SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 29,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Resident Evil - Reboot kommt im September 2021 ins Kino

Im Oktober 2020 berichteten wir, dass es zum Reboot von Resident Evil erste Informationen zur Handlung und zum Cast gab. So wird Johannes Roberts Regie führen und das Drehbuch schreiben. Der Film soll eine Originstory sein und 1998 in Raccoon City spielen. Constantin Film plant ihn am 09.09.2021 in die deutschen Kinos zu bringen.

Kaya Scodelario (Claire Redfield), Hannah John-Kamen (Jill Valentine), Robbie Amell (Chris Redfield), Tom Hopper (Albert Wesker), Avan Jogia (Leon S. Kennedy) und Neal McDonough (William Birkin) werden in genannten Rollen zu sehen sein. Aktuell sind außerdem bei Netflix eine Serie und eine Animationsserie in Arbeit.

Quelle: Constantin Film

Mehr zu: Resident Evil: Welcome to Raccoon City (OT: Resident Evil: Welcome to Raccoon City, 2021)

Aktuelle Meldungen

Heavenly Creatures erscheint im August 2021 als deutsche Blu-ray-Premiere
Super Mario Bros. - Rohschnitt der Verfilmung wurde veröffentlicht
Dune - Der Wüstenplanet: Originalversion mit 4K-UHD-Premiere im August 2021
Saw: Spiral - Ungeschnitten mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren in deutschen Kinos
Mortal Kombat (2021) kommt im Juli 2021 als Blu-ray, 4K-UHD & DVD
The Dare: Uncut mit SPIO-Siegel im Juli 2021, FSK-Fassung (ab 18) cut
Alle Neuheiten hier

Kommentare

13.12.2020 01:29 Uhr - FordFairlane
1x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Wenn es eine Originstory wäre, dann würde der Film irgendwann in den 1920er Jahren Spielen, wo die Ashford Familie mit ihren furchtbaren Forschungen begonnen haben. Die Story von Resident Evil war da nur die Spitze des Eisbergs.

Warum können die Macher nicht einfach sagen, wir ziehen die Reihe neu auf und fangen mit dem ersten Teil der Playstation-Reihe an. Es ist doch klar, dass der Shitstorm aufgrund der mauen Aussagen wieder vorprogrammiert ist. Die Filme sind für Fans und man möchte diese doch auch verkaufen. Warum dann immer diesen nichtsagenden Aussagen?

Die Macher wissen ganz genau, was für eine Käse das wird. Die werden wieder nur einige Charaktere benutzen und irgendwelche sinnlosen Ballerorgien abliefern.

Ein Film der sich am ersten Spiel "Resident Evil" orientiert, mehr will ich nicht.
Ein wirkliches Vertrauen habe ich irgendwie nur in die Netflix Animationsserie.
Naja vielleicht werde ich in 9 Monaten eines besseren belehrt, wovon ich aber nicht ausgehe.

13.12.2020 01:44 Uhr - fraiser
5x
User-Level von fraiser 3
Erfahrungspunkte von fraiser 194
13.12.2020 01:29 Uhr schrieb FordFairlane
Wenn es eine Originstory wäre, dann würde der Film irgendwann in den 1920er Jahren Spielen, wo die Ashford Familie mit ihren furchtbaren Forschungen begonnen haben. Die Story von Resident Evil war da nur die Spitze des Eisbergs.

Warum können die Macher nicht einfach sagen, wir ziehen die Reihe neu auf und fangen mit dem ersten Teil der Playstation-Reihe an. Es ist doch klar, dass der Shitstorm aufgrund der mauen Aussagen wieder vorprogrammiert ist. Die Filme sind für Fans und man möchte diese doch auch verkaufen. Warum dann immer diesen nichtsagenden Aussagen?

Die Macher wissen ganz genau, was für eine Käse das wird. Die werden wieder nur einige Charaktere benutzen und irgendwelche sinnlosen Ballerorgien abliefern.

Ein Film der sich am ersten Spiel "Resident Evil" orientiert, mehr will ich nicht.
Ein wirkliches Vertrauen habe ich irgendwie nur in die Netflix Animationsserie.
Naja vielleicht werde ich in 9 Monaten eines besseren belehrt, wovon ich aber nicht ausgehe.


Dann such mal nach Set Fotos, die sind eine Augenweide für Fans der Spiele und da sieht man das sie sich an Teil 1 + 2 orientieren.

