SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

The Matrix 4 wird vorgezogen, kommt jetzt im Dezember 2021

Die Wechselspiele auf den Releaseplänen der großen Studios gehen munter weiter und auch The Matrix 4 bekommt erneut einen neuen Kinostart. Ursprünglich sollte der Actionfilm von Lana Wachowski im Mai 2021 in die Kinos kommen, wurde dann aber zwischenzeitlich auf den April 2022 geschoben. Jetzt hat sich Warner Bros. - etwas überraschend - dazu entschlossen die Veröffentlichung vorzuziehen. Nun soll Matrix 4 am 22. Dezember 2021 in die US-Kinos kommen.

Zum Cast  gehören neben Keanu Reeves und Carrie-Ann Moss auch Jessica Henwick, Jonathan Groff, Neil Patrick Harris und Jada Pinkett Smith.

Quelle: Deadline

Mehr zu: The Matrix 4 (OT: Matrix 4, The, 2021)

Aktuelle Meldungen

Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Skull: Erste Infos zu Dan Trachtenbergs Predator-Prequel
Ich spuck
Tal der Skorpione ab heute in der Originalfassung exklusiv als VOD
Heavenly Creatures erscheint im August 2021 als deutsche Blu-ray-Premiere
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.10.2020 00:28 Uhr - Thrax
Erstmal einen Trailer abwarten, vorher macht es keinen Sinn über Sinn oder Nicht-Sinn, Erfolg oder Misserfolg zu diskutieren und zu spekulieren.

Den vorgezogenen Kinostart sollte man auch erstmal mit Vorsicht genießen. Zur aktuellen Zeit ist da nichts in trockenen Tüchern.

07.10.2020 05:19 Uhr - Ralle87
2x
Also auf der einen Seite heißt es, dass zur Zeit die Starttermine fürs Kino von diversen Filmen extra wg Corona verschoben werden. Jetzt wird auf einmal genau das Gegenteil gemacht. Da blickt doch keine Sau mehr durch.

07.10.2020 06:38 Uhr - Vaetheran2107
2x
Die Wortwahl mag unangebracht sein, aber Unrecht hat er nicht unbedingt.
Vorsicht und ein gewisses Augenmaß ist mittlerweile bei vielen angekommen und wird praktiziert, deshalb steht dem Kinobesuch auch nichts im Weg.
Die Gründe der Verleiher, Filme zu verschieben, sind rein wirtschaftlicher Natur und das was im Endergebnis voraussichtlich bei rauskommt kann einem als Filmfan im Grund nicht gefallen.
Nicht nur das alteingesessene Kinos, große Komplexe und dazugehörige Restaurants darunter leiden und schlussendlich kapitulieren müssen, nein auch die jeweiligen Mitarbeiter und schlussendlich der Kunde dem weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung genommen werden darf man nicht einfach so beiseite schieben.


07.10.2020 07:27 Uhr - KKinski
6x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
07.10.2020 06:38 Uhr schrieb Vaetheran2107
Die Wortwahl mag unangebracht sein, aber Unrecht hat er nicht unbedingt.
Vorsicht und ein gewisses Augenmaß ist mittlerweile bei vielen angekommen und wird praktiziert, deshalb steht dem Kinobesuch auch nichts im Weg.
Die Gründe der Verleiher, Filme zu verschieben, sind rein wirtschaftlicher Natur und das was im Endergebnis voraussichtlich bei rauskommt kann einem als Filmfan im Grund nicht gefallen.
Nicht nur das alteingesessene Kinos, große Komplexe und dazugehörige Restaurants darunter leiden und schlussendlich kapitulieren müssen, nein auch die jeweiligen Mitarbeiter und schlussendlich der Kunde dem weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung genommen werden darf man nicht einfach so beiseite schieben.



Also ich war schon im Kino während Corona. Wohl gefühlt habe ich mich dabei nicht. Das wird vielen so gehen. Was in geschlossenen Räumen und nicht so viel Abstand trotz Maske passiert, kannst Du bei Tönnies sehen. Ja, es wird die Kinos treffen, ja es wird für viele unschön werden. Ja, viele haben Existenzängste. Nur lieber habe ich Existenzängste und kein Corona, als weniger Existenzängste und Corona. Da es ja hoffentlich nur eine Phase von noch einigen Monaten ist. Die Kinos werden sich Luftreinigunngsanlagen installieren, wir werden geimpft werden. Das es mit Kino gerade schwierig ist, ist doof, aber mir lieber als eine überfüllte Intensivstation. Also, Arschbacken zusammen kneifen und abwarten, bzw. von der gesparten Kohle das Heimkino ausbauen oder mal vor die Tür gehen. Frische Luft ist recht ungefährlich. Was hilft, ist Familie und so... Dann ist die Freizeitgestaltung nicht so kompliziert. "Die Kinder brauchen noch....". "Hast Du dich schon um ... gekümmert?", "Die Spülmaschine spinnt!", "Ich will ...", "Papa, ich will in den Conni-Film!" -> Vielleicht wird es doch schwieriger als gedacht....

