SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Death Wish - Remake von Eli Roth mit Free TV-Premiere bei RTL

Eli Roths deftiges Death Wish-Remake kam in Deutschland ungeschnitten mit "keine Jugendfreigabe" in die Kinos und später dann auch als DVD & Blu-ray in den Handel. Dabei ist die deutsche Fassung sogar noch etwas länger als die US-Version. Zusätzlich zur 18er-Fassung wurde dann auch noch eine stark gekürzte FSK 16-Fassung angefertigt, welche bisher aber nicht veröffentlicht wurde.

Für Sonntag, den 8. November 2020, hat RTL jetzt die Free TV-Premiere von Death Wish angekündigt. Gezeigt wird der Thriller dann ab 23:05 Uhr, weshalb man hier auch mit der Uncut-Fassung rechnen kann. Auch wenn RTL in der Vergangenheit in diesem Punkt schon öfters mal enttäuscht hat.

Mehr zu: Death Wish (OT: Death Wish, 2017)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Muttertag (1980) - FSK gibt den Horrorklassiker ungekürzt frei
Tanz der Teufel - Ab Oktober 2021 uncut als 4K-UHD
Killer
Don
Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

28.10.2020 09:52 Uhr - Scharlatan
1x
Ich fühlte mich so schmutzig, so verloren, so abgestoßen nach der Sichtung, so enttäuscht, so müde. Oder mit anderen Worte: Absoluter Dreck.

28.10.2020 10:49 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 24
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 13.300
Den werde ich definitiv sichten (bzw. aufnehmen und dann ohne Werbung schauen^^), danke für den Tipp!
Bin wirklich gespannt. Ich vermute, dass man den einfach als eigenständigen Film ansehen muss, dann sieht man nicht rot ;-)

28.10.2020 11:11 Uhr - DFense
4x
Da ich die anderen Filme nicht kenne, habe ich mir den völlig unvoreingenommen angesehen. Bin ohne große Erwartungen an die Sache gegangen und wurde dann auch nicht enttäuscht. Hat mir durchaus gefallen. Einer der Gründe für die Sichtung war war zwar D'Onofrio, aber auch ansonsten fand ich den Film eigentlich unterhaltsam.

28.10.2020 12:31 Uhr - alex_wintermute
2x
Der Film kommt ohne jeglichen Reiz daher. Da fehlt Salz in der Suppe! Schmeckt fad...

28.10.2020 12:36 Uhr - BoondockSaint123
4x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Wenn man den direkten Vergleich zum Original zieht, dann stinkt Eli Roth's Version natürlich auf ganzer Linie ab. Der dreckige 70er Jahre Look fehlt, Bronson war ein Kaliber für sich und die Intensität wird halt bei weitem nicht erreicht.
Aber Remakes spiegeln ja auch immer die Generationen wieder, in denen diese entschehen. Roth's Version ist halt ein No-Brainer von Anfang bis Ende. Er bietet ein paar nette, blutige Shootouts, einen gut aufgelegten Bruce Willis (was in den letzten Jahren eine Seltenheit geworden ist!) und er ist kurzweilig.
Ein Hit stellt der Film nicht dar, für zwischendurch wenn einem aber mal langweilig sein sollte, dann kann man ihn auf jeden Fall mal anschauen

28.10.2020 14:55 Uhr - JasonXtreme
4x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
28.10.2020 09:52 Uhr schrieb Scharlatan
Ich fühlte mich so schmutzig, so verloren, so abgestoßen nach der Sichtung, so enttäuscht, so müde. Oder mit anderen Worte: Absoluter Dreck.


So ein Schmarrn, sorry. Sicher hat er nicht die Klasse des Originals - aber er unterhält, er funktioniert, und Onkel Bruce war nicht gänzlich gelangweilt. Ich habe bei Roth auch schlimmeres erwartet, das wäre aber eine absolut unfaire Wertung

28.10.2020 16:18 Uhr - Lowmaker
2x
28.10.2020 14:55 Uhr schrieb JasonXtreme
28.10.2020 09:52 Uhr schrieb Scharlatan
Ich fühlte mich so schmutzig, so verloren, so abgestoßen nach der Sichtung, so enttäuscht, so müde. Oder mit anderen Worte: Absoluter Dreck.


