SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Jeepers Creepers: Reborn - Reboot des Franchises kommt 2022

Nächstes Jahr präsentiert uns Screen Media den mittlerweile vierten Film des Jeepers Creepers-Franchises, Jeepers Creepers: Reborn. Der erste Jeepers Creepers-Überraschungshit von 2001 begann als eine Variation von Steven Spielbergs Duell, entwickelte sich dann aber schnell zu etwas ganz anderem und fügte mit der Gestalt des Creepers eine neue, originelle Figur zum altbekannten Kanon bekannter Horrorfilm-Charaktere hinzu. Jeepers Creepers 2 folgte zwei Jahre später. Mit dem dritten Teil ließ man sich dann Zeit bis 2017. Auch mehrere Jeepers Creepers-Comics gibt es inzwischen. 2020 dachten die Produzenten wohl, dass es nun Zeit für ein weiteres Sequel, bzw. ein "Semi-Reboot" der Reihe ist. Sollte der Film gut ankommen, könnte dies auch der Auftakt zu einer neuen Trilogie werden.

Das Horror-Hound-Festival findet zum ersten Mal in Louisiana statt, wo es Hunderte von Geeks, Freaks und eingefleischten Horror-Fans aus nah und fern anzieht. Darunter auch Fanboy Chase und seine Freundin Laine, die eher unfreiwillig mitkommt. Doch als das Ereignis näher rückt, erlebt Laine unerklärliche Vorahnungen und verstörende Visionen, die mit der düsteren Vergangenheit der Stadt und insbesondere mit dem Mythos des Creepers verbunden sind. Als das Fest anbricht und die blutgetränkte Unterhaltung sich zu einem Rausch entwickelt, glaubt Laine, dass etwas Unirdisches herbeigerufen wurde und  sie im Zentrum des Geschehens steht….

Jeepers Creepers: Reborn soll inhaltlich direkt an den zweiten Teil anschließen. Einige Produzenten betonten, dass man den dritten Film hierbei außer acht lassen will, da dieser von vielen Fans eher kontrovers aufgenommen wurde. Dies sollte auch kein so großes Problem sein, da die Handlung von Jeepers Creepers 3 chronologisch zwischen den ersten beiden Filmen liegt. Die Regie wird allerdings nicht mehr, wie in den ersten drei Filmen, der äußerst umstrittene Victor Salva führen (der immer auch gleichzeitig die Drehbücher lieferte), sondern der finnische Regisseur Timo Vuorensola nach einem Drehbuch von Sean-Michael Argo. Vuorensola wiederum kennt man insbesondere durch seine beiden schrägen Iron Sky-Filme.

Ein Rating für Jeepers Creepers: Reborn gibt es noch nicht. Was  den Starttermin angeht, wird für Deutschland sogar schon der 30. Dezember 2021 von Splendid Film als Kino-Release angekündigt. Dennoch würde ich diese Angabe zunächst aber doch eher mit Vorsicht genießen.

Zur Einstimmung veröffentlichte man bereits einen (sehr) kurzen Teaser mit ersten Bildern aus dem Film. 

Quelle: movieweb.com

Mehr zu: Jeepers Creepers: Reborn (OT: Jeepers Creepers: Reborn, 2022)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

10.11.2021 07:04 Uhr - SnobMaynard
User-Level von SnobMaynard 4
Erfahrungspunkte von SnobMaynard 290
Kann eigentlich nur besser als der Dritte werden ;)

10.11.2021 09:20 Uhr - Tom Cody
6x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.252
Ich fand merkwürdigerweise den vielgescholtenen dritten Film gar nicht so übel.
Kann es eventuell sein, dass dessen Probleme eher mit den zu der Zeit heftigen Protesten gegen Salva und den damit verbundenen Boykottaufrufen zu tun hatten?? Ich glaube, dass 2001 bzw. 2003 derartige Stimmen in den sozialen Netzwerken noch nicht so viel Gewicht hatten wie zur #metoo-Debatte 2017...was möglicherweise auch irgendwann auf den Film abfärben konnte.