07.10.2020 09:11 Uhr - Wong Fei Hung
3x
Von mir aus brauchen sie den Film gar nicht erst zeigen. Überflüssig wie ein Kropf, diese Fortsetzung.

07.10.2020 09:14 Uhr - alex_wintermute
6x
Der Film kommt 20 Jahre zu spät...

07.10.2020 09:39 Uhr - Lukas
3x
07.10.2020 07:27 Uhr schrieb KKinski
07.10.2020 06:38 Uhr schrieb Vaetheran2107
Die Wortwahl mag unangebracht sein, aber Unrecht hat er nicht unbedingt.
Vorsicht und ein gewisses Augenmaß ist mittlerweile bei vielen angekommen und wird praktiziert, deshalb steht dem Kinobesuch auch nichts im Weg.
Die Gründe der Verleiher, Filme zu verschieben, sind rein wirtschaftlicher Natur und das was im Endergebnis voraussichtlich bei rauskommt kann einem als Filmfan im Grund nicht gefallen.
Nicht nur das alteingesessene Kinos, große Komplexe und dazugehörige Restaurants darunter leiden und schlussendlich kapitulieren müssen, nein auch die jeweiligen Mitarbeiter und schlussendlich der Kunde dem weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung genommen werden darf man nicht einfach so beiseite schieben.



Also ich war schon im Kino während Corona. Wohl gefühlt habe ich mich dabei nicht. Das wird vielen so gehen. Was in geschlossenen Räumen und nicht so viel Abstand trotz Maske passiert, kannst Du bei Tönnies sehen. Ja, es wird die Kinos treffen, ja es wird für viele unschön werden. Ja, viele haben Existenzängste. Nur lieber habe ich Existenzängste und kein Corona, als weniger Existenzängste und Corona. Da es ja hoffentlich nur eine Phase von noch einigen Monaten ist. Die Kinos werden sich Luftreinigunngsanlagen installieren, wir werden geimpft werden. Das es mit Kino gerade schwierig ist, ist doof, aber mir lieber als eine überfüllte Intensivstation. Also, Arschbacken zusammen kneifen und abwarten, bzw. von der gesparten Kohle das Heimkino ausbauen oder mal vor die Tür gehen. Frische Luft ist recht ungefährlich. Was hilft, ist Familie und so... Dann ist die Freizeitgestaltung nicht so kompliziert. "Die Kinder brauchen noch....". "Hast Du dich schon um ... gekümmert?", "Die Spülmaschine spinnt!", "Ich will ...", "Papa, ich will in den Conni-Film!" -> Vielleicht wird es doch schwieriger als gedacht....


Auf die vollkommen absurde Idee, einen Kinobesuch mit den Verhältnissen bei Tönnies zu vergleichen, muss man auch erstmal kommen... die Kinos haben nicht nach irgendeinem Zufallsprinzip wieder geöffnet, sondern unter durchaus strengen Auflagen. Wer da zu viel Angst hat, fragt sich ggf. auch, ob er überhaupt das Haus verlassen soll; aber gut, ist ja jedem selbst überlassen.
Was die Verschiebung von Matrix angeht: Das dürfte auch nur ein Zwischenstand sein, bis dann wieder ein anderer Film auf diesen Slot geschoben wird und Matrix wieder ausweichen muss. Das übliche Spiel der letzten Wochen und Monate halt.

07.10.2020 09:49 Uhr - Thrax
4x
Ihr reagiert hier auf einen Kommentar der zum einen immer derselbe im Grunde ist und der von seiner bewusst auf Provokation ausgelegt und die diebische Schadenfreude wenn der Plan durch entsprechende Reaktionen aufgeht.

Ich würde einfach nicht drauf reagieren und es ignorieren.

07.10.2020 10:16 Uhr - D-P-O / 77
1x
Jetzt ist es soweit: … Ich nehme die "Rote Pille"! ;o)

07.10.2020 10:36 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
07.10.2020 09:39 Uhr schrieb Lukas
07.10.2020 07:27 Uhr schrieb KKinski
07.10.2020 06:38 Uhr schrieb Vaetheran2107
Die Wortwahl mag unangebracht sein, aber Unrecht hat er nicht unbedingt.
Vorsicht und ein gewisses Augenmaß ist mittlerweile bei vielen angekommen und wird praktiziert, deshalb steht dem Kinobesuch auch nichts im Weg.
Die Gründe der Verleiher, Filme zu verschieben, sind rein wirtschaftlicher Natur und das was im Endergebnis voraussichtlich bei rauskommt kann einem als Filmfan im Grund nicht gefallen.
Nicht nur das alteingesessene Kinos, große Komplexe und dazugehörige Restaurants darunter leiden und schlussendlich kapitulieren müssen, nein auch die jeweiligen Mitarbeiter und schlussendlich der Kunde dem weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung genommen werden darf man nicht einfach so beiseite schieben.



