SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Saw: Spiral - Folterstreifen kommt jetzt doch erst im September 2021 nach Deutschland

Es sind nur noch wenige Wochen, bis die amerikanischen Kinogänger Saw: Spiral anschauen können. Denn schon am 14. Mai 2021 wird er in den USA anlaufen. Und Deutschland? Hier hatte SudioCanal den Kinostart einst für diesen Sommer geplant, erst für Juli, dann sogar ganz optimistisch für Juni. Aber die deutschen Fans müssen sich jetzt sehr stark in Geduld üben. Der Verleih hat sich nämlich dazu entschieden, den R-Rated-Horror in den Spätsommer auf den 9. September 2021 zu legen. Weitere Änderungen können aber jederzeit erfolgen.

Der aktuelle Trailer lässt sich hier ansehen.

Mehr zu:

Saw: Spiral

(OT: Spiral: From the Book of Saw, 2021)

Aktuelle Meldungen

Heavenly Creatures erscheint im August 2021 als deutsche Blu-ray-Premiere
Super Mario Bros. - Rohschnitt der Verfilmung wurde veröffentlicht
Dune - Der Wüstenplanet: Originalversion mit 4K-UHD-Premiere im August 2021
Saw: Spiral - Ungeschnitten mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren in deutschen Kinos
Mortal Kombat (2021) kommt im Juli 2021 als Blu-ray, 4K-UHD & DVD
The Dare: Uncut mit SPIO-Siegel im Juli 2021, FSK-Fassung (ab 18) cut
Alle Neuheiten hier

Kommentare

25.04.2021 00:29 Uhr - CrazySpaniokel79
War zu erwarten...leider!!

25.04.2021 02:03 Uhr - Rated XXL
18x
Man, endlich mal ein Folterstreifen, der uns wirklich auf die Folter spannt 😁

25.04.2021 05:46 Uhr - brutus302003
2x
User-Level von brutus302003 1
Erfahrungspunkte von brutus302003 1
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.

25.04.2021 08:20 Uhr - MaRdErN
2x
Corona hat das ganze nur etwas beschleunigt. Früher oder später werden ehe nur einige Programmkinos übrigbleiben.

Gleich als Stream veröffentlichen und gut ist ;)

25.04.2021 11:01 Uhr - Roughale
3x
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar

25.04.2021 11:54 Uhr - Zombie
7x
25.04.2021 11:01 Uhr schrieb Roughale
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar


Was bitte ist denn "Dummfug" für ein Wort? Es heisst entweder Blödsinn oder Schwachsinn. Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!

25.04.2021 13:21 Uhr - Superfly
3x
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
25.04.2021 11:01 Uhr schrieb Roughale
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar


Was bitte ist denn "Dummfug" für ein Wort? Es heisst entweder Blödsinn oder Schwachsinn. Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!


Ich denke nicht, dass es Dir obliegt, jemandem zuzuschreiben, welche Worte wie genutzt werden.
"Dummfug" ist nichts weiter als eine leicht erkennbare Mischform aus "dummes Zeug/Gerede" und "Unfug"; da Du offensichtlich direkt wusstest, was damit gemeint ist, obwohl Du ja immerhin Jahrgang '81 bist, ist die Aufregung über dieses simple Mundart-Beispiel völlig unnötig.

Dass der Film erneut verschoben wird, war abzusehen. Ihn in der jetzigen Situation ins Kino zu bringen, wäre finanziell sicher extremer Dummfug. Vielleicht geht man bis dahin auch hier den Umweg über's Streaming.

25.04.2021 14:22 Uhr - Ned Flanders
5x
25.04.2021 05:46 Uhr schrieb brutus302003
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.


Es liegt nicht an Corona, sondern an die Politik, denn es gibt ja durchaus Hygienekonzepte die man anwenden könnte

25.04.2021 14:24 Uhr - Ned Flanders
3x
25.04.2021 13:21 Uhr schrieb Superfly
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
25.04.2021 11:01 Uhr schrieb Roughale
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar


Was bitte ist denn "Dummfug" für ein Wort? Es heisst entweder Blödsinn oder Schwachsinn. Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!


