SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Der Prinz aus Zamunda 2 wird im März 2021 direkt bei Amazon Prime Video veröffentlicht

Der Prinz aus Zamunda mit Eddie Murphy in der Hauptrolle war ein großer Erfolg an den Kinokassen und erfreut sich auch noch heute großer Beliebtheit. Über 30 Jahre nach Teil 1 drehte Murphy jetzt Der Prinz aus Zamunda 2, welcher eigentlich in diesem Dezember in die Kinos kommen sollte. Wegen der Corona-Pandemie hat Paramount Pictures den Kinostart allerdings schon vor geraumer Zeit abgesagt und hat stattdessen die weltweiten Rechte an Amazon Prime Video verkauft. Dafür ließ der Streamingdienst 125 Mio. Dollar an das Studio überweisen. Die Komödie wird jetzt an 5. März 2021 veröffentlicht. Neben Eddie Murphy sind auch Arsenio Hall, James Earl Jones und Wesley Snipes dabei.

Quelle: Deadline
Mehr zu:

Der Prinz aus Zamunda 2

(OT: Coming 2 America, 2021)

Aktuelle Meldungen

Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs
Call of Duty: Black Ops - Cold War kommt uncut
Bereavement erscheint uncut als Director
Blade erscheint im Dezember 2020 erstmals als 4K-UHD
Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
Alle Neuheiten hier

Kommentare

22.11.2020 00:14 Uhr - ifoundfootage
2x
User-Level von ifoundfootage 1
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 14
Dieses Filmplakat hat gerade einfach mal 1988 und einen Teil meiner Kindheit gekillt.
Dann musste ich an Die Hard denken und konnte wieder atmen.

Ob das was wird... keinen Dunst.

22.11.2020 00:31 Uhr - Tollwütiger
4x
125 Millionen Dollar für einen (!!!) Film? Das ist mehr als der im Kino einspielen würde. Für Paramount sicherlich kein schlechter Deal, denn am Box Office hätte der vermutlich wenig gerissen.

Keine Ahnung, wen die Fortsetzung überhaupt abholen soll. Der Vorgänger ist ein Klassiker, aber eben auch ein Film aus einer anderen Zeit. Ich glaube, dass "Coming 2 America" weder Fans des Originals (dafür ist es einfach zu spät, außerdem fehlt John Landis) noch jüngere Zuschauer erreichen wird. Amazon Prime als Notlösung.

22.11.2020 00:41 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
22.11.2020 00:31 Uhr schrieb Tollwütiger
125 Millionen Dollar für einen (!!!) Film? Das ist mehr als der im Kino einspielen würde. Für Paramount sicherlich kein schlechter Deal, denn am Box Office hätte der vermutlich wenig gerissen.


DIESEN Film hat Paramount mit 125 Millionen vollgepumpt, aber The Irishman wollten die nicht finanzieren, weil das denen zu heikel war?!
Hahaha, was ein Saftladen!

22.11.2020 00:52 Uhr - d.p.o
6x
22.11.2020 00:41 Uhr schrieb Knochentrocken
22.11.2020 00:31 Uhr schrieb Tollwütiger
125 Millionen Dollar für einen (!!!) Film? Das ist mehr als der im Kino einspielen würde. Für Paramount sicherlich kein schlechter Deal, denn am Box Office hätte der vermutlich wenig gerissen.


DIESEN Film hat Paramount mit 125 Millionen vollgepumpt, aber The Irishman wollten die nicht finanzieren, weil das denen zu heikel war?!
Hahaha, was ein Saftladen!


Ähm, wer lesen kann....

Amazon hat den Film für 125 Mio gekauft. Der hat in der Produktion bei weitem weniger gekostet. Daher alles richtig gemacht Paramount....

22.11.2020 01:04 Uhr - CrazySpaniokel79
7x
Mit der neuen Deutschen Stimme gibt das eh nix! Die weigern sich diesen Sprecher für Radiowerbung zu nehmen! Dabei klingt der zu 95% wie die alte Stimme von Eddie Murphy.

