SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Herz aus Stahl - Trailer zu Brad Pitts Kriegsfilm Fury

Mehr zu:

Herz aus Stahl

(OT: Fury, 2014)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
John Wick: Kapitel 3 - FSK-Prüfung für 4K UHD / Blu-ray / DVD uncut geschafft
Scarface mit Al Pacino: Ungeschnittene 4K-Blu-ray im Oktober 2019
Alle Neuheiten hier

Kommentare

25.06.2014 20:04 Uhr - Bordeladeur
2x
Schaut normal aus, aber hey; PANZEEEEER!!!!

25.06.2014 20:09 Uhr - McQueen
6x
erster eindruck, gefällt mir. brad pitt ist ne coole sau.
aber den pornobalken über shia labeouf´s oberlippe, kauf ich ihm nicht ab :D

25.06.2014 21:09 Uhr - Darklee
hmmmm ich fand den trailer auch ganz gut, mal vormerken.
LÖÖÖÖL pornobalken he he he der war gut.

25.06.2014 21:22 Uhr - peacekeepa
1x
Ich geh nur wegen des Original-Tiger ( Leihgabe aus Bovington ) ins Kino. Der Rest interessiert mich weniger.

25.06.2014 21:31 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Prololeiste könnte man auch sagen, Mann Mann, der schaut echt peinlich aus mit Moustache, LOL. Aber der Film scheint nicht uninteressant zu sein, bis auf den typischen Pathos.

25.06.2014 23:18 Uhr - Ned Flanders
8x
schön und gut der sieger schreibt nun mal die geschichte, aber wie wäre es mal mit nem film aus der sicht der deutschen ??? immer dieses amiheldengehabe.

26.06.2014 00:05 Uhr - peacekeepa
2x
25.06.2014 23:18 Uhr schrieb Ned Flanders
schön und gut der sieger schreibt nun mal die geschichte, aber wie wäre es mal mit nem film aus der sicht der deutschen ??? immer dieses amiheldengehabe.


Gibt's doch: Die Brücke, Im Westen nichts Neues, Steiner, Stalingrad.

26.06.2014 00:10 Uhr - Ned Flanders
1x
26.06.2014 00:05 Uhr schrieb peacekeepa
25.06.2014 23:18 Uhr schrieb Ned Flanders
schön und gut der sieger schreibt nun mal die geschichte, aber wie wäre es mal mit nem film aus der sicht der deutschen ??? immer dieses amiheldengehabe.


Gibt's doch: Die Brücke, Im Westen nichts Neues, Steiner, Stalingrad.


ist ja richtig, aber mitlerweile schon in die jahre gekommen und alles ziemlich mit angezogener handbremse. aber ich glaube das sich das keiner traut mal so einen rauszuhauen.

26.06.2014 00:25 Uhr - peacekeepa
4x
Was schwebt Dir vor? Wehrmachtssoldaten im Abwehrkampf 43 / 44? Frankreich 1940 - Schlacht in den Ardennen? Ich brauch sowas nicht, genauso wenig wie ich den amerikanischen oder russischen Heldenquatsch brauche. Im Krieg gibt's nämlich kein Heldentum, nur Tod, Mord, Terror und Zerstörung.

26.06.2014 00:54 Uhr - Tom Cody
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.246
@ Ned Flanders

"Steiner - Das Eiserne Kreuz" mit angezogener Handbremse??? Merkwürdig, da musst du 'nen anderen "Steiner"-Film kennen. Auf Peckinpahs Film trifft es, bis auf das Alter, jedenfalls nicht zu. ;-) (Na gut, evtl. auf den vermurksten 2. Teil)

26.06.2014 07:01 Uhr - KKinski
3x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
26.06.2014 00:10 Uhr schrieb Ned Flanders
26.06.2014 00:05 Uhr schrieb peacekeepa
25.06.2014 23:18 Uhr schrieb Ned Flanders
schön und gut der sieger schreibt nun mal die geschichte, aber wie wäre es mal mit nem film aus der sicht der deutschen ??? immer dieses amiheldengehabe.