Ich denke nicht, dass es Dir obliegt, jemandem zuzuschreiben, welche Worte wie genutzt werden.
"Dummfug" ist nichts weiter als eine leicht erkennbare Mischform aus "dummes Zeug/Gerede" und "Unfug"; da Du offensichtlich direkt wusstest, was damit gemeint ist, obwohl Du ja immerhin Jahrgang '81 bist, ist die Aufregung über dieses simple Mundart-Beispiel völlig unnötig.

Dass der Film erneut verschoben wird, war abzusehen. Ihn in der jetzigen Situation ins Kino zu bringen, wäre finanziell sicher extremer Dummfug. Vielleicht geht man bis dahin auch hier den Umweg über's Streaming.


Und in welcher Hinsicht hilft es dem Kino, die Filme über Streaming zu veröffentlichen?

25.04.2021 15:22 Uhr - Superfly
1x
25.04.2021 14:24 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 13:21 Uhr schrieb Superfly
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
25.04.2021 11:01 Uhr schrieb Roughale
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar


Was bitte ist denn "Dummfug" für ein Wort? Es heisst entweder Blödsinn oder Schwachsinn. Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!


Ich denke nicht, dass es Dir obliegt, jemandem zuzuschreiben, welche Worte wie genutzt werden.
"Dummfug" ist nichts weiter als eine leicht erkennbare Mischform aus "dummes Zeug/Gerede" und "Unfug"; da Du offensichtlich direkt wusstest, was damit gemeint ist, obwohl Du ja immerhin Jahrgang '81 bist, ist die Aufregung über dieses simple Mundart-Beispiel völlig unnötig.

Dass der Film erneut verschoben wird, war abzusehen. Ihn in der jetzigen Situation ins Kino zu bringen, wäre finanziell sicher extremer Dummfug. Vielleicht geht man bis dahin auch hier den Umweg über's Streaming.


Und in welcher Hinsicht hilft es dem Kino, die Filme über Streaming zu veröffentlichen?


Gar nicht; das hat auch nie jemand behauptet. Die Kinos bzw. deren Probleme sind den Verleihern übrigens auch zurecht relativ egal, solang sie keinen nennenswerten Gewinn einfahren. Das Streaming wird das Kino hier über kurz oder lang ablösen, da es unter'm Strich flexibler und günstiger ist. Muss man nicht toll finden, ist aber der Lauf der Dinge.

25.04.2021 16:12 Uhr - Lowmaker
1x
Ich sag zu dem ganzen nur: Wer's glaubt wird selig !

25.04.2021 16:31 Uhr - Romando
8x
Ich verstehe bei Gott nicht, warum alle diese extrem ungünstige Entwicklung des "Streaming" so hochleben lassen. Man MUSS dazu ständig mit dem Internet verbunden sein ohne Ende, wenn man einen Film "besitzen" will, hat man ihn nicht mehr "in den Händen", sondern ist auf die Gnade des Anbieters angewiesen, man braucht gefühlt unzählige Abos, da die Filme nur von jeweiligen Studio angeboten werden, es ist schweineteuer und jeder hat nicht die technischen Voraussetzungen, die ebenfalls nicht gerade günstig im Erwerb sind. So nebenbei: Die Studios brauchen dann keine großen Eventfilme mehr zu produzieren, da diese anhand der Bild-/ und Tonqualität nicht einmal ansatzweise im Stream mit der Qualität eines Kinos mithalten können und damit wäre dies das Ende der großen bombastischen Movies, allerdings könnte dies eine Renaissance für B-/ oder C-Actionklopper einläuten, weil dafür wäre der Fernsehschirm oder der Smartphonebildschirm allemal geeignet. Wie ein Streamingexperiment enden kann, sah man an der Realverfilmung von "Mulan" und "Wonder Woman 1984", die in katastrophalen Flops geendet sind (Jawohl :-)). Den Studios würde es helfen, Kosten zu sparen, wenn sie nur noch Filme auf Fernsehniveau drehen müssen. Soviel zu den ganzen Streamingfanatikern hier. Ich bin nicht bereit, mein ganzes Leben nur noch vor dem Computer zu verbringen und wenn ein Großteil der Menschen hier seinen PC zu besten Freund erklären will, mit dem man alles von zu Hause machen kann (nicht nur Kinobesuche), so ist das deren Problem und diese sollen die anderen in Ruhe lassen.