So ein Schmarrn, sorry. Sicher hat er nicht die Klasse des Originals - aber er unterhält, er funktioniert, und Onkel Bruce war nicht gänzlich gelangweilt. Ich habe bei Roth auch schlimmeres erwartet, das wäre aber eine absolut unfaire Wertung
Absolut meine Meinung, bei dem was heutzutage teilweise so veröffentlicht wird ist dieser Film mMn schon als ziemlich gut zu bewerten. Allerdings sind Geschmäcker auch verschieden, aber wer diesen Streifen als "Dreck" bezeichnet hat wahrscheinlich noch nie einen richtig schlechten Film gesehen (Beispiele lasse ich hier aus, da es mir nicht zusteht den ein oder anderen Film als schlecht oder gar "Dreck" zu bezeichnen). Ich jedenfalls habe den Kauf der Blu ray noch keine Sekunde bereut und schaue den Film immer mal wieder ganz gerne !

28.10.2020 17:42 Uhr - Horstferatu
1x
User-Level von Horstferatu 1
Erfahrungspunkte von Horstferatu 28
der war sehr dürftig

28.10.2020 18:19 Uhr - BeZar
Kein Spitzenfilm das stimmt schon aber gerade Bruce hatte in den letzten Jahren schon deutlich Schlimmeres geliefert. Habe mir diesen hier tatsächlich auch schon auf Blu-Ray geholt und wenn mal Bedarf nach einem Film mit wenig Sinn besteht kann man sich diesen hier durchaus gönnen.

Ich muss dabei gestehen, dass mir dieser hier tatsächlich sogar besser gefällt als das Original. Liegt aber einzig am Hauptdarsteller. Ich bin aber auch noch nie an Bronson groß rangekommen und bis auf "Spiel mir das Lied vom Tod" fällt mir da auch spontan kein Film mit ihm ein der einen größeren Eindruck hinterlassen hätte. Nichts desto trotz hat auch ein Charles Bronson sicher seinen Kultstatus verdient.

28.10.2020 19:01 Uhr - D-P-O / 77
1x
1A-Slapstick-Einlagen und Willis im Wachkoma :(

28.10.2020 19:09 Uhr - Der Todesking
User-Level von Der Todesking 1
Erfahrungspunkte von Der Todesking 29
28.10.2020 14:55 Uhr schrieb JasonXtreme
28.10.2020 09:52 Uhr schrieb Scharlatan
Ich fühlte mich so schmutzig, so verloren, so abgestoßen nach der Sichtung, so enttäuscht, so müde. Oder mit anderen Worte: Absoluter Dreck.


So ein Schmarrn, sorry. Sicher hat er nicht die Klasse des Originals - aber er unterhält, er funktioniert, und Onkel Bruce war nicht gänzlich gelangweilt. Ich habe bei Roth auch schlimmeres erwartet, das wäre aber eine absolut unfaire Wertung

Seh ich genauso.

28.10.2020 19:35 Uhr - stevo
Mir gefällt das Remake besser, muss aber sagen, dass ich trotzdem lieber Bronson als Willis sehe.
Eine gute Gelegenheit für Leute die den Film noch nicht kennen.


29.10.2020 00:26 Uhr - Tommy83
28.10.2020 19:35 Uhr schrieb stevo
Mir gefällt das Remake besser, muss aber sagen, dass ich trotzdem lieber Bronson als Willis sehe.
Eine gute Gelegenheit für Leute die den Film noch nicht kennen.


Versteh die Aussage nicht oder wie meinst du das? Remake ist besser aber Bronson ist besser. Irgendwie hört sich das an wie ich mag Linsensuppe aber ohne Linsen dafür mit Reis :-) ich steh bestimmt gerade aufm Schlauch nimms mir wirklich nicht böse.

29.10.2020 00:29 Uhr - Tommy83
Achso zum Film. Hab mir damals den Film gegönnt als kleiner Willis Fan aber dolle isser nicht. Sicherlich kein Dreck ...da gibt's ja noch Sharknadopus ec. Aber ich war schon etwas enttäuscht.

