SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Dying Light 2 · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Fright Night (1985) - Tele 5 zeigt Horrorklassiker demnächst zur Primetime

Fright Night - Die rabenschwarze Nacht von 1985 gilt schon lange als Klassiker und bekam vor ein paar Jahren auch ein Remake mit Anton Yelchin spendiert. Das Original ist in Deutschland schon immer FSK 16 und wurde auf allen Medien ungeschnitten veröffentlicht. Auch im Fernsehen lief der Vampirfilm stets uncut nach 22 Uhr.

Für die nächste Ausstrahlung 23. April 2021 hat sich Tele 5 jedoch was ganz Besonderes ausgedacht. Denn dann wird der Film erstmalig zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr gezeigt. Wegen der FSK 16-Freigabe darf man wohl davon ausgehen, dass man dieses Mal nur eine zensierte Fassung senden wird.

Mehr zu: Fright Night - Die rabenschwarze Nacht (OT: Fright Night, 1985)

Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Resident Evil: Welcome to Raccoon City läuft ungekürzt im Kino
Don
Halloween Kills erscheint ungeschnitten und mit Extended Version im Heimkino
Censor (2017): FSK verweigert Sci-Fi-Actioner uncut die Freigabe
Vicious (2020) kommt geschnitten für die FSK ab 18-Freigabe
Indizierungen Oktober 2021
Alle Neuheiten hier

Kommentare

18.04.2021 00:09 Uhr - Jack Bauer
7x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Einer der besten Horrorfilme der 80er! ❤️

18.04.2021 00:15 Uhr - Intofilms
1x
Liebe ich inniglich. (Jack, ich stimme dir ausdrücklich zu.)

18.04.2021 00:27 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Sehr gute Filme,der Fehler am Anfang von Teil 2 wurde leider nie behoben (oder außer mir hat es mal wieder keiner bemerkt...).
Fright Night 1+2 gefallen mir auch nach so langer Zeit noch richtig gut,schöne News,danke 👍

18.04.2021 01:35 Uhr - Thrax
1x
18.04.2021 00:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Einer der besten Horrorfilme der 80er! ❤️


Ich hätte es nicht besser sagen können!

18.04.2021 07:32 Uhr - ski
2x
Welcher fehler ?

18.04.2021 07:33 Uhr - ski
2x
18.04.2021 00:27 Uhr schrieb FdM
Sehr gute Filme,der Fehler am Anfang von Teil 2 wurde leider nie behoben (oder außer mir hat es mal wieder keiner bemerkt...).
Fright Night 1+2 gefallen mir auch nach so langer Zeit noch richtig gut,schöne News,danke 👍

Welcher Fehler ?

18.04.2021 10:40 Uhr - RDMM
1x
Warum?
Was erhofft sich Tele5 mit dieser Frühen Ausstrahlung, abgesehen davon, das sie an dem Film die Schere ansetzen dürfen?
Der Film gehört nach 22 Uhr ausgestrahlt und nicht früher.

18.04.2021 15:07 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
18.04.2021 07:33 Uhr schrieb ski
18.04.2021 00:27 Uhr schrieb FdM
Sehr gute Filme,der Fehler am Anfang von Teil 2 wurde leider nie behoben (oder außer mir hat es mal wieder keiner bemerkt...).
Fright Night 1+2 gefallen mir auch nach so langer Zeit noch richtig gut,schöne News,danke 👍

Welcher Fehler ?


Einfach mal 5 Minuten reingucken,da ist es schon dabei ... hat sich bisher durch alle VÖ's gezogen,ich wüsste jetzt auch nicht,wie man das unauffällig korrigieren kann,wahrscheinlich haben es deshalb alle so gelassen...

18.04.2021 15:41 Uhr - Jimmy Conway
Eigentlich könnte man den, nach heutigen Standards, wirklich um 20:15 Uhr uncut ausstrahlen. Lediglich im Finale wird es ein wenig derber, wobei ich von den finalen Effekten "The Lost Boys" bisschen heftiger in Erinnerung habe

18.04.2021 15:59 Uhr - Kotzbrocken
Tele 5 lernt wohl auch nichts dazu. Wahrscheinlich wollen sie das auch gar nicht. Jedenfalls haben sich auf Facebook schon mehrere Leute darüber beschwert, dass um 20:15 Uhr immer wieder Filme laufen, die aufgrund der Sendezeit gekürzt werden müssen.