25.04.2021 16:54 Uhr - Jack Bauer
7x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ihr müsst nicht alles glauben, was hier gesabbelt wird. Ich war zwischenzeitlich auch leicht besorgt bzgl. der Zukunft des Kinos, die Zahlen von etwa GODZILLA VS. KONG sprechen glücklicherweise aber eine komplett andere, ziemlich beruhigende Sprache. Das Kino lebt und wird auch hierzulande auferstehen wie Phönix aus der Asche, wenn der Gang erst wieder problemlos möglich ist.
Das Kino lebt vom Seherlebnis. Das ist was anderes als der Gang zur Videothek, der für viele aus Gründen der Bequemlichkeit mit dem Streamingangebot eben wegfiel und daher ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

25.04.2021 16:31 Uhr schrieb Romando
man braucht gefühlt unzählige Abos, da die Filme nur von jeweiligen Studio angeboten werden, es ist schweineteuer und jeder hat nicht die technischen Voraussetzungen, die ebenfalls nicht gerade günstig im Erwerb sind.


Das ist ein Punkt, der die Sache in der Tat noch spannend machen wird, denn wer ernsthaft glaubt, dass sich der Ottonormalbürger dauerhaft ein Dutzend oder mehr Streamingdienste abonnieren kann und will, um möglichst die gleiche Auswahl wie zu Kino- und Videothekenzeiten zu haben, der zieht sich die Hose mit der Kneifzange an.
Es wird eher darauf hinauslaufen, dass sich zwei oder drei große Dienste dauerhaft am Markt etablieren werden und der Rest kurz ausprobiert, dann für weniger lohnenswert empfunden und wieder aussortiert wird. Und inwiefern die zwei oder drei Großen dann die komplette Nachfrage abdecken können, wird sich zeigen. ;)

25.04.2021 17:43 Uhr - Sully87
2x
User-Level von Sully87 1
Erfahrungspunkte von Sully87 28
Ich verstehe nicht, warum jede (Kino-)Newsmeldung hier zu einer Grundsatzdiskussion Kino oder Streaming ausarten muss.
Können wir nicht akzeptieren, dass die aktuelle Situation es hierzulande nicht anders zulässt, als dass Filme verschoben oder als Stream released werden?

In jeder Meldung die gleichen Kommentare.
Anstatt mal was positives zu sehen und anzuerkennen, dass weiterhin Filme gedreht und veröffentlicht werden und die Studios nach Lösungen (Stream oder Verschiebung) suchen.

25.04.2021 17:52 Uhr - Sully87
2x
User-Level von Sully87 1
Erfahrungspunkte von Sully87 28
25.04.2021 16:31 Uhr schrieb Romando
Ich verstehe bei Gott nicht, warum alle diese extrem ungünstige Entwicklung des "Streaming" so hochleben lassen. Man MUSS dazu ständig mit dem Internet verbunden sein ohne Ende, wenn man einen Film "besitzen" will, hat man ihn nicht mehr "in den Händen", sondern ist auf die Gnade des Anbieters angewiesen, man braucht gefühlt unzählige Abos, da die Filme nur von jeweiligen Studio angeboten werden, es ist schweineteuer und jeder hat nicht die technischen Voraussetzungen, die ebenfalls nicht gerade günstig im Erwerb sind. So nebenbei: Die Studios brauchen dann keine großen Eventfilme mehr zu produzieren, da diese anhand der Bild-/ und Tonqualität nicht einmal ansatzweise im Stream mit der Qualität eines Kinos mithalten können und damit wäre dies das Ende der großen bombastischen Movies, allerdings könnte dies eine Renaissance für B-/ oder C-Actionklopper einläuten, weil dafür wäre der Fernsehschirm oder der Smartphonebildschirm allemal geeignet. Wie ein Streamingexperiment enden kann, sah man an der Realverfilmung von "Mulan" und "Wonder Woman 1984", die in katastrophalen Flops geendet sind (Jawohl :-)). Den Studios würde es helfen, Kosten zu sparen, wenn sie nur noch Filme auf Fernsehniveau drehen müssen. Soviel zu den ganzen Streamingfanatikern hier. Ich bin nicht bereit, mein ganzes Leben nur noch vor dem Computer zu verbringen und wenn ein Großteil der Menschen hier seinen PC zu besten Freund erklären will, mit dem man alles von zu Hause machen kann (nicht nur Kinobesuche), so ist das deren Problem und diese sollen die anderen in Ruhe lassen.


