SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Rambo: Last Blood - RTL zeigt als Free TV-Premiere die geschnittene FSK 16-Fassung

Mit Rambo: Last Blood kam 2019 der bislang letzte Film der Reihe in die Kinos. Die Reaktionen auf den Taken-Klon waren eher durchwachsen, aber zumindest konnte Sylvester Stallone wieder mit drastischer Gewaltdarstellung punkten. Von der FSK gab es für die ungeschnittene Fassung (= internationale Version) eine Altersfreigabe "ab 18 Jahren".

Neben der Uncut-Fassung ließ man noch eine gekürzte Fassung prüfen, welche eine FSK 16-Freigabe erhielt. Die Cut-Version läuft dabei etwa 2 Minuten kürzer und wurde in der FSK-Datenbank auch mit "TV-Version" ausgewiesen. Und diese wird nun wohl in wenigen Wochen das Licht der Welt erblicken. Denn RTL zeigt Rambo: Last Blood am 22. August 2021 um 22:30 Uhr als Free TV-Premiere. Wegen der frühen Sendezeit eben nur in zensierter Form.

Mehr zu: Rambo: Last Blood (OT: Rambo: Last Blood, 2019)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Kommentare

11.08.2021 00:23 Uhr - Rated XXL
Zum Antesten vielleicht ganz gut... besser als ein Blindkauf, bisher habe ich nichts Gutes über diesen Film gehört.

11.08.2021 00:31 Uhr - shining237
5x
Der Film ist super. Unbedingt uncut ansehen. Das der uncut eine fsk 18 Freigabe bekommen hat hatte mich echt gewundert.
Viele reden negativ über den Film was ich nicht verstehen kann. Es kann ja nicht immer im Dschungel spielen .

11.08.2021 00:31 Uhr - Superfly
12x
11.08.2021 00:23 Uhr schrieb Rated XXL
Zum Antesten vielleicht ganz gut... besser als ein Blindkauf, bisher habe ich nichts Gutes über diesen Film gehört.


Als eigenständiges Rache-Filmchen mittelmäßig, aber als Rambo-Teil eine Vollkatastrophe, die das Runde Ende des vierten Teils mit Füßen tritt und die Figur zu lachhaften Rächer-Karikatur verkommen lässt.
Ohne die teils drastischen Gore-Effekte, die in den Shoot-Outs leider billigstes CGI sind, hat der Streifen absolut gar nichts, das ihn lohnenswert macht.

Am besten ohne jegliche Erwartungen rangehen und sich im Bestfall positiv überraschen lassen.

11.08.2021 00:36 Uhr - Ned Flanders
1x
So übel ist der Film eigentlich nicht, man sollte ihn jetzt allerdings nicht mit den anderen vergleichen auch die Umgebung ist nicht wirklich Rambo typisch.
Das einzige was mir überhaupt nicht gefällt, ist das Rambo sehr viel spricht und diese unmotivierte Synchronstimme. Prochnow ist ja vielleicht ein guter Schauspieler aber als Synchronsprecher finde ich ihn ungeeignet, hat mich schon beim Rocky 1u2 genervt.

11.08.2021 00:39 Uhr - Chímaira
6x
User-Level von Chímaira 12
Erfahrungspunkte von Chímaira 2.340
11.08.2021 00:23 Uhr schrieb Rated XXL
Zum Antesten vielleicht ganz gut... besser als ein Blindkauf

Ich habe den Film bereits als Mediabook, würde aber generell lieber einen Blindkauf wagen, als eine geschnittene Version mit ständig nervender Werbung zu schauen. Dazu kommt, dass so manche Kürzungen eindeutig den Filmgenuss schmälern ;)

11.08.2021 00:40 Uhr - Ned Flanders
11.08.2021 00:31 Uhr schrieb Superfly
11.08.2021 00:23 Uhr schrieb Rated XXL
Zum Antesten vielleicht ganz gut... besser als ein Blindkauf, bisher habe ich nichts Gutes über diesen Film gehört.


Als eigenständiges Rache-Filmchen mittelmäßig, aber als Rambo-Teil eine Vollkatastrophe, die das Runde Ende des vierten Teils mit Füßen tritt und die Figur zu lachhaften Rächer-Karikatur verkommen lässt.


