SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Basket Case - Der unheimliche Zwilling erhielt uncut Keine Jugendfreigabe

Basket Case - Der unheimliche Zwilling (1982) kam ungekürzt in die deutschen Kinos und so auch auf VHS zu uns. Daneben existierte aber auch eine zensierte Fassung. Auch auf DVD und Blu-ray gab es ihn sowohl uncut und geschnitten.

Von 1983 bis 2008 war der Horrorfilm in Deutschland indiziert. Jetzt wurde Basket Case neu der FSK vorgelegt und erhielt ungeschnitten "Keine Jugendfreigabe".

Quelle: FSK
Mehr zu:

Basket Case - Der unheimliche Zwilling

(OT: Basket Case, 1982)
Schnittbericht:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs
Call of Duty: Black Ops - Cold War kommt uncut
Bereavement erscheint uncut als Director
Blade erscheint im Dezember 2020 erstmals als 4K-UHD
Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
Alle Neuheiten hier

Kommentare

20.11.2020 00:13 Uhr - Thrax
2x
Es ist durchaus beeindruckend was Henenlotter damals für 35.000 Dollar auf die Beine gestellt hat, aber trotzdem war der Film nicht wirklich meins.
Vor allem die schauspielerischen Leistungen sind einfach grauenhaft.

Aber man muss auch nicht jeden Kultfilm mögen.

Trotzdem aber schön für Fans das zumindest der erste Teil eventuell bald problemlos in jedem Medis Markt, Saturn und etc. gekauft werden kann.

20.11.2020 01:19 Uhr - Captian Wow
1x
User-Level von Captian Wow 2
Erfahrungspunkte von Captian Wow 54
Die meisten potentiellen Käufer haben den wahrscheinlich eh längst daheim...spannender finde ich, welche Freigabe 2+3 kriegen würden...tippe auf ne 16er

20.11.2020 01:33 Uhr - diamond
1x
Aber man muss auch nicht jeden Kultfilm mögen.


Das sehe ich genau so,ich kann auch mit einigen wenig anfangen.Wobei 'Kultfilm' natürlich als Begriff schwer zu definieren ist.Den ersten 'Basket Case' mag ich aber sehr,der zweite geht auch noch,der dritte war mir zu albern,wenn ich es richtig in Erinnerung habe.
Ich muss gleich mal schauen,welche Fassung ich eigentlich habe.Ist bei solchen Meldungen immer gut,mal gleich den eigenen Bestand zu überprüfen.Manchmal ist einem womöglich doch eine geschnittene Version durchgerutscht.

20.11.2020 02:19 Uhr - Thrax
20.11.2020 01:33 Uhr schrieb diamond
Aber man muss auch nicht jeden Kultfilm mögen.


Das sehe ich genau so,ich kann auch mit einigen wenig anfangen.Wobei 'Kultfilm' natürlich als Begriff schwer zu definieren ist.Den ersten 'Basket Case' mag ich aber sehr,der zweite geht auch noch,der dritte war mir zu albern,wenn ich es richtig in Erinnerung habe.
Ich muss gleich mal schauen,welche Fassung ich eigentlich habe.Ist bei solchen Meldungen immer gut,mal gleich den eigenen Bestand zu überprüfen.Manchmal ist einem womöglich doch eine geschnittene Version durchgerutscht.


Ja, ist mir mit "Die City-Cobra" passiert.
Ein Missgeschick das mittlerweile behoben wurde

20.11.2020 03:11 Uhr - FordFairlane
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
Als Beispiel nenne ich mal Pulp Fiction, doch Basket Case als Kult zu bezeichen spottet jeder Beschreibung. Der Film ist weder gut, noch wirklich bekannt. Typischer 80er Jahre Videothekentrash.

20.11.2020 06:40 Uhr - Postman1970
8x
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
Als Beispiel nenne ich mal Pulp Fiction, doch Basket Case als Kult zu bezeichen spottet jeder Beschreibung. Der Film ist weder gut, noch wirklich bekannt. Typischer 80er Jahre Videothekentrash.