Also ich war schon im Kino während Corona. Wohl gefühlt habe ich mich dabei nicht. Das wird vielen so gehen. Was in geschlossenen Räumen und nicht so viel Abstand trotz Maske passiert, kannst Du bei Tönnies sehen. Ja, es wird die Kinos treffen, ja es wird für viele unschön werden. Ja, viele haben Existenzängste. Nur lieber habe ich Existenzängste und kein Corona, als weniger Existenzängste und Corona. Da es ja hoffentlich nur eine Phase von noch einigen Monaten ist. Die Kinos werden sich Luftreinigunngsanlagen installieren, wir werden geimpft werden. Das es mit Kino gerade schwierig ist, ist doof, aber mir lieber als eine überfüllte Intensivstation. Also, Arschbacken zusammen kneifen und abwarten, bzw. von der gesparten Kohle das Heimkino ausbauen oder mal vor die Tür gehen. Frische Luft ist recht ungefährlich. Was hilft, ist Familie und so... Dann ist die Freizeitgestaltung nicht so kompliziert. "Die Kinder brauchen noch....". "Hast Du dich schon um ... gekümmert?", "Die Spülmaschine spinnt!", "Ich will ...", "Papa, ich will in den Conni-Film!" -> Vielleicht wird es doch schwieriger als gedacht....


Auf die vollkommen absurde Idee, einen Kinobesuch mit den Verhältnissen bei Tönnies zu vergleichen, muss man auch erstmal kommen... die Kinos haben nicht nach irgendeinem Zufallsprinzip wieder geöffnet, sondern unter durchaus strengen Auflagen. Wer da zu viel Angst hat, fragt sich ggf. auch, ob er überhaupt das Haus verlassen soll; aber gut, ist ja jedem selbst überlassen.


Richtig, das ist hier nicht der einzige hanebüchne Kommentar zum Thema Corona.
Aber auch SB.com ist eben nur ein Querschnitt durch unsere Gesellschaft. Vom "Verharmloser" bis zum "Hypermoralisten" ist hier alles dabei. Nur das gesunde Mittelmaß scheint mir etwas zu kurz zu kommen, wie so häufig in diesen Tagen.

07.10.2020 15:00 Uhr - stevo
1x
Na ja, ein gesundes Mittelmaß bei einer Krankheit zu finden stelle ich mir schwierig vor, ich zähle dann wohl zu den "Hypermoralisten" aber damit kann ich leben.

07.10.2020 15:37 Uhr - McReedy
07.10.2020 00:28 Uhr schrieb Thrax
Erstmal einen Trailer abwarten, vorher macht es keinen Sinn über Sinn oder Nicht-Sinn, Erfolg oder Misserfolg zu diskutieren und zu spekulieren.

Den vorgezogenen Kinostart sollte man auch erstmal mit Vorsicht genießen. Zur aktuellen Zeit ist da nichts in trockenen Tüchern.

Ich finde diese Trailer-Versessenheit unsinnig. Ein Trailer kann einen schnell sowohl positiv als auch negativ in die Irre führen. Viel wichtiger für eine Einschätzung ist die Handschrift des Regisseurs, obwohl es natürlich auch hier zu negativen oder positiven Überraschungen kommen kann. Aber einen Trailer als Maßstab nehmen? Das habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Das wäre so, als würde man zehn Dreizeiler eines Buchs nehmen, um dafür Werbung zu machen.

07.10.2020 16:32 Uhr - elvis the king
2x
07.10.2020 07:27 Uhr schrieb KKinski
07.10.2020 06:38 Uhr schrieb Vaetheran2107
Die Wortwahl mag unangebracht sein, aber Unrecht hat er nicht unbedingt.
Vorsicht und ein gewisses Augenmaß ist mittlerweile bei vielen angekommen und wird praktiziert, deshalb steht dem Kinobesuch auch nichts im Weg.
Die Gründe der Verleiher, Filme zu verschieben, sind rein wirtschaftlicher Natur und das was im Endergebnis voraussichtlich bei rauskommt kann einem als Filmfan im Grund nicht gefallen.
Nicht nur das alteingesessene Kinos, große Komplexe und dazugehörige Restaurants darunter leiden und schlussendlich kapitulieren müssen, nein auch die jeweiligen Mitarbeiter und schlussendlich der Kunde dem weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung genommen werden darf man nicht einfach so beiseite schieben.



