SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware Destroy All Humans · Ein großer Tritt für die Menschheit! · ab 28,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Scarface - Luca Guadagnino wird Remake für Universal inszenieren

Das Gangsterdrama Scarface von Brian De Palma gilt als absoluter Klassiker und als Meisterwerk in seinem Genre und ist ein Remake des gleichnamigen Filmes aus dem Jahre 1932. Schon seit etlichen Jahren versucht Universal Pictures ein weiteres Remake drehen zu lassen. Bisher kam das Projekt nie wirklich voran und namhafte Regisseure wie David Ayer und Antoine Fuqua wurden bereits mit dem Remake in Verbindung gebracht.

Jetzt soll der neue Scarface aber endlich gedreht werden. Für den Regieposten wurde nun Luca Guadagnino (Suspiria, A Bigger Splash) verpflichtet, das Drehbuch stammt von Joel und Ethan Coen. Angesiedelt ist die Neuverfilmung in Los Angeles. In den vorherigen Filmen waren es Chicago und Miami.

Wer Al Pacino als Tony Montana beerben wird, ist noch nicht bekannt. Auch einen Kinostart gibt es bislang nicht.

Quelle: Deadline
Mehr zu:

Scarface

(OT: Scarface, 2020)

Kommentare

15.05.2020 00:07 Uhr - Pantera
6x
Wird bestimmt toll. Das Remake von 83 taugt ja nix. Ironie Off.

15.05.2020 00:08 Uhr - Böhser Hosen-Arzt
1x
User-Level von Böhser Hosen-Arzt 1
Erfahrungspunkte von Böhser Hosen-Arzt 7
Oh Gott nein

15.05.2020 00:10 Uhr - ulver
2x
Naja, immerhin sind die Drehbuchschreiber immer wieder gut für außergewöhnliches.

15.05.2020 00:14 Uhr - slasher82
ohje...

15.05.2020 00:24 Uhr - Knochentrocken
12x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
1932 eingeschlagen wie ne Bombe
1983 eingeschlagen wie ne Bombe
Wer sagt, dass Scarface nicht auch 2021 einschlägt wie ne Bombe?!

Wenn man es richtig macht, dann immer her damit!
Immer mit dem Zeitgeist.
1932 = Prohibition
1983 = Männerbild durch Reagan
2021 = bin gespannt

(Solange aus Tony Montana nicht Antonia Montana wird, ist alles gut)

15.05.2020 00:37 Uhr - Alex_Gorbatschow
6x
User-Level von Alex_Gorbatschow 4
Erfahrungspunkte von Alex_Gorbatschow 214
15.05.2020 00:24 Uhr schrieb Knochentrocken
1932 eingeschlagen wie ne Bombe
1983 eingeschlagen wie ne Bombe
Wer sagt, dass Scarface nicht auch 2021 einschlägt wie ne Bombe?!

Wenn man es richtig macht, dann immer her damit!
Immer mit dem Zeitgeist.
1932 = Prohibition
1983 = Männerbild durch Reagan
2021 = bin gespannt

(Solange aus Tony Montana nicht Antonia Montana wird, ist alles gut)


2021 = T. montana ( Geschlecht nicht ersichtlich) ernährt sich nicht vegan und wird dafür am Ende von links grünen Millenials bestraft.

Nach den the Last of us 2 leaks halte ich alles für möglich.

15.05.2020 00:51 Uhr - Dissection78
10x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Da ich Guadagninos "Suspiria"-Neuinterpretation so sperrig wie grandios gelungen finde, bin ich hier sehr gespannt. Dann bekommt halt jede Generation ihren eigenen "Scarface". Gut fünfzig Jahre zwischen Hawks' Original und De Palmas Remake und knapp vierzig Jahre zwischen erster und zweiter Neuverfilmung... ich sehe da vorerst kein Problem. Hinterher kann man schließlich immer noch meckern.

15.05.2020 00:37 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
(...)
2021 = T. montana ( Geschlecht nicht ersichtlich) ernährt sich nicht vegan und wird dafür am Ende von links grünen Millenials bestraft.
(...)

Wäre mal was anderes. Ich fänd's zumindest amüsant ;)

15.05.2020 01:12 Uhr - Cryptkeeper78
1x
Bitte nicht! Aber wahrscheinlich wird selbst "Der Pate" irgendwann ein Remake bekommen.

15.05.2020 01:17 Uhr - BedtimeStory
1x
Puh, mir sagte Guadagnino's Suspiria wenig zu, finde Argentos Werk nach wie vor genial, klar, ist aus dem Kontext gerissen, aber ob hier die richtige Regie gewählt wurde ?!

Nach einem Drehbuch von Joel und Ethan Coen liest sich hingegen interessant, hoffe auf einen genialen Film, wobei, an GTA wird man sich wohl nicht orientieren, welches sich "vermutlich" am 83er Film anlehnte ;)

Hoffe wir bekommen ein ähnlich gelungenes Werk wie von Brian De Palma serviert, den 32er Film kenne ich hingegen nicht...

15.05.2020 01:22 Uhr - McMurphy
3x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
Das Teil wird man so schnell wieder vergessen, wie das Remake von Ben Hur.

15.05.2020 02:05 Uhr - David_Lynch
4x
Whaaaaaaaaat?! :D
Alter, ich mach mir gerade ein bisschen ins Höschen. Erst macht Denis "Dune" UND JETZT DAS? Ohne Scheiß, dafür verzeih ich Universal all ihre Verbrechen, wenn sie ihm wirklich freie Hand lassen. Sein "Suspiria" ist ein Monstrum und hat das Original trotz Technicolor einfach mal erblassen lassen. Eines der absoluten Meisterwerke dieses Jahrtausends und für mich wohl auch unter den drei besten Remakes aller Zeiten. Von daher habe ich hier überhaupt keine Bedenken, auch in der Hinsicht, dass es wirklich nicht De Palmas stärkster war und man noch einiges rausholen könnte.

15.05.2020 02:36 Uhr - alan2smithee
2x
... Ironie off ...

15.05.2020 05:52 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.336
Der dauert dann bestimmt 5 Stunden und umfasst kritisch die "Eroberung Amerikas" bis hin zur Demontage des Aufsteigers südamerikanischer Herkunft, Mexico wäre hier wohl passend. Wir sicher wieder ebenso sperrig, wie letzten Endes hoffentlich überzeugend und völlig "anderst": The world is not yours any more;-)

15.05.2020 06:26 Uhr - Cinema(rkus)
11x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 21
Hoffnungsträger !!!