Rächer Karikatur verkommen lässt? Macht das ein Rambo nicht schon seit dem ersten Teil so, sich rächen?

11.08.2021 04:14 Uhr - cali
8x
11.08.2021 00:40 Uhr schrieb Ned Flanders

Rächer Karikatur verkommen lässt? Macht das ein Rambo nicht schon seit dem ersten Teil so, sich rächen?


Nein, im ersten (und dem mMn einzig guten Rambo-Film) ist er ein von allen gejagter Underdog, der sich zur Wehr setzt und das macht, was er kann (Krieg spielen).
Die Polizei und die Soldaten sind Gegner, aber nicht Leute, an denen er sich rächt.

Die anderen sind SchleFaZ-Kandidaten und bestenfalls "Edeltrash".
Klar kann man sie sich angucken und besonders bei 4 und 5 den Gewaltgrad goutieren, aber die machen die Filme nicht besser.

11.08.2021 04:48 Uhr - Barry Benson
1x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 9
Erfahrungspunkte von Barry Benson 1.042
11.08.2021 00:23 Uhr schrieb Rated XXL
Zum Antesten vielleicht ganz gut... besser als ein Blindkauf, bisher habe ich nichts Gutes über diesen Film gehört.

Ichh bin Sly- bzw. Rambo "Fan" und habe den o.g. Film in meiner Sammlung.
ABER,...
objektiv betrachtet haben die Filme: Taken - 96 Hours, A Beautiful Day und John Wick: Kapitel 2, auf dem für mich(!!!) der o.g. Film beruht, mir einzeln alle besser gefallen! Sly ist hier in dem Film für mich sowas von austauschbar, das es auch ein "Direct to DVD" mit Scott Adkins hätte sein können!
P.S.: Achtung: SPOILER!!!
Dafür hat Rambo das geschafft, was kein Chuck Norris vor ihm geschafft hat,...
Er hat einen Menschen tot gequatscht!!!😂😳


11.08.2021 07:53 Uhr - Andreas Müller
5x
Könnte man ihn ganz runterschneiden, hätte man immer noch gewonnen. Damals für 0,99ct bei Amazon geliehen. Leider war's ein Riesenfehler. Der Film ist eher ne billige 96 Hours Kopie als ein Rambo-Film. Geht voll und ganz am Charakter vorbei

11.08.2021 07:59 Uhr - Masterkrischna
1x
Mit Rambo hat es nicht mehr viel zu tun, aber trotzdem war er nicht schlecht.

Hätte auch als Jimmy Jambo vermarktet werden können um ein neues Franchise zu bekommen. 😉😉😉

11.08.2021 08:08 Uhr - Kaiser Soze
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 25
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 15.187
Rambo V ist ein sehr guter Actionfilm, der sich wagt andere Wege zu gehen als seine Vorgänger, aber den kultigen Antihelden so zeigt, wie er immer war. Der Geqaltpegel ist nitunter ordentlich und wie es sich gehört, gibt es nen spektakuläres Ende. Hier dürften die Schnitte gesetzt sein und dann hat man den selben Salat, wie bei Rambo IV, nämlich dass gerade diese Kürzungen den Film tatsächlich verschlechtern. Klare Empfehlung den Film zunschauen, aber nur unzensiert.

11.08.2021 08:12 Uhr - alex_wintermute
2x
Eine Neuverfilmung von "Rambo" wäre nicht schlecht, möglichst nah an David Morrells Roman "First Blood", Rambo als kaltblütige und psychopathische Kampfsau, der über unzählige Leichen geht und am Ende von Colonel Trautman erschossen wird.

11.08.2021 08:20 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 10.535
11.08.2021 08:12 Uhr schrieb alex_wintermute
und am Ende von Colonel Trautman erschossen wird


https://www.youtube.com/watch?v=jp1mdSQ4BfI&t=76s

11.08.2021 08:23 Uhr - alex_wintermute
11.08.2021 08:20 Uhr schrieb Der Dicke
11.08.2021 08:12 Uhr schrieb alex_wintermute
und am Ende von Colonel Trautman erschossen wird


https://www.youtube.com/watch?v=jp1mdSQ4BfI&t=76s


Nein - bloss nicht so.