Nur hast du eines vergessen - vergleiche mal das Budget und damit auch die Schauspieler und den Zeitgeist von Pulp Fiction. Pulp Fiction war mit riesigem Budget und Werbeaufwand gestützt und Henenlotter war vmtl. schon zufrieden, wenn er überhaupt drehen und das magere Bahnhofskino Klientel hat bedienen dürfen und seine Miete damit hat zahlen können.
Gerade aus solchen Filmen zitiert doch der gute Tarantino ausschließlich gerne und ohne solchen "Trash" wäre dieser in jungen Jahre nie ins Kino gegangen und er wäre nie Regisseur geworden. Deshalb ist das doch Äpfel mit Birnen verglichen und zeigt eher eine falsche Sichtweise vom fehlendem Respekt ganz zu schweigen ;-)

Kultig wird auch oft erst ein Film, wenn der Regisseur mit seiner neuen (vielleicht tabubrechenden) Grundidee oder vielleicht auch den kruden Effekten als Provokateur unterwegs oder seiner Zeit voraus (vielleicht hat hier sogar Meister Cronenberg Teile seines "Die Unzertrennlichen" abgeschaut) war, die Handlungen und vielleicht sogar das Ende enorme Überraschungen geboten hatte und aus den damals billigsten Mitteln eben das Maximale herausgeholt wurde.

Die Beatles und Elvis finde ich persönlich auch nicht berauschend, weil es eben nicht mein Musikgeschmack ist - trotzdem kann ich verstehen warum sie "kultig" sind und warum viele darauf stehen. Es waren Rebellen gegen das Spießertum und dass schon alleine gehört gewürdigt.

Dass dieser Henenlotter Film nicht so bekannt ist wage ich unter Fans zu bezweifeln - vielleicht ist das bei der Handy Generation so oder bei denen die nur nach 3D-Fassungen laut schreien, aber ich meine zumindest, dass alle aus der VHS Horror Ecke diesen Regisseur mit all seinen 80er Jahren Filmen kennen wird, zumal seine kruden Filmchen nicht umsonst immer mit Zensuren zu kämpfen hatten.

20.11.2020 08:36 Uhr - humptydumpty
12x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
"Kultfilm" hat wenig bis gar nichts mit Erfolg oder Misserfolg im Kino zu tun. Kultfilm bedeutet schlicht und einfach, dass es dafür eine eingeschworene Fangemeinde gibt. Es gibt große Kultfilme, die tatsächlich fast jeder kennt und manche von denen gehören sogar zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. "Krieg der Sterne" und "Der weiße Hai" sind im Kino jedenfalls ganz sicher nicht gefloppt. Der von dir genannte "Pulp Fiction" ist im Kino auch nicht gefloppt. "Freitag der 13." oder "Nightmare on Elm Street" sind auch Kultfilme und die sind in den Kinos ebenfalls nicht gefloppt. Auf der anderen Seite gibt es sehr viele kleine Filme mit Kultstatus, die teilweise nicht mal im Kino gelaufen sind. Manche von denen gelten nicht deswegen als Kultfilme obwohl sie so schlecht sind, sondern gerade deswegen.

20.11.2020 09:54 Uhr - joecool69
Miez & Mops ist auch ein Kultfilm finde ich ;)

20.11.2020 11:55 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
20.11.2020 09:54 Uhr schrieb joecool69
Miez & Mops ist auch ein Kultfilm finde ich ;)



"Porn Wars" und "Der Duft der Liebe" sind auch Kultfilme,zwar für eine andere Zielgruppe,die Filme sind allerdings genial gemacht und auch ganz gut verkauft worden,bzw. der Verleih war ebenfalls super.

20.11.2020 12:55 Uhr - turnstile67
6x
Ford und seine Welt...

20.11.2020 13:31 Uhr - Schmalzkuchen
10x
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
Als Beispiel nenne ich mal Pulp Fiction, doch Basket Case als Kult zu bezeichen spottet jeder Beschreibung. Der Film ist weder gut, noch wirklich bekannt. Typischer 80er Jahre Videothekentrash.


Richtig, ein amtlicher Flop wie "Pulp Fiction", der am Opening Weekend direkt mehr als nur seine Kosten eingespielt hat, eignet sich hier natürlich hervorragend als Vergleich. ;)

Der Terminus Kultfilm lässt sich natürlich nicht auf eine so simple Formel herunterbrechen.

20.11.2020 14:11 Uhr - Polter
3x
Oh ja, Basket Case. Einer dieser Filme, die auch nach Jahren noch ungebremst begeisterten Eindruck auf ihre treue Fangemeinde wirken (so würde ich übrigens auch den Begriff Kultfilm definieren). Und zurecht. Aus jeder Pore dieses Streifens tropft munter der leicht stinkende Schweiß des New Yorker Underground und sowohl die Grundidee als auch die Umsetzung wirken heutzutage tollkühner denn je.