Und sorry, warum ist es für Leute, die streamen wollen ein Problem?
Meistens kämpfen die Leute hier mit aller Macht und Wucht von Worten (verbalen Entgleisungen mit Inbegriffen), die „nur“ ihr Kino sehen und dieses anderen vorschreiben wollen
Keiner unter dieser Meldung hat gefordert, dass der Film am besten nur im Stream veröffentlicht werden soll, damit alle Kinos pleite gehen und die Cineasten in die Röhre gucken müssen (metaphorisch als auch wörtlich gesprochen).

Meistens stellen die Stream-nicht-abgeneigten lediglich heraus, dass die Zeit aktuell keine große Wahl zulässt.

Aus meiner Sicht gesprochen: ich möchte schon gerne neue Filme sehen! Und zwar zur Zeit, da man eben auch mehr Zeit für das Filme schauen hat. Aber ich kann halt nur zur Hause Filme schauen, also bleibt mir nur der Stream oder VOD für neue Filme.
Ich gebe sicherlich nicht 15€ oder mehr für eine Blu Ray aus, wenn ich den Film mal antesten will. Da bringt mich meine Frau rum.

25.04.2021 17:55 Uhr - D-P-O / 77
Was ist das denn bitte für ein lächerliches Artwork! - Das Filmplakat wirkt unfreiwillig komisch! - Sieht aus wie ein verunglückter Heiligenschein, der aus dem Ohr rauskommt.

25.04.2021 18:22 Uhr - alraune666
2x
25.04.2021 08:20 Uhr schrieb MaRdErN
Corona hat das ganze nur etwas beschleunigt. Früher oder später werden ehe nur einige Programmkinos übrigbleiben.

Gleich als Stream veröffentlichen und gut ist ;)


Das macht so gar keinen Sinn! Millionen von Kinofans setzen dann auf nen verkackten Stream und Millionen zusaetzlicher Gewinn wird abgeschrieben? Komische Logik! Die Lust am Kino stirbt doch nicht an Corona ... wird genau das Gegenteil bewirken, die Menschen werden die Moeglichkeit dieser Lust wieder nachzugehen geniessen und viele mehr wirds reintreiben! Frueher ist Sonntags kaum einer inne Parks hier oder an den Strand, seit sie es nicht duerfen ... treibt esalle obsessiv raus ... Meilenlage Autoschlagen die am Rand parken. Viele Kinos werden schliessen ... ja ... das sind aber dann die kleineren und Programm-Kinos die eh schon vorher kaempfen mussten! Eher die grossen Komplexe machen dann weiter. Unser war immer sehr gut besucht ... und vor allem da wir ab 17. Mai aufholen koennen wird mal wieder die Hoelle los sein ... auch wenn nicht vorgepacktes Knabberzeug nicht mehr verkauft wird, die meisten bringen sich Futter eh von zuhause mit bei den Tankstellenpreisen dort.

25.04.2021 19:03 Uhr - KKinski
2x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
25.04.2021 14:22 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 05:46 Uhr schrieb brutus302003
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.


Es liegt nicht an Corona, sondern an die Politik, denn es gibt ja durchaus Hygienekonzepte die man anwenden könnte


Nur weil etwas existiert und jemand behauptet, dass es funktioniert, ist es noch lange nicht gut. Open Air mit ausreichend Abstand, Autokino, etc. das wären brauchbare Konzepte. Aber mit 200 Leuten in einem geschlossenen Raum sitzen ist keine gute Idee. Ich würde auch sehr gerne ins Kino gehen und ärgere mich über verpasste Chancen bei der Eindämmung, und die Notbremse kommt viel zu spät. Aber solange es jeden Tag 15 - 20 Tausend Neuinfektionen gibt, von denen genug auf der Intensivstation und davon genügend in der Kiste landen, brauchen wir da nicht drüber nachdenken. Ein paar Wochen noch die Gesäßhälften zusammenkneifen und auf eine ausreichende Impfquote warten, dann sieht die Welt schon anders aus.