18.04.2021 16:18 Uhr - Tom Öozen
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
18.04.2021 10:40 Uhr schrieb RDMM
Warum?
Was erhofft sich Tele5 mit dieser Frühen Ausstrahlung, abgesehen davon, das sie an dem Film die Schere ansetzen dürfen?
Der Film gehört nach 22 Uhr ausgestrahlt und nicht früher.

Ganz deiner Meinung, aber danach würde er im "SchleFaz" Programm landen.

18.04.2021 16:18 Uhr - Tom Öozen
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
18.04.2021 15:41 Uhr schrieb Jimmy Conway
Eigentlich könnte man den, nach heutigen Standards, wirklich um 20:15 Uhr uncut ausstrahlen. Lediglich im Finale wird es ein wenig derber, wobei ich von den finalen Effekten "The Lost Boys" bisschen heftiger in Erinnerung habe

Nope

18.04.2021 16:19 Uhr - Tom Öozen
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
18.04.2021 15:59 Uhr schrieb Kotzbrocken
Tele 5 lernt wohl auch nichts dazu. Wahrscheinlich wollen sie das auch gar nicht. Jedenfalls haben sich auf Facebook schon mehrere Leute darüber beschwert, dass um 20:15 Uhr immer wieder Filme laufen, die aufgrund der Sendezeit gekürzt werden müssen.

Nix gegen Tele 5, ich schaus selber gern; aber sie müssen immer noch einen draufsetzen.

18.04.2021 16:28 Uhr - DieSanfte
18.04.2021 00:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Einer der besten Horrorfilme der 80er! ❤️


Dem kann ich mich nur anschließen. Chris Sarandon war da wirklich was fürs Auge. Aber an die spätere Amy als Marcy D’Arcy konnte ich mich nicht so recht gewöhnen :D

18.04.2021 16:38 Uhr - D-P-O / 77
@ Tom Öozen

Wahnsinn! - Da legt der Mann hier einen lupenreinen Hattrick hin!
Jeweils einen Daumen von mir :D

18.04.2021 17:34 Uhr - Jimmy Conway
@Tom Öozen:
Nun ja, Lost Boys habe ich auf BD, zuletzt Herbst 2017 geguckt, Fright Night zuletzt über Netflix Juni 2018.
Ich finde beide Filme ja auch recht humoristisch. Lost Boys wegen den beiden Coreys und dem Kumpel, Fright Night dank Roddy McDowall.

18.04.2021 17:58 Uhr - Freak
1x
18.04.2021 00:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Einer der besten Horrorfilme der 80er! ❤️

Absolut! Hatte mir damals mit 10 Jahren ziemliche Alpträume beschert - Und trotzdem habe ich ihn immer wieder angesehen, weil ich ihn so gut fand. :DDD
Der ist auch heute noch klasse.

18.04.2021 18:07 Uhr - Superfly
4x
18.04.2021 00:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Einer der besten Horrorfilme der 80er! ❤️


Vollste Zustimmung! Den wird man noch in 50 Jahren zur (Vampir-)Horror-Speerspitze zählen können.

18.04.2021 15:07 Uhr schrieb FdM
Einfach mal 5 Minuten reingucken,da ist es schon dabei ... hat sich bisher durch alle VÖ's gezogen,ich wüsste jetzt auch nicht,wie man das unauffällig korrigieren kann,wahrscheinlich haben es deshalb alle so gelassen...


Anstatt jetzt kryptisch irgendwelche (angeblichen) Fehler anzukreiden, könntest Du auch einfach kurz und knapp schreiben, was genau Du meinst und warum es sich für Dich um einen Fehler handelt. Für eine vage Behauptung ziehe ich nicht extra das MB aus dem Regal.

18.04.2021 19:05 Uhr - MICKTHEDICK76
18.04.2021 15:07 Uhr schrieb FdM
Einfach mal 5 Minuten reingucken,da ist es schon dabei ... hat sich bisher durch alle VÖ's gezogen,ich wüsste jetzt auch nicht,wie man das unauffällig korrigieren kann,wahrscheinlich haben es deshalb alle so gelassen...


Anstatt jetzt kryptisch irgendwelche (angeblichen) Fehler anzukreiden, könntest Du auch einfach kurz und knapp schreiben, was genau Du meinst und warum es sich für Dich um einen Fehler handelt. Für eine vage Behauptung ziehe ich nicht extra das MB aus dem Regal.