Meine Probleme habe ich eher mit dem zweiten Teil, der sich fast die ganze Zeit nur um diesen in der Einöde liegengebliebenen Bus dreht, vollgepackt mit unglaublich nervenden Highschool-Kids.
Mal schauen, ob ein neuer Regisseur frischen Wind in die Sache bringen kann...

10.11.2021 09:38 Uhr - Samonuske
4x
Ich freue mich darauf,ich mag die Reihe irgendwie! Teil 1 war richtig schöner Grusel Horror ,wenn man das so schreiben kann. Auch mag ich das ganze Setting drum herum,also das es so Ländlich alles ist,das ist einfach eine super Atmosphäre !

10.11.2021 09:43 Uhr - Boffler
5x
10.11.2021 09:20 Uhr schrieb Tom Cody
Ich fand merkwürdigerweise den vielgescholtenen dritten Film gar nicht so übel.
Kann es eventuell sein, dass dessen Probleme eher mit den zu der Zeit heftigen Protesten gegen Salva und den damit verbundenen Boykottaufrufen zu tun hatten?? Ich glaube, dass 2001 bzw. 2003 derartige Stimmen in den sozialen Netzwerken noch nicht so viel Gewicht hatten wie zur #metoo-Debatte 2017...was möglicherweise auch irgendwann auf den Film abfärben konnte.

2001 bzw. 2003 gab es zum Glück noch kein Social Media. Da war das Internet noch in Ordnung.

10.11.2021 10:32 Uhr - SnobMaynard
User-Level von SnobMaynard 4
Erfahrungspunkte von SnobMaynard 290
10.11.2021 09:20 Uhr schrieb Tom Cody
Ich fand merkwürdigerweise den vielgescholtenen dritten Film gar nicht so übel.
Kann es eventuell sein, dass dessen Probleme eher mit den zu der Zeit heftigen Protesten gegen Salva und den damit verbundenen Boykottaufrufen zu tun hatten?? Ich glaube, dass 2001 bzw. 2003 derartige Stimmen in den sozialen Netzwerken noch nicht so viel Gewicht hatten wie zur #metoo-Debatte 2017...was möglicherweise auch irgendwann auf den Film abfärben konnte.

Meine Probleme habe ich eher mit dem zweiten Teil, der sich fast die ganze Zeit nur um diesen in der Einöde liegengebliebenen Bus dreht, vollgepackt mit unglaublich nervenden Highschool-Kids.
Mal schauen, ob ein neuer Regisseur frischen Wind in die Sache bringen kann...


nö, Clownhouse ist trotz aller Probleme einer meiner Lieblingshorrorfilme.

ich fand die Story blöd, die Inszenierung fad und das CGI grauenhaft.

10.11.2021 11:29 Uhr - Nr. 1
Der 3 Teil war eine Katastrophe ! , bin echt gespannt auf den neuen !
Würde mir wünschen, das man mehr über den Creeper erfährt , wo er herkommt, und wie Alt er ist !!!!!!!!!!!! .

10.11.2021 12:02 Uhr - dvdjunky
Also soo schlecht fand ich den dritten auch nicht! Aber ich freue mich schon auf Teil 4!

10.11.2021 14:11 Uhr - Luzifer
4x
Mich ekelt diese Filmreihe an, nicht vom Gewaltgrad her, sondern das ein Pädophiler Regisseur weiterhin seinen Ramsch runterdrehen konnte und die meisten die davon nichts wissen was da mit Clownhouse und den Kinderdarstellern passiert ist, aber das ist wohl typisch Holywood solange das Geld fließt ist alles scheißegal.

10.11.2021 15:19 Uhr - Roughale
4x
10.11.2021 14:11 Uhr schrieb Luzifer
Mich ekelt diese Filmreihe an, nicht vom Gewaltgrad her, sondern das ein Pädophiler Regisseur weiterhin seinen Ramsch runterdrehen konnte und die meisten die davon nichts wissen was da mit Clownhouse und den Kinderdarstellern passiert ist, aber das ist wohl typisch Holywood solange das Geld fließt ist alles scheißegal.