Also ich war schon im Kino während Corona. Wohl gefühlt habe ich mich dabei nicht. Das wird vielen so gehen. Was in geschlossenen Räumen und nicht so viel Abstand trotz Maske passiert, kannst Du bei Tönnies sehen. Ja, es wird die Kinos treffen, ja es wird für viele unschön werden. Ja, viele haben Existenzängste. Nur lieber habe ich Existenzängste und kein Corona, als weniger Existenzängste und Corona. Da es ja hoffentlich nur eine Phase von noch einigen Monaten ist. Die Kinos werden sich Luftreinigunngsanlagen installieren, wir werden geimpft werden. Das es mit Kino gerade schwierig ist, ist doof, aber mir lieber als eine überfüllte Intensivstation. Also, Arschbacken zusammen kneifen und abwarten, bzw. von der gesparten Kohle das Heimkino ausbauen oder mal vor die Tür gehen. Frische Luft ist recht ungefährlich. Was hilft, ist Familie und so... Dann ist die Freizeitgestaltung nicht so kompliziert. "Die Kinder brauchen noch....". "Hast Du dich schon um ... gekümmert?", "Die Spülmaschine spinnt!", "Ich will ...", "Papa, ich will in den Conni-Film!" -> Vielleicht wird es doch schwieriger als gedacht....


Tschuldige, aber so eine gequirlte Scheisse kann ich nicht unkommentiert lassen, auch wenn es nicht zur eigentlichen News gehört!
Ich und viele Kollegen und Mitarbeiter von mir arbeiten im Krankenhausbereich und müssen tagein und tagaus uns schützen, und Du heulst rum, weil Du dich in einem fast leeren Kino (zBsp. UCI Eastgate), wo 3 bis 4 Sitzplätze freigelassen werden, damit auch das Kino offen bleiben kann, anstecken könntest und vergleichst es mit Fleischverarbeitung?
Wir haben in den Jahren uns schon vor schlimmeren Dingen schützen müssen und da hats auch kein Schwein interessiert. Ja natürlich sollte man sich schützen, aber einige Dinge sind einfach nur noch lächerlich und da können viele nur noch mit dem Kopf schütteln. Bestes Beispiel: Rehaeinrichtung in Brandenburg darf keine Patienten mehr aus Berlin aufnehmen, aber Patienten die in Brandenburg wohnen und in Berlin arbeiten schon. Man was für eine Logik! Jedes Bundesland kocht sein eigenes Süppchen, nur noch zum Kopf schütteln.
Und mittlerweile gibt es kein Influenzer mehr, sondern nur noch Corona!
Man könnte noch so einiges andere an Unsinnigkeiten aufzählen, aber darum geht es hier eigentlich nicht!

07.10.2020 16:57 Uhr - Eightcoins
2x
War nicht 2 schon so na ja und 3 ziemlich kacke?

07.10.2020 17:06 Uhr - Cinema(rkus)
8x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Merkt ihr etwas ?
Auf leisen Sohlen "pulverisiert" uns Corona alle.
Siehe auch wieder hier; viele, viele Kommentare wurden entfernt.
Ich empfinde mich - siehe Post von DeNiro - tatsächlich in der Mitte.
Ich möchte weder als coole Socke gelten, noch als Panikmacher.

Mir ist nur folgendes unerklärlich:
Von uns geht doch jeder nach wie vor dem normalen Leben nach, oder ? Das heißt, wir sitzen, stehen, wo auch immer, in unserem Job, wir kaufen ein, unsere Kinder kommen aus der Schule oder Kindergarten nach Hause.
Aber, und das frage ich mich ernsthaft, warum deklarieren wir hier (IN EINEM FILM-FORUM !!!!!!!!!!) das Kino - mehr oder weniger - als "Hot-Spot" ?
Da steige ich wirklich nicht mehr durch. He, wahrscheinlich ist Kino - mit allen Abstandregelungen - mit der sicherste Ort auf der Erde. Einige User verbreiten hier eine Meinung, als würde man sich bei einem KINO-BESUCH zu 100000 % anstecken. Warum eigentlich ? Also nicht im Supermarkt, nicht in der Arbeit (nebenbei gefragt, habt ihr alle ein hermetisch abgeriegeltes Einzelbüro ???) , nicht bei den Kindern, die fröhlich aus der Schule kommen.....
Versteht mich richtig. Ich bin vor einigen Wochen schon einmal in einer Corona-Diskussion unter die Räder gekommen. Ich war auch anfangs - lest meine Kommentare von damals - auch für einen Lockdown, auch für Schließungen. Aber, ich habe einfach weiter recherchiert und stehe HEUTE in der Mitte. Ja, Vorsicht ist geboten, aber seht doch bitte in einem Kino - MIT ALLEN REGELN - nicht ständig einen Infektionsherd Numero 1......
Meine Meinung: wir können uns alles immer irgendwo, irgendwann, jederzeit anstecken. Aber tut doch bitte nicht so, als wäre das Kino Risiko-Gebiet Nummer 1 in Deutschland.

