SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Gesichter des Todes - Legendary sichert sich die Rechte für einen neuen Film

Gesichter des Todes (Original: Faces of Death, 1978) wurde um mehrere Minuten gekürzt/gestrafft auf VHS herausgebracht. Uncut gab es ihn in Deutschland legal erst auf DVD. Nachdem 1982 die Indizierung der BPjS ausgesprochen wurde, wurde diese nach Ablauf von 25 Jahre im Oktober 2007 verlängert.

Wie Hollywoodreporter jetzt berichtet, hat sich Legendary Entertainment die Rechte für einen neuen Film gesichert. Das Ziel ist aber wohl, es nicht bei einem zu belassen, sondern ein neues Franchise zu starten. Isa Mazzei und Daniel Goldhaber werden das Drehbuch schreiben und Regie führen. Die Story wird wie folgt beschrieben:

"The new plot revolves around a female moderator of a YouTube-like website whose job is to weed out offensive and violent content and who herself is recovering from a serious trauma, who stumbles across a group that is re-creating the murders from the original film. But in the story primed for the digital age of online misinformation, the question is: Are the murders real or fake?"

Kommentare

09.05.2021 00:07 Uhr - Norris
5x
Ohje...

09.05.2021 00:11 Uhr - Lars Vader
4x
User-Level von Lars Vader 2
Erfahrungspunkte von Lars Vader 35
Och nee. Wer braucht das eigentlich?

09.05.2021 00:12 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
Falls das zustande kommt, werde ich mir den Murks nicht ansehen.
Möchte mir nicht die schönen Kindheits Erinnerungen kaputt machen.
Ein Hoch auf Dr. Francis B. Gröss!

09.05.2021 00:17 Uhr - Ned Flanders
1x
Was sollte man denn da noch zu sehen bekommen, was man nicht schon im Netz gesehen hat?
Zahlreiches Material von Südamerikanischen Drogenkartelle oder IS sind immer noch zu finden, Leider.

09.05.2021 00:22 Uhr - uncut123
2x
zeigen die da clips aus ync/kaotic? oder wie...!?

09.05.2021 00:27 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
09.05.2021 00:22 Uhr schrieb uncut123
ync

👍👌

09.05.2021 00:34 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
09.05.2021 00:17 Uhr schrieb Ned Flanders
schon im Netz gesehen hat?


Ja, das Internet hat den Reiz und die Faszination der ganzen Shockumentaries/Mondo verpuffen lassen.
Können wohl am ehesten Kinder der 70er/80er nachvollziehen.
Habe letztens noch die "Dimensione Violenza" VHS geguckt.

Und bevor sich gleich die ersten mit gefährlichem Halbwissen in die Kommentare stürzen, möchte ich hiermit allen Fans David Kerekes und David Slaters Buch "KILLING FOR CULTURE" (1994) wärmstens empfehlen!

09.05.2021 01:10 Uhr - ral.block1
3x
So jetzt sage ich es ganz klar, ich würde rein schauen, warum gleich nein sagen damals wollte ich das auch einmal gesehen haben.

09.05.2021 01:31 Uhr - Tollwütiger
2x
Naja, wer bräuchte heute noch ein neues "Faces of Death" ... oder wer hat die Reihe überhaupt jemals gebraucht?
Ein Reboot passt sich zwangsläufig der digitalen Gegenwart an und für einen Horrorfilm, der nicht bloß die Rechte an einer skandalträchtigen Marke ausschlachtet, sondern das Original sogar in die Story einbindet, klingt die Idee zumindest nicht verkehrt.

09.05.2021 01:32 Uhr - FordFairlane
1x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
In der heutigen Zeit sieht man härteres in jeder Tierdoku oder Nachrichtensendungen und Youtube. Die Menschen werden immer abgestumpfter und sehen will ich sowas trotzdem nicht. Als Jugendlicher hat man bei dem Zeig höchstens aus Neugier mal reingesehen.

09.05.2021 02:12 Uhr - 22428216
1x
Ich bin von sowas auch kein Freund.
Es wird irgendwie immer härter, perverser, kranker und blutiger.

Heute muss alles für Kinder von teils weltfremden Pädagogen gemacht sein,
wo alle und jeder Freunde sind. Werden die Kinder älter, bekommen sie die
harten Bilder vor den Kopf. Was das in einem Kopf macht, kann man sich nur ausdenken.
Das war früher sicherlich auch so, jedoch nicht so extrem auf beiden Seiten,
dass die Spanne dazwischen immer größer wird.