Und genau das passt nun nicht mehr, wo ein anderer Regisseur am Start ist...

10.11.2021 15:47 Uhr - Horstferatu
1x
User-Level von Horstferatu 1
Erfahrungspunkte von Horstferatu 28
10.11.2021 14:11 Uhr schrieb Luzifer
Mich ekelt diese Filmreihe an, nicht vom Gewaltgrad her, sondern das ein Pädophiler Regisseur weiterhin seinen Ramsch runterdrehen konnte und die meisten die davon nichts wissen was da mit Clownhouse und den Kinderdarstellern passiert ist, aber das ist wohl typisch Holywood solange das Geld fließt ist alles scheißegal.

Das ist so nicht richtig. Als das rauskam, hat damals MGM den dvd Verkauf gestoppt.

10.11.2021 16:04 Uhr - Luzifer
2x
@Roughale, @Horstferatu, das ist alles richtig .... nur sollte es nicht vergessen machen, was das für ein Mensch ist und wer damit weiterhin Profit geschlagen hat ... man hätte schon seine erste Regiearbeit nach diesem ekelerregenden Mist, Nature of the Beast & Powder nicht finanzieren sollen und schon gar nicht eine neue Horrorfilmreihe spendieren, die so großen Anklang findet bis heute, dass sogar ein Reboot finanziert wird.

Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!

10.11.2021 16:21 Uhr - Roughale
1x
10.11.2021 16:04 Uhr schrieb Luzifer
@Roughale, @Horstferatu, das ist alles richtig .... nur sollte es nicht vergessen machen, was das für ein Mensch ist und wer damit weiterhin Profit geschlagen hat ... man hätte schon seine erste Regiearbeit nach diesem ekelerregenden Mist, Nature of the Beast & Powder nicht finanzieren sollen und schon gar nicht eine neue Horrorfilmreihe spendieren, die so großen Anklang findet bis heute, dass sogar ein Reboot finanziert wird.

Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!


Sorry diese Pauschalisierung ist ziemlich daneben - ja, da lief viel schief und ich denke, es wurdfe das ein oder andere Auge zugedrückt als man damit noch Geld machen konnte, aber das auf ganz Hollywood auszuweiten, ist falsch... Ist denn die ganze Musikwelt bei dir auch böse wegen MJ?

Der bittere Tropfen ist, dass der erste Jeepers Film wirklich Potential hatte, beim zweiten trübte das Wissen schon die Rezeption. Und ganz schlimm ist, dass der Film wegen dem er verurteilt worden war ein richtig guter Film ist, hab ich mal in einer Sam Rockwell Werkschau gesichtet, ohne zu realisieren, welcher Film das genau ist, was aber ziemlich schnell offensichtlich wird...

10.11.2021 16:22 Uhr - alex_wintermute
10.11.2021 16:04 Uhr schrieb Luzifer
Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!


Empfehle den Film "Starry Eyes". Träume erfordern Opfer. Das Werk zeigt die menschlichen Abgründe der Traumfabrik. Absolut sehenswert. Ein Geheimtipp.

10.11.2021 16:41 Uhr - Luzifer
1x
@Roughale, ich denke du lebst in einer Fantasiewelt von wegen das nur dort etwas schieflief, empfinde es eher als traurig das man diesen Mist noch in Schutz nimmt. Und übers Musikbusiness muss man sich wohl kaum auslassen, das hat noch nicht einmal was mit Michael Jackson zu tun.

@alex_wintermute, diesen Film kenne ich in der Tat noch nicht und werde ihn mir mal beizeiten zu Gemüte führen, danke für diesen Tipp.