Der Großteil der heutigen Multi-Millionen-Blockbuster ist im massentauglichen, stromlinienförmigen Windkanal getestet, bevor er auf das Publikum losgelassen wird.
Du kannst als pickeliger, ultracooler, Käppi-Träger eine Hand an der "Dings" Deiner Freundin haben, die andere Hand tippt wie in Trance auf dem Handy, Du verpasst aber trotzdem nichts von der Handlung. Alle 3 Minuten wirst Du von einer Explosion aus Deinen Beschäftigungen herausgerissen, stammelst "boooooahhhhhh, geilllllllll" und widmest Dich wieder Deiner Beschäftigung.

Und dann gibt es Hoffnungsträger, wie Luca Guadagnino.
Ja, sorry, "sperrig" ist für mich heutzutage ein Anziehungs-Magnet. Endlich ein Werk, dass aus dem EinheitsAllerleiMassenDünnflüssigenBilligBrei herausragt.

Ich denke, das Remake könnte was werden. Der Typ hat - siehe "Suspiria" - eine erfrischend andere Herangehensweise. ER schert sich um keinerlei Konventionen und Sehgewohnheiten und drückt den Filmen SEINEN STEMPEL auf.
Wenn nach 37 Jahren - Mann, wie schnell verfliegt eigentlich die Zeit ? - ein Visionär wie er sich dieser Geschichte annimmt, beflankt von den Coen-Brüdern, dann wird er den zugespielten Ball souverän dem staunenden Publikum vor den Latz knallen.

Seine "Suspiria"-Version ist für mich ein faszinierendes Stück Kino. Einen total entgegengesetzten Weg zu gehen, fernab dem auch genialen Farbenrausch des Originals, war für mich die perfekte Entscheidung. Die Besetzung, die sich langsam entfaltende Geschichte, der Coup mit der doppelten Tilda Swinton, eine sich herrlich verbiegende Dakota Johnson, ein (positiv !!!) aus dem Ruder laufendes Finale...….-----------------> Dieser Luca hat es drauf !!

Und, Leute, was verlieren wir ? Wird der Film - was ich jedoch nicht glaube - auch ein - wie heute übliches - Stück "Dings", das sich schmierig und ölig durch die Kanalisation der Filmgeschichte windet, dann legen wir uns einfach die grandiose Al Pacino Irrsinns-Scheibe in den Player, rauchen eine dicke Zigarre und feiern diesen genialen Gangster-Streifen ab ; den nimmt uns - so lange wir leben - keiner !


15.05.2020 06:48 Uhr - antoniomontana
2x
Jede Generation sein Scarface.. meins war, ist und bleibt der 80er Meilenstein mit Al Palcino! Musik, Atmosphäre, Stil.. alles aus der schönsten Dekade die mich unheimlich geprägt bis dato durch das Leben führte! 😎

15.05.2020 07:21 Uhr - Postman1970
1x
Der Pacino-Klassiker bleibt als Zeitgeist von damals unerreicht.

Gerade wegen des 70er/80er Flairs kommt es sehr glaubhaft rüber, aber so manches wirkt heutzutage überaltert, als ich den Film vor kurzem nochmals gesehen habe.

Da wir als Filmfans die Neuinterpretation aber nicht persönlich zahlen müssen.
Gerne her damit.

Mehr Sorge bereitet mir allerdings der Regisseur Luca Guadagnino, denn obwohl ich Trash aus aller Welt liebe, war das Suspiria-Remake trotz prominenter Besetzung für mich ein großer langweiliger Scheiß, und selbst Argento wirkte in seinen langatmigsten Streifen noch um Klassen besser.

15.05.2020 07:38 Uhr - alex_wintermute
4x
Immerhin wird es wohl keine 1:1 Kopie geben, Guadagnino wird dem Remake seinen eigenen Stempel aufdrücken, das hat er schon mit dem "Suspiria" Remake bewiesen.

15.05.2020 09:11 Uhr - Dr.Ro Stoned
1x
Ich denke, es kommt halt echt drauf an, was der Regiseur 1. Aus dem Material macht und ganz wichtig: 2. Für einen Cast vor die Kamera positioniert.
Denn meiner Meinung nach, und da bin ich nicht alleine, wirkt der 83er Scarface grade ganz besonders durch seine Darsteller so gut.

Einen adäquaten Nachfolger von Pacino zu casten, wird bestimmt interessant.
Bin gespannt, wer da aus dem Hut gezaubert wird....

Ich bin prinzipiell eigentlich der Ansicht, daß man Ideen von anderen nicht klauen sollte.
Allerdings gab es ja bereits genügend Beispiele in der Vergangenheit, die mich schon angesprochen haben.

Ich warte somit immer lieber erstmal die Resultate ab und urteile dann.

15.05.2020 09:48 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
15.05.2020 09:11 Uhr schrieb Dr.Ro Stoned

Einen adäquaten Nachfolger von Pacino zu casten, wird bestimmt interessant.
Bin gespannt, wer da aus dem Hut gezaubert wird....


Ich hab mir ja immer eine Fortsetzung gewünscht zum 83er Narbengesicht.
Hätte ungefähr so ausgesehen:
Fängt an, mit dem Ende von dem 83er Scarface, der Vorspann hätte aus Zeitungsberichten und Pressefotos bestanden. Und wir hätten eine Montage bekommen, wie der SOHN von Tony Montana aufwächst.
Immer im Scheinwerferlicht der Paparazzi, die Mutter hätte den Druck nicht ausgehalten. In den Zeitungsberichten würde man erfahren, dass die Mutter irgendwann durch eine Überdosis gestorben ist, der Sohn ist dann ins Waisenheim in NEW YORK CITY gekommen.
Die letzte Einstellung wäre wie der kleine Junge hinter einem Polizeibeamten steht und die Kamera fährt auf seine traurigen, kleinen Tony-Augen heran. Er ist da ca. 4 Jahre - also 1987.