09.05.2021 06:26 Uhr - KKinski
5x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
09.05.2021 02:12 Uhr schrieb 22428216
Ich bin von sowas auch kein Freund.
Es wird irgendwie immer härter, perverser, kranker und blutiger.

Heute muss alles für Kinder von teils weltfremden Pädagogen gemacht sein,
wo alle und jeder Freunde sind. Werden die Kinder älter, bekommen sie die
harten Bilder vor den Kopf. Was das in einem Kopf macht, kann man sich nur ausdenken.
Das war früher sicherlich auch so, jedoch nicht so extrem auf beiden Seiten,
dass die Spanne dazwischen immer größer wird.


Ich verstehe die Zusammenhänge nicht. Aber der letzte Teil ist falsch und ärgert mich. Kinder können was ab, aber das mit einer Scheiße wie Gesichter des Todes in einen Topf zu werfen ist daneben. Ob gestellt oder nicht, Gesichter des Todes ist perverse Kacke. Das ist soweit weg von Filmkunst, wie Steven Seagel von Schauspieltalent.

09.05.2021 08:01 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.935
Nein danke. Mir hat der erste damals schon gereicht.

09.05.2021 08:30 Uhr - alraune666
2x
09.05.2021 01:32 Uhr schrieb FordFairlane
In der heutigen Zeit sieht man härteres in jeder Tierdoku oder Nachrichtensendungen und Youtube. Die Menschen werden immer abgestumpfter und sehen will ich sowas trotzdem nicht. Als Jugendlicher hat man bei dem Zeig höchstens aus Neugier mal reingesehen.


Nachrichtensendung? Die sind ziemlich seicht geworden, die zeigen doch gar nichts mehr! Wenn ich da an die 80er denke ... oder die Privaten in den 90ern ... da wurde lynching, necklacing, war scenes, narco Attentate voll gezeigt ... da wo sie damals anfingen blenden die heute doch aus. Tierdoku schau ich nicht kann dazu nix sagen. YouTube ... ab und zu solange es oben bleibt ... dank der ganzen Gore sites und da jeder ein smartphone hat ... gibts eh alles ... Mondo ist daher outdated ...

Wuerde mal reinschauen ... wahrscheinlich nur pseudodoku, die Film auf pseudo-mondo Basis darstellt.

Der erste GdT hab ich, Klassiker, besser als der Ruf ... der Rest war ... nunja, mal reinschauen damals ... das wars aber auch, befriedigte die menschliche Neugierde.

09.05.2021 08:42 Uhr - alraune666
1x
09.05.2021 02:12 Uhr schrieb 22428216
Ich bin von sowas auch kein Freund.
Es wird irgendwie immer härter, perverser, kranker und blutiger.

Heute muss alles für Kinder von teils weltfremden Pädagogen gemacht sein,
wo alle und jeder Freunde sind. Werden die Kinder älter, bekommen sie die
harten Bilder vor den Kopf. Was das in einem Kopf macht, kann man sich nur ausdenken.
Das war früher sicherlich auch so, jedoch nicht so extrem auf beiden Seiten,
dass die Spanne dazwischen immer größer wird.


Was heisst aelter ... mit 7 laufen sie mit smartphones rum und haben Zugang zu allem, da die Eltern keine Ahnung von dem Zeug ham oder weil es denen egal ist ... und wenn nicht, wenn die Eltern aufpassen ... spaetestens in der Schule gibts Freunde die es ihnen zeigen. Da sie mit 5 in Schule schon ipads bei uns vorgelegt bekommen ... kommen die schnell auf youtube ...

Die koennnen was ab, konnten wir ja auch ... egal ob Film oder pseudodokus ... shocking war da eher das Privatfernsehen mit seinen Dokus ...

Was wird denn haerter ... klar auf den Gore Sites gibts die negative Seite der Realitaet zu sehen ... in clips ... da heute jeder mit camera rumlaeuft und wenn was passiert draufhaelt ... so kann das ganze kranke, extreme, blutige das es immer gab in HD eingefangen werden ...

09.05.2021 08:57 Uhr - alraune666
1x
09.05.2021 06:26 Uhr schrieb KKinski
09.05.2021 02:12 Uhr schrieb 22428216
Ich bin von sowas auch kein Freund.
Es wird irgendwie immer härter, perverser, kranker und blutiger.

