

11.05.2020 12:22 Uhr - Ned Flanders
11.05.2020 01:41 Uhr schrieb elvis the king
11.05.2020 00:42 Uhr schrieb Ned Flanders

Eigentlich kann sich ja nur Schauspieler nennen, der auch eine Ausbildung zum Schauspieler genossen hat, alle anderen sind nur Darsteller. Wenn man es ganz genau nimmt.


Tja, dann haben wir ein ganz großes Problem, denn es gibt und gab genug Schauspieler die nie eine Ausbildung genossen oder beendet haben!
George Clooney, Jennifer Lawrence, Harrison Ford, Marlon Brando, Sean Connery, Cameron Diaz, Drew Barrymore, Johny Depp, Hilary Swank, Robert Downey Jr., Will Smith, Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Jim Carrey, Daniel Brühl, David Kross, Jürgen Vogel etc.!

Und ich muss Knochentrocken leider auch enttäuschen, denn auch ein Prad Pitt und Leonardo DiCaprio haben keine Schauspielausbildung, also beides keine Schauspieler!?


Niemand sagt das die aufgezählten Leute schlecht sind. Es geht um den Unterschied zwischen Schauspieler und Darsteller. Richtig klassisch ausgebildet Schauspieler sind selten.

11.05.2020 13:01 Uhr - turnstile67
11.05.2020 12:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Es geht um den Unterschied zwischen Schauspieler und Darsteller. Richtig klassisch ausgebildet Schauspieler sind selten.


Weil man das schon lange nicht mehr bzw. eigentlich noch nie sein musste, um im Filmgeschäft aufzufallen, geschweige denn Erfolg zu haben.
;-)

11.05.2020 13:19 Uhr - alex_wintermute
10.05.2020 14:20 Uhr schrieb Barry Benson
10.05.2020 12:47 Uhr schrieb alex_wintermute
10.05.2020 01:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Trailer macht nicht gerade Lust auf mehr, um ehrlich zu sein nehme ich Kevin James den harten Knasti und Neonazi nicht ab.


Vince Vaughn fällt mir dazu ein. Vorher bekannt durch eher mittelmäßige Komödien verkörpert er in "Brawl in Cell Block 99" den ultraharten und brutalen Bradley Thomas. Die Wandlung hat bei ihm aber funktioniert. Er liefert die beste schauspielerische Leistung seines Lebens in S. Craig Zahlers Werk ab. "Brawl in Cell Block 99" ist eine Wucht von Film. Vielleicht wird es bei Kevin James ähnlich sein.

Auch wenn ich drauf gewartet habe, ist Vince Vaughn eher ein "schlechtes" Beispiel!
Da grade er schon in ernsteren Rollen unterwegs war(z.B. Psycho, Für das Leben eines Freundes, The Cell u.s.w.!).
Bis denne,...
Barry😉


In ernsten Rollen schon, damit magst Du recht haben, aber in der ultraharten und brutalen Form wie in "Brawl in Cell Block 99"? WTF geht denn hier ab dachte ich bei der Erstsichtung im Kino, Vince Vaughn ist kaum wiederzuerkennen.

11.05.2020 14:16 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
11.05.2020 12:22 Uhr schrieb Ned Flanders
11.05.2020 01:41 Uhr schrieb elvis the king
11.05.2020 00:42 Uhr schrieb Ned Flanders

Eigentlich kann sich ja nur Schauspieler nennen, der auch eine Ausbildung zum Schauspieler genossen hat, alle anderen sind nur Darsteller. Wenn man es ganz genau nimmt.


Tja, dann haben wir ein ganz großes Problem, denn es gibt und gab genug Schauspieler die nie eine Ausbildung genossen oder beendet haben!
George Clooney, Jennifer Lawrence, Harrison Ford, Marlon Brando, Sean Connery, Cameron Diaz, Drew Barrymore, Johny Depp, Hilary Swank, Robert Downey Jr., Will Smith, Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Jim Carrey, Daniel Brühl, David Kross, Jürgen Vogel etc.!