Na, aber genau deswegen hat er es ja gemacht.
Ist ja wiedermal nur ihm passiert, wem auch sonst?

19.04.2021 00:26 Uhr - Dissection78
4x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.905
Ja, ein wunderbarer Horrorfilm. Stimme Jack voll und ganz zu: Einer der besten der 80er. Die Fortsetzung gefiel mir jedoch in der Tat immer einen klitzekleinen Tacken mehr. Ich kann jetzt noch nicht mal genau sagen, wieso. Aber das ist ja ein verdammt guter 'Vorwand', mir beide in naher Zukunft nochmals anzuschauen.

Meiner Meinung nach kamen in den 80ern übrigens fünf geile Vampirstreifen heraus: Neben den zwei "Fright Night"-Teilen sind das noch "The Lost Boys", "The Hunger" und "Near Dark", und jeder hat seine ganz eigene, nicht reproduzierbare Stimmung.

Ach, da fällt mir ein: Chris Sarandon ist 1,85 Meter groß; Jonathan Stark, der im Film seinen Handlanger Billy Cole spielt, misst 1,91 Meter. Damit sind beide größer als die guten Jungs Roddy McDowall (1,75 Meter) und William Ragsdale (1,70 Meter), aber kleiner als andere Filmschurken wie z. B. George Eastman (2,06 Meter), Richard Kiel (2,18 Meter), Kevin Peter Hall (2,20 Meter) oder Lock Martin (2,31 Meter) ;D

19.04.2021 01:33 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
18.04.2021 16:28 Uhr schrieb DieSanfte
Dem kann ich mich nur anschließen. Chris Sarandon war da wirklich was fürs Auge. Aber an die spätere Amy als Marcy D’Arcy konnte ich mich nicht so recht gewöhnen :D


Die fand ich hier vor allem in den letzten Minuten als Vampirin schon immer richtig super. Vielleicht ist der Trick, zu versuchen, gerade nicht an Marcy zu denken. :-D
Und ja, Sarandon war ideal besetzt, das gilt aber auch für McDowall, Stark und Ragsdale - einer dieser Glücksfälle, wo zusammen kam, was zusammen gehörte.

18.04.2021 17:58 Uhr schrieb Freak
Absolut! Hatte mir damals mit 10 Jahren ziemliche Alpträume beschert - Und trotzdem habe ich ihn immer wieder angesehen, weil ich ihn so gut fand. :DDD
Der ist auch heute noch klasse.


Ich habe den auch in (viel zu) jungen Jahren erstmalig gesehen, nachdem das absolut famose Filmplakat (hängt heute an einem Ehrenplatz im Zimmer, das ich zur kleinen Privatvideothek umfunktioniert habe, weil ich es immer noch *so* grandios finde) meine Erwartungen bis ins schier Unermessliche gesteigert hatte - der Film hat dann von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur abgeliefert! Eine dieser Erstsichtungen, die ich nie vergessen habe.

19.04.2021 00:26 Uhr schrieb Dissection78
Ja, ein wunderbarer Horrorfilm. Stimme Jack voll und ganz zu: Einer der besten der 80er. Die Fortsetzung gefiel mir jedoch in der Tat immer einen klitzekleinen Tacken mehr. Ich kann jetzt noch nicht mal genau sagen, wieso. Aber das ist ja ein verdammt guter 'Vorwand', mir beide in naher Zukunft nochmals anzuschauen.


Ich habe beide Teile erst letztes Jahr hintereinander auf einem Filmabend gezeigt. Kurios: drei von vier Mitguckern hatten den zweiten Teil nicht nur nie gesehen, denen war sogar nichtmal bekannt, dass dieser überhaupt existiert.
Der war ja leider wegen seiner mickrigen Kinoaufführung in den USA (ich zitiere einfach mal aus der imdb: "Soon after the filming was wrapped up, Roddy McDowall and Fright Night creator Tom Holland were scheduled to meet with Live Entertainment chairman Jose Menendez to discuss making a third film, but plans died with Menendez, who was infamously murdered by his sons. As a direct consequence of this horrific tragedy, Part 2 ended up losing its planned country-wide distribution and playing only in one LA and another NY theater, which directly resulted in its poor box office results (even though its per theater results were pretty good) and being released almost straight to video. Since all of the movie's planned promos and ads were canceled as well, most people never even learned of the movie's existence until eventually noticing it at their local video store.") völlig unberechtigterweise ein kolossaler finanzieller Flop, aber was wurde der auch hierzulande über Jahrzehnte stiefmütterlich behandelt. Das Tape enthielt nur die geschnittene Fassung, nach den 90ern gab es kaum noch Free TV-Ausstrahlungen, ewig keine offizielle DVD, danach ebenso ewig keine Blu-Ray etc.

