SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

The Last Duel erscheint in England mit einer BBFC 18-Freigabe auf DVD/Blu-ray

Während Ridley Scotts Historiendrama The Last Duel mit Matt Damon und Adam Driver in Deutschland mit einer FSK 16-Freigabe in den Kinos lief, bekam er von der englischen BBFC eine Freigabe "ab 18" verpasst. Begründet wurde die Entscheidung mit "sexual violence, strong bloody violence". In Deutschland erscheint der im Kino gefloppte Film am 6. Januar 2022 auf DVD und Blu-ray. Bei den Engländern wird The Last Duel aber schon viel früher in den Handel kommen. Dort wird er nämlich schon ab dem 6. Dezember 2021 mit BBFC 18-Kennzeichen veröffentlicht.

Wer ihn sich nicht kaufen möchte, aber im Besitz eines Abos von Disney+ ist, kann sich den Film mit Jodie Comer und Ben Affleck in weiteren Rollen schon ab dem 1. Dezember 2021 ansehen.

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.co.uk:

Mehr zu: The Last Duel (OT: Last Duel, The, 2021)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

29.11.2021 03:54 Uhr - spobob13
1x
Ach du liebe Güte, der kommt dann also auch von Disney bei uns irgendwann auf Blu-ray. Mit dem Disney üblichem komprimierten Ton für die Synchro. Voll schade.

29.11.2021 14:42 Uhr - Lukas
Bin leider nicht dazu gekommen, ihn mir im Kino anzusehen, aber die BD wird dann auf jeden Fall gekauft! :)

29.11.2021 19:57 Uhr - RDMM
2x
Sorry Scott.
Aber den Kinoflop jetzt auf die Millenials zu schieben, ist in meinen Augen einfach nur ne weinerliche, peinliche und Lachhafte Nummer.
Der beste Beweis, daß dieser Mann längst in den Ruhestand gehört, und sein Zenit überschritten ist.
Sowohl was Haltung, als auch seine Filme angeht.
Peinlich.

29.11.2021 21:50 Uhr - Egill-Skallagrímsson
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
Schon krass, wie alt Matt Damon inzwischen aussieht...
Hat den Film schon jemand gesehen und kann berichten, ob das wieder mal ein lohnender Scott-FIlm ist?

29.11.2021 22:03 Uhr - Scarecrow
Einer der besten Filme des Jahres. Ich warte allerdings auf den LONG CUT, den Ridley Scott am Samstag angekündigt hat. Und ich freue mich schon auf GUCCI.

30.11.2021 14:48 Uhr - Stoi
4x
29.11.2021 19:57 Uhr schrieb RDMM
Sorry Scott.
Aber den Kinoflop jetzt auf die Millenials zu schieben, ist in meinen Augen einfach nur ne weinerliche, peinliche und Lachhafte Nummer.
Der beste Beweis, daß dieser Mann längst in den Ruhestand gehört, und sein Zenit überschritten ist.
Sowohl was Haltung, als auch seine Filme angeht.
Peinlich.

Sorry, dein Posting ist peinlich.
Du argumentierst, als habe sich Stanley Kubrick mit den Jahren in Ed Wood verwandelt.
Auch wenn manchem Scotts Themenwahl nicht mehr liegt, ist sein Output immer noch deutlich über dem Durchschnitt. Ihn aus "Qualitätsgründen" ernsthaft aufs Altenteil schieben zu wollen, ist eigentlich schon unverschämt.

29.11.2021 22:03 Uhr schrieb Scarecrow
Ich warte allerdings auf den LONG CUT, den Ridley Scott am Samstag angekündigt hat.

Wo hat er den denn angekündigt?

02.12.2021 15:39 Uhr - turnstile67
30.11.2021 14:48 Uhr schrieb Stoi
29.11.2021 22:03 Uhr schrieb Scarecrow
Ich warte allerdings auf den LONG CUT, den Ridley Scott am Samstag angekündigt hat.

Wo hat er den denn angekündigt?

Hier:

https://screenrant.com/house-gucci-last-duel-ridley-scott-extended-cuts/

05.12.2021 18:19 Uhr - thedude666
Long Cut?
Der Streifen ist jetz schon ein zuLong Cut.
Den Film aus drei verschieden Perspektiven zu sehen fordert schonmal anständig Gedult, 3 x 90% die selben Szenen....das langweilt hart und zumal die Story ziemlich banal ist quält man sich durch 2 Stunden sich ständig wiederholendes, mäßig interessantes Gebrubbel.
Zumindest das abschliessende Duell ist knackig.
Schauspieler und Setting gehen klar, nur Inszenierung und Unterhaltungswert ist auch hier, wie so oft in letzter Zeit, einfach mangelhaft.
Für einen oppulent ausgestatteten, starbesetzten Film bleibt unterm Strich nur das Mittelmaß.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)