Die neue Freigabe freut mich sehr. Seine (nicht zu verachtende) Härte bezog Basket Case ja auch eher aus einer anderen Trickkiste als der, mit den üblen Splatterszenen. Wenn der unheimliche Zwilling in diesem tristen Mietshaus ununterbrochen kreischend auf der Tonspur wütet, wirken die budgetbedingt haarsträubend umgesetzten Spezialeffekte fast schon erlösend -Its only a movie, and a verdammt spaßiger! Toll, dass das nach fast 40 Jahren auch endlich mal die FSK geblickt hat.

Alle drei großen Henenlotters nun ungeschnitten im Filmregal vom Supermarkt nebenan; damals wär's ein wilder, wilder Traum gewesen :-)


20.11.2020 16:06 Uhr - John Wakefield
4x
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.


Echt jetzt?
Alter, was für einen geistigen Dünnpfiff sonderst du hier ab??
Kommst du dir nicht ein bisschen blöd vor?
Brutal....

20.11.2020 16:15 Uhr - Ash aus WOB
3x
20.11.2020 08:36 Uhr schrieb humptydumpty
Auf der anderen Seite gibt es sehr viele kleine Filme mit Kultstatus, die teilweise nicht mal im Kino gelaufen sind. Manche von denen gelten nicht deswegen als Kultfilme obwohl sie so schlecht sind, sondern gerade deswegen.


"Der blutige Pfad Gottes" z.B.
Deutsche Kinopremiere war vor 3 Jahren bei der Kultfilm-Nacht in Wolfsburg. Den Film kannte jeder, der im Saal saß. Und zwar ausschließlich durch Mundpropaganda und der Videothekenkultur. Für mich das beste Beispiel zu dieser unnötigen Nonsens-Debatte bzgl. Blockbuster oder Rohrkrepierer an der Kinokasse. "Boondock Saints" bekam keinen Start. Kennt trotzdem jede Sau. Klingt komisch - is aber so.

Ontopic: Fand die Reihe schon immer völlig unbedeutend und langweilig. Einmal gesehen. Reicht. Kann mit "Basket Case" so rein gar nichts anfangen. Als Kult würde ich den Titel allerdings tatsächlich auch nicht bezeichnen.

20.11.2020 17:35 Uhr - Lowmaker
20.11.2020 13:31 Uhr schrieb Schmalzkuchen
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
Als Beispiel nenne ich mal Pulp Fiction, doch Basket Case als Kult zu bezeichen spottet jeder Beschreibung. Der Film ist weder gut, noch wirklich bekannt. Typischer 80er Jahre Videothekentrash.


Richtig, ein amtlicher Flop wie "Pulp Fiction", der am Opening Weekend direkt mehr als nur seine Kosten eingespielt hat, eignet sich hier natürlich hervorragend als Vergleich. ;)

Der Terminus Kultfilm lässt sich natürlich nicht auf eine so simple Formel herunterbrechen.
Pulp Fiction mit Basket Case in einem Atemzug zu nennen, ich lache gerade immer noch Tränen :'D Aber "Schmalzkuchen's" Antwort hierdrauf fand ich ebenso unterhaltsam ! So, ich muss jetzt weiterlachen :'D

20.11.2020 17:56 Uhr - Romero Morgue
User-Level von Romero Morgue 4
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 203
@ Lowmaker

Ich muss jetzt mal davon ausgehen das dir der sarkastisch, satirische Unterton von Schmalzkuchen entgangen ist, ansonsten würde mich deine Antwort ziemlich wundern. 🙃

Wenn MIR jemand die Wahl zwischen den beiden obigen bereits mehrfach genannten Werken lassen würde, ich würde Belial den Vorzug geben. 🤪

20.11.2020 18:04 Uhr - Lowmaker
20.11.2020 17:56 Uhr schrieb Romero Morgue
@ Lowmaker

Ich muss jetzt mal davon ausgehen das dir der sarkastisch, satirische Unterton von Schmalzkuchen entgangen ist, ansonsten würde mich deine Antwort ziemlich wundern. 🙃

Wenn MIR jemand die Wahl zwischen den beiden obigen bereits mehrfach genannten Werken lassen würde, ich würde Belial den Vorzug geben. 🤪
Natürlich ist der mir aufgefallen, darum fand ich ihn wahrscheinlich so köstlich ;)

20.11.2020 20:24 Uhr - Schmalzkuchen
1x
20.11.2020 16:15 Uhr schrieb Ash aus WOB
20.11.2020 08:36 Uhr schrieb humptydumpty
Auf der anderen Seite gibt es sehr viele kleine Filme mit Kultstatus, die teilweise nicht mal im Kino gelaufen sind. Manche von denen gelten nicht deswegen als Kultfilme obwohl sie so schlecht sind, sondern gerade deswegen.