10.11.2021 16:42 Uhr - MouseRat
7x
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
Er hat doch seine Strafe abgesessen, also für seine Taten bezahlt, soll man ihm das jetzt ewig vorwerfen? Oder ist er deines Wissens rückfällig geworden weil du auf knapp 30 Jahre zurückliegenden Taten herum reitest?🤔 Boykottier doch bitte lieber Michael Jackson im Radio, das wär Mal ne Idee!

10.11.2021 16:48 Uhr - Roughale
1x
10.11.2021 16:41 Uhr schrieb Luzifer
@Roughale, ich denke du lebst in einer Fantasiewelt von wegen das nur dort etwas schieflief, empfinde es eher als traurig das man diesen Mist noch in Schutz nimmt. Und übers Musikbusiness muss man sich wohl kaum auslassen, das hat noch nicht einmal was mit Michael Jackson zu tun.


Nun fang nicht noch an mir was zu unterstellen!

10.11.2021 17:03 Uhr - Luzifer
4x
@MouseRat, allein diese aussage, sagt alles über dich aus ... denkst du wirklich nur, weil er seine lächerliche Haftstrafe ausgesessen hat sind seine pädophilen Fantasien weg?

@Roughale, ich unterstelle gar nichts, bin nur erschüttert wie gleichgültig alles heutzutage hingenommen wird (unterstützt wird).

10.11.2021 17:24 Uhr - alex_wintermute
Und was ist mit Polanski?

10.11.2021 17:59 Uhr - tanzderteufelmaniac
10.11.2021 16:22 Uhr schrieb alex_wintermute
10.11.2021 16:04 Uhr schrieb Luzifer
Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!


Empfehle den Film "Starry Eyes". Träume erfordern Opfer. Das Werk zeigt die menschlichen Abgründe der Traumfabrik. Absolut sehenswert. Ein Geheimtipp.


Danke für diesen Geheimtipp.
Den kannte ich noch nicht.
Wird leider nirgends gestreemt.
Aber ne Bluray gibt's.✌🏻

10.11.2021 18:03 Uhr - Luzifer
2x
@alex_wintermute, der Unterschied ist der das Roman Polanski seine Tat eingestanden hat und sich persönlich mit seinem Opfer aus gesühnt hat, das macht das ganze sicher nicht besser, aber so, konnte ich, z. B. mir seinen Filmen wie Der Mieter, Eine reine Formalität usw. mit erheblichem Argwohn angucken und er sich dort selber ins Schlechte licht bringt. Im Gegensatz zu Salva der alles geleugnet hatte bis zum Schluss, obwohl er mit demselben Equipment diese perversen Sachen aufgenommen hatte wie beim Film und diese auch noch verteilt hatte an andere perverse Wixxer und Tonnen weise Material besaß an Kinderpornografie und wir reden hier vom Filmzeitalter, nichts Digitales.

Im Endeffekt wird er im Vorspann genannt und das allein sollte jedem zu denken geben ...

10.11.2021 18:03 Uhr - alex_wintermute
10.11.2021 17:59 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
10.11.2021 16:22 Uhr schrieb alex_wintermute
10.11.2021 16:04 Uhr schrieb Luzifer
Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!


Empfehle den Film "Starry Eyes". Träume erfordern Opfer. Das Werk zeigt die menschlichen Abgründe der Traumfabrik. Absolut sehenswert. Ein Geheimtipp.


Danke für diesen Geheimtipp.
Den kannte ich noch nicht.
Wird leider nirgends gestreemt.
Aber ne Bluray gibt's.✌🏻


Yo... ist von Turbine erschienen. Uncut.