Hier der Link:

https://youtu.be/b_ynC4VIzuQ


Eine Unverschämtheit. Jetzt gibt es jemanden der das kann und man nimmt ihn nicht! Alleine schon deshalb geb ich mir den Film nicht. Abonniert mal den Kanal von dem Typen oder schaut Mal was der sonst noch so drauf hat. Er erzählt auch was er für Erfahrungen mit der Synchronisations Szene hier in Deutschland erlebt hat. Nur weil er „Sprecher“ und nicht Synchronsprecher oder Schauspieler ist nehmen die ihn nicht!! Dabei könnten die das Publikum alleine schon wegen der Stimme wieder zurück gewinnen. Leider ein Beispiel wo ich als alter Eddie Murphy Fan nun mal keine andere Stimme akzeptieren möchte da sie einfach zu einprägsam und besonders war!!

Schönen Sonntag alle miteinander

22.11.2020 02:33 Uhr - Ludwig
5x
Ach wie gut, dass ich englisch kann. Beim O-Ton haben alle Darsteller immer ihre richtigen Stimmen.

22.11.2020 03:23 Uhr - Cocoloco
13x
22.11.2020 02:33 Uhr schrieb Ludwig
Ach wie gut, dass ich englisch kann. Beim O-Ton haben alle Darsteller immer ihre richtigen Stimmen.

Schön für sich.

22.11.2020 05:56 Uhr - D-P-O / 77
1x
Der absolute Knaller!!!

Jetzt bitte noch: ...

"Nur 48 Tage“
"Auf der Suche nach dem goldenen Opa"
"Der vergreiste Professor"
"Die Glücksrentner"

22.11.2020 07:23 Uhr - SledgeNE
Ich wollte ursprünglich Top Gun Maverick angesehen haben und auch nun auch diesen im Kino zu verpassen tut schon richtig weh. Eddie Murphy ist natürlich nicht mehr derselbe wie in den 80ern, der einzige Film der mir mit ihm richtig gut noch gefallen hat war das Spukschloss gewesen. Den bissigen Humor gab es da leider nicht mehr, aber immerhin ein guter Film. Ich bin schon gespannt ob der Film was wird. Ich gebe Akeem gerne eine Chance.

22.11.2020 10:53 Uhr - Pratt
2x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 23
Erfahrungspunkte von Pratt 11.903
Ich werde ihn mir anschauen, aber nur wenn der physisch erscheint...

22.11.2020 11:26 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.709
Zwanzig Jahre? Ich würde mal behaupten, dass es über 30 Jahre her ist, dass der "Der Prinz aus Zamunda" im Kino lief (September '88).
Finanziell war's ja ein großer Hit, aber schon damals hätte ich den Streifen (den ich auch im Kino gesehen habe) allerhöchstens als "ganz nett" bezeichnet, weit entfernt von Murphy-Knallern wie "48 Hrs.", "Beverly Hills Cop" oder "Die Glücksritter" . Selbst spätere Werke wie "Bowfinger", "Ein ehrenwerter Gentleman" oder auch "Aushilfsgangster" fand ich unterhaltsamer.

"Der Prinz aus Zamunda" ist mir eher im Gedächtnis geblieben wegen verschiedener Kontroversen und der Klage von Kolumnist und Humorist Art Buchwald gegen Paramount, dass diese die Idee zum Film bei ihm geklaut hätten. Das Gericht entschied übrigens zugunsten von Buchwald.

Was die Synchro angeht - seit ich damals (so gegen 1990) in einem rappelvollen Kino in Amsterdam "Eddie Murphy: Raw" zusammen mit vielen johlenden Fans gesehen habe und weiß, dass der Mann im Original eine sehr viel tiefere Stimme hat, kann ich mir die deutsche Synchro nicht mehr anhören. Diese überkandidelte, sich ständig überschlagende Stimme passt irgendwie so gar nicht zu Murphy.