Ich finde den auch klasse, bevorzuge aufgrund der Schauspieler, der Atmosphäre, der todschicken Bildsprache und des herausragenden Soundtracks aber den ersten Teil.
Bedauerlich auch, wie Tom Hollands Karriere verlaufen ist. Legt FRIGHT NIGHT als Debüt vor, liefert danach mit dem ersten CHILD'S PLAY nicht weniger als einen ikonischen kleinen Klassiker ab, nur um danach ganz schnell im TV-Sumpf zu versinken. Ich hätte von dem in den 90ern gerne mehr als THINNER und LANGOLIERS gesehen.
Ein ähnliches Schicksal ereilte ja leider auch Anthony Hickox, dem es nach zwei WAXWORK-Filmen, dem sträflich unterschätzten SUNDOWN und HELLRAISER III leider auch nicht mehr vergönnt sein sollte, weitere Filme fürs Kino zu drehen (und der im Gegensatz zu Tom Holland aber immerhin einige TV- und Direct to Video-Kracher wie FULL ECLIPSE und BLAST! abgeliefert hat). Für mich zwei der mit größtem Unrecht gescheiterten Filmemacher.

19.04.2021 04:39 Uhr - Lowmaker
Das ist wirklich einer der seltenen Filme bei denen wirklich alles perfekt ist, die Darsteller, die Effekte, die Musik, die Kamera, die grandiosen Masken usw. Das "Remake" fand ich schrecklich, unpassende Darsteller, viel zu viel CGI, miese Masken (obwohl die von KNB stammten) usw. Das einzig positive war der Gastauftritt von Chris Sarandon. Aber das Original ist mit "The Lost Boys" die besten Vampirfilme !!! Ich hätte gerne mal die Doku "Your so cool Brewster" gesehen !

19.04.2021 07:27 Uhr - Barry Benson
1x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 9
Erfahrungspunkte von Barry Benson 1.042
18.04.2021 18:07 Uhr schrieb Superfly
18.04.2021 00:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Einer der besten Horrorfilme der 80er! ❤️


Vollste Zustimmung! Den wird man noch in 50 Jahren zur (Vampir-)Horror-Speerspitze zählen können.

18.04.2021 15:07 Uhr schrieb FdM
Einfach mal 5 Minuten reingucken,da ist es schon dabei ... hat sich bisher durch alle VÖ's gezogen,ich wüsste jetzt auch nicht,wie man das unauffällig korrigieren kann,wahrscheinlich haben es deshalb alle so gelassen...


Anstatt jetzt kryptisch irgendwelche (angeblichen) Fehler anzukreiden, könntest Du auch einfach kurz und knapp schreiben, was genau Du meinst und warum es sich für Dich um einen Fehler handelt. Für eine vage Behauptung ziehe ich nicht extra das MB aus dem Regal.

🤔Erinnert mich ein bisschen an unseren Personalrat,...
Ich weiß was, ich weiß was!!!
Was denn???
Darf ich nicht sagen!😏
😂🤣👍🏻

19.04.2021 08:16 Uhr - Freak
1x
19.04.2021 01:33 Uhr schrieb Jack Bauer
Bedauerlich auch, wie Tom Hollands Karriere verlaufen ist. Legt FRIGHT NIGHT als Debüt vor, liefert danach mit dem ersten CHILD'S PLAY nicht weniger als einen ikonischen kleinen Klassiker ab, nur um danach ganz schnell im TV-Sumpf zu versinken. Ich hätte von dem in den 90ern gerne mehr als THINNER und LANGOLIERS gesehen.
Ein ähnliches Schicksal ereilte ja leider auch Anthony Hickox, dem es nach zwei WAXWORK-Filmen, dem sträflich unterschätzten SUNDOWN und HELLRAISER III leider auch nicht mehr vergönnt sein sollte, weitere Filme fürs Kino zu drehen (und der im Gegensatz zu Tom Holland aber immerhin einige TV- und Direct to Video-Kracher wie FULL ECLIPSE und BLAST! abgeliefert hat). Für mich zwei der mit größtem Unrecht gescheiterten Filmemacher.