Zum Thema - ja, ich weiß spät, aber besser als nie:
Matrix 4 ? Oh Mann, nach dem ersten Teil war - leider leider leider - die Luft raus. Matrix für sich ist genial, die Fortsetzungen ließen den Kult um Teil 1 fast verblassen.
Keanu Reeves würde ich auch dringend raten, jetzt nicht, wo er anscheinend die 2. oder 3. Luft bekommt (seien wir ehrlich, er war schon mal weg vom Fenster), alles darstellerisch anzunehmen, was ihm geboten wird. In der Ruhe liegt die Kraft. Dreh` bitte auch nicht einen Wick-Film nach dem anderem, sonst wirst Du eine "Machete-Parodie"......
Bleibt alle gesund; trotz aller Differenzen hier.....

07.10.2020 17:48 Uhr - Baysongor
3x
echt jetzt? ich will jetzt nicht schon wieder die übliche diskussion eskalieren lassen, aber vielleicht kommt es ja irgendwann mal an. supermärkte und kinos sind äpfel und birnen. der mensch hängt vom lebensmittelkonsum ab, nicht aber vom filmkonsum. die öffnung der supermärkte ist alternativlos. der kinobesuch hingegen unnötgies risiko. es ging doch mal vor paar monaten der begriff "systemrelevant" durch die medien. supermärkte sind es, kinos eben nicht. das muss man einfach verstehen und so akzeptieren.

07.10.2020 18:02 Uhr - D-P-O / 77
6x
Bin ich noch auf schnittberichte.com oder auf bundesgesundheitsministerium.de? :(
Herrgott nochmal!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer sich für die Entstehungs-Geschichte der Matrix interessiert, sollte mal einen Blick
auf "Animatrix" werfen: ... Die enthaltenen 9 Kurz-Episoden schildern, bzw. erklären
die Ereignisse vor "Matrix"!

07.10.2020 18:13 Uhr - Cinema(rkus)
6x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
-D-P-O/77

He, ich mag Dich hier als coolen Typen.
Aber was sollen wir hier immer alles zu Terminverschiebungen.....oder hier, Ausnahme, Vorverlegungen - aufgrund Corona - denn schreiben ?
Der Himmel ist blau...alles ist wundervoll ??

Baysongor
Klar, da gebe ich Dir ja recht. Manche Dinge müssen wir alle machen, manche Dinge laufen unter "freiwillig" und nicht lebensnotwendig.
Ich wollte halt nur nochmals gesagt haben, dass das Kino nicht der HOT-SPOT Nummer 1 in Deutschland ist.
Und, he, Lebensmittel kannst übrigens auch im Internet bestellen und Dir den Karton vor die Haustür stellen lassen.....Nicht mal dafür musst das Haus verlassen.

Jetzt bin ich aber auch raus aus der Diskussion. Ich sage es ja: Corona spaltet uns irgendwann noch alle.....

07.10.2020 18:15 Uhr - Ashy Slashy OT
3x
07.10.2020 17:06 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Merkt ihr etwas ?
Auf leisen Sohlen "pulverisiert" uns Corona alle.
Siehe auch wieder hier; viele, viele Kommentare wurden entfernt.
Ich empfinde mich - siehe Post von DeNiro - tatsächlich in der Mitte.
Ich möchte weder als coole Socke gelten, noch als Panikmacher.