10.11.2021 19:04 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
10.11.2021 14:11 Uhr schrieb Luzifer
Mich ekelt diese Filmreihe an, nicht vom Gewaltgrad her, sondern das ein Pädophiler Regisseur weiterhin seinen Ramsch runterdrehen konnte


Ich finde es auch überaus erstaunlich, dass Salva über all die Jahre derart unbeirrt weiterdrehen konnte und reihenweise A- und B-Stars (Nick Nolte, Lance Henriksen, Eric Roberts, Mary Steenburgen, Jeff Goldblum, Tobin Bell, immer und immer wieder Ray Wise und sogar Rose McGowan, die zum Zeitpunkt ihrer Zusammenarbeit mit Salva angeblich selbst längst Opfer von Harvey Weinstein geworden war, sich aber nicht scheute, für einen verurteilten Sexualstraftäter vor die Kamera zu treten) für seine Filme gewinnen konnte. Die schützende Hand von Francis Ford Coppola scheint da Wunder gewirkt zu haben, was wiederum tief blicken lässt in den Moloch Hollywood.

Wenn ich die Werke vom "Künstler" trenne, habe ich aber vor allem mit den ersten beiden JEEPERS CREEPERS-Filmen immer wieder einen Heidenspaß, weswegen ich die Behauptung, es handle sich um Ramsch, nicht im geringsten teile (zugegeben, auf den dritten Teil trifft das zu). Insbesondere der erste Teil ist ein wirklich formidabler Horrorfilm, der er meisterhaft versteht, Spannung und Stimmung aufzubauen und von seinem Ungetüm immer gerade so viel zu enthüllen, wie unbedingt erforderlich ist. Der wurde damals schon zurecht gefeiert und hat auch heute nichts von seiner Wirkung verloren.

10.11.2021 11:29 Uhr schrieb Nr. 1
Würde mir wünschen, das man mehr über den Creeper erfährt , wo er herkommt, und wie Alt er ist !!!!!!!!!!!! .


Es wird vermutlich genau so kommen, wünschenswert finde ich das aber nicht, im Gegenteil: je weniger man über die Kreatur weiß, desto furchteinflößender bleibt sie und desto wirkungsvoller lässt sie sich einsetzen.

10.11.2021 10:32 Uhr schrieb SnobMaynard
nö, Clownhouse ist trotz aller Probleme einer meiner Lieblingshorrorfilme.


Den habe ich erst kürzlich nach etlichen Jahren mal wieder gesehen. Ja, einerseits ist der ziemlich effektiv gemacht und sogar einigermaßen gruselig. Andererseits kann er den extrem faden Beigeschmack während der unzähligen Szenen mit den nackten oder halbnackten Jungs aber nicht mehr abschütteln. Für Leute, die die Hintergründe kennen, ist das mittlerweile doch eher eine sehr unangenehme Filmerfahrung.

10.11.2021 22:02 Uhr - Ronaldw88
3x
Ewig vorhalten?natürlich,pädophilie verjährt nicht!so mancher scheint nicht zu wissen,wovon er redet! Sowas ist doch nicht mit ner Haftstrafe erledigt!muss jetzt kotzen gehen da ich von solchen Meinungen immer wieder aufs Neue entsetzt bin!

10.11.2021 22:04 Uhr - Ronaldw88
3x
Frage an mouserat,wenn du mit sowas mal in Berührung kommst wirst du das anders sehen,versprochen!Denk mal an die Opfer,ihr alle,die dieser Meinung seid.

10.11.2021 23:34 Uhr - MouseRat
7x
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
Wo bleibt jetzt die Frage an mich? Also sollen wir quasi wie in Indien oder anderen rûckstandigen Staaten sofort jeden Sexualverbrecher am nächstbesten Baum aufknüpfen deiner Meinung nach, weil sie ihre Neigungen ja sowieso ihr Leben lang nicht loswerden? Das Justizsystem in Rechtstaaten funktioniert mittlerweile anders falls du es noch nicht bemerkt hast.

11.11.2021 00:27 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
10.11.2021 23:34 Uhr schrieb MouseRat
Also sollen wir quasi wie in Indien oder anderen rûckstandigen Staaten sofort jeden Sexualverbrecher am nächstbesten Baum aufknüpfen deiner Meinung nach, weil sie ihre Neigungen ja sowieso ihr Leben lang nicht loswerden?