Bei Holland ist es wirklich sehr schade.
Was Hickox angeht, denke ich, dass der zweite WARLOCK ihm wahrscheinlich das Kino-Genick gebrochen hat. Abgesehen davon, dass er immer seine ziemlich talentfreie Daueraffäre Paula Marshall einsetzte, hätte dieser Film (Warlock : The Armageddon) durchaus besser sein können, indem er einfach etwas weniger dick aufgetragen hätte (mit weniger von den 'schlechten' Effekten, und einem besseren Blick auf die schauspielerischen Leistungen - mehr Anspruch am Set). Einer der Filme, die ich zuerst ziemlich gut fand, und die dann (bei weiteren Versuchen) sehr schnell immer schlechter wurden.
FULL ECLIPSE war dann aber wieder eine positive Überraschung.

19.04.2021 08:41 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 550
19.04.2021 01:33 Uhr schrieb Jack Bauer
Der war ja leider wegen seiner mickrigen Kinoaufführung in den USA (ich zitiere einfach mal aus der imdb: "Soon after the filming was wrapped up, Roddy McDowall and Fright Night creator Tom Holland were scheduled to meet with Live Entertainment chairman Jose Menendez to discuss making a third film, but plans died with Menendez, who was infamously murdered by his sons. As a direct consequence of this horrific tragedy, Part 2 ended up losing its planned country-wide distribution and playing only in one LA and another NY theater, which directly resulted in its poor box office results (even though its per theater results were pretty good) and being released almost straight to video. Since all of the movie's planned promos and ads were canceled as well, most people never even learned of the movie's existence until eventually noticing it at their local video store.")
In dem Zitat steckt viel Unsinn drin. Zwischen Mord und Veröffentlichung des zweiten Films gibt es überhaupt keinen Zusammenhang. Der lief im Mai in den US-Kinos und der Mord an Menendez war im August. Zu dem Zeitpunkt war der Film in den Kinos schon lange durch. Welche Werbemaßnahmen hätte man da noch canceln sollen? Der Film lief auch nicht nur in zwei Kinos, sondern in 150-160. Da hat immerhin etwa 3 Millionen eingespielt, was ja anscheinend erfolgreich genug war, um sich kurz vor dem Mord zu treffen um die Möglichkeiten eines dritten Films zu erörtern.

19.04.2021 11:08 Uhr - RDMM
Fright Night Resurrection befindet sich offiziell bereits in Arbeit, im dem Tom Holland wieder die Regie übernehmen wird, und somit direkt an Teil 1 anschließen und den zweiten ignorieren wird.
Der halbe Original Cast hat bereits zugesagt, unteranderem soll es zum Teil wieder um Jerry Dandridge gehen. Mehr ist noch leider nicht bekannt.

19.04.2021 11:55 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
18.04.2021 15:59 Uhr schrieb Kotzbrocken
Tele 5 lernt wohl auch nichts dazu. Wahrscheinlich wollen sie das auch gar nicht. Jedenfalls haben sich auf Facebook schon mehrere Leute darüber beschwert, dass um 20:15 Uhr immer wieder Filme laufen, die aufgrund der Sendezeit gekürzt werden müssen.



In der Mediathek aber nicht....nur bei indizierten Titeln (Doomsday war bearbeitet) ,ansonsten sind da die Titel uncut.

19.04.2021 12:26 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
19.04.2021 08:41 Uhr schrieb humptydumpty
In dem Zitat steckt viel Unsinn drin. Zwischen Mord und Veröffentlichung des zweiten Films gibt es überhaupt keinen Zusammenhang. Der lief im Mai in den US-Kinos und der Mord an Menendez war im August. Zu dem Zeitpunkt war der Film in den Kinos schon lange durch. Welche Werbemaßnahmen hätte man da noch canceln sollen? Der Film lief auch nicht nur in zwei Kinos, sondern in 150-160. Da hat immerhin etwa 3 Millionen eingespielt, was ja anscheinend erfolgreich genug war, um sich kurz vor dem Mord zu treffen um die Möglichkeiten eines dritten Films zu erörtern.