13.12.2020 04:05 Uhr - EnteTainment
1x
13.12.2020 01:44 Uhr schrieb fraiser
13.12.2020 01:29 Uhr schrieb FordFairlane
Wenn es eine Originstory wäre, dann würde der Film irgendwann in den 1920er Jahren Spielen, wo die Ashford Familie mit ihren furchtbaren Forschungen begonnen haben. Die Story von Resident Evil war da nur die Spitze des Eisbergs.

Warum können die Macher nicht einfach sagen, wir ziehen die Reihe neu auf und fangen mit dem ersten Teil der Playstation-Reihe an. Es ist doch klar, dass der Shitstorm aufgrund der mauen Aussagen wieder vorprogrammiert ist. Die Filme sind für Fans und man möchte diese doch auch verkaufen. Warum dann immer diesen nichtsagenden Aussagen?

Die Macher wissen ganz genau, was für eine Käse das wird. Die werden wieder nur einige Charaktere benutzen und irgendwelche sinnlosen Ballerorgien abliefern.

Ein Film der sich am ersten Spiel "Resident Evil" orientiert, mehr will ich nicht.
Ein wirkliches Vertrauen habe ich irgendwie nur in die Netflix Animationsserie.
Naja vielleicht werde ich in 9 Monaten eines besseren belehrt, wovon ich aber nicht ausgehe.


Dann such mal nach Set Fotos, die sind eine Augenweide für Fans der Spiele und da sieht man das sie sich an Teil 1 + 2 orientieren.


Weil ein paar Setfotos auch so aussagekräftig sind.

13.12.2020 04:32 Uhr - Frei.Wild
4x
User-Level von Frei.Wild 6
Erfahrungspunkte von Frei.Wild 475
13.12.2020 04:05 Uhr schrieb EnteTainment
13.12.2020 01:44 Uhr schrieb fraiser
13.12.2020 01:29 Uhr schrieb FordFairlane
Wenn es eine Originstory wäre, dann würde der Film irgendwann in den 1920er Jahren Spielen, wo die Ashford Familie mit ihren furchtbaren Forschungen begonnen haben. Die Story von Resident Evil war da nur die Spitze des Eisbergs.

Warum können die Macher nicht einfach sagen, wir ziehen die Reihe neu auf und fangen mit dem ersten Teil der Playstation-Reihe an. Es ist doch klar, dass der Shitstorm aufgrund der mauen Aussagen wieder vorprogrammiert ist. Die Filme sind für Fans und man möchte diese doch auch verkaufen. Warum dann immer diesen nichtsagenden Aussagen?

Die Macher wissen ganz genau, was für eine Käse das wird. Die werden wieder nur einige Charaktere benutzen und irgendwelche sinnlosen Ballerorgien abliefern.

Ein Film der sich am ersten Spiel "Resident Evil" orientiert, mehr will ich nicht.
Ein wirkliches Vertrauen habe ich irgendwie nur in die Netflix Animationsserie.
Naja vielleicht werde ich in 9 Monaten eines besseren belehrt, wovon ich aber nicht ausgehe.


Dann such mal nach Set Fotos, die sind eine Augenweide für Fans der Spiele und da sieht man das sie sich an Teil 1 + 2 orientieren.


Weil ein paar Setfotos auch so aussagekräftig sind.


Die Handvoll besagter Setfotos versprühen mehr Authentizität und Respekt am Spiel als alle Reminiszenzen und „Gastauftritte“ Andersons gesammelter (Schund-)Werke zusammen.

Insofern: ja, für mich definitiv aussagekräftig genug.

13.12.2020 07:10 Uhr - Thomi
1x
Leider ist der Regisseur schlechter als Uwe Boll und der Film weiterhin von Constantin Film. Also Müll ist vorprogrammiert.

13.12.2020 08:38 Uhr - Death Dealer
DB-Helfer
User-Level von Death Dealer 22
Erfahrungspunkte von Death Dealer 10.373
13.12.2020 07:10 Uhr schrieb Thomi
Leider ist der Regisseur schlechter als Uwe Boll und der Film weiterhin von Constantin Film. Also Müll ist vorprogrammiert.

Na hoffentlich wird es nicht wie ein Asylum Film!

13.12.2020 10:21 Uhr - Midnight Meat Man
6x
Is wieder geil was hier gejammert gemosert und gehatet wird.......diese Deutsche Mentalität is sowas von zum Kotzen.........
Regiesseur scheisse voll der Nichtsbringer
Story voll scheisse orentiert sich an nix
Scheisse scheisse scheisse
Alles scheisse

Es gibt keinen Trailer keine wirklichen Drehscenen Bilder noch keine Zombie oder Monster Bilder......es gibt, abgesehen von den paar Hammer Setfotos, noch überhaupt garnix worüber man Urteilen könnte.
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.
Den jeder Film jeder einzelne Film liegt ganz im Auge des betrachters.