Mir ist nur folgendes unerklärlich:
Von uns geht doch jeder nach wie vor dem normalen Leben nach, oder ? Das heißt, wir sitzen, stehen, wo auch immer, in unserem Job, wir kaufen ein, unsere Kinder kommen aus der Schule oder Kindergarten nach Hause.
Aber, und das frage ich mich ernsthaft, warum deklarieren wir hier (IN EINEM FILM-FORUM !!!!!!!!!!) das Kino - mehr oder weniger - als "Hot-Spot" ?
Da steige ich wirklich nicht mehr durch. He, wahrscheinlich ist Kino - mit allen Abstandregelungen - mit der sicherste Ort auf der Erde. Einige User verbreiten hier eine Meinung, als würde man sich bei einem KINO-BESUCH zu 100000 % anstecken. Warum eigentlich ? Also nicht im Supermarkt, nicht in der Arbeit (nebenbei gefragt, habt ihr alle ein hermetisch abgeriegeltes Einzelbüro ???) , nicht bei den Kindern, die fröhlich aus der Schule kommen.....
Versteht mich richtig. Ich bin vor einigen Wochen schon einmal in einer Corona-Diskussion unter die Räder gekommen. Ich war auch anfangs - lest meine Kommentare von damals - auch für einen Lockdown, auch für Schließungen. Aber, ich habe einfach weiter recherchiert und stehe HEUTE in der Mitte. Ja, Vorsicht ist geboten, aber seht doch bitte in einem Kino - MIT ALLEN REGELN - nicht ständig einen Infektionsherd Numero 1......
Meine Meinung: wir können uns alles immer irgendwo, irgendwann, jederzeit anstecken. Aber tut doch bitte nicht so, als wäre das Kino Risiko-Gebiet Nummer 1 in Deutschland.

Zum Thema - ja, ich weiß spät, aber besser als nie:
Matrix 4 ? Oh Mann, nach dem ersten Teil war - leider leider leider - die Luft raus. Matrix für sich ist genial, die Fortsetzungen ließen den Kult um Teil 1 fast verblassen.
Keanu Reeves würde ich auch dringend raten, jetzt nicht, wo er anscheinend die 2. oder 3. Luft bekommt (seien wir ehrlich, er war schon mal weg vom Fenster), alles darstellerisch anzunehmen, was ihm geboten wird. In der Ruhe liegt die Kraft. Dreh` bitte auch nicht einen Wick-Film nach dem anderem, sonst wirst Du eine "Machete-Parodie"......
Bleibt alle gesund; trotz aller Differenzen hier.....


Das stimmt! Also wenn ich mich irgendwo anstecken sollte dann auf der Arbeit und nicht im Kino. Seit dem Lockdown Anfang März, arbeite ich die ganze Zeit ganz normal weiter. Wir hatte keine Kurzarbeit oder ähnliches. Auf der Arbeit keine Masken oder Mindestabstand. Ach so auf der Toilette wurde ein Desinfektionspender hingehängt. Das war's, muss reichen. Ein Kollege war Anfang Juli in Tirol,ein anderer in Holland ein Dritter fliegt nächste Woche für 2 Wochen in die Türkei. Alle Kollegen gehen ja auch nach der Arbeit ihrem gewohnten Alltag nach. Einkaufen, Familie in die Stadt gehen, keine Ahnung wo die sich sonst noch rumtreiben. 😅 Sind 25 Leute in der Produktionhalle. Bis jetzt nichts passiert. Aber wenn.... Dann wäre Arbeit auf jeden Fall Gefahrenstelle Nummer 1. Sehe mich persönlich auch so eher in der Mitte. War seit Anfang März bis jetzt nur ein Mal im Kino (Tenet) aber nicht aus Angst vor Corona sondern weil einfach nichts läuft! Freue mich wie schon bereits irgendwo anderes erwähnt auf den 31ten. Da geht's wieder ins Kino! Zombie 🙌🙌🙌

07.10.2020 18:29 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Ashy Slashy OT

Bevor wir von der Seite getilgt werden - da kein Filmbezug - noch schnell folgendes:
Ich kenne persönlich Krankenschwestern, die sollten schwanger ihren Dienst auf Corona-Stationen verrichten, weil Personalmangel war/ist.
Ich weiß nicht, was wir alle hier arbeiten. Aber hier wird so getan, als WÜRDE nur ein KINOBESUCH Corona-Gefahr ausstrahlen. Dagegen verwehre ich mich eben ein wenig. Aber, klar, Kinobesuch ist freiwillig, manche Dinge müssen wir eben erledigen, um im Leben zu bleiben. Das gebe ich ja auch zu.
Merken wir aber alle etwas ?
Eine Diskussion über dieses Thema ist wahrscheinlich wirklich langsam überdrüssig.
Schauen wir einfach alle auf uns, gehen wir unseren individuellen Weg....aber vergessen wir bitte nicht das Damokles-Schwert, das über uns allen schwebt und über dem Kjno im Besonderem....( und ja, ja, ja, ja, bevor sich wieder alle anderen melden: das Schwert baumelt über vielen Branchen....aber hier geht`s halt bevorzugt um Kino/Film).....


07.10.2020 19:04 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Ich freue mich auf den Film,mal sehen,wie er dann wird (geworden ist).

07.10.2020 19:26 Uhr - D-P-O / 77
2x
07.10.2020 18:13 Uhr schrieb Cinema(rkus)
-D-P-O/77

He, ich mag Dich hier als coolen Typen.
Aber was sollen wir hier immer alles zu Terminverschiebungen.....oder hier, Ausnahme, Vorverlegungen - aufgrund Corona - denn schreiben ?
Der Himmel ist blau...alles ist wundervoll ??