Und ich hatte mich immer über den "überragenden* Zuschauerschnitt gewundert. ^^
Ich habe gerade mal gegoogelt, tatsächlich waren es 148 Kinos - was natürlich trotzdem noch sehr limitiert und sehr schade ist. Ich hätte einen dritten Film aus den frühen 90ern gerne mitgenommen.

19.04.2021 11:08 Uhr schrieb RDMM
Fright Night Resurrection befindet sich offiziell bereits in Arbeit, im dem Tom Holland wieder die Regie übernehmen wird, und somit direkt an Teil 1 anschließen und den zweiten ignorieren wird.
Der halbe Original Cast hat bereits zugesagt, unteranderem soll es zum Teil wieder um Jerry Dandridge gehen. Mehr ist noch leider nicht bekannt.


Mein letzter Stand ist dieser:

https://bloody-disgusting.com/movie/3641730/tom-holland-updates-new-sequel-fright-night-2-resurrection/

Da ging es noch nur um das Buch. Gibt es da mittlerweile tatsächlich konkrete Neuigkeiten über eine Verfilmung?

19.04.2021 08:16 Uhr schrieb Freak
Bei Holland ist es wirklich sehr schade.
Was Hickox angeht, denke ich, dass der zweite WARLOCK ihm wahrscheinlich das Kino-Genick gebrochen hat. Abgesehen davon, dass er immer seine ziemlich talentfreie Daueraffäre Paula Marshall einsetzte, hätte dieser Film (Warlock : The Armageddon) durchaus besser sein können, indem er einfach etwas weniger dick aufgetragen hätte (mit weniger von den 'schlechten' Effekten, und einem besseren Blick auf die schauspielerischen Leistungen - mehr Anspruch am Set). Einer der Filme, die ich zuerst ziemlich gut fand, und die dann (bei weiteren Versuchen) sehr schnell immer schlechter wurden.
FULL ECLIPSE war dann aber wieder eine positive Überraschung.


Stimmt, der zweite WARLOCK war so durchschnittlich, dass ich den gestern Nacht versehentlich gleich ganz unterschlagen habe. ^^
Hickox ist ja immerhin weiter tätig geblieben die ganzen Jahre und hat den ein oder anderen schönen B-Actioner auf die Beine gestellt (STORM CATCHER mit Lundgren mochte ich schon immer ganz gern), aber wie Tom Holland nach FRIGHT NIGHT und CHILD'S PLAY so schnell aus dem Kinogeschäft verschwinden konnte - es ist mir unbegreiflich.

19.04.2021 13:09 Uhr - RDMM
19.04.2021 12:26 Uhr schrieb Jack Bauer
19.04.2021 08:41 Uhr schrieb humptydumpty
In dem Zitat steckt viel Unsinn drin. Zwischen Mord und Veröffentlichung des zweiten Films gibt es überhaupt keinen Zusammenhang. Der lief im Mai in den US-Kinos und der Mord an Menendez war im August. Zu dem Zeitpunkt war der Film in den Kinos schon lange durch. Welche Werbemaßnahmen hätte man da noch canceln sollen? Der Film lief auch nicht nur in zwei Kinos, sondern in 150-160. Da hat immerhin etwa 3 Millionen eingespielt, was ja anscheinend erfolgreich genug war, um sich kurz vor dem Mord zu treffen um die Möglichkeiten eines dritten Films zu erörtern.


Und ich hatte mich immer über den "überragenden* Zuschauerschnitt gewundert. ^^
Ich habe gerade mal gegoogelt, tatsächlich waren es 148 Kinos - was natürlich trotzdem noch sehr limitiert und sehr schade ist. Ich hätte einen dritten Film aus den frühen 90ern gerne mitgenommen.

19.04.2021 11:08 Uhr schrieb RDMM
Fright Night Resurrection befindet sich offiziell bereits in Arbeit, im dem Tom Holland wieder die Regie übernehmen wird, und somit direkt an Teil 1 anschließen und den zweiten ignorieren wird.
Der halbe Original Cast hat bereits zugesagt, unteranderem soll es zum Teil wieder um Jerry Dandridge gehen. Mehr ist noch leider nicht bekannt.


Mein letzter Stand ist dieser:

https://bloody-disgusting.com/movie/3641730/tom-holland-updates-new-sequel-fright-night-2-resurrection/

Da ging es noch nur um das Buch. Gibt es da mittlerweile tatsächlich konkrete Neuigkeiten über eine Verfilmung?