Gibt's doch: Die Brücke, Im Westen nichts Neues, Steiner, Stalingrad.


ist ja richtig, aber mitlerweile schon in die jahre gekommen und alles ziemlich mit angezogener handbremse. aber ich glaube das sich das keiner traut mal so einen rauszuhauen.


Einen Kriegsfilm aus Sicht der Deutschen: Schindlers Liste, ... Oder meintest Du eher einen mit heldenhaften Deutschen. Dann würde ich mir Kolberg von Veith Harlan ansehen. Der ist aber aus dem Jahr 1943 und darf genau deswegen auch nicht mehr so einfach laufen. Ich glaube wir kommen langsam zu der Erkenntnis, dass es ziemlich geschichtsverfälschend wäre die Deutschen als Helden zu zeigen. Die Amis haben da die bessere Perspektive.
Nazis sind und waren halt einfach Scheiße, die kann man nicht gut darstellen. Auch wenn nicht jeder Soldat ein Nazi war, so haben sie doch für die Nazis gekämpft.

26.06.2014 07:58 Uhr - Andman1984
2x
User-Level von Andman1984 6
Erfahrungspunkte von Andman1984 568
26.06.2014 07:01 Uhr - KKinski
... Die Amis haben da die bessere Perspektive. ...


Geh da nicht weiter drauf ein..aber ernsthaft?

Weiß nich so recht was ich von dem Film halten soll. Ich mag Brad Pit und hab auch mal wieder Bock auf nen gut gemachten Kriegsfilm ala Soldat James Ryan. Aber auf den ganzen Pathos- und "Wir sind die Retter der Welt"-schwachsinn hab ich keinen Bock mehr. Warum es den Amis so schwer fällt einen objektiven 2. Weltkriegsfilm zu machen, versteh ich nicht.
Man muss es doch hinbekommen, keine der Seiten zu glorifizieren und aus beiden Sichten den Krieg zu zeigen wie er wirklich war/ist, nämlich dreckig, brutal und überflüssig.

26.06.2014 09:33 Uhr - Bokusatsu
3x
26.06.2014 07:58 Uhr schrieb Andman1984

Man muss es doch hinbekommen, keine der Seiten zu glorifizieren und aus beiden Sichten den Krieg zu zeigen wie er wirklich war/ist, nämlich dreckig, brutal und überflüssig.


Es gibt viele Filme die oben genannte Kriterien erfüllen.Aber einen Film kann ich besonders empfehlen:Komm und sieh von Elem Klimov.

26.06.2014 09:44 Uhr - Andman1984
2x
User-Level von Andman1984 6
Erfahrungspunkte von Andman1984 568
Die gibt es schon ja. Meistens sind das aber keine "Blockbuster" die der breiten Masse bekannt sind. In denen wird leider fast immer nur Schwarz-Weiß-Malerei betrieben.

26.06.2014 11:53 Uhr - Snakecharmer85
4x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
26.06.2014 07:01 Uhr schrieb KKinski
26.06.2014 00:10 Uhr schrieb Ned Flanders
26.06.2014 00:05 Uhr schrieb peacekeepa
25.06.2014 23:18 Uhr schrieb Ned Flanders
schön und gut der sieger schreibt nun mal die geschichte, aber wie wäre es mal mit nem film aus der sicht der deutschen ??? immer dieses amiheldengehabe.


Gibt's doch: Die Brücke, Im Westen nichts Neues, Steiner, Stalingrad.


ist ja richtig, aber mitlerweile schon in die jahre gekommen und alles ziemlich mit angezogener handbremse. aber ich glaube das sich das keiner traut mal so einen rauszuhauen.


Einen Kriegsfilm aus Sicht der Deutschen: Schindlers Liste, ... Oder meintest Du eher einen mit heldenhaften Deutschen. Dann würde ich mir Kolberg von Veith Harlan ansehen. Der ist aber aus dem Jahr 1943 und darf genau deswegen auch nicht mehr so einfach laufen. Ich glaube wir kommen langsam zu der Erkenntnis, dass es ziemlich geschichtsverfälschend wäre die Deutschen als Helden zu zeigen. Die Amis haben da die bessere Perspektive.
Nazis sind und waren halt einfach Scheiße, die kann man nicht gut darstellen. Auch wenn nicht jeder Soldat ein Nazi war, so haben sie doch für die Nazis gekämpft.