Alles untermalt von dem Scarface (Tony Montana) Theme

Dann Schwarzblende und: 20 Jahre später

Wir sehen dann einen 24-jährigen Sohn von Tony „Scarface“ Montana, im Jahre 2007, der in der Bronx, Brooklyn oder so aufwächst. Bei einer Pflegefamilie. Allerdings einer in armen Verhältnissen. Deshalb Bronx oder so.

Aber auch er will aufsteigen. Alles fängt an, mit kleineren Straftaten und steigert sich immer mehr. Irgendwann verlegt sich das ganze an einen exotischen Ort. Unterstützt durch Freunde etc.
Irgendwann erfährt er seine wahre Herkunft und besucht auch das Grab seiner Eltern und sowas.

Und das Beste an dem Ganzen:
Der Sohn würde es besser machen als sein Vater! Kein Koks selber nehmen, clean bleiben und einen klaren Kopf bewahren!

In der Rolle hätte ich dann gerne einen (2007) Leonardo DiCaprio gesehen. Der Titel wäre ganz einfach: SON OF SCARFACE.

Das ganze R-rated (bzw. NC-17 schön auf die Fresse)

Und wegen dem Zeitgeist, hätte ich auch den Gedanken gehabt den Sohn von Tony Montana schwul anzulegen. Im Prinzip so wie Tony Montana mit Frauen umging, so geht der Sohn mit dem männlichen Geschlecht um.

Als Regie wäre mir da nur Martin Scorsese recht.

Oh man, das hätte ich echt gerne gesehen...

15.05.2020 10:00 Uhr - humptydumpty
5x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
15.05.2020 09:11 Uhr schrieb Dr.Ro Stoned
Ich bin prinzipiell eigentlich der Ansicht, daß man Ideen von anderen nicht klauen sollte.
Allerdings gab es ja bereits genügend Beispiele in der Vergangenheit, die mich schon angesprochen haben.

Neuinterpretation ist nicht "klauen" und ohne dieses "klauen" hätte es den 83er Scarface gar nicht erst gegeben. Wenn man den Satz "Ideen von anderen klauen" wörtlich nimmt, würde sogar jede Romanverfilmung und jede Fortsetzung aus der Feder eines anderen Autors darunter fallen und damit wäre die Filmgeschichte nicht mal ansatzweise so spannend.

15.05.2020 10:22 Uhr - Dr.Ro Stoned
@ Knochentrocken:

Di Caprio hatte ich auch im Kopf.
Wär zu Titanic- Zeiten noch undenkbar gewesen...

Außerdem würden mir aus Amerika einfallen:
Matthew Mcconaughey
Tom Hardy
Joachim Phoenix
Ethan Hawke
Cases Afflek


Deutsche:
Michael Fassbender
Frederik Lau
Thomas Kretschmann


@humptydumpty.


Ja. Da hast du recht. Deswegen sagte ich: "Ideen klauen" .
Natürlich wäre es dann eine Interpretation.
Jo. Scarface 83 war ja schon ein Remake....


15.05.2020 10:53 Uhr - Crypt_Keeper
1x
Die Coen Brüder haben ja mit "True Grit" schon eindrucksvoll bewiesen, dass sie Remakes gegen die Wand fahren können. Unfassbarer Müll.

15.05.2020 11:37 Uhr - Mr.Brown-1602
True Grit hat mir auch nicht gefallen, aber ich bin ner Neuinterpretation gegenüber offen und vorsichtig optimistisch.

Und wie Cinema(rkus) schon richtig vermerkte, den Film von '83 kann uns keiner nehmen.

15.05.2020 11:42 Uhr - Postman1970
1x
15.05.2020 10:22 Uhr schrieb Dr.Ro Stoned
@ Knochentrocken:

Di Caprio hatte ich auch im Kopf.
Wär zu Titanic- Zeiten noch undenkbar gewesen...

Außerdem würden mir aus Amerika einfallen:
Matthew Mcconaughey
Tom Hardy
Joachim Phoenix
Ethan Hawke
Cases Afflek


Deutsche:
Michael Fassbender
Frederik Lau
Thomas Kretschmann


@humptydumpty.


Ja. Da hast du recht. Deswegen sagte ich: "Ideen klauen" .
Natürlich wäre es dann eine Interpretation.
Jo. Scarface 83 war ja schon ein Remake....


Keine Deutschen :-(
Kretschmann wirkt heutzutage eher wie ein Projektmanager, Fassbender hat fast keine Mimik, weshalb er keine Emotionen vermitteln kann und Frederik Lau könnte von der Lindenstraße sein, denn er ist alles andere als charismatisch.

15.05.2020 11:52 Uhr - the proff
Immer ruhig mit die Pferde!
Erstmal Corona und die wirklich tödliche Seuche überstehen...

Covid-19 Impfstoff wäre die Handelsware im Film...too obvious?!
Oder die orginalen Orginaschnittfassungslversionen von Filmen...

15.05.2020 12:39 Uhr - Scarecrow
3x
15.05.2020 10:53 Uhr schrieb Crypt_Keeper
Die Coen Brüder haben ja mit "True Grit" schon eindrucksvoll bewiesen, dass sie Remakes gegen die Wand fahren können. Unfassbarer Müll.

Ich sehe es genau andersrum. Das Original mit Wayne ist eine Schlaftablette, der Coen-Film ein Meisterwerk. Bridges nagelt den Duke komplett an die Wand.

Hier sind sehr gute Autoren am Werk und ein sehr guter Regisseur (seine letzten beiden Filme sind Top). Sie müssen einfach ihr Ding durchziehen wie es einst De Palma tat.

Das könnte was werden.

15.05.2020 12:54 Uhr - Böhser Hosen-Arzt
User-Level von Böhser Hosen-Arzt 1
Erfahrungspunkte von Böhser Hosen-Arzt 7
15.05.2020 01:22 Uhr schrieb McMurphy
Das Teil wird man so schnell wieder vergessen, wie das Remake von Ben Hur.


Das was? :D

15.05.2020 12:56 Uhr - Mr.Tourette
1x
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Besser, als die Idee den 80er Scarface mit einem aktuellen Gangster Hip Hop Soundtrack zu unterlegen. Kein Witz, aber de Palma hat sich vor ein paar Jahren dagegen gewehrt! ;)

Meine Hoffnung: Wenn es das Remake in die Kinos schafft, ist ein kleiner Rerun des Klassikers in den Kinos auch nicht unwahrscheinlich. Und da sitze ich dann drinnen :D

Zum Remake selbst, da kann man es nur mit Rudi Carrell halten: "Lass dich überraschen". Die Chance, dass es klasse wird ist gering, aber Ausnahmen bestätigen ja die Regel.