19.04.2021 08:16 Uhr schrieb Freak
Bei Holland ist es wirklich sehr schade.
Was Hickox angeht, denke ich, dass der zweite WARLOCK ihm wahrscheinlich das Kino-Genick gebrochen hat. Abgesehen davon, dass er immer seine ziemlich talentfreie Daueraffäre Paula Marshall einsetzte, hätte dieser Film (Warlock : The Armageddon) durchaus besser sein können, indem er einfach etwas weniger dick aufgetragen hätte (mit weniger von den 'schlechten' Effekten, und einem besseren Blick auf die schauspielerischen Leistungen - mehr Anspruch am Set). Einer der Filme, die ich zuerst ziemlich gut fand, und die dann (bei weiteren Versuchen) sehr schnell immer schlechter wurden.
FULL ECLIPSE war dann aber wieder eine positive Überraschung.


Stimmt, der zweite WARLOCK war so durchschnittlich, dass ich den gestern Nacht versehentlich gleich ganz unterschlagen habe. ^^
Hickox ist ja immerhin weiter tätig geblieben die ganzen Jahre und hat den ein oder anderen schönen B-Actioner auf die Beine gestellt (STORM CATCHER mit Lundgren mochte ich schon immer ganz gern), aber wie Tom Holland nach FRIGHT NIGHT und CHILD'S PLAY so schnell aus dem Kinogeschäft verschwinden konnte - es ist mir unbegreiflich.


Holland ist tatsächlich wieder im besitz der Rechte, an der Marke Fright Night. Das bestätigte er auch bei der Fright Night Reunion mit den Originaldarstellern, und soll man wohl auch in der you so cool Brewster Doku erfahren.
An dem Skript schreibt er schon seit 2017.
Bestätigt für eine Rückkehr haben: William Ragsdale, Stephen Geoffrey, Amanda Bearse und Chris Sarandon.

19.04.2021 22:57 Uhr - Jimmy Conway
19.04.2021 00:26 Uhr schrieb Dissection78

Ach, da fällt mir ein: Chris Sarandon ist 1,85 Meter groß; Jonathan Stark, der im Film seinen Handlanger Billy Cole spielt, misst 1,91 Meter. Damit sind beide größer als die guten Jungs Roddy McDowall (1,75 Meter) und William Ragsdale (1,70 Meter), aber kleiner als andere Filmschurken wie z. B. George Eastman (2,06 Meter), Richard Kiel (2,18 Meter), Kevin Peter Hall (2,20 Meter) oder Lock Martin (2,31 Meter) ;D

Gut aufgepasst :-P


Schön geschrieben, Jack Bauer. Bei dir und paar merkt man wieder das Herzblut eines Fans.
Den ersten, also "Die rabenschwarze Nacht", wie es hier hieß/heißt, ist schon ein Muss. Habe sogleich die BD gecheckt, aktuell 4,99 € bei Amazon und die Bildqualität soll richtig stark sein. Nur Schade, dass da absolut kein Bonusmaterial dabei ist. Muss nicht lang sein, aber zumindest kleine Featurettes.
Bisschen komisch, dass aber ganz oben neben Chris Sarandon und Roddy McDowall Amanda Bearse statt William Ragsdale (der eigentliche Hauptdarsteller) genannt wird.
Da hat Sie wohl als Marcy in "Eine schrecklich nette Familie" Eindruck hinterlassen :-D
Aber in "Fright Night" war Sie schon süß und am Ende sogar ziemlich heiß.

Den zweiten Teil habe ich aber Ende der 80er auch schon wahr genommen. Man musste doch nur am Kino und den Videotheken vorbei schlendern und erspähte das "Mein Nachbar, der Vampir"-Plakat.
Und dann als Ende der 80er auch der Teleklub (?), der Vorgänger von Premiere aufkam, da waren die beiden Fright Night Filme auch die ersten, die mit im Angebot waren.
Aber richtig, der lief ewig nicht mehr im TV...ich checke das mal...moment...tatsächlich 2006 & 2007 bei Das Vierte. Aber sonst war nach 2000 nichts. Selbst im ORF nicht.
"Die rabenschwarze Nacht" lief aber auch schon seit 2014 nicht mehr im Free-TV.
Da musste ich gleich mal "The Lost Boys" prüfen, seit 2012 nicht mehr im deutschen Free-TV!





kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)