29.10.2020 09:03 Uhr - Scharlatan
So ein Schmarrn, sorry. Sicher hat er nicht die Klasse des Originals - aber er unterhält, er funktioniert, und Onkel Bruce war nicht gänzlich gelangweilt. Ich habe bei Roth auch schlimmeres erwartet, das wäre aber eine absolut unfaire Wertung


Auch wenn es sich hart anhört, das ist meine subjektive Wahrnehmung. Gut, ich hätte es näher erläutern können, das ist wahr. Natürlich muss sich ein Remake mit dem Original messen lassen, das ist unumgänglich. Da hat Roths Version schon mal absolut verloren. Aber auch bei der Betrachtung des Werks als eigenständiges Werk - ich wiederhole, für mich, in meinen Augen - funktioniert einfach nichts. Onkel Bruce agiert mal wieder unglaublich lustlos, für einen Mann dessen Frau gerade "totvergewaltigt" wurde (oder nur "tot gemacht", ich weiß es gar nicht mehr so recht...) zeigt er kaum Emotionen, auch nicht im Zusammenspiel mit seiner Tochter. Immerhin mutiert sein zuvor wohl eher pazifistische Doc nicht zu einem Frank Castle, aber auch diesen zurückhaltenden Rächer kaufe ich ihm irgendwie nicht ab (einem Bruce Willis, wohlgemerkt!). Das Drehbuch kann sich auch nicht entscheiden, mal will es sleazy sein, dann wiederum aber auch wieder nicht, was letzten Endes auch keine Rolle spielt, den die (schauspielerische) Gleichgültigkeit von Onkel Bruce hat mich einfach heruntergezogen (im negativsten Sinne dieses Wortes). Vielleicht hätte er sich vorher "Death Sentence" reinziehen können, der einst so von mir vergötterte Herr Willis...

29.10.2020 09:08 Uhr - Scharlatan
1x
Allerdings sind Geschmäcker auch verschieden, aber wer diesen Streifen als "Dreck" bezeichnet hat wahrscheinlich noch nie einen richtig schlechten Film gesehen (Beispiele lasse ich hier aus, da es mir nicht zusteht den ein oder anderen Film als schlecht oder gar "Dreck" zu bezeichnen)


In meinen Augen ist er aber von vorne bis hinten Dreck, daran ändert auch die Tatsache nicht, dass ich gewiss Tonnen an noch schlechteren Filmen gesehen habe, und dieser hier gehört, für mich, auch in diese Kategorie. Ich sollte in Zukunft eben ein bissl mehr argumentieren (habe es in einem anderen Post gerade nachgeholt), das ist mir gerade auch klar geworden. Und das kommt von mir, der sich selbst immer aufregt, wenn jemand einfach nur "Der Film ist Dreck!" hinrotzt! :) Lektion gelernt.

29.10.2020 11:00 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
28.10.2020 12:36 Uhr schrieb BoondockSaint123
Wenn man den direkten Vergleich zum Original zieht, dann stinkt Eli Roth's Version natürlich auf ganzer Linie ab. Der dreckige 70er Jahre Look fehlt, Bronson war ein Kaliber für sich und die Intensität wird halt bei weitem nicht erreicht.


Den direkten Vergleich muss sich der Roth-Film natürlich gefallen lassen und da kann man wirklich nichts mehr schön reden. Hätten sie einen anderen Titel gewählt, wäre das einfach ein weiterer vergessenswerter 08/15-Selbstjustizthriller ohne Highlights gewesen, der sich unerklärlicherweise ins Kino verirrt hat, so ist das aber ein extrem dummer und ärgerlicher, verblüffend uninspirierter und vor allem auch ziemlich langweiliger Abklatsch des Bronson-Meisterwerks, der so rein gar nichts verstanden hat.