15.05.2020 13:00 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Bitte diesmal keine toxische Männlichkeit wie im 1983er.

15.05.2020 13:06 Uhr - slaytanic member
Also der mit Al Pacino ist auch mein Favorit und glaube dass die Klasse des Films niemals erreicht wird...........

Egal wer ihn dreht oder mitspielt, niemand braucht diesen Film
Wie viele Remakes gibt es denn jetzt schon und vor allem wie viele davon waren gut?
Aber muss jeder für sich wissen............

15.05.2020 13:11 Uhr - EnteTainment
14x
15.05.2020 13:00 Uhr schrieb Pentegrin
Bitte diesmal keine toxische Männlichkeit wie im 1983er.


Scarface war damals halt einfach ein Arschloch, das hat nichts mit seinem Geschlecht zu tun. Sowas wie toxische Männlichkeit gibt es nicht.

15.05.2020 13:27 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Natürlich gibt es das. Und nein, das findet sich nicht nur bei der Hauptfigur, der Film spielt teils schon mit fraglichen Männlichkeitsfantasien.

15.05.2020 13:37 Uhr - Ned Flanders
13x
15.05.2020 13:00 Uhr schrieb Pentegrin
Bitte diesmal keine toxische Männlichkeit wie im 1983er.


Geht dieses "...." schon wieder los?
Es wird ein farbiger Asiate mit blondem langen Haar,der pinkfarbenen Anzüge trägt,E Auto fährt, in seiner Freizeit gg Gewalt und Drogen demonstriert.

Ich persönlich glaube ja, das Remake steht und fällt mit dem Montana Darsteller.

15.05.2020 14:07 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 13:37 Uhr schrieb Ned Flanders
Geht dieses "...." schon wieder los?
Es wird ein farbiger Asiate mit blondem langen Haar,der pinkfarbenen Anzüge trägt,E Auto fährt, in seiner Freizeit gg Gewalt und Drogen demonstriert.


Dass du die Beachtung Andersartiger schlecht findest, weiß ich mittlerweile, aber was hat das hiermit zu tun?
Ein Film mit einem weißen Darsteller kann auch ohne toxische Männlichkeitsfantasien auskommen. Sollte er auch.

15.05.2020 14:38 Uhr - RealGeiZzt
Bin mir sicher, dass es ein 08/15 Gangster-Thriller wird, der einerseits die typischen Klischees des Gangsters des neuen Jahrtausends haben wird, andererseits werden wir Fans der 83er Version nostalgisch bedient werden.Am Ende sagt man: "Einmal gef**kt - weitergeschickt.

Da ich persönlich schon des öfteren an ein Scarface-Remake gedacht habe, wurde mir seit der Serie "Lillyhammer" klar, dass nur einer Tony Montana wirklich repräsentieren kann! STEVEN VAN ZANDT! Würde mir gefallen XD.

15.05.2020 15:13 Uhr - Ralle87
2x
Mir schwahnt übles.

15.05.2020 15:13 Uhr - McMurphy
3x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
15.05.2020 14:07 Uhr schrieb Pentegrin
Dass du die Beachtung Andersartiger schlecht findest...

:D ..Dass diese Leute sich selbst noch ernst nehmen

15.05.2020 15:30 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 15:13 Uhr schrieb McMurphy
:D ..Dass diese Leute sich selbst noch ernst nehmen


Amüsiert hin und wieder tatsächlich, jup. ^^

15.05.2020 16:15 Uhr - EnteTainment
12x
15.05.2020 13:27 Uhr schrieb Pentegrin
Natürlich gibt es das. Und nein, das findet sich nicht nur bei der Hauptfigur, der Film spielt teils schon mit fraglichen Männlichkeitsfantasien.


Bei den dünnhäutigen Dauerempörten heutzutage ist sowieso alles von damals fraglich, das sagt also gar nichts aus.
Und nein an Männlichkeit ist nichts toxisch. Das ist nur wieder ein typischer Kampfbegriff der üblichen Verdächtigen. Genau wie Manspreading, Mansplaining oder ähnliche dumme Begriffe.

15.05.2020 16:26 Uhr - Cocoloco
12x
Ach ja, da kommt Petegrin wieder aus seinem Loch, um seine moralische Überlegenheit der Welt kund zu tun :DD
Immer wieder gut für einen Lacher.

15.05.2020 16:27 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 16:15 Uhr schrieb EnteTainment
Bei den dünnhäutigen Dauerempörten heutzutage ist sowieso alles von damals fraglich, das sagt also gar nichts aus.
Und nein an Männlichkeit ist nichts toxisch. Das ist nur wieder ein typischer Kampfbegriff der üblichen Verdächtigen. Genau wie Manspreading, Mansplaining oder ähnliche dumme Begriffe.


Toxische Männlichkeit schreibt ein bestimmtes Verhalten, keine Allgemeinheit. Aber dass du lieber damalige Fehler relativierst, als diese tatsächlich mal zu beachten, sagt schon alles aus. ^^

15.05.2020 16:26 Uhr schrieb Cocoloco
Ach ja, da kommt Petegrin wieder aus seinem Loch, um seine moralische Überlegenheit der Welt kund zu tun :DD
Immer wieder gut für einen Lacher.


Ich demonstriere damit gar nichts, setze mich nur für benachteiligte Gruppen ein.
Immer wieder gut für einen Lacher, wenn man das als negativ ansieht.

15.05.2020 16:40 Uhr - Cinema(rkus)
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 21
Knochentrocken
Dein Treatment, Deine Idee für eine Fortsetzung würde sich gar nicht schlecht anhören.

Ich glaube aber, der "Knock Off" kommt in Deinem 3. Letzten Absatz.
Deine diesbezügliche Idee findet - meine ich - nicht so einen großen Anklang.
Am Schluss steht dann der (homosexuelle) Sohnemann von Tony Montana auf der Balustrade und wirft mit pinkfarbenen Puderdosen nach den Angreifern ????

Naaaaaaaa, bei aller Aufgeschlossenheit, das würde nichts werden, oder ?