Heute muss alles für Kinder von teils weltfremden Pädagogen gemacht sein,
wo alle und jeder Freunde sind. Werden die Kinder älter, bekommen sie die
harten Bilder vor den Kopf. Was das in einem Kopf macht, kann man sich nur ausdenken.
Das war früher sicherlich auch so, jedoch nicht so extrem auf beiden Seiten,
dass die Spanne dazwischen immer größer wird.


Ich verstehe die Zusammenhänge nicht. Aber der letzte Teil ist falsch und ärgert mich. Kinder können was ab, aber das mit einer Scheiße wie Gesichter des Todes in einen Topf zu werfen ist daneben. Ob gestellt oder nicht, Gesichter des Todes ist perverse Kacke. Das ist soweit weg von Filmkunst, wie Steven Seagel von Schauspieltalent.


Nunja, viel von dem was wir schauen ... Filme ... ham mit Kunst auch nicht viel zu tun ... GdT ist ja keine Unterhaltung, sondern befriedigt die menschliche Neugierde ... schauen mit was man nicht in Kontakt kommt ... aber zum Alltag fuer viele von uns gehoert ... wenn man sich anschaut was wir taeglich auf Arbeit machten in der Pathologie oder die Kollegen von Polizei, Rettungsdienst etc ... zweifelhaft ist da eher die Umsetzung ... die ist bei GdT 70er/80er naiv ... exploitation halt ... der Respekt fehlt ...

09.05.2021 09:41 Uhr - cremator
1x
Geile Sache ich freu Mich drauf, hoffendlich nicht so eine zensierte Geschichte

09.05.2021 09:47 Uhr - Jichi
1x
User-Level von Jichi 2
Erfahrungspunkte von Jichi 63
Nein danke. Bei Mondos ziehe ich meine Grenze. Ich bin zwar ein Fan von extremen Filmen wie. "Martyrs", "A Serbian Film" und Co., Marian Dora ist mein Lieblingsregisseur und ich habe sogar Interesse an Lucifer Valentines Werken.
Aber ich finde es sehr respektlos gegenüber den Toten, ihre Tode so sensationsgeil auszuschlachten. Wenn ein Angehöriger bei einem Unfall stirbt würde wohl kein Angehöriger dieser Welt wollen, dass das Leiden ihrer Lieben irgendwann ein einem solchen "Film" zu sehen ist. Gerade da man in der heutigen Zeit sowieso alles mit Effekten darstellen kann.
Verurteilen tu ich niemanden der sich das Zeug anschaut, da ich bei meinen geliebten Extremfilmen auch nicht verurteilt werden möchte. Not my cup of tea !

09.05.2021 09:53 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
09.05.2021 01:32 Uhr schrieb FordFairlane
In der heutigen Zeit sieht man härteres in jeder Tierdoku oder Nachrichtensendungen und Youtube.


Nö.

09.05.2021 10:04 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
09.05.2021 08:30 Uhr schrieb alraune666
09.05.2021 01:32 Uhr schrieb FordFairlane
In der heutigen Zeit sieht man härteres in jeder Tierdoku oder Nachrichtensendungen und Youtube. Die Menschen werden immer abgestumpfter und sehen will ich sowas trotzdem nicht. Als Jugendlicher hat man bei dem Zeig höchstens aus Neugier mal reingesehen.


Nachrichtensendung? Die sind ziemlich seicht geworden, die zeigen doch gar nichts mehr! Wenn ich da an die 80er denke ... oder die Privaten in den 90ern ... da wurde lynching, necklacing, war scenes, narco Attentate voll gezeigt ... da wo sie damals anfingen blenden die heute doch aus. Tierdoku schau ich nicht kann dazu nix sagen.


Auch bei Tierdokus lässt sich diese Entwicklung beobachten. Ich schaue Dokumentationen sehr gern und schon seit etlichen Jahren, kann dementsprechend sagen, dass diese inzwischen generell das Fress,- und Jagdverhalten von Karnivoren und Räubern abschwächen, wegblenden und/ oder das Opfer auf wundersame Weise entkommen lassen.

Wird sicherlich Gründe hierfür geben...

Zur Meldung: Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es wohl nicht wirklich eine Neuauflage braucht, fand die ursprünglichen "Filme" schon eher überflüssig. Bin dann aber doch etwas neugierig, wie man sich dem Thema heute nähern wird.