Einer der entscheidenden Punkte für die nachhaltig verstörende Wirkung des Originals ist genau die Tatsache, dass Kersey da eben keine Jagd auf die Vergewaltiger/Mörder seiner Frau/Tochter macht, sondern zum Gegenschlag gegen das Verbrechen *als solches* ausholt und sich die Ohnmacht, hinsichtlich des Rachegedankens auch zum Ende keine Befriedigung zu erfahren, von Kersey auf den Zuschauer überträgt. Kersey ist das irgendwann aber sowieso egal, da er hier mit zunehmender Laufzeit mehr und mehr zum waschechten Amokläufer mutiert. Und genau vor diesem Hintergrund ist es umso bemerkenswerter, wie Michael Winner seine Zuschauer geschickt manipuliert und schleichend trotzdem auf die Seite von Kersey zieht.
Willis' Kersey besitzt dagegen nicht die geringste Tiefe, seine Figur erschöpft sich in langweiligen Platitüden und dem üblichen "Rumgepose". Und darüber hinaus geht dem Film eben erzählerisch jede nachhaltige Wirkung verloren, sodass ihm nichts anderes übrig bleibt, als mit übertriebenen Splatterschocks für vermeintlichen Ausgleich sorgen zu wollen.

Das wäre wie gesagt alles ziemlich egal, wenn der Film nicht DEATH WISH 2018 wäre. So war ich einigermaßen erschüttert, dass der von mir sonst geschätzte Roth so einen dummen Film abliefert.

29.10.2020 11:12 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
29.10.2020 09:03 Uhr schrieb Scharlatan
So ein Schmarrn, sorry. Sicher hat er nicht die Klasse des Originals - aber er unterhält, er funktioniert, und Onkel Bruce war nicht gänzlich gelangweilt. Ich habe bei Roth auch schlimmeres erwartet, das wäre aber eine absolut unfaire Wertung


Auch wenn es sich hart anhört, das ist meine subjektive Wahrnehmung. Gut, ich hätte es näher erläutern können, das ist wahr. Natürlich muss sich ein Remake mit dem Original messen lassen, das ist unumgänglich. Da hat Roths Version schon mal absolut verloren. Aber auch bei der Betrachtung des Werks als eigenständiges Werk - ich wiederhole, für mich, in meinen Augen - funktioniert einfach nichts. Onkel Bruce agiert mal wieder unglaublich lustlos, für einen Mann dessen Frau gerade "totvergewaltigt" wurde (oder nur "tot gemacht", ich weiß es gar nicht mehr so recht...) zeigt er kaum Emotionen, auch nicht im Zusammenspiel mit seiner Tochter. Immerhin mutiert sein zuvor wohl eher pazifistische Doc nicht zu einem Frank Castle, aber auch diesen zurückhaltenden Rächer kaufe ich ihm irgendwie nicht ab (einem Bruce Willis, wohlgemerkt!). Das Drehbuch kann sich auch nicht entscheiden, mal will es sleazy sein, dann wiederum aber auch wieder nicht, was letzten Endes auch keine Rolle spielt, den die (schauspielerische) Gleichgültigkeit von Onkel Bruce hat mich einfach heruntergezogen (im negativsten Sinne dieses Wortes). Vielleicht hätte er sich vorher "Death Sentence" reinziehen können, der einst so von mir vergötterte Herr Willis...


DAS klingt doch immerhin differenziert und begründet!

29.10.2020 13:13 Uhr - redvega389
1x
Ich persönlich mag Willis nicht, in Interviews ist er hin und wieder ein Arsch und Geldgeil ist er noch dazu seine Fans scheinen denn Typen auch nicht mehr zu interessieren, kein Wunder denn schließlich haut er einen Bullshit Film nach dem anderen raus ,das der Typ nur auf Kohle aus ist das hörte man beim Film Expendables wo der Typ für ein par Drehtage deutlich mehr Kohle verlangte und Sly denn Typen feuerte.

29.10.2020 14:51 Uhr - Scharlatan

DAS klingt doch immerhin differenziert und begründet!


Ich fühle den Beginn einer wunderbaren Freundschaft in der Luft! :)

30.10.2020 00:46 Uhr - Lars Vader
1x
User-Level von Lars Vader 2
Erfahrungspunkte von Lars Vader 35
Klar darf man hier nicht mit dem intensiven Original vergleichen, aber Bruce als "Grim Reaper" rockt. Für mich war das endlich mal wieder ein unterhaltsamer Willis-Actioner der alten Schule. Kurzweilig und rau. Etwas zu oberflächlich ab und zu, aber darüber kann ich hinwegsehen.

"Bist du der Ice Man?"
"Wer bist du denn?"
"Dein letzter Kunde."

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)