Mich pesönlich haben die Bilder sehr angefixt weil ich die Spiele verehre.
Das Ambiente, die Räume, das drumherum passt sich SEHR an die Spiele an.

Auch wenn ich bis dato von den Schauspielern die meine Helden verkörpern sollen noch nicht überzeugt bin halte ich mich sehr zurück und warte auf bewegte Bilder um mir DANN einen ersten Eindruck verschaffe wo man dann vielleicht für sich ein kleines Urteil Bilden kann.......aber bis dato oder bis er dann schlussendlich ins Kino kommt.....sollte man echt mit diesem erbärmlichen traurigen gejammer und gemoser aufhören .......schürrt nur schlechte Stimmung in vielerlei Hinsicht...

13.12.2020 10:26 Uhr - great owl
1x
Danke für diese Information.
Eine neue RealFilmReihe dazu von Constantin da erwarte ich nicht viel Leistungssteigerndes Material zu sehen. Kann mich nur der Meihnungen der Fans anschliessen Teile 1-3 waren okay Teile 4-6 waren der Apokalyptische KinoRealFilm Untergang der Reihe.
Unschlagbar besser sind die drei Japan Anima Filme. Die haben mich Überrascht. In diesem Style wünschte ich mir die Resident Evil Reihe Original getreu. Wer gerne ließt dem Empfehle ich die Dino Taschenbuch Reihe.

13.12.2020 11:17 Uhr - alex_wintermute
1x
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.


Hat Johannes Roberts schon mal einen Top Film abgeliefert?

13.12.2020 12:28 Uhr - Thomi
3x
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Is wieder geil was hier gejammert gemosert und gehatet wird.......diese Deutsche Mentalität is sowas von zum Kotzen.........
Regiesseur scheisse voll der Nichtsbringer
Story voll scheisse orentiert sich an nix
Scheisse scheisse scheisse
Alles scheisse

Es gibt keinen Trailer keine wirklichen Drehscenen Bilder noch keine Zombie oder Monster Bilder......es gibt, abgesehen von den paar Hammer Setfotos, noch überhaupt garnix worüber man Urteilen könnte.
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.
Den jeder Film jeder einzelne Film liegt ganz im Auge des betrachters.

Mich pesönlich haben die Bilder sehr angefixt weil ich die Spiele verehre.
Das Ambiente, die Räume, das drumherum passt sich SEHR an die Spiele an.

Auch wenn ich bis dato von den Schauspielern die meine Helden verkörpern sollen noch nicht überzeugt bin halte ich mich sehr zurück und warte auf bewegte Bilder um mir DANN einen ersten Eindruck verschaffe wo man dann vielleicht für sich ein kleines Urteil Bilden kann.......aber bis dato oder bis er dann schlussendlich ins Kino kommt.....sollte man echt mit diesem erbärmlichen traurigen gejammer und gemoser aufhören .......schürrt nur schlechte Stimmung in vielerlei Hinsicht...


Der Regisseur hat keinen einzigen guten Film gemacht. Seine Filme sind sogar so schlecht, dass offensichtliche Quatschsachen wie "Menschen reden Unterwasser miteinander ohne technische Hilfe" oder "In einem Trailerpark voller Wohnwagen befinden sich eine kleine Gruppe von Killern immer in dem Wohnwagen, wo sich jemand random verstecken will" durch alle seine Instanzen gekommen sind. ganz zu schweigen von der kaum vorhandenen filmischen Qualität dieser Machwerke. Mixe da noch den "es muss der Teenie-Zielgruppe gefallen, die vom Thema keine Ahnung hat"-Ansatz von Consantin rein, den sie bei JEDER produktion fahren und Voilá. Vielleicht wirds kein Totalausfall, aber für eine halbwegs akurate Verfilmung im Stil eines "Silent Hill" zB hätte man das Franchise endlich woanders hin geben müssen.

13.12.2020 16:28 Uhr - Eightcoins
2x
13.12.2020 07:10 Uhr schrieb Thomi
Leider ist der Regisseur schlechter als Uwe Boll und der Film weiterhin von Constantin Film. Also Müll ist vorprogrammiert.