Baysongor
Klar, da gebe ich Dir ja recht. Manche Dinge müssen wir alle machen, manche Dinge laufen unter "freiwillig" und nicht lebensnotwendig.
Ich wollte halt nur nochmals gesagt haben, dass das Kino nicht der HOT-SPOT Nummer 1 in Deutschland ist.
Und, he, Lebensmittel kannst übrigens auch im Internet bestellen und Dir den Karton vor die Haustür stellen lassen.....Nicht mal dafür musst das Haus verlassen.

Jetzt bin ich aber auch raus aus der Diskussion. Ich sage es ja: Corona spaltet uns irgendwann noch alle.....



Hallo Cinema(rkus)!

Das wollte ich damit auch nicht zum Ausdruck bringen, aber man wird halt
von allen Seiten und immer wieder mit diesem "Ding" konfrontiert. :(
Oder, um es mit Helges Worten zu sagen: ... "Da wird man ja bescheuert" ;)

Grüße

07.10.2020 20:41 Uhr - BFG97
7x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.452
Wenn ihr mal einen Blick auf die Kommentar-Regeln werft, werdet ihr sehen, dass dies keine Seite ist, die für ausschweifende Diskussionen über Politik oder Corona gedacht ist. Jedoch bildet sich hier erneut eine unerfreuliche Diskussion, die hiermit als beendet angesehen werden sollte. Für Anmerkungen, Fragen etc. kann man sich gerne per PN bei mir melden.

07.10.2020 21:35 Uhr - Eliminator
2x
0 Interesse!
War bei Teil 1 im Kino. War Hammer. Teil 2 und 3 haben mir später auf DVD auch gefallen. Jeder irgendwie auf seine Art. Und es war ein Top Abschluss. Doch jetzt ein neuer Aufguss von Neo mit langen Haaren, wie bei John Wick? Und was wollen die erzählen? Die Maschinen halten sich nicht an die Abmachung und der Krieg beginnt von Neuem? ... Einfach nur Kohlemacherei.

07.10.2020 23:43 Uhr - Thrax
2x
07.10.2020 15:37 Uhr schrieb McReedy
07.10.2020 00:28 Uhr schrieb Thrax
Erstmal einen Trailer abwarten, vorher macht es keinen Sinn über Sinn oder Nicht-Sinn, Erfolg oder Misserfolg zu diskutieren und zu spekulieren.

Den vorgezogenen Kinostart sollte man auch erstmal mit Vorsicht genießen. Zur aktuellen Zeit ist da nichts in trockenen Tüchern.

Ich finde diese Trailer-Versessenheit unsinnig. Ein Trailer kann einen schnell sowohl positiv als auch negativ in die Irre führen. Viel wichtiger für eine Einschätzung ist die Handschrift des Regisseurs, obwohl es natürlich auch hier zu negativen oder positiven Überraschungen kommen kann. Aber einen Trailer als Maßstab nehmen? Das habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Das wäre so, als würde man zehn Dreizeiler eines Buchs nehmen, um dafür Werbung zu machen.


Das ist halt ein subjektives Empfinden.
Ich finde sie durchaus hilfreich für mich zu entscheiden "Will ich den im Kino sehen oder langt mir das Heimkino dafür?". Oder ob er mich grundsätzlich von seiner Thematik anspricht.
Ich finde Trailer können durchaus hilfreich sein um zu entscheiden wie man einen Film im Vorfeld für sich selber einordnet.

08.10.2020 00:18 Uhr - Thrax
1x
07.10.2020 20:41 Uhr schrieb BFG97
Wenn ihr mal einen Blick auf die Kommentar-Regeln werft, werdet ihr sehen, dass dies keine Seite ist, die für ausschweifende Diskussionen über Politik oder Corona gedacht ist. Jedoch bildet sich hier erneut eine unerfreuliche Diskussion, die hiermit als beendet angesehen werden sollte. Für Anmerkungen, Fragen etc. kann man sich gerne per PN bei mir melden.


Ich verstehe auch nicht warum das Thema hier immer wieder so groß ausdiskutiert werden muss.
Wir hören alle mehr als genug jeden Tag in den Nachrichten oder privaten Unterhaltungen von dem Thema, da kann man es doch wenigstens hier gut sein lassen.