09.05.2021 10:16 Uhr - humptydumpty
8x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 550
So ganz verstehe ich manche Kommentare nicht. Aus der Meldung geht doch eigentlich klar hervor, dass das keine "Neuauflage" mit neuen "echten" Tötungen und auch kein Mondo werden soll. Das ist ein Spielfilmprojekt mit Drehbuch und festem Budget in dem Videos von (angeblich) echten Tötungen und der Originalfilm irgendwie handlungsrelevant sein sollen.

09.05.2021 11:08 Uhr - Jichi
2x
User-Level von Jichi 2
Erfahrungspunkte von Jichi 63
09.05.2021 10:16 Uhr schrieb humptydumpty
So ganz verstehe ich manche Kommentare nicht. Aus der Meldung geht doch eigentlich klar hervor, dass das keine "Neuauflage" mit neuen "echten" Tötungen und auch kein Mondo werden soll. Das ist ein Spielfilmprojekt mit Drehbuch und festem Budget in dem Videos von (angeblich) echten Tötungen und der Originalfilm irgendwie handlungsrelevant sein sollen.


Das wäre ja sogar dann ganz interessant. Dann würde ich eventuell mal reinschauen. Danke dir, habe ich so gar nicht erkannt.

09.05.2021 11:13 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.158
Das Original hat mich schon zu seligen VHS-Zeiten nicht die Bohne interessiert. Völlig egal ob es echte Aufnahmen (mit dem damals die Mundpropaganda heiß lief) oder gestellte Bilder sind. Ohne einen dramaturgischen Kontext ist das einfach nur Sensationsgeilheit. Ich stelle mich ja auch nicht bei einem Autounfall hin und versuche einen Blich auf das Opfer zu erhaschen (oder filme womöglich noch).
09.05.2021 10:16 Uhr schrieb humptydumpty
So ganz verstehe ich manche Kommentare nicht. Aus der Meldung geht doch eigentlich klar hervor, dass das keine "Neuauflage" mit neuen "echten" Tötungen und auch kein Mondo werden soll. Das ist ein Spielfilmprojekt mit Drehbuch und festem Budget in dem Videos von (angeblich) echten Tötungen und der Originalfilm irgendwie handlungsrelevant sein sollen.

Chapeau. Das ist genau der Punkt, den viele hier übersehen!
Übersetzt lautet der Inhalt der Story nämlich:

“Der neue Plot dreht sich um die Moderatorin einer YouTube-ähnlichen Website, deren Aufgabe es ist, anstößige und gewalttätige Inhalte auszumerzen, sich selbst gerade von einem schweren Trauma erholt und die über eine Gruppe stolpert, welche die Morde aus dem Originalfilm nachbildet. Aber bei einer Geschichte, die im Wesentlichen auf das digitale Zeitalter der Online-Falschinformationen zielt, stellt sich die Frage: Sind die Morde echt oder gefälscht?“

Das enthält durchaus Potential für einen interessanten Film, der auch gleichzeitig ein böser Kommentar zu Sensationsgier, Fehlinformationen und dem Einfluss der beliebten "Social Media" sein könnte.

09.05.2021 11:13 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Gesichter war damals reizvoll,heutzutage zündet das nicht mehr.
Pro 7 hat es richtig gemacht und sich bei der Berichterstattung um Szenen (bzw. 1 Szene) aus Traces of Death gekümmert.... für mich die übelsten Shockumentarys...

09.05.2021 11:18 Uhr - sonyericssohn
4x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.935
@Tom
Es gibt doch leider genug Vollidioten die Unfälle u.ä. filmen und dann, weil sie selbst so tolle Hechte sind, ins Netz stellen... So viel zum Thema Sensationsgeil ! Da könnt ich reiern !
Darum sind solche Filme nix für mich.

09.05.2021 11:25 Uhr - obsession
2x
09.05.2021 11:13 Uhr schrieb FdM
Pro 7 hat es richtig gemacht und sich bei der Berichterstattung um Szenen (bzw. 1 Szene) aus Traces of Death gekümmert....


Weißt du noch, in welcher Sendung und welche Szene das war?

Ich kann mich definitiv daran erinnern, dass auf Pro7 Mitte der 90ern (als es in einer Sendung um Todesstrafe/Gaskammern ging), die Szene aus GdT Teil 1 mit dem Schwarzen in der Gaskammer kurz gezeigt wurde.