Davon hat hier niemand gesprochen. Obwohl sich aber sicherlich so einiges an verkommenem Gesocks (einigermaßen) erfolgreich resozialisieren lässt, würde ein Kinderschänder wie Salva in einer zurechnungsfähigeren Welt sicherlich immer noch einsitzen.

11.11.2021 01:10 Uhr - MouseRat
5x
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
Also ein höheres Strafmaß für Sexualdelikte? Wie sieht's dann mit Mord, Totschlag, Raub usw. in dieser utopischen "zurechnungsfähigeren Welt" aus? Die Realität sieht leider anders aus, ich muss mich damit genauso abfinden wie ihr auch! Tut mir übrigens Leid dass wir wieder Mal vom Thema abgekommen sind, dass war mein letzter Post hierzu.

11.11.2021 01:21 Uhr - Dr. Brot
9x
An sehr vielen Filmen waren sehr dubiose Gestalten beteiligt, würde man deswegen anfangen auszusortieren, müßte man so manchen liebgewonnen Klassiker in die Mülltonne kloppen. Keine Polanski-Filme mehr, keine Hitchcock-Filme mehr, keine Filme mehr, bei denen Weinstein Produzent war, keine Filme mehr mit Kevin Spacey, Klaus Kinski, Charlie Sheen, Bill Cosby u.v.a.m.

Ob man deren Filme noch ertragen kann, muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Mir persönlich wäre aber der Aufwand zu groß, erstmal die Biographie eines jeden Schauspielers, Regisseurs, Produzenten, etc pp. zu studieren, bevor ich entscheiden kann, ob mir ein Film gefallen darf oder nicht. Es muß halt jedem bewußt sein, daß sich im Filmgeschäft allerhand Geschmeiß rumtreibt, das die Träume und Sehnsüchte anderer skrupellos ausnutzt und das nicht erst seit heute, sondern schon seit der Stummfilmära. Es gibt halt immer Leute, die für ein bißchen Ruhm und Geld ihre Seele verkaufen würden, oder eben ihre Kinder - die Besetzungscouch hat mit Sicherheit keine Altersbeschränkung.

Selbiges gilt natürlich auch für die Musikindustrie. In manchem Genre ist da ein möglichst mieser Ruf sogar geschäftsfördernd. Je mehr Gangsta, desto authentischer. Die anvisierte Kundschaft ist in dieser Hinsicht zum Glück leicht zu beendrucken. Anders als ein R. Kelly oder Gary Glitter müssen die sich auch gar nicht verstellen, sondern können ihren schlechten Charakter ganz offen zur Schau stellen und werden dafür auch noch bejubelt. Aber will ich wirklich auf Burzum, Emperor und Dissection verzichten? Bei einem Film fällt die Entscheidung noch schwerer, schließlich sind da an jeder Produktion hunderte von Personen beteiligt und die meisten davon sind anständige Leute. Soll man deren Arbeit gleich mit entsorgen, nur weil einer ein Arschloch war?

"Mein armer Nordberg! Er war ein sehr guter Mann, Frank, er wollte niemandem etwas antun!"
Welch Ironie.

11.11.2021 11:50 Uhr - D-P-O / 77
10.11.2021 16:22 Uhr schrieb alex_wintermute
10.11.2021 16:04 Uhr schrieb Luzifer
Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!


Empfehle den Film "Starry Eyes". Träume erfordern Opfer. Das Werk zeigt die menschlichen Abgründe der Traumfabrik. Absolut sehenswert. Ein Geheimtipp.


Zusammen mit "Contracted", kann man dann ein schönes Double-Feature-Ekel-Event veranstalten :)

11.11.2021 11:55 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
11.11.2021 01:10 Uhr schrieb MouseRat
Also ein höheres Strafmaß für Sexualdelikte? Wie sieht's dann mit Mord, Totschlag, Raub usw. in dieser utopischen "zurechnungsfähigeren Welt" aus?