11.08.2021 08:43 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 56.039
11.08.2021 08:12 Uhr schrieb alex_wintermute
Eine Neuverfilmung von "Rambo" wäre nicht schlecht, möglichst nah an David Morrells Roman "First Blood", Rambo als kaltblütige und psychopathische Kampfsau, der über unzählige Leichen geht und am Ende von Colonel Trautman erschossen wird.


Ich muss sagen abgeneigt wäre ich jetzt nicht von einer Sly- alternative Neuinterpretation des Stoffes, doch nah an der Vorlage - zumindest der unzensierte Buchvorlage vom dt. Buchmarkt ausgehend - halte ich für sehr schwierig.

11.08.2021 09:02 Uhr - Kerry
6x
Dies hat mit Rambo nur noch wenig zu tun, inhaltlich gesehen allenfalls als Trash geeignet.
Noch nicht einmal die Actionszenen können überzeugen, die billigst produzierten Effekte aus dem Computer wirken hier eher lachhaft. Man vergleiche diese etwa mit den episch inszenierten Szenen der Teile 2 und 3.
Wenn diese nun in der Fernsehfassung großteils fehlen, ist dies vielleicht gar nicht einmal so schlecht.

11.08.2021 09:23 Uhr - D-P-O / 77
2x
Der Schluss hat mir den ganzen Film versaut: ...
Da hätte "Sly" mal lieber auf Oldschool-Splatter bauen sollen!
Stattdessen bekommt man Hyperspeed-Schnitte und CGI-Gekröse :(

11.08.2021 09:52 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 10.535
11.08.2021 09:02 Uhr schrieb Kerry
die billigst produzierten Effekte ... Wenn diese nun in der Fernsehfassung großteils fehlen, ist dies vielleicht gar nicht einmal so schlecht.


Das dachte ich mir zuletzt bei der ZDF-Ausstrahlung von "The Courier", in der der zermatschte CGI-Kopf fehlte :)

11.08.2021 09:55 Uhr - Cocoloco
2x
Fand Last Blood für sich eigentlich ganz okay. Der hat nur ein großes Problem und das ist der tolle Vorgänger. Das Ende war so rund und die finale Schlacht so befriedigend, dass der neue Film da einfach nicht ansetzen kann. Rambo räumt mir da einfach nicht genug auf und das bei dem starken Rache-Motiv.
Und generell hätte ich Rambo das Ende von Teil 4 gewünscht.

11.08.2021 10:15 Uhr - alex_wintermute
2x
Finde das Ende von Teil 4 irgendwie vollkommen overhyped und unlogisch. Seinen Frieden findet Rambo nie, dafür hat er zuviele Menschen auf dem Gewissen, zuviel eigenes Leid am eigenen Körper und Geist erfahren und irgendwie ist er auch nicht der typische Heimattyp. Ein Ende in einer abgelegenen Opium Höhle irgendwo tief in Asien, wo er sich mit Drogen vollpumpt, um zu Vergessen und um seine Alpträume halbwegs in den Griff zu kriegen, fände ich persönlich besser. Das "Happy End" in Teil 4 passt irgendwie nicht. Oder Rambo sollte schlicht einen heldenhaften Tod auf dem Schlachtfeld sterben. Letzteres gefällt mir immer besser.

11.08.2021 10:38 Uhr - Eh Malla
11.08.2021 00:23 Uhr schrieb Rated XXL
Zum Antesten vielleicht ganz gut... besser als ein Blindkauf, bisher habe ich nichts Gutes über diesen Film gehört.


Du darfst halt keinen typischen Rambo Film erwarten! Als Rachefilm ist er super, aber es ist halt keine Ballerorgie mehr ;)
Das CGI Blut nervt halt, da wäre Kunstblut besser gewesen, aber einige Szenen sind eh so dunkel gehalten, dass man die hälfte an Gekröse nur erahnen kann...
Ich bin aber auch der Meinung: Teil 4 hätte ein guter Abschluss der Reihe sein können.
Teil 5 ist halt kein klassicher Rambo.

11.08.2021 11:03 Uhr - Harti13
1x
Es ist leider in der Breite von Nachfolgern immer so, dass man eine bestimmte Erwartungshaltung, und u.U. mit Hilfe Vorbeurteilung durch Dritte, entwickelt, dessen Konsens am Ende überhaupt nicht besteht oder sich nur noch negativ abzeichnet. Dass hier nicht Rambo von 1982 über den Radar plätschert, sollte jedem bewusst sein der die Nachfolger kennt. Umso mehr ist die Herausforderung gewesen dort NICHT anzuknüpfen. Und wenn man das sozusagen rückwärts betrachtet, ist das Endergebnis akzeptabel.