Außer Du schickst Dein Drehbuch zu Pentegrin; ich glaube, Pente würde es verfilmen.....Zwinker, zwinker…...hihihihi…..

15.05.2020 16:51 Uhr - Cocoloco
15x
15.05.2020 16:27 Uhr schrieb Pentegrin
15.05.2020 16:15 Uhr schrieb EnteTainment
Bei den dünnhäutigen Dauerempörten heutzutage ist sowieso alles von damals fraglich, das sagt also gar nichts aus.
Und nein an Männlichkeit ist nichts toxisch. Das ist nur wieder ein typischer Kampfbegriff der üblichen Verdächtigen. Genau wie Manspreading, Mansplaining oder ähnliche dumme Begriffe.


Toxische Männlichkeit schreibt ein bestimmtes Verhalten, keine Allgemeinheit. Aber dass du lieber damalige Fehler relativierst, als diese tatsächlich mal zu beachten, sagt schon alles aus. ^^

15.05.2020 16:26 Uhr schrieb Cocoloco
Ach ja, da kommt Petegrin wieder aus seinem Loch, um seine moralische Überlegenheit der Welt kund zu tun :DD
Immer wieder gut für einen Lacher.


Ich demonstriere damit gar nichts, setze mich nur für benachteiligte Gruppen ein.
Immer wieder gut für einen Lacher, wenn man das als negativ ansieht.

Nur tun Leute wie du mit euren politischen Agendas niemanden einen Gefallen. Leute die was gegen Minderheiten, Frauen oder sonst wen haben, erreicht ihr damit nicht. Und Leute die nie ein Problem mit denen hatten, geht ihr höchstens auf dem Sack. Einfach nur kontraproduktiv.
Aber ich glaube das ist bei euch in erster Linie eh eine Ego Sache und ein Hilferuf nach Aufmerksamkeit.
Und damit bin ich raus. Den Gefallen sich mit dir in endlose sinnlose Diskussionen zu verstricken will ich dir nicht machen.

15.05.2020 16:54 Uhr - Horstferatu
Meine erwartungen sind relativ niedrig, da Universal schon seit 10 Jahren am Remake bastelt.
Muss aber dazu sagen, dass ich ein Remake sogar recht spannend finde, da das 1. Remake ja schon älter als 30 Jahre ist. Und bevor weiter gemotzt wird: "A Star is Born" wurde schon 5mal geremaked.

15.05.2020 16:55 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
15.05.2020 16:40 Uhr schrieb Cinema(rkus)

Ich glaube aber, der "Knock Off" kommt in Deinem 3. Letzten Absatz.
Deine diesbezügliche Idee findet - meine ich - nicht so einen großen Anklang.
Am Schluss steht dann der (homosexuelle) Sohnemann von Tony Montana auf der Balustrade und wirft mit pinkfarbenen Puderdosen nach den Angreifern ????

Naaaaaaaa, bei aller Aufgeschlossenheit, das würde nichts werden, oder ?



Was?
Wieso mit pinkfarbenen Puderdosen?

Es gibt auch Männer, die Schwul sind, ohne dass man es merkt.
Wieso wird schwul sein immer gleich mit tuntig in Verbindung gebracht?

Der Sohn von Tony Montana ist genau so ein knallharter Gangster und Macho wie sein Vater. Nur halt intelligenter, weil er seinen eigenen Scheiß nicht konsumiert!
Und eben auf Männer steht.

Ich kenne einige Männer im Freundes- und Familienkreis, die homosexuell sind, aber man es ihnen nicht gleich anmerkt.

15.05.2020 17:02 Uhr - Cocoloco
15.05.2020 16:55 Uhr schrieb Knochentrocken

Es gibt auch Männer, die Schwul sind, ohne dass man es merkt.
Wieso wird schwul sein immer gleich mit tuntig in Verbindung gebracht?

Antwortet das nicht schon deine Frage?

15.05.2020 17:31 Uhr - Cinema(rkus)
3x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 21
Knochentrocken

Der Junge von einem meiner besten Kumpels aus Kindheitstagen ist homosexuell und studiert " Mode-Design" in Hamburg. Ich persönlich habe damit echt kein Problem, bin wirklich tolerant.

Bei mir muss jedoch ein Filmcharakter stimmig sein. Ich entscheide meine Filmauswahl sogar primär dahingehend. Wenn mich ein Protagonist nicht berührt - egal ob positiv oder negativ - dann interessiert mich der gesamte Film nicht.

Und da gibt es einfach Figuren-Konstellationen, die mögen bei mir, trotz Toleranz, auch im Jahr 2020 nicht funktionieren.
Ein homosexueller Bond ---------> würde ich nie im Leben anschauen.
Ein homosexueller Conan in einem 2020`er Remake -----> Keine Chance.
Ähmmmm, ein homosexueller Terminator -----> Es war der Gardinenverkäufer schon hart an meiner Toleranzgrenze.
Ein homosexueller Sohn von Tony Montana ----> ich glaube, das funktioniert nicht.

Meine Meinung ist folgende:
Ich kann nicht jedem (evtl. bereits etablierten) Film-Charakter eine künstliche Homosexualität über stülpen, nur weil diese "Correctness" im Jahr 2020 angesagt ist. Bitte versteh` mich diesbezüglich nicht falsch. Mein bester Kumpel könnte schwul sein, wär für mich null Problem. Aber diese heutige, fast schon zwanghafte Sucht nach Minderheitenbefreiung, bewirkt oft das Gegenteil.

--------------> Nochmals, ich habe kein Problem mit anderen sexuellen Neigungen, als ich sie bevorzuge, kann mir aber jetzt auch nicht bei jedem Filmcharakter zwingend eine Homosexualität vorstellen. Ist ja auch gar nicht notwendig, oder ?



15.05.2020 18:08 Uhr - David_Lynch
4x
15.05.2020 01:22 Uhr schrieb McMurphy
Das Teil wird man so schnell wieder vergessen, wie das Remake von Ben Hur.


Aber das Remake von "Ben Hur" ist doch ein absoluter Klassiker geworden!? Vielleicht sogar die bekannteste Rolle von Charlton Heston.

