SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Mulan - Disney-Verfilmung noch im November 2020 auf Blu-ray, 4K-UHD und DVD

Disneys Live-Action-Adaption Mulan mit Yifei Liu als titelgebende Heldin, Jet Li (als Kaiser), Donnie Yen (als Commander Tung) und Jason Scott Lee (als Bori Khan) wurde mehrfach verschoben. Zuletzt natürlich wegen Corona, umfangreiche Nachdrehs gab es vorher aber auch.

Als der Film im September 2020 auf Disney+ zu erwerben war, bestätigten sich die Gerüchte, dass es hier keine Gesangseinlagen wie im Zeichentrickfilm gibt und der kleine Drache Mushu aus dem Film gestrichen bzw. durch einen Phönix ersetzt wurde, der zwei mal kurz durchs Bild fliegt.

Für den 26. November 2020 kündigte Walt Disney jetzt an, Mulan in Deutschland für das Heimkino auch als physische Medien zu veröffentlichen. Dann erscheint er auf DVD, Blu-ray und 4K-UHD.

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.de:
Mediamarkt.de:
Saturn.de:
Mehr zu:

Mulan

(OT: Mulan, 2020)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Wonder Woman 1984 - Infos zum unwahrscheinlichen Director
Indizierungen Dezember 2020
Vendetta - FSK verweigert dem Actionfilm die Freigabe
Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs
Call of Duty: Black Ops - Cold War kommt uncut
Bereavement erscheint uncut als Director
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.11.2020 00:27 Uhr - Ned Flanders
4x
Das überrascht jetzt doch irgendwie, dass der auf Scheibe kommt. Hat wohl bei D+ nicht genug eingespielt?

07.11.2020 00:48 Uhr - wirsindviele
4x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
07.11.2020 00:27 Uhr schrieb Ned Flanders
Das überrascht jetzt doch irgendwie, dass der auf Scheibe kommt. Hat wohl bei D+ nicht genug eingespielt?


Als wenn es jemals genug wäre...🥱

07.11.2020 00:52 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
Wenn da nicht gross Mulan stehen würde hätten den Film viele definitiv besser gefunden. Ich fand ihn wirklich alles Andere als schlecht.

07.11.2020 06:59 Uhr - CrazySpaniokel79
2x
Der Film war super! Wie ich gelesen hab hat Disney schon gut Geld mit der Veröffentlichung verdient auf D+. Da er ja eigentlich fürn Kino gedreht wurde war auch klar das er auf Scheibe erscheint 👍 also als Disney Fan stelle ich mir den gerne ins Regal. Wie gesagt er war echt gut!

07.11.2020 09:45 Uhr - Wong Fei Hung
Wird alleine schon wegen Donnie Yen und Jet Li gekauft.

07.11.2020 13:10 Uhr - Cocoloco
2x
07.11.2020 00:52 Uhr schrieb Gorno
Wenn da nicht gross Mulan stehen würde hätten den Film viele definitiv besser gefunden. Ich fand ihn wirklich alles Andere als schlecht.

Näh, Mary Sue Figuren sind stinklangweilig.

07.11.2020 14:02 Uhr - Grosser_Wolf
6x
07.11.2020 06:59 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Der Film war super! Wie ich gelesen hab hat Disney schon gut Geld mit der Veröffentlichung verdient auf D+.

Wo hast du das denn her? Der Film gilt als einer der finanziell größten Disney-Flops der letzten Jahre. Aktuell soll der Film etwas unter 70 Mio US-Dollar eingespielt haben - bei Produktionskosten von etwa 200 Mio Dollar (ohne Reklame).

Aber zur Info allgemein. Für die, die den Film auch so als "feste Version" besitzen möchten, eine gute Nachricht. Leider hält Disney andere Filme noch immer auf Blu-ray zurück, oder sie gibt es nur in schwer erhältlichen, limitierten US-Auflagen. Was echt scheiße ist, finde ich.

07.11.2020 14:23 Uhr - Laughing Vampire
10x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Der Genozid-Support-Film, dessen rotchinesisch-parteitreue Hauptdarsteller Liu und Yen Polizeigewalt in Hongkong befürworten, und der auch völlig abgesehen vom (wirklich nicht zu ignorierenden) politischen Skandal derart verrissen wurde, daß ihn Disney in ein paar Jahren wohl als nächsten "Song of the South" behandeln wird? Der finanzielle Megaflop, über den sogar in Rotchina nicht mehr berichtet werden durfte, obwohl Mulans Vater exakt wie Diktator Xi Jinping aussieht, und in dem trotzdem alle westlichen China-Klischees derart lächerlich verwurstelt wurden, daß der Trickfilm von 1998 im Vergleich wie eine historisch fundierte Adaption daherkommt? In dem "Qi" eine mysteriöse Superkraft ist und in dem auf chinesischen Schwertern sinnlose Tattoo-Sprüche ("treu, tapfer, wahr") stehen? Zu dem daher auch unpolitische Chinesen kilometerweit auf Distanz gegangen sind, ganz abgesehen von Disney-Fans und Filmliebhabern auf der ganzen Welt, die einfach nicht fassen konnten, wie man 200 Millionen derart in den Sand setzen kann? Klar, wieso nicht. In meinem Regal ist neben Leni Riefenstahl tatsächlich noch ein bißchen Platz, und kein anderer Film repräsentiert das absolute Scheißjahr 2020 besser als "Mulan".

07.11.2020 19:54 Uhr - D-Chan
1x
07.11.2020 06:59 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Der Film war super! Wie ich gelesen hab hat Disney schon gut Geld mit der Veröffentlichung verdient auf D+. Da er ja eigentlich fürn Kino gedreht wurde war auch klar das er auf Scheibe erscheint 👍 also als Disney Fan stelle ich mir den gerne ins Regal. Wie gesagt er war echt gut!