Ich habe nicht gerade hohe Erwartungen, aber "Schlechter als Uwe Boll" ist ziemlich übertrieben

13.12.2020 18:11 Uhr - Polter
1x
Hab' hier ganz gebannt die Diskussion gelesen. Gebannt vor allem deshalb, weil mir der Regisseur Johannes Roberts einfach mal gar nichts gesagt hat, über den so fleissig geschrieben wurde. Ein Blick in die imdb hat mir dann auch mehrere Streifen aufgelistet, die ich mir heutzutage nicht mehr freiwillig ansehen würde oder die zumindest so klingen.

Interessant wurd's erst gaaanz unten in der Liste, bei "Diagnosis" von 2001. Den hatte ich mir damals tatsächlich mal im jugendlichen Eifer reingefegt und hätte fast einen Gehirnkrampf dabei erlitten. Eine echte Wurst von einem Film, zäh und stinkend, die damals (meine ich) für Deutschland sogar von Marketing auf DVD gepresst wurde. Mit Uri Geller als Erdnuss.

Aber gut. Bei einem "Resident Evil" werden die Produzenten das Ding im Vorfeld schon dermaßen auf Publikumsverträglichkeit durchfrisiert haben, dass da auch ein Hund Regie führen könnte, ohne nennenswerten Schaden anzurichten. Die Frage in den Studios wird bestenfalls gewesen sein, welche Zutaten man für die Suppe braucht, die möglichst vielen schmeckt, ohne gleichzeitig die eingefleischten Nerds zu verprellen. Kunst wird dabei eh nicht rumkommen, aber vielleicht ja trotz des Regisseurs ein unterhaltsamer Reisser. Wer letztendlich die Realszenen dreht, die mit dem Design und den Effekten verrührt werden, ist bei solchen Produktionen meist eh nicht der Koch.

13.12.2020 18:28 Uhr - McReedy
1x
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

Stanley Kubrick, Christopher Nolan, Martin Scorsese, Ari Aster (okay, okay, der hat bislang nur zwei gedreht, aber was für welche! :D), Denis Villeneuve, ...

13.12.2020 18:36 Uhr - Cocoloco
1x
13.12.2020 18:28 Uhr schrieb McReedy
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

(...) Christopher Nolan(...)

lachte laut.

13.12.2020 18:50 Uhr - McReedy
1x
13.12.2020 18:36 Uhr schrieb Cocoloco
13.12.2020 18:28 Uhr schrieb McReedy
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

(...) Christopher Nolan(...)

lachte laut.

Gut vorstellbar, falls er die deutsche Sprache beherrscht, diese Seite kennt und Midnight Meat Mans Satz gelesen hat, den ich zitiert habe. ;-)

13.12.2020 18:53 Uhr - alex_wintermute
13.12.2020 18:28 Uhr schrieb McReedy
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

Stanley Kubrick, Christopher Nolan, Martin Scorsese, Ari Aster (okay, okay, der hat bislang nur zwei gedreht, aber was für welche! :D), Denis Villeneuve, ...


Stanley Kubrick ist bei mir sehr hoch angesehen, aber auch er hat eine abolute Gurke in seinem ansonsten fantastischen Filmwerk, nämlich "Fear and Desire", ein schrecklicher Film. Bei Christopher Nolan empfinde ich "Dunkirk" als zutiefst misslungen. Scorsese hatte zwar keinen Totalausfall, aber einige Filme von ihm wie. z.B. "Hugo Cabret" sagen mir überhaupt nicht zu. Und Ari Aster ist noch ein Frischling im Filmbusiness. ;) Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

13.12.2020 19:07 Uhr - McReedy
2x
13.12.2020 18:53 Uhr schrieb alex_wintermute
13.12.2020 18:28 Uhr schrieb McReedy
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

Stanley Kubrick, Christopher Nolan, Martin Scorsese, Ari Aster (okay, okay, der hat bislang nur zwei gedreht, aber was für welche! :D), Denis Villeneuve, ...


Stanley Kubrick ist bei mir sehr hoch angesehen, aber auch er hat eine abolute Gurke in seinem ansonsten fantastischen Filmwerk, nämlich "Fear and Desire", ein schrecklicher Film. Bei Christopher Nolan empfinde ich "Dunkirk" als zutiefst misslungen. Scorsese hatte zwar keinen Totalausfall, aber einige Filme von ihm wie. z.B. "Hugo Cabret" sagen mir nicht zu. Und Ari Aster ist noch ein Frischling im Filmbusiness. ;) Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

Gnarf! Ausgerechnet "Fear and Desire" kenne ich noch nicht, kann deswegen nichts dazu sagen.