11.08.2021 11:23 Uhr - alex_wintermute
1x
11.08.2021 11:03 Uhr schrieb Harti13
Dass hier nicht Rambo von 1982 über den Radar plätschert, sollte jedem bewusst sein der die Nachfolger kennt.


Dazu muß man sich nur die Kill Counts ansehen, in "Rambo 1" hat John Rambo gerade mal einen Menschen auf dem Gewissen, das auch nur indirekt durch einen Steinwurf auf die Scheibe eines Helikopters. In Teil eins war er noch keine Kampfsau, sondern ein Veteran des Vietnamkriegs, der von der Gesellschaft nicht akzeptiert bzw. verstoßen wurde. Zurück zum Kill Count: In "Rambo 2" sollen es schon 69 Menschen gewesen sein, in "Rambo 3" 132 und in "Rambo 4" 236.

11.08.2021 11:25 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
11.08.2021 00:36 Uhr schrieb Ned Flanders
So übel ist der Film eigentlich nicht, man sollte ihn jetzt allerdings nicht mit den anderen vergleichen


Womit soll man ihn denn sonst vergleichen, wenn nicht mit seinen vier direkten Vorgängerfilmen?! Klar ist LAST BLOOD eher eine lieblose, blasse, schmuddelige TAKEN-Kopie mit hektisch geschnittenem, belanglosen CGI-Alibi-Splatterfinale ohne jede Größe als ein respektabler Abschluss dieser Reihe, die mit dem vierten Teil den perfekten Abschluss gefunden hatte, aber diese Geschreibsel a la "nicht mit den anderen Teilen vergleichen" finde ich immer so hilflos nach *irgendwelchen* Argumenten suchend, den Film nicht so verreissen zu müssen, wie er es eben verdient hat.

LAST BLOOD ist nicht mehr als ein völlig überflüssiges Anhängsel einer bis hierhin sensationellen Actionfilmreihe, das einer der beliebtesten Figuren des 80er-Kinos seinen wohlverdienten Lebensabend nachträglich zunichte macht.

11.08.2021 09:02 Uhr schrieb Kerry
Noch nicht einmal die Actionszenen können überzeugen, die billigst produzierten Effekte aus dem Computer wirken hier eher lachhaft. Man vergleiche diese etwa mit den episch inszenierten Szenen der Teile 2 und 3.


Wenn ich an die sensationelle optische Wucht von vor allem FIRST BLOOD: PART II denke (Kamera: der legendäre Jack Cardiff), blutet mir angesichts der schmierigen, versifften Digitaloptik von LAST BLOOD tatsächlich einfach nur das Herz.

11.08.2021 11:26 Uhr - PhilWil
2x
Über Last Blood kann man ja wirklich geteilter Meinung sein aber über eines nicht,
seinen Score.
Super Soundtrack!

11.08.2021 12:03 Uhr - Thodde
3x
Fand den Film einfach grottenschlecht. Eine tausendmal gesehene Alibi-Geschichte voller uninteressanter Figuren, die fade abgespult wird, nichts mehr mit Rambo zu tun hat und in einem hingeschlonzten, mies getricksten Zehn-Kleine-Negerlein-Finale mündet.

11.08.2021 13:50 Uhr - RDMM
11.08.2021 08:12 Uhr schrieb alex_wintermute
Eine Neuverfilmung von "Rambo" wäre nicht schlecht, möglichst nah an David Morrells Roman "First Blood", Rambo als kaltblütige und psychopathische Kampfsau, der über unzählige Leichen geht und am Ende von Colonel Trautman erschossen wird.



Wäre ja vllt möglich.
Beim neuen Running Man wollen sich auch mehr auf die Vorlage halten.
Schwarzeneggers hatte, bis auf den Namen ja wenig gemein mit dem Buch.

11.08.2021 14:35 Uhr - Jimmy Conway
2x
Ne, sorry, Kumpel und ich waren enttäuscht. Noch eine Woche die anderen 4 Rambos geguckt, die ersten beiden sogar dazwischen im Kino, und dann dieses zähe Etwas.
Und zum Ende einfach nur brutal, wenn man dies im Film besser verteilt hätte, aber so wirkte die finale Schlachtplatte zu aufgesetzt. Davor gab es nur zwei Szenen, die heftiger waren.
Insgesamt finde ich den Film nur mittelmäßig. lediglich Sly als alter Veteran überzeugt.