09.05.2021 11:50 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.158
09.05.2021 11:18 Uhr schrieb sonyericssohn
@Tom
Es gibt doch leider genug Vollidioten die Unfälle u.ä. filmen und dann, weil sie selbst so tolle Hechte sind, ins Netz stellen... So viel zum Thema Sensationsgeil ! Da könnt ich reiern !
Darum sind solche Filme nix für mich.

Das ist für mich auch das Letzte´, da braucht man gar nicht zu diskutieren.
Darum habe ich auch Hochachtung zum Beispiel vor Polizisten, welche die Gaffer vor Ort direkt mal mit ihrer Vorgehensweise konfrontieren.
Der Polizist in Bayern, der den Gaffer fragt, ob er nicht auch noch ein Foto von der blutigen Leiche machen will oder der Darmstädter Cop, welcher den filmenden Glotzer fragt: "Willst du der Familie von dem Typen, der da hinten drin hätte verbrennen können, erzählen was mit dem Fahrer passiert ist?! Möchte die Familie DAS aus den sozialen Medien erfahren? Nee!“
https://youtu.be/eZOSaBWmI4M
https://youtu.be/yPFNrnFezSE

Aber gut, gerade darum soll es ja in dem Film hier jetzt nicht unbedingt gehen.
Ob der fertige Streifen dann tatsächlich ein bitterböser Kommentar zu neuen Medien oder derartigem Verhalten wird, ist natürlich nochmal eine ganz andere Geschichte! Da bin ich nämlich auch noch etwas skeptisch.
Es ist auch durchaus denkbar, dass der Film (wie beispielsweise Oliver Stones prätentiöser und selbstverliebter "Natural Born Killers") letztendlich der Faszination dessen verfällt, was er vorgeblich anzuprangern versucht.

09.05.2021 12:33 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
09.05.2021 11:25 Uhr schrieb obsession
09.05.2021 11:13 Uhr schrieb FdM
Pro 7 hat es richtig gemacht und sich bei der Berichterstattung um Szenen (bzw. 1 Szene) aus Traces of Death gekümmert....


Weißt du noch, in welcher Sendung und welche Szene das war?

Ich kann mich definitiv daran erinnern, dass auf Pro7 Mitte der 90ern (als es in einer Sendung um Todesstrafe/Gaskammern ging), die Szene aus GdT Teil 1 mit dem Schwarzen in der Gaskammer kurz gezeigt wurde.


Bei Taff wurde die Szene verwertet,wie der Mann seine Frau vor der Kamera (live beim Interview) mit einem Revolver erschiesst... vorher hatte sie angekündigt : ganz aktuell in den Staaten passiert,kann allerdings wegen der Darstellung nicht komplett gezeigt werden... Ausstrahlung war ca. 2001.
Ich hatte die Shockumentarys 1999 in Holland gekauft und habe die Szene erkannt.

09.05.2021 12:51 Uhr - Eh Malla
1x
Ich komm da imemr bei all dem "Gesichter des Todes" Vertretern durcheinander, manche beinhalten echte Szenen, andere sind Fake... War damals vielleicht ein Blick wert um die "Sensationsgelüste" zu befriedigen, aber braucht es sowas heute noch? Wer meint sich Snuff reinziehn zu müssen, der geht auf diverse Goreseiten...
Für mich persönlich klingt dieses "neu aufleben" lassen einfach nur nach reißerischer Vermarktung auf Kosten der Opfer, da bin ich raus!

09.05.2021 13:22 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
09.05.2021 12:33 Uhr schrieb FdM
09.05.2021 11:25 Uhr schrieb obsession
09.05.2021 11:13 Uhr schrieb FdM
Pro 7 hat es richtig gemacht und sich bei der Berichterstattung um Szenen (bzw. 1 Szene) aus Traces of Death gekümmert....


Weißt du noch, in welcher Sendung und welche Szene das war?

Ich kann mich definitiv daran erinnern, dass auf Pro7 Mitte der 90ern (als es in einer Sendung um Todesstrafe/Gaskammern ging), die Szene aus GdT Teil 1 mit dem Schwarzen in der Gaskammer kurz gezeigt wurde.


