SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Russian Raid: Russischer The Raid-Nachzieher findet US-Verleiher (+ Trailer)

2011 präsentierte der britische Regisseur Gareth Evans mit dem indonesischen Actionstreifen The Raid ein brachiales Feuerwerk aus Action, Shoot-Outs und Martial Arts, welches rund um den Globus sowohl von Fans als auch Kritikern mit Begeisterung aufgenommen wurde. So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis  ein eindeutiges Ripp-Off erscheinen würde (und nein, die Vorarbeiten zum ähnlich gelagerten Dredd begannen bereits lange vor den Dreharbeiten zu The Raid). Insofern ist es doch etwas erstaunlich, dass es fast neun Jahre bis zum Erscheinen des russischen Nachziehers Russian Raid dauerte, der auch vom Titel her gar nicht erst versucht, seine Wurzeln zu verleugnen. Die Musikuntermalung des unten angegebenen Trailers weckt natürlich auch Assoziationen an den Action-Klassiker von 1988, der seinerseits natürlich auch The Raid mit beeinflusst hat. 

Wie jetzt die normalerweise gut informierte Seite bloody-disgusting.com berichtete, hat die Firma Well Go USA hat nordamerikanische Rechte an Russian Raid auf dem virtuellen Cannes-Markt in dieser Woche erworben.

Das russische Feature markiert das Regiedebüt von Denis Kryuchkov. Drehbuchautor Robert Orr schrieb hierzu: "Die Geschichte dreht sich um Nikita, einen ehemaligen russischen Speznaz-Angehörigen, der angeheuert wird, um die pivate Security-Truppe in einer zwielichtigen lokalen Fabrik auszuschalten. Aber die Fabrik ist im Besitz eines brutalen Warlords, der mit dem russischen Militär verbunden ist. Seine Truppe von hochqualifizierten Kämpfern wird nicht so leicht das Feld räumen…” Die Besetzung des Films wird von Ivan Kotic angeführt und umfasst einige der bekanntesten MMA-Kämpfer in Russland. Powerlifting-Weltrekordler Kirill Sarychev und Weltmeister im Schwergewicht-Kickboxen Vladimir Mineev spielen ebenfalls Hauptrollen. Der Film wurde Anfang dieses Jahres gedreht, kurz bevor die Covid-19 Lockdown-Maßnahmen verhängt wurden, woraufhin sich auch der russische Start vom April 2020 auf den November 2020 verschob. Dann wird sich zeigen, ob die Hauptfigur Nikita auch ohne Pencak Silat ihr Ziel erreichen wird.

In Russland ist der Kinostart von Russian Raid jetzt für den 30. November 2020 vorgesehen. Wann der Film in Deutschland zu sehen sein wird, ist derzeit natürlich noch nicht bekannt.

Quelle: bloody-disgusting.com
Mehr zu:

Russian Raid

(OT: Russian Raid, 2020)

Kommentare

30.06.2020 09:37 Uhr - joecool69
2x
Das Original wird schwer zu toppen sein aber der Trailer macht echt Lust auf diesen Streifen, scheint auch ne ordentliche Portion Humor mitzubringen. Hoffe eine Vö hier in D-Land lässt nicht allzulange auf sich warten.

30.06.2020 10:38 Uhr - Stoi
3x
Wenn unter einer Tarnuniform ein quergestreiftes T-Shirt auftaucht, weiss man auch ohne Ton, dass es sich um Russen handelt. ;)
Ob der Streifen nur ansatzweise die Raid-Filme von Gareth Evans erreicht, wage ich zu bezweifeln, ein unterhaltsames Action-Feuerwerk könnte es trotzdem werden.
Die der gute Ludwig Van musste auch mal wieder herhalten...

30.06.2020 10:40 Uhr - Tom Cody
3x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.482
Ich kann mir nicht helfen (und vielleicht liegt's auch mit am guten, alten Ludwig) … aber irgendwie gefällt mir der Trailer.
Der Film braucht auch gar nicht zu versuchen "The Raid" zu toppen. Der Trailer aber macht durchaus den Eindruck, dass wir es hier mit ordentlich inszeniertem, krawalligen (und hoffentlich etwas rabiaten) Actionkino ohne größere Ansprüche zu tun haben. Muss auch mal sein.
Wenn der Film bei uns erscheint (was ich doch mal schwer hoffe), werde ich ihn mir sicherlich auch ansehen.