Nee, da werde ich bei einer Fortsetzung wohl doch eher passen.

22.11.2020 12:31 Uhr - RDMM
1x
Hätte ich jetzt nicht gebraucht und hab auch keine großen Erwartungen an ihn.
Aber wenn er gut ist, warum nicht.

22.11.2020 12:32 Uhr - Oberstarzt
Der Prinz aus Zamunda mit Eddie Murphy in der Hauptrolle war ein großer Erfolg an den Kinokassen und erfreut sich auch noch heute großer Beliebtheit. Über 20 Jahre nach Teil 1 drehte Murphy jetzt Der Prinz aus Zamunda 2 ...

20 Jahre? 30 Jahre!

Oh Mann, ich werd' alt ...

22.11.2020 14:12 Uhr - Eightcoins
Ich hab aus irgendeinen Grund schon die ganze Zeit einen extremen Mandela Effekt der micht denken lässt Eddy Murphy wäre gestorben

Wenn der 30 Jahre in Produktion ist, ist der auch selten gut.
Gibt Ausnamen wie den einen Horrorfilm von dem ich den Titel vergessen habe

22.11.2020 17:02 Uhr - danielcw
22.11.2020 07:23 Uhr schrieb SledgeNE
Ich wollte ursprünglich Top Gun Maverick angesehen haben und auch nun auch diesen im Kino zu verpassen tut schon richtig weh.


Du hast Top Gun: Maverick noch nicht verpasst. Der soll ja noch ins Kino kommen

22.11.2020 17:08 Uhr - Ludwig
3x
22.11.2020 03:23 Uhr schrieb Cocoloco
22.11.2020 02:33 Uhr schrieb Ludwig
Ach wie gut, dass ich englisch kann. Beim O-Ton haben alle Darsteller immer ihre richtigen Stimmen.

Schön für sich.

Pfirsich?

22.11.2020 17:08 Uhr - Eisenherz
3x
Gestern Abend mal wieder Red Heat gesehen. Mensch, wo ist die Zeit hin? Irgendwie vermisse ich diese "hirnlosen" 80er-Filme total. Die hatten einfach diese gewisse rohe Ästhetik, die man heutzutage einfach nicht mehr hinbekommt.

22.11.2020 17:21 Uhr - danielcw
1x
22.11.2020 00:31 Uhr schrieb Tollwütiger
125 Millionen Dollar für einen (!!!) Film? Das ist mehr als der im Kino einspielen würde. Für Paramount sicherlich kein schlechter Deal, denn am Box Office hätte der vermutlich wenig gerissen.


Es geht ja nicht nur ums BoxOffice. Durch den Verkauf an Amazon fällt für Paramount ja ein Großteil der Heimkino-Erlöse weg, und der komplette TV-Markt

22.11.2020 20:04 Uhr - MICKTHEDICK76
1x
22.11.2020 17:08 Uhr schrieb Ludwig
22.11.2020 03:23 Uhr schrieb Cocoloco
22.11.2020 02:33 Uhr schrieb Ludwig
Ach wie gut, dass ich englisch kann. Beim O-Ton haben alle Darsteller immer ihre richtigen Stimmen.

Schön für sich.

Pfirsich?


Ich kenne Pfirsich-Ärsche. Die kennen und können aber „griechisch“.
Hat mit der Meldung auch nichts zu tun.

23.11.2020 23:12 Uhr - Kerry
Kaum zu glauben, schon 30 Jahre.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, als das Original damals ins Kino kam. Damals war ich noch voll auf dem Horror-Trip und habe mir so gut wie nichts anderes angeschaut, zumeist grausamst gekürzt. Der Prinz hat mir dann trotzdem gefallen.
Und ja, auch auf den neuen freue ich mich und werde ihn mir anschauen. Ist mir jedenfalls zigmal lieber als das neueste Superhelden knall-bumm-peng.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)