"Der blutige Pfad Gottes" z.B.
Deutsche Kinopremiere war vor 3 Jahren bei der Kultfilm-Nacht in Wolfsburg. Den Film kannte jeder, der im Saal saß. Und zwar ausschließlich durch Mundpropaganda und der Videothekenkultur. Für mich das beste Beispiel zu dieser unnötigen Nonsens-Debatte bzgl. Blockbuster oder Rohrkrepierer an der Kinokasse. "Boondock Saints" bekam keinen Start. Kennt trotzdem jede Sau. Klingt komisch - is aber so.

Ontopic: Fand die Reihe schon immer völlig unbedeutend und langweilig. Einmal gesehen. Reicht. Kann mit "Basket Case" so rein gar nichts anfangen. Als Kult würde ich den Titel allerdings tatsächlich auch nicht bezeichnen.


Der war auch meine erste Assoziation bei dem Begriff. ;)
Darüber, dass "Kult" aber auf diverse Wege entstehen kann, sollten wir uns dennoch einig sein.
Die Saints hätte ich übrigens auch gern auf der großen Leinwand gesehen. :(

20.11.2020 21:34 Uhr - McMurphy
1x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
12 Jahre zu spät. Der Film ist auf seine Art genial. So sieht ein vernünftiger Film mit geringem Budget aus! Da ist Herzblut drin.
Die Fortsetzungen ignoriere ich...

21.11.2020 19:51 Uhr - TheMovieStar
3x
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 936
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
Als Beispiel nenne ich mal Pulp Fiction, doch Basket Case als Kult zu bezeichen spottet jeder Beschreibung. Der Film ist weder gut, noch wirklich bekannt. Typischer 80er Jahre Videothekentrash.


Oje mal wieder ein richtiger Ford..... Zum Glück bestimmen weder das finanzielle Einspiel, noch dein Geschmack, was als Kultfilm bezeichnet wird...

Es geht einzig und allein um die Fanbase .... Ob ein Film nun gefloppt ist oder nicht, tut nichts zur Sache, dass haben aber oben auch schon andere User treffend erklärt, oder war Krieg der Sterne ein Flop?

Ach zum Thema Geschmack sei mir noch ein kleiner Seitenhieb gestattet: Lieber 10 mal Basket Case gucken, als einmal Snake Eater :-))))))))))))))))))

21.11.2020 20:57 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
21.11.2020 19:51 Uhr schrieb TheMovieStar
20.11.2020 03:11 Uhr schrieb FordFairlane
Kultfilme sind Streifen welche im Kino gefloppt sind und die sich dann über Video zu einer Art Kult entwickelt hat. Filme die ihrer Zeit voraus waren und erst auf Video eine sehr große Fanbase aufgebaut haben und die heute jeder kennt.
Als Beispiel nenne ich mal Pulp Fiction, doch Basket Case als Kult zu bezeichen spottet jeder Beschreibung. Der Film ist weder gut, noch wirklich bekannt. Typischer 80er Jahre Videothekentrash.


Oje mal wieder ein richtiger Ford..... Zum Glück bestimmen weder das finanzielle Einspiel, noch dein Geschmack, was als Kultfilm bezeichnet wird...

Es geht einzig und allein um die Fanbase .... Ob ein Film nun gefloppt ist oder nicht, tut nichts zur Sache, dass haben aber oben auch schon andere User treffend erklärt, oder war Krieg der Sterne ein Flop?

Ach zum Thema Geschmack sei mir noch ein kleiner Seitenhieb gestattet: Lieber 10 mal Basket Case gucken, als einmal Snake Eater :-))))))))))))))))))


Den Absatz mit der Fan-Base sehe ich auch so,allerdings mache ich auch für mich meine Haken und betitele manche Filme für mich als Kult (da ist dann die Größe oder das Vorhandensein einer Fan-Base sekundär).
Beim gucken von einigen Titeln bemerke ich dann schon,dass sie durch ihre Art sich von anderem Brei hervorheben und markiere jene so für mich mit dieser Betitelung als 'Kult').

Hat nicht jeder irgendwelche Filme,wo er zu dem Entschluß kommt diese ins Gespräch bringen zu müssen,um darauf hinzuweisen,dass man sie besonders und vielleicht sogar 'kultig' empfand ?