Bei Taff wurde die Szene verwertet,wie der Mann seine Frau vor der Kamera (live beim Interview) mit einem Revolver erschiesst... vorher hatte sie angekündigt : ganz aktuell in den Staaten passiert,kann allerdings wegen der Darstellung nicht komplett gezeigt werden... Ausstrahlung war ca. 2001.
Ich hatte die Shockumentarys 1999 in Holland gekauft und habe die Szene erkannt.


Das war direkt die erste Szene in Traces of Death Teil 1.
Maritza Martin Munoz wird beim Besuch des Grabes ihrer Tochter von ihrem Mann erschossen.
Traces war insofern nichts neues, da alle Szenen aus anderen Shockumenteries und Mondo Filmen ziemlich amateurhaft zusammengeschnitten wurden.

09.05.2021 14:18 Uhr - FdM
2x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
09.05.2021 13:22 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
09.05.2021 12:33 Uhr schrieb FdM
09.05.2021 11:25 Uhr schrieb obsession
09.05.2021 11:13 Uhr schrieb FdM
Pro 7 hat es richtig gemacht und sich bei der Berichterstattung um Szenen (bzw. 1 Szene) aus Traces of Death gekümmert....


Weißt du noch, in welcher Sendung und welche Szene das war?

Ich kann mich definitiv daran erinnern, dass auf Pro7 Mitte der 90ern (als es in einer Sendung um Todesstrafe/Gaskammern ging), die Szene aus GdT Teil 1 mit dem Schwarzen in der Gaskammer kurz gezeigt wurde.


Bei Taff wurde die Szene verwertet,wie der Mann seine Frau vor der Kamera (live beim Interview) mit einem Revolver erschiesst... vorher hatte sie angekündigt : ganz aktuell in den Staaten passiert,kann allerdings wegen der Darstellung nicht komplett gezeigt werden... Ausstrahlung war ca. 2001.
Ich hatte die Shockumentarys 1999 in Holland gekauft und habe die Szene erkannt.


Das war direkt die erste Szene in Traces of Death Teil 1.
Maritza Martin Munoz wird beim Besuch des Grabes ihrer Tochter von ihrem Mann erschossen.
Traces war insofern nichts neues, da alle Szenen aus anderen Shockumenteries und Mondo Filmen ziemlich amateurhaft zusammengeschnitten wurden.


Traces war zu der Zeit schon etwas neues (ich hatte die verwendeten Szenen vorher noch nicht gesehen) ,Faces of Gore kann sich noch danebenstellen...

09.05.2021 14:58 Uhr - Cobretti
Das original... Ein Film wo man als kleiner bei der erstsichtung das Video anschmiss, und mit reichlich Sicherheitsabstand seitlich zum Fernseher stehend aufgeregt schaute was passiert. Ausser den Operationen, den Leichen und der Tierschlachtungen alles fake. Und Leute, der Film kommt von legendary nicht von Todd Tjersland presents oder irgendeiner compilation von der "Pösenbörse". Solche Aufnahmen haben absolut nichts mit der Kunstform Film zutun. Und als Kind kommt man an der Realität leider nicht drumherum. Als ich zb klein war, und das waren die glorreichen 80er, lief ich neben meiner Mama an stromkästen vorbei wo politische Botschaften aus dem Ausland draufgepinnt waren. Zu sehen waren ua abgeschnittene Köpfe... Selbst als Kind war ich mir innerlich bewusst, dies ist kein Filmplakat. Jahre später im Urlaub, sah ich einen Motorradtoten. Ohne Helm bei 45 Grad nahe dem Strand im schönen Süden gegen einen Lastwagen geknallt mit seiner Hayabusa. Lag da am auslaufen... 4 Wochen Urlaub für mich mental vorbei. Und als ob das nicht reicht, durfte ich mir im gleichen Sommer dieses schöne Video anschauen, wo man um die 2000er leider nicht drumherum kam (Tschetschene, Russe, Kopf, Messer... Diese eine Szene kommt auch im Film "cradle of fear" bei der letzten Episode mit dem snuff room vor). Dies ist keine Kunst. Oder wie es der Künstler Meese so schön sagt: K. U. N. S. T

09.05.2021 15:03 Uhr - Loredanda Ferreol
3x
09.05.2021 10:16 Uhr schrieb humptydumpty
So ganz verstehe ich manche Kommentare nicht. Aus der Meldung geht doch eigentlich klar hervor, dass das keine "Neuauflage" mit neuen "echten" Tötungen und auch kein Mondo werden soll. Das ist ein Spielfilmprojekt mit Drehbuch und festem Budget in dem Videos von (angeblich) echten Tötungen und der Originalfilm irgendwie handlungsrelevant sein sollen.