Ironie funktioniert im Internet nicht.

08.11.2020 08:55 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
@D-Chan ja hast recht hätte vielleicht ein paar smiles dahinter setzen sollen!! Aber mit dem Scheiben Verkauf kommt er evtl auf ein leichtes Plus.

08.11.2020 12:27 Uhr - Jack Bauer
7x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.11.2020 09:45 Uhr schrieb Wong Fei Hung
Wird alleine schon wegen Donnie Yen und Jet Li gekauft.


Hoffentlich bist Du nicht enttäuscht.

Der Film hat so viele Dinge in die falsche Richtung geändert und ist so dermaßen schlecht geworden, dass man sich fast schon wünscht, auch MULAN wäre ein so seelenloses 1:1-Remake wie THE LION KING 2019 geworden. Der hat zwar auch keine künstlerische Daseinsberechtigung, verärgert aber immerhin hauptsächlich durch die grenzenlose Unfähigkeit, abgesehen von der aktuellsten Computertechnik und den grauenhaft verschlimmbesserten Songs *irgendwas* Neues bieten zu können und weniger damit, seinem Publikum eine weitere unendlich langweilige Geschichte voller politisch indiskutabler Schnitzer und zum Fremdschämen dick aufgetragener Woke-Momente aufzudrängen.

Wo der großartige MULAN von 1998 eine spannende, mitreißende Geschichte erzählte, deren Fundament eine glaubhafte, vielschichtige (Identifikations-)Hauptfigur war, die durch allerhand Höhen und Tiefen ging, um ihre Ziele zu erreichen, ist die Neuverfilmung das mittlerweile fast schon klassische Mary Sue-Schmierentheater geworden, in dem die neue Mulan von Anfang an *alles* kann, sich nichts mehr erkämpfen muss, keine Rückschläge einstecken muss und keinerlei ernste Herausforderungen mehr zu meistern hat - ihr fällt wirklich alles in den Schoß, wofür sich die Drehbuchautoren den faulsten, lausigsten und billigsten möglichen Trick einfallen ließen: Magie! Und die wird ohne jede innere Logik immer gerade dann nützlich und aus dem Hut gezaubert, wenn die Geschichte anders nicht mehr weiterkommt und von ihrem lächerlichen Pfad abweichen müsste.
Dass Mulan dabei zudem ausnahmslos von männlichen Vollidioten umgeben ist, die es unmöglich machen, *irgendeinen* anderen Charakter im Film auch nur halbwegs interessant finden geschweigedenn mögen zu können (ich möchte da lieber nicht an die unzähligen herrlichen Nebenfiguren des Zeichentrickmeisterwerks denken), gehört natürlich zum Standard-Repertoire. Kurz: hier werden Fremdscham-Regionen erklommen, die selbst die letzten drei STAR WARS-Schandtaten inklusive ihres Mary Sue-Vorzeigeobjektes Rey vor Neid erblassen lassen.

Und Donnie Yen und insbesondere Jet Li werden in kaum mehr als größeren Statistenrollen verheizt.

08.11.2020 22:21 Uhr - Han Vollo
Ist der wirklich so arg übel? Hatte seinerzeit (vor Mr. C) gar einen Kinobesuch ins Auge gefasst.
Na mal schauen. Vielleicht nicht sofort, aber irgendwann riskier ich mal nen Blick. Bei meinem verdrehten Filmkompass gefällt der mir am Ende noch.

09.11.2020 03:28 Uhr - spobob13
07.11.2020 14:23 Uhr schrieb Laughing Vampire
Der Genozid-Support-Film, dessen rotchinesisch-parteitreue Hauptdarsteller Liu und Yen Polizeigewalt in Hongkong befürworten, und der auch völlig abgesehen vom (wirklich nicht zu ignorierenden) politischen Skandal derart verrissen wurde, daß ihn Disney in ein paar Jahren wohl als nächsten "Song of the South" behandeln wird? Der finanzielle Megaflop, über den sogar in Rotchina nicht mehr berichtet werden durfte, obwohl Mulans Vater exakt wie Diktator Xi Jinping aussieht, und in dem trotzdem alle westlichen China-Klischees derart lächerlich verwurstelt wurden, daß der Trickfilm von 1998 im Vergleich wie eine historisch fundierte Adaption daherkommt? In dem "Qi" eine mysteriöse Superkraft ist und in dem auf chinesischen Schwertern sinnlose Tattoo-Sprüche ("treu, tapfer, wahr") stehen? Zu dem daher auch unpolitische Chinesen kilometerweit auf Distanz gegangen sind, ganz abgesehen von Disney-Fans und Filmliebhabern auf der ganzen Welt, die einfach nicht fassen konnten, wie man 200 Millionen derart in den Sand setzen kann? Klar, wieso nicht. In meinem Regal ist neben Leni Riefenstahl tatsächlich noch ein bißchen Platz, und kein anderer Film repräsentiert das absolute Scheißjahr 2020 besser als "Mulan".


Stell dir einfach mal vor, du wärst ein solcher Superstar, und würdest du was Falsches sagen, dann könnte es passieren, das man allen Familienmitgliedern, ob Eltern oder kleiner Nichte, das Leben die Höhle wird. Steig mal vom hohen Roß herab. Leni Riefenstahl? Meine Güte da hast du ja wirklich Scheissfilme im Regal. Mulan war ein recht guter Film - ob mit mit oder ohne der Pandemie


09.11.2020 19:54 Uhr - redvega389
@Wong Fei Hung
Also kaufst du denn Streifen nur wegen denn zwei Darstellern, das ist doch recht primitiv, ich persönlich sah denn Film und war alles andere als begeistert die Kritiken sprechen ja auch für sich.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)