Das sollte für heimtückische Mörder natürlich ebenso gelten. Es gibt Menschen, die gehören überhaupt nicht wieder auf freien Fuß - und verurteilte Pädophile gehören dazu.

Ich tue mich bei denen ganz schwer damit, von "abgesessenen Strafen" zu sprechen und davon, dass er "für seine Taten bezahlt" hat. Und nur weil nicht *bekannt* ist, dass er nicht rückfällig geworden ist, heißt das ja noch lange nicht, dass dem auch wirklich so ist oder dass das auch so bleibt.

11.11.2021 13:00 Uhr - Ronaldw88
Schade mouserat,das du wirklich nichts verstehst.
Extreme realitätsferne,schade.kann mich Jack nur anschließen

11.11.2021 13:01 Uhr - Ronaldw88
Auf der anderen Seite gehts hier um Filme,also entschuldige ich mich für die Abschweifung.aber bei dem Thema brennt mir leider regelmäßig die Sicherung durch

11.11.2021 13:26 Uhr - Roderich
8x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
11.11.2021 13:01 Uhr schrieb Ronaldw88
Auf der anderen Seite gehts hier um Filme,also entschuldige ich mich für die Abschweifung.aber bei dem Thema brennt mir leider regelmäßig die Sicherung durch


Offensichtlich. Bist aber nicht der einzige, der sich bei Sexualstraftätern in Rachephantasien ergeht, maßlose anstatt schuldangemessene Strafen fordert und den Tätern pauschal abspricht, sich überhaupt jemals konform verhalten zu können, selbst wenn diese eben nicht wieder straffällig wurden oder sich therapieren lassen. Gottseidank haben wir aber einen Rechtsstaat.

11.11.2021 18:18 Uhr - SnobMaynard
1x
User-Level von SnobMaynard 4
Erfahrungspunkte von SnobMaynard 290
10.11.2021 16:04 Uhr schrieb Luzifer
@Roughale, @Horstferatu, das ist alles richtig .... nur sollte es nicht vergessen machen, was das für ein Mensch ist und wer damit weiterhin Profit geschlagen hat ... man hätte schon seine erste Regiearbeit nach diesem ekelerregenden Mist, Nature of the Beast & Powder nicht finanzieren sollen und schon gar nicht eine neue Horrorfilmreihe spendieren, die so großen Anklang findet bis heute, dass sogar ein Reboot finanziert wird.

Man wird anscheinend in Holywood belohnt so ein Schwein zu sein!


Immerhin, er wurde zumindest von einem Gericht verurteilt. Polanski ist beispielsweise feig geflohen.

11.11.2021 19:14 Uhr - Ronaldw88
Hey Roderich,hier ergeht sich niemand in rachephantasien.ich rede vom mitfühlen gegenüber den Opfern während und nach der Tat!das wird hier dezent unter den Teppich gekehrt.am besten kommen wir noch zu einer Täter-Opfer Umkehr!

11.11.2021 19:14 Uhr - Ronaldw88
Hey Roderich,hier ergeht sich niemand in rachephantasien.ich rede vom mitfühlen gegenüber den Opfern während und nach der Tat!das wird hier dezent unter den Teppich gekehrt.am besten kommen wir noch zu einer Täter-Opfer Umkehr!am Schluss bin ich noch der perverse.

11.11.2021 19:56 Uhr - Cinema(rkus)
5x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Ein heikles Thema.
Ich werde aber immer dann skeptisch, wenn jemand Moral und Ethik überhöhen möchte und noch moralischer erscheint.
Zunächst. Kindesmissbrauch ist ein schlimmes Vergehen, muss entsprechend bestraft werden.
Aber, bitte, was soll darüber hinaus geschehen ? Was schlagen hier die obigen Kommentatoren vor ? In Deutschland gibt es übrigens - als eines der wenigen Länder auf der gesamten Welt - das Opferentschädigungsgesetz. Schon mal gehört ? Klar, seelische Schäden können schwer geheilt werden, aber den Opfern wird sehr wohl Gehör gegeben. Von dem her ist es vollkommen falsch, wenn hier der Eindruck erweckt wird, dass die Opfer in Deutschland sich selbst überlassen werden. Wir sind ein sehr sozialer Staat, der Mensch wird so gut wie nie im Regen stehen gelassen. Ihr glaubt es nicht ? Bitte wandert in andere Länder aus und wendet euch dort mit euren Problemen an staatliche Behörden. Wieder mal jammern und lamentieren auf hohen Niveau, würde ich sagen.