25.04.2021 19:22 Uhr - Stoi
2x
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!

Ich bin Jahrgang 58 und habe es schon öfter gehört. :)

25.04.2021 20:34 Uhr - Jack Bauer
6x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
25.04.2021 18:22 Uhr schrieb alraune666
Die Lust am Kino stirbt doch nicht an Corona ... wird genau das Gegenteil bewirken, die Menschen werden die Moeglichkeit dieser Lust wieder nachzugehen geniessen und viele mehr wirds reintreiben!


Die Box Office-Zahlen von u. a. MORTAL KOMBAT sind raus und bestätigen diese These tatsächlich.

22,5 Mio. Dollar am Startwochenende sind für so ein relatives Nischenprodukt schon in normalen Zeiten ganz achtbar, wenn man sich dann aber noch die auch in den USA immer noch in erheblichem Maße grassierende Pandemie und dann noch die Tatsache vor Augen führt, dass der Film zeitgleich über HBO Max verfügbar ist, hat es den Anschein, dass sich sehr viele Fans durchaus ganz bewusst für den Kinobesuch entschieden haben. :)

Auch GODZILLA VS. KONG macht weiterhin ordentlich Kasse und steht global mittlerweile bei über 400 Mio. Dollar - das ist bereits mehr als KING OF THE MONSTERS zu normalen Zeiten insgesamt eingenommen hat (und der war nicht gleichzeitig über HBO Max verfügbar).

https://bloody-disgusting.com/movie/3661951/mortal-kombat-performed-fatality-box-office/

25.04.2021 19:03 Uhr schrieb KKinski
Nur weil etwas existiert und jemand behauptet, dass es funktioniert, ist es noch lange nicht gut.


Es hat bisher auch niemand beweisen können, dass es nicht funktioniert.

Es gibt so viele Möglichkeiten (negativen Test nicht älter als 24 Stunden mitbringen, direkt vor dem Kino den Schnelltest durchführen, ggf. den Saal nur zum Teil belegen und für ausreichend Sitzabstand sorgen etc.), die alle besser sind, als einfach komplett zu schließen, dass man sich nur wundern kann, wie engstirnig einerseits und ängstlich andererseits viele diese Konzepte immer noch sehen. Es funktioniert woanders auch. Und wer nicht möchte, der bleibt halt zu Hause. 🤷‍♂️

26.04.2021 00:17 Uhr - Romero Morgue
1x
User-Level von Romero Morgue 5
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 355
25.04.2021 19:22 Uhr schrieb Stoi
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!

Ich bin Jahrgang 58 und habe es schon öfter gehört. :)


Respekt! Ein lebender Beweis das diese Seite nicht nur junges Gemüse beherbergt. 😉

26.04.2021 00:37 Uhr - Ned Flanders
1x
25.04.2021 19:03 Uhr schrieb KKinski
25.04.2021 14:22 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 05:46 Uhr schrieb brutus302003
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.


Es liegt nicht an Corona, sondern an die Politik, denn es gibt ja durchaus Hygienekonzepte die man anwenden könnte


Nur weil etwas existiert und jemand behauptet, dass es funktioniert, ist es noch lange nicht gut. Open Air mit ausreichend Abstand, Autokino, etc. das wären brauchbare Konzepte. Aber mit 200 Leuten in einem geschlossenen Raum sitzen ist keine gute Idee. Ich würde auch sehr gerne ins Kino gehen und ärgere mich über verpasste Chancen bei der Eindämmung, und die Notbremse kommt viel zu spät. Aber solange es jeden Tag 15 - 20 Tausend Neuinfektionen gibt, von denen genug auf der Intensivstation und davon genügend in der Kiste landen, brauchen wir da nicht drüber nachdenken. Ein paar Wochen noch die Gesäßhälften zusammenkneifen und auf eine ausreichende Impfquote warten, dann sieht die Welt schon anders aus.



