SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

The Amusement Park: Verschollen geglaubter George A. Romero-Film startet in den USA

Hier präsentiert der amerikanische Streaming-Anbieter Shudder den Trailer zu George A. Romeros lange verloren geglaubten Film The Amusement Park.

Bereits im Jahr 2019 hatte die Frau des verstorbenen Horror-Großmeisters George A. Romero, Suzanne Desrocher-Romero, angedeutet, dass ein weitgehend unbekannter Film, den Romero 1973 gedreht hatte, restauriert und veröffentlicht werden sollte. Der knapp 60-minütige Film trägt den Titel The Amusement Park, und ist eigentlich ein PSA (Public Service Announcement, ein kostenloser Informationsfilm im öffentlichen Interesse) über Altersdiskriminierung, für den Romero zu Beginn seiner Karriere engagiert wurde. Es wurde für das Fernsehen gedreht, aber nie wirklich veröffentlicht - wohl auch, weil er den Produzenten dann doch zu düster und unheimlich erschien. "Obwohl nicht im Horror-Genre angesiedelt, ist es Georges gruseligster Film", hatte Suzanne Desrocher-Romero damals festgestellt. "Man merkt überall die typische Handschrift von Romero."

Ein älterer Herr macht sich auf den Weg zu dem, was er für einen normalen Tag in einem Vergnügungspark hält, und gerät bald in einen wachen Alptraum, wie man ihn noch nicht gesehen hat...

Shudder teasert weiterhin: "Vor kurzem entdeckt und restauriert, 46 Jahre nach seiner Fertigstellung durch die George A. Romero Foundation und produziert von Suzanne Desrocher-Romero, zeigt der Amusement Park Martin’s Lincoln Maazel als einen älteren Mann, der sich desorientiert und zunehmend isoliert fühlt, als die Schmerzen, Tragödien und Demütigungen des Alterns in Amerika sich durch Achterbahnen und chaotische Menschenmengen manifestieren.  Der Film ist vielleicht Romeros wildester und phantasievollster Streifen, eine Allegorie auf die albtraumhaften Realitäten des Älterwerdens und eine verführerische Momentaufnahme der frühen künstlerischen Fähigkeiten und des Stils des Filmemachers, die auch seine weitere Filmografie prägen wird.

In den USA wird The Amusement Park ab dem 08. Juni 2021 exklusiv auf Shudder zu sehen sein. Ob oder wann der Film in Deutschland veröffentlicht wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider noch nicht bekannt.

Quelle: The Hollywood Reporter

Mehr zu: The Amusement Park (OT: Amusement Park, The, 1973)

Aktuelle Meldungen

Heavenly Creatures erscheint im August 2021 als deutsche Blu-ray-Premiere
Super Mario Bros. - Rohschnitt der Verfilmung wurde veröffentlicht
Dune - Der Wüstenplanet: Originalversion mit 4K-UHD-Premiere im August 2021
Saw: Spiral - Ungeschnitten mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren in deutschen Kinos
Mortal Kombat (2021) kommt im Juli 2021 als Blu-ray, 4K-UHD & DVD
The Dare: Uncut mit SPIO-Siegel im Juli 2021, FSK-Fassung (ab 18) cut
Alle Neuheiten hier

Kommentare

10.05.2021 01:44 Uhr - Chímaira
8x
User-Level von Chímaira 12
Erfahrungspunkte von Chímaira 2.180
Ein kostenloser Informationsfilm im öffentlichen Interesse, der auf einer kostenpflichtigen Streaming-Plattform erstmals und exklusiv veröffentlicht wird 😉

Spaß beiseite. Ich bin auf jeden Fall neugierig und werde den Film nicht aus den Augen lassen!

10.05.2021 02:45 Uhr - Cocoloco
7x
Alte weiße Männer sind doch der Feind und für alles Böse auf der Welt verantwortlich!!!11elf
Die Opferrolle steht denen nicht zu.