Ja humptydumpty, dass das erst von dir beim einundzwanzigsten Kommentar hier erkannt wurde, ist mal wieder typisch für die sich längst etabliert zu haben scheinende Tendenz zum Nur-Überschriften-Lesen. Zumal die Meldung doch recht kurz gefasst ist.

Das Thema an sich ist durchaus relevant und auch spannend. Denn diese "Löschfabriken" gibt es tatsächlich, wie in der sehr sehenswerten Dokumentation THE CLEANERS aufgezeigt wird.

Trailer: https://youtu.be/1h7-JyQ-JR4

Wenn der Film dies aufgreift und mit einer spannenden fiktionalen Handlung verbindet, könnte das ein guter Thriller werden.

09.05.2021 20:58 Uhr - 22428216
Kinder können was ab, ja mag sein, aber manche Dinge sind auch dafür zu hart.

Ich hab als Kind immer Filme gesehen, die nicht für mein Alter gedacht waren.
Aber dazwischen und Kontent, wie Menschen wirklich getötet werden,
ist ein Unterscheid. Genau dieses harte Zeug bekommen Kinder heute ohne Probleme im Netz.
Sie werden am Anfang pädagogisch strack in einer Bubble großgezogen,
wo es soche Dinge nicht gibt, dann sehen sie sowas...

10.05.2021 00:11 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
Traces war zu der Zeit schon etwas neues (ich hatte die verwendeten Szenen vorher noch nicht gesehen) ...


Ach so, OK.
Die ganzen älteren pseudodokumentarischen Mondo Szenen waren hauptsächlich aus dem Climati/Morra Meisterwerk "Der letzte Schrei des Dschungels" und aus Castiglionis "Cannibalo Brutalo".
"Cannibalo Brutalo" hieß "Savage der letzte Warrior" auf VHS.
Ob "Der letzte Schrei des Dschungels" überhaupt auf VHS veröffentlicht wurde weiß ich gar nicht.
Das meiste war gestellt.

10.05.2021 16:42 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
10.05.2021 00:11 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Traces war zu der Zeit schon etwas neues (ich hatte die verwendeten Szenen vorher noch nicht gesehen) ...


Ach so, OK.
Die ganzen älteren pseudodokumentarischen Mondo Szenen waren hauptsächlich aus dem Climati/Morra Meisterwerk "Der letzte Schrei des Dschungels" und aus Castiglionis "Cannibalo Brutalo".
"Cannibalo Brutalo" hieß "Savage der letzte Warrior" auf VHS.
Ob "Der letzte Schrei des Dschungels" überhaupt auf VHS veröffentlicht wurde weiß ich gar nicht.
Das meiste war gestellt.


Laut dem Produzenten (mir fällt der Name von dem der das zusammengekauft hat nicht ein...) hat er hier alles Mögliche an Szenen zusammengesucht/gekauft,was in irgendwelchen Lagern gelandet ist,da z.B. Szenen nicht im TV gezeigt werden konnten ect.
Als Warnhinweis wollte er erst vor gewissen Szenen einen Blutbalken vorher einblenden lassen,erzählt dann wenige Sätze später,dass dann bei zu vielen Szenen sowas passiert wäre... (ob Promo oder nicht,die zusammengetragenen Szenen finde ich oftmals grenzwertig bis drüber...die Erschießung auf dem Friedhof hat auch einen üblen Beigeschmack)...

Mit Faces of Gore (nicht geeignet für Motorrad-Fahrer) ist Traces of Death (schön sortiert : Teile haben unterschiedliche Themen,hier gibt es viele Unfälle/Unglücke/Gang-Activity ect.) hartes Zeugs,für harte Kerle halt 😂
Gesichter des Todes ist an vielen Stellen schnell durchschaubar als F/X ...

12.05.2021 09:51 Uhr - Sunshine
09.05.2021 00:17 Uhr schrieb Ned Flanders
Was sollte man denn da noch zu sehen bekommen, was man nicht schon im Netz gesehen hat?
Zahlreiches Material von Südamerikanischen Drogenkartelle oder IS sind immer noch zu finden, Leider.


Ja aber man könnte doch dem Film eine didli Chance geben. Also ich sehe ihn mir an.
Vielleicht mehr Gore? XD

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)