Es gibt durchaus sehr seriöse Quellen, über die man sich selber informieren kann, was die täglichen Zahlen betrifft.
Man sollte nicht immer alles einfach so glauben, was im Tv von sich geben wird.
Warum funktionieren denn die Kinobesuche zb in Amerika und da ist auch noch nicht jeder geimpft.
Dieses tägliche Angstverbreiten ist zum kotzen und es wird mittlerweile nur noch einseitig auf die ganze Sache geschaut. Angst u Panik ist ein sehr schlechter Berater.
Es gab sehr gute Hygienekonzepte, warum sollen die nur noch in der Schule funktionieren?

26.04.2021 05:26 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
26.04.2021 00:37 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 19:03 Uhr schrieb KKinski
25.04.2021 14:22 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 05:46 Uhr schrieb brutus302003
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.


Es liegt nicht an Corona, sondern an die Politik, denn es gibt ja durchaus Hygienekonzepte die man anwenden könnte


Nur weil etwas existiert und jemand behauptet, dass es funktioniert, ist es noch lange nicht gut. Open Air mit ausreichend Abstand, Autokino, etc. das wären brauchbare Konzepte. Aber mit 200 Leuten in einem geschlossenen Raum sitzen ist keine gute Idee. Ich würde auch sehr gerne ins Kino gehen und ärgere mich über verpasste Chancen bei der Eindämmung, und die Notbremse kommt viel zu spät. Aber solange es jeden Tag 15 - 20 Tausend Neuinfektionen gibt, von denen genug auf der Intensivstation und davon genügend in der Kiste landen, brauchen wir da nicht drüber nachdenken. Ein paar Wochen noch die Gesäßhälften zusammenkneifen und auf eine ausreichende Impfquote warten, dann sieht die Welt schon anders aus.



Es gibt durchaus sehr seriöse Quellen, über die man sich selber informieren kann, was die täglichen Zahlen betrifft.
Man sollte nicht immer alles einfach so glauben, was im Tv von sich geben wird.
Warum funktionieren denn die Kinobesuche zb in Amerika und da ist auch noch nicht jeder geimpft.
Dieses tägliche Angstverbreiten ist zum kotzen und es wird mittlerweile nur noch einseitig auf die ganze Sache geschaut. Angst u Panik ist ein sehr schlechter Berater.
Es gab sehr gute Hygienekonzepte, warum sollen die nur noch in der Schule funktionieren?


Ganz einfach, sie funktionieren nicht. Auch in Schulen klappt es nicht. Meine Quelle zu den Zahlen ist nicht das RKI. Schnelltests sind nur bedingt praktikabel, da sie erst anschlagen, wenn man infektiös ist.

26.04.2021 10:18 Uhr - Zombie
1x
25.04.2021 13:21 Uhr schrieb Superfly
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
25.04.2021 11:01 Uhr schrieb Roughale
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar


Was bitte ist denn "Dummfug" für ein Wort? Es heisst entweder Blödsinn oder Schwachsinn. Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!


Ich denke nicht, dass es Dir obliegt, jemandem zuzuschreiben, welche Worte wie genutzt werden.
"Dummfug" ist nichts weiter als eine leicht erkennbare Mischform aus "dummes Zeug/Gerede" und "Unfug"; da Du offensichtlich direkt wusstest, was damit gemeint ist, obwohl Du ja immerhin Jahrgang '81 bist, ist die Aufregung über dieses simple Mundart-Beispiel völlig unnötig.

Dass der Film erneut verschoben wird, war abzusehen. Ihn in der jetzigen Situation ins Kino zu bringen, wäre finanziell sicher extremer Dummfug. Vielleicht geht man bis dahin auch hier den Umweg über's Streaming.


Und warum bist du jetzt so angepisst? Du warst doch mit meinem Kommentar garnicht gemeint.

26.04.2021 13:16 Uhr - DOOM77
1x
User-Level von DOOM77 6
Erfahrungspunkte von DOOM77 584
25.04.2021 11:54 Uhr schrieb Zombie
25.04.2021 11:01 Uhr schrieb Roughale
4 Komentare davon 50% kompletter Dummfug - ach ja, Saw Zielgruppe, alles klar


Was bitte ist denn "Dummfug" für ein Wort? Es heisst entweder Blödsinn oder Schwachsinn. Dummfug? Das Wort höre ich zum ersten Mal. Und ich bin Jahrgang 81!