10.05.2021 06:06 Uhr - Trollhunter
23x
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
ach coco, nimm deine Medikamente und leg dich wieder hin, alles wird gut .......^^


btT: da hat der gute George wohl damals am Auftrag vorbei geliefert, wenn das auftraggebende Fernsehen das nicht senden wollte.... aus Vollständigkeitsgründen würde ich durchaus mal einen Blick drauf werfen wollen, aber ohne irgendwelche Erwartungen

10.05.2021 08:39 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 550
Nach dem was ich darüber gelesen habe, wurde der Film von einer Luthergemeinde in Auftrag gegeben und finanziert. Ich vermute mal der sollte auch nicht im Fernsehen zum Einsatz kommen, sondern als Lehrfilm dienen. Für ein PSA ist der Film auch viel zu lang.

10.05.2021 09:56 Uhr - Intofilms
Würde ich mir sofort ansehen. Sehr interessanter Hinweis.

10.05.2021 10:02 Uhr - Roughale
2x
Interessant ist das bestimmt, gerade unveröffentlichte Ideen hat George gerne in anderen Filmen erneut aufgegriffen, was dann im Vergleich sehr aufschlussreich sein kann. Und dann die Suche nach bekannten Gesichtern - der Film ist vorgemerkt als must-see!

10.05.2021 11:51 Uhr - Postman1970
Das Cover finde ich genial.
Passt genau zu dem Film.

10.05.2021 12:46 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
10.05.2021 08:39 Uhr schrieb humptydumpty
Nach dem was ich darüber gelesen habe, wurde der Film von einer Luthergemeinde in Auftrag gegeben und finanziert. Ich vermute mal der sollte auch nicht im Fernsehen zum Einsatz kommen, sondern als Lehrfilm dienen. Für ein PSA ist der Film auch viel zu lang.


Da steht doch im Text,der wurde für TV gemacht und dann halt nicht verwertet...

10.05.2021 13:27 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.176
Das Vorgehen hier erinnert mich an England und Peter Watkins Film "The War Game", welcher den Ablauf und die Folgen eines Atomschlags in der englischen Provinz durchspielt.

Obwohl der Film 1966 einen Oscar als "bester Dokumentarfilm" gewann (auch wenn er gerade das nicht war) ließ die BBC ihn erst einmal für 20 Jahre aus dem TV verbannen und im Giftschrank verschwinden.
Einige Quellen sagen, dass die BBC zu abgeschreckt war durch die schockierenden Bilder des Films und seine deprimierende Wirkung, andere behaupten, der Film musste verschwinden, weil er der offiziellen Linie der Regierung bezüglich der Überlebensfähigkeit eines nuklearen Angriffs widersprach.

Was "The Amusement Park" angeht: Diesen Film würde ich mir wahrscheinlich auch der Vollständigkeit halber mal ansehen, wenn er vielleicht im Streaming läuft oder möglicherweise auch (im Original) bei einem engagierten TV-Sender wie "Arte".
So ein großer Romero-Fan bin ich jetzt nicht, dass ich den sofort auch als Disc haben müsste.

10.05.2021 13:45 Uhr - Intofilms
1x
@Tom
Ich habe auch sofort an einen britischen Film denken müssen, an John Mackenzies „Apaches“, ebenfalls ein 'public information film', der Kinder auf recht drastische Weise vor den Gefahren beim Spielen auf Bauernhöfen warnen soll.

10.05.2021 17:41 Uhr - Oberstarzt
10.05.2021 06:06 Uhr schrieb Trollhunter
... aus Vollständigkeitsgründen würde ich durchaus mal einen Blick drauf werfen wollen, aber ohne irgendwelche Erwartungen

Absolut, den will ich auch sehen und gehe da wirklich ohne Vorerwartungen ran.

11.05.2021 09:58 Uhr - Lady Gaga
2x
Sieht wirklich extrem gut und interessant aus.
Dann hoffe ich doch mal, dass Capelight sich den irgendwann mal für Deutschland sichert und als Bonusfilm mit in ein schön aufgemachtes "Martin"-Mediabook steckt.

13.05.2021 02:10 Uhr - Intofilms
11.05.2021 09:58 Uhr schrieb Lady Gaga
Dann hoffe ich doch mal, dass Capelight sich den irgendwann mal für Deutschland sichert und als Bonusfilm mit in ein schön aufgemachtes "Martin"-Mediabook steckt.

Eine verlockende Vorstellung. „Martin“ ist Romero at his best! ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)