15.05.2020 06:26 Uhr schrieb Cinema(rkus)
(...)der Coup mit der doppelten Tilda Swinton


Du meinst wohl die dreifache Tilda (Blanc, Markos, Klemperer)! Ich hätte ja Bock drauf, dass Luca sie hier nochmal als Bösewicht inszeniert. So ein eiskalter Gangsterboss im schicken Anzug. Oh, das wäre was. <3

15.05.2020 18:12 Uhr - Lukas
Einfallsreichtum sieht natürlich anders aus, aber die Verantwortlichen für Regie und Drehbuch lassen durchaus hohe Erwartungen aufkommen. Mal schauen, ob und wann der Dreh dann wirklich ins Rollen kommt.

15.05.2020 18:47 Uhr - Sir Quiekeschwein1
12x
@ Pentegrin
Mensch Lann Hornscheidt, gibt es keine anderen Seiten/Foren im www, wo Du Dich austoben kannst?

Zum Film:
Der 83er Film ist ein absolutes Meisterwerk und ich freue mich auf die Neuverfilmung.

15.05.2020 19:01 Uhr - Pentegrin
2x
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 16:40 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Außer Du schickst Dein Drehbuch zu Pentegrin; ich glaube, Pente würde es verfilmen.....Zwinker, zwinker…...hihihihi


Klar, gib schon her. :p

Am Schluss steht dann der (homosexuelle) Sohnemann von Tony Montana auf der Balustrade und wirft mit pinkfarbenen Puderdosen nach den Angreifern ????


Nicht böse und auch nicht direkt an Dich gemeint:
Dass solch unnötig ablehnende Vorurteile immer noch gang und gäbe sind, zeigt doch, dass ich mit allem, was ich hier poste, recht habe.

Ein homosexueller Bond ---------> würde ich nie im Leben anschauen.


Das wäre hingegen wohl mein Lieblingsbond. ^^
Eine mögliche (unterdrückte) Bisexualität von Bond ist in Skyfall übrigens bereits angedeutet.

15.05.2020 19:03 Uhr - McMurphy
1x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
15.05.2020 18:08 Uhr schrieb David_Lynch
Aber das Remake von "Ben Hur" ist doch ein absoluter Klassiker geworden!? Vielleicht sogar die bekannteste Rolle von Charlton Heston.

Schön, dass Bübchen weiß, dass der Heston-Film bereits ein Remake war. Und dieser Scarface wird sich ganz sicher nahtlos bei solchen Klassikern einreihen...

15.05.2020 19:10 Uhr - Pentegrin
1x
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 16:51 Uhr schrieb Cocoloco
Nur tun Leute wie du mit euren politischen Agendas niemanden einen Gefallen.


Doch. Leute wie ich sind es, die das mehr und mehr eintretende Umdenken ausgelöst haben, welches glücklicherweise die heutige Zeit begleitet. Ist halt bei manchen nur noch nicht angekommen.

Leute die was gegen Minderheiten, Frauen oder sonst wen haben, erreicht ihr damit nicht.


Aber ich biete ihnen Kontra und das ist all das hier wert.

Und Leute die nie ein Problem mit denen hatten, geht ihr höchstens auf dem Sack.


Wem Bekämpfung von Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Rassismus, etc. "auf den Sack geht" hat, zumindest latent, doch ein Problem mit Minderheiten. Nämlich dann, wenn diese im Fokus stehen und eine Reflexion der eigenen Denkweise nötig wird.

Einfach nur kontraproduktiv.


Im Gegenteil. Dass es etwas gebracht hat, siehst du an den letzten Jahren.

Aber ich glaube das ist bei euch in erster Linie eh eine Ego Sache und ein Hilferuf nach Aufmerksamkeit.


Wenn Argumente nicht zu finden sind, greifst du halt auf Verschwörungstheorien zurück, was? ^^
Das ist was ich sage: Wenn es ans Reflektieren geht, hört (zuvor gering vorhandene) Toleranz auf.

Und damit bin ich raus. Den Gefallen sich mit dir in endlose sinnlose Diskussionen zu verstricken will ich dir nicht machen.


Schade.

15.05.2020 19:12 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 18:47 Uhr schrieb Sir Quiekeschwein1
@ Pentegrin
Mensch Lann Hornscheidt, gibt es keine anderen Seiten/Foren im www, wo Du Dich austoben kannst?


Mensch Hans-Georg, wieso sollte ich woanders hin, wenn es gerade hier so nötig ist?

15.05.2020 19:31 Uhr - Calahan
9x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Diese Diskussion über Gender/Feminismus/Homophobie geht mir auf den Sack.
Ich lasse die in Ruhe und die mich, ganz einfach.
Hier ein paar schöne Zeilen zum Thema. Sehr treffend wie ich finde.

https://pestarzt.blog/2020/04/24/empowert-mich-doch-am-arsch/

15.05.2020 19:38 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Lustig, gerade so einen Text würde ich als unglaublich ekelhaft beschrieben. Treffend ist er auf jeden Fall, zumindest wenn man auf Frauenfeindlichkeit und Verschwörungstheorien steht.

15.05.2020 19:48 Uhr - Calahan
3x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Bei mir keins von beiden.
Der Mann schreibt bewusst überzogen, klar.
Habe jetzt den Text nochmal gelesen, eigentlich offensichtlich.

15.05.2020 19:50 Uhr - Lukas
1x
Da hier auch schon die Frage nach dem potentiellen Hauptdarsteller gestellt wurde:
Neben schon genannten Darstellern kommt mir irgendwie Oscar Isaac in den Sinn. Der passt gar nicht schlecht in die Rolle, könnte ihn mir wirklich gut vorstellen. Außerdem mag ich ihn! ;-)

15.05.2020 19:55 Uhr - Mäx
4x
Moderator
User-Level von Mäx 14
Erfahrungspunkte von Mäx 3.139
Vielleicht widmet ihr euch wieder mal dem Thema der News...

15.05.2020 20:04 Uhr - Sir Quiekeschwein1
14x
@Pentegrin
Wenn Du ernsthaft glaubst, dass irgendeiner Deine dümmlichen Ergüsse und moralisierenden Banalitäten nötig hat, empfehle ich Dir 4 Wochen Haldol hochdosiert und dann hören auch bei Dir die Wahnvorstellungen auf und Du wirst halbwegs gesellschaftsfähig.