08.10.2020 04:48 Uhr - InsaneLP
2x
User-Level von InsaneLP 2
Erfahrungspunkte von InsaneLP 55
Hmmmm... Bin ja gespannt was bei dem Film rum kommt. Wie früher wirds nicht. Aber solange es keine Vollkatastrophe wie T5 oder schlimmer T6 wird, ist es halb so schlimm. Zu Corona sage ich nix. Das Thema nervt nur noch. Ich bin froh, dass ich aufm Land lebe. Ab und zu zum einkaufen,, reicht. Filme guck ich zuhause.

08.10.2020 12:48 Uhr - McReedy
2x
07.10.2020 23:43 Uhr schrieb Thrax
07.10.2020 15:37 Uhr schrieb McReedy
07.10.2020 00:28 Uhr schrieb Thrax
Erstmal einen Trailer abwarten, vorher macht es keinen Sinn über Sinn oder Nicht-Sinn, Erfolg oder Misserfolg zu diskutieren und zu spekulieren.

Den vorgezogenen Kinostart sollte man auch erstmal mit Vorsicht genießen. Zur aktuellen Zeit ist da nichts in trockenen Tüchern.

Ich finde diese Trailer-Versessenheit unsinnig. Ein Trailer kann einen schnell sowohl positiv als auch negativ in die Irre führen. Viel wichtiger für eine Einschätzung ist die Handschrift des Regisseurs, obwohl es natürlich auch hier zu negativen oder positiven Überraschungen kommen kann. Aber einen Trailer als Maßstab nehmen? Das habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Das wäre so, als würde man zehn Dreizeiler eines Buchs nehmen, um dafür Werbung zu machen.


Das ist halt ein subjektives Empfinden.
Ich finde sie durchaus hilfreich für mich zu entscheiden "Will ich den im Kino sehen oder langt mir das Heimkino dafür?". Oder ob er mich grundsätzlich von seiner Thematik anspricht.
Ich finde Trailer können durchaus hilfreich sein um zu entscheiden wie man einen Film im Vorfeld für sich selber einordnet.

Ich bleibe dabei: Trailer sind irreführend. Damals wollten alle Autofreaks nach dem Trailer "Drive" sehen und wurden am Ende bitter enttäuscht, weil es kein seelenloser Abklatsch von "The Fast and the Furious" war, sondern ein anspruchsvolles, wunderbar inszeniertes Arthouse-Meisterwerk. Menschen mit Anspruch wiederum wollten den nicht sehen, weil sie dachten, der wäre auch nur so etwas wie "The Fast and the Furious". :D

Hieran sieht man gut, dass man sich niemals auf einen Trailer verlassen sollte. Dann im Zweifelsfall lieber Filmkritiken professioneller Schreiber abwarten und daraufhin entscheiden, ob der Film vielleicht doch sehenswert ist.

08.10.2020 13:27 Uhr - Lukas
Was Trailer angeht: Das Einzige, worauf man sich denke ich halbwegs verlassen kann, ist wenn man bei Sichtung des Trailers schon denkt: "Was is das denn für ein Rotz?", dass einem dann der Film dahinter höchstwahrscheinlich auch nicht gefallen wird. ;-)
Aber Filmkritiken professioneller Schreiber sind natürlich immer eine mehr als sinnvolle Anlaufstelle.

08.10.2020 14:30 Uhr - Grosser_Wolf
08.10.2020 12:48 Uhr schrieb McReedy
Ich bleibe dabei: Trailer sind irreführend.

Ich sehe eure Argumente, und sie sind im Prinzip berechtigt. Dennoch wird hierbei eines vergessen: Trailer bestehen zumeist aus dem Material, aus dem auch der Film schließlich besteht. Sie zeigen die Darsteller, die Szenerien, Kamerführungen und - einstellungen, etc. Und auch das kann eine Menge über einen Film verraten.

08.10.2020 14:59 Uhr - Lars Vader
User-Level von Lars Vader 2
Erfahrungspunkte von Lars Vader 35
Ich empfinde so was als äußerst angenehm. Da gibt es immer wieder diese etlichen Verschiebungen nach Hinten und jetzt gibt es mal zur Ausnahme eine nach Vorne. Okay, ob die die halten können, sei jetzt mal dahin gestellt, aber wer weiß.

10.10.2020 17:13 Uhr - DFense
Einerseits bin ich skeptisch, andererseits hoffe ich, dass Reeves vom Drehbuch so überzeugt ist und sich deswegen dazu entschieden hat. Nicht, dass diese Kuh noch weiter tot geritten wird. Wie hier schon viele geschrieben haben, sind Teil 2+3 doch extrem abgefallen. War da dann auch ziemlich enttäuscht. Und nach so langer Zeit hätte ich noch eher gedacht, dass wenn Matrix wieder ein Thema wird, dann in Form eines Reboots.
Es bleibt die Hoffnung, dass somit Teil 4 wenigstens besser wird als die beiden Vorgänger.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)