Im Free-TV mit Werbung ziehe ich mir grundsätzlich keine Filme mehr rein, höchstens mal seltenes Zeugs auf Tele 5 oder wenn ich bei Bond auf Nitro so für zwischendurch mal schwach werde (Nitro hat ja relativ kurze Werbeblöcke).
Und FSK 16 cut kann man sich "Last Blood" bestimmt schenken. Kommt da bestimmt wie eine Telenovela rüber.

Und ja, das Ende vom vierten Rambo, er kehrt zurück in die USA, geht die Straße entlang (First Blood) und dazu die Musik "It's A Long Road", ist perfekt.

11.08.2021 16:57 Uhr - Lowmaker
2x
Hier wird laufend über die CGI Effekte genörgelt, aber jetzt mal ehrlich, was war denn im vierten Teil ? Da hat mich das CGI-INFERNO noch wesentlich schlimmer genervt, weil es dort im Tageslicht absolut als solches erkennbar war.In diesem (mMn sehr guten Film) fiel es durch die Dunkelheit garnicht so schlimm auf. Die Fernsehvariante schau ich mir schon aus Neugierde an und das es "nur" 2 Minuten sind die geschnitten wurden wundert mich auch etwas.

11.08.2021 19:26 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
Ich fand immer, dass der Schluss von Teil 4 noch einen Abschlussfilm angeteasert hat. Wäre interessant gewesen wie dieser Mann es nocheinmal versucht hätte im wiklichen Leben Fuss zu fassen, mit alltäglichen Konflikten klar zu kommen. Das hätte auch ein Film für die Veteranen werden können, die aus all den Kriegen zurückgekehrt sind, die die USA in den letzten Dekaden geführt hat. Stattdessen haben wir diesen B-Movie bekommen, den man auch hätte mit Scott Adkins besetzen können, ohne jeglichen Bezug zu den anderen Rambo Filmen. Ich war richtig enttäuscht. Stallone sah hier auch nicht wirklich wie Rambo aus, oder hat gross versucht ihn zu spielen. Schade!

11.08.2021 19:33 Uhr - alex_wintermute
1x
In "Rambo 5" die altbewährte Stimme von Thomas Danneberg vermisst. Die passt wie die Faust aufs Auge zu ihm. Jürgen Prochnow noch gerade so ok.

11.08.2021 21:13 Uhr - Thrax
Als Rambo-Film versagt der Film. Als Film für sich fand ich den ganz OK und annehmbar.
Er hätte halt nur nicht "Rambo" heißen dürfen.

12.08.2021 00:35 Uhr - Cocoloco
11.08.2021 19:26 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ich fand immer, dass der Schluss von Teil 4 noch einen Abschlussfilm angeteasert hat. Wäre interessant gewesen wie dieser Mann es nocheinmal versucht hätte im wiklichen Leben Fuss zu fassen, mit alltäglichen Konflikten klar zu kommen. Das hätte auch ein Film für die Veteranen werden können, die aus all den Kriegen zurückgekehrt sind, die die USA in den letzten Dekaden geführt hat. (...)

Das ist doch genau die Geschichte von Rambo 1.

12.08.2021 20:34 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
12.08.2021 00:35 Uhr schrieb Cocoloco
11.08.2021 19:26 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ich fand immer, dass der Schluss von Teil 4 noch einen Abschlussfilm angeteasert hat. Wäre interessant gewesen wie dieser Mann es nocheinmal versucht hätte im wiklichen Leben Fuss zu fassen, mit alltäglichen Konflikten klar zu kommen. Das hätte auch ein Film für die Veteranen werden können, die aus all den Kriegen zurückgekehrt sind, die die USA in den letzten Dekaden geführt hat. (...)

Das ist doch genau die Geschichte von Rambo 1.


Ja und das was wir bekommen haben, war Rambo 4. Wo ist das Problem? Wäre ein perfect circle gewesen!

13.08.2021 18:35 Uhr - CrazySpaniokel79
Mit Abstand schlechtester Teil der Reihe

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)