15.05.2020 20:13 Uhr - alraune666
15.05.2020 01:22 Uhr schrieb McMurphy
Das Teil wird man so schnell wieder vergessen, wie das Remake von Ben Hur.


Wie? Es gab ein remake von Ben Hur? :)

15.05.2020 20:22 Uhr - Pentegrin
1x
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 20:04 Uhr schrieb Sir Quiekeschwein1
@Pentegrin
Wenn Du ernsthaft glaubst, dass irgendeiner Deine dümmlichen Ergüsse und moralisierenden Banalitäten nötig hat, empfehle ich Dir 4 Wochen Haldol hochdosiert und dann hören auch bei Dir die Wahnvorstellungen auf und Du wirst halbwegs gesellschaftsfähig.


Wenn du ernsthaft glaubst, es ginge darum, Notwendigkeiten zu evaluieren oder Banalitäten zu moralisieren, - amüsant, dass du derartige Begriffe findest, das lässt tief blicken und bestätigt so manches - empfehle ich dir vier Wochen Haldol hochdosiert, dann hören auch bei dir die Wahnvorstellungen auf und du wirst halbwegs gesellschaftsfähig, obgleich bei Rede von der heutigen Gesellschaft wohl noch eine grundlegende Allgemeinbildung nötig wäre.

Wir sehen uns also in vier Wochen?
Liebe Grüße!

Spaß ^^

15.05.2020 20:40 Uhr - Sir Quiekeschwein1
12x
@Pentegrin
Naja, abzuschreiben und dies in eine klug klingende, aber leider inhaltlich völlig verblödete Rahmenhandlung reinzubasteln, hast Du ja scheinbar ganz gut gelernt. Leider fehlt bei Dir wirklich jede Verve und damit erlischt auch mein Interesse an Dir. Das Treffen solltest Du mit Deinesgleichen (wie auch immer Du Dich definierst) abhalten, damit auch Du Deine dringend benötigte Bestätigung ergattern kannst. Deine Wald- und Wiesen-Ausflüge in die Psychologie sind übrigens auch jenseits von Gut und Böse. Also Lann, viel Erfolg bei der Identitätssuche. LG zurück!

15.05.2020 20:44 Uhr - David_Lynch
3x
Es wird sooooooooooooo gut! <3

https://i.imgur.com/maLlc4D.png

15.05.2020 21:11 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
15.05.2020 20:40 Uhr schrieb Sir Quiekeschwein1
@Pentegrin
Naja, abzuschreiben und dies in eine klug klingende, aber leider inhaltlich völlig verblödete Rahmenhandlung reinzubasteln, hast Du ja scheinbar ganz gut gelernt. Leider fehlt bei Dir wirklich jede Verve und damit erlischt auch mein Interesse an Dir. Das Treffen solltest Du mit Deinesgleichen (wie auch immer Du Dich definierst) abhalten, damit auch Du Deine dringend benötigte Bestätigung ergattern kannst. Deine Wald- und Wiesen-Ausflüge in die Psychologie sind übrigens auch jenseits von Gut und Böse. Also Lann, viel Erfolg bei der Identitätssuche. LG zurück!


Im Gegenteil, deinem zwar hübsch formulierten Sammelsurium aus Fragwürdigkeiten stand nun erstmals Sinn in Hinterhand. Schade nur, dass jener Tenor von weniger solonischen Individuen impertinent verschmäht wird, aber das war anfänglich absehbar. Deinem sicher ostentativ gemeinten Rat kann ich keine Folge leisten, begehrte Bestätigung bringen nur infantile Widerworte, die zeitgleich beeindruckend offenbarend anmuten. Insofern, Herr Maaßen, weiterhin auf eine gelungene, rückwärtsgewandte Ideologie.
Vielen lieben Dank!

15.05.2020 21:27 Uhr - Sir Quiekeschwein1
13x
@Pentegrin
...weniger solonischen Individuen, ...ostentativ...😂😂😂 Glaubst Du wirklich, dass schlau klingen deckungsgleich mit schlau sein ist? Eins muss man Dir ja lassen, jetzt hast Du wenigstens mal Leistung gezeigt und nicht abgepinselt. Inhaltlich ist das Thema, nämlich den Müll, den Du hier ständig von Dir gibst, zwar wieder verfehlt, aber wie es Coco oben schon geschrieben hat: Dir darf man nicht den Gefallen tun... Eine Replik auf Deine nächste Antwort wirst Du nicht mehr kriegen. Machs gut Mausi🙋‍♂️

15.05.2020 21:54 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Ein paar plakative Fremdwörter fallen mir eben auch ein. Nur die zugrundeliegenden Bedeutung scheint dir abhandengekommen zu sein, um expliziten Geistesreichtum zu suggerieren ging es nie. Das wundert mich jedoch nicht, schließlich entging dir der Sinn des bewussten Umdrehens despektierlicher Beleidigungen ebenso.
Ach schade. Das heißt also, du hast nicht nur nichts gelernt, sondern ich stehe nun auch erneut allein da? Egal, bis hierhin hat es Spaß gemacht, Hasi. :)

15.05.2020 22:40 Uhr - D-P-O / 77
Wenn Sean Harris die Hauptrolle bekommt, ist der Onkel dabei!

16.05.2020 00:21 Uhr - BFG97
5x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.084
Im Ignorieren von Äußerungen haben hier einige ja schon mehr als genug Übung, aber wie Mäx schon sagte, sollte es ab jetzt wirklich nur noch um die News gehen. Sollte noch weiterer Diskussionsbedarf bestehen, so verweise ich auf die PN-Funktion, die schließlich dafür gedacht ist.

16.05.2020 00:49 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Ich könnt kotzen über so viel Einfallslosigkeit!!!!

16.05.2020 03:13 Uhr - Yanko
1x
Es könnte was werden aber es sollte nur einen Tony Montana geben

16.05.2020 11:17 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Warum wurden jetzt DeNiros und mein Kommentar gelöscht?
Das war doch eindeutig zum Thema, eindeutig zum Film. Und das frei von Beleidigungen oder Angriffen - wir schrieben mehr oder weniger sachlich über unsere Auffassung des Werkes.

16.05.2020 11:24 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Ich hab wirklich nichts dagegen, wenn man hier persönliche Beleidigungen und themenfremde Beitrage löscht. Das hier ist nun aber wirklich nur noch lächerlich!
So macht es keinen Sinn mehr, hier noch Zeit in Kommentare zu investieren.