Kolberg wurde nur 1943 gedreht, hat aber inhaltlich nichts mit dem zweiten Weltkrieg zu tun, also hinkt der Vergleich schonmal. Btw. wurde Kolberg auch schon auf arte ausgestrahlt und ist abgesehen von den Durchhaltreparolen nicht mal im Ansatz so propagandistisch wie z.B. Transformers 2, welcher ja schon fast als Rekrutierungsfilm der US Armee durchgehen könnte.

Es geht auch nicht darum einen Film zu zeigen bei dem Deutsche die Helden sind. Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen. Auch wenn die Wehrmacht für das NS Regime gekämpft hat, so waren doch die wenigsten Soldaten der Wehrmacht wirklich überzeugte Nazis. Die meisten Soldaten haben tatsächlich mit der Überzeugung eines Verteidigungskrieges gekämpft. Oder glaubst du die NS Propaganda war so blöd ihnen etwas anderes zu vermitteln?

Genauso wie bei den Amerikanern, Russen und Polen, so gab es auch bei den Deutschen Heldemut und die Überzeugung für sein Volk und Familie zu kämpfen. Das waren ganz normale Männer die sich genauso wie die Gegenseite in die Hose gepisst haben vor Angst oder aber auch gegen eine Übermacht gestellt haben und mit ein paar Mann Stellungen gehalten haben welche aus logischer Sicht undenkbar und suizidal waren.

Kein Mensch will heldenhafte, marodierende SS Einheiten oder Wehrmachtserschießungskommandos sehen. Aber die gesamte Wehrmacht als Verbrecher abzuspempeln grenzt an Dummheit. Mit dem gleichen Argument, nämlich das sie einem verbrecherischen System dienten, würde es sich auch verbieten einen Film aus Sicht der Russen zu machen. Trotzdem gibt es Filme wie Enemy at the gates.

26.06.2014 14:21 Uhr - muffin
1x
26.06.2014 11:53 Uhr schrieb Snakecharmer85

Kolberg wurde nur 1943 gedreht, hat aber inhaltlich nichts mit dem zweiten Weltkrieg zu tun, also hinkt der Vergleich schonmal. Btw. wurde Kolberg auch schon auf arte ausgestrahlt und ist abgesehen von den Durchhaltreparolen nicht mal im Ansatz so propagandistisch wie z.B. Transformers 2, welcher ja schon fast als Rekrutierungsfilm der US Armee durchgehen könnte.

Es geht auch nicht darum einen Film zu zeigen bei dem Deutsche die Helden sind. Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen. Auch wenn die Wehrmacht für das NS Regime gekämpft hat, so waren doch die wenigsten Soldaten der Wehrmacht wirklich überzeugte Nazis. Die meisten Soldaten haben tatsächlich mit der Überzeugung eines Verteidigungskrieges gekämpft. Oder glaubst du die NS Propaganda war so blöd ihnen etwas anderes zu vermitteln?

Genauso wie bei den Amerikanern, Russen und Polen, so gab es auch bei den Deutschen Heldemut und die Überzeugung für sein Volk und Familie zu kämpfen. Das waren ganz normale Männer die sich genauso wie die Gegenseite in die Hose gepisst haben vor Angst oder aber auch gegen eine Übermacht gestellt haben und mit ein paar Mann Stellungen gehalten haben welche aus logischer Sicht undenkbar und suizidal waren.

Kein Mensch will heldenhafte, marodierende SS Einheiten oder Wehrmachtserschießungskommandos sehen. Aber die gesamte Wehrmacht als Verbrecher abzuspempeln grenzt an Dummheit. Mit dem gleichen Argument, nämlich das sie einem verbrecherischen System dienten, würde es sich auch verbieten einen Film aus Sicht der Russen zu machen. Trotzdem gibt es Filme wie Enemy at the gates.



Kann ich so voll und ganz unterschreiben.