"Dunkirk" ist künstlerisch überragend, vor allem weil er seine visuelle Wucht mit dem Score von Hans Zimmer vermengt, der von Nolan gebeten wurde, den Soundtrack so emotionslos wie möglich zu gestalten – ein Geniestreich. Überhaupt verbindet Nolan Musik und Film stets zu einem Gesamtkunstwerk.

"Hugo Cabret" liegt bei mir noch auf der Pile of Shame, kann also ebenfalls nichts dazu sagen. Bei Scorsese traf "Zeit der Unschuld" nicht unbedingt meinen Geschmack, aber ich bin fair genug, seine Qualität zu respektieren und ihn als objektiv sehr gelungen einzuschätzen. Denn für die Bewertung von Filmen kann ich nicht nur nach meinem Geschmack gehen.

Und klar, Aster ist noch frisch, war auch nicht so ernst gemeint von mir. Aber nach den beiden Krachern, die er formal brillant ausgeführt sowie mit subliminal-psychologischen Vertiefungen versehen hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass da noch Großartiges von ihm kommt.

13.12.2020 21:04 Uhr - Wong Fei Hung
Ziemlich optimistisch der Kinostart. Wird eh verschoben, oder landet direkt auf Stream.

14.12.2020 10:54 Uhr - Scharlatan
3x
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Is wieder geil was hier gejammert gemosert und gehatet wird.......diese Deutsche Mentalität is sowas von zum Kotzen.........
Regiesseur scheisse voll der Nichtsbringer
Story voll scheisse orentiert sich an nix
Scheisse scheisse scheisse
Alles scheisse

Es gibt keinen Trailer keine wirklichen Drehscenen Bilder noch keine Zombie oder Monster Bilder......es gibt, abgesehen von den paar Hammer Setfotos, noch überhaupt garnix worüber man Urteilen könnte.
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.
Den jeder Film jeder einzelne Film liegt ganz im Auge des betrachters.

Mich pesönlich haben die Bilder sehr angefixt weil ich die Spiele verehre.
Das Ambiente, die Räume, das drumherum passt sich SEHR an die Spiele an.

Auch wenn ich bis dato von den Schauspielern die meine Helden verkörpern sollen noch nicht überzeugt bin halte ich mich sehr zurück und warte auf bewegte Bilder um mir DANN einen ersten Eindruck verschaffe wo man dann vielleicht für sich ein kleines Urteil Bilden kann.......aber bis dato oder bis er dann schlussendlich ins Kino kommt.....sollte man echt mit diesem erbärmlichen traurigen gejammer und gemoser aufhören .......schürrt nur schlechte Stimmung in vielerlei Hinsicht...


Sprichst mir aus der Seele. Was die Regie angeht, ja sogar ein Anderson hat mal einen guten Film abgeliefert, ja sogar Boll hat nicht nur Gurken in petto. Und der Rest? Kommt ja alles noch, es gibt gerade einmal ein paar Set-Pics (die mich persönlich ebenfalls sehr glücklich machen). Man denke nur damals an "Was, der Ritter Typ spielt den Joker?!!!!! Schau ich mir nicht an!". Daher, Klappe, ihr nervigen Möchtregern-PreCogs, meine Fresse...

14.12.2020 12:32 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich weiß gar nicht, warum hier so gegen die gesunde Grundskepsis einiger User bezüglich Johannes Roberts als Regisseur gewettert wird. Der mit Abstand brauchbarste Film von Roberts ist der bestenfalls durchschnittliche erste 47 METERS DOWN, ansonsten hat der Mann wirklich ausnahmslos Horror-Müll übelster Kajüte abgeliefert. Dass Constantin nun ausgerechnet ihn für einen - zumindest auf dem Papier erstmal - ambitionierten Neustart der RESIDENT EVIL-Reihe beauftragt und ihn auch noch das Drehbuch schreiben lässt, ist in der Tat ... verwunderlich. Ich stimme den Skeptikern daher zu und behaupte, dass der Roberts nichts am Ruder *irgendeiner* Kinoproduktion zu suchen hat. Da hätte es in der Tat unzählige interessantere, vielversprechendere Kandidaten gegeben.

14.12.2020 19:37 Uhr - Man Behind The Sun
User-Level von Man Behind The Sun 5
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 368
Das ich das noch erleben darf... Warum nicht gleich so? Ich freue mich drauf. Für mich das sinnigste Reboot aller Zeiten :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)