16.05.2020 11:29 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Wenn Du magst, schreibe mir Deinen Kommentar eben nochmal per PN. :)

16.05.2020 11:50 Uhr - Kaiser Soze
5x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 18
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 6.773
16.05.2020 11:17 Uhr schrieb Pentegrin
Warum wurden jetzt DeNiros und mein Kommentar gelöscht?


Vermutlich weil von den fast 80 Kommentaren hier etwa 40 von Dir und anderen Leuten stammen - mal wieder - in denen debattiert wird, ob Männlichkeit, Schwulsein und Co nun toll oder eben nicht toll ist und sich immer mehr Leute durch die alle paar Tage erneut aufgerollte, immer gleiche Spamdiskussion gestört fühlen.

Dass jetzt "nur" deNiros Kommentare und Dein letzter von gefühlten 1.000 Kommentaren gelöscht wurden, wirkt zwar komisch, aber vllt verlegst Du Dein immer gleiches Geschreibe dann künftig bitte ins Forum o.ä.. Das wäre sehr zuvorkommend.

16.05.2020 11:59 Uhr - Martyr
1x
Wer aus einem an sich simple. - aber in Original halt atmosphärischen und originellen - Meisterwerk wie Suspiria eine halbgare Möchtegern Vorlesung zur deutschen Geschichte und dafür einen zähen und einfach nicht gruseligen Film macht... wird mit dieser "von oben herab" Mentalität bei diesem Remake scheitern. Ich hatte Hoffnungen was Luca angeht, aber seit Suspiria hat er bei mir verspielt.
Ich brauche keinen Film, der an sich nur den bekannten Namen nimmt und den Rest mit Füßen tritt.

16.05.2020 12:11 Uhr - Kaiser Soze
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 18
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 6.773
16.05.2020 11:59 Uhr schrieb Martyr
Ich brauche keinen Film, der an sich nur den bekannten Namen nimmt und den Rest mit Füßen tritt.


Wobei es schon interessant werden kann gerade bei einem Filmstoff, der in fast 100 Jahren nun ernuet aufgelegt wird.
Die 1932er-Verfilmung ist ja auch ganz anders, als die 1983er. Insofern kann man dann abwägen, wenn es nach erneuten (knapp) 50 Jahren wieder einen neuen Scarface geben wird, ob die zeitliche Anpassung / Erneuerung insgesamt stimmig ist. Ich bin jedenfalls gespannt! (Gelungene) Gangsterfilme der letzten Jahre - z.B. Lawless, Black Mass, Malavita, 22 Kugeln - sind ja anders, als 1980er-Gangsterfilme.

16.05.2020 12:15 Uhr - Ned Flanders
7x
16.05.2020 11:50 Uhr schrieb Kaiser Soze
16.05.2020 11:17 Uhr schrieb Pentegrin
Warum wurden jetzt DeNiros und mein Kommentar gelöscht?


Vermutlich weil von den fast 80 Kommentaren hier etwa 40 von Dir und anderen Leuten stammen - mal wieder - in denen debattiert wird, ob Männlichkeit, Schwulsein und Co nun toll oder eben nicht toll ist und sich immer mehr Leute durch die alle paar Tage erneut aufgerollte, immer gleiche Spamdiskussion gestört fühlen.

Dass jetzt "nur" deNiros Kommentare und Dein letzter von gefühlten 1.000 Kommentaren gelöscht wurden, wirkt zwar komisch, aber vllt verlegst Du Dein immer gleiches Geschreibe dann künftig bitte ins Forum o.ä.. Das wäre sehr zuvorkommend.


Völlig richtig! Allerdings bekommt er da wahrscheinlich nicht die Aufmerksamkeit, die er sucht.

16.05.2020 12:17 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
16.05.2020 12:15 Uhr schrieb Ned Flanders
Völlig richtig! Allerdings bekommt er da wahrscheinlich nicht die Aufmerksamkeit, die er sucht.


Dass es hier nicht um Aufmerksamkeit geht, sondern um fragwürdige Minderheitenfeindlichkeit zum Beispiel von deiner Seite aus, sollte sogar dir klar sein.

16.05.2020 12:20 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
16.05.2020 11:50 Uhr schrieb Kaiser Soze
Vermutlich weil von den fast 80 Kommentaren hier etwa 40 von Dir und anderen Leuten stammen - mal wieder - in denen debattiert wird, ob Männlichkeit, Schwulsein und Co nun toll oder eben nicht toll ist und sich immer mehr Leute durch die alle paar Tage erneut aufgerollte, immer gleiche Spamdiskussion gestört fühlen.


Es wundert mich ehrlich gesagt auch, dass die Moderation viele der sehr rückwärtsgewandten Kommentare unkommentiert lässt. Kommt keiner auf die Idee, dass sich potentielle Follower, die einer ebensolchen Minderheit angehören, dadurch von der Seite abgestoßen fühlen?

aber vllt verlegst Du Dein immer gleiches Geschreibe dann künftig bitte ins Forum o.ä.. Das wäre sehr zuvorkommend.


Gibt es keine immergleichen, fragwürdigen Kommentare, gibt es auch kein immergleiches Geschreibe von mir.
Aber okay, das war diesbetreffend der letzte Post von mir. Alles, was ich sagen wollte, habe ich ja nun ohnehin mehrfach wiederholt.

Insofern liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

16.05.2020 13:50 Uhr - BFG97
8x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.084
Entfernt wurden die Kommentare, da sie weiterhin von dieser Diskussion handelten, die Mäx und ich bereits angesprochen hatten. Ich habe darauf hingewiesen, dass man sich jetzt auf die News beziehen soll, aber da das weder dich noch deNiro davon abgehalten hat, weiterhin Kommentare zu dieser Diskussion zu schreiben, wurden die Kommentare entfernt.

Wenn es diesbezüglich noch Redebedarf gibt, so kann man sich gerne per PN an mich wenden, aber hier gehört derartiges ebenfalls nicht hin.

16.05.2020 22:20 Uhr - alraune666
1x
Kann die Bedenken nachvollziehen ... bin doch mal gespannt ... immerhin kein ‘muss auslaendischen Film in englischsprachigen Schnellschuss verwandeln’!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)