Neologismen sind der neue deutsche zynismus :-D

26.04.2021 18:29 Uhr - DOTD
1x
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.373
Eher die die Pandemie nicht im Griff haben, brauchen die gar nicht erst auf die Idee kommen irgendein Termin zu nennen, weil das Ganze aufgrund der Situation wieder aus dem Fenster geworfen wird. Eine andere Option wäre es, den Film über Streaming Dienste anzubieten und somit wenigstens etwas von dem Geld wieder einspielen zu können. Wenn wir Glück haben, wird das Kino die Pandemie überleben und einen guten Neustart haben können. Ich für meinen Teil wünsche mir ein Kino was auch regelmäßig Klassiker neben den Neuerscheinungen auf einer separaten Leinwand abspielen kann ohne das aktuelle Programm aus dem Fenster zu schmeißen. So hätten alle was vom Kino. Wäre auch eine gute Möglichkeit nochmal mehr Geld zu bekommen. Am Ende der Pandemie werden wir sehen, was noch zu retten ist. Ich für meinem Teil halte nichts davon die Bevölkerung dauerhaft mit Angst und Schrecken zu bombardieren. Ich wünsche mir schnelle und effektive Lösungen seitens der Politik. Man könnte gute Hygiene Regeln fürs Kino einführen und die Sicherheit der Kinogänger gewährleisten. Angst und Verbote sind in meinen Augen der falsche Weg. Kompromisse und faire Entscheidungen sind der Richtige. Jeder hat da seine eigene Meinung und das ist völlig in Ordnung. Um nochmal klarzustellen bevor jemand mit dummen Kommentaren wie:“ Du bist ein Querdenker oder du verharmlost die Lage in der wir uns befinden“ kommt soll gesagt sein, dass dem nicht so ist.

26.04.2021 23:24 Uhr - Grrrg
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
26.04.2021 00:37 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 19:03 Uhr schrieb KKinski
25.04.2021 14:22 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 05:46 Uhr schrieb brutus302003
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.


Es liegt nicht an Corona, sondern an die Politik, denn es gibt ja durchaus Hygienekonzepte die man anwenden könnte


Nur weil etwas existiert und jemand behauptet, dass es funktioniert, ist es noch lange nicht gut. Open Air mit ausreichend Abstand, Autokino, etc. das wären brauchbare Konzepte. Aber mit 200 Leuten in einem geschlossenen Raum sitzen ist keine gute Idee. Ich würde auch sehr gerne ins Kino gehen und ärgere mich über verpasste Chancen bei der Eindämmung, und die Notbremse kommt viel zu spät. Aber solange es jeden Tag 15 - 20 Tausend Neuinfektionen gibt, von denen genug auf der Intensivstation und davon genügend in der Kiste landen, brauchen wir da nicht drüber nachdenken. Ein paar Wochen noch die Gesäßhälften zusammenkneifen und auf eine ausreichende Impfquote warten, dann sieht die Welt schon anders aus.



Es gibt durchaus sehr seriöse Quellen, über die man sich selber informieren kann, was die täglichen Zahlen betrifft.
Man sollte nicht immer alles einfach so glauben, was im Tv von sich geben wird.
Warum funktionieren denn die Kinobesuche zb in Amerika und da ist auch noch nicht jeder geimpft.
Dieses tägliche Angstverbreiten ist zum kotzen und es wird mittlerweile nur noch einseitig auf die ganze Sache geschaut. Angst u Panik ist ein sehr schlechter Berater.
Es gab sehr gute Hygienekonzepte, warum sollen die nur noch in der Schule funktionieren?


Stimmt und in Amerika gab es ja aufgrund des vorbildlichen Umgangs mit der Pandemie praktisch keine Krankheitsfälle geschweige denn Tote. Sollten wir hier am besten genauso machen.

26.04.2021 23:59 Uhr - Ned Flanders
3x
26.04.2021 23:24 Uhr schrieb Grrrg
26.04.2021 00:37 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 19:03 Uhr schrieb KKinski
25.04.2021 14:22 Uhr schrieb Ned Flanders
25.04.2021 05:46 Uhr schrieb brutus302003
Tja, das Kino bei uns hier wird dank Corona nicht mehr öffnen, da Pleite.