Euer Kumpel hat Krebs. Ohhhhh, da würde ein kollektiver Aufschrei entstehen, weil diese Krankheit - per klarer Diagnostik - darstellbar ist. Euer bester Freund, seit Kindergartenzeiten, hat plötzlich perverse, pädophile, seelisch abnorme Neigungen, die jedoch nicht in einem Röntgenbild zu sehen sind. Ach, und weil dieses nicht in meinen eigenen begrenzten Horizont passt, ist ewig wegsperren oder endgültige Entsorgung die beste Lösung ? Sorry, aber da machen es sich einige zu einfach.
Leute, die an Pädophilie leiden, sind mit dieser Erkenntnis nicht glücklich. Ich bin richtig froh darum, dass in meiner Heimatstadt ein Projekt entstand, dass Männer die zur Pädophilie neigen, BEVOR SIE STRAFFÄLLIG WERDEN, sich an eine Beratungsstelle wenden können. Dies ist ein offener Umgang mit der gesamten Problematik. Mutig auch die Männer, die sich dort dann melden, meine Hochachtung dafür.
Pädophilie ist nicht heilbar, das sollten wir wissen. Wir können aber in einem offenen Umgang (siehe obiges Angebot) dafür sorgen, dass es evtl. eindämmbar ist ?
Und, bitte nochmals zur Registrierung. Die meisten Delikte passieren in der Familie. Passt nicht zu unserem Saubermann-Denken, ist aber so. Die meisten Mädchen und Jungen werden von EIGENEN FAMILIENMITGLIEDERN missbraucht.

Gute Spielfilme, um die Kurve zu bekommen, kann ich dazu auch empfehlen.
Bitte schaut mal "This is Love" und "Michael" an; 2 deutschsprachige Filme, die das Thema differenziert und reflektiert angehen.

Und zum Abschluss noch ein Gedanken.
Kinderehen werden auf der Welt millionenfach besiegelt.
15 Jährige Mädchen, die einem 70-jährigen zugesprochen werden, sind keine Seltenheit.
Ähmmm, wie wollt ihr hier verfahren ? Gesamte Völker, Kulturen.....zur Höchst-Strafe verurteilen? Mein Anliegen: betrachtet die gesamte Angelegenheit einfach mal differenzierter. Ein Strick, zum aufknüpfen, ist schnell gebastelt; das Leben, die Psyche des Menschen, besteht aber aus vielen Facetten.

Und, auch noch.
Kunst, künstlerische Tätigkeit, das alles von Moral und Ethik zu trennen, bitte, viel Spaß dabei.
Wenn ich alle meine Filme, nach moralischer Ethik aller Beteiligten durchforsten würde, dann wäre mein Regal leerer und leerer.
Michael Jackson ? Warum wird er hier erwähnt ?
Tot, kann sich nicht mehr wehren, wurde er irgendwann verurteilt ? Finde ich total unfair.



11.11.2021 20:08 Uhr - thedude666
3x
Bin da bei den Rechtsstaatlern.
Hat jemand für seine Tat nach dem Maßstab gültigen Rechts seine Strafe abgegolten, sollte er auch die Chance haben, ein normales Leben "danach" anzutreten.
Weitaus höher wär nach meinem Empfinden Mehrfach-/Wiederholungstat zu ahnden.
Unter Gewissen Umständen hat man in meinen Augen sogar das Recht auf Leben verwirkt....aber schwieriges Thema.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)