30.06.2020 10:58 Uhr - Wong Fei Hung
3x
Landet bestimmt hier bei Netflix im O-Ton.

30.06.2020 11:12 Uhr - freund
2x
Hahaha, da bin ich mal gespannt.

30.06.2020 11:44 Uhr - morkmork
3x
Ich sags mal so: SHUT UP AND TAKE MY MONEY :D


@Wong Fei Hung
Ich hoffe nicht ^^

30.06.2020 15:08 Uhr - Dan the Man #13
Mein ich das nur oder ist die Choreo ein wenig... na ja, nicht so "flüssig"?

30.06.2020 19:52 Uhr - Baysongor
also bitte, entweder die englische schreibweise richtig (spetsnaz) oder die deutsche (speznas), aber nicht beides bunt zusammenwürfeln...

30.06.2020 19:57 Uhr - Matti1969
3x
Himmel, ist der Trailer schlecht.
Irgendwie wirkt alles sehr billig ,von den Knallchargen ,über die Location, bis zur Action. Nicht einmal die grottigen Mädels können mich bei der Stange halten. Vielleicht liegt es auch nur an meiner allgemeinen Abneigung gegen russische Filme. Andererseits, "Why Don`t You Just Die" war richtig unterhaltsam.
Aber das Teil hier und dann noch der Vergleich mit "The Raid". Das ist mal sehr gewagt.

01.07.2020 00:27 Uhr - Matt T.
1x
Erinnert mich stark an die russische Antwort auf Rambo von 1886 („Im Alleingang“), den man, ganz nebenbei erwähnt, wirklich nicht gesehen haben muss. Es fiel mir damals schon schwer einen Helden im Schiffschaukelbremser-Hemd auch nur Ansatzweise ernst zu nehmen. Und den Trailer nach zu urteilen wird der es wohl auch nicht rausreißen können.

01.07.2020 02:32 Uhr - Horstferatu
2x
30.06.2020 10:58 Uhr schrieb Wong Fei Hung
Landet bestimmt hier bei Netflix im O-Ton.

Ist mir ehrlich gesagt lieber als ne Netflix Synchro

01.07.2020 08:58 Uhr - Draven273
2x
Mag zwar gut geklaut sein, wie so vieles, ich denke da nur an die russischen TV Sender die fast alle wie eine 1:1 Kopie vom Deutschen Fernsehen ausschauen, aber hey, nicht mein Problem. Ansonsten könnte das mal wieder ein durchaus unterhaltsamer Streifen werden. Wo wir grade bei Streifen sind.... mir gefallen die Streifen unter der Uniform immer noch besser, als die Weißsocken Sandalenträger aus einem bestimmten Land in dem man hauptsächlich deutsch spricht...
In den letzten Jahren haben die Russen durchaus nette Actionfilme hervorgebracht, nach Ihren gegebenen Möglichkeiten. Wird auf jeden Fall gesichtet.

01.07.2020 12:36 Uhr - Joe Armstrong
1x
Moin,
Nach der Sichtung des Trailers denke ich an The Raid wird er niemals rankommen. Die Kämpfe und die Choreographien wirkten dort wesentlich flüssiger und besser. Hier wirken sie tatsächlich eher billig gemacht.
Sollte er mal bei Prime auftauchen und/oder bei Netflix aufschlagen ist er bestimmt ne Sichtung wert aber unbedingt dafür Geld ausgeben wird nicht passieren.

01.07.2020 14:34 Uhr - Lukas
1x
So einfallslos wie der Titel ist, so billig kommt der Trailer rüber. Ne, da kann man glaube ich durchaus drauf verzichten.

01.07.2020 15:49 Uhr - theNEWguy
4x
Moderator
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Ich habe den Kommentar bezgl. Corona (total unpassend) sowie die sich darauf beziehenden Kommentarfolgen entfernt. Bitte nicht wundern. LG

02.07.2020 19:56 Uhr - Aero
30.06.2020 19:57 Uhr schrieb Matti1969
Vielleicht liegt es auch nur an meiner allgemeinen Abneigung gegen russische Filme. Andererseits, "Why Don`t You Just Die" war richtig unterhaltsam.


Kann mich hier Matti1969 nur anschliessen, "Why don´t you just die" war wirklich unterhaltsam, daher geb ich dem sicher eine Chance. Achja, ich bin auch 1969-Jahrgang, vll. liegts auch am Alter? ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)