Es liegt nicht an Corona, sondern an die Politik, denn es gibt ja durchaus Hygienekonzepte die man anwenden könnte


Nur weil etwas existiert und jemand behauptet, dass es funktioniert, ist es noch lange nicht gut. Open Air mit ausreichend Abstand, Autokino, etc. das wären brauchbare Konzepte. Aber mit 200 Leuten in einem geschlossenen Raum sitzen ist keine gute Idee. Ich würde auch sehr gerne ins Kino gehen und ärgere mich über verpasste Chancen bei der Eindämmung, und die Notbremse kommt viel zu spät. Aber solange es jeden Tag 15 - 20 Tausend Neuinfektionen gibt, von denen genug auf der Intensivstation und davon genügend in der Kiste landen, brauchen wir da nicht drüber nachdenken. Ein paar Wochen noch die Gesäßhälften zusammenkneifen und auf eine ausreichende Impfquote warten, dann sieht die Welt schon anders aus.



Es gibt durchaus sehr seriöse Quellen, über die man sich selber informieren kann, was die täglichen Zahlen betrifft.
Man sollte nicht immer alles einfach so glauben, was im Tv von sich geben wird.
Warum funktionieren denn die Kinobesuche zb in Amerika und da ist auch noch nicht jeder geimpft.
Dieses tägliche Angstverbreiten ist zum kotzen und es wird mittlerweile nur noch einseitig auf die ganze Sache geschaut. Angst u Panik ist ein sehr schlechter Berater.
Es gab sehr gute Hygienekonzepte, warum sollen die nur noch in der Schule funktionieren?


Stimmt und in Amerika gab es ja aufgrund des vorbildlichen Umgangs mit der Pandemie praktisch keine Krankheitsfälle geschweige denn Tote. Sollten wir hier am besten genauso machen.


Eventuell solltest du nicht Stand Heute mit vor 5-6 Monaten vergleichen, die Kinos in Amerika sind auf,es finden sogar Veranstaltungen mit Publikum statt in einigen Bundesstaaten.


28.04.2021 22:30 Uhr - Grrrg
1x
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
Und nur noch 50.000 Neuerkrankungen pro Tag heute in den USA . Also, alles gut.

01.05.2021 13:51 Uhr - MaRdErN
Sind da einige mit dem falschen Fuß aufgestanden oder warum die Überreaktion? :P

Wer aber glaubt, dass in ~15 Jahren, wo jeder zweite Haushalt einen 100" / 8K TV mit ausgereiften AI Upscaling und Essen/Getränke von "Penny" im Kühlschrank hat, dieser Haushalt dann noch ins Kino läuft, um schmatzende, entweder über parfümierte oder nach Schweiß stinkende Menschen, die alle 10min ihr Handy anschauen müssen, noch ertragen zu wollen...

Na dann bist du genau so eine ...., (ich nutze mal eine variation des Bauernworts nicht) die um die Jahrtausendwende glaubten, dass wir heute noch an jeder Ecke eine Videothek haben würden.

Die Leute, die scheinbar an Angstzuständen leiden und/oder die wichtigste Eigenschaft des Lebens fehlt - sich anpassen zu können - sei es auch nur sowas banales wie das Sterben des Mainstremkinos, bleibt ruhig:
Programmkinos wird es noch länger geben, auch wenn man dafür eine längere Fahrt aufnehmen muss und dort, zum Glück!, dann nicht den zwanzigsten Superman Reboot, sondern einen Film wie Hatefull Eight, Shinning oder Metropolis zu sehen bekommt.

PS: Das wird zwar ehe keiner Lesen aber wollte es mal für mich und die Nachwelt festhalten ;)

PPS: Der erste Saw ist ein sehr guter Lowbudget Thriller, der 2 und 3 sind mit etwas wohl Wollen auch noch Gut, ab Teil 4 hatte ich keine Lust mehr. Würde mich also nicht unbedingt als Zielgruppe bezeichnen und selbst wenn, bleibt es jedem selbst überlassen.

Edit: Das Offensichtlichste, die ganzen Streaming Dienste, habe ich bewusst ausgelassen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)