26.06.2014 16:40 Uhr - peacekeepa
26.06.2014 11:53 Uhr schrieb Snakecharmer85
... und ist abgesehen von den Durchhaltreparolen nicht mal im Ansatz so propagandistisch wie z.B. Transformers 2, welcher ja schon fast als Rekrutierungsfilm der US Armee durchgehen könnte.


Du guckst Dir den Film besser nochmal an...

P.S.: Die Wehrmacht war eine verbrecherische Organisation. Aber nicht alle Soldaten waren Verbrecher.

26.06.2014 17:21 Uhr - Darklord666
"We're doing one thing,and one thing only... Killing Nazis!" : )

Fury - The return of Aldo Raine : )))

26.06.2014 17:45 Uhr - Snakecharmer85
2x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
26.06.2014 16:40 Uhr schrieb peacekeepa
26.06.2014 11:53 Uhr schrieb Snakecharmer85
... und ist abgesehen von den Durchhaltreparolen nicht mal im Ansatz so propagandistisch wie z.B. Transformers 2, welcher ja schon fast als Rekrutierungsfilm der US Armee durchgehen könnte.


Du guckst Dir den Film besser nochmal an...

P.S.: Die Wehrmacht war eine verbrecherische Organisation. Aber nicht alle Soldaten waren Verbrecher.


Ich kenne beide Filme! Und die Wehrmacht wurde in den Nürnberger Prozessen eindeutig als NICHT verbrecherische Organisation definiert! Vielleicht mal ein paar Geschichtsbücher wälzen.
Dein Satz ergibt höchstes andersrum Sinn. Die WH war keine verbrecherische Organisation, aber es gab Verbrechen. Oder willst du etwa sagen das auch die rote Armee, US Armee ect. verbrecherische Organisationen waren? Besonders bei den Russen, welche ihre eigenen Menschen wie Material behandelt haben und ebenso gewütet haben wie die Wilden, könnte man laut deiner Argumenation diesen Schluss ziehen.

26.06.2014 17:50 Uhr - madmike
Der Trailer sieht nicht schlecht aus, hat man aber doch schon alles zig mal gesehen, und das schon vor vielen vielen Jahren...also fällt uns nichts neues ein, dann holen wir halt wieder die "guten alten bösen" Nazis raus...heißt für mich also, wenn er mal auf Video kommt, dann schaue ich ihn mir schon an, aber fürs Kino reichts bei mir nicht.

26.06.2014 18:06 Uhr - peacekeepa
2x
Die Verklärung der Wehrmacht zur sauberen Armee begann schon bei den Nürnberger Prozessen und setzte sich bis in die später 60er Jahre fort. Erst die nachfolgende Generation hat sich gefragt, was ihre Väter in Russland so trieben und den Mythos entzaubert. Die Wehrmacht war eine verbrecherische Organisation, die Angriffs- und Vernichtungskriege plante und ausführte und sich an Kriegsverbrechen beteiligte. Der "Freispruch", der gegen den Willen der Russen erfolgte, ändert daran nichts.





26.06.2014 18:17 Uhr - Snakecharmer85
3x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
@peacekeepa, dann müssen für dich wohl alle beteiligten Armeen des zweiten Weltkriegs verbrecherische Organisationen sein. Wie gesagt, die Russen mit großen Schritten an der Spitze! Ich könnte dir jetzt genügend Zitate, Gerichtsurteile und Fakten nennen. Aber ich habe kein Interesse daran mir die üblichen linken oder rechten Propagandasprüche zu geben die früher oder später immer auf dieser Seite fallen wenn es um das Thema WWII geht. *rolleyes*


26.06.2014 20:43 Uhr - jamyskis
Irgendwie komme ich nicht von der Erwartung hinweg, dass Brad nach seinen 100 Nazi-Skalpen verlangt ;-)

26.06.2014 21:01 Uhr - Dvdfre@k
Wird mit Sicherheit im Kino angeschaut. Schaut gut aus und jetzt müssen wir nur hoffen das er keine FSK 12 bekommt :)!

29.06.2014 23:25 Uhr - ugurano
sieht nicht patriotisch aus, finde ich super

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)