Und ich muss Knochentrocken leider auch enttäuschen, denn auch ein Prad Pitt und Leonardo DiCaprio haben keine Schauspielausbildung, also beides keine Schauspieler!?


Niemand sagt das die aufgezählten Leute schlecht sind. Es geht um den Unterschied zwischen Schauspieler und Darsteller. Richtig klassisch ausgebildet Schauspieler sind selten.
Und? Man kann sich zum Schauspieler ausbilden lassen, muss es aber nicht. Die Berufsbezeichung "Schauspieler" ist weder rechtlich in irgendeiner Form geschützt, noch gibt es für die Ausbildung festgelegte Standards. Wer das beruflich macht, kann und darf sich Schauspieler nennen, egal wie gut oder schlecht er in dem ist was er tut. Im Übrigen gibt es diese Unterscheidung zwischen Schauspieler und Darsteller meiner Meinung nach gar nicht. Schauspieler ist die Tätigkeit an sich und Darsteller bezieht sich auf eine bestimmte Rolle. So in der Art von "...der Schauspieler Daniel Craig, der unter anderem als Darsteller von James Bond bekannt ist..."

12.05.2020 16:29 Uhr - McMurphy
1x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
Ein Imagewechsel wäre gar nicht nötig gewesen. Statt sich von den beschissenen Adam-Sandler-Filmen zu lösen und sich mit 'nem vernünftigen Autor zusammenzutun, der ihm 'ne Rolle nach seinem Potential schreibt, abseits des Genau-in-die-Eier-Humors..
Aber Hollywood hat keine Ideen mehr

12.05.2020 16:52 Uhr - Yugi2007
Der Trailer macht lust auf mehr und Kevin James in der Rolle des Bösewichts zu sehen ist es allein schon wert diesen Film zu sichten.

BECKY - ALLEIN ZU HAUS

12.05.2020 19:57 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
12.05.2020 16:29 Uhr schrieb McMurphy
Aber Hollywood hat keine Ideen mehr


Qualität fand sich größtenteils schon immer abseits Hollywoods.

12.05.2020 20:25 Uhr - BedtimeStory
Naja, vor dem Trailer war ich mehr interessiert...

12.05.2020 20:41 Uhr - BedtimeStory
11.05.2020 02:23 Uhr schrieb spobob13
In dem Comedy Film "Das Schwergewicht" fand ich Kevin James richtig gut und auch der Kaufhauscop war gar nicht so übel. Ich habe mir knapp die Hälfte vom Becky Trailer angeschaut. Kevin James als Neonazi Bösewicht - das klappt bestens nach dem Trailer zu urteilen und ist mal was anderes. Allein wegen KJ werde ich mir den Film wohl anschauen müssen. Klar weiß ich nicht ob der Film in Summe richtig gut ist. Aber zumindest haben wir einen starken Bösewicht Charakter, und das ist bei Filmen dieser Art schon sehr wichtig. Siehe Gerd Fröbe in James Bond - Goldfinger.


In KoQ fand ich KJ recht witzig, bis auf die letzte Staffel...

Beim Kaufhauscop reichte mir Teil 1 im Kino, um vor dem Nachfolger Abstand zu nehmen.

Die Rolle nehme ich ihn vielleicht ab, die Story wirkt dafür unglaubwürdig, sprich die Zusammenfassung im Trailer. Sei froh dass Du nach der Hälfte abgebrochen hast, auch wenn es wohl andere Beweggründe waren ;)

Stimmt, Gerd Fröbe in Goldfinger (bzw. Elijah Wood im Puppen-Remake, post weiter unten) waren sehr stark.

12.05.2020 23:43 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.367
Auf eines müssen wir uns auch gefasst machen. Wir werden KJ zum 1.mal in nem Film -bestimmt nicht harmlos- sterben sehen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)