Mir fallen da viele ein,die nicht in Vergessenheit geraten sollten,da ich sie irgendwie als besonders empfand...
Tales from the Hood,
New York 1991,
Neo Tokio (The Running Man - Pro7-Fassung),
Liquid Television,
The Hitchhiker,
Meine teuflischen Nachbarn
und zig anderes Zeugs,was einfach untergegangen ist und doch irgendwie Kult war/ist... für mich zumindest 😉

21.11.2020 22:48 Uhr - TheMovieStar
2x
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 936
Mag ja alles sein FdM, mich nervt es nur, wenn Leute so schreiben, als würde Ihre Meinung über der Ansicht anderer stehen... Wenn er schreibt: ... doch Basket Case als Kult zu bezeichnen
spottet jeder Beschreibung" ist das unterschwellig von oben herab....

Ganz zu schweigen davon das Basket Case auf Grund seines späteren Erfolges im Heimkinomarkt tatsächlich so etwas wie Kultstatus genießt...

Wenn er schreibt "Mein Ding ist der Film nicht" oder "ich kann nicht verstehen, warum der Film Kult sein soll" sagt kein Mensch was, weil er dann seine Meinung zum Film geben würde, mit seiner Formulierung verunglimpft er aber die Leute, die es anders sehen wie er, das ist der Unterschied...



21.11.2020 23:49 Uhr - Dissection78
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Ich finde "Basket Case" cool. Gerade seine Mängel, Schwächen, Defizite, die bei einem Minimalbudget von 35.000 Dollar nun wirklich nicht ungewöhnlich sind, machen ihn in meinen Augen noch charmanter. Dazu die schrägen Charaktere, denen man vielleicht nicht nachts in einer einsamen, dunklen Gasse begegnen will, die allerdings doch irgendwie liebevoll gezeichnet sind, das schäbige New Yorker Früh-80er-Lokal- und Zeitkolorit, eine Story, die bei aller Bizarrheit recht warmherzig rüberkommt sowie drollige Stop-Motion-Effekte. Das ist billig, dreckig und... sympathisch!

"Basket Case" wird m. E. zurecht als ein Kultfilm der Midnight Movies bzw. des Underground-Kinos angesehen. Da beißt die Maus keinen Faden ab ;)

22.11.2020 12:24 Uhr - Polter
2x
21.11.2020 23:49 Uhr schrieb Dissection78
Ich finde "Basket Case" cool. Gerade seine Mängel, Schwächen, Defizite, die bei einem Minimalbudget von 35.000 Dollar nun wirklich nicht ungewöhnlich sind, machen ihn in meinen Augen noch charmanter. Dazu die schrägen Charaktere, denen man vielleicht nicht nachts in einer einsamen, dunklen Gasse begegnen will, die allerdings doch irgendwie liebevoll gezeichnet sind, das schäbige New Yorker Früh-80er-Lokal- und Zeitkolorit, eine Story, die bei aller Bizarrheit recht warmherzig rüberkommt sowie drollige Stop-Motion-Effekte. Das ist billig, dreckig und... sympathisch!


Unbedingt, würde ich alles genau so unterschreiben! Erwähnenswert sind vielleicht noch so Szenen, wie Duanes nächtlicher Nacktlauf durch die Stadt. Eigentlich nicht weiter spektakulär, bis man als Zuschauer schnallt, dass die für sowas unmöglich eine Drehgenehmigung haben konnten, und man grade Zeuge gefilmten Erregens öffentlichen Ärgernisses wurde.

Ich könnte stundenlang über diesen Film schwärmen und bin grade ziemlich irritiert, dass ausgerechnet dieser grandiose Streifen bei vielen der (womöglich jüngeren?) User hier anscheinend keinen besonderen Ruf besitzt...

22.11.2020 18:50 Uhr - Eightcoins
Wusste gar nicht dass der keine FSK Freigabe hatte

24.11.2020 11:06 Uhr - Man Behind The Sun
User-Level von Man Behind The Sun 5
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 340
Mal die Definition von "Kunstfilm" außen vor, konnte ich wie viele hier, nichts mit dem Streifen anfangen kann. Was ich aber unterschreibe, ist dass der Streifen eine sehr gute Atmosphäre hat und so billig ist, dass er schon fast wieder als gut durchgehen könnte. Halt ein richtiger 80er C-Film.

Ich muss hier aber auch zugeben, dass viele Klassiker, die man heute sieht und vorher nie gesehen hat, wohl nur aus der Rückblende samt Nostalgie als gute Filme bezeichnet werden können.

Ich hätte es nie gedacht, aber ich finde z.B. Woodoo - mein erster ungeschnittener Zombiefilm, erstmals gesehen mit13 Jahren - in der Rückblende gerade mal durchschnittlich wirkt, obwohl ich NIEMALS auf die Idee käme, den aus meiner Sammlung zu nehmen. Aber ich könnte jeden verstehen, der den Film heute zum ersten Mal sieht und ihn als billig oder langweilig abtun würde.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)